Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon SL7:4 » 28.07.2016, 09:43


Ich bin nicht enttäuscht, dass Klose nicht zum FCK kommt, in welcher Funktion auch immer. Obwohl auch ich geträumt habe :D

Ich bin enttäuscht - wie ja einige vor mir schon geschrieben haben - über die Art, wie er das gestern kommuniziert hat!
Im Interview mit RPR1 hat er das wohl etwas relativiert. Da hoffe ich, dass vom ihm noch mal eine ordentliche Aussage kommt, zumal er bei RPR1 wohl gesagt hat, es habe interessante Gespräche gegeben.
Die Meisten von uns haben ja nur das "doch" gestern Abend gehört, da würde ich mir eine vernünftige Aussage wünschen - für welche Funktion unser Vorstand ihn wollte - und warum das für ihn nicht geht!



Beitragvon sitt » 28.07.2016, 09:47


wkv hat geschrieben:
sitt hat geschrieben:Er hat in seiner Karriere einen einzigen Fehler gemacht: Er hat gesagt, dass er nochmal zurückkommt. Das wird ihm jetzt über 10 Jahre später immer noch vorgehalten.


Ich bin geneigt zu glauben, dass unsere Bremer Freunde das eventuell etwas anders sehen könnten.


Dann sinds halt 12 Jahre. Ich denke, mit dem Hintergrundwissen, welches ich jedem Leser unterstelle, sollte klar sein, was gemeint ist. Abgesehen davon steht ja auch über 10 Jahre und nicht vor 10 Jahren. :D



Beitragvon Bersch » 28.07.2016, 09:49


Seitenweise Mimimi... :lol:

Männerherzschmerz! Meine Güte sitt hat vollkommen recht... Macht mal halb lang.

Miro war noch nie ein großer Rhetoriker und es war ganz sicher nicht seine Absicht eure Gefühle zu verletzen... Weint nicht! Ihr könnt ja trotzdem noch Freunde sein... Auch wenn er nie wieder auf dem Betze spielen wird, ich denke er wird die Zeit mit euch nie vergessen und euch ewig im herzen tragen!

Es geht auch schlimmer:
https://www.youtube.com/watch?v=syXC5N8Q51I
Der-Betze-flennt!

Dumm gebabbelt is glei.



Beitragvon wkv » 28.07.2016, 09:50


Nein, ich meine eher das "sich nichts zuschulden kommen lassen".

Die Verhandlungen mit Bayern, die Art und Weise...



Beitragvon sandman » 28.07.2016, 09:53


Gypsy hat geschrieben:Lieber Miro,

nun kommst du also nicht und das Thema ist beendet, welches eigentlich bei dir nie ein Thema war....


Toller Text :daumen: !!

Spricht mir absolut aus der Seele!

Das Kapitel Klose+FCK wurde von ihm selbst eiskalt und sehr unrühmlich zugeschlagen.

Lassen wir das Buch bitte geschlossen...endgültig...egal in welcher Funktion!
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon asdf » 28.07.2016, 09:53


Miro hätte eine 20-Meter Statue von sich auf dem Rathaus bekommen können - aus Bronze und mit Lorbeer auf dem Kopf. Das wollte er scheinbar nicht. Ich bin zutiefst betrübt.



Beitragvon sitt » 28.07.2016, 09:54


wkv hat geschrieben:Nein, ich meine eher das "sich nichts zuschulden kommen lassen".

Die Verhandlungen mit Bayern, die Art und Weise...


ah ok :lol:
naja gut, dann halt eher: Er hat im Bezug auf den FCK nur einen einzigen Fehler gemacht.



Beitragvon wkv » 28.07.2016, 09:55


Zutiefst betrübt bin ich wegen der vierköpfigen Familie, die aus dem Landkreis Kaiserslautern kam, und die vor dem Gotthard Tunnel übelst sterben mussten.

DAS ist betrüblich.


@sitt: :daumen:



Beitragvon Rückkorb » 28.07.2016, 09:57


Klose weiß, wo er herkommt. Er weiß aber auch, dass er da weg ist.

@Sitt hat es schön auf den Punkt gebracht, zu ergänzen um den noch einen von @wkv angemerkten Fehler.

Klose kann in Deutschland nichts mehr gewinnen, sondern eigentlich nur noch verlieren. Noch nicht einmal die Liebe der FCK-Fans könnte ihm gewiss sein.
Auch das kann ein Rückkorb noch aufladen.



Beitragvon Hochwälder » 28.07.2016, 10:05


Toppizcek hat geschrieben:Klose, Heilsbringer und Symbolfigur des FCK? :?:

Klose lässt in keinster Weise erkennen, dass er sich in irgend einer Form mit dem FCK verbunden fühlt.
Möglicherweise ist ihm sogar ziemlich egal was in Kaiserslautern passiert. Oder ihm fehlen die emphatischen Fähigkeiten. Egal.
Ruhm, Geld und Ehre hat er andernorts schon genügend geerntet, und sind für ihn sicher kein Ansporn hierher in irgend einer Funktion zurückzukehren.
Lasst den Mann in Ruhe. Er ist kein FCK'ler!
Was soll er denn z.B. in einem Beraterkreis bewirken? Dazu ist er gar nicht der Typ.
Neben dem Fußballplatz fehlt ihm die Ausstrahlung und tritt er doch gar nicht in Erscheinung. Als Repräsentant ist er viel zu introvertiert und fehlen ihm die rhetorischen Fähigkeiten.
Vom Typ her halt eher Gerd Müller als Fritz Walter, mit dem er allzu oft (unberechtigter Weise) in einen Atemzug genannt wird.

Den FCK gab es lange vor Klose.
Den FCK wird es noch lange nach Klose geben.
Der FCK braucht keinen Klose.
Warum gibt es immer wieder Leute, die sich nach Klose sehnen, der in seiner ganzen Laufbahn nach seiner Zeit beim FCK, jegliches Interesse an diesem Verein augenscheinlich verloren hat.
Der FCK braucht Fans, die vorbehaltlos hinter der aktuellen Truppe stehen. :doppelhalter:



Ist Klose Schuld das hier irgendwelche Leute in irgendwelche Träumereien versetzt wurden, warum hackt man jetzt auf ihm herum. Er muss und musste sich nicht ins Gespräch bringen, das hat er überhaupt nicht nötig!
Vielleicht sollte man die Schuld bei den Leuten suchen die für die Träumereien verantwortlich sind und waren aber nicht bei Miro Klose!



Beitragvon ImmerLautrer » 28.07.2016, 10:20


Dass Klose nicht mehr hier spielen wird, war nach dem Interview von Gries bei Flutlich eigentlich klar. Ich hatte aber die Hoffnung, dass Klose sich in irgendeiner anderen Art beim FCK engagiert, sei es z.B. die Autogrammstunde beim Stadionfest oder zum Eröffnungsspiel die Hände einiger Sponsoren zu schütteln. Wenn er auch nur ansatzweise den FCK noch in seinem Herzen getragen hätte, hätte er irgendwas für den FCK gemacht. So wie z.B. Marc Forster mit seinem pro bono Konzert beim Stadionfest.
Aber er tut nichts dergleichen. Also sollten wir das Kapitel Klose abhaken. Der FCK hat genug Helden, die sich noch mit dem Verein identifizieren. Für Klose war der FCK nur eine Durchgangsstation in seiner Karriere. Und auch wenn er als Kind mal in der West gestanden hat bedeutet das nichts, wie man auch an Beispielen wie dem Dosenmann sehen kann.
Der FCK ist zur Zeit in schwierigen Gewässern, wir haben jetzt aber eine Führungsmannschaft der ich vertraue den Verein schrittweise positiv nach vorne zu entwickeln, einen Trainer der mich optimistisch für die neue Saison macht und mittlerweile auch eine Mannschaft, die uns diese Saison positiv überraschen könnte.
Ich freue mich auf die neue Saison. Mit oder ohne Klose.



Beitragvon Alter Fritz » 28.07.2016, 10:26


@Hochwälder: Volle Zustimmung!
Hört auf auf Klose rumzuhacken! Ob er zu einer "FCK-Legende" wird, wird die Zukunft zeigen, Fakt ist, daß er einer der größten Fußballer ist, die die Welt gesehen hat und daß er seine Profikarriere beim FCK begonnen hat.
Es ist sein gutes Recht nun autonom zu entscheiden, welcher weitere Weg für ihn und seine Familie am besten ist.
Für die Spekulationen der letzten Tage ist doch nicht er verantwortlich, sondern Gries (Flutlicht-Interview) und zuletzt top12 wg. dieser dämlichen Klose-Trikot-Aktion. Letztere können schon froh sein, wenn Klose nicht juristisch gegen den unautorisierten Gebrauch seines Namens (zu kommerziellen Zwecken!) vorgeht.
Was mich betrifft: Ja, auch ich hatte mehr oder weniger ernsthaft auf Miros Rückkehr gehofft und bin nun etwas enttäuscht. Es wäre einfach zu schön gewesen. Aber nun gilt es nach vorne zu blicken und die aktuelle Mannschaft des FCK zu unterstützen. Ich freue mich (auch ohne Klose) auf die neue Saison, wie schon lange nicht mehr! :teufel2:



Beitragvon asdf » 28.07.2016, 10:32


ImmerLautrer hat geschrieben:Dass Klose nicht mehr hier spielen wird, war nach dem Interview von Gries bei Flutlich eigentlich klar. Ich hatte aber die Hoffnung, dass Klose sich in irgendeiner anderen Art beim FCK engagiert, sei es z.B. die Autogrammstunde beim Stadionfest oder zum Eröffnungsspiel die Hände einiger Sponsoren zu schütteln. Wenn er auch nur ansatzweise den FCK noch in seinem Herzen getragen hätte, hätte er irgendwas für den FCK gemacht. So wie z.B. Marc Forster mit seinem pro bono Konzert beim Stadionfest.
Aber er tut nichts dergleichen. Also sollten wir das Kapitel Klose abhaken. Der FCK hat genug Helden, die sich noch mit dem Verein identifizieren. Für Klose war der FCK nur eine Durchgangsstation in seiner Karriere. Und auch wenn er als Kind mal in der West gestanden hat bedeutet das nichts, wie man auch an Beispielen wie dem Dosenmann sehen kann.
Der FCK ist zur Zeit in schwierigen Gewässern, wir haben jetzt aber eine Führungsmannschaft der ich vertraue den Verein schrittweise positiv nach vorne zu entwickeln, einen Trainer der mich optimistisch für die neue Saison macht und mittlerweile auch eine Mannschaft, die uns diese Saison positiv überraschen könnte.
Ich freue mich auf die neue Saison. Mit oder ohne Klose.


Mark Forster spielt nicht pro bono.

Und ausgeschlossen, dass Klose irgendwie anders hilft, hat er nach meiner Interpretation nicht.

Bei aller Ironie mal ein ernstes Wort: Ich finde durchaus, dass Klose auch mal etwas zurückgeben könnte. Hier hat man ihm die Chance gegeben für den Start einer Weltkarriere und selbst jetzt betitelt er sich auf seiner Homepage noch als "Stürmer vom Betzenberg", weil er weiß dass ihn das besonders macht. In München war er nur einer von vielen. Da würde ihm kein Zacken aus der Krone fallen, mal für ein Event oder ähnliches zurückzukommen. Das soll jetzt überhaupt kein Vorwurf an ihn sein, aber den Standpunkt hier im Forum a la "Klose hats nicht nötig" finde ich als Einstellung fragwürdig.



Beitragvon paulgeht » 28.07.2016, 10:41


Gypsy hat geschrieben:(...)Als bei der JHV vor 2 Jahren abgestimmt wurde, das NLZ in Miro-Klose-Akademie umzubenennen, war der Tenor derjeniegen, die dagegen gestimmt haben, dass man allgemein dafür ist, du jedoch hier erst nochmal deine Identifikation zeigen musst. (...)

Das habe ich teilweise anders in Erinnerung. Viel eher ging es auch um die Frage, weshalb man die Nachwuchs-Akademie nach einem Spieler benennen soll, der gar nicht im FCK-Nachwuchs ausgebildet wurde.
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon Hauptstadt_Lautrer » 28.07.2016, 10:47


Wow, da muss man ja fast schon ein schlechtes Gewissen haben, wenn einem Herr Klose regelrecht am Popo vorbeigeht.

Ganz ehrlich, Leute wie Halfar, Abel oder Gerry stehen mir da sehr viel näher.

Aus die Maus.
Und zudem ein freibleibender Kaderplatz, der sicherlich sehr viel sinnvoller besetzt werden kann/muss.
Betze-Szene Berlin-Kreuzberg



Beitragvon maulteufel » 28.07.2016, 10:55


Alles zusammen erst einmal tief durchatmen!
Ich bin auch etwas enttäuscht, dass die Entscheidung nun endgültig ist, wirklich daran geglaubt habe ich aber eh nie!

Klose jetzt Geldgier zu unterstellen geht meiner Meinung nach zu weit. Dafür hat er sich zum Beispiel nie groß in den Mittelpunkt gedrängt und große Werbeverträge abgeschlossen.
Er möchte einfach seine Ruhe und nicht so sehr im Fokus stehen.

Wer sagt überhaupt, dass er noch weiter Fußball spielen wird?
Da er sich jetzt erst einmal in den Urlaub verabschiedet deutet vieles darauf hin, dass er seine aktive Karriere beendet.
Also erst einmal Ball flach halten.

Und er hat auch eine Familie die er in seine Entscheidung mit einbeziehen wird.
Was zum Beispiel wenn er nochmals für uns spielen wollte, seine Frau aber klar gesagt hat, dass sie keine Lust auf Provinz hat und mit den Kindern in München bleibt?
Klose ist ein absoluter Familienmensch, und wir sich dann eher dafür entscheiden.

Aber klar, ihr würdet euch alle von der Familie "trennen" und für die paar Kröten zurück zum FCK gehen.

Und eines ist auch klar, Klose hatte uns schon lange nicht mehr wirklich im Herzen. Auch wenn es schwer zu akzeptieren ist, er ist keiner mehr von uns!
Ihr seid laut, wir sind LAUTERN



Beitragvon LDH » 28.07.2016, 11:01


Seit Jahren kann man etwas über das Versprechen von Miro Klose lesen zurück zu kommen. Gibt's dazu ein Interview? Oder weiß jemand noch wann und wo er das versprochen hat?
Bei der Verabschiedung hat er das doch nicht gesagt oder täusche ich mich?



Beitragvon April » 28.07.2016, 11:04


Hört endlich mal auf, auf Miro herumzuhacken, (bei vielen ohne ein richtiges Maß, wie gehabt). Mit ihm bleibe ich jedenfalls emotional verbunden und kann nachvollziehen, dass er nicht in der 2. Liga unter Riesen- nicht erfüllbaren Erwartungen- bei uns spielen will. Er ist damals unter, wie immer undurchschaubaren Finanzgeschichten, nach Bremen geschickt worden. Er ist, weil dort im Forum gemobbt zu Bayern und hat seine Karriere in Rom weitgehend abgeschlossen. seine Frau und seine Buben sind anderswo groß geworden und wollen sicher nicht unbedingt nach BD zurück. Ist das nicht verständlich, obwohl man sich immer eine Rückkehr erträumt hat. Wir schließen fair, aber weiterhin wohlwollend das Kapitel ab. Wir sollten nicht alle unsere Helden vom Betze jagen.Es war doch herrlich, wie er alle seine Krisen bewältigt hat ,immer wieder zurückgekommen ist und Weltmeister wurde. Das werde ich nie vergessen.



Beitragvon wkv » 28.07.2016, 11:11


Klose ist zu Bayern, weil er im Bremen-Forum gemobbt wurde?

Ist der 1.April, April`?



Beitragvon La_pulga » 28.07.2016, 11:12


asdf hat geschrieben:
Mark Forster spielt nicht pro bono.



Sondern?



Beitragvon bjarneG » 28.07.2016, 11:12


Ah, so war das. Er musste zu dem Assipack nach München, weil er im Bremer Forum gemobbt wurde... :nachdenklich:

http://www.focus.de/sport/fussball/bund ... 54762.html

Edith: wkv mal wieder schneller... :wink:
Zuletzt geändert von bjarneG am 28.07.2016, 11:13, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon DerRealist » 28.07.2016, 11:13


Typ2 hat geschrieben:Was helfen da jetzt noch 100 Beiträge, er kommt nicht und aus die Maus..... :daumen: :daumen:


Was helfen 300 Drauf-Hau-Kommentare nach einer FCK-Niederlage?
Verloren ist verloren.
Gibts auch nichts mehr zu ändern.
Aus die Maus.



Beitragvon wkv » 28.07.2016, 11:14


asdf hat geschrieben:Mark Forster spielt nicht pro bono.

Solltest du damit meinen, dass er Gage bekommt, dann liegst du falsch. Man könnte man aufhören, hier Falschinformationen unter das Volk zu bringen. Mark Forster spielt ohne Gage.



Beitragvon pfuideiwel » 28.07.2016, 11:22


Nix wars mit dem Jackpot. Realistisch bestand nie eine Chance auf diesen Zusatzgewinn. Selbst wenn wir in der 1. Liga spielen würden und Bayernjäger Nr. 1 wären, wäre Klose, wenn überhaupt, nur wegen Geld zurückgekommen. Klappe zu, Affe tot.



Beitragvon ix35 » 28.07.2016, 11:33


Typ2 hat geschrieben:Was helfen da jetzt noch 100 Beiträge, er kommt nicht und aus die Maus..... :daumen: :daumen:

......und das ist auch gut so! :D




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 36 Gäste