Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon sandman » 23.05.2019, 09:00


klee2808 hat geschrieben:Absolut nachvollziehbare Reaktion .
Das sollte wohl jeder hier so sehen ...Oder?

Man sollte, bevor man Herrn Baders aus fordert ersteinmal darüber nachdenken wer den als Ersatz kommen soll?

Topmöller wird es nicht machen , er wollte nie ein Hauptamt beim FCK haben (kann man auch verstehen ).

Wir sollten froh sein das wir einen Sportchef wie Bader haben .Klar hat er auch Fehler gemacht , wer macht die nicht ?

Er soll jetzt mal den neuen Kader für 19/20 Planen und dann nach 10 Spieltagen kann man immernoch eine Entscheidung treffen wie es mit Ihm und dem FCK weitergeht .


DAS hat mich allerdings auch stark ins Grübeln gebracht.

Über den Nachfolger bestimmen: Banf, Wüst, Otter, Grotepaß...evtl noch Notzon (wenns gut läuft).

:shock: :shock:
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon Ratinho17 » 23.05.2019, 09:05


Und wieder gehen alle steil ohne Details zu kennen! Solange in der Aussendarstellung nicht ein einheitlicher Kurs gefahren wird, bleiben wir im Chaos. Das Grundproblem liegt nicht bei Bader oder Klatt. Es ist definitiv dieser gespaltene unseriöse Aufsichtsrat. Die haben doch diese ganze Unruhe reingebracht! Und damit meine ich beide Fraktionen, wo sich zu wichtig nahmen und sich zu sehr konträr ins operative Geschäft eingemischt haben. Das war vereinsschädigend. Klatt und auch Bader waren doch fast komplett entmachtet, nur noch Spielbälle der Fraktionen.
in good times FCK and especially in bad times FCK forever
We will come back-better than ever



Beitragvon GerryTarzan1979 » 23.05.2019, 09:09


Hefeweizen hat geschrieben:Ich bin ja dafür, dass in Zukunft jeder, der den Spruch „Reisende soll man nicht aufhalten“ bringt, ab sofort eine Runde für die West schmeißt.

Gott, kann ich den Spruch nicht mehr hören. :knodder:


OK, "Aufgehaltene sollen nicht reisen", besser? :D

Im Ernst, diese Meldung zeigt doch wieder, was bei uns gerade los ist. Ein Brandherd jagt den nächsten. Wir kommen einfach nicht zur Ruhe.
Man kann Baders Bewerbung sehen wie man will. Hier kommt wieder auf die Betrachtungsweise an, ob ich Bader für fähig halte, oder ob ich ihn weg haben möchte.
Menschlich ist es natürlich nachvollziehbar, dennoch finde ich 2 Aspekte sehr bedenklich.
- warum kommt eine solche Meldung überhaupt an die Öffentlichkeit
- ein Bader in dieser Position (Bewerbung, mögliche Absetzung, wenig Kredit bei den Fans) ist nicht gerade förderlich. Egal ob er bleibt oder geht, es bleibt irgendwie immer etwas hängen.

Wir haben ja mit Stöver schon erlebt, was so eine (Hänge-)Partie für Auswirkungen hatte. Es muss auf jeden fall schnellstens Klarheit herrschen.
Und ehrlicherweise würde ich jetzt nicht mehr mit Bader planen. (ist natürlich wieder ein tolles Timing wegen Kaderplanung...)

Die Frage ist, wie geht es nun weiter? Und bekommen wir hier jemals Ruhe in den Verein? (und da meine ich jetzt nicht die Kommentare hier bei dbb)
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight
Es lebe K-Town!



Beitragvon Motorschrauber » 23.05.2019, 09:10


Für mich ist Bader ein Pokerspieler und die können es nicht lassen. Er hat im Littig/ Banf Streit hoch gepokert und gewonnen. Jetzt pokert er wieder, er will den schwachen Mitgliedern im BR/AR die Pistole auf die Brust setzten. Seht her ich habe Perspektiven, oder aber ihr verlängert kurzfristig meinen Vertrag. Vielleicht gewinnt er, sehr wahrscheinlich, bei diesen BR Mitgliedern, vielleicht verliert er, eher unwahrscheinlich, aber irgend wann ist jede Glücksträhne vorbei. Bei seiner vernichtenden sportlichen Vita gehe ich davon aus, dass Ingolstadt die Bewerbungsunterlagen, alles noch ein Gerücht, zerschreddert. Seine einzige berufliche Chance (letzte Patrone) ist mit dem FCK aufzusteigen, dann stünde wieder was positives in der Vita. Bader pokert und unser BR/ AR springt wieder über das Stöckchen.



Beitragvon SuperBjarne » 23.05.2019, 09:10


Als sich damals der saubere Herr Stöver verpi... hat ohne eine Grund zu nennen, und direkt beim FC St. Pauli angeheuert hat, nachdem er hier durch seine Inkompetenz einen Trümmerhaufen hinterlassen hatte, war das Geschrei nicht so groß.

Das war damals mal ein schlechter Zeitpunkt.

Aber egal.....zum Glück ist dieser Heuchler nicht mehr hier.



Beitragvon EchterLauterer » 23.05.2019, 09:12


Dercheef hat geschrieben:
EchterLauterer hat geschrieben:Naja, wenn Du morgens in der Zeitung liest, daß Du gehen sollst/wirst, dann bewirbst Du Dich vorsorglich.

Er hat es nicht in der Zeitung gelesen, er hat es brühwarm von seinem Kumpel Patrick erfahren und dann, wie man hört, selbst an die Zeitung durchgesteckt.

Von mir aus auch vom Kumpel erfahren ... aber auch dann bewirbst Du Dich ...

Otto78 hat geschrieben:@EchterLauterer
Der mögliche Imageschaden ist nicht zu verachten, wenn so eine Bewerbung,wie jetzt publik wird!
Hat er mit rechnen müssen!

Ich seh durch die Bewerbung an sich keinen Imageschaden. Imageschaden durch Erfolglosigkeit schon eher.
Die einzige Gabe, die wahrhaft gerecht unter den Menschen aufgeteilt ist, ist der Verstand. Denn ein jeder glaubt, er habe genug davon. Pinkfarbener Text ist in jedem Falle Ironie, schwarzer Text aber vielleicht auch.
Die dritte Zeile dieser Signatur ist dem Forumssignaturwart gewidmet.



Beitragvon Hellboy » 23.05.2019, 09:22


Dercheef hat geschrieben:Ich hab da in meinem Text schon ein paar Antworten gegeben. Im Endeffekt ist der Bereich des Profifußball so klein, das man quasi sofort in den Bereich von Interessenskonflikten kommt.

Abgesehen davon, dass ich wirklich keinen aktuellen Interessenskonflikt zwischen uns und Ingolstadt sehe:

Wir reden von dem selben Profifußballbereich, in dem ein Trainer in einer Woche entlassen werden kann, um in der nächsten bei seinem neuen Verein gegen seinen Ex-Club anzutreten...? In der Spieler unappetitliche Summen an Geld „kosten“ und ebensolche Gehälter bekommen...? In dem Spiele verschoben, WMs verkauft und Vereine bei politischen Ränkespielchen verschachert werden...?

Aber sich als Fußballmanager, dessen Vertrag ausläuft und der aufgrund schlechter Ergebnisse öffentlich zur Disposition steht, auf eine freie Stelle zu bewerben, von denen es eh nur drei Dutzend gibt, soll da nicht legitim sein?

Ehrlich gesagt finde ich eine Bewerbung in Ingolstadt so ziemlich die einzig nachvollziehbare und sinnvolle Entscheidung, die Bader in dieser Saison getroffen hat.
Agiter le peuple avant de s'en servir.



Beitragvon Rückkorb » 23.05.2019, 09:25


Ohne, dass der Vertrag verlängert ist, den eigenen Marktwert zu testen, halte ich aus Sicht von Bader, auch wenn ich Kritik an ihm habe, für absolut legitim.

Auch verbuche ich positiv, dass die Nachricht erst kolportiert wurde, nachdem Becca den Kreditvertrag unterschrieben hat. Damit hat Bader daran mitgewirkt, dass zur Lizens nichts mehr anbrennt.

Auf der anderen Seite weiß Bader, dass bei uns seine Perspektive fraglich ist, insbesondere solange sein Vertrag nicht verlängert ist. Mit dieser Bewerbung Druck auszuüben, halte ich daher ebenfalls für legitim.

Es ist allerdings eine andere Frage, ob der FCK insoweit erstmal die bevorstehende JHV bzw. eine oaMV abwarten sollte, da dort Erdrutsche zu befürchten sind und völlig unklar ist, wer da alles unter die Räder kommt (oder auch nicht).

Jetzt bin ich mal gespannt, ob der FCK sich von Bader zur Vertragsverlängerung wirklich unter Druck setzen lässt. Becca wird dazu sicher auch etwas sagen. Daher gehe ich davon aus, dass Bader seine Vertragsverlängerung mit einiger Wahrscheinlichkeit erfolgreich forciert.
Zuletzt geändert von Rückkorb am 23.05.2019, 09:29, insgesamt 1-mal geändert.
Auch das kann ein Rückkorb noch aufladen.



Beitragvon Strafraum » 23.05.2019, 09:29


Die Schizophrenie des Forums der Betze brennt. Auf der einen Seite will man Bader weg haben und auf der anderen Seite regt ihr euch auf wenn er sich woanders bewirbt. Erst einmal denken bevor man drückt, wie beim scheißen!

Schon mal überlegt das er sich dort beworben hatte, als das Gerücht bzw. die Littigfraktion geplant hatte ihn zu entlassen kommt euch nicht in den Sinn...?

Ich hätte es genauso gemacht. Wenn ich irgendwo Arbeite und es wird geplant meine Stelle zu streichen, suche ich mir auch was neues bevor ich auf der Straße lande.

Falls es so kommt das Bader geht, wünsche ich mir den K. Topmöller. Hauptsache es kommt kein Briegel, Buck, Sforza, Abel oder Basler....
Der Pfad der Gerächten ist von beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyranneien böser Männer!



Beitragvon Spiiwi » 23.05.2019, 09:32


Verräter! - Versager! :?: :pyro: :?:
Einfach traurig was so abgeht...
FCK!!! :teufel2:



Beitragvon Rückkorb » 23.05.2019, 09:34


@Strafraum
Du hast eine ganz eigene Wahrnehmung. Es haben sich hier viele geäußert, die Bader weg haben wollen, aber sein Vorgehen nicht beanstanden.

Dieses Aufmachen von schwarz-weiß-Fraktionen hilft vielleicht, um für sich selbst eine gewisse Ordnung und Struktur zu erkennen, die subjektiv das Leben erleichtert. Aber wie so oft, ist die so geliebte einfache ober besser gesagt, vereinfachende Wahrheit nicht real.

Entschuldige bitte, dass ich da jetzt so angegriffen habe. Es war gerade deine Vorlage. Es hätte auch eine andere von jemand anderem sein können.
Auch das kann ein Rückkorb noch aufladen.



Beitragvon fck'ler » 23.05.2019, 09:36


Herr Bader, bevor hier weiter Unruhe rein kommt, bitte aus den Fehlern der nahen Vergangenheit lernen und sofort aufklären!

Sollte das Ganze der Situation geschuldet sein, dass man (Littig) ihn los werden wollte: Verständliche Reaktion, gerade nach einem 3:2 Voting für Littig und der Aussicht auf einen kurz- bzw. mittelfristigen Jobverlust.
Das dann bitte auch so kommunizieren und gut ist.

Sollte es unabhängig davon gewesen sein, plädiere ich für einen sauberen Schnitt und Rücktritt und besser zu früh als zu spät.

Natürlich kann man auch sagen, dass es niemanden etwas angeht, wer sich wo bewirbt. Aber in unserer derzeitigen Situation ist das nicht tragbar... Zudem der Vergleich: "bei dir im Job würdest du das auch machen, etc." doch sehr hinkt! Beim Fußball sind Emotionen im Spiel, vor allem Emotionen anderer, die Fan sind und so gesehen "nichts" vom Verein haben... einfach nur emotionsgetrieben agieren.



Beitragvon betzegeier » 23.05.2019, 09:39


was ist eigentlich das Problem? Sein Vertrag läuft aus, seine Kündigung schien fällig. Soll er denn abwarten, bis er vor die Tür gesetzt wird? Jeder sucht sich in dem Fall eine Alternative. Wir sind hier bei den Profis, da ist geforderte "Vereinstreue" naiv. Solange jemand seine Arbeit macht, ist das doch ok.(en passant: wäre doch schön, wenn er woanders bald einen Job findet)



Beitragvon Lonly Devil » 23.05.2019, 09:42


Sauhaufen elendiger!

Zum Glück haben wir einen Investor, der zumindest finanziell alles absichert.
Da braucht man nicht zu befürchten, dass die "Ratten" das sinkende Schiff verlassen., :kotz:
Hat die Demontage von "Team Merk" schon begonnen?
Zitat, von wem auch immmer: "Willst Du Unkraut dauerhaft vermeiden, musst Du die Wurzel ausreißen." Gott mag gewissen Individuen eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon Miggeblädsch » 23.05.2019, 10:02


Dass Martin Bader sich bei einem anderen Verein bewirbt, halte ich für durchaus legitim, zumal über seine Person zuletzt viel diskutiert und sein Vertrag bei uns (noch) nicht verlängert wurde. Außerdem hat er wahrscheinlich gehofft, dass er nächste Saison eine Liquiditätsspritze für seinen Kader bekommt, und inzwischen gemerkt, dass es von Becca eben nur das lizenzerhaltende Darlehen i.H.v. 2,6 Mio. geben wird und sonst erstmal nix.
Zwar kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass man in Ingolstadt auch nur eine Sekunde über eine Verpflichtung Baders nachdenkt, aber ich hätte auch nie gedacht, dass man die Trainerstelle dort mit Thomas Oral besetzt….. aber egal.

Was ich eigentlich sagen will:
In den letzten Tagen / Wochen wurde uns immer im Rahmen des propagierten Untergangsszenarios der Eindruck vermittelt, dass sowohl ein mögliches Invest Beccas als auch die Kreditzusagen von Quattrex und Legardere irgendwie an die Person Martin Bader geknüpft sei. Das war die ganze Zeit über schon völlig unglaubwürdig und wird nun völlig ad absurdum geführt.

Die Bewertung der Causa Bader durch den Aufsichtsrat war völlig richtig und legitim. Man hätte sich rechtzeitig einen geeigneten Nachfolger suchen können. Aber auch hier haben wir unsere Entscheidung defacto nicht selbst getroffen, sondern mehr oder weniger mittelbar Herrn Becca entscheiden lassen.
Was haben wir nun: Wir haben entweder einen unmotivierten Sportvorstand, der trotz Erfolglosigkeit weiter wurschteln wird, oder wir haben gar keinen Sportvorstand. Läuft!
Jetzt geht's los



Beitragvon Briggedeiwel » 23.05.2019, 10:13


Ich hab bei weitem nicht alle Beiträge gelesen. Aber wann diese Bewerbung abgegeben wurde habe ich nicht gelesen.

Wenn ich über 3. (in dem Fall die Presse) mitbekomme, dass die Entscheidung gefallen ist (3:2 im Beirat), dass ich entlassen werde guck ich mich doch um, oder etwa nicht?
Mit Feng Shui hat man 2015 den :teufel2: aus dem Stadion vertrieben. Seit dem geht's Berg ab und zwar steil.
Leider ist der rote Teufel, der Geist von Zusammenhalt und Leidenschaft, seit dem nicht mehr wiedergekehrt. :cry:



Beitragvon FCK-Ralle » 23.05.2019, 10:14


Ke07111978 hat geschrieben:Es kommt überhaupt nicht auf den Zeitpunkt der Bewerbung an. Es zeigt wie absurd die kolportierte Forderungen irgendwelcher Kreditgeber nach seinem Verbleib waren. Oder nutzen Quatrexx und Becca jetzt ihr Sonderkündigungsrecht? :o

Es zeigt wie völlig legitim das Nachdenken über einen Nachfolger war. Und wie schädlich das durchstecken war / mit welcher Intention dies geschah.


So sieht es leider aus.
Aber Hauptsache in den Gazetten noch lamentiert, man hat doch erst in Lautern ein Haus gekauft und möchte langfristig etwas hier aufbauen. Und gleichzeitig mal ne Bewerbung nach Ingolstadt losschicken.
Wie so oft in letzter Zeit bei uns, wäre es sinnvoller wenn man einmal mehr geschwiegen hätte.

Bin jetzt auch mal auf die Reaktion unserer Kreditgeber gespannt. Deren Zusage war doch so eng mit Bader verbunden.
Was passiert, wenn er wirklich geht?
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon Betziteufel49 » 23.05.2019, 10:14


fck19 hat geschrieben:Wenn das echt so stimmt direkt die Reißleine ziehen und weg mit ihm.


Die Reisleine hätte schon im Herbst 2018 gezogen werden müssen, als MF fertig hatte. :!:
Da hätte auch unser AR handeln müssen. :!:
Wieder ein halbes Jahr verschlafen. :!:



Beitragvon FCK-Ralle » 23.05.2019, 10:16


Briggedeiwel hat geschrieben:Ich hab bei weitem nicht alle Beiträge gelesen. Aber wann diese Bewerbung abgegeben wurde habe ich nicht gelesen.

Wenn ich über 3. (in dem Fall die Presse) mitbekomme, dass die Entscheidung gefallen ist (3:2 im Beirat), dass ich entlassen werde guck ich mich doch um, oder etwa nicht?


Das schon, aber dann lasse ich nicht über die Presse irgendwas von wegen "langfristigen Aufbau beim FCK" und "erst in Kaiserslautern ein Haus gekauft" fallen. Dann bin ich ruhig.

Und ganz nebenbei hat Bader das nicht erst aus der Presse erfahren.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon raIDen » 23.05.2019, 10:18


devil49 hat geschrieben:
Elvandy hat geschrieben:Wenn er geht, kommt Toppmöller!?


Wäre mir egal wer für ihn kommt, denn "schlimmer geht nimmer", Hauptsache er geht wirklich und schnell und nimmt noch den Notzon mit! :daumen: :teufel2:


Allein die Erfahrung sollte dir diesen Spruch im Zusammenhang mir dem FCK eigentlich verbieten. Denn über viele Jahre hat sich kontinuierlich gezeigt: schlimmer geht immer!
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten (Zitat Albert Einstein)



Beitragvon abdulklappstuhl » 23.05.2019, 10:19


Vielleicht ist das "momentan" auch kein "momentan".
Sondern: Bader bekam seine gefühlte Nicht-Unterstützung in Teilen des Lautrer AR vor einem Monat mit.
Plante Plan B für sich selbst und versendete initiativ eine Bewerbung nach Ingolstadt. Die Bewerbung lag dann bei Ingolstadt auf dem Tisch. Dann änderten sich hier die Umstände. Bader bekam mehr Sicherheit. Zog daraufhin auch her und machte Nägel mit Köpfen.
Und die Bewerbung lag halt immer noch auf Ingolstadts Tisch.
Dann rief jetzt ein Reporter an, da dort die Personalie entschieden wird und man meinte zu ihm auf seine Nachfrage, wer sich da so beworben hätte, na der und der und der und Bader aus Lautern.
Und weils halt grad gut in die Vorkommnisse passt,
produziert man die Schlagzeile: "Bader nach Ingolstadt".
Ich wünsche mir Frogger, von der Gruppe Atari.



Beitragvon Rantanplan » 23.05.2019, 10:20


Es ist immer wieder amüsant hier. Alle die MB am liebsten mit Arschtritt vor die Tür setzen wollten, *Trommelwirbel* meckern.
Irgendwie geht mir die Berichterstattung aller (Sport-)Klatschblätter gehörig auf den Zeiger. Jetzt ist der Becca-Deal in trockenen Tüchern, die Verträge unterzeichnet, Ruhe hätte einkehren können, jetzt streut der Kicker wieder Salz in die Wunde.
Wann hat sich MB dort beworben? Aktuell oder schon länger her? Wird das irgendwo erwähnt? Kann man es ihm verübeln? Wenn ich mir nicht sicher wäre, ob ich nach dem 30.06. noch nen Job hätte, würde ich mich auch irgendwo bewerben, weil ich keinen Bock auf Arbeitsamt hätte.
Was macht der durchschnittliche FCK-Fan? Er nimmt sich diese Meldung zum Anlass um die Säbel zu wetzen. Diejenigen, die MB vom Berg haben wollen, schreien sicher am Lautesten.
Ich wäre dafür vor dem Absenden eines Forumsbeitrages eine Aufgabe lösen zu müssen, die einen gewissen IQ voraussetzt, dann könnte man sich in vielen Beiträgen 2.000 Posts sparen und müsste nicht so oft beim Lesen den Kopf auf die Tischkante hauen.

P.S.: Der Typ heißt Notzon, nicht Notzen.



Beitragvon Betzebayer » 23.05.2019, 10:25


at User Aber Hauptsache in den Gazetten noch lamentiert, man hat doch erst in Lautern ein Haus gekauft und möchte langfristig etwas hier aufbauen. Und gleichzeitig mal ne Bewerbung nach Ingolstadt losschicken.

Naja Bewerben ist doch nichts verwerfliches machen doch hier bestimmt die meisten von uns. Heißt ja nicht das man nicht bei seinem Arbeitgeber letzendlich bleibt. Und ganz ehrlich jeder der jetzt motzt. Man wollte Bader stürzen und vor dir Tür setzen ....der Verein war kurz vor der Insolvenz ....warum sollte sich Bader in der Zeit nicht umsehen und irgendwo bewerben??? Alles heuchler die nur Unruhe in den Verein bringen wollen jetzt dagegen scharf schissen !!!



Beitragvon Meistermannschaft » 23.05.2019, 10:25


1.) Wenn man was kann, muss man sich NICHT bewerben, denn dann wird man angesprochen, entweder direkt oder über einen Headhunter, das ist in vielen Branchen so und mit Sicherheit auch im Fussball der Fall.
2.) Der will gar nicht nach Ingoldstadt (ist ja auch umgezogen), sondern das ist Taktik, dient lediglich dazu, dass der Aufsichtsrat den Vertrag verlängert! Dann haben die wenigstens eine Ausrede, nachdem sie ihn verlängert haben für die Öffentlichkeit, da der FCK ja ansonsten ohne Sportdirektor dastehen würde.
3.) Das ist eigentlich die nächste Erpressung, diesesmal eben vom Sportdirektor, damit der Vertrag verlängert wird.
4.) Mal sehen welches Angebot demnächst Klatt von XYZ bekommt, denn dem sein Vertrag muss ja auch noch verlängert werden.
5.) Ich gehe davon aus, dass beide sogar ein noch besseres "Gehalt" erhalten, denn sonst hätte man sie nicht halten können, die Becca Millionen geben das ja jetzt her!
6.) Die sind jetzt alle richtig professional, seit Becca da ist, besonders dann wenn es um Ihren Geldbeutel geht. Vielleicht fangen Sie jetzt auch mal an genauso professional zu sein, wenn es um neue Sponsoren, Kreditverträge oder Spieler geht :daumen:

Ohje



Beitragvon krummbolzer » 23.05.2019, 10:29


Es ist für mich nicht nachvollziehbar, dass eine Bewerbung in der Öffentlichkeit bekannt wird. Das ist absolut unseriös von Ingolstadt und spricht nicht für die dort handelnden Akteure (wenn es denn stimmt).
Dass sich Bader bewirbt ist nach den letzten Monaten konsequent.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: De Sandhofer und 41 Gäste