Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon kantersieg » 07.07.2015, 19:11


ix35 hat geschrieben:
Westkurvenalex hat geschrieben:Wenn Zimmer zur Eintracht geht dann soll er es tun. Ist mir mitlerweile ehrlicherweile scheiss egal wer den Verein verlässt.

Genauso siehts aus. Wenn einer gehen will soll er gehen. Dann kommt halt ein anderer. Hier wird jedesmal ein Fass aufgemacht. Spieler kommen und gehen, der FCK bleibt. Und die Fans auch. What shall`s else? :D


Ja, richtig, Spieler kommen und gehen, nur einer bleibt: Stefan Kuntz. Er und der Misserfolg, das sind die Konstanten des FCK.



Beitragvon Westkurvenalex » 07.07.2015, 19:20


@ kantersieg. Dann nenn mir mal einen der es besser machen kann und der kommen möchte!! Ich kann es nixht mehr hören.



Beitragvon Excelsior » 07.07.2015, 19:24


kantersieg hat geschrieben:Ja, richtig, Spieler kommen und gehen, nur einer bleibt: Stefan Kuntz. Er und der Misserfolg, das sind die Konstanten des FCK.


Du meinst den Misserfolg in Relation zu deinen eigenen Erwartungen und Ansprüchen, die der Verein naturgemäß zu erfüllen hat, nachdem du dich für ihn entschieden hast?



Beitragvon FCK58 » 07.07.2015, 19:30


carphunter hat geschrieben:Irgendwas läuft auf dem Berg doch verkehrt. Das Tafelsilber wird verhöckert. 2,5 Millionen abzügl. Steuern. Dann werden Kicker geholt die zw.800000 - 1000000 Mille kosten. Aber gerade diese neuen haben noch kein können bewiesen. Schlägt einer ein, wird er wieder verhöckert. Gleicht schon Menschenhandel. Wie wollen wir jemals wieder Aufsteigen.???
Also mit dieser Rumpeltruppe und dieser vereinspolitik müssen wir doch zweifeln.
Kein spieler mehr abgeben BITTE....


Wir sind Zweitligist. Das läuft verkehrt. Du kannst als Zweitligist einen 4, 5, 8 oder 10 Millionen-Mann zwar ausbilden aber nicht zu diesem Preis verkaufen. Das machen dann die Bundesligisten, die ihn dir für´n Appel unn´n Ei abgegeiert haben. Und gerade deshalb kotzen mich die Sprüche so an von wegen: "Wir sind in der 2. Liga überlebensfähig". Diese Arschlöcher. Aufsteigen, gut arbeiten und in 5 Jahren 2 oder 3 Spieler in der Kategorie ausgebilden und verkaufen - und wir sind saniert, können langsam anfangen, an einen Stadionrückkauf zu denken und das fast bankrotte Kaiserslautern hat auch ein Problem weniger.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon FCK58 » 07.07.2015, 19:42


Westkurvenalex hat geschrieben:@ kantersieg. Dann nenn mir mal einen der es besser machen kann und der kommen möchte!! Ich kann es nixht mehr hören.



Oooch komm, noch nie etwas von headhunting und Personalmanagement gehört? Dafür gibt es erstklassige Spezialisten. Man muss sie nur beauftragen.
Der VV weiß dies aber schon zu verhindern, z.B mit unverschämtwen Vertragsverlängerungen vor der entscheidenden JHV, einem kuschenden AR, einem VV, über welchen man bestenfalls den Mantel des Schweigens legt, zu den Versammlungen gekarrte Nachwuchsspieler und Angestellte, welche man bei der Einstellung nach eigenem Gusto ausgewählt hat, Unverschämtheiten von AR-Mitgliedern gegenüber einen unerwünschten Kollegen....
Und einen Nachrücker für ein AR- Mitglied, welches u.a. deswegen ausgeschieden ist, weil er ansonsten einen fetten Planungsauftrag nicht hätte bekommen können?
Möchtest du noch mehr hören?Zum Beispiel zur Jobvergabe an ein Mietglied einer sehr gut organisierten Gruppe, welchem man durchaus die Qualifikation absprechen kann?
Schreibe nur weiter. Ich bin nämlich gerade so richtig in Rage.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon kantersieg » 07.07.2015, 19:51


Excelsior hat geschrieben:
kantersieg hat geschrieben:Ja, richtig, Spieler kommen und gehen, nur einer bleibt: Stefan Kuntz. Er und der Misserfolg, das sind die Konstanten des FCK.


Du meinst den Misserfolg in Relation zu deinen eigenen Erwartungen und Ansprüchen, die der Verein naturgemäß zu erfüllen hat, nachdem du dich für ihn entschieden hast?


Wenn es für Dich ein Erfolg ist, den FCK dauerhaft in der 2. Liga zu etablieren, dann bist Du sicherlich zufrieden mit den letzten 4 Spielzeiten. Ich bin es nicht. Für mich ist der FCK grundsätzlich ein Erstligist, der Status Quo (2. Liga) stellt für mich einen Misserfolg dar.

Aber Stefan Kuntz hat auch auf anderen Gebieten nur noch Misserfolg: Im Bereich Sponsoring läuft es immer schlechter, sportlich kann man nicht von Erfolg reden, auch der Abstieg der U19 lässt die Jugendarbeit in keinem guten Licht erscheinen und der Ablauf des Ausbaus des Fröhnerhofs ist peinlich. Für alle diese Dinge trägt der Vorstand die Gesamtverantwortung.

Liebe Kuntz-Jünger: Auf welchem Gebiet erzielt er denn noch Erfolge?



Beitragvon Westkurvenalex » 07.07.2015, 19:55


FCK58 hat geschrieben:
Westkurvenalex hat geschrieben:@ kantersieg. Dann nenn mir mal einen der es besser machen kann und der kommen möchte!! Ich kann es nixht mehr hören.



Oooch komm, noch nie etwas von headhunting und Personalmanagement gehört? Dafür gibt es erstklassige Spezialisten. Man muss sie nur beauftragen.
Der VV weiß dies aber schon zu verhindern, z.B mit unverschämtwen Vertragsverlängerungen vor der entscheidenden JHV, einem kuschenden AR, einem VV, über welchen man bestenfalls den Mantel des Schweigens legt, zu den Versammlungen gekarrte Nachwuchsspieler und Angestellte, welche man bei der Einstellung nach eigenem Gusto ausgewählt hat, Unverschämtheiten von AR-Mitgliedern gegenüber einen unerwünschten Kollegen....
Und einen Nachrücker für ein AR- Mitglied, welches u.a. deswegen ausgeschieden ist, weil er ansonsten einen fetten Planungsauftrag nicht hätte bekommen können?
Möchtest du noch mehr hören?Zum Beispiel zur Jobvergabe an ein Mietglied einer sehr gut organisierten Gruppe, welchem man durchaus die Qualifikation absprechen kann?
Schreibe nur weiter. Ich bin nämlich gerade so richtig in Rage.

Also deine Punkte in allen Ehren. Nenn doch mal Ross und Reiter. Ich weiß nämlich nicht was und wen du meinst.



Beitragvon kantersieg » 07.07.2015, 19:58


Westkurvenalex hat geschrieben:@ kantersieg. Dann nenn mir mal einen der es besser machen kann und der kommen möchte!! Ich kann es nixht mehr hören.


Lieber Westkurvenalex,

was soll dieser blödsinnige Kommentar? Ist es meine Aufgabe, einen Vorstand zu benennen? Bist Du ernsthaft der Meinung, Stefan Kuntz ist die einzige Option für den Vorstandsposten beim FCK? Wenn dieser Job vakant wird, gibt es sehr viele Personen im Fußballgeschäft, die bereit wären, diese Tätigkeit auszuüben. Mit Markus Merk hätte man im Übrigen eine Option in der Stadt, die sich hundertprozentig mit dem Verein identifiziert.

Grüße

Kantersieg



Beitragvon Westkurvenalex » 07.07.2015, 20:05


kantersieg hat geschrieben:
Westkurvenalex hat geschrieben:@ kantersieg. Dann nenn mir mal einen der es besser machen kann und der kommen möchte!! Ich kann es nixht mehr hören.


Lieber Westkurvenalex,

was soll dieser blödsinnige Kommentar? Ist es meine Aufgabe, einen Vorstand zu benennen? Bist Du ernsthaft der Meinung, Stefan Kuntz ist die einzige Option für den Vorstandsposten beim FCK? Wenn dieser Job vakant wird, gibt es sehr viele Personen im Fußballgeschäft, die bereit wären, diese Tätigkeit auszuüben. Mit Markus Merk hätte man im Übrigen eine Option in der Stadt, die sich hundertprozentig mit dem Verein identifiziert.

Grüße

Kantersieg[/quote
Ich sage nicht dass kuntz der beste ist für diese Position. Ich sage nur , dass wenn man schon kritisiert, man. auch objektiv bleiben sollte. Merk eine Option weil er sich mit dem Verein identifiziert? Da muss schon i n wenig mehr kommen. Aber lassen wir das. Thema ist Zimmer und die Eintracht ;-).



Beitragvon Teufelsgeneral » 07.07.2015, 20:07


Glauben kann er Sonntags in der Kirche.

11 Zeichen schon mal für den Support.



Beitragvon daachdieb » 07.07.2015, 20:10


kantersieg hat geschrieben:Mit Markus Merk hätte man im Übrigen eine Option in der Stadt, die sich hundertprozentig mit dem Verein identifiziert.

Mit diesem Statement zur Identifikation magst du richtig liegen. Nur ist die Chance, daß MM den VV macht genau so groß, wie die Chance, daß BASF Hauptsponsor beim FCK wird. NULL

Und die Idee vom 58er über headhunter einen anderen zu suchen: Der wird sicher auch sein Geld wollen und man kann bezweifeln, daß das günstiger wird als die momentane "Lösung" - und es gibt hier ja auch einige, die wieder einen ehrenamtlichen Präsi haben wollen - weil der dann ganz sicher aufsteigt - zumindest scheint das bei anderen Vereinen ja bestens zu gelingen. ;)
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon SeppTiefstabel » 07.07.2015, 20:16


FCK58 hat geschrieben:Wir sind Zweitligist. Das läuft verkehrt. Du kannst als Zweitligist einen 4, 5, 8 oder 10 Millionen-Mann zwar ausbilden aber nicht zu diesem Preis verkaufen. Das machen dann die Bundesligisten, die ihn dir für´n Appel unn´n Ei abgegeiert haben. Und gerade deshalb kotzen mich die Sprüche so an von wegen: "Wir sind in der 2. Liga überlebensfähig". Diese Arschlöcher. Aufsteigen, gut arbeiten und in 5 Jahren 2 oder 3 Spieler in der Kategorie ausgebilden und verkaufen - und wir sind saniert, können langsam anfangen, an einen Stadionrückkauf zu denken und das fast bankrotte Kaiserslautern hat auch ein Problem weniger.


Der verpasste Aufstieg wird uns noch sehr, sehr weh tun. Du erinnerst mich gerade wieder dran, obwohl ich schon dabei war das zu verdrängen.
Auf dem Berg geht das lustige Managerspiel wie all die Jahre routiniert weiter.
Aufstieg verpasst, kein Problem! Ausreden sind schnell gefunden, den Fans setzt man ein paar neue Spieler vor die Nase und auch ein neues Trikot und für den Rest gilt das Motto: "wird schon schiefgehen".

Was war das ne Chance. Und nun rubbeln wir uns die Klöten, weil wir unser Tafelsilber so gewinnbringend verscherbeln konnten und Durchschnittskicker für hohe 6-stellige Beträge als neue Identifikationsfiguren verpflichtet haben.

Was ne geile Philosophie unser Traditionsverein doch mittlerweile hat.

PS: Und zum Thema Merk: der wollte mal beim FCK einsteigen, aber der hat wahrscheinlich keinen Bock mehr, nachdem man ihn damals nicht beachtet hat.



Beitragvon attacke pfalz » 07.07.2015, 20:45


mal wieder driftet ein threat in eine kuntz diskussion ab-dann mach ich da mal mit :p
sk hat mit 100%iger sicherheit fehler gemacht. als erstes würde ich hier die transfers nennen:hauptsächlich auf dem transfermarkt im sommer 11 haben er und sein team sich brutal vertan! da gibt es auch nichts schön zu reden, das war einfach, nahezu, totalversagen (bzw. fehleinschätzen).
12 und 13 haben er und sein team definitiv aufstiegsfähige truppen zusammengestellt.wir sind dann super knapp gescheitert, was ich sk nicht vorwerfen kann. wenn man sein saisonziel um 1-2 plätze verfehlt (13 wars ja sogar nur die relegation), dann war soviel nicht falsch!

im gegenzug muss man auch sehen, dass 08,09 und 10 super vieles richtig gemacht wurde auf dem transfermarkt!

fazit: sk verpflichtet die spieler nicht allein und hat eine ausgeglichene transferbilanz, mit, so sehe ich das, leicht positiver tendenz.es wurde etwas mehr richtig als falsch gemacht.

zum thema sponsoren: bisher hatten wir noch immer einen hauptsponsor, also hat er da ja nicht soviel falsch gemacht. und kommt mir nicht damit, dass paysafe nur wegen riesenkampff kam. das ist egal, der sponsor war da und punkt!
die sponsorentafel des fck ist, für die zweite liga, gut gefüllt, ich finde hier wird gute arbeit gemacht....

wir haben eine gute jugendarbeit und sind aktuell dabei wieder vereinseigentum zu schaffen, dies sind beides eminent wichtige punkte, die man der vereinsführung als absolutes plus ankreiden muss!

die kosten für die mitarbeiter sind unter sk, insgesamt, stark gesunken, und es wären evtl. noch weniger wenn die dfl nicht für jeden scheiß mitarbeiter verlangen würde (es ist vielleicht nicht jedem klar, aber zu den lizenzbedingungen gehören auch anstellungen von personal in bestimmten bereichen). wenn man die personalkosten (nicht den mannschaftsetat) von 08 mit heute vergleicht, dann ist der heutige niedriger! soviel zum wasserkopf --ein wasserkopf mit gerade mal 2 vorständen :nachdenklich:

resümee: es dauert bei vielen projekten eben sehr lange bis man etwas erntet, das ist in allen unternehmen so.selbst die planung von projekten nimmt sehr viel zeit in anspruch, sodass wir die kuntzära wohl erst wirklich beurteilen können werden, wenn er mal 5 jahre weg ist....
es gibt sicherlich mehr leute die diesen job schlechter können als das es leute gibt, die es besser können! es gibt vieles zu verbessern, es wurde aber auch schon vieles verbessert!
ich gebe der amtszeit von sk, mit dem wissensstand von heute, eine 3plus. auch sehe ich das potenzial das er es noch auf ne gute 2 schaffen kann.



ps: wir sind in einer neuen zeit angekommen.in dieser zeit,darf man den erfolg des fck nicht nur an erster oder zweiter liga festmachen! wer das tut ist realitätsfremd!!!!!



Beitragvon sandman » 07.07.2015, 20:51


War denn jemand vor Ort und kann bestätigen, das er nicht am Traing teilgenommen hat?
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon kite2fly » 07.07.2015, 20:55


Westkurvenalex hat geschrieben:
FCK58 hat geschrieben:Oooch komm, noch nie etwas von headhunting und Personalmanagement gehört? Dafür gibt es erstklassige Spezialisten. Man muss sie nur beauftragen.
Der VV weiß dies aber schon zu verhindern, z.B mit unverschämtwen Vertragsverlängerungen vor der entscheidenden JHV, einem kuschenden AR, einem VV, über welchen man bestenfalls den Mantel des Schweigens legt, zu den Versammlungen gekarrte Nachwuchsspieler und Angestellte, welche man bei der Einstellung nach eigenem Gusto ausgewählt hat, Unverschämtheiten von AR-Mitgliedern gegenüber einen unerwünschten Kollegen....
Und einen Nachrücker für ein AR- Mitglied, welches u.a. deswegen ausgeschieden ist, weil er ansonsten einen fetten Planungsauftrag nicht hätte bekommen können?
Möchtest du noch mehr hören?Zum Beispiel zur Jobvergabe an ein Mietglied einer sehr gut organisierten Gruppe, welchem man durchaus die Qualifikation absprechen kann?
Schreibe nur weiter. Ich bin nämlich gerade so richtig in Rage.

Also deine Punkte in allen Ehren. Nenn doch mal Ross und Reiter. Ich weiß nämlich nicht was und wen du meinst.


Nun ja, ich bin mir nicht sicher, wen FCK58 gemeint hat, aber ich vermute mit dem bei den anderen AR-Mitgliedern "unerwünschten Kollegen" meint er unseren ehemaligen Aufsichtsrat Dr. Martin Sester. Wüsste nicht auf wen die Beschreibung sonst zutreffen könnte. Dr. Sester war dem Rest des AR wohl zu kritisch (Achtung: Nur Vermutung meinerseits).
Mit dem Nachrücker ist wohl Herr Kind gemeint. Mit der "Jobvergabe an ein Mietglied einer sehr gut organisierten Gruppe", meint er vermutlich unseren Pressesprecher Stefan Roßkopf. Warum man dem aber die Qualifikation absprechen muss verstehe ich nicht. Klar ist er GL Mitglied und war lange Zeit in der Fanszene aktiv. Das sollte ihm bei der Jobvergabe aber auch nicht negativ ausgelegt werden. Meines Wissens hat er u.a. Germanistik studiert und ist dann in die Pressestelle des FCK gekommen. Später ergab sich die Chance, Pressesprecher zu werden. Wirtschaftlich vermute ich, dass er günstiger ist als sein Vorgänger Gruber.



Beitragvon Perez87 » 07.07.2015, 20:56


@ attacke pfalz Du hast Recht der Fussball hat sich sehr verändert, jetzt wo die UEFA das Financial Fairplay hat sterben lassen, werden die ganzen Scheichs den Fussball endgültig zerstören. Auch wenn zugegebenermaßen nicht mehr allzuviel davon übrig geblieben ist. Kennt ihr die Mannschaft aus Belgien, ich glaub Eupen, die setzen nur Kataris ein, weil der Besitzer dort herkommt und Spieler für 2022 ausbilden will :lol: . Es ist schon traurig was aus dem Fussball geworden ist, aber vielleicht bin ich auch zu romantisch.



Beitragvon attacke pfalz » 07.07.2015, 21:04


man kann nicht zu romantisch sein :) :love:
es is halt wirklich so, dass es sehr viele clubs gibt die bessere voraussetzungen haben als wir. das wir diese voraussetzungen nicht mehr haben liegt nicht an sk! manche der voraussetzungen wollen wir ja auch gar nicht (stichwort katariübernahme)...



Beitragvon Excelsior » 07.07.2015, 21:12


kantersieg hat geschrieben:Wenn es für Dich ein Erfolg ist, den FCK dauerhaft in der 2. Liga zu etablieren, dann bist Du sicherlich zufrieden mit den letzten 4 Spielzeiten. Ich bin es nicht. Für mich ist der FCK grundsätzlich ein Erstligist, der Status Quo (2. Liga) stellt für mich einen Misserfolg dar.
.
.
.
Liebe Kuntz-Jünger: Auf welchem Gebiet erzielt er denn noch Erfolge?


Für mich war es ein Erfolg, dass man wenigstens noch die Einsicht hatte, die Notbremse ziehen zu müssen, bevor der Verein wieder vollkommen gegen den Baum gefahren ist.
Gegen den Baum gefahren, weil man mit der Brechstange versuchte, die verwöhnte Anhängerschaft zu befrieden, für die es offenbar gegen ihre "Würde" ist, sich Fan eines Zweitligisten schimpfen lassen zu müssen.
Für mich war es ein Erfolg, dass man dennoch sein Niveau als Aufstiegsanwärter halten konnte; im Prinzip alle anderen Traditionsvereine und neureichen Projekte hinter sich gelassen hat, die es weiterhin mit der "Brechstange" versucht haben.

Für mich wäre es ein Erfolg, wenn so langsam mal wieder Demut und Respekt in den Verein einkehren würden. Denn das waren die Werte, die mMn den Verein mal erfolgreich gemacht haben :wink:

Und btw: Handelnde Personen gehen mir übrigens vollkommen peripher ...



Beitragvon FCK58 » 07.07.2015, 21:32


@kite2fly
So weit hatte ich gar nicht mal gedacht obwohl der Gedanke von dir gar nicht mal so verkehrt ist.
Ich persönlich vermute, dass sich Mörserknecht (der Name gefällt mir erheblich besser :wink: ) in den AR-Sitzungen vorgekommen ist wie weiland Don Quichotte in seinem Kampf gegen die Windmühlen . Eine unglückliche Äußerung "im Eifer des Gefechtes" und der unbequeme Streiter war weg. Leider. Ihn setze ich in Sachen Ehrlichkeit und Sachverstand nämlich gleich mit einem Dr. Merk, der ja leider auch (nicht mehr?) zur Verfügung steht.
Nein. Was mich aufgeregt hat war die Tatsache, dass ein Aufsichtsratsmitglied unmittelbar vor der Wahl süffisant erläutern mußte, dass sein Kollege Kind die ihm zustehende Kilometerentschädigung in Anspruch genommen hat um ihn zu diskreditieren. Man hat ihn quasi mit einem Satz als Abzocker hingestellt und seine Wahl war gelaufen. Dabei hat man durchaus "bewusst vergessen" zu erwähnen, dass die anderen Herren ihren Arsch aus der unmittelbaren Umgebung von KL zum Betze bewegen müssen, finanziell alle gut gesattelt sind und Jürgen Kind jeweils aus einigen hundert Kilometer Entfernung anreisen musste.
Für jemanden, der sich so verhält gibt es in der Pfalz auch einige Ausdrücke, die ich aber hier lieber nicht erwähnen möchte. Sie dürften aber den echten Pfälzern hier im Forum durchaus geläufig sein.
Im Gegenzug hat man einem scheidenden AR-Mitglied noch schnell einen fetten Planungsauftrag zugeschoben, den er als AR gar nicht hätte bekommen können.
Den Vertrag würde ich übrigens gerne einmal sehen und mit den Zahlen vergleichen, die unser Unternehmen in der freien Wirtschaft für solch einen Auftrag bezahlen würde. Bei diesem Vergleich würden euch vermutlich die Augen über gehen. Ich bin mir nämlich ziemlich sicher, das ein gutes bis sehr gutes Planungsbüro auf dem freien Markt ein Drittel bis maximal die Hälfte dessen erhalten würde, was der FCK vermutlich zahlt.
Das war damit gemeint.
Zuletzt geändert von FCK58 am 08.07.2015, 04:21, insgesamt 1-mal geändert.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon hessenFCK » 07.07.2015, 22:43


...tja, den Kommentaren nach, scheint so mancher im hier und heute noch nicht angekommen zu sein. Kommt einem so vor, als nur beim FCK Spieler kommen und gehen - ich jedenfalls sehe jedes Jahr und bei jedem Verein ein lange Liste von Zu- und Abgängen - kann mich natürlich täuschen.... :D



Beitragvon xxstadtkindxx » 07.07.2015, 22:46


Dieses Forum ist mit Griechenland vergleichbar.

Kunz ist das Sparprogramm
Ihr Fans das Volk
Ihr wollt nicht sparen, nein am liebsten wollt ihr euer Geld für dicke Titten und den Puff verprassen.

Schauen wir nun mal zu wie weit das griechische Volk mit ihrer Entscheidung kommt, 2 x falsch gewählt und schön in die scheiße gegriffen. Byebye Griechenland.
How is Otmar Wagner ?



Beitragvon DevilDriver » 07.07.2015, 22:58


sandman hat geschrieben:War denn jemand vor Ort und kann bestätigen, das er nicht am Traing teilgenommen hat?


Nach meinen Informationen ist er angeschlagen und hat heute pausiert. Morgen soll er wieder im Training sein.



Beitragvon hessenFCK » 07.07.2015, 23:08


....noch mal zum Wesentlichen kommen, darüber denkt MS vielleicht auch nach, Zimmer zur SGE und wir bekommen Kadlec - dann passts doch.... :D



Beitragvon wk58 » 07.07.2015, 23:37


Hi hallo

Ich denke Jean wird sich wahrscheinlich mit seinen Eltern beraten und dann eine Entscheidung treffen. Wie die ausfällt werden wir sehen.

Ein Wort zu den neuen Spielern, da ist wahrscheinlich keiner schlechter als die, die gegangen sind.

Herzlich willkommen.

Ach ja 2008 waren wir insolvent.



Beitragvon St.Patrick » 07.07.2015, 23:40


Ich habe mit seinem Spielerberater gesprochen und nach dessen Aussagen glaube ich kaum, dass er wechseln wird.
Fußball in Kaiserslautern in zwei Sätzen auf den Punkt gebracht:
Ich gebe immer alles, kämpfe immer bis zur letzten Minute. Das erkennen die Fans an. Harry Koch




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Betziteufel49, fck2345, Google [Bot], Hans-Peter Brehme, Stephan866, SuperBjarne, UNBEATABLE, Westkurvenalex und 74 Gäste