Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Der Niederrheiner » 16.05.2019, 00:16


Ach Leute, lasst es doch mal gut sein und spart Euch die Munition! Morgen Abend wissen wir wahrscheinlich mehr und dann könnt Ihr aus allen Rohren feuern! Ich bin mir ziemlich sicher, dass es keine Fehlschüsse geben wird, egal wen es dann trifft! Schuld an der derzeitigen Misere sind mehr oder weniger alle Verantwortlichen (und nicht nur die heutigen). Das was wir hier alle aktuell erleben müssen, ist wahrscheinlich das größte Armutszeugnis, dass es je im Deutschen Profi-Fußball gegeben hat! Gute Nacht.



Beitragvon Rheinteufel2222 » 16.05.2019, 00:19


Troglauer hat geschrieben:Vielleicht kann man sich darauf einigen, dass hier viele ihren Vorteil suchen.


Da hast du ganz sicher Recht. Für den FCK stellt sich deshalb die Frage, welches von den Raubtieren noch am ehesten dasjenige ist, mit dem man sich langfristig in den gleichen Käfig sperren lassen möchte, ohne mit Haut und Haaren gefressen zu werden.

Da spricht dann für die regionalen Sponsoren, dass sie als regionale hier auch weiterhin leben wollen und daher vermutlich größere Hemmungen haben dürften, sich große Teile der Bevölkerung zum Feind zu machen. Zumal die ihren Einstieg auch nicht von personellen Konsequenzen bei Organen des FCK abhängig gemacht haben, was gleichzeitig für eine größere Achtung vor dem Verein und seinen Interessen spricht.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Troglauer » 16.05.2019, 00:29


@Rheinteufel
Das mag sein. Ich kann es nicht vorhersehen. Allerdings gebe ich zu bedenken, dass schon viele Leute aus der Region und/oder dem engsten Umfeld dem FCK geschadet haben, ob bewusst oder unbewusst, sei dahingestellt und das Gegenteil von gut, ist gut gemeint. Deswegen bin ich mir sehr unsicher, was das Beste für den FCK wäre.



Beitragvon Flo211 » 16.05.2019, 00:30


Unbeatable69CK hat geschrieben:Das ist die mieseste Schlammschlacht des FCK - ever - durch die miesesten Angestellten des Vereins - ebenfalls ever!

Keiner von uns kann definitiv wissen, welche abartigen Machtspiele im Hintergrund, auf Kosten des Vereins tatsächlich ablaufen, doch der Verdacht erhärtet sich immer mehr, dass Bader, Klatt und Banf auch bez. dem Verweigern dieser unsäglichen Firma aus Stuttgart, starken Anteil haben.

Habt ihr von Bader oder Klatt - seit der überraschenden Wende gegen Becca und PRO regionale Investoren - irgendwas nachhaltiges zur Sache gehört?!

Die haben die Zeit genutzt, um den Machtkampf doch noch zu gewinnen und ihre Jobs zu sichern.
Alles angeblich geschickt und intrigant.
Ich hoffe sie werden ein zweites Mal massiv ausgekontert.

Wenn beide Seiten faktisch das gleiche Angebot abgeben und Quattrex lehnt nachfolgend die lokale Investoren-Gruppe ab, kann sich jeder Grundschüler ausmalen, dass hier wohl die oben beschriebenen Personen incl. Becca Einfluss genommen haben - aus machtpolitischen, wie aus Immobilien-Gründen.
Wer weiß was diese Stuttgarter Finanz-Söldner für Dinge oder mögliche Beteilungen versprochen bekommen haben - oder welche Verbindungen zwischen ihnen bestehen.

Hier geht es nicht um die Perspektive bez. Aufstieg oder Sonstiges - hier geht es um widerliche Machtkämpfe von Leuten, denen der FCK komplett am Allerwertsten vorbei geht.

Es ist auch kein Wirtschafts-Krimi, sondern ein Provinz-Drama, wo mehr als zwielichtige Personen einen ganzen Verein, seine Fans und die dazugehörende Region wie in einer Stierkampf-Arena, mit rotem Tuch, langsam aber sicher in den Tod treiben.

Ich wünsche mir nichts mehr, als das die regionalen Investoren morgen auch noch die nun wieder unfassbar hohe Lücke (nach allem was gesagt, behauptet und gelogen wurde) zu schließen vermag - ohne diesen Unsympath aus Luxemburg, für den hier unzählige Leute sofort ihre Seele verkaufen würden. Die habt ihr aber alle schon verloren, als ihr selbst nach seinen unfassbaren Forderungen immer noch an seinen Lippen geklebt habt!

