Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon FCK_FAN_1971 » 23.05.2019, 06:06


Ich hoffe, Bader hat noch weitere Bewerbungen verschickt.
Was möglich gewesen wäre, sieht man an Paderborn.
Bader hat einfach zu viele falsche Entscheidungen getroffen.
Lieber Toppmöller.



Beitragvon bonds » 23.05.2019, 06:27


Man sollte die Kirche mal im Dorf lassen. Man weiß nicht wann er sich dort beworben hat. Wenn man wirklich ehrlich sein muss , kann man ihm das nicht verdenken.
Ich frage mich nur wann das war und wenn es vor paar Wochen schon gewesen sein sollte, warum kommt der Kicker jetzt damit um die Ecke ?
Will man weiter Öl ins Feuer gießen?
Und ich denke das Becca das von ihm bestimmt selber auch schon wusste.
Charakter ist das was von Menschen übrig bleibt wenn es unbequem wird.



Beitragvon Alm-Teufel » 23.05.2019, 06:28


Er soll bitte gehen, bevor wir seinen Kader „ausbaden“ dürfen.
3. Liga verhindern!



Beitragvon cemeb » 23.05.2019, 06:37


Wieder mal fake news! Wäre trotzdem legitim. Vorsichtsmaßnahme im Falle einer Nichterteilung der Lizenz?!



Beitragvon Alm-Teufel » 23.05.2019, 06:41


cemeb hat geschrieben:Wieder mal fake news! Wäre trotzdem legitim. Vorsichtsmaßnahme im Falle einer Nichterteilung der Lizenz?!


Wieso fake news? Hat der Kicker sich ausgedacht?
3. Liga verhindern!



Beitragvon Alm-Teufel » 23.05.2019, 06:46


TeufelXXL hat geschrieben:Verständlich nachdem LKW ihn vor die Tür setzten wollte. Die Frage ist nur wann er sich berworben hat. Im Rahmen der äbsägeaktion oder später?

So wie er hier von den eigenen Fans angefeindet wird kann man das nur verstehen.

Na wer da wohl wieder die Presse informiert hat?


Littig natürlich. Das war nämlich so...

Bader hat sich bei FCI per Mail beworben und Littig in cc genommen. Littig hat dann nur die Überschrift gewechselt und die Mail direkt an den Kicker weitergeleitet. Ganz schön gemein...

wie man das so macht, hat der transparente Herr Bader natürlich allen von seiner Bewerbung erzählt und das wurde schamlos ausgenutzt. Pfui!
3. Liga verhindern!



Beitragvon Davy Jones » 23.05.2019, 07:02


Die Ironie. Sonst gibt es immer die Leute, die meinen man solle seinen Hut ziehen und dann sowas.
Wer das nach den Vorfällen menschlich nicht nachvollziehen kann, dem ist in der Warte nicht mehr zu helfen.
Richtig war es zwar vom AR über einen Verbleib von Bader zu reden, aber die Art und Weise, zumindest wie es sich darstellt, war ihm gegenüber nicht in Ordnung.
Ich hab jetzt noch nicht viele Kommentare gelesen, nämlich erst zwei, aber ich erwarte fast schon, dass ihm jemand unterstellt, dass er absichtlich das schlechteste Angebot gewählt hat.

Wenn man selbst mal von der Idee runterkommt, nur einen Seite einen persönlichen Vorteil unterstellen zu wollen, kann man differenzierter auf alles blicken.



Beitragvon Solingerteufel » 23.05.2019, 07:05


endlich mal ne gute nachricht. wann isser endlich weg?
streite dich nie mit einem dummkopf, es könnte sein das die zuschauer den unterschied nicht bemerken (mark twain)



Beitragvon Davy Jones » 23.05.2019, 07:05


Dercheef hat geschrieben:
EchterLauterer hat geschrieben:Naja, wenn Du morgens in der Zeitung liest, daß Du gehen sollst/wirst, dann bewirbst Du Dich vorsorglich.

Er hat es nicht in der Zeitung gelesen, er hat es brühwarm von seinem Kumpel Patrick erfahren und dann, wie man hört, selbst an die Zeitung durchgesteckt.



Wie man hört... Er selbst hat es dementiert. Und jetzt? Mir erschließt sich sein Vorteil auch nur bedingt. Da muss er ja schon sicher gewesen sein, wie andere reagieren, um nicht einen Funken Hoffnung vollständig zu verzocken.



Beitragvon Betzegeist » 23.05.2019, 07:06


Dank der geänderten Mehrheitsverhältnisse im Beirat und der damit in Aussicht gestellten alsbaldigen Vertragsverlängerung, dürften sich seine Wechselwünsche mittlerweile erledigt haben.

Wie dem auch sei, diese Meldung wird sicherlich nicht dazu beitragen, das Vertrauen in die Person Bader zu stärken.
Becca bleib fort!



Beitragvon super-jogi » 23.05.2019, 07:10


Man kann von ihm ja halten was man will. Nach den ganzen Aktionen in letzter Zeit ist das aber durchaus nachzuvollziehen.
Er war ja eigentlich schon quasi entlassen, da würd ich auch direkt kucken, wo ich was anderes finde.
Ich denke auch, dass Toppmöller über kurz oder lang den Posten besetzen wird, also von daher alles im grünen Bereich.
Ist natürlich nur wieder ne grandiose Situation. Ein vieleicht zur Konkurrenz gehender SD stellt unseren Kader mit zusammen.
Das Leben ist wie eine Klobrille. Man macht so einiges durch !



Beitragvon pfälzer-Bayer » 23.05.2019, 07:14


Fakt 1: Bader hat bei uns nur einen befristeten Vertrag.

Fakt 2: Dieser befristete Vertrag wurde bisher nicht verlängert.

Fakt 3: Im Verein wurde quasi bereits beschlossen, Baders Vertrag vorzeitig aufzulösen bzw. zu kündigen, was nichts anderes ist als eine öffentliche Vorführung.

Fakt 4: Ingolstadt sucht momentan einen Sportdirektor, oder wie man diesen Posten auch immer nennen mag, in einem Berufsfeld, in dem Jobs nicht einfach zu haben sind.

Rein faktisch betrachtet hat Bader gehandelt wie ich auch handeln würde, hätte ich in meinem Job einen befristeten Vertrag, bei dem unsicher ist, ob er verlängert wird.
Es wäre von ihm fahrlässig, allein auf das Pferd FCK zu setzen, wo freie Stellen in seinem Berufsfeld rar sind.

Rein emotional betrachtet passt das alles natürlich wieder bestens zum FCK.
Reden ist Schweigen - Silber ist Gold.



Beitragvon ATS » 23.05.2019, 07:16


Ob Ingolstadt ihn überhaupt haben will?
Die haben bestimmt Bessere, die sich auch beworben haben.
Heubach mit klarer Ansage, warum es in Lautern nicht einfach ist als Spieler: „Die Unzufriedenheit auf den Rängen war vor dem Spiel schon spürbar“.



Beitragvon City-Service » 23.05.2019, 07:19


sehe es wie @bonds, es kommt auf den Zeitpunkt der Bewerbung an.

Da sein Rücktritt gefordert war und auch die Tatsache das sein Vertrag (zuerst nur bis Sommer) bis ende des Jahres laufen sollte eine ganz normale Sache. Warum sollte er so blöd sein zu warten bis er im Sommer oder spätestens im Januar arbeitslos ist.

Seit wann sucht Ingoldstadt einen Sportdirektor?
Ha Ho He !



Beitragvon Betzegeist » 23.05.2019, 07:25


Der Zeitpunkt ist in der Tat entscheidend. Dass Thomas Linke den Job nur interimsmäßig macht, ist lange bekannt.

Vielleicht hat er sich schon vor den Entlassungsplänen beworben und unser AR hat Wind davon bekommen. Vielleicht war die Bewerbung eine unmittelbare Reaktion auf die Entlassungspläne. Oder vielleicht hat er sich jetzt erst überlegt, dass er keinen Bock mehr hat, nachdem er nicht als gefeierter Held nach dem Becca-Deal dasteht.
Becca bleib fort!



Beitragvon sandman » 23.05.2019, 07:29


Hephaistos hat geschrieben:
Kalköfler hat geschrieben:Achso, habs fast vergessen zu fragen: Würden wir ne Ablöse für Bader erhalten, falls er denn wirklich nach Ingolstadt "wechselt"? Es gibt zwar die Klausel, dass Baders Vertrag im Sommer beendet werden kann, aber diese Option wurde ja nicht gezogen und somit hat er ja einen Vertrag bis Ende 2019. Vielleicht springt ja was bei rum :daumen:


Ich würde eher fufi selbst zahlen, Hauptsache er ist weg :lol:


Da könnte richtig was zusammen kommen :D :lol: ...
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon Ke07111978 » 23.05.2019, 07:29


Es kommt überhaupt nicht auf den Zeitpunkt der Bewerbung an. Es zeigt wie absurd die kolportierte Forderungen irgendwelcher Kreditgeber nach seinem Verbleib waren. Oder nutzen Quatrexx und Becca jetzt ihr Sonderkündigungsrecht? :o

Es zeigt wie völlig legitim das Nachdenken über einen Nachfolger war. Und wie schädlich das durchstecken war / mit welcher Intention dies geschah.



Beitragvon mb_1980 » 23.05.2019, 07:30


Da wird "der Flavio" aber sauer sein...
Aber ich denke auch, dass wir das Glück nicht haben werden. Nie im Leben landet der im deutschen Profifussball nochmal irgendwo anders.



Beitragvon freakshow2410 » 23.05.2019, 07:36


Ich muss sagen, dass ich mich selten über Kommentare schäme. Gerade ist es aber passiert.

Schaut euch mal die Klopp-Doku im 2DF an, besonders seinen Kommentar zum Umgang mit Trainern.

Ihr seid echt die Härtesten. Und wer mir jetzt mit Mega-Gehalt... Bei uns eher Schmerzensgeld, ganz ehrlich. Wann gabs beim FCK in den letzten Jahren mal ne Phase wo keine persönlich angefeindet und rausgeekelt wurde? »Wir« haben nen ordentlichen an unserer Situation.



Beitragvon SEAN » 23.05.2019, 07:41


Warum nicht ne Woche früher? Da war die Cousine meiner Frau mit ihrem Mann in Ingolstadt ihren neuen Q8 abholen. Die hätten ihn mitnehmen können.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Hefeweizen » 23.05.2019, 07:43


Ich kann es Bader noch nicht mal übel nehmen, dass er seine Bewerbung schon mal irgendwo da lässt.

Spätestens hier

https://www.rheinpfalz.de/lokal/artikel ... tin-bader/

wäre ich auch zweigleisig gefahren. Einfach um im Fall der Fälle einen Job zu haben. Insofern sehe ich darin ein menschlich total nachvollziehbares Verhalten.

Ich frage mich nur, wer die Info mal wieder an die Medien durchgereicht hat. Da bekomme ich schon wieder das blanke Kotzen.
Tradition gleicht den Laternen, die den Weg erhellen. Nur Betrunkene klammern sich an ihnen fest.



Beitragvon Jo1954 » 23.05.2019, 07:51


Als Spieler des FCK oder evtl. zukünftigem Spieler in Verhandlungen, wäre ich allerdings extrem irritiert.

Zumal er ja nach der Beiratsentscheidung vom 02.05.2019 (lt. Rheinpfalz) direkt ins Mannschaftshotel nach Homburg gefahren ist und auch die Spieler informiert hat - lt. Rheinpfalz vom 06.05.2019

Die Unruhe in der Drittliga-Mannschaft ob der unklaren Lizenzierung sei am letzten Wochenende weitergewachsen, als Bader auf die Lichtung gestellt wurde, erkannte Trainer Hildmann: „Der Druck auf die Jungs ist schon groß.“ Im Trainingslager in Homburg hat Bader die Mannschaft am Donnerstag über die Entwicklung informiert: „Ich habe den Spielern nach der Beiratsentscheidung gesagt: Egal, was ihr irgendwo lest – ich bleibe euer Ansprechpartner.“
Zuletzt geändert von Jo1954 am 23.05.2019, 08:10, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Dercheef » 23.05.2019, 07:54


Lustig wie hier getan wird als wäre so ein Job in Führungsverantwortung im Profifußball ein Job wie jeder andere bei dem man sich einfach mal woanders bewirbt während der eigene Vertrag noch läuft. Was erzählt er denn jetzt eigentlich potenziellen Neuzugängen? Was ist wenn Ingolstadt jetzt ein Angebot für einen unserer Spieler abgibt? Und was ist mit den Kreditgebern die ausschließlich mit ihm zusammenarbeiten wollten?

Aber gut, der bekommt eh nie wieder nen anderen Job im deutschen Profifußball. Wer kann sich denn schon an seine letzte erfolgreiche Saison erinnern? Und bei seinen Exvereinen lässt ja auch niemand ein gutes Haar an ihm. Profi durch und durch. :lol:
Team Betzegebabbel



Beitragvon Stefan231259 » 23.05.2019, 07:57


Elvandy hat geschrieben:Wenn er geht, kommt Toppmöller!?

Er ist aktuell der sportliche Berater von Becca. Warum nicht direkt die sportliche Führung im neuen Verein von Becca übernehmen. Und wenn ihm SH nicht passt, kommt noch dazu sein Sohn als Trainer.

Witzig. Und dann soll der Vater irgendwann mal den Sohn entlassen?



Beitragvon Hellboy » 23.05.2019, 08:00


Dercheef hat geschrieben:Lustig wie hier getan wird als wäre so ein Job in Führungsverantwortung im Profifußball ein Job wie jeder andere bei dem man sich einfach mal woanders bewirbt während der eigene Vertrag noch läuft.

Und warum sollte das nicht so sein?
Agiter le peuple avant de s'en servir.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: oleola, rees und 115 Gäste