Aktuelles und Historisches zur Heimstätte der Roten Teufel.

Beitragvon Rheinteufel2222 » 02.02.2020, 20:18


Jo1954 hat geschrieben:
DIE RHEINPFALZ schreibt:

.....Weichel: „Neuer interessanter Sachverhalt“

Oberbürgermeister Weichel sagte der RHEINPFALZ, es gebe einen „neuen interessanten Sachverhalt“, der im Hinblick auf die Konsequenzen für die Fritz-Walter-Stadiongesellschaft nunmehr einer Prüfung unterzogen werden müsse. Die Prüfung brauche Zeit.

Weichel kündigte an, den Stadtrat in seiner Sitzung am Montag über die neue Faktenlage informieren und die Entscheidung über die FCK-Stadionmiete auf eine weitere Sondersitzung des Stadtrats in 14 Tagen vertagen zu wollen. .....

.....Merk: „Positive Bewegung

Von einer „positiven Bewegung in verschiedenen Punkten“ sprach gegenüber der RHEINPFALZ FCK-Beiratsvorsitzender Markus Merk nach der Unterredung im Rathaus. Alle Fakten und Details bedürften noch der Prüfung. .....


Quelle und kompletter Text RPlus https://www.rheinpfalz.de/lokal/kaisers ... ng-noetig/

Teilgenommen haben vom FCK Merk und Keßler, Weichel für die Stadt und die Gruppe um Buchholz mit Theiss, Nardi, Annemarie Becker und Wick, Kemmler fehlte, sowie Klaus Dienes.

Der neue Sachverhalt sei übrigens vom FCK gekommen, gut vorbereitet!


Was bedeuten würde, dass der FCK der Stadt an Stelle der Anteile irgendeinen anderen Gegenwert geboten hat. Man darf gespannt sein, was das ist. Morgen wissen wir mehr.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Betze_FUX » 02.02.2020, 20:28


Das bedeutet für mich, spontan, das wohl ein Konstrukt gefunden wurde, das für beide (alle) Seiten tragbar zu sein scheint.
Das hier alle etwas mit den Zähnen knirschen ist in der verschissenen Situation nachvollziehbar, aber keiner der aktuellen Player das die aktuellen Spielregeln zu verantworten...
Hoffen wir weiter.
denn Wahrheit ist am Schluß allemal Wahrheit.



Beitragvon carpe-diabolos » 02.02.2020, 20:28


Vielleicht ist es auch ein erster Baustein einer Gesamtlösung der Stadionfrage
Qui diabolos odit, odit homines is
Wer die Roten Teufel hasst, hasst die Menschen
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem
Was auch immer du tust, handele klug und bedenke das Ende



Beitragvon Red_Devil » 02.02.2020, 20:32


carpe-diabolos hat geschrieben:Vielleicht ist es auch ein erster Baustein einer Gesamtlösung der Stadionfrage


Genau das ist auch mein Gedanke und auch ein wenig die Hoffnung. Es hört sich ein wenig nch einer Lösung an, die der OB nicht auf dem Zettel hatte.



Beitragvon ChrisW » 02.02.2020, 20:51


Und stellt euch vor, die Verantwortlichen des FCK waren gut vorbereitet. Das zeigt wieder, welche Dilettanten in den letzten Jahren da oben am Ruder waren. Kein Wunder, dass die keine guten Deals für den FCK machen konnten. Mit Kessler und Merk bin ich zuversichtlich, dass eine längerfristige Lösung gefunden wird. Man setzt sich wohl mal wieder zusammen und nicht "auseinander". Das klingt gut. Und erst, wenn das Stadion Problem gelöst ist, werden sich potentielle Investoren zeigen. In Unklarheiten investiert keiner.



Beitragvon wernerg1958 » 02.02.2020, 21:03


Vorsichti Optimistisch sag ich mal. Vielleicht ist dem OB der Spatz in der Hand lieber als die Taube (Becca) auf dem Dach!



Beitragvon Betze_FUX » 02.02.2020, 21:22


ChrisW hat geschrieben:Und stellt euch vor, die Verantwortlichen des FCK waren gut vorbereitet. Das zeigt wieder, welche Dilettanten in den letzten Jahren da oben am Ruder waren. Kein Wunder, dass die keine guten Deals für den FCK machen konnten. Mit Kessler und Merk bin ich zuversichtlich, dass eine längerfristige Lösung gefunden wird. Man setzt sich wohl mal wieder zusammen und nicht "auseinander". Das klingt gut. Und erst, wenn das Stadion Problem gelöst ist, werden sich potentielle Investoren zeigen. In Unklarheiten investiert keiner.

So seh ich's auch.
Und ich glaube Hr Willhelm ist da auch nicht zu vernachlässigen. Der lässt sich auch nicht so einfach vor de Koffer scheisse.... :)
denn Wahrheit ist am Schluß allemal Wahrheit.



Beitragvon Pinolino » 02.02.2020, 22:36


carpe-diabolos hat geschrieben:Redzimski schwadroniert wieder in seinem aktuellen Kommentar, obwohl er die Gesprächsinhalte nicht kennt.

Er lobt Beharrlichkeit Weichels und spricht von Umdenken beim FCK.

Mann o Mann. Unseriöser geht es kaum.

Man kann die Geschichte auch anders schreiben: Dank der guten Vorbereitung seitens des FCK hat ein Umdenken bei Weichel stattgefunden und vorbehaltlich der Prüfung wird er eine neue Abstimmungsvorlage für in 2 Wochen vorbereiten...


Genau so siehts nämlich aus aus.
Die Herren Merk und Co, samt Investoren, scheinen hervorragende Überzeugungsarbeit geleistet zu haben.
Auch ich bin vorsichtig optimistisch :daumen:



Beitragvon babsack » 02.02.2020, 23:23


Ich denke und hoffe, das es um eine Gesamtlösung für das Stadion geht.
Wenn ich das noch richtig in Erinnerung hab, war Merk doch in Diskussionen mit einer Investorengruppe um das Stadion wieder zurück zu Kaufen.

Mal sehen was hier jetzt bei raus kommt.



Beitragvon jürgen.rische1998 » 03.02.2020, 00:00


Rheinteufel2222 hat geschrieben:Was bedeuten würde, dass der FCK der Stadt an Stelle der Anteile irgendeinen anderen Gegenwert geboten hat. Man darf gespannt sein, was das ist. Morgen wissen wir mehr.


Da träumen erlaubt ist, vielleicht ja eine langfristige Idee die Kuh mal richtig vom Eis zu bekommen. Nochmal, auf lange Sicht. Um so aber Weichel die Möglichkeit zu geben hier noch einmal die Mietminderung mit zu machen.
Omnia vincit amor



Beitragvon Wuttke_Weinfest » 03.02.2020, 01:07


Das Wichtigste scheint, dass gegenwärtig vor allem Vernünftige am Werk sind. Einschließlich Weichel. Das ist die beste Konstellation seit Jahren. Hoffen wir, dass da etwas bei raus kommt.



Beitragvon Heise » 03.02.2020, 10:13


Also das klingt doch schonmal sehr positiv. Auch das Interview vom Bürgermeister fand ich sehr positiv. Man merkt aber, dass er den Steuerzahler vertreten muss und auch in seinem Sinne handeln muss. Auch finde ich ehrlich und gut, dass er sagt, der FCK darf nicht pleite gehen und ohne FCK ist auch das GElände nichts wert. Man muss aber auch die Seite der Stadt verstehen. Nur weil man den FCK liebt, kann man nicht immer auf die Stadt draufhauen, dass wird ein schwerer Weg für beide Seiten.

Die Idee mit den Aktien hat sicherlich auch den FCK zum Nachdenken angeregt. Vielleicht hatten sie ja ein Konzept, vielleicht auch nicht und diese Nachricht hat zu diesem (was auch immer) Ergebnis geführt.



Beitragvon wernerg1958 » 03.02.2020, 10:26


Man sollte hier den OB nicht so sehr loben, er hat aus meiner Sicht nach wie vor nicht das unbedingte Interesse den FCK "retten zu helfen". Was er hat ist die Absicht das FWS und die Grundstücke zu einem guten Preis an den Mann zubringen. Wir wissen alle nicht was der FCK und seine ich sag mal potenziellen Investoren ihm gesagt haben und was es dann für einen neuen Abstimmungsvorschlag in 14 Tagen gibt.
Es ist noch nichts gewonnen, ich bleibe bei meinem Satz: Vorsichtig Optimistisch, weil dem OB vielleicht der Spatz in der Hand lieber ist als die Taube auf dem Dach.
Denn bei dieser Runde war ein Herr Becca nicht dabei und auch keine Infos in dieser Sache.
Ich bin nach wie vor der Meinung, daß der OB lieber mit Becca und seinen Investoren das Geschäft machen will/wollte aber dieser wird sich auch noch nicht konkret geäußert haben, deshalb wankt aus meiner Sicht der OB, auch evtl. ob der Dinge welche ihm gestern mitgeteilt wurde. Warten wir mal ab.



Beitragvon Solingerteufel » 03.02.2020, 10:27


ich denke der faktor stadionrückkauf wurde bei dem treffen konkret als ziel dargestellt. kenne mich zwar nicht mit den zahlen aus, aber weichel sagte vor kurzem das für den rückkauf ca 100mio nötig wären und wpanders hatte ich vorher gelesen das stadion hätte einen bauwert von 300mio. wenn diese zahlen stimmen, dann wäre es für investoren natürlich sehr interessant das stadion wieder in vereinsbesitz zu nehmen, da sich der wert des fck natürlich enorm erhöht und somit der wert der anteile.
bitte berichtigen wenn es jemand besser weiss. da der kredit ja erst in 15jahren fällig wird muss das geld ja auch nicht cash da liegen, da reichen wohl in 1. instanz erstmal bürgschaften oder absichtserklärungen etc...
icj denke da wird in den nächsten 4 wochen noch einiges passieren. die neue führung macht jedenfalls den eindruck(wie auch grad beim "gipfeltreffen" komuniziert) das sie sehr gut vorbereitet sind und einen echten plan verfolgen.
streite dich nie mit einem dummkopf, es könnte sein das die zuschauer den unterschied nicht bemerken (mark twain)



Beitragvon Heise » 03.02.2020, 10:47


Solingerteufel hat geschrieben:bitte berichtigen wenn es jemand besser weiss. da der kredit ja erst in 15jahren fällig wird muss das geld ja auch nicht cash da liegen, da reichen wohl in 1. instanz erstmal bürgschaften oder absichtserklärungen etc...

Absichtserklärungen reichen??? Damit haben wir ja sehr gute Erfahrungen in den letzten 2,3 Monaten gemacht ;) .



Beitragvon Doppelsechs » 03.02.2020, 11:25


Eine Absichtserklärung ist so viel wert, wie ein Blatt 2-lagiges Klopapier



Beitragvon Ramsteiner » 03.02.2020, 12:57


2-lagiges Klopapier


1-lagiges Recyclingklopapier aus den 80ern...



Beitragvon Betze_FUX » 03.02.2020, 13:00


Doppelsechs hat geschrieben:Eine Absichtserklärung ist so viel wert, wie ein Blatt 2-lagiges Klopapier

Also in gewissen Situationen ist mir das Klopapier lieber. :D
denn Wahrheit ist am Schluß allemal Wahrheit.



Beitragvon Mr.Blum » 03.02.2020, 14:57


Wenn sonst jemand das Stadion kaufen würde wäre dies ein "neuer Sachverhalt", oder?

Nur ein Schuß ins Blaue, ich weiß (leider) nix. :-)



Beitragvon BernddasBrot2 » 03.02.2020, 15:01


Merk kauft die ganzen Grundtücke und baut Zahnarztpraxen.
Damit ist die Versorgung mit zahnärztlichen Leistungen in Deutschlad gewährleistet.
Ich freue mich dann auf die entsprechenden Patienten von der Blöd und Prawda.
Dann können wir als Praktikanten, Löcher aufbohren und Zähne ziehen.
Ich war schon immer ein Sadist.
:teufel2:

Ich hätte noch Schmirgelpapier in diversen Körnungen.
Die Seele des Vereins ist verkauft.
Der FCK reiht sich ein in das Konzert der käuflichen Liebe.
Dazu kommt, daß seit Jahren, die meisten Spieler das Trikot des Vereins überhaupt nicht tragen dürften!



Beitragvon Betze_FUX » 03.02.2020, 15:17


Das (höchste) europäische FCK-Zahn-Kompetenzcenter. Da Gibt's dann Goldzähne mit FCK Lasergravur oder Zikonkronen mit integriertem Stadion-Hologramm. Gegen Aufpreis gibt es die "scheiß 05er", "Eeeehrmann" oder "FCK ein Leben lang"-LED-Laufschrift. (Nur auf Schneide- oder Eckzähne verfügbar)
Auf Wunsch auch Außenspangen mit Wimpelkette und bei Wurzel- oder Weisheitszahnbehandlungen gibt es die Betzehits über Kopfhörer.

Für Hardcore-Fans gibt es das SV Waldhof Gebiss "Barckler Edition" zum Sonderpreis. Gerade jetzt für Fasching DIE Geschenkidee... :lol:
denn Wahrheit ist am Schluß allemal Wahrheit.



Beitragvon Betze_FUX » 03.02.2020, 15:18


aber ohne Scheiss!
ich glaube schon das unser AR und SOV hier nicht nur mit einem einzigen Plan in die Diskussionen gegangen sind.
Die hatten bestimmt 3-4 mögliche Variantn in Petto. Bei einem Thema das so existentiell wichtig ist und für den Fortbestand des Vereins richtungsweisend!
Ich bin gespannt und hoffe dass es heute schon gute Nachrichten gibt.

Aber wie @Miggeblätsch (glaube ich zumindest) schon geschrieben hatte, mit der Miete ist erst mal ein klitzekleiner Schritt für eine oder evtl zwei Spielzeiten geregelt.
Das viel "spaßigere" Thema ist die Langzeitplanung mit diesem unsäglichen Finanzierungsmodell. Das ist die wichtigste Aufgabe die gelöst werden muss.
denn Wahrheit ist am Schluß allemal Wahrheit.



Beitragvon wernerg1958 » 03.02.2020, 16:12


Vielleicht ist ja später jemand auf der Stadtratssitzung und hört was der OB zusagen hat, wenn er es im öffentlichen Teil sagt. Dann könnten schon in 2 Stunden erste Infos zum "Konzept" kommen. Warten und Hoffen.



Beitragvon Betze_FUX » 03.02.2020, 16:21


Wann war die? Ab 17uhr oder (ffentlicher Teil?)

Margit...nee, Edith:
Hab Grade in der Historie gelesen.

Ab 16:00 Uhr...
denn Wahrheit ist am Schluß allemal Wahrheit.



Beitragvon BetzePower67 » 03.02.2020, 16:41


Betze_FUX hat geschrieben:Das (höchste) europäische FCK-Zahn-Kompetenzcenter. Da Gibt's dann Goldzähne mit FCK Lasergravur oder Zikonkronen mit integriertem Stadion-Hologramm. Gegen Aufpreis gibt es die "scheiß 05er", "Eeeehrmann" oder "FCK ein Leben lang"-LED-Laufschrift. (Nur auf Schneide- oder Eckzähne verfügbar)
Auf Wunsch auch Außenspangen mit Wimpelkette und bei Wurzel- oder Weisheitszahnbehandlungen gibt es die Betzehits über Kopfhörer.

Für Hardcore-Fans gibt es das SV Waldhof Gebiss "Barckler Edition" zum Sonderpreis. Gerade jetzt für Fasching DIE Geschenkidee... :lol:

Und dann noch eine "Mario Basler Gedächtnis Kauleiste" mit integriertem Fluppenhalter und Flaschenöffner! :lol: :lol: :lol:
Es gibt Leute, die denken, Fußball sei eine Frage von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich kann Ihnen versichern, dass es noch sehr viel ernster ist. (Bill Shankly, Manager)




Zurück zu Fritz-Walter-Stadion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste