Fußballthemen, welche den FCK nicht oder nicht direkt betreffen.

Beitragvon Thomas » 13.04.2021, 20:43


In unserer Rubrik "Die Lage der Liga" blicken wir auf die wichtigsten Ereignisse und Meldungen von der Konkurrenz. Heute: Mal wieder Uerdingen.

Bild

Die Lage der Liga
Stefan Krämer nicht mehr Trainer des KFC


Stefan Krämer ist nicht mehr Trainer des KFC Uerdingen. Zu diesem Entschluss kam es nach gemeinsamen Gesprächen zwischen Gesellschafter Roman Gevorkyan und dem 54-jährigen Trainer. Co-Trainer Stefan Reisinger wird das Team in den kommenden Partien, erstmals am Samstag beim SC Verl, betreuen.

"Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht, vor allem im Wissen, was Stefan Krämer in den vergangenen Monaten geleistet hat. Dass dieses Team weiterhin eine verschworene Gemeinschaft ist, ist sein Verdienst", sagt Gevorkyan. "Wir haben versprochen, alles für den Klassenerhalt zu tun. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, mit dem Trainerwechsel einen neuen Impuls zu setzen."

"Ich danke meinen Spielern, den Fans und den Mitarbeitern des KFC für die gute Zusammenarbeit. Ich wünsche ihnen das Allerbeste und hoffe, dass diese Entscheidung dazu beiträgt, dass der KFC die Liga halten kann", sagt Krämer.

Stefan Krämer coachte die Mannschaft des KFC Uerdingen während zwei Amtszeiten in insgesamt 81 Spielen und schaffte 2018 mit dem KFC den Aufstieg in die 3. Liga. "Wir sind Stefan für seine Arbeit sehr dankbar. Wir gehen im Guten auseinander und wünschen ihm für die Zukunft nur das Beste", sagt Gevorkyan.

Quelle: Pressemeldung KFC
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Wil Hegermeister » 13.04.2021, 21:28


Die Spieler bekommen die Kohle nicht und Krämer war der einzige, der sie noch erreicht hat und motivieren konnte. MMn ein Schuss ins Knie.... Aber mir soll's recht sein. (->Grund 9, die anderen können sich auch selbst erlegen)
Wir denken nur noch von Grätsche zu Grätsche!



Beitragvon cassava » 14.04.2021, 03:00


Thomas hat geschrieben:"[...] Wir gehen im Guten auseinander [...]"


Nicht, dass ich irgendwas vom KFC halten würde, aber eine derartige Formulierung in der Pressemitteilung hat es glaub ich in den letzten 15 Jahren beim FCK nicht gegeben :lol:
"Nimm dir einen Blindenstock, wir finden heut 'nen Sündenbock
und am besten den, der mit dem Kopf schon in der Schlinge hockt."



Beitragvon MünchnerTeufel » 14.04.2021, 03:27


Naja,ob das die richtige Entscheidung war Krämer zu entlassen.. Von mir aus soll es die Falsche sein, aus Lauterer-Sicht..

Ich habe mir die Tabelle so angeschaut und bemerkt, dass mein Lieblingsverein Waldhof ja auch mitten im Abstiegskampf ist!

Ja dann hoffe ich, dass dieser häßliche Verein aus der häßlichsten Stadt kein Punkt mehr macht und absteigt.

Am besten steigen Mannheim (weil häßlich), Bayern (wegen dem unfairen Trainer), Lübeck ( wegen der Aktion der Bauern-Fans) und der 4. Absteiger ist mir egal, außer FCK natürlich :teufel2:



Beitragvon reklov » 14.04.2021, 05:14


Aus meiner Sicht für den KFC die falsche Entscheidung, aber als FCK-Fan dann eher eine gute.



Beitragvon Rickstar » 14.04.2021, 08:43


MünchnerTeufel hat geschrieben:Naja,ob das die richtige Entscheidung war Krämer zu entlassen.. Von mir aus soll es die Falsche sein, aus Lauterer-Sicht..

Ich habe mir die Tabelle so angeschaut und bemerkt, dass mein Lieblingsverein Waldhof ja auch mitten im Abstiegskampf ist!

Ja dann hoffe ich, dass dieser häßliche Verein aus der häßlichsten Stadt kein Punkt mehr macht und absteigt.

Am besten steigen Mannheim (weil häßlich), Bayern (wegen dem unfairen Trainer), Lübeck ( wegen der Aktion der Bauern-Fans) und der 4. Absteiger ist mir egal, außer FCK natürlich :teufel2:
Ich gebe dir in allen 3 Fällen recht, als vierten fände ich Halle top, dann könnten wir uns Boyd schnappen! :p



Beitragvon Carsten2707 » 14.04.2021, 09:33


Also Uerdingen ist eh ein Sonderfall, auch weil die am 31. März insovenzbedingt vom ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch gemacht und alle Spieler zum Saisonende gekündigt haben.

