Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon GerryTarzan1979 » 06.06.2021, 15:11


Bei den Planungen kommen nun wieder die ganzen Versäumnisse und Missstände der letzten Jahre hoch.
Wie es richtig erwähnt worden ist, wurde es verpasst durch die Insolvenz den e.V. zu entschulden und die Stadionproblematik anzugehen.

Jetzt könben wir es nicht mehr ändern und müssen damit leben. Vielleicht können wir uns deswegen nicht mehr einen Ritter oder Kleinsorge leisten. Bei beiden sehe ich das Potenzial uns weiterzuhelfen. Und sei es nur von der Bank. Sehe beide jedenfalls stärker als Redondo. Hier wundert mich da auch, dass man scheinbar auf ihn setzt. Genauso bei Ciftci. Nicht falsch verstehen. Er hat gute Ansätze und ich würde ihn behalten, aber er hat zum Schluss gefehlt, als sich die Mannschaft gefangen und gefunden hat.

Finde es auch komisch, dass man anscheinend so offen die halbe Mannschaft ins Schaufenster stellt. Aber gut, vielleicht kommt deswegen etwas Bewegung rein. Hoffentlich haben wir zu Beginn der Vorbrereitung wenigstens eine 11 zusamnen :wink:

Bei Spalvis verstehe ich die Entscheidung. Rational... Emotional rebelliere ich dagegen :D



Beitragvon Talentfrei » 06.06.2021, 15:50


Bei Spalvis sehe ich auch eine Verantwortung vom Verein gegenüber dem Spieler. Er ist als erster mit Fechner in die 3.Liga gegangen um dem Verein zu helfen wieder aufzusteigen. Das er sich verletzte dafür kann nun niemand was. Der Verein hatte aber auch Gehaltszahlungen nur für sechs Wochen. Danach wurde er von der Berufsgenossenschaft bezahlt. Sollte er nun einen hoch dotierten Vertrag besitzen kann man da bestimmt etwas machen. Denn der arme Kerl wird wohl so schnell keinen neuen Verein finden. Man könnte sich doch über ein niedriges Grundgehalt einigen und dafür eine hohe Einsatzprämie. Eine Vertragsauflösung mit Abfindung wird wohl nicht viel günstiger sein. Ablöse wird für Spalvis wohl niemand zahlen nach der langen Verletzungspause.Es stünde unserem Fck mal gut zu Gesichte sich auch mal um Spieler die so eine Geschichte wie Spalvis haben zu kümmern. Wäre auch für andere Spieler ein Signal das der Verein wie eine Familie ist und seine Spieler ,die Unverschuldet in so eine Lage kommen,nicht hängen lässt. Jetzt komm mir keiner das wir dafür kein Geld haben. Ich denke das man mit dem Spieler darüber reden kann. Meine Meinung.



Beitragvon benoir » 06.06.2021, 16:02


GerryTarzan1979 hat geschrieben:Bei den Planungen kommen nun wieder die ganzen Versäumnisse und Missstände der letzten Jahre hoch.
Wie es richtig erwähnt worden ist, wurde es verpasst durch die Insolvenz den e.V. zu entschulden und die Stadionproblematik anzugehen.

Jetzt könben wir es nicht mehr ändern

Vollkommen korrekt. Allerdings würde ich mir ein Zeichen wünschen, einen Plan, etwas das Aufbruchstimmung erzeugt. Bisher sehe ich Investoren die fernab der Realität ihr Geld verbrennen und offensichtlich Profifusball mit Kanistern und Salbe gleichsetzt haben. Als Fan und Mitglied dieses Clubs würde ich gerne wissen was der Plan ist mit dem Rest der 11 Mio. um die sportlichen Ziele zu erreichen. Wir können hier alle nur spekulieren weil niemand weiß was Sache ist. Ja, so kann man schwer Kritik üben, so kann in einem Jahr niemand sagen das Ziel wurde wieder verfehlt. Aber eine Lösung ist das nicht. Die Fans wird es auch nicht ins Stadion locken wenn wieder geöffnet wird.



Beitragvon lancelot666 » 06.06.2021, 16:03


Talentfrei hat geschrieben:Bei Spalvis sehe ich auch eine Verantwortung vom Verein gegenüber dem Spieler. Er ist als erster mit Fechner in die 3.Liga gegangen um dem Verein zu helfen wieder aufzusteigen. Das er sich verletzte dafür kann nun niemand was. Der Verein hatte aber auch Gehaltszahlungen nur für sechs Wochen. Danach wurde er von der Berufsgenossenschaft bezahlt. Sollte er nun einen hoch dotierten Vertrag besitzen kann man da bestimmt etwas machen. Denn der arme Kerl wird wohl so schnell keinen neuen Verein finden. Man könnte sich doch über ein niedriges Grundgehalt einigen und dafür eine hohe Einsatzprämie. Eine Vertragsauflösung mit Abfindung wird wohl nicht viel günstiger sein. Ablöse wird für Spalvis wohl niemand zahlen nach der langen Verletzungspause.Es stünde unserem Fck mal gut zu Gesichte sich auch mal um Spieler die so eine Geschichte wie Spalvis haben zu kümmern. Wäre auch für andere Spieler ein Signal das der Verein wie eine Familie ist und seine Spieler ,die Unverschuldet in so eine Lage kommen,nicht hängen lässt. Jetzt komm mir keiner das wir dafür kein Geld haben. Ich denke das man mit dem Spieler darüber reden kann. Meine Meinung.


Unterschreib ich.
Nichts kann mehr zur Seelenruhe beitragen, als wenn man garkeine Meinung hat!



Beitragvon Excelsior » 06.06.2021, 16:27


@Talentfrei

Ich glaube, man kann zum jetzigen Zeitpunkt davon ausgehen, dass sich die Geschäftsführung samt Trainerteam, AR und Investoren bereits zur strategischen Ausrichtung für die kommende Spielzeit abgestimmt haben und wohl Hengen/Antwerpen auch schon demgemäß Gespräche mit den jeweiligen Spielern führten, ob und unter welchen Bedingungen man an einer Weiterbeschäftigung interessiert ist.
(weswegen für mich der Artikel von Sport 1 insofern auch erstmal zeitlich relativ stimmig wirkt)

Keiner weiß allerdings, wie die Gespräche nun mit den Spielern gelaufen sind...
Haben sie überhaupt noch Bock auf den FCK oder sehen sie ihre Perspektive eher woanders?
Sind sie zu womöglich "angepassten" Vertragsbestandteilen bereit gewesen?
Das alles können berechtigterweise nur wenige Personen beurteilen...

Von daher finde ich es einigermaßen müßig darüber zu diskutieren, warum irgendwer in dem Artikel unter den potenziellen Abgängen oder Weiterbeschäftigten aufgeführt wird...
(mal abgesehen davon, dass der Bericht als solches überhaupt erst noch seinen Wahrheitsgehalt final beweisen muss)



Beitragvon Obelix1900 » 06.06.2021, 16:43


Betzebastion Mainz hat geschrieben:
Obelix1900 hat geschrieben:Ich seh das jetzt nicht so dolle, das bei der Gurkentruppe ein Umbruch her muss sollte doch jedem klar sein.


Jetzt erklär du mir mal, welcher Umbruch die letzten 10 Jahre erfolgreich war? Das ist doch alles wieder totaler Kappes. Tatsache ist, die Saison startet bald wieder, und wir fangen jetzt erst an Spieler weg zuschicken. Wir spülen eine funktionierende Mannschaft im Klo runter, und das einzige was wir konkret haben, sind haltlose Transfergerüchte.....

In Hauptverantwortung dabei ein Thomas Hengen, der diesen Job bisher auch noch nicht seit Herrgottszeiten ausfüllt.

...

Ich verstehe die Nummer von vorne bis hinten nicht, und hoffe dringend es ist eine Luftnummer von Sport 1.

Ich hab echt die Krise, wir sammeln wieder irgendwelche Vögel auf dem Markt ein, die wieder 6 Monate und mehr brauchen bis sie eingespielt sind.
Da hat sich seit Bader und Notzon, leider nichts, rein gar nichts, geändert!


:weinen:


Also Kollege, wenn du dir schon meinen Beitrag raus nimmst, dann nimm in ganz oder lass bleiben! Oder hast nicht weiter gelessen wie den ersten Satz?

Ganz einfach erklärt, wir hatten die letzten Jahre viele Umbrüche bei denen die Mannschaft oft am ersten Spieltag noch nicht richtig stand!
Jetzt lese und verstehe meinen ganzen Post dann hast du die Antwort, was sich ändern muss!

Und nochmal bei allen genannten Spielern kann man es verstehen, die Preis/Gehalt Leistung passt einfach nicht!

Jetzt zu sagen, die letzten Wochen waren nicht so schlecht ist naiv, wir haben mit ganz ganz viel Glück nochmal den Kopf aus der Schlange gezogen. Daher ist ein Umbruch unter gewissen Voraussetzungen nicht zu vermeiden.



Beitragvon AlterFritz1945 » 06.06.2021, 17:29


krassimier hat geschrieben:Lauterns Talent Lars Oeßwein aus der 2. Mannschaft wechselt nach Alemannia Aachen in die RL West

Dreimal dürft ihr raten, wer diesen Wechsel initiiert hat. Ist nicht schwer. Würde mich nicht wundern wenn B. Notzon auch in Aachen auftaucht.



Beitragvon LDH » 06.06.2021, 18:08


Leute entspannt euch. Der Verein wurde an die SPI übergeben und die ham da Millionen investiert. Dann werden die doch genau wissen wie sie ihr Geld vermehren und ihrem geliebten FCK helfen werden. Meine bescheidene Meinung ist sie haben keinen Plan und wir kommen nicht weiter außer die Kohle ist bald weg. Aber viele Experten hier und anderswo sind ja sehr überzeugt es geht steil bergauf.
Ein Vorschreiber hat es schon erwähnt. Die Funktionäre die diesen Weg eingeschlagen haben wurden vor nem Vierteljahr wiedergewählt. Die sportlich Verantwortlichen sowie viele Spieler wurden von denen geholt. Also lehnt euch zurück, schaut euch den Umbruch an der wieder Geld kostet und unterstützt die uneingespielten Wundertüten in den roten Trikots.

Ps: Hätte man nicht mehr Geld zur Verfügung wenn man die Fansäule öffnet? Ich frage für einen Freund der Geld zu viel hat…
Marlon Ritter: „Anscheinend sind wir doch schlechter als wir denken“.



Beitragvon teufelmarco » 06.06.2021, 18:24


Dieser Sport1- Bericht ist doch absoluter Bullshit. Ja, Winkler, Huth, Röser stehen sicherlich im Schaufenster zum Verkauf. Wenn aber auch Ritter und Kleinsorge erwähnt werden fehlt dann auch Redondo in dieser Auflistung, genauso fehlt neben Pourie dann auch der Name Ouahim als Leihspieler. Der Kader sollte auf 26-27 Spieler verschlankt werden. Ohne Leihspieler und mit diesen erwähnten Abgängen brauchen wir 14-16!!! Neuzugänge. Herr Franke von Sport 1 steht wohl als Arbeitnehmer auf der Kippe und brauchte offensichtlich mit diesem sinnlosen Text eine Daseinsberechtigung.
Klar, wenn ein Verein kommt und 200000 für Ritter und Co. auf den Tisch legen, wird man sich unterhalten müssen, aber nach dieser Saison bleibt allen restlichen verbliebenen nur eine Summe bis max. 100000 Euronen oder die Vertragsauflösung.
Ich bin sicher,dass Spahic, Kraus, Schad, Rieder, Zuck, Hercher, Ciftci,Sessa, Kleinsorge, Ritter, Redondo, Bakhat bleiben. Da Schad noch einige Zeit brauchen wird um wieder auf sein Niveau zu kommen, sehe ich mit Hercher und Sessa momentan nur 2 Stammspieler, die die Qualität haben um oben mitzuspielen. Nur auf ablösefreie Spieler aus der Regionalliga zu setzen halte ich für einen falschen Weg. Stand jetzt braucht die Mannschaft erstmal 9- 10 neue Stammspieler. Da gute ablösefreie Spieler aus der 3. und. 4. Liga gerade auch durch die Pandemie in Liga 2 gefragt sind braucht es eigentlich 1,5 bis 2 Mio. Invest für die vertraglich gebundene Spieler für einen aufstiegsfähigen Kader. Die SPI wird es nicht verstehen erstmal viel investieren zu müssen um in 2-3 Jahren dann neue Transfererlöse für sich aber auch neue Spieler zu generieren. Für mich hat da niemand Fussballsachverstand. Man hofft auf wenig Mittel um den maximalen Ertrag zu erzielen. Fakt ist jedes weitere Jahr 3. Liga ist ein riesen Verlust für die Investoren . Entweder es fließen 1,5 bis 2 Mio in den Spielerkader oder nächste Saison toppen wir zum 5. Mal die schlechteste der Vereinsgeschichte in Folge!!!! Wacht endlich auf da oben!!!
Zuletzt geändert von teufelmarco am 06.06.2021, 19:37, insgesamt 2-mal geändert.



Beitragvon carpe-diabolos » 06.06.2021, 18:55


Man sollte den Sport-Artikel als das nehmen, was er ist: SPEKULATION.

Journalistisch wird hier unsauber gearbeitet, weil Vermutungen als Fakten verkauft werden und es genauso formuliert wird.

Die Investoren sind nicht für die sportliche Seite zuständig, sondern für das Investment. Ein Großteil der Saison war belastet von der Insolvenz, deren Folgen und den personellen Fehlbesetzungen im sportlichen Bereich. Da wurden die Weichen neu und gut gestellt, daher nehme ich meinen Optimismus, dass die kommende Saison besser laufen wird.

Klar ist auch, dass man sich nicht auf dem bestehenden Investment ausruhen kann, sondern die Fansäule zu öffnen ist und weitere Investoren zu finden sind.
Qui diabolos odit, odit homines is
Wer die Roten Teufel hasst, hasst die Menschen
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem
Was auch immer du tust, handele klug und bedenke das Ende



Beitragvon Baden Teufel » 06.06.2021, 20:17


Talentfrei hat geschrieben:Bei Spalvis sehe ich auch eine Verantwortung vom Verein gegenüber dem Spieler. Er ist als erster mit Fechner in die 3.Liga gegangen um dem Verein zu helfen wieder aufzusteigen. Das er sich verletzte dafür kann nun niemand was. Der Verein hatte aber auch Gehaltszahlungen nur für sechs Wochen. Danach wurde er von der Berufsgenossenschaft bezahlt. Sollte er nun einen hoch dotierten Vertrag besitzen kann man da bestimmt etwas machen. Denn der arme Kerl wird wohl so schnell keinen neuen Verein finden. Man könnte sich doch über ein niedriges Grundgehalt einigen und dafür eine hohe Einsatzprämie. Eine Vertragsauflösung mit Abfindung wird wohl nicht viel günstiger sein. Ablöse wird für Spalvis wohl niemand zahlen nach der langen Verletzungspause.Es stünde unserem Fck mal gut zu Gesichte sich auch mal um Spieler die so eine Geschichte wie Spalvis haben zu kümmern. Wäre auch für andere Spieler ein Signal das der Verein wie eine Familie ist und seine Spieler ,die Unverschuldet in so eine Lage kommen,nicht hängen lässt. Jetzt komm mir keiner das wir dafür kein Geld haben. Ich denke das man mit dem Spieler darüber reden kann. Meine Meinung.


Ist jetzt nur reine Spekulation von mir und ich will damit Spalvis auch nicht zu Nahe treten.
Aber vielleicht ist er auch nur in die 3. Liga mitgegangen weil kein anderer Verein ihn mehr haben will/wollte.
Seine Anfälligkeit mit Verletzungen war ja kein Geheimnis. Hier hat er dann bei uns die Chance gesehen und genutzt weiterhin einen Vetrag zu bekommen.

Ich denke ein Spalvis ohne Verletzungen hätte locker einen Vertrag in der 2. Liga bekommen. Warum das dann so gekommen ist, kann man sich schonmal hinterfragen.

Womöglich tue ich dem Kerl auch unrecht. Aber ein Zeichen in dieser Form zu setzen birgt auch etwas Gefahr.
In der Vergangenheit hatten wir genug verletzte Spieler, die bei uns auf der Liste standen.
Wir sollten von dieser Wohlfühloase FCK wegkommen, wo Spieler einfach nur "abschöpfen" können, ohne dafür auch Leistung zu zeigen.

Spalvis wünsche ich für die Zukunft nur das beste.
Egal ob bei uns, oder einem anderen Verein. Vorallem aber, dass er endlich wieder Fussball spielen kann und in Zukunft von weiteren schweren Verletzungen verschont bleibt.
So eine lange Leidenszeit wie bei ihm, wünscht man keinem Sportler.
Zuletzt geändert von Baden Teufel am 06.06.2021, 21:10, insgesamt 1-mal geändert.
Wir woll´n dich Siegen sehen, jedes Spiel an jedem Ort. Jeden Tag und jedes Jahr für immer FCK!



Beitragvon Betzebastion Mainz » 06.06.2021, 21:00


Dein ganzer Post, Obelix?
Das darf doch nicht war sein.
Wir werfen jedes mal eine komplett funktionierende Mannschaft raus. Das Volk spendet Applaus. Und wenn die neue Mannschaft nicht abliefert, weil es zu lange dauert bis die eingespielt sind - tja dann war es der dumme Sportdirektor.

Wenn die aktuelle Mannschaft eine Gurkentruppe war, dann wären wir abgestiegen. Sind wir aber nicht. Dazu haben wir 2 Derbys gewonnen. Und dass eine Mannschaft, die kurz vorher beinahe abgestiegen war, plötzlich oben stehen kann, ist nicht gerade eine Seltenheit im Fussball.

Fakt ist: jedes Jahr den Totalumbruch wagen, das ist genau das, was uns erst finanziell und sportlich so kurz vor die Tore der 4. Liga gebracht hat.
Jedes Jahr wurde es ein klein bisschen schlechter.

Aber das weisst du ja besser mit deinem hinkenden Dresdenvergleich ..... wir werden es sehen.

:nachdenklich:
1.FCK - you just can´t escape my love



Beitragvon springer90 » 06.06.2021, 21:10


Betzebastion Mainz hat geschrieben:Dein ganzer Post, Obelix?
Das darf doch nicht war sein.
Wir werfen jedes mal eine komplett funktionierende Mannschaft raus. Das Volk spendet Applaus. Und wenn die neue Mannschaft nicht abliefert, weil es zu lange dauert bis die eingespielt sind - tja dann war es der dumme Sportdirektor.

Wenn die aktuelle Mannschaft eine Gurkentruppe war, dann wären wir abgestiegen. Sind wir aber nicht. Dazu haben wir 2 Derbys gewonnen. Und dass eine Mannschaft, die kurz vorher beinahe abgestiegen war, plötzlich oben stehen kann, ist nicht gerade eine Seltenheit im Fussball.

Fakt ist: jedes Jahr den Totalumbruch wagen, das ist genau das, was uns erst finanziell und sportlich so kurz vor die Tore der 4. Liga gebracht hat.
Jedes Jahr wurde es ein klein bisschen schlechter.

Aber das weisst du ja besser mit deinem hinkenden Dresdenvergleich ..... wir werden es sehen.

:nachdenklich:


Das kann jetzt aber nicht dein Ernst sein? Wir sind gerade mit Ach und Krach nicht abgestiegen und das liegt zu 70% an den Leistungen unserer Leihspieler Götze, Zimmer und Hanslik. Es gibt gar keine andere Chance als einen Umbruch durchzuführen, da uns die Leute, die uns am Ende des Tages die Klasse gehalten haben nur ausgeliehen waren. Kein Winkler, Ritter, Huth oder Kleinsorge waren so überragend gut, dass sie großen und wichtigen Anteil an unserem Klassenerhalt haben. Als die Jungs nämlich äußerst häufig bis immer auf dem Platz standen haben wir zu 90% unentschieden gespielt oder verloren. Aber wir haben ja 2 Derbys gewonnen. Das entschuldigt ja alles, gibt aber leider auch nur 3 Punkte pro Spiel.
Ich bin froh, dass Hengen mal ne andere Idee von Kaderzusammenstellung hat wie Notzon. Viel schlimmer kann es ja nicht werden, oder wo liegt der Unterschied zwischen vergangener und dieser Runde? Deine Pillen hät ich gern...



Beitragvon Obelix1900 » 06.06.2021, 21:23


@springer90

Danke dir... genau meine Meinung, es ihm weiterhin zu erklären hätte mich womöglich den letzten nerv gekostet.



Beitragvon teufelmarco » 06.06.2021, 21:32


Nochmal zu Spalvis....Man sollte ihn nach langem individuellen Training über die U23 wieder langsam heran führen. Weder ein Verkauf noch eine Leihe machen Sinn. Klar kostet er nun wieder volles Gehalt. Aber im Optimalfall haben wir nächste Saison einen Qualitatsstürmer. Es kann aber auch ohne neue Verletzungssorgen trotzdem noch länger dauern oder er erreicht das Leistungsniveau nicht mehr. Das muss man nach der nächsten Saison wieder neu bewerten. Das eingesparte Gehalt diese Saison bringt uns jedenfalls auch nicht die Finanzkraft um einen anderen Qualitatsstürmer zu holen. Wir haben zuletzt genug Spieler für Ihre Untauglichkeit bezahlt. Da muss man diesen Spieler nach fast 3 Jahren die Chance geben, sonst hätte man ihn auch gleich nach 18/19 mit Abfindung abschreiben können.



Beitragvon Rotweisrotsaar » 06.06.2021, 21:59


springer90 hat geschrieben:
Betzebastion Mainz hat geschrieben:Dein ganzer Post, Obelix?
Das darf doch nicht war sein.
Wir werfen jedes mal eine komplett funktionierende Mannschaft raus. Das Volk spendet Applaus. Und wenn die neue Mannschaft nicht abliefert, weil es zu lange dauert bis die eingespielt sind - tja dann war es der dumme Sportdirektor.

Wenn die aktuelle Mannschaft eine Gurkentruppe war, dann wären wir abgestiegen. Sind wir aber nicht. Dazu haben wir 2 Derbys gewonnen. Und dass eine Mannschaft, die kurz vorher beinahe abgestiegen war, plötzlich oben stehen kann, ist nicht gerade eine Seltenheit im Fussball.

Fakt ist: jedes Jahr den Totalumbruch wagen, das ist genau das, was uns erst finanziell und sportlich so kurz vor die Tore der 4. Liga gebracht hat.
Jedes Jahr wurde es ein klein bisschen schlechter.

Aber das weisst du ja besser mit deinem hinkenden Dresdenvergleich ..... wir werden es sehen.

:nachdenklich:


Das kann jetzt aber nicht dein Ernst sein? Wir sind gerade mit Ach und Krach nicht abgestiegen und das liegt zu 70% an den Leistungen unserer Leihspieler Götze, Zimmer und Hanslik. Es gibt gar keine andere Chance als einen Umbruch durchzuführen, da uns die Leute, die uns am Ende des Tages die Klasse gehalten haben nur ausgeliehen waren. Kein Winkler, Ritter, Huth oder Kleinsorge waren so überragend gut, dass sie großen und wichtigen Anteil an unserem Klassenerhalt haben. Als die Jungs nämlich äußerst häufig bis immer auf dem Platz standen haben wir zu 90% unentschieden gespielt oder verloren. Aber wir haben ja 2 Derbys gewonnen. Das entschuldigt ja alles, gibt aber leider auch nur 3 Punkte pro Spiel.
Ich bin froh, dass Hengen mal ne andere Idee von Kaderzusammenstellung hat wie Notzon. Viel schlimmer kann es ja nicht werden, oder wo liegt der Unterschied zwischen vergangener und dieser Runde? Deine Pillen hät ich gern...



Mehr braucht man dazu nicht zu schreiben!

Außerdem hatte Dresden letztes Jahr auch einen totalumbruch,das Ende ist bekannt!

Eine Mannschaft zusammenlassen die fast abgestiegen wäre?
Meint ihr nächste Saison machen die gleichen Spieler(vermutlich ohne Götze und Zimmer)alles anders und besser?

Gott sei dank haben wir einen neuen Fachmann der den Kader nun zusammenstellt und ich wünsche ihm und uns das er es drauf hat!



Beitragvon Forever Betze » 06.06.2021, 22:17


https://mobil.mopo.de/sport/fc-st-pauli ... lReferrer=

Laut dem Bericht steht eine weitere Leihe von Senger zu uns fast fest.



Beitragvon Carioca » 06.06.2021, 22:19


Laut Hamburger MOPO wechselt Marvin Senger wohl für 1 Jahr auf Leihbasis zum FCK.
Hat im Vorfeld seinen Vertrag verlängert.



Beitragvon teufelmarco » 06.06.2021, 22:26


Ich weiß, dass ich nun in eine Wunde steche (weil Spahic gut bzw. sympathisch gesehen wird) aber Spahic ( finde ihn übrigens auch sympathisch) ist für mich kein Torhüter um unter die ersten 8 Vereine zu kommen. Ja, auf der Linie ist er mehrmals herausragend. Leider steht es in keinem Verhältnis mit seiner Stafraumbeherrschung, beim Rauslaufen und seines Spielaufbaus.
Grill fande ich damals übrigens auch nicht besser. Klar ist es immer einfach eine funktionierende Mannschaft vor sich zu haben, aber Sicherheit und Ordnung sollte man auch von hinten ausstrahlen.
Leider habe ich keine Idee für einen Stammtorhüter (Typ Kolke wie bei Rostock muss man für diese Liga erstmal finden). Mit Spahic oder Raab sind wir nicht im oberen Drittel konkurrenzfähig .Fakt ist, nur mit Torhütern, die ihren Job vollumfänglich ausfüllen können, besteht die Möglichkeit oben anzugreifen.



Beitragvon woinem77 » 06.06.2021, 22:44


springer90 hat geschrieben:
Betzebastion Mainz hat geschrieben:Dein ganzer Post, Obelix?
Das darf doch nicht war sein.
Wir werfen jedes mal eine komplett funktionierende Mannschaft raus. Das Volk spendet Applaus. Und wenn die neue Mannschaft nicht abliefert, weil es zu lange dauert bis die eingespielt sind - tja dann war es der dumme Sportdirektor.

Wenn die aktuelle Mannschaft eine Gurkentruppe war, dann wären wir abgestiegen. Sind wir aber nicht. Dazu haben wir 2 Derbys gewonnen. Und dass eine Mannschaft, die kurz vorher beinahe abgestiegen war, plötzlich oben stehen kann, ist nicht gerade eine Seltenheit im Fussball.

Fakt ist: jedes Jahr den Totalumbruch wagen, das ist genau das, was uns erst finanziell und sportlich so kurz vor die Tore der 4. Liga gebracht hat.
Jedes Jahr wurde es ein klein bisschen schlechter.

Aber das weisst du ja besser mit deinem hinkenden Dresdenvergleich ..... wir werden es sehen.

:nachdenklich:





Das kann jetzt aber nicht dein Ernst sein? Wir sind gerade mit Ach und Krach nicht abgestiegen und das liegt zu 70% an den Leistungen unserer Leihspieler Götze, Zimmer und Hanslik. Es gibt gar keine andere Chance als einen Umbruch durchzuführen, da uns die Leute, die uns am Ende des Tages die Klasse gehalten haben nur ausgeliehen waren. Kein Winkler, Ritter, Huth oder Kleinsorge waren so überragend gut, dass sie großen und wichtigen Anteil an unserem Klassenerhalt haben. Als die Jungs nämlich äußerst häufig bis immer auf dem Platz standen haben wir zu 90% unentschieden gespielt oder verloren. Aber wir haben ja 2 Derbys gewonnen. Das entschuldigt ja alles, gibt aber leider auch nur 3 Punkte pro Spiel.
Ich bin froh, dass Hengen mal ne andere Idee von Kaderzusammenstellung hat wie Notzon. Viel schlimmer kann es ja nicht werden, oder wo liegt der Unterschied zwischen vergangener und dieser Runde? Deine Pillen hät ich gern...


Sehe ich nicht so. Ich denke wir wären ohne Ritter abgestiegen.
10 Scorerpunkte. Wenn Ritter einen Scorerpunkt hatte haben wir quasi nie verloren (nur das 3:4 gegen Dresden) Scorerpunkte pro Einsatzzeit wohl unser bester Mann.....28 Scorerpunkte in 63 Drittligaspielen. Mal sehen wieviele Spieler wir mit besserer Quote verpflichten....
Zuletzt geändert von woinem77 am 06.06.2021, 23:02, insgesamt 3-mal geändert.



Beitragvon red_rhino » 06.06.2021, 23:01


Klasse wie die deutsche U21 heute den Titel geholt hat. So muss es auch beim FCK aussehen. Eine Mannschaft muss auf dem Platz stehen keine Individualisten.
"Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den anderen zu geben!"
"Und es ist völlig egal, wer da neben dir sitzt, wie der aussieht, wo er herkommt, was für eine Religion er hat, was für Ansichten, was für einer Kultur er entspringt. Zusammenstehen, nicht spalten lassen." (Lars B.)



Beitragvon teufelmarco » 06.06.2021, 23:03


Ich würde auch an Ritter festhalten, wenn es die finanziellen Rahmenbedingungen zulassen. Als es gar nicht lief konnte er ein paar Akzente setzen ( ähnlich Redondo), mit Ouahim und Zimmer auf seinen Positionen kamen 2 Spieler um ihn im Konkurrenzkampf zu reizen und zu Recht saß er draußen. Er wirkte nicht angekommen und schon gar nicht fit. Das Chaos war vermutlich zu groß und er nur noch Mitläufer.
Er kann mit Sicherheit viel mehr (Schnittstellenpässe, bessere Zweikampfquote, Ausdauer über 98 Minuten) , aber für Standards sollte ein Unterschiedsspieler her. Körperliche Präsenz der jeweiligen Abnehmer für diese Hereingaben ist das Eine, ein Spieler der gepflegt Flanken kann bzw. direkt aus 18-28 Metern einen Freistoß präzise mit der nötigen Härte verwandeln kann das andere Element. Antwerpen hatte in der Kürze der Zeit andere Prioritäten. Ist nur meine Meinung - um Ritter muss sich explizit gekümmert werden, dann funktioniert er auch wieder.



Beitragvon weißherbschtschorle » 07.06.2021, 00:00


teufelmarco hat geschrieben:Ich würde auch an Ritter festhalten, wenn es die finanziellen Rahmenbedingungen zulassen. Als es gar nicht lief konnte er ein paar Akzente setzen ( ähnlich Redondo), mit Ouahim und Zimmer auf seinen Positionen kamen 2 Spieler um ihn im Konkurrenzkampf zu reizen und zu Recht saß er draußen. Er wirkte nicht angekommen und schon gar nicht fit. Das Chaos war vermutlich zu groß und er nur noch Mitläufer.
Er kann mit Sicherheit viel mehr (Schnittstellenpässe, bessere Zweikampfquote, Ausdauer über 98 Minuten) , aber für Standards sollte ein Unterschiedsspieler her. Körperliche Präsenz der jeweiligen Abnehmer für diese Hereingaben ist das Eine, ein Spieler der gepflegt Flanken kann bzw. direkt aus 18-28 Metern einen Freistoß präzise mit der nötigen Härte verwandeln kann das andere Element. Antwerpen hatte in der Kürze der Zeit andere Prioritäten. Ist nur meine Meinung - um Ritter muss sich explizit gekümmert werden, dann funktioniert er auch wieder.


Hobb jetzt,des sinn Profis.
Fitniss,Mentalität und auf dem Platz alles raushauen,das muß der Spieler schon selbst bringen.Das sind Basics.
Und wenn ein Spieler,der 1Jahr nicht gespielt hat,in die Mannschaft kommt und ich nicht,würde ich meinen Job an den Nagel hängen.
Genau das muß das Signal sein an die Spielerberater.
Schorle,schon Goethe wußte warum:
Wasser allein macht stumm,das zeigen im Bach die Fische.
Wein allein macht dumm,siehe die Herren am Tische.
Da ich will keins von beiden sein,trink ich Wasser gemischt mit Wein. :teufel2:



Beitragvon Betzebastion Mainz » 07.06.2021, 00:02


Obelix1900 hat geschrieben:@springer90

Danke dir... genau meine Meinung, es ihm weiterhin zu erklären hätte mich womöglich den letzten nerv gekostet.


Ja dann lasst doch mal die Hose runter, und sagt mir konkret, nach welchem x-ten Totalumbruch denn der FCK besser da Stand als vorher? Und hört mir auf mit Dresden. Die waren wohl finanziell etwas weicher gebettet nach deren Abstieg.
Und da ist ja von vorn herein, alles so wunderbar gelaufen, dass man am Schluss vor lauter Panik noch den Trainer gefeuert hat....Riesenbeispiel ihr zwei.
1.FCK - you just can´t escape my love



Beitragvon Botschafter2258 » 07.06.2021, 00:30


"GerryTarzan1979 hat geschrieben:
Bei den Planungen kommen nun wieder die ganzen Versäumnisse und Missstände der letzten Jahre hoch.
Wie es richtig erwähnt worden ist, wurde es verpasst durch die Insolvenz den e.V. zu entschulden und die Stadionproblematik anzugehen."

Da hast du recht.
Doch eines möchte ich hinzufügen. Ich glaube bei dem was man über mögliche Abgänge geschrieben wird wird einiges Bluff sein. Denn viele dieser Spieler haben Vertrag und sind somit weiterhin Teil des Vereins. Doch die Spieler, welche das lesen werden vielleicht hierüber ins grübeln kommen.
Und in einer Woche ist Trainingsbeginn und somit die Möglichkeit den Trainer vom Gegenteil zu überzeugen.
Viele dieser Spieler haben das Potenziell dem Verein weiterzuhelfen.
Gruß Botschafter2258




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste