Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon FCK58 » 12.07.2015, 21:58


Hat der Wirkung gezeigt? :wink:
........................................
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon ohm » 12.07.2015, 22:13


Excelsior hat geschrieben:Wenn man es noch zwanzig mal auf simple Art und Weise bestreitet, hat man weiterhin noch keine aufschlussreiche Argumentation erbracht, was an der Aussage so falsch sein soll.



dann vergleich halt einfach mal die realen Zahlen, das sollte argumentation genug sein. :wink:

Ein trapp alleine hat der eintracht dreimal so viel ablöse eingebracht wie für orban und heintz zusammen

das ist mmn schon heftig



Beitragvon SEAN » 12.07.2015, 22:26


Die Bayern scheinen dann auch schöne Stümper zu sein. Verkaufen den Can für dünne 5 Mios (OHNE Ausstiegsklausel) an die Pillen, und die verscherbeln ihn nur ein Jahr später für das 2,5 fache.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon ohm » 13.07.2015, 00:02


SEAN hat geschrieben:Die Bayern scheinen dann auch schöne Stümper zu sein. Verkaufen den Can für dünne 5 Mios (OHNE Ausstiegsklausel) an die Pillen, und die verscherbeln ihn nur ein Jahr später für das 2,5 fache.


war Can damals der unumstrittene Kapitän der Bayern, der Hoffnungsträger für die Zukunft, absoluter Publikumsliebling oder nur ein Spieler der dritten Reihe? 8-)

Und immerhin 5 -fünf- Millionen dafür bekommen, die bayern sind nicht so blöd und verschleudern ihr Tafelsilber für 1,5 bis 2 Mill.



Beitragvon SEAN » 13.07.2015, 00:28


Hätte man Torrejon nicht abgegeben, hätte Orban keine 10 Spiele über 90 Min. gemacht und würde jetzt hoffen, das man ihm ne Vertragsverlängerung anbieten würde.
Das "Tafelsilber" war am Anfang der Saison nichtmal die hälfte Wert, als man bekommen hat. Trotzdem wollte man verlängern, und sie haben abgelehnt.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Rückkorb » 13.07.2015, 15:52


Bin froh, dass das Thema erledigt ist. Offensichtlich waren die angeblichen Angebote aus Frankfurt und Hannover nicht so, als dass sie mit einem Verbleib bei uns konkurrieren konnten. Jean weiß offensichtlich auch, was er bei einem voreiligen Weggang zu verlieren hat. Und da geht es ihm, denke ich, nicht nur ums Geld. Wenn er gegangen wäre, hätte ich das nach dem Weggang von O. und Domme sowie Tobi als identiätsmördernd empfunden. Insofern freue ich mich auf Wiederholungen, wenn Stefan ihn umarmt oder die Kurve ihn umjubelt.
:!:
So mir hier jemand Sozialromantik vorwwerfen sollte, bitte. Das ist mir das immer noch lieber als der Vorwurf des "kritischen" Dauernörglers.
Auch das kann ein Rückkorb noch aufladen.



Beitragvon Baumbergeteufel » 13.07.2015, 16:57


Bin komplett bei Dir. Last die dauer Nörgeler weg und die wahren Fans positiv in die neue Saison gehen.
Salve Vagina Augustus.
Sei gegrüßt Pflaumen August.



Beitragvon Thomas » 20.01.2016, 13:06


Das Interesse von Eintracht Frankfurt an Jean Zimmer ist wieder aufgeflammt, berichtet Sky Sport News HD. Als Favorit auf eine Verpflichtung gilt allerdings, siehe anderer Thread, der VfB Stuttgart.

SGE4EVER (via Sky Sport News HD hat geschrieben:Jean Zimmer zur Eintracht?

Wird Eintracht Frankfurt doch noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv? Wie “Sky Sport News HD” berichtet, haben neben RB Leipzig und dem VfB Stuttgart auch die Hessen Interesse an einer Verpflichtung von Jean Zimmer. Der Rechtsverteidiger des 1. FC Kaiserslautern war schon im vergangenen Sommer im Blick der Frankfurter, ein Transfer kam damals nicht zu Stande. (...)

Quelle und kompletter Text: http://www.sge4ever.de/jean-zimmer-zur-eintracht/
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon FCK58 » 20.01.2016, 13:11


Wenn der Junge eine Ablöse bringt, die deutlich höher als die festgeschriebene Summe ist, dann würde ich ihn auch jetzt gehen lassen. Die Runde ist eh gelaufen und alles andere wäre Geldvernichtung.
Zuletzt geändert von FCK58 am 20.01.2016, 14:22, insgesamt 1-mal geändert.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Betze_FUX » 20.01.2016, 13:14


FCK58 hat geschrieben:Wenn der Junge eine Ablöse bringt, die höher als die deutlich festgeschriebene Summe ist, dann würde ich ihn auch jetzt gehen lassen. Die Runde ist eh gelaufen und alles andere wäre Geldvernichtung.


Alternativ versucht man ihn länger an den FCK zu binden. Was meines Erachtens der Richtige weg für en FCK wäre.
Ob/Wie Jean und die Berater da mitspielen steht halt in den Sternen...
Hoffenheim, RB Leipzig, FB Kaiserslautern :(



Beitragvon Schlossberg » 20.01.2016, 13:24


Wenn es denn sein muss, sollte man Jean für 10 Mio nach England verkaufen.
Dort, wo man für einen Stolperer 1,8 Mio löhnt, muss eine solche Summe keine Utopie sein.
Außerdem könnte Jean mit seiner Art Fußball zu spielen auf der Insel durchaus was reißen.



Beitragvon Vincent » 20.01.2016, 13:38


FCK58 hat geschrieben:Wenn der Junge eine Ablöse bringt, die höher als die deutlich festgeschriebene Summe ist, dann würde ich ihn auch jetzt gehen lassen. Die Runde ist eh gelaufen und alles andere wäre Geldvernichtung.


Schlossberg hat geschrieben:Wenn es denn sein muss, sollte man Jean für 10 Mio nach England verkaufen.
Dort, wo man für einen Stolperer 1,8 Mio löhnt, muss eine solche Summe keine Utopie sein.
Außerdem könnte Jean mit seiner Art Fußball zu spielen auf der Insel durchaus was reißen.


Gilt die festgeschriebene Ablösesumme nur für das Transferfenster im Sommer???



Beitragvon wkv » 20.01.2016, 13:53


Ja.
Die Klausel ist zeitlich auf die Zeit nach einer Saison befristet, also zum Sommertransferfenster, wenn ich richtig informiert bin.

Was ja auch Sinn macht.

Man stelle sich mal vor, vier oder fünf der aktuellen Mannschaft würden im Winter von so einer Klausel Gebrauch machen.



Beitragvon mazz » 20.01.2016, 14:12


Ich hoffe Jean hört auf sein FCK-Herz und verlängert.

Er kann hier noch viel bewegen und dann immer noch zu einem ambitionierteren Verein wechseln.
Z.B. in 3-4 Jahren wenn er im "besten Fußballalter" ist.

Aber naja, wir werden sehen. Ich hoffe er bleibt und ich hoffe er wird nicht für 2,5 Mio verrammscht.
Hajoe hat geschrieben:[...] Und zu Mugosa, wie blöd ist eigentlich dieser Kosta, daß er nicht merkt, daß dieser mehr Potenzial besitzt als Christiano und Lionel zusammen.



Beitragvon Vincent » 20.01.2016, 14:15


wkv hat geschrieben:Ja.
Die Klausel ist zeitlich auf die Zeit nach einer Saison befristet, also zum Sommertransferfenster, wenn ich richtig informiert bin.

Was ja auch Sinn macht.

Man stelle sich mal vor, vier oder fünf der aktuellen Mannschaft würden im Winter von so einer Klausel Gebrauch machen.


Oh, war mir bisher gar nicht so bewusst. Aber macht durchaus Sinn.

Für uns wäre in den letzten Jahren ein grundsätzliches Transferverbot im Winter eher hilfreich gewesen....



Beitragvon Betzebayer » 20.01.2016, 14:37


@User Die Klausel ist zeitlich auf die Zeit nach einer Saison befristet, also zum Sommertransferfenster, wenn ich richtig informiert bin.Was ja auch Sinn macht.
Man stelle sich mal vor, vier oder fünf der aktuellen Mannschaft würden im Winter von so einer Klausel Gebrauch machen.


Was macht da jetzt Sinn?
Würde auch bedeuten wenn er jetzt gehen will könnte man die Ablöse frei verhandeln?
Einen Spieler der umbedingt gehen will zu halten ist doch auch mist! Dann gibt es mal wieder ne Bauchmuskelzerrung die 4 Monate dauert!



Beitragvon pfälzer-Bayer » 20.01.2016, 14:37


mazz hat geschrieben:Ich hoffe Jean hört auf sein FCK-Herz und verlängert.

Er kann hier noch viel bewegen und dann immer noch zu einem ambitionierteren Verein wechseln.
Z.B. in 3-4 Jahren wenn er im "besten Fußballalter" ist.

Aber naja, wir werden sehen. Ich hoffe er bleibt und ich hoffe er wird nicht für 2,5 Mio verrammscht.


Was hätten wir ihm denn so zu bieten außer noch mindestens eine weitere Saison in Liga zwei?
Reden ist Schweigen - Silber ist Gold.



Beitragvon wkv » 20.01.2016, 14:43


Nichts.
Im Gegenteil, wir sind darauf angewiesen, dass wir ihn verkaufen können.



Beitragvon pfälzer-Bayer » 20.01.2016, 14:50


wkv hat geschrieben:Nichts.
Im Gegenteil, wir sind darauf angewiesen, dass wir ihn verkaufen können.


Und damit ist der Fall "Verlängerung von Jean Zimmer" erledigt.
Reden ist Schweigen - Silber ist Gold.



Beitragvon magichorni » 20.01.2016, 14:56


Ich kann dieses ewige Traditionsgelaber nicht mehr hören...Spieler sollen auf "ihr FCK-Herz" hören und noch bleiben...blablabla!!!

Ich bin FCK-Fan seit über 25 Jahren und hab in Wolfram "Wutti" Wuttke letztes Jahr einen meiner Helden der Kindheit verloren. Da wurde mir wieder klar wie schön das damals noch alles war. Aber die ZEiten haben sich nun mal geändert und man muss sich dem ANPASSEN!!! Was dem FCK und vor allem den Fans und Mitgliedern die sich verweigern professionelle Strukturen zuzulassen doch mittlerweile klar sein müsste!!! So schön die Tradition mit ihren alten Erfolgen ist, damit gewinnt der FCK heute keinen Blumentopf mehr, und neue große Sponsoren oder gar Investoren schon mal gar nicht.
DAS ist leider die Realität!

Wenn junge gute Spieler wie Heintz, Orban, Zimmer, Müller oder wie sie auch immer heißen mögen Angebote von Bundesligisten erhalten, die zum Einen sportlich deutlich mehr Perspektive bieten als beim FCK zu bleiben und darüber hinaus finanziell wesentlich lukrativer sind, dann ist es doch VÖLLIG NORMAL das dieser Spieler wechselt!!
Alles andere wäre doch von ihm selbst grob fahrlässig, so lange er nicht aus der Hoppschen, Trumpfschen oder ALDI-Dynastie stammt!

Macht doch mal die Augen auf!!

Ein Spieler hat als Profi vielleicht 10-15 Jahre Zeit Geld zu verdienen, ist doch das Legitimste auf der Welt in dieser Zeit das Beste herauszuholen!!!

Und jetzt ganz konkret zu Zimmer: Sollte der FCK jetzt in der Winterpause die Möglichkeit haben ihn für mehr als die festgeschriebenen 2,5 Mio zu verkaufen...DANN BITTE MACHEN!!! Nach der Saison ist er doch sowieso weg.

Nochmal, so lange sich in Sachen Strukturen gekopplet mit neuen finanziellen Möglichkeiten, MArketingkonzept etc. nichts tut, ist der FCK darauf angewiesen Spieler wie Zimmer gewinnbringend zu verkaufen!!!



Beitragvon MäcDevil » 20.01.2016, 15:24


Ich würde mir den Jungen teuer bezahlen lassen !
So dass man zwei seines Formates verpflichten kann - vielleicht sogar besser... :nachdenklich:
...und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!" ...und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer...!



Beitragvon FCK58 » 20.01.2016, 15:50


Das spielt doch keine Rolle. Dafür hast du dann im Winter aber auch die Möglichkeit, noch andere Parameter auszuhandeln. Z.B. den Anteil der Erlöse beim Weiterverkauf o. ä.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Saarbetzt1966 » 20.01.2016, 16:03


als wäre er der Messias auf dem Platz. Der Hype um JZ geht mir so was von auf die Eier. Er ist ein wenig besser als der Durchschnitt, aber mehr auch nicht.

Reisende soll man nicht aufhalten, weg und wieder kehrt ein wenig mehr Ruhe ein. Der ist mit den Gedanken eh schon weg....(die paar die er hat)

Geld her und Tschüssikowski
Zuletzt geändert von Saarbetzt1966 am 20.01.2016, 16:04, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon TreuDemFCK » 20.01.2016, 16:03


Ich finde eine Vertragsverlängerung durchaus sinnvoll. Dabei die Ausstiegsklausel deutlich erhöhen oder ganz streichen (und dem Jungen zusagen dass er im Sommer gehen kann, wenn jemand ordentlich bietet).

Die Rückrunde dann mit ihm ordentlich zu Ende spielen. Tragisch ist, wenn er im Sommer mit festgeschriebener Summe wechselt. Weniger tragisch, aber nicht gut ein Transfer jetzt. Wenn er für viel Geld geht drück ich ihm für seine Zukunft die Daumen und setze darauf, dass Kuntz' Nachfolger das Geld gut investiert.



Beitragvon Naheteufel11 » 20.01.2016, 16:15


Um die Lizenz zu bekommen, dürfte uns wenig anderes übrig bleiben. Auch wegen weniger Zuschauern (- 5.000/Spiel), und angesichts eines kalkulierten Minus von 1,1 millionen. Wir haben aber zur Auflage bekommen, das negative Eigenkapital um 5% zu senken, statt wieder zu erhöhen.
Weiterhin werden die Besserungsscheine Ende Juni 16 mit 1,2 millionen fällig.
Achja, der Sponsorenvertrag mit Maxda läuft auch aus.

Ich hoffe ja sehr, dass der neue Vorstand erheblich weniger verdient, als Kuntz und Grünewalt.
Was anderes können wir uns nicht mehr leisten !
Gott fragte die Steine, ob Sie Lautrer sein wollen. Da antworteten die Steine "Nein, dafür sind wir nicht hart genug".




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste