Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Scrooge McDuck » 09.12.2013, 16:25


SuperMo hat geschrieben:Ich vertrau den Leuten, die sich das momentan antun und hoffe, dass sie ihren Job verstehen.

Ich kann dir sogar versichern, dass derjenige, der momentan die Finanzen betreut, seinen Job sogar sehr gut versteht. Ich bin immer wieder ehrlich beeindruckt, was Fritz Grünewalt da mit den Zahlen macht. Ob er letztlich aber aufgrund der Rahmenbedingungen in der Lage ist, einen Job zu machen, der auch nachhaltig zum Wohle des FCK ist, das kann dir kaum jemand ehrlich beantworten. Und das macht mir abseits der Berufskritiker hier im Forum echte Sorgen.
Vigilo confido.



Beitragvon FCK58 » 09.12.2013, 22:28


@Mac41
Ich bin immer wieder froh, deine Beiträge zu den Bilanzen hier zu lesen. Das macht sie sogar jemandem wie mir, der "Bilanzen lesen" durchaus hasst und der auch nur die Grundbegriffe so einigermaßen versteht, durchaus verständlich. :verbeug:
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon ronnie1949 » 10.12.2013, 02:48


@FCK58

sorry, aber ich kann mich den Huldigungen von Mac41 nicht wirklich anschließen!!

Mir stellt sich eher die Frage, geht es bestimmten Personen hier um das Wohl des FCK oder doch eher nur um eine Selbstprofilierung.

Fakt ist, dass viele Aussagen von Mac41 nicht den Tatsachen entsprechen:
Wann hat der FCK in den letzten Jahren eine Bilanzpressekonferenz veranstaltet? Und wieso wurden Inhalte nur ausgewählten Pressevertretern zugänglich gemacht? Jedes Mitglied hat die Möglichkeit die Bilanz einzusehen!

Wo wurden Besserungsscheine gestrichen?? In den vorliegenden Zahlen ist ganz klar zu lesen, das der Besserungsschein erst bei drei Jahren Erstligazugehörigkeit fällig ist! --> wo ist hieran was zu kritisieren?

Sorry, aber Mac41 erzählt uns seit 2 Jahren, dass Kuntz und Grünewald den Verein an die Wand fahren.

Ich habe mir am Freitag aber noch eine andere Frage gestellt:
Was hat Mac41 eigentlich kurz vor der JHV mit dem alten Mann aus Bexbach besprochen??

Die beiden waren innig in ein Gespräch vertieft und haben sich gegenseitig Notizen zugesteckt.

Als ich die beiden zusammen gesehen habe fragte ich mich, ob hier nicht der Super-Bilanzfachmann das Sprachrohr des Mannes aus Bexbach ist, und dass der hier einen Privatkrieg mit Grünewald austrägt wissen wir ja spätestens seit der außerordentlichen HV!



Beitragvon Mac41 » 10.12.2013, 08:40


ronnie1949 hat geschrieben:Fakt ist, dass viele Aussagen von Mac41 nicht den Tatsachen entsprechen:

Netter Versuch!

Ohne auf deine ganze Liste meiner Verfehlungen einzugehen, nur ein Fakt:
Ich habe mit Herrn Buchholz, den du wohl mit dem Herrn aus Bexbach meinst, auf der JHV kein Wort gewechselt, ja ihn noch nicht einmal ein Guten Abend gewünscht. Auch sonst würde ich sagen, haben wir in diesem Leben noch keine 10 Worte gewechselt.
Ich bitte dich diese Passage aus deinem Post zu entfernen.
Auch sonst solltest du dir über legen, deine Aussagen zu revidieren, denn auch der Rest ist eher Verzeehlsches, denn Wahrheit.
Zuletzt geändert von Mac41 am 10.12.2013, 12:58, insgesamt 1-mal geändert.
Hasta la Victoria - siempre!



Beitragvon Hans-Peter Brehme » 10.12.2013, 09:11


ronnie1949 hat geschrieben:(...) Grünewald (...)

(...)

(...) Grünewald (...)

Grünewalt heißt der gute Mann. So viel Zeit und Respekt sollten dann doch bitte sein!

Apropos Respekt: Dass es Dir daran in hohem Maße mangelt, belegt Dein Beitrag auch an anderer Stelle.
"Go to where the puck is going to be!" (Wayne Gretzky)



Beitragvon Thomas » 10.12.2013, 15:41


ronnie1949 hat geschrieben:Ich habe mir am Freitag aber noch eine andere Frage gestellt:
Was hat Mac41 eigentlich kurz vor der JHV mit dem alten Mann aus Bexbach besprochen??

Ebenfalls sorry, aber was ist das denn für ein blödsinniger Diffamierungsversuch? Und wenn Du Dir diese Frage am Freitag gestellt hast … warum hast Du sie dann nicht am Freitag gestellt?

Dass jede kritische Frage an die FCK-Vereinsführung gestellt werden darf und muss, sollte allen Vereinsmitgliedern die Lehre aus der Ära Friedrich und der Ära Jäggi sein. Wenn diese Fragen dann ordentlich beantwortet werden, ist es gut, und wenn nicht, muss man eben weiter fragen.
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon wkv » 10.12.2013, 15:45


Thomas hat geschrieben:
ronnie1949 hat geschrieben:Ich habe mir am Freitag aber noch eine andere Frage gestellt:
Was hat Mac41 eigentlich kurz vor der JHV mit dem alten Mann aus Bexbach besprochen??

Und wenn Du Dir diese Frage am Freitag gestellt hast … warum hast Du sie dann nicht am Freitag gestellt?


Das ist die Frage, die sich mir ebenfalls gestellt hat.

Einfach die Eier haben, sich zu Wort melden, ans Mikro treten und den beiden die Frage stellen.
Dear God, grant me the serenity to accept the things I cannot change, Courage to change the things I can,
and wisdom to know the difference.



Beitragvon Berthold » 10.12.2013, 18:16


Hans-Peter Brehme hat geschrieben:
ronnie1949 hat geschrieben:(...) Grünewald (...)

(...)

(...) Grünewald (...)

Grünewalt heißt der gute Mann. So viel Zeit und Respekt sollten dann doch bitte sein!

Apropos Respekt: Dass es Dir daran in hohem Maße mangelt, belegt Dein Beitrag auch an anderer Stelle.



Thomas hat geschrieben:
ronnie1949 hat geschrieben:Ich habe mir am Freitag aber noch eine andere Frage gestellt:
Was hat Mac41 eigentlich kurz vor der JHV mit dem alten Mann aus Bexbach besprochen??

Ebenfalls sorry, aber was ist das denn für ein blödsinniger Diffamierungsversuch? Und wenn Du Dir diese Frage am Freitag gestellt hast … warum hast Du sie dann nicht am Freitag gestellt?

Dass jede kritische Frage an die FCK-Vereinsführung gestellt werden darf und muss, sollte allen Vereinsmitgliedern die Lehre aus der Ära Friedrich und der Ära Jäggi sein. Wenn diese Fragen dann ordentlich beantwortet werden, ist es gut, und wenn nicht, muss man eben weiter fragen.


Da steht eigentlich alles drin, waß ich auch sagen würde.
Nur eines möchte ich gerne hinzu fügen, werter ronnie1949 :!:
Dazu nehme ich mir deinen Beitrag vom 01.03.2012 um 03.59 Uhr zum Thema Sester-Rücktritt zur Hand.

Dieser,dein Beitrag, fällt in die selbe Schublade
blödsinniger Diffamierungsversuche, wie du sie Mac41 entgegen bringst. Warum ??

Ganz einfach.
Gerade jener, dem du mangelnden Durchblick unterstellst,hatte der letztjährigen JHV die Augen dahingehend geöffnet, dass der Antrag der Vorstandschaft abgelehnt wurde,als es darum ging, dass der Vorstand bis zu 2,5Mil.€ freie Hand haben wollten.Da kann ja der mangelnde Durchblick nicht sooo groß sein. Dem Wohle zum Vereins natürlich.
Wie Thomas es ja schon sagte. Es ist,aus bekannten Gründen, wichtig, dass auch unangenehme Dinge angesprochen werden.
Das dann aber User, die diese fragen stellen, derart beleidigt werden, finde ich eine Frechheit.
Wir,der FCK,braucht solche Leute,welche auch die Unangenehmen Fragen stellen,sich Bilanzen anschauen,im Satzungsausschuß beteiligen,oder oder oder.
Meinen Respekt haben sie alle.
Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den Anderen zu geben.
(Fritz Walter)



Beitragvon paulgeht » 10.12.2013, 23:26


ronnie1949 hat geschrieben:[...]

Was hat Mac41 eigentlich kurz vor der JHV mit dem alten Mann aus Bexbach besprochen??



Bei allem Respekt - und ich halte eigentlich nicht viel von diesen digitalen Streitigkeiten ohne Substanz - aber Leute wie du sind auch der Grund, warum der Verein heute so in der Klemme steckt. Immer ja und Amen, immer blind voraus, am besten gewürzt mit peinlichen, lächerlichen, erfundenen Verschwörungstheorien.

Thomas hat geschrieben:[...] Wenn diese Fragen dann ordentlich beantwortet werden, ist es gut, und wenn nicht, muss man eben weiter fragen.



Daran anschließen sollte man vielleicht noch die Erkenntnis, dass nicht jede kritische Nachfrage gleich zum Umsturz führen muss. Im Gegenteil, so lange Leute kritisch nachfragen und auf (möglicherweise aufkommende) Probleme hinweisen, kann das für uns alle nur gut sein, gerade wenn es um solche Bereiche geht, von denen der Großteil vielleicht wenig Ahnung hat.

Und wenn die Leute "da oben" ihren Job richtig machen (das sagt ja schon Thomas), dann können sie diesen Fragen auch standhalten - und können souverän reagieren.
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon bittere_pille » 11.12.2013, 23:11


Ohhh, mac41 war mal am Mikro und hat sich die bilanzen angesehen ? Kommt eher so rüber als wolle da einer mit den grossen pinkeln und darf nicht. Ich sehe hier sehr viel ergoogeltes wissen und permanente diakreditierungen von allem uns jeden der nen Posten beim Verein hat. Haber, lutz, kuntz, grünewalt, rombach. Und dann drischt er hier sein halbwissen ins Netz, profiliert sich wenigstens in einem Forum, prima. Bei jochen_g war es ja ähnlich, auch vom bösen fck mit seinem weltklassewissen ignoriert worden. Die beiden wissen alles und ea wäre mal lustig zu sehen, wie sie von kurz beck oder kuntz kalt gestellt würden, denn die beiden haben weder das wissen noch die Erfahrung um einen profiklub zu führen. Auch wenn sie es gerne wollten und hier ein paar jünger finden.



Beitragvon FCK58 » 12.12.2013, 00:11


Also ob ein SK einen JochenG in einer Diskussion ohne Redeunterbrechung in den Senkel stellen kann, dass wage ich selbst in hundert Jahren noch schwer zu bezweifeln.
Diese bittere pille schluckt er (JochenG) ganz bestimmt nicht. :wink:
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Loweyos » 12.12.2013, 02:46


ronnie1949 hat geschrieben:...Fakt ist, dass viele Aussagen von Mac41 nicht den Tatsachen entsprechen...

...Sorry, aber Mac41 erzählt uns seit 2 Jahren, dass Kuntz und Grünewald den Verein an die Wand fahren...

Mein lieber Ronnie,
leider sind die Aussagen von Mac41 in der Vergangenheit viel zu oft eingetroffen. Und zwar nicht nur im bilanziellen sondern auch im sportlichen Teil.
Lies Dir nur nochmal durch, was er ziemlich früh über unsere israelischen Zugänge, bzw. über unseren österreichischen Wundertrainer geschrieben hatte. Dem Verein würde es heute wesentlich besser gehen, wenn er mit seinen damaligen Beiträgen Unrecht gehabt hätte.

Und an die Wand fahren werden unsere beiden Vorstände der Verein dann, wenn wir diese Saison wiederum nicht aufsteigen.
Dafür braucht man übrigens nicht die Aussagen von Mac41 oder Jochen G. Um dies zu erkennen reicht eigentlich der gesunde Menschenverstand. Man braucht dafür nur die geplanten Zuschauerzahlen mit den tatsächlichen zu vergleichen. Tu dies mal bitte, Du wirst dann auf ein ziemlich großes Loch stoßen. Und um diesem Loch zu füllen, sind wir eigentlich zu einem Sieg beim DFB-Spiel in Leverkusen verdammt.
Da dies allerdings ziemlich unwahrscheinlich ist, wird bei einem Nichtaufstieg die Kasse ziemlich leer sein. Von Spielern wie Zoller, Torre, Orban und Heintz wirst Du Dich dann verabschieden können.
Ich gehe mal davon aus, dass der FCK sich dann im Niemandsland der Tabelle so zwischen Platz 6 und 12 wiederfindet - wenn wir Glück haben.
(Fan seit 40 Jahren)



Beitragvon CharlyRedDevil » 12.12.2013, 10:22


bittere_pille hat geschrieben:Ohhh, mac41 war mal am Mikro und hat sich die bilanzen angesehen ? ... profiliert sich wenigstens in einem Forum, prima. Bei jochen_g war es ja ähnlich, auch vom bösen fck mit seinem weltklassewissen ignoriert worden. Die beiden wissen alles und ea wäre mal lustig zu sehen, wie sie von kurz beck oder kuntz kalt gestellt würden, ...


bittere_pille: Hast Du Dir die Bilanzen angesehen? Hast Du Fragen dazu gestellt? Warst Du in der JHV am Mikro? Wer bist Du eigentlich?

Ist es nicht eher so, dass Du hier das Forum nutzt, um anonym Leute schlecht zu machen, die sich intensiv mit dem Verein beschäftigen und auch mit ihrem Namen zu ihren Fragen stehen (siehe JHV)?

Ich bin heilfroh, dass es wenigstens einige Menschen gibt, die sich trauen Dinge zu hinterfragen. Auch wenn man für einfache Fragen oft schon dumm angemacht wird ("... zieht alles in die Länge" - "...die werden schon wissen, was sie tun" - "...müsst ihr immer alles schlecht machen" - "...wozu willst Du das wissen").

Wenn alles so in Ordnung ist und seine Richtigkeit hat, dann verstehe ich das Problem nicht, die Fragen einfach zu beantworten.

Und dass die Versammlung so ewig gedauert hat, ist nicht die Schuld der "bösen Fragesteller", sondern die Tatsache, dass man die Satzungsänderungen unbedingt an dieser Versammlung durchziehen wollte, anstatt, wie letztes Jahr besprochen, eine außerordentliche Versammlung dafür anzusetzen.
"Libertatem quam peperere maiores digne studeat servare posteritas”
“Die Freiheit, die errungen die Alten, möge die Nachwelt würdig erhalten”



Beitragvon flammendes Inferno » 12.12.2013, 11:18


Loweyos hat geschrieben: Von Spielern wie Zoller, Torre, Orban und Heintz wirst Du Dich dann verabschieden können.

Zoller hat lange Vertrag und verdient sicher eher mittelmässig,den müssen wir dann sicher nicht abgeben
Orban:das Gleiche
Torrejon auch,und mit seinen regelmässigen Patzern ist er dann doch nicht der Weltklassespieler,für den ihn manche hier halten
Der Bankdrücker Heintz steht sicher auch nicht auf der Aufkaufliste von Erstligisten
also : alles Käse oder Schwarzmalerei



Beitragvon Loweyos » 12.12.2013, 12:17


flammendes Inferno hat geschrieben:
Zoller hat lange Vertrag und verdient sicher eher mittelmässig,den müssen wir dann sicher nicht abgeben
Orban:das Gleiche
Torrejon auch,und mit seinen regelmässigen Patzern ist er dann doch nicht der Weltklassespieler,für den ihn manche hier halten
Der Bankdrücker Heintz steht sicher auch nicht auf der Aufkaufliste von Erstligisten
also : alles Käse oder Schwarzmalerei

Quatsch!
Das hat nichts damit zu tun wieviel ein Spieler verdient, sondern wieviel er an Abloese einbringt. Und da sehe ich im Moment Zoller als denjenigen, der aufgrund seines Alters/Werdegangs die groesste Summe einbringt. Die anderen von mir Genannten folgen da in einem gewissen Abstand.
Mo wird wohl das umgekehrte Beispiel sein. Ich gehe mal davon aus, dass er zu den Besserverdienenden gehoert. Bei einem evtl. Weggang wuerde der Verein zwar viel Geld einsparen (da trifft Deine Aussage zu), es wuerden dem Verein aber keine fluessige Mittel in Form von Abloese zufliessen.
(Fan seit 40 Jahren)



Beitragvon Loweyos » 12.12.2013, 12:25


@flammendes Inferno
Noch ein kurzer Nachtrag:
Ich stimme Dir insofern zu, dass es bei einem Nichtaufstieg beide Seiten trifft:
1. Es werde Besserverdienende gehen muessen/wollen
2. Die jungen Talente wie z.B. Zoller und Orban muessen verkauft werden, um die Kasse zu fuellen.
(Fan seit 40 Jahren)



Beitragvon Mac41 » 12.12.2013, 12:30


flammendes Inferno hat geschrieben:
Loweyos hat geschrieben: Von Spielern wie Zoller, Torre, Orban und Heintz wirst Du Dich dann verabschieden können.

alles Käse oder Schwarzmalerei


Nicht ganz würde ich sagen:
Es ist schon so, daß wir genau das tun müssen, was Fritz Grünewalt in der Bilanz letztes Jahr als:
Das Ausschöpfen von stillen Reserven... im Bereich Anlagevermögen (Spielerwerte), beschrieb.
Da die Betzeanleihe ja nicht als Füllen, sondern nur als Überbrückung von finanziellen Löchern dienen soll, wird uns wohl nichts anderes übrig bleiben, als sich von dem einen oder anderen Spieler zu trennen, der überhaupt noch zu versilbern ist.
...und das wird eher ein Zoller sein, für den der eine oder andere Verein, auch aus der ersten Liga wahrscheinlich bereit ist eine Summe hinzulegen, die im internationalen Vergleich Peanuts sind, für den FCK aber dringend notwendiger Lückenschluss darstellt.
Hasta la Victoria - siempre!



Beitragvon daachdieb » 12.12.2013, 12:54


Daß wir heute Brot vom Vortag essen und die harten Kanten kauen müssen ist nicht neu.
Wir waren schon immer ein Verein des Bauernbrots und nicht der Toasthäppchen.
Als uns das Schicksal einst das in süßen Kakao getunkte Croissant unter die Nase hielt haben wir der Verlockung nicht widerstanden und zugebissen. An der darauf folgenden Dünnpfiff kurieren wir heute und morgen noch rum.

Wo ist der Skandal?

Wenn hier aber jemand auftaucht und wilde Gerüchte in die Welt setzt (egal ob es sich dabei um konspirative Zettelübergaben vor der JHV oder hinterlistige Selbstbereicherungsvorwürfe Richtung Vorstand geht) ohne Belege bei zu schaffen, dann ist es hüben wie drüben skandalös.
Oderint, dum metuant



Beitragvon flammendes Inferno » 12.12.2013, 13:55


ttssss ...
was macht dann Kölle ?
Die haben ca. 35 Millionen Schulden
wieviel haben wir ? 2 oder 3 ?
und der Überflieger Zoller(der oft zu Unrecht auf der Bank sitzt,Runjaic hat ja keine Ahnung)ist versilberbar,der bringt sicher 2-3 Millionen
Heintz als künftiger Jogist auch ne Million oder mehr.Und Orban erst!
Wiillliiii, den Kultspieler , kann man wahrscheinlich vergolden oder verplatinen.
(Alb)träumt weiter
PS : Meistens bringen die Spieler nicht die "Marktwerte",die auf tm.de angegeben sind :wink:



Beitragvon Scrooge McDuck » 12.12.2013, 14:19


flammendes Inferno hat geschrieben:was macht dann Kölle ?
Die haben ca. 35 Millionen Schulden
wieviel haben wir ? 2 oder 3 ?

Wenn du schon relativieren willst, dann schlag die Zahlen richtig nach. Die von dir kolportierten 35 Millionen "Schulden" des 1. FC Köln sind der bilanzielle Posten Verbindlichkeiten und der beträgt laut kurzer Internetrecherche im Geschäftsjahr 2012/13 32 Millionen Euro. Der bilanzielle Posten Verbindlichkeiten des FCK beträgt im Geschäftsjahr 2012/13 nicht ganz die von dir gemutmaßten 2 bis 3 Millionen Euro. Es sind immerhin stolze 14 Millionen Euro. Nachzulesen hier. Damit wären wir nicht ganz bei dem Faktor 11 bis 15 Mal so hohe Summe beim Effzäh sondern "lediglich" beim Faktor 2,5. Das macht dein Argument dann nicht ganz so valide.
Vigilo confido.



Beitragvon flammendes Inferno » 12.12.2013, 14:54


Scrooge McDuck hat geschrieben:
flammendes Inferno hat geschrieben:
wieviel haben wir ? 2 oder 3 ?

Der bilanzielle Posten Verbindlichkeiten des FCK beträgt im Geschäftsjahr 2012/13 nicht ganz die von dir gemutmaßten 2 bis 3 Millionen Euro. Es sind immerhin stolze 14 Millionen Euro.

es war doch nur eine Frage (siehe ? =Fragezeichen )
und keine Mutmaßung .....



Beitragvon Scrooge McDuck » 12.12.2013, 15:00


flammendes Inferno hat geschrieben:es war doch nur eine Frage (siehe ? =Fragezeichen )
und keine Mutmaßung .....

Natürlich mutmaßt du. Ansonsten hättest du einfach nach der Höhe der Verbindlichkeiten gefragt und nicht eine Summe in den Raum geworfen. Zumal ja die von dir genannten zwei bis drei Millionen gegen 35 Millionen bei Köln schon eine gewisse Wirkung in deinem Beitrag erzielen sollten.
Vigilo confido.



Beitragvon tüddy » 12.12.2013, 21:38


@flammendes inferno:Wie schnell ein junger, durchaus talentierter Spieler ( Heintz,Orban,Zoller,Fortounis oder auch Borysiuk) von einem Zweitligisten (der jeden € gebrauchen kann) zu einem Erstligisten wechseln kann wird dich dann aber wundern! Heintz z.b. wurde ltzte saison schon von tante Käthe ,die von den pillendrehern, beobachtet! Dazu kommt noch das Fussballspieler gerne mal der Versuchung des Geldes erliegen....Wenn es mit demAufstieg nichts wird kannst du dich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit von 4 der 5 oben genannten Spielern verabschieden und das wäre dann wirklich Käse um‘s mal harmlos auszudrücken.
Der Teufel scheißt immer auf den größten Haufen!



Beitragvon wkv » 13.12.2013, 09:30


Das Problem liegt ja in meinen Augen nicht am "Aufzeigen" solcher Dinge, sondern in deren Lösung.

Da liegt die Krux.
Dear God, grant me the serenity to accept the things I cannot change, Courage to change the things I can,
and wisdom to know the difference.



Beitragvon Thomas » 17.12.2013, 23:12


Noch ein Rückblick aus Fan-Sicht von JochenG auf die JHV, inklusive eines kleinen Gedichts als Einleitung. ;)

JochenG hat geschrieben:Von drauß vom Betze komm ich her - Rückblick auf die JHV 2013

Von drauß vom Betze komm’ ich her,
ich muss euch sagen es kriselt sehr!
Allüberall in den bilanziellen Spitzen,
seh’ ich rote Zahlen blitzen,
doch droben auf dem Podiumsstühlen,
die Herren nur in dem Papier ‘rum wühlen,
der Professor raunte in den Saal,
gelogen hab’ ich nicht ohne Qual,
nur etwas falsch verstanden ich hab’,
die Wahrheit nehm’ ich eh mit ins Grab,
und wie ich so strolcht’ durch den finstern Tann,
da rief’s mich mit heller Stimme an:
“ihr Mitglieder die ihr habt keinen Plan,
die Zahlen erklären versuch ich alsdann”
die Anleihe ist sicher, wie einst unsere Rente,
so kommt es einem vor oder ist das ne Ente?
Nur manchmal greift man in die Anleihen-Kasse,
weil’s billiger ist als von der Banken-Rasse,
wenn das mal gut geht mancheiner wohl denkt,
das Schiff hoffentlich in die erste Liga lenkt,
denn da sprudeln die Milliönchen doch wesentlich besser,
gebraucht werden sie von den vielen Mitesser,
Am Ende des Abends da ging’s hoch her,
da wollten einige Fans Viagogo nicht mehr,
trotz vielem Gejammer, viel Weh und viel Ach,
die Euros fehlen und die Lizenz die liegt brach,
es half aber nichts, die Abstimmung zeigte,
das FCK-Mitglieder Viagogo was geigte,
mit knapp an die 60 Prozent,
war man dagegen - der Betze brennt.
(…)

Kompletter Beitrag: http://www.fankultur.com/blog/jocheng/1 ... e-jhv-2013
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ExilDeiwl, Google Adsense [Bot], Loweyos und 36 Gäste