Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon jürgen.rische1998 » 25.04.2018, 22:50


3. Liga, Identifikationsfigur, was gibt es da lange zu überlegen. Im Gegensatz zum Dummschwätzer Basler ist Dick das Gegenteil vom Absahner. Zusammen mit Altintop könnten das zwei wichtige Pfeiler einer neuen Truppe werden. Als er damals ging haben wir noch von Bundesliga gesprochen. Und mit Zimmer einen starken jungen Kerl aus der eigenen Jugend. Jetzt wäre Dick absolut gut. Komm heim Junge, Du hattest ja auch nie den Abschied den Du verdient hattest :!:
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon daachdieb » 25.04.2018, 22:56


GerryTarzan1979 hat geschrieben:Schön, wenn man nur einen Teil rauskopiert und die gesamte Meinung nicht gesehen wird.

Keine Angst, ich habs vernommen.
Um Dick zu bekommen würde ich mich weiter strecken als das, was man bringen muss um Kessel zu behalten. Der kämpft auch, ist ein ähnlicher Typ, aber dem fehlt noch ne ganze Menge um "magic" zu sein.
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon Hephaistos » 25.04.2018, 22:58


daachdieb hat geschrieben:
GerryTarzan1979 hat geschrieben:Schön, wenn man nur einen Teil rauskopiert und die gesamte Meinung nicht gesehen wird.

Keine Angst, ich habs vernommen.
Um Dick zu bekommen würde ich mich weiter strecken als das, was man bringen muss um Kessel zu behalten. Der kämpft auch, ist ein ähnlicher Typ, aber dem fehlt noch ne ganze Menge um "magic" zu sein.


Am besten beide und Vucur ziehen lassen.



Beitragvon Kuka95 » 25.04.2018, 23:33


Man mag sich gar nicht vorstellen, was hier los sein wird, wenn die ersten Regionalliga-No-Names hier vorstellig werden. Wir spielen nächste Saison in der Dritten(!) Liga und dafür soll ein solider Zweitliga-Verteidiger nicht gut genug sein? Rennen dort zukünftige Weltstars rum oder eher technisch und in ihrer Spielintelligenz limitierte Jungs? Spannend, vor diesem Hintergrund Flo so kritisch zu sehen. Aber klar, wir holen einfach Jean zurück, der hat bestimmt Lust auf die Dritte Liga, nachdem er zweimal hintereinander in die Buli aufgestiegen ist.

Kommt Dick, kann man da erst mal nur froh sein. In Bielefeld können übrigens viele seinen Abgang nicht verstehen. Und die sind Fünfter...



Beitragvon krassimier » 26.04.2018, 00:05


Den hätten se damals mal lieber nicht abgeben sollen...
Beziehungsstauts: [_] vergeben [_] Single [_] verliebt [_]verwitwet [x]1.FC Kaiserslautern



Beitragvon MäcDevil » 26.04.2018, 06:36


Dick wieder beim FCK?! An den Gedanken kann ich mich anfreunden...2-Jahren-Vertrag für 2. und 3. Liga fertig. Passt.



Beitragvon GerryTarzan1979 » 26.04.2018, 07:56


daachdieb hat geschrieben:
GerryTarzan1979 hat geschrieben:Schön, wenn man nur einen Teil rauskopiert und die gesamte Meinung nicht gesehen wird.

Keine Angst, ich habs vernommen.
Um Dick zu bekommen würde ich mich weiter strecken als das, was man bringen muss um Kessel zu behalten. Der kämpft auch, ist ein ähnlicher Typ, aber dem fehlt noch ne ganze Menge um "magic" zu sein.


:prost: Läuft! :D
Bei Kessel blutet mir das Herz, der haut immer alles rein, aber kriegt nix auf die Kette. Schade.
Vielleicht doch die Möglichkeit wie @Hephaistos, dass man Kessel behält und Vucur abgibt (hatte ich gestern irgendwie auch kurz gedacht) Obwohl ich Vucur nicht so schlecht sehe wie die Meisten hier.
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight

AOMV jetzt!

https://www.fck-jetzt.de/
Warum? Vielleicht bekommen wir die Gräben doch irgendwann zugeschüttet?!



Beitragvon sandman » 26.04.2018, 08:27


Die Wohnung unter mir gehört Flos Eltern...ich geb euch Bescheid, wenn der Nachbar ausziehen muss :wink: :lol: ...
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon Stimpy001 » 26.04.2018, 08:40


Ich fände den Gedanken auch gar nicht schlecht.
Leistungsbezogener Vertrag und gut ist.

Mir ist ein ins Alter gekommener Dick mit seiner Leistungsbereitschaft durchaus lieber, als etliche von denen die uns verlassen werden und uns in die Situation gebracht haben.

Und wenn er nur hilf die Jungen zu führen und Einwurftrainer wird :wink:
Auch wenn ich Hesse bin, so weiß ich wo guter Fussball gespielt und gelebt wird.
Pro AOMV



Beitragvon deLang » 26.04.2018, 11:24


kh-eufel hat geschrieben:Ich bin erschüttert über die Meinung einiger hier. Insbesondere über die Einschätzung unserer Lage. Viele ziehen hier wohl mit einem Sack voll Geld los und kaufen die Aufstiegsmannschaft!? Selbst mit dem Sack voll Geld, den wir nicht haben, würde es schwer.

Ich hätte schon diese Saison nichts gegen Florian Dick gehabt. Die Bielefelder offensichtlich auch nicht. Dass die einiges richtiger gemacht haben, muss hier wohl nicht erklärt werden. Als Typ ein echter FCKler, dem man einen nach meiner Einschätzung unwürdigen Abgang verschafft hat.

Den Kritikern muss ich eines zu Gute halten: Beim Gehaltsgefüge sollte man Alter und Qualität berücksichtigen. Ein übermäßiges Angebot werden wir aber gar nicht machen können (siehe Vorrede).

Ich habe nicht viele Bielefelder Spiele gesehen, aber bei den wenigen mehr gute Flanken und Standards von Dick als von unserer kompletten Mannschaft in der Vorrunde.

Ich bin zu 100% Deiner Meinung. Wie ich damals hörte, das man FD keinen neuen Vertrag gegeben hat, war ich so erbost, das ich in meinem ersten Ärger gesagt habe:
ich schaue mir kein Spiel mehr an. Selbstverständlich wäre FD ein guter Spieler für den Neuaufbau eines Teams in der 3. Liga.



Beitragvon WolframWuttke » 26.04.2018, 11:29


Wisst Ihr denn was der Verein FD damals geboten hat?
Wisst Ihr was FD gefordert hat?

Es gibt immer ZWEI Verhandlungspartner.
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon Red_Baron_54 » 26.04.2018, 11:45


Er hat immer noch einen sehr guten Ruf uffm Betze und wäre ablösefrei.man sollte sich um ihn bemühen weil mit 33 ist er noch net zu alt.Er wäre einer der mit Altintop zusammen die Jungen führen könnte........Frage ist ob er wieder kommt......

:pyro: :pyro: :pyro:



Beitragvon Schdolberhannes » 26.04.2018, 12:14


Nur mit Talenten wird man nicht aufsteigen, insofern ist die Personalie Dick interessant. Außerdem ist er ein super Typ und von der Sorte hatten wir zuletzt zu wenig.
Allerdings passt er nicht von der Person her. Es sei denn man plant Kessel als IV ein.
Was mich hier aber seit Jahren eigentlich tierisch nervt ist der Glaube, der FCK solle nur noch junge Spieler holen, die man wieder teuer verkaufen kann. Leute, geht's noch? Wie wär's, wenn wir mal wieder GUTE Spieler kaufen, egal wie alt sie sind. Denn dann könnten wir evtl. sogar aufsteigen, denn das bringt mehr Kohle als in der 3.Liga zu versauern. Selbst wenn du einen Topspieler in der 3.Liga hast, bekommst du für den vielleicht 1 Mio. Ablöse. Das kannste vergessen. Wir müssen aufsteigen und da ist mir der Altersschnitt schnurzpiepegal! Die Mischung muss passen. Darüber hinaus denke ich, dass Sport1 hier sowieso nur A und B zusammengezählt hat. Ob Dick überhaupt ein Kandidat ist, wissen wir nicht.



Beitragvon SL7:4 » 26.04.2018, 12:51


Auf transfermarkt.de steht der Wechsel von FD zu uns mit 50% - Tendenz steigend!

Also ich fände es gut, wenn er käme :teufel2:



Beitragvon ExilDeiwl » 27.04.2018, 07:46


Ich bin unschlüssig, was Florian Dick angeht. Mit 33/34 kann man noch Leistung bringen und hat i.d.R. eine gefestigtere Persönlichkeit, als ein Spieler mit 22 oder 23 Jahren. Dick könnte ein mentaler Stabilitätsanker werden, so wie Altintop. Wir brauchen aber auch wieder sportliche Perspektive im Sinne von: wir bauen jüngere Spieler Stück für Stück auf. Welche, die das Tempo mitgehen können, die - wenn es wieder besser läuft - auch mal über längere Zeit bei uns sind, die sich vom Perspektivspieler zum Grundgerüst unserer Mannschaft entwickeln.

Wäre Dick vier, fünf Jahre jünger, ich würde keine Sekunde zögern. So frage ich mich: wie lange haben wir wirklich effektiv etwas von dem, was Dick mitbringen würde? Hilft er uns dabei, in einem Jahr wieder aufzusteigen und eine konkurrenzfähige Mannschaft zu entwickeln? Ich bin da echt hin- und hergerissen... Vom Typ her mag ich ihn und ich würde die Hände nicht über dem Kopf zusammen schlagen. Je nachdem, wie sich der Kader für die kommende Saison sonst noch entwickelt, würde ich seine Verpflichtung sogar begrüßen.
Pro AOMV!
fck-jetzt.de



Beitragvon Jupp64 Cologne » 27.04.2018, 08:34


FD zu verpflichten würde sicher nicht den Etat sprengen - falls machbar, warum nicht ?
Hauptaugenmerk liegt bei mir allerdings erstmal darin, die Schlüsselpositionen(Mittelachse)fix zu machen.
TW, IV, MF: 1 Abräumer und ein 8er, vorne ein Knipser.



Beitragvon wernerg1958 » 27.04.2018, 08:38


Der FCK braucht Spieler die Willens und Könnes sind den Verein in einer Saison wieder in Liga 2 zu schiessen, da gehört weder ein Altintop noch ein Flo Dick dazu, da wir uns aber diese Spieler nicht leisten können, welche das Zeug dazu haben wird die Spirale weiter abwärts gehen. In der 3.Liga wird auch Tempofußball gespiel da brauch ich schnelle Leute, schnell in den Beinen und im Kopf, aber keine s.o.
Zuletzt geändert von wernerg1958 am 27.04.2018, 08:41, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon wernerg1958 » 27.04.2018, 08:39


ä in Liga 2 zu schiessen!!! .....................................................



Beitragvon SEAN » 27.04.2018, 09:36


ExilDeiwl hat geschrieben:Ich bin unschlüssig, was Florian Dick angeht. Mit 33/34 kann man noch Leistung bringen und hat i.d.R. eine gefestigtere Persönlichkeit, als ein Spieler mit 22 oder 23 Jahren. Dick könnte ein mentaler Stabilitätsanker werden, so wie Altintop. Wir brauchen aber auch wieder sportliche Perspektive im Sinne von: wir bauen jüngere Spieler Stück für Stück auf. Welche, die das Tempo mitgehen können, die - wenn es wieder besser läuft - auch mal über längere Zeit bei uns sind, die sich vom Perspektivspieler zum Grundgerüst unserer Mannschaft entwickeln.

Wäre Dick vier, fünf Jahre jünger, ich würde keine Sekunde zögern. So frage ich mich: wie lange haben wir wirklich effektiv etwas von dem, was Dick mitbringen würde? Hilft er uns dabei, in einem Jahr wieder aufzusteigen und eine konkurrenzfähige Mannschaft zu entwickeln? Ich bin da echt hin- und hergerissen... Vom Typ her mag ich ihn und ich würde die Hände nicht über dem Kopf zusammen schlagen. Je nachdem, wie sich der Kader für die kommende Saison sonst noch entwickelt, würde ich seine Verpflichtung sogar begrüßen.

Wenn man junge Spieler aufbauen und in die Verantwortung bringen will, braucht man dafür auch "Ausbilder". Spieler wie Dick und Altintop seh ich in solchen Rollen, sie nehmen den jungen Kerlen auch mal die Verantwortung und die Last von den Schultern. Es geht ja nicht darum, das wir mit einer Ü30 auflaufen, sondern darum, das die jungen halt haben. Da bringt ein Jahr schon richtig viel, wo man keinen in der Luft hängen lässt. Ein Dick oder Altintop geben auf dem Platz Anweisungen, vor allem wenns schwer oder schlecht im Spiel läuft. Ohne solche Männer kucken sich die unerfahrenen nur blöde an und wissen sich nicht zu helfen. Flo für eine Saison einplanen, gegebenenfalls noch für eine zweite, und dann in der Nachwuchsabteilung einbinden. Wie Bugera, der war in seinem letzten Jahr auch nur "standby" und in der zweiten.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Hochwälder » 27.04.2018, 09:40


WolframWuttke hat geschrieben:Wisst Ihr denn was der Verein FD damals geboten hat?
Wisst Ihr was FD gefordert hat?

Es gibt immer ZWEI Verhandlungspartner.




Scheinbar hinterfragen manche Leute so etwas nicht??? :nachdenklich:
War es nicht damals eine Frage des Geldes warum man ihm kein neues Angebot gemacht hat??????



Beitragvon Seb » 27.04.2018, 09:50


Wenn ein Verein einen bei den Fans beliebten Spieler loswerden will, ist es ja einfach ihm einen Vertrag mit einem lächerlichen Gehalt anzubieten und ihm dann den schwarzen Peter zuzuschieben, wenn er ablehnt.

Es weiß allerdings niemand, ob es bei FD damals so geschehen ist. Ich hatte allerdings schon das Gefühl, dass bei dem ein oder anderen Abgang unter Kuntz menschlich nicht alles sauber gelaufen ist.



Beitragvon Hochwälder » 27.04.2018, 09:53


SEAN hat geschrieben:
ExilDeiwl hat geschrieben:Ich bin unschlüssig, was Florian Dick angeht. Mit 33/34 kann man noch Leistung bringen und hat i.d.R. eine gefestigtere Persönlichkeit, als ein Spieler mit 22 oder 23 Jahren. Dick könnte ein mentaler Stabilitätsanker werden, so wie Altintop. Wir brauchen aber auch wieder sportliche Perspektive im Sinne von: wir bauen jüngere Spieler Stück für Stück auf. Welche, die das Tempo mitgehen können, die - wenn es wieder besser läuft - auch mal über längere Zeit bei uns sind, die sich vom Perspektivspieler zum Grundgerüst unserer Mannschaft entwickeln.

Wäre Dick vier, fünf Jahre jünger, ich würde keine Sekunde zögern. So frage ich mich: wie lange haben wir wirklich effektiv etwas von dem, was Dick mitbringen würde? Hilft er uns dabei, in einem Jahr wieder aufzusteigen und eine konkurrenzfähige Mannschaft zu entwickeln? Ich bin da echt hin- und hergerissen... Vom Typ her mag ich ihn und ich würde die Hände nicht über dem Kopf zusammen schlagen. Je nachdem, wie sich der Kader für die kommende Saison sonst noch entwickelt, würde ich seine Verpflichtung sogar begrüßen.

Wenn man junge Spieler aufbauen und in die Verantwortung bringen will, braucht man dafür auch "Ausbilder". Spieler wie Dick und Altintop seh ich in solchen Rollen, sie nehmen den jungen Kerlen auch mal die Verantwortung und die Last von den Schultern. Es geht ja nicht darum, das wir mit einer Ü30 auflaufen, sondern darum, das die jungen halt haben. Da bringt ein Jahr schon richtig viel, wo man keinen in der Luft hängen lässt. Ein Dick oder Altintop geben auf dem Platz Anweisungen, vor allem wenns schwer oder schlecht im Spiel läuft. Ohne solche Männer kucken sich die unerfahrenen nur blöde an und wissen sich nicht zu helfen. Flo für eine Saison einplanen, gegebenenfalls noch für eine zweite, und dann in der Nachwuchsabteilung einbinden. Wie Bugera, der war in seinem letzten Jahr auch nur "standby" und in der zweiten.



Altintop schon eher als Dick, Altintop hat doch bei Augsburg solche Qualitäten bewiesen, hat Dick das in KL oder in Bielefeld? Meiner Ansicht nach nicht! Altintop hat doch auf Grund seiner Vereine die er durchlaufen hat und auch seiner internationalen Erfahrung einen ganz anderen spielerischen Hintergrund als ein Dick!!!



Beitragvon Eilesäsch » 27.04.2018, 10:18


Florian Dick mag der Liebling einiger Fans hier sein, für mich ein Spieler mit zu großem Rucksack.
Schlägt er im ersten Spiel seine gefährlichen Halbfeldflanken wird es wieder abgehen, so bekommen wir keine Ruhe rein.
Hinzu kommt die Hypothek seines umrühmlichen Abgangs, ich finde man sollte es einfach jetzt Ruhen lassen, anstatt für Unruheherde noch Kohle hinzublättern.
Es wird auch noch 28-32 Jährige geben die seinen Part ausfüllen können.
Ich hab seit dieser Saison die Schnauze voll, von Zurückkehrern, viele haben dort ihre Hoffnungen reingesteckt und werden heutabend wohl bitter enttäuscht. Allesamt zu brav gewesen, bis auf Altintop, der kurz mal aufblitzen ließ wie man abgewichst einen Freistoss ausführen kann.
Wir hatten eigentlich ein Team (von den Namen her), das niemals soweit unten stehen dürfte.
Das ist immernoch dieselbe Meinung die ich vertrete, keiner weiß warum hier kaum was zu holen war.
Normalerweise sollten Frust & Hass die Oberhand haben, aber alle schauen sich in die ratlosen bzw. fragenden Gesichter und rallen es einfach nicht.
Ich verstehs auch nicht, wie es soweit kommen konnte.
Ich hoffe noch auf eine Überraschung, bei Vertragsverlängerung(en).
Ansonsten Goodbye Ziegler, Stipe (nach Aue) der seinen nächsten Verein "mit"runtergeslapsticked.
Müller werd ich auch nicht vermissen.
Gegen alle anderen kann ich nichts sagen, außer vllt das es zu wenig war.
Das mag zwar zu hart sein, aber das ist es für mich heutabend auch.

Harten Stuhl euch allen. Kussi.
Talent wächst mit Rückenwind, Charakter bei Gegenwind.

...aus meiner Sicht und ich denke die wird nicht ganz so verkehrt sein...



Beitragvon Hochwälder » 27.04.2018, 10:59


Seb hat geschrieben:Wenn ein Verein einen bei den Fans beliebten Spieler loswerden will, ist es ja einfach ihm einen Vertrag mit einem lächerlichen Gehalt anzubieten und ihm dann den schwarzen Peter zuzuschieben, wenn er ablehnt.

Es weiß allerdings niemand, ob es bei FD damals so geschehen ist. Ich hatte allerdings schon das Gefühl, dass bei dem ein oder anderen Abgang unter Kuntz menschlich nicht alles sauber gelaufen ist.




Und wenn dein Gefühl trügt oder ist es mehr deine Abneigung gegenüber Stefan Kuntz die dich zu solch einer Feststellung kommen lässt ??


Es kann halt nicht jeder Verein Spieler behalten die zwar bei gewissen Fans einen Stein im Brett haben die aber nicht mehr in des Konzept des Vereines passen! Könnte nicht bei FD der Gedanke gewesen sein, ich kann ablösefrei wechseln und kann eine eventuelle Ablöse als Handgeld kassieren ???? :nachdenklich:

Andere Spieler wurden und werden in KL madig gemacht und machen hinterher eine tolle Karriere, jüngstes Beispiel Erik Thommy. Ich will auch nicht wissen wieviel Häme bei manchen Leuten die Verpflichtung von Korkut durch den VfB hervor gerufen hat. Vielleicht haben die sich inzwischen eines Besseren besonnen!!!!



Beitragvon Meisenheimer Teufel » 27.04.2018, 14:25


Florian Dick ist ein top Mann, der immer zum fck stand. Der Abgang damals war seitens der Vereinsführung schändlich. Also froh sein , wenn wir den zurück holen können
FCK




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 47 Gäste