Klatt wird hier immer noch zum Teil hoch gelobt, obwohl er mehr Fehler begangen hat, als jeder fragwürdige Buchhalter in Mini-Unternehmen und über einen ehrhaften Hauptsponsor und Fan wird sich in schlimmster Manier das Maul zerissen.
Der letzte Beweis, dass nicht nur der Verein seit Jahren mit 200 auf der Gegenfahrbahn fährt, sondern auch viele verblendete Fans.

Ich nehme euch aber ein wenig Last von den Schultern: Warum?
Na, ich schäme mich für euch mit, wenn auch andere Fans in unserem Forum mitlesen sollten...

Leute wie der vom Verein bezahlte DBB-Viel-Schreiberling, demaskieren sich zudem von ganz alleine. Ihr solltet ihn einfach komplett ignorieren - schont das Zeitkonto und die Nerven.

AR: Zieht heute endgültig die Reißleine.
Bader und Klatt sofort freistellen und dann geht auch endlich das Schoßhündchen Banf von alleine mit. Es kann uns insgesamt sicherlich NICHTS BESSERES passieren.

Littig ist vielleicht auch nicht ganz sauber und eben ein Politiker - aber wer die Schlange ist und das Gift versprüht hat, wird auch immer klarer - wie konnten wir einen solchen Menschen mit der Anzahl der Stimmen nur wählen?
Haben wir wohl auch noch versagt...leider...


Und genau wegen solchen verblendeten Typen gibt es so viel Keilerein im Verein. Du versucht deine Antipathie nicht mal zu verbergen. Die Krönung für mich ist jedoch die Blasphemie der du dich hingibst. Hier geht es um Millionen und du glaubst tatsächlich, dass eine Firma wie Quatrex solche unseriösen Gangsterdeals macht nur damit das in deine heile Welt Regionalsponsor passt? Dienes und Sachs sind nicht weniger Geschäftsmann als Becca auch. Die interessieren sich auch mehr für das Gelände drumherum. So wie es war wird es sowieso nicht mehr werden. Ich muss jetzt aufhören mich über solche Posts aufzuregen aber nach den 6000 Posts aus den 2 Threads musste ich mich dann doch einloggen



Beitragvon Unbeatable69CK » 16.05.2019, 00:44


Wer von uns verblendet ist werden wir noch sehen...
Ich bin jedenfalls geblendet von deiner Ignoranz...

Es geht hier um viel mehr, als du erkennen willst...

Es geht mir auch nicht um nur um regionale Investoren... Es geht mir vor allem darum, dass ein Vorgehen wie von Becca und seinen Strohmännern im Verein, von der Art und vom Charakter das Allerletzte war und ist und saudumm dazu...
Nur dieser Vorstoß hat den Verein und die Fans massiv geteilt... Nicht Typen wie ich...

Es geht mir um Fairness, Ehre, Würde, Stolz und um die Grundprinzipien unseres Vereins... Die haben Bader, Klatt, Banf und Becca nachweislich mit Füßen getreten.

Um was es dir geht hast du eindeutig zum Ausdruck gebracht... Auch wie du menschlich tickst...

Das Einloggen kannst du dir in Zukunft ruhig wieder sparen... Danke...



Beitragvon Rheinteufel2222 » 16.05.2019, 00:52


Flo211 hat geschrieben:Hier geht es um Millionen und du glaubst tatsächlich, dass eine Firma wie Quatrex solche unseriösen Gangsterdeals macht nur damit das in deine heile Welt Regionalsponsor passt?


Gerade weil es um so viele Millionen geht, wäre es eher naiv zu glauben, dass die unterschiedlichen Beteiligten nicht auch hinter dem Rücken des FCK eigene Absprechen treffen. Das sind dann auch keine "Gangsterdeals", sondern völlig legitime Geschäfte. Weder Becca noch Quattrex haben irgendeine erkennbare Loyalitätspflicht gegenüber dem FCK. Die können im Prinzip untereinander vereinbaren, was sie wollen.

Spekulatives Besipiel: Becca will den Deal mit der Stadt über Pfaff-Gelande usw., muss dafür nach Willen der Stadt auch das Stadion nehmen und braucht dafür Einfluss beim FCK.
Sein Mitbewerber Sachs ist in der gleichen Situation. Becca könnte Sachs ausstechen, wenn er Quattrex auf seine Seite zieht. Dafür muss er Quattrex irgendetwas bieten, was für Quattrex interessant ist.
Quattrex fürchtet vor allem um die Rückzahlung der dem FCK gewährten Darlehen. Also macht Becca mit Quattrex einen vertraulichen Vertrag, in dem er sich verpflichtet, Quattrex bei einer Insolvenz des FCK aus seinem Vermögen ganz oder meinetwegen auch nur teilweise für den Darlehensverlust zu entschädigen.
Folge: für Quattrex ist es objektiv vernünftiger, Becca zu unterstützen, auch wenn Sachs und Dienes dem FCK sogar, wie geschehen, ein besseres Angebot machen als Becca, denn das ist für Quattrex dann nur noch zweitrangig.

Wie gesagt nur ein theoretisches uns sehr einfaches Beispiel. Aber wäre das so abwegig, angesichts der Summen die hier angeblich im Raum stehen, wenn man den Zuschlag der Stadt bekommt?
Zuletzt geändert von Rheinteufel2222 am 16.05.2019, 00:53, insgesamt 1-mal geändert.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon FCK-Ralle » 16.05.2019, 00:52


Man kann hier wirklich keinen halben Tag fehlen. Es ist ja furchtbar was hier abgeht. Im Forum wie beim FCK.

Jetzt drehen die von Quattrex am Rad. Meine Güte. Becca soll jetzt wieder der Retter sein? Und morgen?
Meine Herren da oben auf dem Berg, bitte reißt euch zusammen und handelt EINMAL im Sinne des FCK. Mit eurem Provinzpossen-Schwanzvergleich habt ihr den Verein in eine unmögliche Lage gebracht. Herr Klatt was haben sie das letzte Jahr getrieben? Die Ausgliederung war doch durch. Bis zu dem unmoralischen Angebot von Becca hat man aber nichts gehört. Warum wurde nicht rechtzeitig Alternativen festgezurrt für den Fall 2. Jahr 3. Liga?
Lieber AR, vor allem die beiden Vorsitzenden: Hören sie bitte auf ihren persönlichen Kleinkrieg auf Kosten des FCK zu führen! Seien sie Männer und reißen sie sich zusammen und basteln sie einen Deal mit der der FCK weiterleben kann. Investor ja, aber keiner für den der FCK nur Beiwerk ist und ihn bei der nächst besten Gelegenheit ins Verderben rennen lässt und der die Bedingungen des Einstiegs akzeptiert. Keine wackeligen Angebote von irgendeiner Seite. Wie sie das machen? Lassen sie sich was einfallen. Becca, Sachs und co. alle sind willkommen, sofern sie seriös investieren möchten! Sicher über den Wert wird zu reden sein, so oder so. Aber eines muss über allem stehen: Der FCK! Nicht die Stadiongesellschaft, nicht die Stadt, nicht das Pfaff-Gelände. Sorry auch Wenn's hart klingt. Es geht hier zuvorderst um den FCK. Schreiben sie sich das hinter die Ohren. Und wenn das geschafft ist, nehmen sie ihren Hut, alle miteinander. Dieses unwürdige Schauspiel hat keine Sieger.

Wer im oberen Teil Spekulatius findet darf ihn behalten.

Ich muss noch was los werden: Das Niveau hier sinkt mit jeder neuen Meldung. Je nach Sachlage kommen die Banf-Basher oder die Littig-Basher aus den Löchern. Vor allem Nicknames die mir vor dem ganzen Zirkus hier nie aufgefallen sind (ob sie erst neu dazu gekommen sind, oder bisher nicht so viel sagen wollten weiß ich nicht) kommen dann aus der Deckung und schießen aus vollen Rohren, sogar bis weit unter der Gürtellinie. Sorry, das ist einfach nur erbärmlich. Hört auf den Verantwortlichen vorzuwerfen es gehe ihnen nicht um den FCK. Euch geht es auch nicht darum! Es geht euch nur darum rumzustänkern, andere User anzugiften und Menschen die in einem Amt im Verein tätig sind übelst zu beleidigen. Ihr habts immer gewusst ihr tollen Hechte.
Das ist nicht der FCK. Ihr seit NICHT der FCK!

Gute Nacht.
Hoffentlich gibts morgen den FCK noch...
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon leichte_feder » 16.05.2019, 01:02


Flo211 hat geschrieben:
Unbeatable69CK hat geschrieben:Das ist die mieseste Schlammschlacht des FCK - ever - durch die miesesten Angestellten des Vereins - ebenfalls ever!

Keiner von uns kann definitiv wissen, welche abartigen Machtspiele im Hintergrund, auf Kosten des Vereins tatsächlich ablaufen, doch der Verdacht erhärtet sich immer mehr, dass Bader, Klatt und Banf auch bez. dem Verweigern dieser unsäglichen Firma aus Stuttgart, starken Anteil haben.

Habt ihr von Bader oder Klatt - seit der überraschenden Wende gegen Becca und PRO regionale Investoren - irgendwas nachhaltiges zur Sache gehört?!

Die haben die Zeit genutzt, um den Machtkampf doch noch zu gewinnen und ihre Jobs zu sichern.
Alles angeblich geschickt und intrigant.
Ich hoffe sie werden ein zweites Mal massiv ausgekontert.

Wenn beide Seiten faktisch das gleiche Angebot abgeben und Quattrex lehnt nachfolgend die lokale Investoren-Gruppe ab, kann sich jeder Grundschüler ausmalen, dass hier wohl die oben beschriebenen Personen incl. Becca Einfluss genommen haben - aus machtpolitischen, wie aus Immobilien-Gründen.
Wer weiß was diese Stuttgarter Finanz-Söldner für Dinge oder mögliche Beteilungen versprochen bekommen haben - oder welche Verbindungen zwischen ihnen bestehen.

Hier geht es nicht um die Perspektive bez. Aufstieg oder Sonstiges - hier geht es um widerliche Machtkämpfe von Leuten, denen der FCK komplett am Allerwertsten vorbei geht.

Es ist auch kein Wirtschafts-Krimi, sondern ein Provinz-Drama, wo mehr als zwielichtige Personen einen ganzen Verein, seine Fans und die dazugehörende Region wie in einer Stierkampf-Arena, mit rotem Tuch, langsam aber sicher in den Tod treiben.

Ich wünsche mir nichts mehr, als das die regionalen Investoren morgen auch noch die nun wieder unfassbar hohe Lücke (nach allem was gesagt, behauptet und gelogen wurde) zu schließen vermag - ohne diesen Unsympath aus Luxemburg, für den hier unzählige Leute sofort ihre Seele verkaufen würden. Die habt ihr aber alle schon verloren, als ihr selbst nach seinen unfassbaren Forderungen immer noch an seinen Lippen geklebt habt!

Klatt wird hier immer noch zum Teil hoch gelobt, obwohl er mehr Fehler begangen hat, als jeder fragwürdige Buchhalter in Mini-Unternehmen und über einen ehrhaften Hauptsponsor und Fan wird sich in schlimmster Manier das Maul zerissen.
Der letzte Beweis, dass nicht nur der Verein seit Jahren mit 200 auf der Gegenfahrbahn fährt, sondern auch viele verblendete Fans.

Ich nehme euch aber ein wenig Last von den Schultern: Warum?
Na, ich schäme mich für euch mit, wenn auch andere Fans in unserem Forum mitlesen sollten...

Leute wie der vom Verein bezahlte DBB-Viel-Schreiberling, demaskieren sich zudem von ganz alleine. Ihr solltet ihn einfach komplett ignorieren - schont das Zeitkonto und die Nerven.

AR: Zieht heute endgültig die Reißleine.
Bader und Klatt sofort freistellen und dann geht auch endlich das Schoßhündchen Banf von alleine mit. Es kann uns insgesamt sicherlich NICHTS BESSERES passieren.

Littig ist vielleicht auch nicht ganz sauber und eben ein Politiker - aber wer die Schlange ist und das Gift versprüht hat, wird auch immer klarer - wie konnten wir einen solchen Menschen mit der Anzahl der Stimmen nur wählen?
Haben wir wohl auch noch versagt...leider...


Und genau wegen solchen verblendeten Typen gibt es so viel Keilerein im Verein. Du versucht deine Antipathie nicht mal zu verbergen. Die Krönung für mich ist jedoch die Blasphemie der du dich hingibst. Hier geht es um Millionen und du glaubst tatsächlich, dass eine Firma wie Quatrex solche unseriösen Gangsterdeals macht nur damit das in deine heile Welt Regionalsponsor passt? Dienes und Sachs sind nicht weniger Geschäftsmann als Becca auch. Die interessieren sich auch mehr für das Gelände drumherum. So wie es war wird es sowieso nicht mehr werden. Ich muss jetzt aufhören mich über solche Posts aufzuregen aber nach den 6000 Posts aus den 2 Threads musste ich mich dann doch einloggen

"Unbeatable69CK" hat Recht !
Und für Leute wie dich schämt er sich mit.
Du weißt schon, dass Blasphemie Gotteslästerung bedeutet. Für dich sind also Becca und Konsorten Gott- oder Göttergleiche Wesen?
Wir alle haben versagt! So einen AR hätten wir niemals wählen dürfen (in seiner Gesamtheit). :oops:
Diese "Gangsterdeals" wie du sie nennst kommen häufiger vor als du dir vorstellen kannst. Quattrex verliert nicht sein Geld - die bekommen es (hypothetisch) halt von wo anders zurück... :lol:
DEN EINZIGEN DENEN ICH VOM BERG NOCH TRAUE SIND GERRY UND LAYENBERGER! :teufel2:
WAS MICH IRRITIERT IST DIE TATSACHE, DASS GERADE DIESE BEIDEN KONTRÄRE VORSTELLUNGEN HABEN. :?: :nachdenklich:
In den 70ern konnte ich mir nicht vorstellen, daß
1. die Mauer fällt und
2. der 1.FCK jemals wieder Deutscher Fußballmeister wird.
Heute will ein Irrer in Amerika eine Mauer um sein Land bauen und bei 2. bin ich weiter weg als damals...
Aber warum sollte sich Geschichte nicht wiederholen? :teufel2:



Beitragvon FCK-Ralle » 16.05.2019, 01:04


Eins noch: Ich nehme jetzt mal die Worte von Bernd Schmitt: Becca und die regionalen Investoren hatten ein Angebot Summa sumarum in etwa gleicher Höhe abgegeben. Eins lehnt Quattrex ab, eins nicht. Sorry wem da nicht klar ist woher der Wind weht dem ist nicht mehr zu helfen. Da geht's doch nicht mehr um den FCK.
Und manchem hier wohl auch nicht sonst würden sie nicht bei jeder Meldung Hosiannah schreien. Unglaublich. :nachdenklich:
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon TeufelXXL » 16.05.2019, 04:13


Wenn es irgendjemand in dem ganzen Trauerspiel wirklich nur zu 100% um Geld geht dann ist das Quattrex. Die wollen vor allem irgendwann ihr Geld wiedersehen. Die werden sich nicht für irgendwelche Intrigen einspannen lassen.

Littig ist mit seinen regionalen Investoren grandios gescheitert, die Details kennen wir alle nicht. Jetzt muss er Platz machen. Vielleicht löst Becca ja auch das Stadionproblem. Für die CDU so kurz vor den Wahlen wäre das natürlich der Super- Gau.



Beitragvon cassava » 16.05.2019, 04:26


FCK-Ralle hat geschrieben:[...]Becca und die regionalen Investoren hatten ein Angebot Summa sumarum in etwa gleicher Höhe abgegeben. Eins lehnt Quattrex ab, eins nicht. Sorry wem da nicht klar ist woher der Wind weht dem ist nicht mehr zu helfen.[...]


Ganz so einfach ist es nicht. Die Angebote unterscheiden sich deutlich in den Rahmenbedingungen. Als Faustregel gilt: Risiko x Schadenssumme. Aus Sicht von Quattrex ist nur die Schadenssumme bei Becca und den regionalen Investoren gleich. Das Risiko ist bei Becca aber ungleich niedriger, weil er

1. insgesamt liquider ist
2. alleine entscheiden kann
3. bereits in Fußballclubs investiert hat
4. potenziell in der Lage ist das strukturelle Stadionproblem des FCK nachhaltig zu lösen

Was nützen 25 Mio. wenn sie sofort wieder im Stadion verpuffen? Jede seriöse mittel- bis langfristige Planung muss das Stadionproblem des FCK lösen können. Alles andere ist Sterben auf Raten. Ein Becca der in den FCK investiert hat und möglicherweise das Stadion besitzt wird den FCK wohl kaum ausbluten lassen. Die Stadt KL, die dem Vernehmen nach keinen Cent des selbst aufgenommenen Kredits getilgt hat, schon eher.

Lange Rede kurzer Sinn: Die regionalen Investoren gehen durch das Gleichziehen jetzt schon auf dem Zahnfleisch. Becca nicht. Und wie oben bereits erwähnt gibt es praktisch kein Konfliktpotential. Was wenn die regionalen Investoren nächstes Jahr so 'ne Nummer abziehn wie der KGaA-Beirat des FCK gerade?
"Nimm dir einen Blindenstock, wir finden heut 'nen Sündenbock
und am besten den, der mit dem Kopf schon in der Schlinge hockt."



Beitragvon FFM » 16.05.2019, 04:50


FCK-Ralle hat geschrieben:Eins noch: Ich nehme jetzt mal die Worte von Bernd Schmitt: Becca und die regionalen Investoren hatten ein Angebot Summa sumarum in etwa gleicher Höhe abgegeben. Eins lehnt Quattrex ab, eins nicht. Sorry wem da nicht klar ist woher der Wind weht dem ist nicht mehr zu helfen. Da geht's doch nicht mehr um den FCK.
Und manchem hier wohl auch nicht sonst würden sie nicht bei jeder Meldung Hosiannah schreien. Unglaublich. :nachdenklich:


Hier schon wieder Klüngel und Verschwörung zu implizieren ist sowas von Humbug, dass es mir körperlich wehtut. Becca -> Milliardär -> langfristiges Potential, Lautrer Geschäftsmänner (ohne respektlos zu sein, mit Sicherheit erfolgreiche und ehrenhafte Geschäftsmänner) -> nicht einmal ANNÄHERND genug Kapital um mit den Großen mitpinkeln zu können.

Daher ist der Hintergrund der Quattrexentscheidung wohl offensichtlich. Wenn Hans Wurst morgen sein Sparschwein schlachtet und sein Haus verkauft um sich nen Porsche zu leisten und der Millionär aus der Portotasche gerade einen mit nach Hause nimmt, ist wohl klar wo langfristig das größere Potential für Porsche liegt, obwohl beide das gleiche Angebot unterbreiten.



Beitragvon Lonly Devil » 16.05.2019, 06:29


Der Niederrheiner hat geschrieben:.... vorgeschlagenen Finanzierungskonzepten der beiden rivalisierenden Seiten

Das ist doch der Witz, an der ganzen Sch....
Angeblich wollen die alle dem 1.FCK helfen und ihn unterstützen.
Warum also, dieser Kleinkrieg und das gegenseitige Ausbooten wollen. :kotz:

WARUM NICHT ZUSAMMEN? :knodder:
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon Betze_FUX » 16.05.2019, 06:30


Theoretische Überlegung:
Becca setzt sich durch, Littig muss als demokratisch gewählten Mitglied zurücktreten. Bang, Bader, Klatt, müssen bleiben weil der Flavio das so will .
SCHNITT
Oktober 2019 - Hauptversammlung:
Die verbliebenen Aufsichtsräte (ein Teil ist zusammen mit Littig zurückgetreten) inklusive der Nachrücker werden nicht wieder gewählt. Ein neuer AR wird durch das höchste Organ gebildet.
die komplette Vorstandschaft würd nicht entlastet.

Darf dann der neue AR eine neue Vorstandschaft bestellen? Also nicht laut Satzung, sonder nach wessen Willen?! Wen müssen die AR dann fragen wen sie einstellen dürfen?!
Bacca? Oder zieht der seine Gelder wieder ab (oder droht) sollte die Mitgliederversammlung den AR banf nicht wieder wählen??? Oder gar die Vorstandschaft nicht entlasten?!
Das ganze verkommt zusehends...ein Trauerspiel.

Fragen über Fragen....aber meine Ängste zum FCK, zum ev, und zur Grundlage unseres Vereins. Und nebenbei auch unseres souveränen Staates. Die demokratische Grundordnung!

Würde es den Handel des Personen wirklich (auch) um den FCK gehen wären dich alle längst an einem Tisch und würden sich zusammenschließen für den FCK (und damit verbBoden auch Gelände Aussenraum und Pfaff. Das eine schließt das andere nicht aus)
Erinnert mich so ein bisschen an "Oceans 13" , als Al Pacino seinem Partner "Ruben" mitteilt, das er jetzt kein Partner mehr ist....
Der Mohr (FCK) hat seine Schuldigkeit getan, der Mohr (FCK) kann gehen...
Man möchte brechen !!!!
Zuletzt geändert von Betze_FUX am 16.05.2019, 06:39, insgesamt 1-mal geändert.
Es geht NICHT MEHR um den FCK!
Es geht NICHT MEHR um das Erbe Fritz Walters!

MEMENTO MORI FCK



Beitragvon Betze_FUX » 16.05.2019, 06:32


Lonly Devil hat geschrieben:
Der Niederrheiner hat geschrieben:.... vorgeschlagenen Finanzierungskonzepten der beiden rivalisierenden Seiten

Das ist doch der Witz, an der ganzen Sch....
Angeblich wollen die alle dem 1.FCK helfen und ihn unterstützen.
Warum also, dieser Kleinkrieg und das gegenseitige Ausbooten wollen. :kotz:

WARUM NICHT ZUSAMMEN? :knodder:


Weil ICH [Namen hier einsetzen] den "größten" haben will. Und der beste bin
Es geht NICHT MEHR um den FCK!
Es geht NICHT MEHR um das Erbe Fritz Walters!

MEMENTO MORI FCK



Beitragvon Davy Jones » 16.05.2019, 06:36


Rheinteufel2222 hat geschrieben:
SuperBjarne hat geschrieben:Er bietet etwas an und verlangt etwas dafür. So einfach ist das.


In der Tat, so einfach ist das. Becca hat das finanzielle Druckmittel und nutzt die Zwangslage des anderen, im dem Fall des FCK, radikal aus, um seinen eigenen Vorteil maximal zu fördern, ohne die Interessen des anderen auch nur minimal zu respektieren.

Und das praktisch schon mit der ersten Aktion, mit der er in Erscheinung tritt. Sympathischer Mann.


Erstens ist doch gar nicht bekannt, ob der Rücktritt noch Bestandteil der Forderung ist, oder nicht?

Unabhängig davon erschließt sich mir aber nicht, inwiefern die sechs Investoren nicht etwas ähnliches machen...
Vor der Becca-Geschichte wär für dieses Angebot der Aufschrei riesig gewesen. Vor allem wenn es von Banf, Klatt und Bader kommt. Darauf könnte ich meinen Hut verwetten.



Beitragvon bannjoo » 16.05.2019, 06:37


Lonly Devil hat geschrieben:
Der Niederrheiner hat geschrieben:.... vorgeschlagenen Finanzierungskonzepten der beiden rivalisierenden Seiten

Das ist doch der Witz, an der ganzen Sch....
Angeblich wollen die alle dem 1.FCK helfen und ihn unterstützen.
Warum also, dieser Kleinkrieg und das gegenseitige Ausbooten wollen. :kotz:

WARUM NICHT ZUSAMMEN? :knodder:


Kurz und bündig, Macht



Beitragvon Tibon » 16.05.2019, 06:42


Vielleicht kauft uns ja am Ende der FC Bayern. Als Farmteam sozusagen. Mit 50.000 Zuschauern bei Heimspielen.

Nachteil: Evtl. muss das Betzelied verändert werden.
Vorteil: Wir können unsere roten Trikots behalten.



Beitragvon Dercheef » 16.05.2019, 06:45


Lonly Devil hat geschrieben:
Der Niederrheiner hat geschrieben:.... vorgeschlagenen Finanzierungskonzepten der beiden rivalisierenden Seiten

Das ist doch der Witz, an der ganzen Sch....
Angeblich wollen die alle dem 1.FCK helfen und ihn unterstützen.
Warum also, dieser Kleinkrieg und das gegenseitige Ausbooten wollen. :kotz:

WARUM NICHT ZUSAMMEN? :knodder:

Littig hat Becca doch zig mal eine Zusammenarbeit angeboten. Von der anderen Seite gab es aber nie solche Angebote sondern nur Rücktrittsforderungen.
Team Betzegebabbel



Beitragvon TeufelXXL » 16.05.2019, 06:54


Dercheef hat geschrieben:Littig hat Becca doch zig mal eine Zusammenarbeit angeboten. Von der anderen Seite gab es aber nie solche Angebote sondern nur Rücktrittsforderungen.


Nach der Ķomödie mit den regionalen Investoren kann man nachvollziehen warum Becca den weghaben will. Ein CDU- Mann muss natürlich mit allen mittel verhindern das die SPD einen Erfolg verbuchen kann. z.B. bei der Stadionfrage Gerade so kurz vor den Wahlen.

Und wenn das der große Hr. L. möchte darf Hr. Becca bei ihm vorstellig werden.



Beitragvon Betze_FUX » 16.05.2019, 06:55


Wobei es da auch zeifel gibt dass die Rücktrittsforderungen wirklich von Becca kamen
In einem Bericht stand, dass er sich hm den FCK garnicht selbst kümmert (gekümmert hat)
Denkbar dass das ein drecksack mit ins Angebot gepackt hat...niedere Beweggründe.

Und die Verbindung von quatrexx nach Luxemburg find ich auch Huch interessant... Das schreit dich förmlich nach abgekartetem Spiel!!!
Es geht NICHT MEHR um den FCK!
Es geht NICHT MEHR um das Erbe Fritz Walters!

MEMENTO MORI FCK



Beitragvon TeufelXXL » 16.05.2019, 06:59


Betze_FUX hat geschrieben:.

Und die Verbindung von quatrexx nach Luxemburg find ich auch Huch interessant... Das schreit dich förmlich nach abgekartetem Spiel!!!


Welche Verbindung. Kläre uns mal auf!

Es ist doch eh egal wer als Investor kommt. Er wird hier im Forum sowieso wie eine Sau durchs Dorf getrieben. So wie alle verantwortlichen in den letzten 20 Jahren. Hast es was gebracht? Eher nicht.....



Beitragvon neukölln teufel » 16.05.2019, 07:03


Davy Jones hat geschrieben:
Unabhängig davon erschließt sich mir aber nicht, inwiefern die sechs Investoren nicht etwas ähnliches machen.
Vor der Becca-Geschichte wär für dieses Angebot der Aufschrei riesig gewesen. Vor allem wenn es von Banf, Klatt und Bader kommt. Darauf könnte ich meinen Hut verwetten.


In der Tat beschleicht mich auch das Gefühl dass das Angebot der regionalen Sponsoren deshalb in dieser Runde so deutlich positiver gesehen wird, weil es gefühlt in Opposition zu den derzeit Hauptverantwortlichen steht, mit denen man mit gewissem Recht unzufrieden ist.
Nur allein diese Komponente macht es nicht besser und führt lediglich zu verschobener Wahrnehmung.
Ob es nicht dennoch das moralisch bessere oder nachhaltigere Angebot wäre.. ich vermag es aus meiner Position nicht einzuschätzen.
Ein realistisches Bild der Situation kann sich hier wohl kaum einer machen.
Auf jeden Fall kotzt mich die Situation hart an. So oder so.
Zuletzt geändert von neukölln teufel am 16.05.2019, 07:05, insgesamt 1-mal geändert.
o > []



Beitragvon Betze_FUX » 16.05.2019, 07:04


TeufelXXL hat geschrieben:
Betze_FUX hat geschrieben:.

Und die Verbindung von quatrexx nach Luxemburg find ich auch Huch interessant... Das schreit dich förmlich nach abgekartetem Spiel!!!


Welche Verbindung. Kläre uns mal auf!

Es ist doch eh egal wer als Investor kommt. Er wird hier im Forum sowieso wie eine Sau durchs Dorf getrieben. So wie alle verantwortlichenin den letzten 20 Jahren. Hast es was gebracht? Eher nicht.....


Der VFB Dietrich war/ist/hatte Anteile an quattrex und zu quattrex Luxemburg. (Also ich sag das jetzt im meinen Worten. Rechtlich korrekt und in Finanzdeutsch klingt das bestimmt anders)

Unter anderem im Kicker :
Der Luxemburger Arm des Fonds

Wie VfB-Boss Dietrich noch an Quattrex beteiligt ist

Oder guugl "quattrex Dietrich Luxemburg"....
Es geht NICHT MEHR um den FCK!
Es geht NICHT MEHR um das Erbe Fritz Walters!

MEMENTO MORI FCK



Beitragvon mb_1980 » 16.05.2019, 07:05


TeufelXXL hat geschrieben:Nach der Ķomödie mit den regionalen Investoren kann man nachvollziehen warum Becca den weghaben will. Ein CDU- Mann muss natürlich mit allen mittel verhindern das die SPD einen Erfolg verbuchen kann. z.B. bei der Stadionfrage Gerade so kurz vor den Wahlen.


Mal davon abgesehen, dass natürlich beide Seiten übergeordnetes Interesse an viel mehr als nur dem FCK haben. Was ist daran eine Komödie, dass regionale Menschen ordentliche Mengen an Geld in den Verein pumpen wollen!?
Vielleicht lief das ja alles schon und war nur noch nicht fertig. Stichtag war ggf. die Sitzung am heutigen Tage.
Vielleicht musste man nur wegen der komödialen Vorgehensweise des Becca-Gefolges so ad hoc handeln...
Wer weiß. Wer weiß.

Wir werden’s hoffentlich alle erleben was aus unserem FCK wird.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste