Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon Schorleboy » 11.01.2021, 10:30


Ein bisschen mehr Optimismus und Vorfreude sollte bei so einem Transfer schon angesagt sein !

Ich würde mal behaupten, wenn es noch irgend einen Spieler auf dieser Welt gibt, dem der FCK etwas bedeutet bzw. dem es etwas bedeutet für den FCK zu spielen, dann ist das wohl JEAN ZIMMER ! Der Junge stand früher in der West als Fan und ist durch und durch alles was der FCK verkörpert.


Das ist meiner Meinung nach das beste, was man im Wintertransferfenster erreichen kann. Besonders in unserer Situation, brauchen wir mental starke Spieler und Kämpfer wie Zimmer. Die Position RV/RM passt ebenfalls perfekt zu dem was wir brauchen.
Kann bei diesem Transfer die Kritik überhaupt nicht verstehen. Dass es nur eine Leihe ist, ist natürlich vorrangig der finanziellen Situation von uns geschuldet.

Natürlich gibt es keine Garantie, dass er einschlägt. Aber alleine das Zeichen dieses Wechsels bringt positive Energie in den Verein und das Umfeld.

Find ich einfach große Klasse :daumen: :teufel2:
Freu mich wie Sau!
Ole Rot weiß.... so lafd die gschicht !



Beitragvon Jean-P » 11.01.2021, 10:32


Zimmer würde die Qualität im Kader mit Sicherheit noch einmal erhöhen.

Aber Fußball ist immer noch ein Team-Sport und die Leistungen der letzten Wochen waren mangelhaft.

Ich hoffe dass der Transfer keinen Persil-Schein für Jeff Saibene bedeutet. Ohne Trainer-Wechsel wird sich an unserer Situation nichts ändern.



Beitragvon Allievi89 » 11.01.2021, 10:40


Zimmer könnte uns bestimmt weiterhelfen. Aber trotz allem bin ich verhalten. Ein Mentalitätsspieler allein, der auch gut kicken kann, wird nicht reichen. Wenn ich mir anschaue, mit welcher Mentalität viele andere Teams auftreten und zwar vom Torwart bis zur Sturmspitze und mir dann unsere Mannschaft anschaue, bin ich sehr, sehr zögerlich, meine Hoffnungen jetzt auf Zimmer abzuladen.



Beitragvon Philippee » 11.01.2021, 10:45


Ich würde mich sehr über eine Verpflichtung Jean Zimmers freuen. Allerdings befürchte ich, dass uns lediglich ein Qualitätsspieler nicht groß weiterhelfen wird! Dafür sind die bisher gezeigten Leistungen einfach deutlich zu schwach. Aber womöglich könnte Zimmer den Spielern nochmals die Betze-Tugenden vermitteln. Er ist eben ein Spieler, der immer 100% Einsatz auf den Platz bringt. Und davon haben wir bekanntlich zu wenig Spieler, die dies verkörpern. Sollte er tatsächlich zu haben sein, muss der Verein natürlich zuschlagen!



Beitragvon Miggeblädsch » 11.01.2021, 10:51


diago hat geschrieben:...Ich wüsste jetzt nicht warum wir ihn im Sommer kaufen könnten und jetzt nicht. Wir werden im Sommer nicht mehr Geld als jetzt haben.


Ein Argument fällt mir ein: Im Sommer könnten wir die Gewissheit haben, auch im nächsten Jahr in der dritten Liga spielen zu dürfen. Diese Gewissheit sehe ich nämlich momentan nicht. Daher würde eine Leihe mit Kaufoption durchaus Sinn machen.

Stellt euch mal vor, wir würden ihn jetzt kaufen und dann trotzdem den Klassenerhalt nicht schaffen. Nach der blutleeren Vorstellung vom Samstag und mit Blick auf die Tabelle und auf die Nachholspiele der Konkurrenz muss man realistischerweise damit rechnen. Wenn Jean Zimmer's Vertrag dann keine Gültigkeit für die Regionalliga besitzt, hätten wir die Ablösesumme mal schön durch den Schornstein geblasen. Wir haben im Sommer zwar nicht mehr Geld, aber mehr Planungssicherheit.

Also macht für mich eine Leihe mit Kaufoption den größten Sinn und enthält das geringste Risiko.

Eine Leihe ohne Kaufoption sehe ich allerdings perspektivisch eher kritisch, wie einige andere auch. Eine Leihe ohne Kaufoption wäre für mich das deutliche Zeichen, dass unsere Vereinsleitung andernfalls von einem sicheren Abstieg mit der bestehenden Truppe ausgeht. Das wäre dann natürlich ein recht großes "Delta" im Vergleich zu den Verlautbarungen Voigts in seinem Interview vom Wochenende 8-)
Irgendwann geht's los



Beitragvon Goldwasser » 11.01.2021, 10:51


Schon witzig irgendwie, ist mir schon vor einigen Tagen als möglicher Kandidat im Kopf rumgespukt. Aus meiner Sicht riesenverstärkung und aufgrund seiner Situation in DD gerade am Rande des wohl noch machbaren. Vor allem einer der wenigen ehemaligen an dessen Bereitschaft ich nie gezweifelt hätte. Super wenn es klappt, vielleicht auch ein Signal an andere sich mal auf ihre Wurzeln zu besinnen. Ist doch schöner den Heimatverein zu retten anstatt den karriereherbst bei einem grauen Zweitligisten für vermutlich auch nicht wesentlich mehr Geld zu verbringen.



Beitragvon Allievi89 » 11.01.2021, 10:56


Miggeblädsch hat geschrieben:Eine Leihe ohne Kaufoption sehe ich allerdings perspektivisch eher kritisch, wie einige andere auch. Eine Leihe ohne Kaufoption wäre für mich das deutliche Zeichen, dass unsere Vereinsleitung andernfalls von einem sicheren Abstieg mit der bestehenden Truppe ausgeht. Das wäre dann natürlich ein recht großes "Delta" im Vergleich zu den Verlautbarungen Voigts in seinem Interview vom Wochenende 8-)


Naja, es kann ja auch andere Gründe dafür geben, wenn bei der Leihe keine Kaufoption dranhängt. Jenen zB, dass DüDorf sich höhere Chancen ausrechnet, von einem anderen Verein die Kohle auch wirklich zu bekommen bzw. annähernd das zu bekommen, was sie für ihn haben wollen oder?

Mit dem beschriebenen Szenario wirfst du da jetzt schon einiges in die Waagschale. Außerdem: Wenn man so weit unten steht und nicht schon auch über die Planungen für die Regionalliga nachdenkt - das wäre recht verantwortungslos. Wer weiß denn schon genau, was in dieser Hinsicht da rumgewerkelt wird. Das wäre mal ne Frage für's nächste dbb Interview mit einem der Funktionsträger hehe.



Beitragvon Maxwell13 » 11.01.2021, 11:00


Die größte Fähigkeit die JZ mit in unser Team bringen würde, wäre zweifelsohne seine Mentalität.
Jean ist ein Leader, ein Anführer, ein Kämpfer und wird sicherlich ein optimaler Kanditdat für die Kapitänsbinde. Er wird auf und neben dem Platz so einige wachrütteln können. Der Junge brennt für den Verein und genau so einen brauchen wir alleine schon des Willens wegen. Wenn er uns zusätzlich noch mit den ein oder anderen Aktionen im spielerischen Bereich weiterhilft ist uns doch am meisten geholfen.
Er wollte nie weg und musste des Geldes wegen gehen, tragische Geschichte mit Happy End wenn wir es schaffen in uns wieder zurückzuholen.

#ZimmervsLahm
#ZimmervsPoulsen



Beitragvon Carsten2707 » 11.01.2021, 11:02


Allievi89 hat geschrieben:Zimmer könnte uns bestimmt weiterhelfen. Aber trotz allem bin ich verhalten. Ein Mentalitätsspieler allein, der auch gut kicken kann, wird nicht reichen. Wenn ich mir anschaue, mit welcher Mentalität viele andere Teams auftreten und zwar vom Torwart bis zur Sturmspitze und mir dann unsere Mannschaft anschaue, bin ich sehr, sehr zögerlich, meine Hoffnungen jetzt auf Zimmer abzuladen.


Das ist ein Punkt, den ich ansprechen würde. Ich will mir immer einreden, dass bei unseren Kickern der Schalter umgelegt wird und man wirklich bereit ist alles für den 1. FCK zu geben. An jedem Spieltag wird mir bewiesen, dass zu viele unserer Spieler dazu nicht bereit sind. Da wird ein Zimmer nicht viel ändern, zumal er erst einmal zusehen muss, dass er wieder in die Spur kommt.

Und die Zurückhaltung von Düsseldorf in finanziellen Dingen zeigt für mich, dass man den derzeitigen Verantwortlichen in Lautern nicht zutraut den Verein wieder seriöser zu führen, ja, vielleicht sogar eine weitere Insolvenz fürchet. Wohlgemerkt bei einem Spieler, der unter Uwe Rösler eher keine Rolle mehr spielt und nicht etwa im Ringen um einen Spieler, den man in Düsseldorf noch gerne halten würde.
Eine Erste Bundesliga ohne den 1. FC Kaiserslautern ist möglich aber sinnlos. - frei nach Loriot



Beitragvon TreuDemFCK » 11.01.2021, 11:08


Der Spin dass die Vorsicht der Düsseldorfer etwas mit unserer vergangenen Insolvenz zu tun hat halte ich für kompletten Quatsch. Wir haben da kein Vertrauen verspielt, es gibt auf so einem Level schlicht kein Vertrauen. Was es gibt sind Verträge und sportlich-finanzielle Prognosen.

Die Vorsicht der Düsseldorfer hat etwas damit zu tun, dass eine realistische sportliche Prognose der Abstieg ist und eine realistische finanzielle Prognose die erneute Insolvenz - diesmal ohne Eigenverwaltung. Den Düsseldorfern ist es egal, ob wir Großasbach und Erfurt in der Vergangenheit Geld vorenthalten haben oder nicht. Die haben um Unterlagen gebeten dass wir für die Spanne der Ratenzahlungen durchfinanziert sind - und das sind wir nicht.



Beitragvon Achim71 » 11.01.2021, 11:10


Wir schießen keine Tore und verpflichten einen Verteidiger... auf die Idee muss man erst mal kommen.
Aber bei der defensiven Ausrichtung dieses Trainers ist es kein Wunder.
In der SZ steht, der FCK habe Interesse an Petar Sliskovic. Wen das stimmt und man den bekommen könnte, wäre das schon eher sinnvoll und hilfreich.
Vermutlich muss Türkgücü Geld einsparen nachdem der Hauptsponsor abgesprungen ist.



Beitragvon Begbie1980 » 11.01.2021, 11:10


Egal, ob Zimmer ausgeliehen wird oder nicht, mit Kaufoption oder ohne, hauptsache der Kerl läuft wieder im Betze-Trikot auf und alles weitere kann man dann im Sommer besprechen.
Seine Einstellung auf dem Platz kann andere junge Spieler mitreißen, die aufgrund seiner Erfahrung, die er in der Bundesliga und zweiten Bundesliga gesammelt hat, zu ihm aufschauen. Und fußballerisch wird er die Mannschaft auch deutlich verstärken. Der Junge ist 27, im besten Fußballalter.
Warst du mal im Stadion von Kaisers­­lautern beim Fußballspiel? Das ist die Hölle! Da denkt man immer, man kriegt sofort in die Schnauze gleich."

Olli Schulz, Sänger und Moderator in einem Interview beim RBB



Beitragvon beckhamdb » 11.01.2021, 11:32


Bei unserem Glück der letzten Jahre, verletzt er sich direkt im ersten Training! :nachdenklich:
"...so lang es in Deutschland Fußball gibt, gibt es auch den FCK!" :teufel2:



Beitragvon Jean-P » 11.01.2021, 11:34


Begbie1980 hat geschrieben:Egal, ob Zimmer ausgeliehen wird oder nicht, mit Kaufoption oder ohne, hauptsache der Kerl läuft wieder im Betze-Trikot auf und alles weitere kann man dann im Sommer besprechen.
Seine Einstellung auf dem Platz kann andere junge Spieler mitreißen, die aufgrund seiner Erfahrung, die er in der Bundesliga und zweiten Bundesliga gesammelt hat, zu ihm aufschauen. Und fußballerisch wird er die Mannschaft auch deutlich verstärken. Der Junge ist 27, im besten Fußballalter.



Adam Hlousek hat Champions League gespielt, Marlon Ritter Bundesliga mit Paderborn, Marvin Pourie war Torschützenkönig in Liga 3...wie hat uns das bisher weitergeholfen?
Wir stehen da wo wir stehen weil die Vereinsführung nur in die Vergangenheit guckt aber nicht in die Zukunft.



Beitragvon F-W-8 » 11.01.2021, 11:55


Jean-P hat geschrieben:

Adam Hlousek hat Champions League gespielt, Marlon Ritter Bundesliga mit Paderborn, Marvin Pourie war Torschützenkönig in Liga 3...wie hat uns das bisher weitergeholfen?
Wir stehen da wo wir stehen weil die Vereinsführung nur in die Vergangenheit guckt aber nicht in die Zukunft.



Aktuelle Top-Scorer des FCK in dieser Saison:

Redondo: 7
Pourie: 6
Ritter: 5
Hlousek: 3
Zuck: 3

Es scheint mir als wären die drei von dir genannten mit die Hauptverantwortlichen für unsere Tore.
Ich will hier definitiv nicht behaupten dass die Spieler (alle) gut genug wären, sind sie nämlich nicht. Es ist nur falsch anzudeuten dass die drei überhaupt keinen Effekt hätten. Ob das jetzt daran liegt dass sie mal Bundesliga oder CL gespielt haben sei mal offen zur Diskussion.



Beitragvon Betze_FUX » 11.01.2021, 11:59


Bisher ist JZ ein Name, der schöne und gute Erinnerungen weckt und den Glauben an etwas besseres auslöst.
die wenigsten haben ihn in den letzten Jahren spielen sehen und die wenigsten können beurteilen ob er in die Mannschaft passt und funktioniert.
des Weiteren wird es auch leicht sein für den Gegner wenn er rechts flitzt. Ähnlich war es auch bei Pick. Irgendwann merkt der Gegner da da einer wuselt und stellt den zu.

Ich hoffe jedoch, dass, wenn das so klappt, JZ bei uns einschlägt. Ob er den Haufen mitreißen kann bleibt spannend.
Auch MP ist ein wühler und sollte die Mannen mitreissen können. bisher leider ohne Erfolg. Und das liegt mMn nicht an MP!
"In Kaiserslautern immer auf die übertriebene Erwartungshaltung zu verweisen, ist vollkommener Quatsch. Ich vermisse es, dass man die Fans als Faktor begreift, mit dem Erfolg zu schaffen ist." - Kalli Feldkamp



Beitragvon FCK_Ande » 11.01.2021, 12:16


Manchen kann man in der verfahrenen Situation scheinbar gar nix mehr Recht machen, wenn selbst an einer Rückkehr von Jean Zimmer rumgemäkelt wird. Ja wer soll denn Eurer Meinung nach in der aktuellen Situation zu uns kommen und auch noch sofort weiterhelfen ? Alle die richtig gut kicken können werden sicherlich nicht in der Winterpause abgegeben und wir müssen endlich mal aufhören zu träumen. Ich finde ein Jean Zimmer wäre für die aktuellen Gegebenheiten das non plus Ultra wenn auch wie immer ohne Gewähr auf Erfolg. Die Garantie hätten wir auch nicht wenn wir auf einen Schlag Notzon, Saibene und Voigt entlassen würden. Natürlich hat das Ganze zunehmend etwas von try und error und die Enttäuschungen und Ernüchterungen der letzten Monate (Jahre) sind brutal aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zu letzt. Ich habe fast alle FCK Spiele dieser Saison dank Magenta gesehen und war überwiegend frustriert aber was ich zum Beispiel trotz allem nicht gesehen habe sind Übermannschaften die alle um Längen besser besetzt sind und einen strukturierten Traumfußball spielen, will sagen dass ich nie ausschließen würde dass, wenn ein paar Rädchen endlich mal greifen, durchaus eine punktemäßig deutlich bessere Rückrunde machbar ist (im Umkehrschluß aber genauso der bittere Weg in die Regionalliga). In vielen Spielen waren wir nicht wirklich schlechter als unser Gegner in einer Liga in der im Prinzip jeder jeden schlagen kann. Meine Prognose (oder doch eher die Hoffnung) lautet daher in Verbindung mit Jean Zimmer und keinen neuen Verletzungen von Leistungsträgern das wir am Ende einen Platz zwischen 6 und 10 erreichen werden.
Dumm gebabbelt is glei :schild:



Beitragvon Spätburgunder » 11.01.2021, 12:22


Ganz einfache Formel:
Skarla, Hanslik u. Röser an Homburg abgeben und mit dem Erlös bzw. mit der Gehaltsersparnis den Zimmer finanzieren.
Das wäre doch bestimmt auch im Interesse von Nardi.
Lieber ein Spieler der Eier zeigt und für seinen Verein brennt, als drei wachsweiche Mitläufer,die nur ihren Vertrag absitzen.



Beitragvon LDH » 11.01.2021, 12:22


Allievi89 hat geschrieben:Zimmer könnte uns bestimmt weiterhelfen. Aber trotz allem bin ich verhalten. Ein Mentalitätsspieler allein, der auch gut kicken kann, wird nicht reichen. Wenn ich mir anschaue, mit welcher Mentalität viele andere Teams auftreten und zwar vom Torwart bis zur Sturmspitze und mir dann unsere Mannschaft anschaue, bin ich sehr, sehr zögerlich, meine Hoffnungen jetzt auf Zimmer abzuladen.

Mir geht es genau wie dir. Ein Spieler alleine wird nicht reichen. Vor allem benötigen wir mit Blick auf die nächste Saison den ein oder anderen Unterschiedspieler. Zimmer alleine wird nicht reichen. Vor allem wäre es auch mit ihm noch immer keine Mannschaft die da auf dem Platz steht.

Wenn man ihn bekommen kann zu passenden Konditionen sollte man ihn holen. Ich befürchte nur er alleine wäre dann schon das Argument für das nächste halbe Jahr wie sehr man sich bemüht hat und was man nicht alles tolles erreicht hat.
Marlon Ritter: „Anscheinend sind wir doch schlechter als wir denken“.



Beitragvon Kaiserslautern1900 » 11.01.2021, 12:38


Ich bin Anhänger der Theorie, dass ein guter Spieler seine Mitspieler besser macht. Allerdings aber auch, dass ein Team nur so stark ist wie das schwächste Glied in der Kette. Jean Zimmer ist ein Spieler der unbestritten die Qualität des Kaders hebt und um im Wortlaut zu bleiben, ein schwächeres Glied auf dem Platz ersetzt. Für mich stellt sich trotz allem die Frage: Welches Glied in unserer Kette zieht die Mannschaft so runter, dass wir nicht in der Lage sind ein Spiel rechtzeitig zu unseren Gunsten zu entscheiden und unsere starken Offensiv-Kräfte ausreichend zu unterstützen.

Ich denke weiterhin, dass es ein Fehler war Timmy Thiele abzugeben und würde es begrüßen, wenn man diesen Fehler korrigiert. Zusammen mit Jean Zimmer würde man hier weitere Impulse schaffen.

Ich glaube übrigens wir haben einen Kreativ-Spieler im Kader, der unser Spiel wesentlich unberechenbarer gestalten könnte. Man müsste Redondo etwas nach hinten ziehen und ihn evtl. mal in die Aufgabe der Nummer 10 drücken. Er ist kreativ, spielt saubere Bälle, technisch versiert und sieht den Nebenmann...
Wenn die Mannschaften der Bundesliga über Spiele gegen Kaiserslautern am Betzenberg berichten, klingt das immer so, als hätten sie gerade ein Sibirisches Straflager überstanden. (Sport-Bild)



Beitragvon ImmerLautrer » 11.01.2021, 12:41


Schorleboy hat geschrieben:Ein bisschen mehr Optimismus und Vorfreude sollte bei so einem Transfer schon angesagt sein !

Ich würde mal behaupten, wenn es noch irgend einen Spieler auf dieser Welt gibt, dem der FCK etwas bedeutet bzw. dem es etwas bedeutet für den FCK zu spielen, dann ist das wohl JEAN ZIMMER ! Der Junge stand früher in der West als Fan und ist durch und durch alles was der FCK verkörpert.


Das ist meiner Meinung nach das beste, was man im Wintertransferfenster erreichen kann. Besonders in unserer Situation, brauchen wir mental starke Spieler und Kämpfer wie Zimmer. Die Position RV/RM passt ebenfalls perfekt zu dem was wir brauchen.
Kann bei diesem Transfer die Kritik überhaupt nicht verstehen. Dass es nur eine Leihe ist, ist natürlich vorrangig der finanziellen Situation von uns geschuldet.

Natürlich gibt es keine Garantie, dass er einschlägt. Aber alleine das Zeichen dieses Wechsels bringt positive Energie in den Verein und das Umfeld.

Find ich einfach große Klasse :daumen: :teufel2:
Freu mich wie Sau!


Absolute Zustimmung. Jean ist genau der Spieler, den diese Truppe jetzt braucht. Ein Kämpfer vor dem Herrn, superschnell und mit dem Herz dabei. Ein Mentalitätsspieler wie wir ihn brauchen. Kann helfen, die Truppe noch mal aufzurütteln. Fußball spielen können die alle, haben es zumeist nur nicht auf den Platz gebracht.
Und dass es eine Leihe ist, wäre mir erst mal egal. Wenn sich finanziell jetzt nicht mehr machen lässt, dann ist das halt so. Muss man dieses Problem dann im Sommer lösen. One Problem at a time.
Jean is coming home. Superklasse wenn das klappen würde.



Beitragvon mahatma » 11.01.2021, 12:46


Es ist ja eigentlich nicht zu glauben, das eine etwaige Rückkehr von Jean Zimmer in unserer Situation mit irgendwelchen perspektivischen Zweifeln bedacht wird.
Hallo? Rücken! Wand! Gehts noch? :?: :shock: :o



Beitragvon YessinetheGreat » 11.01.2021, 12:47


Ich habe 0 Verständnis für Fans die gegen den Transfer von Jean Zimmer sind! :?: :?:
Zimmer will zu uns, liebt diesen Verein, hat in den letzten Jahren in der Bundesliga und 2. Liga gespielt, ist ein absoluter Kämpfer was in unserer Situation enorm wichtig ist und kann auf unseren Problempositionen spielen.
In der wichtigsten Phase der Geschichte des Vereins (Neuaufbau nach Insolvenz und Abstiegskampf in der 3. Liga!) ist es so enorm wichtig, Identifikationsfiguren im Verein zu haben, die alles für den Verein machen werden und dadurch andere mitziehen wird.
ok er hat jetzt nicht die Spielpraxis, hat aber die Qualität sich auf der rechten Seite als Stamm und Führungsspieler durchzusetzen.



Beitragvon crombie » 11.01.2021, 12:51


Ich behaupte immernoch, dass es nicht an dem individuellen Können der einzelnen Spielern liegt.

Als Aussenstehender kann ich nur mutmaßen, aber Teamgeist, Motivation, Siegeswille/-glaube und Spaß am Spiel - DAS fehlt.

Ein JZ war immer ein bissiger Fighter, wenigstens das könnte sich übertragen. Und über die Motivation braucht man ja bei ihm kein Wort zu verlieren. :daumen:

P.S.: Ich bin nachwievor für eine Verpflichtung eines fähigen Mental-Trainers.
„Im Training habe ich mal die Alkoholiker meiner Mannschaft gegen die Antialkoholiker spielen lassen. Die Alkoholiker gewannen 7:1. Da war´s mir wurscht. Da hab I g´sagt: Sauft´s weiter.“
Max Merkel



Beitragvon diago » 11.01.2021, 13:09


YessinetheGreat hat geschrieben:Ich habe 0 Verständnis für Fans die gegen den Transfer von Jean Zimmer sind! :?: :?:
Zimmer will zu uns, liebt diesen Verein, hat in den letzten Jahren in der Bundesliga und 2. Liga gespielt, ist ein absoluter Kämpfer was in unserer Situation enorm wichtig ist und kann auf unseren Problempositionen spielen.
In der wichtigsten Phase der Geschichte des Vereins (Neuaufbau nach Insolvenz und Abstiegskampf in der 3. Liga!) ist es so enorm wichtig, Identifikationsfiguren im Verein zu haben, die alles für den Verein machen werden und dadurch andere mitziehen wird.
ok er hat jetzt nicht die Spielpraxis, hat aber die Qualität sich auf der rechten Seite als Stamm und Führungsspieler durchzusetzen.

Das habe ich auch nicht bezweifelt. Wenn man Jean Zimmer kaufen kann dann sollte man das tun. Wenn man ihn allerdings nur leihen kann sollte man es lassen. Denn wir sind in einer Situation in der wir jeden Cent umdrehen müssen und das Geld das man jetzt in einen Leihspieler investiert fehlt im Sommer. Wenn man keine Chance auf einen Kauf hat sollte man es also lassen. Und das hat überhaupt nichts mit dem Spieler Jean Zimmer zu tun.




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste