Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon lauternfieber » 17.04.2019, 17:49


Die überwiegende Mehrzahl der Forumsbeiträge hier sind voller Zweifel, Argwohn und Misstrauen der Zukunft des FCK gegenüber. Und diese Haltung enstand ja wohl schon in der unrühmlichen Vergangenheit der letzten Jahre.
Nun ist es aber so, dass die verantwortlichen "Macher" des Vereins relativ neu und unverbraucht an die Aufgabe gehen, dem FCK eine erfolgreichere Zukunft zu ermöglichen. Dazu braucht es viele engagierte Fans, Investoren und sonstige Geldgeber. Natürlich auch sportliche Erfolge mit den passenden, talentierten Spielern und dem richtigen Trainer.
Dies ist die momentane Aufgabenstellung auf allen Ebenen.
Soweit ich das beurteilen kann, sind die einzelnen Gremien und Experten unter Hochdruck dabei, dies zu bearbeiten und auf den Weg zu bringen.
Gespräche und Verhandlungen mit Geldgebern, aber auch mit einzelnen Spielern(internen und externen) laufen.
Wir sollten diese Arbeit nicht durch unsägliche, teilweise destruktive Kritik und Untergangsszenarien torpedieren.
Wer dies nicht möchte, sollte sich die Frage gefallen lassen, ob er/sie überhaupt ein weitergehendes Interesse am FCK hat! Denn wer den Verein heute bereits abgeschrieben hat, verleugnet die vielen Auswärtsfahrer, die Klein- und Großanleger, die Träumer und Visionäre, die Fußballverrückten uffem Betze, die Hoffnungsträger und Nimmermüden, die alten und jungen roten Teufel in Nah und Fern....



Beitragvon Rickstar » 17.04.2019, 17:52


Bei Kapilendo wird die 500.000 Euro Hürde wohl heute genommen. Stand jetzt fehlen noch schlappe 300 Euro. Ich gehe mal davon aus, dass die Anleihe (Neuzeichnungen und Verlängerungen) über die Feiertage richtig ins laufen kommen werden. Viele schieben den Papierkram vor sich her, aber irgendwann muss es ja mal gemacht werden. Je nachdem wie das läuft werden wohl so 1.5 bis 2.0 Mio zusammen kommen.



Beitragvon Satanische Ferse » 17.04.2019, 17:56


@ daachdieb/Werner > Ihr beide habt doch keine Ahnung! Der SWR hat doch nur bei Ken und mir abgeschrieben. Ein billiges Plagiat dieser Artikel. Ihr wollt doch nicht etwa behaupten @ Troglauer & der Stepptänzer seien selbst Anhänger von Verschwörungstheorien. Nach dem Motto: Die größten Kritiker der - vermeintlichen - Elche sind selber welche.
Zuletzt geändert von Satanische Ferse am 17.04.2019, 17:59, insgesamt 1-mal geändert.
Die Freiheit der Pfalz wird am Betzenberg verteidigt.

Der FCK ist das Gewehr, das man sich Tag und Nacht an die Stirn hält, ohne je abzudrücken.



Beitragvon Kllw1900 » 17.04.2019, 17:58


Auf Kapilendo wurde so eben die 500.000€ Schwelle erreicht.



Beitragvon Schlabbefligger » 17.04.2019, 17:59


So die 500000 bei Kapilendo sind erreicht und schon überschritten. Es geht noch was, nicht den Mut verlieren. Anpacken ist angesagt!!!!



Beitragvon steppenwolf » 17.04.2019, 18:06


@Satanische Ferse, ... nach SWR-Informationen ...

Was auch immer das heißen mag. Zumindest klingt das für mich so, dass der SWR nicht direkt mit Becca gesprochen, hat. Denn dann hätten sie das sicherlich auch so geschrieben.
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon Devil's Answer » 17.04.2019, 18:14


FightForBetze hat geschrieben:Das Problem ist nicht das Stadion. Das Problem ist die Mannschaft, die seit Jahren unansehnlichen und einschläfernden Fußball spielt.


Na ja, das ist so ein bischen das Henne - Ei - Problem.
Oooooh, Baby, Baby, it's a wild world



Beitragvon Excelsior » 17.04.2019, 18:31


... eingebunden in einen Kontext mit Hähnen, fragwürdiger Leistungsfähigkeit und allerlei hungrigen Füchsen drumherum...



Beitragvon RedDevil82 » 17.04.2019, 18:35


Hallo Zusammen,

wie kann ich die alte Anlage verlängern? Hieß es nicht, man wird vom FCK angeschrieben?

Danke im voraus für eine Antwort
FCK OLE OLE



Beitragvon De Sandhofer » 17.04.2019, 18:39


@ lauternfieber
Bitte erklär mir wieso ich unsere Auswärtsfahrer und den Verein verrate,wenn ich kritisch gegenüber unseren Vorständen bin und du @ Steppenwolf erkläre mir, wieso du diesen Post noch mit 4 Daumen bestätigst. :shock: :shock:



Beitragvon lauternfieber » 17.04.2019, 18:56


@de sandhofer: "verleugnen" nicht "verraten", im Sinne von nicht ernst nehmen oder nicht anerkennen.
Außerdem habe ich nichts gegen konstruktive Kritik, nur diese Töne, dass die da oben uns eh nur verarschen oder eh nix gebacken kriegen, ist schon auffallend.



Beitragvon De Sandhofer » 17.04.2019, 19:03


@ lauternfieber
Sorry hatte auch verleugnen im Sinn. Haben sich die Finger selbstständig gemacht. :prost:



Beitragvon Rheinteufel2222 » 17.04.2019, 19:49


daachdieb hat geschrieben:Na, dann haben ja alle, die sich auf DAS berufen, was in der Presse zu lesen ist und die die pösen Verschwörungstheorien satt haben mal schwarz auf weiß wie es mit Herrn Becca aussieht.

Becca, ein Immobilienfachmann, geht es nicht nur um den FCK. Er hat auch Interesse am Stadion, insbesondere aber an den Grundstücken drumherum sowie an den städtebaulichen "Filetstücken" auf dem ehemaligen Pfaff-Gelände in Kaiserslautern. Sein erster Ansprechpartner ist also zunächst Oberbürgermeister Klaus Weichel. Und Becca ist nicht bereit, den fiktiv von der FCK-Führung festgelegten Vereinswert von 120 Millionen Euro zu akzeptieren. Nach SWR-Informationen will er - Stand heute - nur mit einer sehr niedrigen einstelligen Millionensumme beim FCK einsteigen.


So ist es, lieber daachdieb. Es gibt Geld halt nicht umsonst. Egal, ob sich der FCK die Kohle zu horrenden Zinsen irgendwo leiht oder sich den berüchtigten Ankerinvestor ins Boot holt, er wird immer eine Gegenleistung erbringen müssen, die ihn hart an die Schmerzgrenze bringt.

Bei einem Kredit musst du mehr Geld zurückzahlen, als du einnimmst, machst also insofern auf jeden Fall Verlust, aber kannst den Verlust zumindest konkret im Voraus berechnen. Beim Investor musst du dessen eigene wirtschaftlichen oder privaten Interessen und Marotten befriedigen, was dich am Ende genauso teuer oder sogar noch teuer zu stehen kommen kann.

Ponomarev möchte trotz Ahnungslosigkeit für sein Geld Fußballmanager spielen dürfen, Becca will den Grundstücks-Reibach machen. Selbst Layenberger oder Buccholz wollen für ihr Geld den dicken Max machen dürfen, und die haben bei alledem im Gegensatz zu den beiden anderen wenigstens noch ein aufrichtiges FCK-Herz.

Daher finde ich es extrem schwierig zu entscheiden, welcher Weg für den FCK besser bzw. weniger schlecht wäre. So oder so gerät er in eine extrem knifflige Situation. Wir werden die Lizenz wohl bekommen, aber das was dafür zukünftig an Gegenleistung erbracht werden muss, macht nicht gerade optimistisch für die Zukunft.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon DSWFisch » 17.04.2019, 19:55


Rheinteufel2222 hat geschrieben:
Bei einem Kredit musst du mehr Geld zurückzahlen, als du einnimmst, machst also insofern auf jeden Fall Verlust, aber kannst den Verlust zumindest konkret im Voraus berechnen. Beim Investor musst du dessen eigene wirtschaftlichen oder privaten Interessen und Marotten befriedigen, was dich am Ende genauso teuer oder sogar noch teuer zu stehen kommen kann.

Ponomarev möchte trotz Ahnungslosigkeit für sein Geld Fußballmanager spielen dürfen, Becca will den Grundstücks-Reibach machen. Selbst Layenberger oder Buccholz wollen für ihr Geld den dicken Max machen dürfen, und die haben bei alledem im Gegensatz zu den beiden anderen wenigstens noch ein aufrichtiges FCK-Herz.

Daher finde ich es extrem schwierig zu entscheiden, welcher Weg für den FCK besser bzw. weniger schlecht wäre. So oder so gerät er in eine extrem knifflige Situation. Wir werden die Lizenz wohl bekommen, aber das was dafür zukünftig an Gegenleistung erbracht werden muss, macht nicht gerade optimistisch für die Zukunft.


wäre der weg des VFB/1.FC LOK Leipzig nicht dann der bessere



Beitragvon daachdieb » 17.04.2019, 19:56


Rheinteufel2222 hat geschrieben:Bei einem Kredit musst du mehr Geld zurückzahlen, als du einnimmst, machst also insofern auf jeden Fall Verlust, ...

Nee, du kannst das Geld so einsetzen, dass du am Ende Gewinn erwirtschaftest. Und ob Mitsprache so unvorteilhaft wäre, bei dem, was der FCK in den letzten Jahren so verzapft, ist auch nicht ausgemacht.
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon Excelsior » 17.04.2019, 20:09


lauternfieber hat geschrieben:... oder eh nix gebacken kriegen, ...


Und dir wäre jetzt wesentlich wohler, wenn man es umformuliert, in:
-nicht das, was sie im Vorfeld als eigene Zielvorgaben kommuniziert haben
-nicht das, was sich wohl die meisten Anhänger - egal, ob "Berufskritiker" oder "Zwangsoptimisten" - auch unabhängig davon insgeheim erhofft haben
?

Würde das denn so viel am eigentlichen Fazit ändern?



Beitragvon Rheinteufel2222 » 17.04.2019, 20:21


daachdieb hat geschrieben:
Rheinteufel2222 hat geschrieben:Bei einem Kredit musst du mehr Geld zurückzahlen, als du einnimmst, machst also insofern auf jeden Fall Verlust, ...

Nee, du kannst das Geld so einsetzen, dass du am Ende Gewinn erwirtschaftest. Und ob Mitsprache so unvorteilhaft wäre, bei dem, was der FCK in den letzten Jahren so verzapft, ist auch nicht ausgemacht.


Daher meine Einschränkung "insofern".

Und leider ist unsere Situation ja so, dass die Fremdfinanzierung gerade dazu ausreichen wird, die Insolvenz zu vermeiden. Ich bezweifle, dass der DFB uns einen solchen Neuverschuldungsspielraum einräumt, wie wir bräuchten, um die Investitionen in den Kader tätigen zu können, die erforderlich wären, um mit hinreichender Sicherheit aufzusteigen - was wiederum Voraussetzung dafür wäre, um überhaupt wieder in die Nähe der Gewinnzone kommen zu können.

Dass Mitsprache durch den Investor auch positiv sein kann, ist zumindest theoretisch richtig. Aber dafür brauchst du erstens ein Interesse des Investors an auch nachhaltigem Erfolg und zweitens müsste er entsprechende Kompetenz mitbringen. Bei Ponomarev bekämen wir das nicht, bei Becca käme immerhin Toppi. Aber ob der uns nach den Erfahrungen mit ihm 2008 so sehr weiterhelfen würde?
Zuletzt geändert von Rheinteufel2222 am 17.04.2019, 20:34, insgesamt 1-mal geändert.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon daachdieb » 17.04.2019, 20:34


Rheinteufel2222 hat geschrieben:Daher meine Einschränkung "insofern".

gefolgt von "auf jeden Fall" - was sich dann ja gegenseitig ausschließt. Aber egal, man hat offensichtlich Gefallen an der Fremdfinanzierung. Und Aufstiege kannst du - wenn du nicht wie RB oder 1899 potente Gönner hast - nicht planen.
Momentan sieht es eben so aus, dass wir, selbst mit Becca als "Nichtsterbeversicherung" (der will sicher erst mal einen Pächter fürs Stadion, und wenn er die Pacht selbst zahlt) in der 3. Liga verkümmern werden.
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon Lonly Devil » 17.04.2019, 20:55


Rheinteufel2222 hat geschrieben:... müsste er entsprechende Kompetenz mitbringen. Bei Ponomarev bekämen wir das nicht, bei Becca käme immerhin Toppi.
...

Das ist leider auch nur sugerierte, "ist Freund von Becca", Spekulation.
Es gäbe jedoch nichts gegen mehr sportliches Fachwissen mit eventuellem Netzwerk einzuwenden.
Die nächsten Verpflichtungen sollten echte Kracher sein und keine Knallerbsen.
https://www.youtube.com/watch?v=48grx-7 ... H-y_g9MkxO
Zitat: "Willst Du Unkraut dauerhaft vermeiden, musst Du die Wurzel ausreißen."
Gott mag gewisse Machenschaften eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon dackeldolli » 17.04.2019, 21:04


RedDevil82 hat geschrieben:Hallo Zusammen,

wie kann ich die alte Anlage verlängern? Hieß es nicht, man wird vom FCK angeschrieben?

Danke im voraus für eine Antwort

Hast du die Anleihe im Depot oder die Schmuckurkunde?
Beim Depot wirst du über die Bank informiert und bei der Schmuckurkunde ist ein Verlängern nicht möglich.
Entweder man verzichtet auf Rückzahlung und behält die Urkunde oder man gibt sie ab und erhält das Geld zurück.
Achja und die Urkunde kann man auch jetzt schon entwerten, damit der FCK jetzt schon damit planen kann.



Beitragvon Jerrylee » 17.04.2019, 23:48


Seitens der Vereinsführung ( Klatt, Bader ) wurde ja vor einiger Zeit die Aussage getroffen, man habe einen guten Blumenstrauß and Möglichkeiten die Bedingungen zu erfüllen.
Leider wurde der Strauß etwas welk...
Um die Bedingungen zu erfüllen braucht es die Fans und einen nicht unerheblichen Betrag...
Natürlich besteht eventuell wirklich die Möglichkeit weitere Kredite aufzunehmen, aber mit der Problematik einer weiteren Verschuldung und dies in nicht unerheblichem Maß. Wir sind Drittligist mit limitierten Einnahmen!!
Besser wäre es für den FCK es käme Geld vn Fans und Sponsoren diese kann man ja dann wieder vertrösten, bzw die Anleihen und anderen Instrumente verlängern. Ein gefährlicher Weg den die Geschäftsführer bestreiten. Dies bringt uns in Zugzwang, der Aufstieg ist ein Muß, aber wenn die Mittel fehlen den Kader zu verstärken ein Spiel mit dem Feuer.
Im Nachhinein wäre es wohl besser gewesen die Gruppe um Banf hätte Ponomarev nicht verhindert, denn dieses Geld hätte uns etwas Zeit verschafft um uns zu sortieren, diese zeit läuft nun weg. Eventuell spekuliert man darauf, daß die Gruppe Buchholz und Herr Layenberger die Lücke stopfen oder Geld für Neuzugänge aufbringen. Wir steuern auf Umbrüche zu, die Führung ist so nicht zu halten über den Kader muß man gar nicht lange sprechen. Eine fatale Situation für den FCK.
Ich bin momentan eher pessimistisch und hoffe immer noch auf einen Ankerinvestor der dort oben dann mit dem Druckmittel der Investition aufräumt. Bader ist eine Fehlbesetzung und Klatt muß als Buchhalter in die zweite Reihe. Über Banf und seine Winkelzüge möchte ich gar nicht sprechen.
Es ist traurig wohin die da oben unseren FCK geführt haben...



Beitragvon shady » 18.04.2019, 05:27


dackeldolli hat geschrieben:
RedDevil82 hat geschrieben:Hallo Zusammen,

wie kann ich die alte Anlage verlängern? Hieß es nicht, man wird vom FCK angeschrieben?

Danke im voraus für eine Antwort

Hast du die Anleihe im Depot oder die Schmuckurkunde?
Beim Depot wirst du über die Bank informiert und bei der Schmuckurkunde ist ein Verlängern nicht möglich.
Entweder man verzichtet auf Rückzahlung und behält die Urkunde oder man gibt sie ab und erhält das Geld zurück.
Achja und die Urkunde kann man auch jetzt schon entwerten, damit der FCK jetzt schon damit planen kann.

Moinsen,
da hätte ich auch eine Frage:
Ich bin Besitzer mehrerer Schmuckurkunden. Die Hälfte würde ich gerne in Geld umwandeln. Ich komme aus Hamburg - wo soll ich die denn bitte abgeben? Ganz davon abgesehen, dass ´die Urkunden meine Wände im Büro und Haus zieren und ich nichts dagegen hätte, dass es so bleibt :teufel2:



Beitragvon Miggeblädsch » 18.04.2019, 07:37


daachdieb hat geschrieben:
paulgeht hat geschrieben:Der SWR hat den aktuellen Stand zusammengefasst

Lizenz für nächste Saison: Zocken um die Zukunft

Na, dann haben ja alle, die sich auf DAS berufen, was in der Presse zu lesen ist und die die pösen Verschwörungstheorien satt haben mal schwarz auf weiß wie es mit Herrn Becca aussieht.

Becca, ein Immobilienfachmann, geht es nicht nur um den FCK. Er hat auch Interesse am Stadion, insbesondere aber an den Grundstücken drumherum sowie an den städtebaulichen "Filetstücken" auf dem ehemaligen Pfaff-Gelände in Kaiserslautern. Sein erster Ansprechpartner ist also zunächst Oberbürgermeister Klaus Weichel. Und Becca ist nicht bereit, den fiktiv von der FCK-Führung festgelegten Vereinswert von 120 Millionen Euro zu akzeptieren. Nach SWR-Informationen will er - Stand heute - nur mit einer sehr niedrigen einstelligen Millionensumme beim FCK einsteigen.


Aha! Na das kommt jetzt aber plötzlich und unerwartet. Na sowas! Ich warte gespannt auf die Einschätzung der Herren @Steppenwolf und @Troglauer. Insbesondere wäre es mir wichtig zu wissen, ob ich meinen Alu-Hut wieder absetzen darf oder weiter dem Kreis der "Verschwörungstheoretiker" zugeordnet werde. Gerade die Kalkulation von @Steppenwolf, der mit Betze-Anleihe und Crowdlending ca. 7 Mio einnehmen wollte und in Becca den großzügigen Ankerinvestor sehen will, dürfte gerade immer schwieriger werden.
So ist das eben, wenn man alles, was von den Herren Banf, Bader und Klatt kommt, für bare Münze hält. Dann hat man irgendwann so viele bare Münzen, dass man keinen Investor mehr braucht.
Zuletzt geändert von Miggeblädsch am 18.04.2019, 09:03, insgesamt 1-mal geändert.
Jetzt geht's los



Beitragvon GerryTarzan1979 » 18.04.2019, 07:53


Miggeblädsch hat geschrieben:So ist das eben, wenn man alles, was von den Herren Banf, Bader und Klatt kommt, für bare Münze hält. Dann hat man irgendwann so viele bare Münzen, dass man keinen Investor mehr braucht.


Miggeblädsch, du bekommst einen Orden :D
Jahrelang ackern sich die Herren auf dem Berg ab um an Geld zu kommen, und du hast die (einfache) Lösung! :lol:
PS: da kommt schon ein ziemliches Sümmchen zusammen.
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight
Es lebe K-Town!



Beitragvon Troglauer » 18.04.2019, 08:01


Ihr dürft euren Alu-Hut gerne aufbehalten, dann ist der Kopf wenigsten zu etwas nütze, wenn es mit dem Denken schon hapert. Es sei denn, mir erklärt irgendeiner, was dieser SWR-Artikel mit einem meiner Kommentare zu tun hat :wink: .




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Betzedomme und 39 Gäste