Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon lusn » 01.12.2018, 12:20


Hannes1938 hat geschrieben:Wir brauchen einen Trainer aus einem Weinbaugebiet, egal ob Mosel oder Pfalz.
Er muß lediglich gut mit Flaschen umgehen können.



Nur zur Info - ein Trainer ist für die Mannschaft, nicht für etliche Forumsmitglieder gedacht.... :lol:



Beitragvon Zander27 » 01.12.2018, 12:22


Die Entscheidung kommt zu spät, dennoch kann man es noch schaffen, mit dem richtigen Trainer. Die Mannschaft ist gar nicht so schlecht, das macht Hoffnung. Aber die große Frage stellt sich mir, welcher Trainer reißt das ruder herum. Meine Favoriten sind weg, Übrig bliebe Stani. oder Wenger :daumen:



Beitragvon Rheinteufel2222 » 01.12.2018, 12:23


Dieses öffentliche an den Pranger stellen der Mannschaft in der Pressemitteilung gefällt mir übrigens nicht. Das kann leicht nach hinten los gehen.

Wichtiger wäre gewesen, mit der Mannschaft erstmal intern darüber zu sprechen, wie es aus ihrer Sicht zu dem Spiel gestern kommen konnte. Die berichteten Aussagen von Spielern gegenüber den Fans geben da ja schon den ein oder anderen Anhaltspunkt. Kann schon sein, dass die Mannschaft gestern auch mehr oder weniger bewusst oder unbewusst gegen den Trainer gespielt hat, aber wenn du ständig schlecht aufgestellt und vorbereitest wirst, hast du irgendwann auch einmal die Faxen dicke.

Leider brauchen wir aber genau diese Spieler noch. Wenn die sich jetzt nur noch weiter verarscht fühlen, weil ihnen jetzt der schwarze Peter für Frontzecks Versäumnisse zugeschoben wird, wie gestern von Bader und heute in der Pressemitteilung, ist das für deren Identifiaktion mit dem Verein auch nicht unbedingt förderlich. Und das wäre aus ganz vielen Gründen das Letzte was wir jetzt brauchen können.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Alm-Teufel » 01.12.2018, 12:24


Seb hat geschrieben:
Viktor hat geschrieben:Schade! Der Formulierung nach zu urteilen darf der Bader weiter wursteln!


Mit einem Rausschmiss von Bader würden wir uns mehr als lächerlich machen. Die Arbeit eines Sportvorstands muss langfristig bewertet werden und kann nicht vom momentanen sportlichen Tabellenplatz abhängen.


Ein Sportvorstand kann kurzfristig auch viel falsch machen... mit langfristigen Folgen. Abwegig ihn überhaupt verpflichtet zu haben, fahrlässig ihn weiter hantieren zu lassen. Lächerlich ist die bisherige Entwicklung unter Bader. Zwischenfazit: weiterer Rückschritt.
3. Liga verhindern!



Beitragvon steffen » 01.12.2018, 12:24


Eines sollte eigentlich jedem, der irgendwas von Fußball versteht klar sein:

Wir brauchen endlich einen Trainer, der auf mutigen, offensiven Fußball setzt, nur das passt zum Betze und nur das hat dauerhaft Erfolg!

Tayfun Korkut, Norbert Meier, Michael Frontzeck. Alles Trainer die genau für das Gegenteil standen! Defensivfußball, nach dem Motto Safety-First, nach vorne keinerlei Wucht und Ideen!

Ein Trainer, der genau das fortführen würde, wäre Bernd Hollerbach. Mein absoluter Albtraum!



Beitragvon lusn » 01.12.2018, 12:25


nach dem Gesetz der Serie müsste jetzt Oral oder Nouri kommen....



Beitragvon -Hans- » 01.12.2018, 12:26


Schlossberg hat geschrieben:...Was für ein saudummes Geschwätz, mit dem Bader da sein schuldhaftes Zögern, für das er ebenfalls freigestellt gehört, rechtfertigen möchte...



Hat sich Bader selbst eingestellt? Wer hat den geholt und wieso muss der dann nicht auch weg?
Gruß
Hans



Beitragvon JG » 01.12.2018, 12:26


Bader raus................................................
Gruß JG



Beitragvon jan » 01.12.2018, 12:26


Ich hoffe der Fck guckt mal auf trainer der U-Mannschaften von dortmund oder Hoffenheim beispielsweise.
Da sitzen die größten Trainer Talente.

Bitte bloss kein Trainer Typ wie Gisdol, Titz, Stanislawski oder wie sie alle heissen.

Gebt einem "neuen tedesco" die Chance. Die brennen auf so eine Möglichkeit und die Chance sich in erster Linie zu beweisen.



Beitragvon Rheinteufel2222 » 01.12.2018, 12:28


steffen hat geschrieben:Wir brauchen endlich einen Trainer, der auf mutigen, offensiven Fußball setzt, nur das passt zum Betze und nur das hat dauerhaft Erfolg!


Dafür brauchst du allerdings gute offensive Flügelspieler im Kader. Die fehlen uns leider.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon -Hans- » 01.12.2018, 12:28


steffen hat geschrieben:Eines sollte eigentlich jedem, der irgendwas von Fußball versteht klar sein:

Wir brauchen endlich einen Trainer, der auf mutigen, offensiven Fußball setzt, nur das passt zum Betze und nur das hat dauerhaft Erfolg!


Spiele werden durch die Offensive entschieden, Meisterschaften durch die Defensive. Das sollte eigentlich jedem, der irgendwas von Fußball versteht klar sein:
Gruß
Hans



Beitragvon knertzje » 01.12.2018, 12:29


Jetzt erstmal Ruhe und Geduld dem neuen Trainer entgegen bringen egal wer es wird. Die Mannschaft samt Trainer wir mit Talent und harter Arbeit und unbändiger Unterstützung durch jeden einzelnen Fan sich das Glück wieder zurückholen,der FCK wird nie untergehen



Beitragvon Hephaistos » 01.12.2018, 12:30


-Hans- hat geschrieben:
steffen hat geschrieben:Eines sollte eigentlich jedem, der irgendwas von Fußball versteht klar sein:

Wir brauchen endlich einen Trainer, der auf mutigen, offensiven Fußball setzt, nur das passt zum Betze und nur das hat dauerhaft Erfolg!


Spiele werden durch die Offensive entschieden, Meisterschaften durch die Defensive. Das sollte eigentlich jedem, der irgendwas von Fußball versteht klar sein:


Du kannst gerne 34 mal zu null spielen. Wenn du selbst keine Tore machst, bist sicher kein Meister, sondern mit 34 Punkten Absteiger.



Beitragvon RoteBrille » 01.12.2018, 12:30


blueeyessun hat geschrieben:Marc Arnold & Jens Härtel wären derzeit verfügbar .
Für einen neuerlichen Neuanfang ab Beginn der Winterpause .
Da Herr Bader es ja so schwer gefallen ist sich von seinem Michael zu trennen und er eh nur noch 6 Monate Vertrag hat .


Könnte ich auch mit leben!



Beitragvon Höllenschlange » 01.12.2018, 12:31


klmalle hat geschrieben:Eigentlich müsste es endlich mal Sforza sein. Wahrscheinlich scheitert er und die ganzen Fans die in seit Jahren fördern wären endlich ruhig. ... Dann akzeptieren die FCK Fans endlich mal einen Trainer und Mannschaft über einen längeren Zeitraum.

:daumen: DANKE :daumen:
Und nach dessen Scheitern, also so etwa im März bitte unbedingt nochmal Jeff. Der soll dann Mal für etwas länger zeigen was er kann. Das wird nämlich auch nichts.
Erst wenn diese beiden entzaubert sind, kehrt hier die Ruhe ein. Und danach bitte den Lieberknecht. Bei dem weiß auch niemand, ob er außer in Braunschweig irgendwo längerfristig funktioniert, aber hier hatte ich zumindest etwas Hoffnung....



Beitragvon heiko1900 » 01.12.2018, 12:33


Danke MF, damit sollte es hier aber auch gut sein.
Gunther Metz eine Option? Ex U19 (Vizemeister)... Aktuell beim DFB... Lizenz?
..
"Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille alles für den anderen zu geben." Fritz Walter



Beitragvon Schlossberg » 01.12.2018, 12:34


Der SWR hat geschrieben:Michael Frontzeck auf der FCK-Trainerbank ist Geschichte. Neben den üblichen Phrasen zur Begründung seiner Entlassung dürfte vor allem ein Punkt beigetragen haben: die verschobene, realitätsferne Wahrnehmung bei vielen, dass der FCK immer noch zu den Topadressen im deutschen Fußball gehört. Das war einmal.
Schon klar, dass dem Depp, der diese Zeilen in die Tasten wichsen durfte, dabei einer abging.
Dabei gehört die Sendung im Flutlicht vor einigen Wochen, als Frontzeck kritiklos beweihräuchert wurde, zu den Meisterleistungen eines Speichelleckerjournalismus, der in Moskau, Ankara oder Pjöngjang gewiss besser aufgehoben wäre.



Beitragvon Begbie1980 » 01.12.2018, 12:35


Bader hatte vor der Saison frühzeitig einen Kader zusammen, für den er gefeiert wurde. Und nur weil er mit dem Trainer, der in der letzten Saison doch noch relativ viele Punkte geholt hat, in die dritte Liga ging, soll auch er seinen Hut nehmen?! Dann müsste jeder Sportvorstand mit dem Trainer entlassen werden, den er geholt hat. Was für ein Blödsinn. Fast alle User hier waren komplett begeistert von der Kaderzusammenstellung. Also haben wir hier alle keine Ahnung. Von daher kann man jetzt nicht gleich alles über den Haufen werfen, sondern hoffen, dass ein neuer Trainer die Jungs in die Spur bekommt.


Ich hoffe, dass ein junger Trainer geholt wird und nicht ein alter Haudegen, der vor 100 Jahren mal einigermaßen erfolgreich war. Einer, der vor kurzem seinen Schein gemacht hat und die Mannschaft mutig spielen lässt. Volles Risiko. Was hat man noch zu verlieren diese Saison?! Ich stelle mir vor, wie der Betze bebt, wenn ein Trainer die Mannschaft mit aggressivem Offensivpressing agieren lässt. Nur so kann man die Fans zurückgewinnen. Bei Ballverlust direkt mit versammelter Truppe dem Gegner wieder den Ball abjagen. Die Mannschaft dazu hätten wir. Ich glaube nämlich immer noch, dass wir einen der besseren Kader dieser Liga haben.
Warst du mal im Stadion von Kaisers­­lautern beim Fußballspiel? Das ist die Hölle! Da denkt man immer, man kriegt sofort in die Schnauze gleich."

Olli Schulz, Sänger und Moderator in einem Interview beim RBB



Beitragvon Hephaistos » 01.12.2018, 12:35


heiko1900 hat geschrieben:Danke MF, damit sollte es hier aber auch gut sein.
Gunther Metz eine Option? Ex U19 (Vizemeister)... Aktuell beim DFB... Lizenz?
..


Glaube nicht, dass er zurückkommt, nachdem man mit ihm über eine Verlängerung nicht klar kam. Da waren glaube ich wirklich nur paar Euro zu wenig. Wieder an falscher Stelle gespart halt.



Beitragvon -=knight=- » 01.12.2018, 12:36


Endlich sind die Herren zu der Erkenntnis gekommen. Wieso brauchte es so lange? Manch einem war es schon vor MFs erstem Spiel klar. Spätestens jedoch nach den ersten 3-4 Saisonspielen musste man wirklich aktiv wegschauen um die Nicht-Leistung von MF nicht zu bemerken.

Es ist zu hoffen, dass Bader und der Banfplauderer die nächste Trainerentscheidung etwas überlegter und zielgerichteter treffen, es könnte unsere letzte sein. Bei Spielertransfers klappt es ja auch...



Beitragvon DerRealist » 01.12.2018, 12:37


Le roi est mort, vive le roi.

Der FCK war mal wieder groß auf dem Klo, jetzt wird sich abgeputzt, runtergespült und erleichtert geht man es wieder an.

Bis zum nächsten Sahneschnitzel und einer eiskalten Cola.

Man kann nur hoffen, dass der Impuls, der damit jetzt gesetzt wird a) in die richtige Richtung geht (sprich nicht noch tiefer), b) länger anhält und nicht nur 2 - 3 Spiele und c) auf die Schnelle eine längerfristige Lösung gefunden wird. Sonst bringt das irgendwie garnix.

Gerade bei c) habe ich meine Zweifel. Aber Zweifel kann man ja bekanntlich beseitigen.



Beitragvon Stefan Schmidt » 01.12.2018, 12:37


:applaus:
Nur 8 Wochen zu spät Herr Bader :!:

Jetzt endlich mal ein glückliches Händchen haben bei Verpflichtung des neuen Trainers :!:

Bloß nicht Strasser :kotz:



Beitragvon Allahopp » 01.12.2018, 12:37


Viele FCK-Fans haben befürchtet, dass das Spiel in Unterhaching gewonnen, oder knapp verloren wird, und Frontzeck sich wieder herausreden kann. Jetzt können sie erst einmal befreit durchatmen und müssen optimistisch in die Zukunft blicken. Schwarzseherei hilft absolut nicht.
Bedauerlich ist nur, dass das Umfeld mit der Einschätzung des Trainers so danebenlag. Die Reaktionen von Gerry Ehrmann, die unendlichen Phrasen (mit Taktik gewinnt man keine Spiele usw.) und das Auftreten von Frontzeck in der Öffentlichkeit hätten schon lange die Ampel auf rot schalten müssen.
Es geht nicht darum einzelne Personen in Schutz zu nehmen, sondern richtig und rechtzeitig zu handeln, um das sinkende Schiff FCK nicht noch weiter absinken zu lassen.



Beitragvon alexislalas » 01.12.2018, 12:39


Werfen wir mal ein paar Namen in die Runde
Uwe Neuhaus, Heiko Vogel, Thomas Doll, Stefan Emmerling, Peter Vollmann, Jens Härtel, Hannes Drewa

alles Trainer die fiannzierbar wären und wahrscheinlich bis sicher 3 Liga machen würden !!

Nun kommt es drauf an welches System man spielen will.

Ich favorisiere Jens Härtel, Uwe Neuhaus und Heiko Vogel



Beitragvon dennisson » 01.12.2018, 12:45


"Diese Entscheidung ist uns schwergefallen, zumal wir nach den Siegen gegen Uerdingen und in Aalen eine positive Entwicklung beobachten konnten. Der Eindruck der vergangenen vier Spiele hat in Summe jedoch dazu geführt, dass wir uns für einen Wechsel auf der Trainerposition entschieden haben", begründet Martin Bader, Geschäftsführer Sport, die Entscheidung"

"Obwohl Kontinuität für uns eine sehr wichtige Rolle spielt, haben die intensive Analyse der aktuellen Situation und der Eindruck der vergangenen Spiele einen negativen Trend aufgezeigt, den es unbedingt zu stoppen gilt."


Da stecken doch gute Gedanken und nachvollziehbare Überlegungen hinter! Weiß gar nicht, warum jetzt hier ständig gegen Bader geschossen wird. Wir fanden den Kader zu Saisonbeginn alle gut und die Ligatrainer schätzen uns auch hoch ein. Der Plan ist leider mit dem Trainer nicht aufgegangen. Schnellschüsse helfen uns trotzdem nicht weiter! Das wir eigentlich mal Kontinuität brauchen, wird doch hier auch keiner abstreiten...




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Betzenberg1985 und 42 Gäste