Es wäre also möglich, dass die sich sportlich für die 3. Liga qualifizieren, eine andere Mannschaft absteigt und dann in der Saison 2021/2022 nichts mehr aus Krefeld kommt. Spielen tun sie auch schon in Lotte. Kann aber sein, dass dann wieder ein Absteiger zurückgeholt wird (vor Urzeiten war da mal was in der Art).

MünchnerTeufel hat geschrieben: [...]
Ich habe mir die Tabelle so angeschaut und bemerkt, dass mein Lieblingsverein Waldhof ja auch mitten im Abstiegskampf ist!

Ja dann hoffe ich, dass dieser häßliche Verein aus der häßlichsten Stadt kein Punkt mehr macht und absteigt.

Am besten steigen Mannheim (weil häßlich), Bayern (wegen dem unfairen Trainer), Lübeck ( wegen der Aktion der Bauern-Fans) und der 4. Absteiger ist mir egal, außer FCK natürlich :teufel2:


@Münchner Teufel: du weißt, dass Waldhof Mannheim noch gegen Lübeck, Haching und am letzten Spieltag gegen Uerdingen spielt. Auch wenn es schwer fällt: lächeln, winken und denen volle drei Punkte in diesen Spielen gönnen :teufel2: .
Eine Erste Bundesliga ohne den 1. FC Kaiserslautern ist möglich aber sinnlos. - frei nach Loriot



Beitragvon Malvoy » 14.04.2021, 10:13


Hoffen wir einfach mal im Sinne des Klassenerhalts, dass der Trainerwechsel in Uerdingen genauso viel bringt wie in Kaiserslautern.



Beitragvon Weekend Offender » 14.04.2021, 13:23


Ich gehe davon aus, KFC wird noch bei der Lizenzierung massive Probleme haben.
Die Mannschaft ist eigentlich (gegenwärtig) total sinnfrei im deutschen Profifussball.



Beitragvon DieWalzFunDePalz » 14.04.2021, 13:52


Ich finde die Entlassung schade, weil ich sehr viel von dem Trainer halte.Wer sich vor ein paar Wochen, unter diesen umständen, so vor die Mannschaft stellt, hat sowas nicht verdient. Vielleicht ist er auch froh darüber, daß das rumgeeiere endlich vorbei ist. Das waren zum Schluß hin ja katastrophale Zustände
Der Typ ist so quirlig, der geht nach dir in die Drehtür und kommt vor dir wieder raus.“
Bela Rethy



Beitragvon grasnarbe » 14.04.2021, 14:16


Malvoy hat geschrieben:Hoffen wir einfach mal im Sinne des Klassenerhalts, dass der Trainerwechsel in Uerdingen genauso viel bringt wie in Kaiserslautern.

Ich hoffe doch, dass der Trainerwechsel dort weniger bringt als bei uns.
Null Punkte für die Niederrheiner in der restl. Saison!

Weekend Offender hat geschrieben:Ich gehe davon aus, KFC wird noch bei der Lizenzierung massive Probleme haben.
Die Mannschaft ist eigentlich (gegenwärtig) total sinnfrei im deutschen Profifussball.

Wer das "K" vorne statt hinten stehen hat ist sowieso sinnfrei unterwegs.
Die Roten Teufel vom Betzenberg



Beitragvon Doppelsechs » 14.04.2021, 14:34


Meppen hat auch Trainer entlassen . .................



Beitragvon fcklautern » 14.04.2021, 14:40


Und Bayern 2 hat auch schon die Trainer gewechselt. Dort haben Martin Demichelis und Danny Schwarz übernommen.



Beitragvon Rotten78 » 14.04.2021, 15:02


Ich habe die böse Befürchtung das die Co's beim KFC und in Meppen alles richtig machen und wir in die röhre schauen



Beitragvon SEAN » 14.04.2021, 15:12


Rotten78 hat geschrieben:Ich habe die böse Befürchtung das die Co's beim KFC und in Meppen alles richtig machen und wir in die röhre schauen

Ich sehe ehrlich gesagt so kurz vor Saisonschluss keinen großen Vorteil bei einem Trainerwechsel. Eher das Gegenteilige. Der neue kommt wieder mit neuen Ideen, muß den Kader kennen lernen, bei der beschränkten Fähigkeit der Spieler in der dritten Liga dauert das meiner Meinung nach länger als in der Bundesliga. Man erinnere sich nur an Schommers, der 6! Spieltage brauchte, um zu wissen, was er tun will und hat dabei 4x verloren, 1x gewonnen und 1x unentschieden gespielt.
Wenn das bei Uerdingen (und jetzt auch Meppen) genau so läuft, halten wir die Klasse. :wink:
Scheint die Sonne so warm, trag ich Papier unterm Arm,
scheint die Sonne so heiß, setz ich mich hin und.........



Beitragvon Rotten78 » 14.04.2021, 15:33


Es übernimmt aber der Co und die kennen die Mannschaft und wissen evtl woran es liegt



Beitragvon Dirmsteiner84 » 14.04.2021, 15:45


Rotten78 hat geschrieben:Es übernimmt aber der Co und die kennen die Mannschaft und wissen evtl woran es liegt



Jetzt wird die vermeintlich letzte Patrone verschossen bei Uerdingen. Hoffen wir das sie nicht ins Ziel kommt...
flach spiele - hoch gewinne
Aufstieg 2022 , hoffe mers



Beitragvon phibee » 14.04.2021, 16:02


Hi Leute,

mir ist es ehrlich gesagt total egal, wer absteigt. Hauptsache, wir steigen nicht ab.
Wenn wir das noch schaffen, dann gibt es dieses Jahr 2 x Weihnachten. Im Mai und im Dezember 2021.

Was die Trainerwechsel in Uerdingen und Meppen anbelangt, kann man da im Vorfeld absolut nichts sagen. Das kann gutgehen oder auch nicht.

Aber wie gesagt, wir müssen schauen, dass wir noch soviele Punkte holen, damit wir 4 hinter uns lassen. Wieviele Punkte das letztlich sein müssen, weiß nur Gott alleine.
Normalerweise würde ich sagen, man braucht 45-47 Punkte, um die Klasse zu halten. Aber was ist schon normal in der 3. Liga?

Gerade am letzten Spieltag haben Abstiegskandidaten gegen Aufstiegsaspiranten gewonnen. Das kann in den nächsten Spielen wieder genau umgekehrt laufen.

Vielleicht reichen dieses Jahr auch 43-44 Punkte.

Die einfache Regel lautet:

Man braucht soviele Punkte, damit 4 dahinter bleiben.

LG



Beitragvon shaka v.d.heide » 14.04.2021, 17:06


@Carsten2707

@Münchner Teufel: du weißt, dass Waldhof Mannheim noch gegen Lübeck, Haching und am letzten Spieltag gegen Uerdingen spielt. Auch wenn es schwer fällt: lächeln, winken und denen volle drei Punkte in diesen Spielen gönnen :teufel2:

Ich zitiere die bo:
"Wie tief willst du noch sinken....."

Jetzt muss man im Sinne des FCK schon hoffen dass die Brackeler gewinnen um die 3. Liga zu halten.
:shock: :knodder: :kotz:

Das macht echt keinen Spaß mehr.



Beitragvon BetzePower67 » 14.04.2021, 19:48


Ist mich doch völlig Schnuppe wer die trainiert. Wir müssen gegen die 3 Punkte holen. Und am besten noch in allen anderen Spielen, egal gegen wen es geht.
Und wenn wir am Ende über dem Strich stehen, ist es mir auch völlig egal wer absteigt. 1860 auf jeden Fall nicht, weil das wär mir dann wieder nicht egal.
Ich hoffe nur Sascha Mölders wird auch Torschützenkönig. Dann wäre er der älteste Torschützenkönig den es je im deutschen Profifußball gegeben hat. Dem gönne ich das.
Es gibt Leute, die denken, Fußball sei eine Frage von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich kann Ihnen versichern, dass es noch sehr viel ernster ist. (Bill Shankly, Manager)



Beitragvon Miggeblädsch » 16.04.2021, 14:33


shaka v.d.heide hat geschrieben:@Münchner Teufel: du weißt, dass Waldhof Mannheim noch gegen Lübeck, Haching und am letzten Spieltag gegen Uerdingen spielt. Auch wenn es schwer fällt: lächeln, winken und denen volle drei Punkte in diesen Spielen gönnen...

...Jetzt muss man im Sinne des FCK schon hoffen dass die Brackeler gewinnen um die 3. Liga zu halten...


@shaka: Das ist wohl wahr, mein lieber Freund :prost:

Wir alle hier sollten uns bewusst machen, dass uns die Barackler eine große Hilfe sein können. Und ich kann mir auch vorstellen, dass diese Hilfe kommt.

Denn, auch bei aller Rivalität, oder sogar gerade deswegen, würden auch denen 2 heiße Derbys verlorengehen im Fall unseres Abstiegs.

Außerdem hätten sie eine schöne Vorlage für künftige Schmähgesänge. Ihr wisst, was ich meine 8-)
Irgendwann geht's los




Zurück zu Fußball Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste