Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon GrenzlandTeufel » 15.09.2015, 14:03


Erst Verschwörungstheorien und blöde Kommentare in die Richtung Schwenken bekommt den Job, jetzt das gleiche in Richtung er will/bekommt ihn nicht.

Es wird zunehmend schwerer hier Ansätze für sachlichen Austausch und ernsthafte Auseinandersetzung zu finden.

Schade.



Beitragvon daachdieb » 15.09.2015, 14:07


salamander hat geschrieben:These 2:
Kuntz haut am Saisonende in den Sack und hat das seinem Spezi rechtzeitig gesteckt.

Hahaha, ich würds euch gönnen :-p
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon Schlossberg » 15.09.2015, 14:13


BernddasBrot2 hat geschrieben:Alles Spekulatius, aber Spaß macht es trotzdem.
Makaber. Nein, es macht nicht wirklich Spaß.

--------------------------------------

Aus dem Vorgang leite ich folgende Vermutungen ab.

- Schwenken ist mit dem Versuch gescheitert, seine Beraterbezüge auch nur annähernd durch Steuerersparnisse o. ä. zu rechtfertigen.
Das spräche gegen ihn, und gegen die, die ihn verpflichtet haben, und wäre zum Nachteil des Vereins.

- Schwenken hat keine tragfähige Konzeption für das Thema Ausgliederung vorlegen können.
Das spräche gegen ihn und die, die ihn verpflichtet haben, wäre aber u. U. zum Vorteil des Vereins.

- Schwenken ist bei der DFL "gut vernetzt" und hat kein Problem, dort einen gemütlichen, aber gut bezahlten Posten zu ergattern.
Das spräche für ihn, aber, wie so vieles, ja, eigentlich so gut wie alles, gegen die DFL.

--------------------------------------------

Insgesamt habe ich den Eindruck, dass dieser Tage auf dem Berg einige Kartenhäuser in sich zusammenfallen.



Beitragvon c » 15.09.2015, 14:21


daachdieb hat geschrieben:
salamander hat geschrieben:These 2:
Kuntz haut am Saisonende in den Sack und hat das seinem Spezi rechtzeitig gesteckt.

Hahaha, ich würds euch gönnen :-p


Damit zeigst du ganz deutlich, dass es dir in erster Linie gar nicht um das Wohl des Vereins sondern vielmehr um das persönliche Wohlbefinden von Stefan Kuntz geht.

Den Verein ggf. opfern wollen um denen eins auszuwischen, die sich dem kuntz'schen Gutsiechtum verweigert haben, ist einfach nur krank!

Ich habs schonmal gesagt: Wenn Kuntz geht, gehst auch du! Und das vermute ich auch heute noch. Sicherlich nicht ohne vorher das Lamm zum Metzger zu machen, aber du gehst.



Beitragvon EchterLauterer » 15.09.2015, 14:24


Was man da wieder reininterpretiert ...

Da kriegt einer ein Angebot, das er nicht ausschlagen kann und nimmt es an. Was solls. Sowas kommt im Wirtschaftsleben jeden Tag vor.

Ist vielleicht ganz gut so: Von seiner Beratungstätigkeit sind ja noch nicht viele Erfolge sichtbar, die man ihm öffentlich zugesprochen hat, oder sehe ich da was falsch?
Die einzige Gabe, die wahrhaft gerecht unter den Menschen aufgeteilt ist, ist der Verstand. Denn ein jeder glaubt, er habe genug davon. Pinkfarbener Text ist in jedem Falle Ironie, schwarzer Text aber vielleicht auch.
Die dritte Zeile dieser Signatur ist dem Forumssignaturwart gewidmet.



Beitragvon Hellfire » 15.09.2015, 14:27


c, Du meinst für die "Putin-Blogger" gehts dann, im Fall der Fälle, in einem Golfclubforum weiter? :love: :daumen:
Eine Abwehr aus Granit - so wie einst Real Madrid -
und so zogen wir in die Bundesliga ein, und wir werden wieder Deutscher Meister sein!



Beitragvon daachdieb » 15.09.2015, 14:33


c hat geschrieben:Damit zeigst du ganz deutlich, dass es dir in erster Linie gar nicht um das Wohl des Vereins sondern vielmehr um das persönliche Wohlbefinden von Stefan Kuntz geht.
...
Ich habs schonmal gesagt: Wenn Kuntz geht, gehst auch du! Und das vermute ich auch heute noch.

Sorry c, Was ein Quark.
Und wenn Kuntz geht, warum sollte ich mir den Spaß nehmen lassen und seinem Nachfolger nicht auf wais Art Stimmung gegen ihn machen?
Oder aber ihn gegen dumm-dreiste Anmache verteidigen? Wie bei Kuntz, Kurz, Foda und jetzt Runjaic? Weil es vielleicht eben doch der FCK und nicht Kuntz ist, dessen "Wohl" mir etwas bedeutet.
Wir werden alle sehen was und wer danach kommt. Noch ist er ja nicht weg ;)
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon FCK58 » 15.09.2015, 14:39


Der Schwenken-Wechsel zur DFL (welchen ich aus FCK-Sicht ausdrücklich begrüße) lässt aber auch durchaus das Ausscheiden von FG in einem anderen Licht erscheinen. Gesetzt der Fall, dass er nicht geschaßt wurde um Platz für Schwenken zu machen sondern freiwillig ausscheiden will weil er weiß, wie es um unsere Finanzen steht, dann gute Nacht Marie.
Ich befürchte wirklich, dass die Wolken über dem Betzenberg schon verdammt viel mehr Unheil ankündigen als wir es derzeit alle noch wahrhaben.
Die nächste JHV wird immer interessanter.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Paul » 15.09.2015, 14:47


EchterLauterer hat geschrieben:Was man da wieder reininterpretiert ...

Da kriegt einer ein Angebot, das er nicht ausschlagen kann und nimmt es an. Was solls. Sowas kommt im Wirtschaftsleben jeden Tag vor.
...

Der Spielraum ist aber doch recht klein. Schwenken ist noch nicht lange da und geht schon wieder. So plötzlich ein Angebot der großen DFL - über Nacht - davor hatte man nie Kontakt... wer's glaubt.

Ich halte es für wesentlich wahrscheinlicher, dass Schwenken sehrwohl beim FCK unterkommen wollte.
Was auch immer ihn jetzt so schnell wieder weg treibt!?
leer
Nur im Pälzer Bode hänn moi Haxe richdich Halt!
leer
unzerstörbar - NUR der F C K



Beitragvon bjarneG » 15.09.2015, 14:49


c hat geschrieben:Damit zeigst du ganz deutlich, dass es dir in erster Linie gar nicht um das Wohl des Vereins sondern vielmehr um das persönliche Wohlbefinden von Stefan Kuntz geht.


Seit Jahren wünschen sich hier nicht Wenige, daß SK sich "endlich verpisst"... Sagt aber einer, daß er es den SK-Kritikern gönnt, daß Ihr Herzenswunsch in Erfüllung geht, isses auch nicht recht.

Müsst Euch schon entscheiden, ob es jetzt super oder scheisse wäre ohne SK.



Beitragvon c » 15.09.2015, 15:06


Hellfire hat geschrieben:c, Du meinst für die "Putin-Blogger" gehts dann, im Fall der Fälle, in einem Golfclubforum weiter? :love: :daumen:


Ich sags mal so: Die Kerzen am Altar werden wohl weiterhin brennen. :wink:


daachdieb hat geschrieben:Weil es vielleicht eben doch der FCK und nicht Kuntz ist, dessen "Wohl" mir etwas bedeutet.


Und genau das kauf ich dir nicht ab. Weil du eben nicht einfach nur gegen "dumm-dreiste" Kritik verteidigt hast, sondern immer einer der Wenigen warst, die konstruktive Kritik gar nicht zugelassen haben und dieser in der Regel auch noch vorlaut, pampig und fast schon "dumm-dreist" begegnet bist.
Das ist genau die Kommunikationslinie, die der Verein mit dem Großteil seiner Fans seit Kuntz fährt. Wenn ich an den ganzen vergangenen Zensurwahnsinn in den vereinseigenen Online-Plattformen unter der Regie von Christian Gruber denke und mir dazu deine süffisanten, selbstgefälligen Posts zu diesem Thema in Erinnerung rufe, seh ich einfach keinen FCK an erster Stelle bei dir.
Quark hin oder her.



Beitragvon daachdieb » 15.09.2015, 15:14


c hat geschrieben:Und genau das kauf ich dir nicht ab.

Ich werde es verkraften.
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon c » 15.09.2015, 15:21


bjarneG hat geschrieben:Seit Jahren wünschen sich hier nicht Wenige, daß SK sich "endlich verpisst"... Sagt aber einer, daß er es den SK-Kritikern gönnt, daß Ihr Herzenswunsch in Erfüllung geht, isses auch nicht recht.

Müsst Euch schon entscheiden, ob es jetzt super oder scheisse wäre ohne SK.


Spar dir dein scheinheiliges Rumgesülze und versuch mich nicht für dumm zu verkaufen.
Ich weiß ganz genau wie er das gemeint hat, da brauch ich keine Deutungsbeihilfe von dir.
Hättest du mir das am Stammtisch gesagt, hätt ich dir dafür wahrscheinlich eine geknallt!

Die Leute wollen einfach nur dass es beim FCK läuft. Ob mit oder ohne Kuntz/Runjaic/Schwenken/Grünewalt ist den meisten doch scheiß egal.
Mir wärs lieber der Verein kriegt die Kurve mit und durch die genannten Personen, einfach weil mir als Teil des Vereins dann die denkbar schlimmste aller Befürchtungen erspart bleiben würde. Auf die aktuelle ünwürdige Außendarstellungsposse durch die genannten Personen kann ich allerdings auch getrost verzichten.



Beitragvon bjarneG » 15.09.2015, 15:25


c hat geschrieben:
bjarneG hat geschrieben:Seit Jahren wünschen sich hier nicht Wenige, daß SK sich "endlich verpisst"... Sagt aber einer, daß er es den SK-Kritikern gönnt, daß Ihr Herzenswunsch in Erfüllung geht, isses auch nicht recht.

Müsst Euch schon entscheiden, ob es jetzt super oder scheisse wäre ohne SK.


Spar dir dein scheinheiliges Rumgesülze und versuch mich nicht für dumm zu verkaufen.
Ich weiß ganz genau wie er das gemeint hat, da brauch ich keine Deutungsbeihilfe von dir.
Hättest du mir das am Stammtisch gesagt, hätt ich dir dafür wahrscheinlich eine geknallt!



Genau das Niveau hab ich auch von Dir erwartet.



Beitragvon Mac41 » 15.09.2015, 15:28


Ich würde die Dinge erst einmal ganz getrennt sehen.

Schwenken war die ganze Zeit über schon Mitglied des Vorstandes der DFL. Das Thema "Fußball-Angelegenheiten und Fans" ist, seit Rettig zu St. Pauli wechselte, verweist und dort gibt es dringenden Handlungsbedarf.
Schwenken sieht sich selbst wohl nicht nur als Mann für Finanzen und Ausgliederung, sondern als Fußballmanager, denn immerhin hatte er in Bochum auch solche Themen wie das interne und externe Leitbild bearbeitet, ein Thema das beim FCK ebenfalls krank.
Von daher ist es naheliegend, dass Schwenken bei diesem Posten den Finger hebt, da er beim FCK "nur" als Berater geführt wird.

Anderer Aspekt, Schwenken hat bei seiner Arbeit das gesehen, was viele andere auch schon gesehen haben, eine Ausgliederung ist zwar schnell gemacht, wenn man die Mitglieder überfährt, es scheint aber schwer zu sein, den Investor, der richtig Geld in den Verein pumpt, zu finden. Da´wir in Deutschland die 50+1 Regel haben, der FCK schon ein etablierter Verein ist, eine Ausgliederung bei weiten Teilen der Mitglieder mehr oder weniger fundiertes Bauchgrimmen verursacht, der FCK so oder so kein einfaches Umfeld hat, wird sich wohl kein Scheich finden, der eine Schubkarre Geld in den Verein pumpt, um seinen Real-Life FIFA-Manager zu spielen. Für alle anderen Anleger, die mit ihrem Investment Geld verdienen wollen, scheint der FCK auch nicht interessant und es scheint auch nicht möglich ihn kurzfristig so aufzuhübschen (sprich stille Reserven bilden), dass er für Anleger interessant wird.

Dritter Denkansatz, Fritz geht, ob gegangen oder freiwillig, und Schwenken hat kein Interesse an dem Job, weil er jetzt was besseres hat - weil die Jobdescription scheisse ist, weil der Chef scheisse ist, weil der Laden scheisse ist.

Oder er parkt sich für ne gewisse Zeit bei der DFL und wird, wenn das Wetter auf dem Berg schöner wird, wieder in Kaiserslautern aufschlagen.

Für den Aufsichtsrat wird es jetzt natürlich wieder interessant, er kann die Bewerbungsmappe (ob eine oder fünf) in die Ablage geben.
Hasta la Victoria - siempre!



Beitragvon redsnapper » 15.09.2015, 15:33


daachdieb hat geschrieben:
c hat geschrieben:Damit zeigst du ganz deutlich, dass es dir in erster Linie gar nicht um das Wohl des Vereins sondern vielmehr um das persönliche Wohlbefinden von Stefan Kuntz geht.
...
Ich habs schonmal gesagt: Wenn Kuntz geht, gehst auch du! Und das vermute ich auch heute noch.

Sorry c, Was ein Quark.
Und wenn Kuntz geht, warum sollte ich mir den Spaß nehmen lassen und seinem Nachfolger nicht auf wais Art Stimmung gegen ihn machen?
Oder aber ihn gegen dumm-dreiste Anmache verteidigen? Wie bei Kuntz, Kurz, Foda und jetzt Runjaic? Weil es vielleicht eben doch der FCK und nicht Kuntz ist, dessen "Wohl" mir etwas bedeutet.
Wir werden alle sehen was und wer danach kommt. Noch ist er ja nicht weg ;)

Berichtige mich bitte wenn ich das falsch verstanden habe daachdieb.
Nehmen wir an Kuntz geht und wai findet den neuen gut, dann machst du Stimmung gegen den neuen.
Findet wai ihn scheiße verteidigst du den Nachfolger gegen Dummdreiste anmache ?
Geht es dir vielleicht nur um werauchimmer ? :wink:



Beitragvon WM1954 » 15.09.2015, 16:27


ks_969 hat geschrieben:Der Marco Haber ist jetzt "Nachwuchskoordinator Übergangsbereich"...hier steht es
http://fck.de/de/1-fc-kaiserslautern/der-fck/vereinsstruktur/organigramme.html#lightbox8161/0/
Was auch immer das sein soll....


Wahrscheinlich das Gleiche wie beim Ein-Personen-Club Sandhausen die Herren Lässig und Diaz...:o .. das sind ja doch mehr als Einer!
http://www.svs1916.de/nachwuchs/nachwuchsleistungszentrum/struktur.html



Beitragvon Rheinteufel2222 » 15.09.2015, 16:43


BernddasBrot2 hat geschrieben:Verlassen die "Ratten" das sinkende Schiff?


Nein, in Kaiserslautern sind die "Ratten" doch diejenigen, die nie das Schiff verlassen werden. Die, die das sinkende Schiff verlassen, sind bei uns diejenigen, die andere als "Ratten" bezeichnen. De Palz is eben anners.

Was die Schwenken-Meldung angeht sehe ich die, wie viele hier, zweischneidig.

Zum einen negativ, weil wir es jetzt offenbar nicht mal mehr schaffen Stefans Busenfreunde zum FCK zu holen. Zum anderen positiv, weil es dem Verein die Möglichkeit eröffnet, einen Finanzvorstand zu holen, der kein alter Weggefährte von Kuntz ist und bei dem man nicht befürchten muss, dass seine Loyalität nicht in erster Linie beim FCK, sondern bei Kuntz liegt.

Ob das mit Schwenken jetzt eine gute oder schlechte Nachricht ist, wird man daher wohl erst beurteilen können, wenn bekannt ist, wer der neue Finanzvorstand sein wird.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon WolframWuttke » 15.09.2015, 17:32


paulgeht hat geschrieben:
Perez87 hat geschrieben:Das kommt etwas überraschend :lol: . Ich hätte niemals gedacht das ein Kuntz Spezi einfach so den Job bekommt, Vetternwirtschaft was ist das? (...) Schwenkens arbeit in Bochum lässt keine großartigen Verbesserungen erwarten er war 11 Jahre dort und verbessert hat sich nichts, dass passt zu Kuntz in diesem Punkt. (...) Vom Regen in die Traufe nennt man das wohl. Es macht nicht gerade sonderlich viel Spass FCK-Fan zusein, (...)

Verzeihung, aber hast Du verstanden, dass Schwenken KEINEN Job beim FCK antritt?


I laugh me dead!
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon Eilesäsch » 15.09.2015, 17:40


WolframWuttke hat geschrieben:I laugh me dead!
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol:


... and I think I spider!
Talent wächst mit Rückenwind, Charakter bei Gegenwind.

...aus meiner Sicht und ich denke die wird nicht ganz so verkehrt sein...



Beitragvon Otti Feldhagel » 15.09.2015, 19:06


Eilesäsch hat geschrieben:
WolframWuttke hat geschrieben:I laugh me dead!
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol:


... and I think I spider!


You don´t look through the ernest of our location, owlpiss!



Beitragvon asdf » 15.09.2015, 19:17


Gibt es eigentlich noch irgendeine Nachricht, die man nicht als Vorboten für den Untergang des FCK in diesem Forum interpretiert?
Kann es nicht einfach sein, dass Schwenken hier ein attraktives Jobangebot bekommen hat und er dieses angenommen hat?
Daraus lässt sich weder interpretieren, dass der FCK pleite ist, noch dass Schwenken keinen Bock auf den FCK hat. Nicht mal über seine Kompetenz lässt sich daraus etwas schließen, wenn man überlegt was sonst noch so z.B. beim DFB rumläuft.

Alles was die Meldung aussagt, steht in der Überschrift: Er wird es nicht.

Habt ihr eigentlich auch Quellen oer Hinweise für den Rausschmiss von Grünewalt oder ist hier mal wieder Märchenstunde?



Beitragvon SL7:4 » 15.09.2015, 19:29


@asdf

Hier im Forum stand am 05.08., dass FG seinen März 2016 auslaufenden Vertrag nicht verlängert.
Er sehe seine Aufgabe hier erfüllt, den FCK wirtschaftlich saniert und auf einem guten Weg.



Beitragvon asdf » 15.09.2015, 19:31


SL7:4 hat geschrieben:@asdf

Hier im Forum stand am 05.08., dass FG seinen März 2016 auslaufenden Vertrag nicht verlängert.
Er sehe seine Aufgabe hier erfüllt, den FCK wirtschaftlich saniert und auf einem guten Weg.


Korrekt, die offizielle Version ist mir bekannt. Ein Rausschmiss hingegen nicht.
Und als kleiner Denkanstoß: Wenn wir kurz vor der Pleite stünden und er wirklich rausgeschmissen wurde, würde er sich dann allen Ernstes so zitieren lassen? Das glaubt ihr doch selbst nicht...



Beitragvon shaka v.d.heide » 15.09.2015, 20:01


@eilesäsch
@w wuttke
@o feldhagel

:lol: :lol: :lol:
Onewallfree




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 58 Gäste