Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon desTeufelsGeneral » 08.01.2014, 13:21


wkv hat geschrieben:Und ich bleibe dabei, wir brauchen einen Stürmer. Occean tut für das Spiel viel, ist aber für des Gegners Tor mindestens so gefährlich wie ich für ein veganes Buffet..


welch köstlicher Vergleich :D :D

das erinnert mich daran, dass Du vor der Buzz mal die Ernährungsberaterin machen wolltest.

naja....ist schon ein paar Monate her.... :wink:
Die klimatischen Bedingungen in der Hölle sind sicher nicht erfreulich,
aber die Gesellschaft wäre von Interesse !



Beitragvon Thomas » 09.01.2014, 15:44


Ich poste es mal hier, da der vorige Allgemeine-Gerüchte-Thead geschlossen wurde:

Laut heutiger Printausgabe des Kickers liegen für Christopher Drazan, Andrew Wooten und Mimoun Azaouagh bisher keine Anfragen vor - als Quelle hierfür wird Stefan Kuntz genannt.

Kicker hat geschrieben:Ein Platz frei wird im Kader wohl durch den Weggang von Ariel Borysiuk (22). Die Gespräche mit dem russischen Erstligisten Wolga Nischni Nowgorod über eine Ausleihe des Polen, der wegen einer leichten Knöchelverletzung im Training vorsorglich pausiert, sind in der finalen Phase. Für Andrew Wooten, Christopher Drazan und Mimoun Azaouagh, die man noch abgeben möchte, liegen nach Aussage von Klubchef Stefan Kuntz noch keine Anfragen vor.

Quelle: Kicker vom 09.01.2014, Seite 35


Dass für Wooten keine Anfragen vorliegen, widerspricht einer Angabe der Rheinpfalz vom Dienstag (siehe erster Beitrag in diesem Thread). Außerdem ist in der Online-Ausgabe des Kicker exakt derselbe Artikel abgedruckt, es fehlt allerdings der letzte (oben fett markierte) Satz mit der Aussage über Wooten, Drazan und Azaouagh. Alles bisschen merkwürdig - typische Transfergerüchteküche eben. ;)
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon ChrisW » 09.01.2014, 15:54


Thomas hat geschrieben:Laut heutiger Printausgabe des Kickers liegen für Christopher Drazan, Andrew Wooten und Mimoun Azaouagh bisher keine Anfragen vor - als Quelle hierfür wird Stefan Kuntz genannt.

Es ist wohl einfach fakt, dass sich nach unseren Bank-Spielern kein Verein reißen wird, weil man in ihnen keine Verstärkung sieht.
Das müsste SK für die Zukunft mal zu denken geben. Was will man mit Azouagh, der mehr verletzt ist als er spielen wird, mit Drazan, der als Ösi Hoffnung kam und nur gegen den FK Pirmasens gut gespielt hat? Wooten könnte in der 3. Liga noch aushelfen. Aber in Liga 2 Spielen 36 bessere Stürmer.



Beitragvon Loweyos » 09.01.2014, 17:54


ChrisW hat geschrieben:...Was will man mit... Drazan, der als Ösi Hoffnung kam und nur gegen den FK Pirmasens gut gespielt hat?...

Mit Drazan müssen wir wohl warten, bis Foda einen neuen Verein gefunden hat :lol: .
(Fan seit 40 Jahren)



Beitragvon Don Jupp » 09.01.2014, 23:03


Ich vermute mal, daß wir im rechten Mittelfeld noch nachlegen ( Weiser wäre ein Kandidat), zudem dürfte nach der aktuellen Verletztenmisere im Sturm und in der IV noch Handlungsbedarf gegeben sein.

Wird noch lustig die nächsten 3 Wochen :!: :shock:



Beitragvon sow42195 » 10.01.2014, 07:09


In der Donnerstagausgabe des Kicker steht im Bericht zu Sandhausen, dass man an Wooten interessiert war, "aber die Forderungen des Ligarivalen waren zu hoch". Auf Liga-zwei.de ist von EUR 500.000,- die Rede, die vom FCK aufgrufen wurden.
Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg (George Bernard Shaw)



Beitragvon sow42195 » 10.01.2014, 07:13


Laut kicker will Leverkusen Ryu an einen "ambinionierten Zweitligisten" verleihen. Sind wir doch, oder? :)

Und dann wäre da auch noch Hendrik Zuck als interessante Option für die Außen.
Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg (George Bernard Shaw)



Beitragvon mrk » 10.01.2014, 07:15


Glaube nicht dass was im Sturm getan wird. Muss meiner Meinung nach auch nicht: Wenn Bunjaku (hoffentlich) wieder fit ist, sind wir ausreichend besetzt. Vielleicht bekommt dadurch ja Dorrow die ein oder andere Chance für eine Kaderberufung.

Ich hoffe dass unsere verletzten Jungs schnell wieder gesund werden! Gute Besserung!
"Ich habe einfach nicht nachgedacht, so wie ich fast nie nachdenke über irgendetwas."
- Julian Pollersbeck, nach dem gewonnenen Elfmeterschießen im Halbfinale der U21-EM gegen England



Beitragvon sow42195 » 10.01.2014, 07:47


mrk hat geschrieben:Glaube nicht dass was im Sturm getan wird. Muss meiner Meinung nach auch nicht: Wenn Bunjaku (hoffentlich) wieder fit ist, sind wir ausreichend besetzt. Vielleicht bekommt dadurch ja Dorrow die ein oder andere Chance für eine Kaderberufung.

Ich hoffe dass unsere verletzten Jungs schnell wieder gesund werden! Gute Besserung!


Ich sehe das Problem auch nicht im Sturm, zumal ich hoffe, das wir irgendwann mit einer Spitze spielen. Aber im offensiven Mittelfeld sehe ich Bedarf. Hier fehlt uns Kreativität und vor allem Schnelligkeit/Dynamik. Daher die Verplichtung von Ede und ich finde, hier könnte uns ein zweiter Spieler wie Zuck oder Ryu gut tun. Ein 10er ist für unseren Trainer wohl kein Thema.
Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg (George Bernard Shaw)



Beitragvon mrk » 10.01.2014, 08:10


@sow42195

Bin voll und ganz deiner Meinung :)

Ich finde die könnten beide passen, oder eben wie schon oft genannt Mitchell Weiser, bei dem wohl aber die Konstanz der guten Leistungen (wohl zurecht) in Frage gestellt wird.

Abwarten und Tee/Bier trinken. :prost:
"Ich habe einfach nicht nachgedacht, so wie ich fast nie nachdenke über irgendetwas."
- Julian Pollersbeck, nach dem gewonnenen Elfmeterschießen im Halbfinale der U21-EM gegen England



Beitragvon sow42195 » 10.01.2014, 08:43


Super, na denn Prost und auf einen Sieg gegen Fürth :beer:
Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg (George Bernard Shaw)



Beitragvon werauchimmer » 10.01.2014, 08:45


Waaaas? Deeer Drazan?: "Christopher Drazan ist ein junger Spieler mit Perspektive. Er bespielt die linke Seite, ist schnell, dynamisch und schlägt gute Flanken, wir sind überzeugt, dass er uns weiterhelfen wird.“

Aber klar. Den wollte ja nur Foda. Kuntz wusste davon sicher nichts und die Scoutingabteilung hat mal wieder die Angebotspalette von Aldi und Lidl auswendig lernen müssen, die hatten also auch keine Zeit.

Ja klar. Diese bösen Nulpen kommen auch einfach immer zu uns...



Beitragvon DevilsPower » 10.01.2014, 09:51


Wenn wir ernsthaft nochmal angreifen wollen brauchen wir noch zwei neue! Alles andere passt wahrscheinlich auch nicht ins Budget.
Einen defensiven und einen offensiven...das haben die Herren da oben schon ganz richtig analysiert.

Mit defensiv sollte defintiv ein Abwehrspieler gemeint sein. Im Idealfall universel einsetzbar, da ein Transfer in unserem Rahmen aber kein Wunschkonzert ist...Rechtsverteidiger bitte! Konkurrenz belebt das Geschäft, und ich glaube Flo brauch das mal! Zumal wir da Alternativlos sind.

Nach der Verletzung von Zoller, die wohl etwas länger dauert (Muskelverletzungen, die direkt mit 4-6 Wochen angegeben werden können auch gerne mal 8-10 Wochen dauern). Ich würde versuchen einen Stürmer zu holen. Einen der uns direkt hilft. Wenn ich mir einen ausssuchen dürfte würde ich versuchen Lakic zurück zu holen - soll weg bei Frankfurt und wird sicher nicht unbezahlbar sein! Leihe mich Kaufoption wäre sicher ideal!

Im Mittelfeld haben wir meiner Meinung nach genug Personal. Da muss der Coach ´mal zeigen was er kann! Bunjaku kann auch Mittelfeld spielen und die Qualität der restlichen Spieler sollte auch ausreichen. Ich hoffe Ring findet zurück zu seiner Form. Der Junge kann was. An Fortounis sollte man festhalten. Coach übernehmen Sie.

P.S. Wenn günstig darstellbar und alle Seiten das wollen würde ich auch die Rückkehr eines Zuck nicht ablehnen! Dieser scheint bei Freiburg nicht mehr erwünscht zu sein! :wink:
Für immer FRITZ-WALTER Stadion
Meine Liebe, mein Leben...für immer FCK



Beitragvon sow42195 » 10.01.2014, 10:53


Wenn es ein Linksverteidiger werden soll: Malik Fathi darf/soll gehen (spox.com) :)
Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg (George Bernard Shaw)



Beitragvon Flasher1986 » 10.01.2014, 11:13


DevilsPower hat geschrieben:Wenn ich mir einen ausssuchen dürfte würde ich versuchen Lakic zurück zu holen - soll weg bei Frankfurt und wird sicher nicht unbezahlbar sein! Leihe mich Kaufoption wäre sicher ideal!

Das wird wohl nichts. Lakic hat Frankfurt selbst nur ausgeliehen.
"Aber ich hätte sogar Geld gezahlt, um in Kaiserslautern spielen zu dürfen." (Horst Eckel)



Beitragvon wernerg1958 » 10.01.2014, 11:19


Und das mit Ryu aus LEV ist absoluter Käse, wie lang ist der bei Bayer?
Also der wird nicht verliehen.
Nun denn solange keiner der besagten Spieler verliehen wird, wird auch kein neuer Spieler mehr kommen, und die Jungs los zu werden ist sehr schwer.
Nach dem Motto keiner wollte sie, wir hatten sie gleich gehabt.
Das mit dem Aufstieg wir sehr, sehr schwer Chance 30%
Schau mer mal.



Beitragvon sow42195 » 10.01.2014, 11:42


wernerg1958 hat geschrieben:Und das mit Ryu aus LEV ist absoluter Käse, wie lang ist der bei Bayer?
Also der wird nicht verliehen.
Nun denn solange keiner der besagten Spieler verliehen wird, wird auch kein neuer Spieler mehr kommen, und die Jungs los zu werden ist sehr schwer.
Nach dem Motto keiner wollte sie, wir hatten sie gleich gehabt.
Das mit dem Aufstieg wir sehr, sehr schwer Chance 30%
Schau mer mal.


Das mit Ryu steht nun mal im kicker...
Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg (George Bernard Shaw)



Beitragvon basdri » 10.01.2014, 12:07


wernerg1958 hat geschrieben:Und das mit Ryu aus LEV ist absoluter Käse, wie lang ist der bei Bayer?
Also der wird nicht verliehen.


Gerade bei den Vereinen ist es üblich, junge ausländische Talente sofort weiter zu verleihen, um sie unter Wettkampfbedingungen an die Gegebenheiten zu gewöhnen, für die II ist er schließlich nicht spielberechtigt.
Angesichts unserer klar definierten Anforderungen an Neuzugänge schließe ich uns allerdings aus.
Außerdem hat die Vergangenheit gezeigt, dass wir selbst eigene Spieler aus dem Ausland nicht an die hiesigen Gegebenheiten gewöhnen können.
Das wird auch Leverkusen nicht entgangen sein.
NOrange!



Beitragvon wozuauchimmer » 10.01.2014, 14:56


wkv hat geschrieben:Und ja, ich würde auch noch einen für die RV Position holen, um dort auch mal einen regulären Ersatzmann zu haben.

Und ich bleibe dabei, wir brauchen einen Stürmer. Occean tut für das Spiel viel, ist aber für des Gegners Tor mindestens so gefährlich wie ich für ein veganes Buffet.

Idrissou ist launisch, mit Bunjaku rechne ich aufgrund seiner 2 schweren Knieverletzungen nicht mehr, vermutlich weil ich weiß, was ein Knorpelschaden bedeutet aus eigener Erfahrung.

Zoller ist jung, und zur Zeit unsere offensive Lebensversicherung.


Seit Deinem kommentierendem Beitrag zur Verpflichtung von Runjaic lese ich Deine Beiträge zwar mit Nachsicht. Aber hier einen weiteren Stürmer zu fordern, muss kommentiert werden.

1. Unsere offensive Lebensversichrung ist Idrissou, zumal Zoller offensichtlich keine 90 Minuten sein Niveau halten kann. Die "Launigkeit" von Idrissou ist auch eine Aufgabe des Trainers und der Betreuer.
Was Occean betrifft, so lautet die Frage eher: Was läuft beim FCK bzw. in der Mannschaft oder auch Spielweise falsch, dass ein Spieler, der Fürth nahezu allein in die erste Liga schoss, nur mässig erfolgreich spielt?

2. Was Fortounis angeht, zu dem Du auch zuvor einiges geschrieben hattest. War es nicht schon immer so (und ist es auch heute noch), dass ein technisch sehr begabter Spieler, der weitgehend als Spielmacher fungiert, Defensivaufgaben "vernachlässigr". Was wäre ein Fritz Walter ohne Eckel und Liebrich gewesen?! Es liegt in der Natur der Sache, dass ein Spielmacher mal einen Fehlpass spielt, denn von ihm wird Überrachendes verlangt - und Riskantes, nämlich mit Dribblings die Abwehr aufzureissen. Entscheidend für jede Mannschadt (!!!) ist, ob die anderen Spieler kämpferisch, konditionell und taktisch, möglicherweise auch geistig, in der Lage sind, einen solchen Spieler mitzutragen.

Beim FCK ist es so, dass sowohl im defensiven Mittelfeld als auch auf einer Position in der zentralen Defensive und der RV-Position Spieler stehen, die kaum ihrem unmittelbaren Gegenspieler gewachsen sind. Die sind einfach sportlich nicht in der Lage, die erforderliche Mehrarbeit von Wasserträgern zu leisten, und das, obwohl Idrissou als Stürmer erheblich mehr an Lauf- und Störarbeit leistet, als von einem Mittelstürmer erwartet werden darf. Daher wird der FCK bei Ballverlusten so unmittelbar bestraft wie kein anderer Verein!
Zudem ist ein solcher Spieler eine besondere Aufgabe für den Trainer. Er muss die notwendige taktische Ordnung vorgeben, um einen solchen Spieler (auch wie letztes Jahr Baumjohann) defensiv abzusichern. Ich bin mir sicher, dass das bei Runjaic jetzt eingeübt wird. Solange dies nicht der Fall ist, wird ein Spieler wie Fortounis immer wieder die Lust am Spiel verlieren. Und das ist verständlich!

Rätselhaft ist weiterhin der Fall Borysiuk?. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass der Trainer von seiner Leistungsfähigkeit nicht überzeugt ist. Die Ausmusterung muss von der Vorstandsetage ausgehen. Scheinbar gibt es eine Absprache mit dem Trainer auf Forderung von Kuntz. Die Gründe des Vorstands würden mich allerdings interessieren. Mit Fussball an sich können sie jedenfalls nichts zu haben. Denn gerade für einen Fortounis könnte ein Spieler wie Borysiuk die ideale Ergänzung sein, sogar mit Erstligatauglichkeit.



Beitragvon wkv » 10.01.2014, 15:36


Du willst jetzt allen Ernstes den Fußball der Fünziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts mit dem Fußball von heute vergleichen?

Komm schon, ebenso könnten wir einen Formel 1 1 Wagen von Fangio mit dem der nächsten Saison vergleichen.

Iin den fluiden, modernen Fußballsystemen von heute beginnt das Arbeiten gegen den Ball beim Stürmer. KEINER darf da sich raus nehmen.

Und was das mit dem Sturm angeht, da darfst du einfach mal die Spiele von Ingolstadt bis vor FFM anschauen, wer da die Tore schießt, und den Begriff MOMENTAN dazu in Relation setzen.

Und für die Launen eines gestandenen Fußballprofis am Ende seiner Karriere ist mit SIcherheit kein Trainer und kein Betreuer zuständig.

PROFI kommt von PROFESSIONELL, und so hat er sich zu verhalten. Wir reden hier von keinem Bub!
Störenfried und Buschklopfer.



Beitragvon ww-devil » 10.01.2014, 19:21


ja ja - .... jetzt werden die heilsbringer von neulich abgeschoben .....

in der nächsten winterpause dann wieder 2/3 der spieler die jetzt noch als heilsbringer für die bevorstehende rückrunde kommen werden.

man man - .... geht mir das auf den nerv .....



Beitragvon Muff86 » 10.01.2014, 20:50


Markus Steinhöfer will angeblich weg aus spanien und ist bei 1860 im Gespräch..
Er kann RV UND RM !
Ich hab gute Erinnerungen an ihn! Außer das Sam noch besser war kann ich nix negatives feststellen.!

http://www.transfermarkt.de/de/markus-s ... eite1.html



Beitragvon werauchimmer » 11.01.2014, 11:11


Steinhöfer?

Das würde unseren finanziellen Rahmen sprengen.

Wieso setzen wir eigentlich lieber auf halbinvalide Neuzugänge von den Ersatzbänken der Erstligisten, bzw. Wundernulpen aus den europäischen Spitzenligen (Niveau max. 3. Liga) und geben dabei den eigenen Spielern aus der Amateurmannschaft nie eine wirkliche Chance?

Wo ist das sportliche Konzept?



Beitragvon sirius6 » 11.01.2014, 13:21


Wo ist das sportliche Konzept?


... das ist unterwegs leider verloren gegangen.



Beitragvon Ktown2Xberg » 11.01.2014, 16:13


@wkv:

Das mag ja alles als Maxime stimmen. Aber mal zur Praxis: Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass beispielsweise ein Simon Zoller mehr gegen den Ball tut als Fortounis?!?

Ich persönlich finde das Argument "der tut nix nach hinten" im Fall Fortounis eh etwas überstrapaziert...

@wai:

Wir haben bei den Amateurspielern mittlerweile eine bessere Quote als manch anderer deutscher Profiverein. Es gibt Erstligisten die haben weniger eigenen Nachwuchs im Kader :wink:

Dafür, dass wir 2008 praktisch keine Nachwuchsförderung auf Profi-Niveau hatten und seitdem finanziell nie aus dem Vollen schöpfen konnten hat sich das durchaus positiv entwickelt. Der Fünfstück hat sich ja auch nicht selbst verpflichtet.

Unser Konzept? Aus Scheiße Gold machen.

Du redest immer von Aufwand und Ertrag. Man kann es auch anders formulieren: Im Gegensatz zu vielen unserer Konkurrenten - im unteren Drittel der Bundesliga wie im oberen der zweiten - schleppen wir eben insbesondere in Sachen Stadion (aktuell volle Miete, gestundete Summen, usw.) ein ganz schönes Päckchen aus Tagen der Großmannssucht mit uns herum. Und mit dem Finanzamt gab es da in den letzten Jahren ja so nebenbei auch noch was zu klären...

Die Mischung aus fehlendem finanziellen Fundament und hohen Kosten ist einfach verdammt gefährlich. Sie lässt keines der üblichen Hobby-Experten-Konzepte zu.

- Variante A (Braunschweig, Fürth, etc.): Personalkosten minimieren, nur noch auf den Nachwuchs sowie einen guten Ausbilder als Trainer setzen und langfristig Erfolg haben?

Gerne - nur heißt das bei uns, dass die Stadionkosten (die höher als bei manchem Bundesligisten sind) uns auffressen wenn die Lehrlingstruppe die Zeit kriegt die sie braucht.

- Variante B (Frankfurt, Hertha, etc.): Auf routinierte Altstars mit stattlichem Gehalt und geringem Wiederverkaufswert setzen, aufsteigen und mit Erstligaetat die Mannschaft umbauen?

Jo, kann man machen - nur dass das bei unseren nicht vorhandenen Rücklagen, dem geringen Umsatz (und der damit nicht vorhandenen Sicherheit für substantielle Kredite) schon in einer Saison klappen muss - sonst geht tatsächlich in Sachen Profifußball das Licht aus. Wo andere in Ballungsgebieten mit potenten Sponsoren großzügig das Geld der Banken investieren können (Schalke und der HSV sind im 3stelligen Millionenbereich verschuldet, da darfst Du mal mit Blick auf unsere Bilanz von Deinen geliebten "Peanuts" sprechen) steht bei uns gleich das Überleben auf dem Spiel. Ich will da ehrlich gesagt niemandem "am Ruder", der meint mit dem FCK "Alles oder Nichts" spielen zu müssen.

Und deshalb gehen wir halt den ungeliebten, ungelenken Mittelweg. Dann muss halt ein Trapp einen Tiffert finanzieren, ein Heintz, Zoller oder Fortounis einen Idrissou usw. (wobei bei uns in Sachen Altersschnitt der Akzent - mMn zum Glück - eher auf Talent/Wertsteigerung liegt). Wenn Du mal Deine persönlichen Animositäten außen vor lässt weißt Du es doch selbst: Jeder Vorstandsvorsitzende des FCK nach dem großen Goldrausch von Friedrich und Konsorten, nach dem WM-Wahnsinn ist in der aktuellen sportlichen Situation mit Blick auf die Konkurrenz ein Boxer dem man eine Hand auf den Rücken bindet.

Versteh mich nicht falsch: Man kann Stefan Kuntz kritisieren (wir leben zum Glück in einer Demokratie). Es gibt sogar gute Ansatzpunkte für Kritik, gerade was die "personellen Aktiva" unserer Transferstrategie angeht sieht die Momentaufnahme überaus durchwachsen aus (wobei eben aber auch in Sachen Borysiuk oder Fortounis - potentielle "0 auf 100er" wie Heintz oder Zoller mal außen vor gelassen - eben noch lange nicht das letzte Wort gesprochen ist). Aber hör doch bitte mal auf, hier die Leute für dumm zu verkaufen und so zu tun als bedürfe es nur einer guten Idee und wir würden zurück in goldene Zeiten schippern. Die Millionen der glorreichen 90er sind längst für Beton, Spielerzusatzverträge und Strafzahlungen das Klo runter gegangen. Jetzt sind wir wieder der kleine Verein aus den 80ern, nur eben in einer durch Projekt- und Marketing-Vereine veränderten Fußballwelt und mit einem teuren Beton-Klotz am Bein. Also hör auf den Leuten zu erzählen, der FCK sei "der dümmste" Verein der Liga. Tatsache ist, dass kein Konzept der Welt den Verein allein wieder in die erste Liga bringen wird. Dafür braucht es gute Ideen, harte Arbeit - und das Glück, das in dem von den Rahmenbedingungen erzwungenen Patchwork alles passt.

Du bist doch nach eigenem Bekunden mit der "Realität" per Du: Dann schau Dir doch mal die Fakten an, ohne Dich permanent an saisonalen Extremfällen wie Sandhausen (die ohne das Duisburg-Dilemma mit der selben Führung jetzt Liga 3 spielen würden) und Co. aufzugeilen. Tatsache ist:

Wenn man unseren Etat im Vergleich zur Konkurrenz sieht, unsere fast einmaligen (bzw. einmalig schlechten) Vorraussetzungen in Sachen Einnahmen / laufende Kosten dazu nimmt, dann schlagen wir uns eigentlich recht gut. Und Du solltest das doch eigentlich genauso sehen? Schließlich haben wir seit dem Abstieg 2012 jede einzelne Deiner sportlichen Prognosen um Längen übertroffen... :teufel2:
Mein Verein ist drittklassig. Ich auch :D




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste