Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon SEAN » 09.03.2020, 19:42


diablo6rojo hat geschrieben::cry: Weiß jemand, ob Ticketkosten bei einem Ausschluss der Fans grundsätzlich erstattet werden? Oder müssen die Fans die Kosten tragen?

Eintrittspreise bekommt man erstattet, Reisekosten oder Verpflegung bleiben an einem selbst hängen.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon danieloo » 09.03.2020, 19:43


Ticketgebühren werden erstattet, jediglich Zusatzgebühren wie z.B. Service-Preis oder Versandgebühr werden nicht erstattet. Hotel-, Bahnkosten musst du selbst tragen



Beitragvon diablo6rojo » 09.03.2020, 19:44


SEAN hat geschrieben:
diablo6rojo hat geschrieben::cry: Weiß jemand, ob Ticketkosten bei einem Ausschluss der Fans grundsätzlich erstattet werden? Oder müssen die Fans die Kosten tragen?

Eintrittspreise bekommt man erstattet, Reisekosten oder Verpflegung bleiben an einem selbst hängen.


Super, vielen Dank. Das wird immer so gehandhabt oder?
Blöd natürlich vor allem für nicht so finanzstarke Vereine wie den FCK, die von den Ticketkosten leben.



Beitragvon MarcoReichGott » 09.03.2020, 19:46


henrycity hat geschrieben:2017/2018 sind fast 25000 Menschen an der jährlich aufgetreten Grippewelle gestorben.


Und jetzt stell dir einfach mal vor, dass Corona nach momentaner Schätzung eine ca. 10 mal so hohe Warhscheinlichkeit hat, dass ein Infizierter daran stirbt und es obendrein auch noch ansteckender ist.

Und dann weißt du, was der Virus für ein Potential haben könnte und ob man bei einer Gefahr für Zentausende von Toten nicht doch mal über geeignete Maßnahmen diskutieren sollte.

Italien hat auf jedenfall nach 200 Toten entschieden, dass man deutlich drastischere Maßnahmen ausprobiert, bevor man einfach mal abwartet wie schlimm es so werden kann.

Sollten sich in den nächsten Wochen neue Erkenntnisse ergeben nach denen die Letalität deutlich gesenkt werden kann, dann kann man drüber lachen und beruhigt wieder zum Alltag übergehen. Aber das Virus gerade zu ignorieren ist purer Selbstzerstörungsmechanismus.



Beitragvon ..:NECKARTEUFEL:.. » 09.03.2020, 19:52


Davy Jones hat geschrieben:]


Wer schützt denn die Kassiererinnen bei ALDI? Die haben am Tag bestimmt mehr Kontakt mit kontaminierten Waren von möglicherweise infizierten Kunden als Fans im Stadion! Gerade bei dem hysterischen Ansturm heute morgen.

Wenn ich jetzt in den Nachrichten noch höre, das 140 Milliarden € Hilfe über 10 Jahre für die Wirtschaft bereit gestellt werden sollen, Kurzarbeit erleichtert werden soll, etc., weiß ich doch genau um was es wirklich geht.

Bei der Gelegenheit kann man dann auch die Abschaffung von Bargeld weiter vorantreiben, schließlich ist das ja eine potentielle Ansteckungsquelle.

Mit Sicherheit also bestimmt nicht um den Gesundheitsschutz alleine.!
„Was maßt sich dieser Trainer an? Den hätte ich als Verantwortlicher dreimal hochkantig im Dropkick vom Betze geschossen. Überhaupt so eine Idee zu haben, ist unfassbar.“ Tim Wiese zur "Freistellung" von Gerry Ehrmann



Beitragvon fck71 » 09.03.2020, 19:57


..:NECKARTEUFEL:.. hat geschrieben:
Davy Jones hat geschrieben:]

Bei der Gelegenheit kann man dann auch die Abschaffung von Bargeld weiter vorantreiben, schließlich ist das ja eine potentielle Ansteckungsquelle.

Mit Sicherheit also bestimmt nicht um den Gesundheitsschutz alleine.!


Zieh mal Deinen Aluhut aus...



Beitragvon henrycity » 09.03.2020, 19:57


Ich frage mich ob die Verantwortlichen sich im klaren sind was sie mit dieser Panik mache alles
auslösen. Kann ich noch in die BASF zum arbeiten mir Lebensmittel holen mein Schwerkranke Mutter, Tochter usw die eine viel ernstere Krankheit hat besuchen.Viele Menschen verlieren ihre Arbeit somit ihre Existenz da kommt keiner und hilft diesen Menschen. Hauptsache 400 Millionen für
die Thomas Cook geschädigten.
Hotelmitarbeiter, Tourismusbrache, Taxifahrer Gaststättengewerbe u.v.m sind bald am Ende wenn es so weiter geht. Herr Span kassiert 20000 im Monat wenn das reicht, ohne die Kosten ihn durch die Gegend zu fahren. Da kann man solche Entscheidungen leicht treffen und viele klatschen noch Beifall das ist alles so was von Historie klappt in unserem Land auf jeden Fall Optimal.



Beitragvon RedDevil16 » 09.03.2020, 20:02


MarcoReichGott hat geschrieben:
henrycity hat geschrieben:2017/2018 sind fast 25000 Menschen an der jährlich aufgetreten Grippewelle gestorben.


Und jetzt stell dir einfach mal vor, dass Corona nach momentaner Schätzung eine ca. 10 mal so hohe Warhscheinlichkeit hat, dass ein Infizierter daran stirbt und es obendrein auch noch ansteckender ist.

Und dann weißt du, was der Virus für ein Potential haben könnte und ob man bei einer Gefahr für Zentausende von Toten nicht doch mal über geeignete Maßnahmen diskutieren sollte.

Italien hat auf jedenfall nach 200 Toten entschieden, dass man deutlich drastischere Maßnahmen ausprobiert, bevor man einfach mal abwartet wie schlimm es so werden kann.

Sollten sich in den nächsten Wochen neue Erkenntnisse ergeben nach denen die Letalität deutlich gesenkt werden kann, dann kann man drüber lachen und beruhigt wieder zum Alltag übergehen. Aber das Virus gerade zu ignorieren ist purer Selbstzerstörungsmechanismus.


Mein Gott setzt deinen Aluhut auf. Stell dir mal vor, am Ende werden weniger sterben als bei einer gewöhnlichen Grippe. Und dann? Du kommst nur mit haltlosen Dingen ... , von wegen "nach aktuellen Schätzungen...10 mal schlimmer", blablabla. 25.000 sind an einem Winter an der Grippe gestorben. Aktuell sind wir bei 2, die 80+ Jahre sind. Das ist alles nur Panikmache. Von wegen 10x schlimmer etc. So Menschen wie Du, gehen mir richig auf den Sack. Du warst auch einer der heute um 7 Uhr sich an den Aldi gestellt, für die Desinfektions Sprays. Du bist wahrscheinlich auch einer, der seine ganze Wohnung mit Klopapier und Essen zugestellt hat, wovon die ersten Lebensmittel schon am vergammeln sind. Hat sich ja gelohnt :lol: . Kommt es zu einer Apokalypse, dann sag ich dir schonmal danke für dein Einkauf und dein Lagerraum ... , du wirst der erste sein, der geraidet wird. Und jetzt bitte nochmal: vergiss nicht deinen Aluhut aufzusetzen, sonst können die bösen Menschen deine Gedanken lesen und dich manipulieren. Spinner !!!!!!!!!



Beitragvon ..:NECKARTEUFEL:.. » 09.03.2020, 20:03


fck71 hat geschrieben:
Zieh mal Deinen Aluhut aus...


Bilde du dich weiter mit der BILD. :daumen:
„Was maßt sich dieser Trainer an? Den hätte ich als Verantwortlicher dreimal hochkantig im Dropkick vom Betze geschossen. Überhaupt so eine Idee zu haben, ist unfassbar.“ Tim Wiese zur "Freistellung" von Gerry Ehrmann



Beitragvon Talentfrei » 09.03.2020, 20:04


Ich versteh die ganze Debatte nicht. Hier sterben Menschen an einem Virus . Ob jetzt 30000 oder 1000. Wenn man nur ein Leben durch ein Geisterspiel rettet ist das schon gerechtfertigt. Gehen jetzt 25000 auf ein Fussballspiel,werden da nur 100 infieziert . Jeder einzelne dieser 100 Zuschauer infieziert wieder auf der Arbeit,im Bus,oder in seinem Umfeld auch nur 10 Personen,die wiederum 10 Personen, dann kann man sich in etwa ausmalen wieviel infiezierte es sind durch ein Fussballspiel .bei einer nicht zu behandelten Krankheit. Vielleicht sollte man mal darüber nachdenken das keine Spassveranstaltung ein Menschenleben rechtfertigt. Das hat nichts mit Panikmache zu tun . Das sagt einem schon der gesunde Menschenverstand.
Zuletzt geändert von Talentfrei am 09.03.2020, 20:11, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon ThommiTulpe1965 » 09.03.2020, 20:06


Blau-weißen Gruß von der Elbe an Euch einzig Deutschen Meister, der nach dem Aufstieg aus der 2. Liga auch tatsächlich Meister wurde. Das ist ja mal völlig der horrende Shit, dass das Spiel des Europacupsiegers von 1974 gegen Eure Helden dem Coronavirus zum Opfer fällt. Ich kann`s nicht fassen und kotze wie sicher auch viele von Euch völlig in den "Kübel". Na ok, Freunde. Wir können es nicht ändern. In Sachsen-Anhalt ist bis dato ein einziger Infizierter bekannt. Und "unser" Gesundheitsminister ... Wenn "nur" 999 Menschen aufeinandertreffen: Gibt`s da keine Ansteckungsgefahr? Manches ist mit menschlichem Verstand nicht nachvollziehbar. Sei`s drum. Unserer beider Saisons sind vermasselt. So oder so. Für mich steht fest: Wir sehen uns nächste Saison wieder in Liga 3. Und dann sind unsere Vereine die Aufstiegskandidaten! In diesem Sinne: Liebe Grüße von der Elbe.



Beitragvon henrycity » 09.03.2020, 20:07


MarcoReichGott hat geschrieben:
henrycity hat geschrieben:2017/2018 sind fast 25000 Menschen an der jährlich aufgetreten Grippewelle gestorben.


Und jetzt stell dir einfach mal vor, dass Corona nach momentaner Schätzung eine ca. 10 mal so hohe Warhscheinlichkeit hat, dass ein Infizierter daran stirbt und es obendrein auch noch ansteckender ist.

Und dann weißt du, was der Virus für ein Potential haben könnte und ob man bei einer Gefahr für Zentausende von Toten nicht doch mal über geeignete Maßnahmen diskutieren sollte.

Italien hat auf jedenfall nach 200 Toten entschieden, dass man deutlich drastischere Maßnahmen ausprobiert, bevor man einfach mal abwartet wie schlimm es so werden kann.

Sollten sich in den nächsten Wochen neue Erkenntnisse ergeben nach denen die Letalität deutlich gesenkt werden kann, dann kann man drüber lachen und beruhigt wieder zum Alltag übergehen. Aber das Virus gerade zu ignorieren ist purer Selbstzerstörungsmechanismus.


Ich ignoriere den Virus nicht ist aber für mich
noch einer der harmlosen Krankheiten die ich mir einfangen kann und werde auf keinen Fall mit dir
auf den Zug Historie und Panik auf springen.
Die Welle geht durch schnell oder langsam da können machen was wir wollen oder wir bleiben alle ab sofort zu Hause und verhungern.
Fahr mal nach Frankfurt zum Flughafen oder in die SAP in Mannheim zur BASF nein ich zähle jetzt nicht alles auf werde sonst heute nicht mehr fertig.



Beitragvon MarcoReichGott » 09.03.2020, 20:09


RedDevil16 hat geschrieben: Und jetzt bitte nochmal: vergiss nicht deinen Aluhut aufzusetzen, sonst können die bösen Menschen deine Gedanken lesen und dich manipulieren. Spinner !!!!!!!!!


Sorry ich bin Statistiker von Beruf. Da hab ich die Arroganz, dass ich meisten Zahlen etwas besser einschötzen kann als der Durchschnittsdeutsche. Deswegen bekomm ich auch keine Panik, denn egal wie es ausgeht: Die Wahrscheinlichkeit, dass ich an Corona sterben werde ist sehr gering - und das obwohl ich Lungenvorerkrankungen habe.

Das ändert aber halt nix daran, dass die Zahlen eindeutig dafür sprechen, dass es hohe Todeszahlen geben könnte, sofern keine Gegenmaßnahmen ergriffen werden.



Beitragvon BastiM » 09.03.2020, 20:10


Das größte Problem ist doch mal wieder die Kommunikation.

Wie gefährlich der Virus ist, kann ich nicht bewerten.
Aber es bleiben Fragen offen:
-Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen.
Ok... aber 1003 Personen im FWS sind weit weniger schlimm, als 900 Menschen bei einer Veranstaltung in der schulischen Turnhalle.(?!)
- Was ist mit den Öffis in den Großstädten?
- Was machen Konzerne wie Daimler, BASF oä.?
- Warum darf der Flixbus mit 50 wechselnden Menschen auf engstem Raum quer durch Deutschland fahren?

Fragen über Fragen, die offen bleiben und die "Stammtischmeinung" weiter fördern.
Aufklärung vergebens gesucht...

Zum Magdeburg Spiel:
Sehr schade!
Magdeburg steht schon lange auf meiner Liste der Stadien die es zu besuchen gilt.



Beitragvon woinem77 » 09.03.2020, 20:12


Forever Betze hat geschrieben:Das ist ne Grippe. Mehr nicht. Wie kann man denn so die Hosen voll haben. Dann müsste es jeden Winter Geisterspiele geben. Damals gab es die Vogelgrippe, dann die Schweinegrippe. Jetzz Corona.
Und trotzdem sterben Menschen öfter an ener normalen Grippe.
Corona hat 1000 infizierte in Deutschland, davon 1 der gestorben ist. An der normalen Grippe sterben jährlich Millionen
Wie kann man sich so in die Hose machen. Das ist ne normale Grippe und fertig. Am Corona sterben nur Menschen mit geschwächtem Imunsystem, genau wie an einer Grippe. Wenn man jedem Virus nach geht müsste jedes Spiel gesperrt sein. Wisst ihr wie viele Lungenentzündungen pro Jahr in Deutschland fest gestellt werden. Etliche. (Corona ist ja der Lungenentzündung sehr nah)
Aber dieses Thema ist so präsent und covert die grössten Magazine, Zeitungen und Nachrichten, dass man von den wirklichen Problemen die Deutschland hat, schön abkenken kann.

Hilft sich mit dem Thema zu befassen.
Stimmt leider wirklich nicht was Du sagst.
Update von mir: Hast es ja scheinbar eingesehen :daumen:
Zuletzt geändert von woinem77 am 09.03.2020, 20:24, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon henrycity » 09.03.2020, 20:13


Talentfrei hat geschrieben:Ich versteh die ganze Debatte nicht. Hier sterben Menschen an einem Virus . Ob jetzt 30000 oder 1000. Wenn man nur ein Leben durch ein Geisterspiel rettet ist das schon gerechtfertigt. Gehen jetzt 25000 auf ein Fussballspiel,werden da nur 100 infieziert . Jeder einzelne dieser 100 Zuschauer infieziert wieder auf der Arbeit,im Bus,oder in seinem Umfeld auch nur 10 Personen,die wiederum 10 Personen, dann kann man sich in etwa ausmalen wieviel infiezierte es sind durch ein Fussballspiel .bei einer nicht zu behandelten Krankheit. Vielleicht sollte man mal darüber nachdenken das keine Spassveranstaltung ein Menschenleben rechtfertigt. Das hat nichts mit Hybe zu tun . Das sagt einem schon der gesunde Menschenverstand.


Lassen alle ihr Auto in der Garage und retten wir jeden Tag Menschenleben und die Luft wird sauber
weniger die an Lungenkrebs sterben nein deine Argumente kommen bei mir nicht an und das waren nur zwei Beispiele.



Beitragvon Davy Jones » 09.03.2020, 20:13


Nochmal ganz einfach für alle!

  • Es geht nicht darum Panik oder Angst zu verbreiten.
  • Auch nicht darum, Panikkäufe etc. voranzutreiben.
  • Auch nicht darum alles und jeden abzuschotten.
  • Es geht darum, unnötiges Riskio zu minimieren.

Ja, für viele gesunde im Alter von etwa 30 Jahren mag es harmlos sein. Womöglich sogar weniger schlimm als eine Grippe. Der Verlauf kann allerdings schlimm sein.
Das Problem ist allerdings, dass man bei einer so großen Veranstaltung Kontakt zu mehreren 1000 Menschen hat, die nicht nur aus einer Stadt oder Region kommen. Da kann die Verbreitung schnell andere Dimensionen annehmen und auch Leute treffen, die um solche Veranstaltungen einen weiten Bogen machen.


Ich komm' mir zum Teil bei der Diskussion vor, als hätte ich Impfgegner vor mir... da kommen oftmals ähnliche Argumente.
Jetzt kommt einer echt mit Verkehrstoten...



Beitragvon ..:NECKARTEUFEL:.. » 09.03.2020, 20:14


Das ist das Ergebniss der Hysterie und DAS kann tatsächlich Menschenleben gefãhrden:

https://www.t-online.de/region/berlin/n ... ohlen.html

Asozial! :x
Zuletzt geändert von ..:NECKARTEUFEL:.. am 09.03.2020, 20:17, insgesamt 1-mal geändert.
„Was maßt sich dieser Trainer an? Den hätte ich als Verantwortlicher dreimal hochkantig im Dropkick vom Betze geschossen. Überhaupt so eine Idee zu haben, ist unfassbar.“ Tim Wiese zur "Freistellung" von Gerry Ehrmann



Beitragvon wolle » 09.03.2020, 20:16


Wenn es nur nach der Hygiene geht und vor allem dem Hände waschen darf in Lautern nicht mehr gespielt werden. Der Verein ist seit Jahren nicht in der Lage,dafür zu sorgen, daß in den Klos die Seifen - und Handtuchspender funktionieren und bestückt sind. Über den sonstigen Zustand schweigen wir sowieso besser. Leider muß man auch sagen, daß 2 Drittel meiner Geschlechtsgenossen Dreckschweine sind, die versuchen nicht mal die Hände zu waschen.
Die erlaubten Tausend Zuschauer könnte man ja über die Rheinpfalz auslosen.
Zuletzt geändert von wolle am 09.03.2020, 20:17, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Enterhaken » 09.03.2020, 20:17


cyc271 hat geschrieben:Für jeden, der Covid-19 mit der Grippe vergleicht, empfehle ich folgenden Artikel mal aufmerksam durchzulesen:
https://scilogs.spektrum.de/fischblog/c ... ls-grippe/

Es geht nicht darum, nur die Menschen im Stadion zu schützen, sondern zu verhindern, das jeder Besucher des Stadions ein möglicher Multiplikator für das Virus ist. Auch über das Stichwort "Grundimmunität" sollten sich einige Anhänger der "Grippe is doch viel schlimmer!!!!11"-Fraktion Gedanken machen.

Ich finde die Entscheidung richtig. Hoffe nur, dass man die finanziellen Einbußen irgendwie abfedern kann. Vielleicht gibt es ja für sowas Versicherungen oder so.


Noch so eine Drama-Queen. Das ist eine stinknormale Erkältung. Nicht mehr und nicht weniger. Wie mir diese ganze unnötige Panikmache aufn Sack geht...
Zuletzt geändert von Enterhaken am 09.03.2020, 20:21, insgesamt 1-mal geändert.
Wer nichts weiß und weiß, dass er nichts weiß, weiß mehr als der, der nichts weiß und nicht weiß, dass er nichts weiß.



Beitragvon woinem77 » 09.03.2020, 20:19


wolff1900 hat geschrieben:Dan dürfte man ja nirgends mehr hingehen. Soll doch jeder selbst entscheiden ob er hingeht oder nicht.

Nee, eben nicht. Sonst platzt nämlich jeder Hausarzt, Jede Klinik etc. aus allen Nähten.



Beitragvon Enterhaken » 09.03.2020, 20:22


woinem77 hat geschrieben:
wolff1900 hat geschrieben:Dan dürfte man ja nirgends mehr hingehen. Soll doch jeder selbst entscheiden ob er hingeht oder nicht.

Nee, eben nicht. Sonst platzt nämlich jeder Hausarzt, Jede Klinik etc. aus allen Nähten.


Ja, wir müssen alle sterben. Am besten Fußball und Großveranstaltungen nur noch im Sommer. Nicht dass sich noch jemand erkältet.
Wer nichts weiß und weiß, dass er nichts weiß, weiß mehr als der, der nichts weiß und nicht weiß, dass er nichts weiß.



Beitragvon henrycity » 09.03.2020, 20:22


Noch ein letztes mal von mir zu diesem Thema.
Ich bin raus !!!! Ist mir bei vielen zu typisch Deutsch. Nein habe nichts gegen Deutsche nur diese Panik von der sich sehr viel anstecken lassen. Hamsterkäufe Hauptsache ich habe alles zu Haus sollen die anderen sehen wo sie bleiben.
Da gibt es Nationalitäten wo der Zusammen halt und Gegenseitige Hilfe selbstverständlich ist.



Beitragvon woinem77 » 09.03.2020, 20:23


Enterhaken hat geschrieben:
cyc271 hat geschrieben:Für jeden, der Covid-19 mit der Grippe vergleicht, empfehle ich folgenden Artikel mal aufmerksam durchzulesen:
https://scilogs.spektrum.de/fischblog/c ... ls-grippe/

Es geht nicht darum, nur die Menschen im Stadion zu schützen, sondern zu verhindern, das jeder Besucher des Stadions ein möglicher Multiplikator für das Virus ist. Auch über das Stichwort "Grundimmunität" sollten sich einige Anhänger der "Grippe is doch viel schlimmer!!!!11"-Fraktion Gedanken machen.

Ich finde die Entscheidung richtig. Hoffe nur, dass man die finanziellen Einbußen irgendwie abfedern kann. Vielleicht gibt es ja für sowas Versicherungen oder so.


Noch so eine Drama-Queen. Das ist eine stinknormale Erkältung. Nicht mehr und nicht weniger. Wie mir diese ganze unnötige Panikmache aufn Sack geht...

Manchmal echt schwer hier niemanden zu beleidigen.
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die....
Denk mal an die Angehörigen, die grade jemanden verloren haben.
Wie ignorant gehts eigentlich-eklig!
Zuletzt geändert von woinem77 am 09.03.2020, 20:25, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon herzdrigger » 09.03.2020, 20:24


In 2017 starben in Deutschland 37.133 Menschen an Lungenentzündung. In 2018 39.386 Menschen.

Das ist das jährliche Ausmaß, dass wir akzeptieren und über das keiner spricht.

Man geht davon aus, dass die Sterblichkeit des Covid19 etwas höher als die des Influenza Virus ist. Trotzdem aber sehr wahrscheinlich unter 1%, da die meisten Infektionen OHNE große Symptome ablaufen. Sprich, die Dunkelziffer der Infizierten ist sehr hoch.

Ziel ist es, die Ausbreitung des Virus so zu verlangsamen, dass wir mit unserem Gesundheitssystem den Anfall an Patienten, die schwer erkranken werden, ohne Probleme behandeln können.

Wenn wir es schaffen, die Ausbreitung bis in die warme Jahreszeit hinauszuzögern, dann ist das ohne Probleme möglich. Deswegen die augenblicklichen Maßnahmen.

Alles Wissenswerte bitte hier entnehmen und nicht auf FB oder sonstigem:
https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html

Panik oder Panikmache ist absolut fehl am Platz.
Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Betzepowerwurst, Düwel, timom1978 und 80 Gäste