Alles zur Euro 2012 in Polen und der Ukraine.

Beitragvon Laudrer1988 » 22.06.2012, 20:47


K-Town-über-alles hat geschrieben:Unsere rot-front ist auch in danzig vertreten, man konnte eben den Banner sehen in Hintergrund ;)


Rot Front marschiert - Rot Front regiert :D
1.FC Kaiserslautern e.V.
...
Annerschdwu is Annerschd un halt net wie in de Palz!



Beitragvon Flo ausm Norden » 22.06.2012, 21:55


Laudrer1988 hat geschrieben:
K-Town-über-alles hat geschrieben:Unsere rot-front ist auch in danzig vertreten, man konnte eben den Banner sehen in Hintergrund ;)


Rot Front marschiert - Rot Front regiert :D


Und ich dachte, dass ein "echter" FCK-Fan niemals für Deutschalnd sein darf... :nachdenklich: naja, evtl. sind sie ja für Greece... :lol:

Ich sag mal so. Meine Einstellung ist die folgende:
:deutschland: + :doppelhalter:

Byx the way: Lautern-Fahnen halten da auch einige hoch... :teufel2:
"The thing about football - the important thing about football - is that it is not just about football." - Terry Pratchett (Buch "Unseen Academicals")



Beitragvon paulgeht » 22.06.2012, 22:52


na das war doch gut und solide. Endlich wieder ein bisschen Kombinationsfußball. Schade, dass man es zwischendrin noch mal so spannend gemacht hat.

Wenn etwas schwach war, ist das die Chancenauswertung und das ist glaube ich die größte Gefahr, sollte es gegen Italien oder so gehen. Ganz stark Khedira, etwas schwach weil irgendwie blockiert war Schweinsteiger.
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon Benutzernamen » 22.06.2012, 23:03


Klose ohne Ball besser als es Gomez jemals sein wird. Aber vor seinem Tor in der finalen Aktion alles anders als...sagen wir mal..."glücklich".

Was einem mal wieder auf den Sack ging war das ZDF.
Inklusive diesem Pudel Steinbrecher, der gestern ganz stolz war, dass er eine Insider-Info mit den gerade einmal 2 Niederlagen in 24 Spielen der Griechen parat hatte. Und dass sie kaum Tore schießen. Aber noch weniger kassieren. :o

Und welche intimen Geheimnisse der Rethy von sämtlichen ZDF-Intendanten kennt, will ich gar nicht wissen. Unfassbar, dass der immer noch Spiele kommentieren darf.
Bei Ihm hoffe ich, dass sein Zivi bald die Tabletten verwechselt.
Bild

Tu es, Junge! Tu es für Deutschland!



Beitragvon mster » 22.06.2012, 23:56


Hochverdienter Sieg gegen einen schwachen Gegner. Sehr gut gefallen haben mir Khedira und Klose, letzterer besonders deswegen weil er neben dem Tor dass er gemacht hat auch Bälle erobert und verteidigt hat. War eine klasse Leistung. Wohl dem Trainer der es sich erlauben kann wahlweise einen Gomez oder einen Klose auf die Bank zu setzen...

Was mir gar nicht gefallen hat waren die vielen Fehlpässe und Ballverluste, von denen dann ja auch einer zum (schön rausgespielten) Gegentor geführt hat. Daran muss gearbeitet werden denn stärkere Mannschaften nutzen so etwas gnadenlos aus. Lahm hat das im Interview danach meiner Meinung nach treffend analysiert, insofern macht mir das auch Hoffnung. Und Schweinsteiger darf sich gerne auch noch steigern in den (hoffentlich) noch zwei folgenden Spielen.

Insgesamt ist das aber Meckern auf hohem Niveau. Die Mannschaft hat das Potential dazu endlich wieder einen Titel zu holen und sie hätte es auch verdient.

Ergo: Halbfinalsieg gegen England und dann gegen egal wen endlich den Titel holen!



Beitragvon paulgeht » 23.06.2012, 00:02


Klose ohne Ball besser als es Gomez jemals sein wird.


und Klose, letzterer besonders deswegen weil er neben dem Tor dass er gemacht hat auch Bälle erobert und verteidigt hat. War eine klasse Leistung.


Kloses Leistung war gut, aber jetzt deshalb wieder Gomez runter zu machen halte ich für falsch. Denn gegen welche Gegner "musste" Gomez spielen und welche Hintermannschaft durfte Klose heute bearbeiten? Sein Tor war schön und wichtig, aber ein klarer Torwartfehler.


Ich werte nachwievor die Leistung von Gomez gegen Portugal und Holland höher, als die von Klose heute gegen schwache Griechen.
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon Benutzernamen » 23.06.2012, 02:00


Mann muss da eben differenzieren. Ist ja egal, wie der Gegner heißt. Man kann ja unabhängig davon erkennen, wer wie läuft. Klose hat einfach mehr für das Spiel neber dem Ball gemacht. Alleine wie er nachsetzte.

Dennoch tendenziell bis zu seinem Tor unglücklich, um nicht zu sagen, schlapmig.

Würde mich nicht wundern, wenn Gomez wieder spielt, der zur zeit mehr Killerinstinkt besitzt.



Beitragvon mster » 23.06.2012, 09:48


paulgeht hat geschrieben:[...]
Kloses Leistung war gut, aber jetzt deshalb wieder Gomez runter zu machen halte ich für falsch. Denn gegen welche Gegner "musste" Gomez spielen und welche Hintermannschaft durfte Klose heute bearbeiten? Sein Tor war schön und wichtig, aber ein klarer Torwartfehler.


Ich werte nachwievor die Leistung von Gomez gegen Portugal und Holland höher, als die von Klose heute gegen schwache Griechen.


Ich wollte damit auch nicht Gomez runter machen. ;) Seine bisherige Turnierleistung war verdammt gut und ich glaube auch nicht dass er gestern aus Leistungsgründen auf der Bank saß. Gegen einen Gegner wie Griechenland ist Klose aber meiner Meinung nach die bessere Wahl aufgrund der eigenen Spielweise. Ich kann mir gut vorstellen dass Gomez im Halbfinale wieder von Beginn an spielt, je nachdem gegen wen es geht.

Insofern werte ich weder Kloses Leistung höher als die von Gomez noch umgekehrt.



Beitragvon RossTheBoss » 23.06.2012, 10:20


Das Beste am Spiel gestern waren die Jungs und Mädels mit den Lautern Fahnen :teufel2:

Aber mal im Ernst. Sehr solider Auftritt unserer Mannschaft. Der Sieg war nie in Gefahr.
Im Gegenteil, bei konsequenterer Chancenauswertung bekommen die Griechen eine Klatsche.

Gefallen hat mir, dass Jogi 3 neue Offensive ranlässt. Hätte ich nicht erwartet !

Enttäuscht hat mich Schweinsteiger. Der Stand gestern komplett neben sich. Auch Özil kann noch wesentlich mehr.

Aber wie gesagt, der Auftritt gestern und die Tatsache das wir eine sehr starke Bank haben, lassen hoffen.
Always be yourself. Unless you can be Batman ...
Then better be Batman!



Beitragvon Schlossberg » 23.06.2012, 10:26


Ohne Fortounis waren die Griechen letztendlich chancenlos.



Beitragvon basdri » 23.06.2012, 10:49


Offensiv war das gestern, den hässlichen Schürrle ausgenommen, die bislang beste Leistung im Turnier. Weil sich Klose und Reus bewegt haben, weil sie anspielbar waren, weil sie mit Özil Fußball gespielt haben.
Gegen die griechischen Betonmischer klare Chancen für einen zweistelligen Sieg zu haben, sagt da eigentlich alles.
Ansonsten hat das Spiel gezeigt, wie auch schon gegen Portugal, dass es nix bringt, einen angeschlagenen Schweinsteiger aufzustellen. Das war ganz grausig und er zusammen mit Schürrle der schwächste in einem starken Kollektiv, bei dem sonst lediglich Boateng defensiv einmal ungenügend, einmal unglücklich agierte und vorne, warum auch immer, so gut wie jede Chance auf eine Flanke mit rechts vergeigte.
Sollten sich Klose und Reus mit dem Auftritt gestern nicht festgespielt haben, verstünde ich die Welt nicht mehr...
NOrange!



Beitragvon barbara » 23.06.2012, 11:22


Gutes Spiel der Jungs. Aber am besten hat mir die FCK Fahne gefallen. FCK halt überall. Die Merkel Einblendungen haben total genervt.



Beitragvon dimi73 » 23.06.2012, 12:58


basdri hat geschrieben:Sollten sich Klose und Reus mit dem Auftritt gestern nicht festgespielt haben, verstünde ich die Welt nicht mehr...


Dann steht ja die Mannschaft bis zum Finale.
Da kann ja Löw jetzt in Urlaub fliegen und muss sich nicht mehr mit den nächsten Gegner beschäftigen......

Und wieso hatte sich Gomez mit 3 Toren ( immerhin gegen Portugal und Holland ) nicht festgespielt?

Klose spielte gestern in der ersten Hälfte vor dem Tor, so wie auch schon in der Rückrunde häufiger bei Lazio..... Sehr unglücklich.

Gegen Italien oder Spanien bekommen wir nicht soviele Torchancen wie gestern.

Ich kann mir auch vorstelle, dass Löw gestern, gegen einen schwächeren Gegner, auch andere Spieler mal einsetzen wollte.
Bis auf Reus, dieser stand wohl Müller im nichts nach, brachte eher noch frischen Wind rein.
Da merkt man wohl auch, dass Müller in der vergangenen Saison nicht die Spielpraxis hatte wie noch 2010. Dank dem Robben....



Beitragvon basdri » 23.06.2012, 13:32


dimi73 hat geschrieben:Da merkt man wohl auch, dass Müller in der vergangenen Saison nicht die Spielpraxis hatte wie noch 2010. Dank dem Robben....


Komisch, schaut man sich allein die Bayernspiele an, kommt er letzte Saison auf 53 Spiele. 09/10 waren es 52. Also wirklich bedeutend mehr.
Die Erklärung mit dem schlechten Gegner leuchtet auch ein, war ja nur ein KO-Rundenspiel und nicht eins wie gegen Dänemark, wo man mit einem Unentschieden locker hätte leben können.
Die offensiv wenig inspirierenden Auftritte von Gomez, Podolski und Müller können also tatsächlich nicht der Grund gewesen sein, weshalb man es gegen die Maurermeister mit kombinations- und laufstarken Spielern probieren wollte, während die 3 gestern auf die Bank versetzten bislang eher durchs Stehgeigen aufgefallen waren.
NOrange!



Beitragvon dimi73 » 23.06.2012, 19:00


Ich habe nicht die Spiele gezählt, oder mir eine Statistik angeschaut.
Aber in der CL war er in der Rückrunde nicht die erste Wahl im Gegensatz zu 09/10.

Und was sich Löw bei seinen Aufstellungen denkt, weiß ja niemand.
Bisher hatte er ja alles richtig gemacht.


Podolski z.B. sah ich ja auch schwächer in den ersten beiden Spielen.
Weshalb er dann noch gegen Dänemark spielen durfte und nach seinem Tor erst auf die Bank musste, verstand ich auch nicht unbedingt.

Ich verstehe einfach nicht, weshalb ein Stürmer wie Gomez so schlecht wegkommt, obwohl er bisher 3 wichtige Tore geschossen hat.



Beitragvon bene667 » 23.06.2012, 21:32


Dieser grauenhafte Langweiler Fussball..scheiss Spanier! Hätte nicht gedacht, dass ich in diesem Leben noch einmal für Frankreich bin.. :x
"Es gab schon viele Weltmeister, die später Alkoholiker wurden. Aber ich bin der erste Alkoholiker, der Weltmeister wurde."
Eckhardt Dagge, Superweltergewichts-Weltmeister 1976

"Eine Frau, die schweigt, sollte man nicht unterbrechen."



Beitragvon paulgeht » 23.06.2012, 22:16


bene667 hat geschrieben:Dieser grauenhafte Langweiler Fussball..scheiss Spanier! Hätte nicht gedacht, dass ich in diesem Leben noch einmal für Frankreich bin.. :x


vollkommen deiner Meinung, bene. Die Spiele mit spanischer Beteiligung sind nur noch stinklangweilig. Es mag große (physische und technische) Kunst sein. Aber inzwischen machen die das 1:0 und dann plätschert das Ding so vor sich hin. Zum Schnarchen!
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon tim_price » 23.06.2012, 22:27


Plätschern passt. Man hat gar nicht den Eindruck es handele sich um ein KO-Spiel bei ner EM. Warte seit ner halben Stunde, dass die Franzosen mal nen Gegner richtig weggrätschen. Einfach mal so..., aber es passiert nichts.
Franzosen spielen mittlerweile so, als gäbe es ein Rückspiel.



Beitragvon grasnarbe » 23.06.2012, 22:31


Tom Bartels gerade: "Spanien, die 1:0 Spezialisten" :kotz:
mich wurmt es heute noch dass wir im HF der WM 2010 mit Muffe auf den Platz gegangen sind (bloß nicht verlieren!) und 0:1 unnötig verloren haben.
Die Franzosen sind nicht gut genug heute zu siegen, Portugal wird das HF auch verlieren.
Wenn wir im Finale mental keine Blockade haben werden wir das Finale gegen diese Schachbretttruppe gewinnen.
Ich denke die Deutschen sind momentan auch die einzige Mannschaft, welche die taktischen und spielerischen Mittel hat diese Truppe zu besiegen
Die Roten Teufel vom Betzenberg



Beitragvon mster » 23.06.2012, 22:56


bene667 hat geschrieben:Dieser grauenhafte Langweiler Fussball..scheiss Spanier! Hätte nicht gedacht, dass ich in diesem Leben noch einmal für Frankreich bin.. :x


Das war heute das für mich langweiligste Spiel der EM das ich bisher gesehen habe. Die Spanier mit ödem Hin- und Hergeschiebe des Balls und die Franzosen ohne jegliche Mittel das zu unterbinden. Ganz, ganz schwach.

Wie der ARD-Kommentator da die Franzosen loben kann ist mir ein Rätsel (ok, der Mann hat ja eh pausenlos Quark gelabert...). Dass die Spanier das runterspielen kann man von ihrem Standpunkt aus ja nachvollziehen, auch wenn das für den neutralen Zuschauer nervtötend ist. Nur dann muss man halt mal als Franzose ein Zeichen setzen und aggressiv draufgehen. Die hätten aber heute in weiteren 90 Minuten kein Tor mehr gemacht. Gerade gegen Ende des Spiels, in den letzten zehn Minuten bis zum Elfer, hätte man noch mal alles nach vorne werfen müssen. Ob man jetzt 0:1 oder 0:2 verliert ist doch völlig egal. Aber nix kam. Das fand ich wirklich enttäuschend.

Ich glaube und hoffe gegen Portugal wird das ganz anders aussehen. Die Spanier haben trotz des unansehnlichen Fußballs eine starke Truppe, aber dieses Jahr rechne ich mir für Deutschland gute Chancen aus sollten beide Teams im Finale aufeinandertreffen.



Beitragvon Inoshiro » 24.06.2012, 09:30


Finde die Spiele von Spanien überhaupt nicht langweilig - ganz im Gegenteil. Es ist sehr spannend, wenn man mal verstanden hat, dass das hin- und hergepasse nur dem Ziel dient, den perfekten Weg zum Tor zu finden. Dann kann man sich an dieser überlegenen Spielweise auch erfreuen.

Es gab gestern sehr oft Szenen, in denen man sich gefragt hat, warum die Spanier jetzt wieder zurück spielen und nicht einfach mal versuchen, das 2:0 zu machen. Jedes andere Team hätte es versucht und einen aussichtslosen Fernschuss verbraten, Spanien baut lieber neu auf und wartet auf eine wirklich gute Gelegenheit.

Und: Warum sollten sie auch anders spielen? Sie liegen in Führung und lassen den Gegner kommen.

Außerdem hat Spanien gestern gezeigt, dass sie auch über die Außen sehr gefährlich sein können. Das macht sie für mich zu DEM Team der EM.
“I hate the word homophobia. It’s not a phobia. You are not scared. You are an asshole.”
Morgan Freeman



Beitragvon bene667 » 24.06.2012, 09:54


Ich glaube nach diesem Spiel, dass Portugal sie knacken wird. Freuen würde ich mich..
"Es gab schon viele Weltmeister, die später Alkoholiker wurden. Aber ich bin der erste Alkoholiker, der Weltmeister wurde."
Eckhardt Dagge, Superweltergewichts-Weltmeister 1976

"Eine Frau, die schweigt, sollte man nicht unterbrechen."



Beitragvon Betzi191 » 24.06.2012, 12:23


Spanien wird Portugal schlagen.
Wir werden es mit, ich denke ja mal, Italien si richtig schwer bekommen...Das ist nicht mehr nur der alte Cattenaccio, sondern da ist auch spielerisch einiges hinzugekommen. Und sowieso haben wir gegen Italien eine richtige Seuchenbilanz.
Wenn wir Italien schlagen werden wir Europameister, egal wer unser Gegner im Finale wird!
"Es sind wir, auf die es letztendlich ankommt. Ob auf, neben oder unter den Tribünen. Wir sind der Verein." Marky, 29.07.2014



Beitragvon Inoshiro » 24.06.2012, 12:56


Portugal wird mMn überschätzt. Bis jetzt hatten sie keine wirklich starken Gegner außer Deutschland und da haben sie verloren.
“I hate the word homophobia. It’s not a phobia. You are not scared. You are an asshole.”
Morgan Freeman



Beitragvon mster » 24.06.2012, 14:16


@ Inoshiro: Also ich finde diese Spielweise ehrlich gesagt ziemlich ermüdend. Das 1:0 war schön herausgespielt, ohne Frage, aber danach? Wenn sie denn wenigstens 1x den "perfekten Weg" zum Tor gefunden hätten... ;)

Andererseits ist das natürlich legitim und auch taktisch clever, denn warum sollte man sich gegen einen dermaßen harmlosen Gegner wie die Franzosen gestern auch unnötig verausgaben?

Von daher hoffe ich darauf dass Portugal am Mittwoch mehr Gegenwehr zeigt. An einen portugiesischen Sieg glaube ich zwar auch nicht, aber vielleicht gibts ja wenigstens ein spannenderes Spiel in dem die Spanier mehr gefordert werden.




Zurück zu EM 2012

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast