Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Thomas » 12.07.2019, 16:08


Bild

Spieltage 5-10: Südwest-Derby am 01. September

Die nächsten Spieltage der 3. Liga sind terminiert. Das Match, auf das jetzt schon alle hinfiebern, findet am Sonntag, den 01. September 2019 im Fritz-Walter-Stadion statt: Dann trifft der 1. FC Kaiserslautern auf Waldhof Mannheim.

Neben dieser Partie des 7. Spieltags wurden fünf weitere FCK-Partien fix terminiert. Unter anderem treten die Roten Teufel zuhause sonntags gegen Eintracht Braunschweig und samstags gegen den 1. FC Magdeburg an. Auch das Oktoberfest-Spiel bei 1860 München findet am Samstag statt. Eines der verhassten Montagsspiele wurde den FCK-Fans ausgerechnet zur weiten Auswärtsreise zum FSV Zwickau aufgedrückt - laut DFB-Info aufgrund von nicht näher definierten "Sicherheitsvorgaben".

Die heute terminierten FCK-Spiele auf einen Blick:

5. Spieltag: Sonntag, 18. August 2019, 13:00 Uhr
1. FC Kaiserslautern - Eintracht Braunschweig

6. Spieltag: Montag, 26. August 2019, 19:00 Uhr
FSV Zwickau - 1. FC Kaiserslautern

7. Spieltag: Sonntag, 01. September 2019, 13:00 Uhr
1. FC Kaiserslautern - Waldhof Mannheim

8. Spieltag: Samstag, 14. September 2019, 14:00 Uhr
SV Meppen - 1. FC Kaiserslautern

9. Spieltag: Samstag, 21. September 2019, 14:00 Uhr
1. FC Kaiserslautern - 1. FC Magdeburg

10. Spieltag: Samstag, 28. September 2019, 14:00 Uhr
1860 München - 1. FC Kaiserslautern

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Alle Spiele des 1. FC Kaiserslautern
- Google, iCal und Co.: Alle FCK-Termine für Deinen Kalender
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Es_war_Einmal... » 12.07.2019, 16:15


Soso , jetzt wisse mer all Beschähd. Also Sundags mit Schlips unn Ohzug gegen die Barackler. Perfekt, gehe mer noch in di Kerch vorher zum bääte.



Beitragvon La Guardia Imperial » 12.07.2019, 16:22


Auf sie mit Gebrüll !!
Auf sie mit Gebrüll !!
Auf sie mit Gebrüll !!



Beitragvon Lestat » 12.07.2019, 16:26


Montags in Zwickau???? Grandiose Plaung :nachdenklich: :?
Megafonanlage aus! Ultras raus!



Beitragvon Marie » 12.07.2019, 16:34


Wie kommt man den an auswärtstickets für 1860? Fck sitzplatzblock.



Beitragvon FCK_Teufel » 12.07.2019, 16:42


Sonntags also gegen Mannheim. Wie viele Zuschauer werden ungefähr erwartet? Ich schätze mal so rund die 30.000?



Beitragvon Marki » 12.07.2019, 17:11


FCK_Teufel hat geschrieben:Sonntags also gegen Mannheim. Wie viele Zuschauer werden ungefähr erwartet? Ich schätze mal so rund die 30.000?

Das werden viel mehr, ich tippe auf 42000, davon 5500 Barackler (wieviele Gästetickets gibts denn überhaupt?) Übrigens spielen die Frankfurter am gleichen Tag in Frankfurt, aber erst um 18 Uhr. Hoffentlich tauchen da nicht viele bei uns auf.
Zuletzt geändert von Marki am 12.07.2019, 17:18, insgesamt 2-mal geändert.



Beitragvon La Guardia Imperial » 12.07.2019, 17:23


Ich persönlich erwarte 70. - 80.000 Kartenanfragen für das Spiel. Alles andere sollte an dem Tag zurückgestellt werden!

Es werden Frankfurter hinfahren, das ist ziemlich sicher. Sowohl mit Zug, Bus und Auto schaffst es noch locker bis zu deren Spiel um 18h. Der FCK sollte genaustens hinschauen wo die Karten hin verteilt werden. Aus dem Frankfurter PLZ-Gebiet schon mal keine an die Gegengerade. Frankfurt wird sich NICHT über das Kontigent von Mannheim eindecken wollen.



Beitragvon Odenwalddevil » 12.07.2019, 17:31


Sehr schlau. Die Eintracht um 18 Uhr, wir um 13 Uhr. Warum deren Spiel nicht auf 15.30 Uhr gelegt wurde; erschließt sich mir nicht so ganz. Das wird unnötig unruhiger!
Egal, wir hauen Sie weg. So, oder so



Beitragvon Marki » 12.07.2019, 17:31


La Guardia Imperial hat geschrieben:Es werden Frankfurter hinfahren, das ist ziemlich sicher. Sowohl mit Zug, Bus und Auto schaffst es noch locker bis zu deren Spiel um 18h. Der FCK sollte genaustens hinschauen wo die Karten hin verteilt werden. Aus dem Frankfurter PLZ-Gebiet schon mal keine an die Gegengerade. Frankfurt wird sich NICHT über das Kontigent von Mannheim eindecken wollen.

Ich befürchte, dass viele Familien wegen der zu erwartenden Randale nicht zum Spiel kommen werden. Hätte ich noch einen kleinen Sohn, den würde ich definitiv nicht mitnehmen. Mein größter Wunsch neben den 3 Punkten für uns natürlich ist, dass es friedlich bleibt. Aber so wie das Derby von beiden Seiten gehyped wird, habe ich da meine Bedenken. Ich komme immer mit der S-Bahn von Haßloch, so werden sicher auch hunderte Barackler zum Spiel kommen. Und Lautrer und Barackler in einer Bahn??? In Neustadt steigen auch immer ganz viele Lautrer ein. Da müssen die Sicherheitsbehörden aus KL und MA eng zusammenarbeiten, um das irgendwie in den Griff zu kriegen.



Beitragvon City-Service » 12.07.2019, 20:07


so geil :love: freue mich jetzt schon gegen de Waldhof. Das Derby aller Derbys. Das wird ein Fest.
Ha Ho He !



Beitragvon hierregiertderfck » 12.07.2019, 20:43


Mein Gott, selbst wenn Frankfurter dabei sind. Gab doch schon genug Spiele gegen die, welche Anlässe sieht man denn jetzt, sich vor denen ins Hemd zu machen? Waren doch meistens sogar unsere Anhänger, die munter den Kontakt zu denen gesucht haben, u.a. mit Notbremsen von Zügen ziehen.

Wie oft ist man denn schon auswärts beim FSV in Frankfurt herumgelaufen. Wo waren die ach so schlimmen Frankfurter denn da in ihrer eigenen Stadt?

Manche vergessen wohl außerdem hin und wieder, was für ein Pflaster KL für Gästefans ist und was regelmäßig um das Stadion abgeht oder auch teilweise schon auf den Rängen abgegangen ist.

Wer als Frankfurter oder Barackler so blöd ist, sich in Kaiserslautern für den Heimbereich einzudecken und sich als solcher zu erkennen zu geben, dann bitte. Die Frankfurter wurden ja damals selbst in Darmstadt im Heimbereich teilweise ganz schön abgewatscht.
Wer nicht vollkommen naiv ist, wird sich das mehr als zwei Mal überlegen.
Bei diesem Spiel wird sicherlich sogar die Süd gut gefüllt mit Anhängern von uns sein, die im Ernstfall nicht zimperlich sind.

Und ob sich viele Frankfurter den Stress geben, um 18 Uhr dann beim Spiel der eigenen Mannschaft sein zu müssen, sei auch mal dahingestellt. Zumal man bei solchen Spielen keine Garantie dafür hat, wie schnell man wieder auf dem Weg nach Hause ist aufgrund Sperrungen etc.

PS: Machen wir die Heimblöcke einfach selbst voll, dann stellt sich die Frage erst gar nicht, ob das Pack dorthin kommt. Wer 41.000 gegen Sechzig ins Stadion bekommt, kann wohl auch bei so einem Spiel die Hütte dicke komplett voll machen.



Beitragvon BadenTeufel8493 » 12.07.2019, 20:58


La Guardia Imperial hat geschrieben:Ich persönlich erwarte 70. - 80.000 Kartenanfragen für das Spiel. Alles andere sollte an dem Tag zurückgestellt werden!

Es werden Frankfurter hinfahren, das ist ziemlich sicher. Sowohl mit Zug, Bus und Auto schaffst es noch locker bis zu deren Spiel um 18h. Der FCK sollte genaustens hinschauen wo die Karten hin verteilt werden. Aus dem Frankfurter PLZ-Gebiet schon mal keine an die Gegengerade. Frankfurt wird sich NICHT über das Kontigent von Mannheim eindecken wollen.



Das halte ich für massiv übertrieben.
Westkurve und Gästeblock werden schon voll werden aber dazwischen?
Ich rechne allerhöchstens mit bis zu 40.000 und eher wenigern. Davon vielleicht 100 aus FFM, die so oder so mitkommen. Zum einen haben die am selben Tag ihr eigenes Spiel und zum anderen fahren da auch vermutlich in erster Linie Leute mit, die weniger am Spiel an sich interessiert sind. Und dass da dann aus Frankfurt eine noch höhere Anzahl mitkommen wird, kommt mir eher unwahrscheinlich vor.
Auch dass die breite Masse so sehr gehyped ist, dass sie ins Stadion gehen möchte, kann ich mir weniger vorstellen. Klar, elektrisiert dieses Derby aber viele werden sich auch denken: "Das gebe ich mir nicht vor Ort! Wenn die Schwachmaten beider Seiten beschließen aufeinander loszugehen, will ich nicht "dazwischen" geraten." Das trifft speziell auf ältere Menschen und Familienväter zu.
Und letzten Endes haben gerade bei uns die letzten Jahre und die Entwicklung um Vorstand und um Becca viele Zuschauern vergrault.
Und last but not least: Wir sprechen hier von einem Drittligakick. Eine Mittelfeldmannschaft trifft auf einen Aufsteiger. Je nach dem, was gerade der FCK in den ersten Spielen zeigt, wird auch noch zusätzlichen Einfluss auf die Nachfrage haben. Denn viele Enttäuschte dürften auch argumentieren: "Ich habe keinen Bock, das Pack in unserem Stadion bei der Siegesfeier zuzusehen!"

Jedoch sollte man beim FCK tatsächlich sehr aufpassen, wohin die bestellten Karten gehen.
Wenn das Stadion gut gefüllt ist und es friedlich bleibt, dann dürfen von mir aus auch ein paar Mannheimer und Frankfurter in Nord und Süd aufzufinden sein. Allerdings ist die Chance hierfür ungleich geringer. Leider.
"I sometimes feel that I'm impersonating the dark unconscious of the whole human race. I know this sounds sick, but I love it." - Vincent Price



Beitragvon staropramen » 12.07.2019, 22:28


Leute; bleibt doch mal alle locker :wink:

Habe seit 1984 kein Derby versäumt und war auch 2009 mit der "Zweiten" vor Ort :wink:

Früher waren gegen Schalke oder Bayern mehr Zuschauer auf dem Berg, wie gegen die Kasper rechts vom Rhein.....Den "normalen" Fan interessieren die einfach nicht.....

.....und es wird NIX passieren. Es wird mehr Staatsmacht da sein, wie bei einem G9 Gipfel. Trump würde blass vor Neid um die Wichtigkeit dieses Spiels :lol:

bzgl. FFM; klar haben die eine Freundschaft. Städte mit hohem Prostitutionsanteil und Drogenkriminalität halten halt zusammen. 8-)

Aber selbst die erlebnisorientierten Geflügelzüchter werden rechnen, dass sie es zu ihrem Heimspiel nicht schaffen. Blocksperre, Schikanen der Staatsmacht, usw.

Zuschauerzahl und Gästefans.... :nachdenklich:

Lasst die ersten Spiele und Punkteausbeute sehen; dann kann man schätzen.

Nur eins ist klar; seit dem Aufstieg der Barrackler sitzen die Zuhause und *zensiert* sich einen aufs Derby....

Auf zur STADTVERTEIDIGUNG :schild:

Gruß
Staropramen
http://qualitaetsfahrer.blogspot.de/
Fahrt nicht nach Belgrad; viel zu gefährlich. :shock: Schaut euch das Spiel im TV an.
Natürlich waren wir 1996 in Belgrad :teufel1:



Beitragvon Marki » 13.07.2019, 10:06


staropramen hat geschrieben:Leute; bleibt doch mal alle locker :wink:

Habe seit 1984 kein Derby versäumt und war auch 2009 mit der "Zweiten" vor Ort :wink:

Früher waren gegen Schalke oder Bayern mehr Zuschauer auf dem Berg, wie gegen die Kasper rechts vom Rhein.....Den "normalen" Fan interessieren die einfach nicht.....

.....und es wird NIX passieren. Es wird mehr Staatsmacht da sein, wie bei einem G9 Gipfel. Trump würde blass vor Neid um die Wichtigkeit dieses Spiels :lol:

bzgl. FFM; klar haben die eine Freundschaft. Städte mit hohem Prostitutionsanteil und Drogenkriminalität halten halt zusammen. 8-)

Aber selbst die erlebnisorientierten Geflügelzüchter werden rechnen, dass sie es zu ihrem Heimspiel nicht schaffen. Blocksperre, Schikanen der Staatsmacht, usw.

Zuschauerzahl und Gästefans.... :nachdenklich:

Lasst die ersten Spiele und Punkteausbeute sehen; dann kann man schätzen.

Nur eins ist klar; seit dem Aufstieg der Barrackler sitzen die Zuhause und *zensiert* sich einen aufs Derby....

Auf zur STADTVERTEIDIGUNG :schild:

Gruß
Staropramen

Stadtverteidigung, wenn ich so was lese :|
Ich gehe oft nach Mannheim einkaufen, viele andere hier auch. Warum sollte man unsere Stadt verteidigen müssen? Sportliche Rivalität und Abneigung im Fußball sind ok, aber alles darüber hinaus wie Haß, Gewalt und „Stadtverteidigung“ gehen mir eindeutig zu weit, es ist doch nur ein Spiel. Wir schießen die Barackler 4:0 aus dem Stadion und alles bleibt friedlich, das wäre optimal.



Beitragvon MathiasLu » 14.07.2019, 12:27


Wann kann man Auswärts Tickets kaufen für großaspach????
"Hört ihr die Kurve schrei'n?
Alles für den Verein!
Wir lassen dich nie im Stich,
Lautern, wir lieben dich!"



Beitragvon FCK-Ralle » 15.07.2019, 12:09


Lestat hat geschrieben:Montags in Zwickau???? Grandiose Plaung :nachdenklich: :?


Jep und Sonntag gegen die Barackler, dass wenn man das Spiel nicht mal im Dritten verfolgen kann, wenn man nicht hoch kann.
Toll gemacht echt.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon Adaleh » 15.07.2019, 18:14


Marki hat geschrieben:Stadtverteidigung, wenn ich so was lese :|
Ich gehe oft nach Mannheim einkaufen, viele andere hier auch. Warum sollte man unsere Stadt verteidigen müssen? Sportliche Rivalität und Abneigung im Fußball sind ok, aber alles darüber hinaus wie Haß, Gewalt und „Stadtverteidigung“ gehen mir eindeutig zu weit, es ist doch nur ein Spiel. Wir schießen die Barackler 4:0 aus dem Stadion und alles bleibt friedlich, das wäre optimal.


Natürlich Stadtverteidigung - was denn sonst? 8-) Wir können aber gerne noch im Vorfeld einen Stuhlkreis mit den Baracklern bilden und uns zum Thema "kritische Friedenspädagogik" weiterbilden...
Solche Derbys sind des "Salz in de Supp" - leider wissen die "geglätteten" Marki´s der Neuzeit noch nicht einmal mehr, wie Salz überhaupt schmeckt... :D Also bleibt mal locker und freut euch auf ein emotionales Derby mit allem was dazu gehört...

PS: Marki möge mir diese Überspitzung verzeihen...)



Beitragvon Gypsy » 15.07.2019, 23:54


Manche sind hier schon etwas naiv...

Schaut euch doch mal um, die Vorzeichnen stehen so dass es dermaßen scheppern wird. Ich erwarte nix anderes als 1000 Frankfurter zu den Waldhöfern, also insgesamt eine Gästeanzahl von 7000-10000. Jeder der sich halbwegs Waldhoffan schimpft, fährt auf den Betze. Und bestimmt nicht wegen dem Fußball schauen, sondern auch ein bisschen wegen Krawalltourismus.

Sollten sich die Vereine, Fanvertreter, Polizei usw nicht bald an einen Tisch geben, wird uns dieses Spiel noch lange verfolgen. Und das nicht in sportlicher Hinsicht.



Beitragvon Neischdädter » 16.07.2019, 07:27


Sorry, wenn ich mich als Waldhöfer mal einschalte, aber was hier behauptet wird, das ist teilweise so hanebüchener Unsinn. Tatsache ist, daß wir uns zwar auf die zwei Derbies freuen, aber wir diese zwei Spiele nicht so wie ihr maßlos überbewerten. Krawall will bei uns, gerade nachdem wir uns von den Geschehnissen im Spiel gegen Uerdingen erholt haben, keiner...jedenfalls nicht die Leute, die sich zu Recht als Fan vom Waldhof bezeichnen. Ihr bauscht das so extrem auf, daß ihr den "Krawalltag" quasi selbst irgendwie mit herbeiredet.

Bei uns wird übrigens kolportiert, daß ihr mit euren Stuttgarter Freunden ähnliches an einem anderen Spieltag vorhabt...seltsam, wie sehr sich dieser ganze Scheiss doch gleicht und nur das Vereinskürzel ein anderes ist.

Wie wäre es denn, wenn beide Fanszenen ihre Spinner mal unter Kontrolle halten würden? Und wir ein rassiges und aufregendes Derby haben könnten, ohne daß alles wieder mal in ein Kriegsgebiet verwandelt wird? Bei letztenmal mit eurer Zweiten habt ihr ja sogar eure eigenen Leute hinter der West im CBS mit Leuchtspur beballert...

Nun noch zu einer Sache, bevor ich mich wieder in das Forum eines nicht korrupt geführten Vereines verpisse :love: :
Marki hat sich hier die Frage gestellt, wie das Verhältnis zwischen FCK und SVW so ausarten konnte. Bislang hat ihm keiner hier wohl eine Antwort darauf gegeben bzw. geben können oder auch wollen. Dann will ich mal: Ja, es stimmt, früher konnte man als Waldhöfer auch mit einem FCKler in Ruhe ein Bierchen trinken und über Fussi debattieren, ohne "aufs Maul". Der Umstand, der alles verändert hat, das war als wir in die erste Liga aufgestiegen sind und ins Ludwigshafener Südwest-Stadion ausweichen MUSSTEN, weil es in Mannheim kein vom DFB zugelassenes Erstligareifes Stadion gab. Euer Verein meinte daraufhin, wir würden euch Fans klauen und in "eurem Revier" wildern...auch wenn LU nachweislich von Mannheimern als linksrheinischer Brückenkopf gegründet wurde, nicht von Lauterern. Wer die kurpfälzische Natur kennt, der weiss, daß man sich in der Kurpfalz nix gefallen lässt...und schon gar nicht von einem Verein, der 60 km von LU entfernt seinen Grössenwahn als Platzhirsch pflegt. Sprich: ihr habt mit der ganzen Scheisse angefangen. Weil uns der DFB damals auf die linksrheinische Seite gezwungen hat. Jetzt wo beide Vereine in den Niederungen der 3.Liga herumdümpeln, wie wäre es, wenn wir die Scheisse mal wieder lassen können? Um die ursprüngliche Sache geht es doch schon lange nicht mehr und wenn einer von euch immer noch glaubt, der FCK sei das "Aushängeschild" und der Platzhirsch des Pfälzer-/Kurpfälzer Raumes, dann seid mal leise, damit ihr Hoffenheim und Sandhausen lachen hören könnt.

Also, wie lange wollen wir den Scheissdreck noch weitermachen? Oder wären BEIDE Vereine nicht wesentlich besser dran, wenn das Kriegsbeil endlich mal begraben wird?

Sooviel dodezu, uff ää gudes Derby, awwer biddeschää ohne denne gonze Dummdregg mit uffs Maul haache un soo...



Beitragvon pre_master » 16.07.2019, 11:00


MathiasLu hat geschrieben:Wann kann man Auswärts Tickets kaufen für großaspach????


Hier kann man sich übrigens schon seit paar Tagen mit Tickets eindecken:

https://www.eventimsports.de/ols/sg94/d ... ea/1045123



Beitragvon Hefeweizen » 16.07.2019, 16:00


Neischdädter hat geschrieben:Sorry, wenn ich mich als Waldhöfer mal einschalte, aber was hier behauptet wird, das ist teilweise so hanebüchener Unsinn. Tatsache ist, daß wir uns zwar auf die zwei Derbies freuen, aber wir diese zwei Spiele nicht so wie ihr maßlos überbewerten.


Entschuldigung angenommen. :wink: Glaub nur bitte nicht, dass dieses Forum hier die Fans vom FCK vollständig repräsentiert. Es gibt hier genügend Idioten, die auf Krawall gebürstet sind, allerdings wünschen sich mit Abstand die Meisten zwei hitzig geführte, hart gespielte, laute Derbies. Und keine Krawalle. Ich gehe davon aus, dass es auf der anderen Seite vom Rhein nicht anders ist.


Neischdädter hat geschrieben:Krawall will bei uns, gerade nachdem wir uns von den Geschehnissen im Spiel gegen Uerdingen erholt haben, keiner...jedenfalls nicht die Leute, die sich zu Recht als Fan vom Waldhof bezeichnen. Ihr bauscht das so extrem auf, daß ihr den "Krawalltag" quasi selbst irgendwie mit herbeiredet.


Leider wird das kein herbeireden sein. Ich habe leider genug Erfahrung mit solchen Terminen, dass ich garantieren kann, dass auf beiden Seiten Idioten aus den Löchern gekrochen kommen, die man an einem normalen Spieltag niemals im Stadion sieht.

Neischdädter hat geschrieben:Bei uns wird übrigens kolportiert, daß ihr mit euren Stuttgarter Freunden ähnliches an einem anderen Spieltag vorhabt...seltsam, wie sehr sich dieser ganze Scheiss doch gleicht und nur das Vereinskürzel ein anderes ist.


:lol: Und in Neustadt werden wieder die Waldhofer am Bahnhof warten. Wie immer. Manche Gerüchte sind wirklich zum kaputt lachen. Es heißt übrigens "Neischdadter. :wink:
Neischdädter hat geschrieben:Wie wäre es denn, wenn beide Fanszenen ihre Spinne mal unter Kontrolle halten würden? Und wir ein rassiges und aufregendes Derby haben könnten, ohne daß alles wieder mal in ein Kriegsgebiet verwandelt wird? Bei letztenmal mit eurer Zweiten habt ihr ja sogar eure eigenen Leute hinter der West im CBS mit Leuchtspur beballert...

Ich wäre dafür. Dagegen sprechen zwei Dinge.

Zunächst sind die gröbsten Idioten nicht im klassischen Sinn organisiert. Sie gehören in der Regel keinen Hooligans, Ultras oder anderen Gruppierungen an, sondern fühlen sich ihnen im Zweifel nur nahe. Sie sind also nicht greifbar und auch somit sanktionierbar. Stichwort: Selbstreinigung der Kurve. Das funktioniert nicht, wenn sie nur alle Jubeljahre mal auftauchen. Ich habe damals bei Eintracht - FCK im Sonderzug den zusammengesammelten Abschaum der Pfalz erlebt, die ich hinterher nie wieder im Stadion gesehen habe. Ich vermute stark, bei euch wird es z.B. im Verbands-Pokal in Karlsruhe ähnlich gewesen sein. Oder beim besagten Spiel gegen den FCK II.

Zweitens sind es gewaltbereite, im Zweifelsfall mit Sprengstoff ausgestattete Idioten. Sie sind mir in drei Dingen voraus: Sie denken nicht nach, sie schlagen zu und sie zündeln rum. Ich habe schon aus Gründen der Zahngesundheit keine Interesse daran, mich denen in den Weg zu stellen und "nününü" zu sagen. Im Zweifel ist diesen Idioten die Farbe die du trägst egal. Dieser Typ Mensch ist übrigens auch in Mannheim vertreten und ich durfte ihn demletzt in Neischdat bei einer völlig fußballfremden Veranstaltung kennen lernen.

Neischdädter hat geschrieben:Nun noch zu einer Sache, bevor ich mich wieder in das Forum eines nicht korrupt geführten Vereines verpisse :love: :


Wir sind nicht korrupt, nur unfähig. Auf den Unterschied lege ich wert. Übrigens hat ein Aufsichtsrat vom FCK auch bei euch die Finger mit drin. Vorsicht, dass dir manche Aussagen nicht auf die Füße fallen. :teufel2:

Neischdädter hat geschrieben:Marki hat sich hier die Frage gestellt, wie das Verhältnis zwischen FCK und SVW so ausarten konnte. Bislang hat ihm keiner hier wohl eine Antwort darauf gegeben bzw. geben können oder auch wollen. Dann will ich mal:

Hab es mal ein wenig gekürzt, die Geschichte kenne ich ähnlich. Allerdings mit einem entscheidenden Twist: Wir durften das Südweststadion nicht mehr als Ausweichstadion benutzen als in den 80ern Umbauten notwendig wurden. Und da hat man sich von Seiten des FCKs vom DFB ungerecht behandelt gefühlt. Und dann haben sich die Nettigkeiten zwischen den Vereinsführungen hoch geschaukelt.

Die anderen Sticheleien ignoriere ich jetzt. Die Pfalz geht von Zweibrücken bis Ludwigshafen, vom Donnersberg bis Wörth. Und als Pfälzer ist man FCK-Fan. Ganz einfach.

Neischdädter hat geschrieben: und wenn einer von euch immer noch glaubt, der FCK sei das "Aushängeschild" und der Platzhirsch des Pfälzer-/Kurpfälzer Raumes, dann seid mal leise, damit ihr Hoffenheim und Sandhausen lachen hören könnt.

Die Kurpfälzer kommen mir beim Fußball vor, wie die Fähnlein im Winde: In den 80ern war es der Waldhof, der am Neckar unterstützt wurde, in den 90ern der KSC und zum Teil der FCK, später dann Hoffenheim. Ich habe die rechtsrheinische Seite nie als FCK-Land empfunden. Geschweige dem, dass wir da jemals Platzhirsch gewesen wären. Dazu sind die "normalen" Fußballfans in der Region zu wechselhaft. Es ändert aber nichts daran, dass ich auch mit Hockenheimern, Heidelbergern und Mannheimern eine Schorle aus einem normal großen Glas trinken kann und/oder die FCK-Fans unter ihnen gerne auf dem Betze sehe.
Neischdädter hat geschrieben:
Also, wie lange wollen wir den Scheissdreck noch weitermachen? Oder wären BEIDE Vereine nicht wesentlich besser dran, wenn das Kriegsbeil endlich mal begraben wird?

Rivalität und unterschiedliche Meinungen dürfen sein. Die sind das Salz in der Suppe und das Kriegsbeil bleibt schön frei von Erde. :D

Neischdädter hat geschrieben:
Sooviel dodezu, uff ää gudes Derby, awwer biddeschää ohne denne gonze Dummdregg mit uffs Maul haache un soo...

:vertrag: unterschreib ich.
Tradition gleicht den Laternen, die den Weg erhellen. Nur Betrunkene klammern sich an ihnen fest.



Beitragvon ExilDeiwl » 16.07.2019, 16:52


Hefeweizen hat geschrieben:Es heißt übrigens "Neischdadter. :wink:


Des däd isch so ned ubedingt saache. :wink:

Hefeweizen hat geschrieben:Ich habe schon aus Gründen der Zahngesundheit keine Interesse daran, mich denen in den Weg zu stellen und "nününü" zu sagen.


"Nününü" saachense im Oschde. In Neischdadt saacht mer "nänänä". Unn wannse im Oschde "Noa" saachen, mänen se net "nä" sondern "ajo" odder "wäsch wie ich män". :p

Hefeweizen hat geschrieben:
Neischdädter hat geschrieben:Nun noch zu einer Sache, bevor ich mich wieder in das Forum eines nicht korrupt geführten Vereines verpisse :love: :


Wir sind nicht korrupt, nur unfähig. Auf den Unterschied lege ich wert.


Do wär ich mer grad net ganz sicher. Konn soi, dass mer‘s net sinn, kanner awwer ach soi, dass mer‘s sinn. Zuminnigschd e paar vun uns... :nachdenklich:

Hefeweizen hat geschrieben:Und als Pfälzer ist man FCK-Fan. Ganz einfach.


Donn isch de @Neuschdädter entwedder kenn Pälzer (also unser Gaschd hier, de Neischdädter an sich is nadierlich en Pälzer) odder es is doch net so äfach. Awwer dann wär‘s e Schand. Gell, @Neischdädter. :p

In dem Sinn: :prost:
Pro AOMV!
fck-jetzt.de



Beitragvon Neischdädter » 16.07.2019, 22:21


Nää, fer rischdische Neischdädter heest des ewwe Neischdädter unn ned Neischdadter :D

Punkt 1:
So,so, als "Pfälzer MUSS man FCK-Fan sein"...kann mir mal jemand beantworten, warum? Wo steht das geschrieben? Also, ausser im Kopf von Fans, die mal das Wort Megalomania im Wörterbuch nachschlagen sollten? :love: Frag´ mal in der Vorderpfalz, welchen Spitznamen man denen, gibt, die westlich des Haardtrandes wohnen...mit "de Daalbegg" will kaum jemand was zu tun haben.
Witzig, daß man so frank und frei meinen Kernpunkt hier bestätigt. Ihr seid nicht mehr der "grosse" FCK, schon seit mindestens einem Jahrzehnt nicht mehr. Ihr seid ein popeliger Drittligist mit dem Rücken zur Wand. Wenn der SVW nicht absteigt, dann sind wir zufrieden...wenn der FCK nicht aufsteigt, dann seid ihr am Arsch.

Ist auch interessant, wie hier die Pfälzer Grenzen definiert werden...darf ich vielleicht einmal anmerken, daß in der Neustadter Stiftskirche seit mindestens 1450 ein KURPFÄLZER Wappen prangt? Und warum hat nur der FCK, nicht aber Pirmasens, Worms oder sogar Morlautern den "Anspruch" auf die Pfalz? Weil ihr vor Jahrzehnten mal in Liga 1 wart? Kann es vielleicht sein, daß ihr in kompletter Selbstherrlichkeit schwelgt und genau die es auch ist, die euch in eure momentane Situation erst hineinmanövriert hat? Ihr seid sowas wie das Fussballäquivalent von alten Leuten, die sich das Kaiserreich und den ollen Kaiser Wilhelm wieder herbeiwünschen...in 2019!

Dazu passt dann auch, daß, wenn es wirklich so gewesen sein sollte und euch der DFB mit dem Südwest-Stadion abgekanzelt hat, es doch eigentlich eine menschlich total schwache Leistung von euch war, dem Waldhof die Schuld für das zu geben. Warum hasst ihr deswegen die Waldhöfer, aber nicht den DFB? Kleine Anmerkung: Letzte Saison hat man bei uns den Evergreen "Scheiss Kaiserslautern" vielleicht maximal zweimal kurz angestimmt, auf unserer Hitparadentabelle stand aber das "Scheiss DFB!" von Spieltag 1 bis zum letzten Spieltag auf Platz 1. Soviel zur Relevanz vom FCK für uns. Ihr seid einfach nicht wichtig, wichtig ist der Klassenerhalt.

Mit "Kriegsbeil begraben" meinte ich auch nicht im geringsten, daß sich jetzt FCKler und SVWler zur Verbrüderung in den Armen liegen sollten, die Lokalrivalität kann und darf schon erhalten bleiben...sonst wärs ja irgendwie langweilig. Aber die Eskalation sollte um mindestens zwei bis drei Stufen zurückgefahren werden. Bei uns munkelt man ohnehin, daß die, die sich früher die Kriegsszenen geliefert haben, dem Konflikt schon seit längerem abgeschworen haben...es wurden schon "Fans" beider Vereine gemeinsam auf gewissen "politischen" Veranstaltungen gesichtet...und da lag man sich dann sinnbildlich in den Armen. Das, was auch hier an überzogener Rivalität losgelassen wird, das ist doch kaum mehr als ein Meme, ein Märchen, das viele der jetzt angegeilten Spinner gar nicht selbst erlebt haben und dem sie völlig unkritisch Glauben schenken.

Und eines noch: ihr habt zwar um Haaresbreite den Abstieg in die Regionalliga abwenden können und seid froh darum, ich aber sage euch, daß eine Reinigung in den Niederungen des Amateurfussballes euch wirklich gutgetan hätte. Vielleicht hätte euch das mal wieder ein klein wenig Demut gelehrt und ihr wäret von eurem Trip des "grossen FCK" mal wieder heruntergekommen. Dem Trip, der euch so völlig Banane Statements wie "Wannd Pälzer bisch un ned Effzehhkaahfän, donn is des ää Schand´" völlig unironisch äusser lässt. Ihr habt kein Anrecht auf irgendwas, kommt mal von eurem Trip runter, Ihr Seid Ein Schnöder Drittligist Wie Jeder Andere Auch! Kapiert das doch endlich mal. Eure grosse Zeit ist vorbei und wenn ich so lese, was bei euch im verein so abgeht, dann wird diese Zeit auch so schnell nicht wieder kommen. Kommt doch mal in der Realität an. Grosskotzigkeit schiesst keine Tore, ein WM-Stadion mitsamt eines Steinfelder SPD-Overweightmodels auch nicht. Wacht mal aus eurem Traum auf und nehmt die Tatsachen an....jedenfalls hat uns genau dieses Vorgehen nach 16 Jahren Amateurligen wieder in die dritte befördert. Wir haben einen Investor bzw. Mäzen, ein Stadion fast zum Nulltarif, eine nicht aufgeblähte Vereinsstruktur und sportlich stehen bei uns alle Zeichen auf mittelfristigen Erfolg. All das, was ihr so gerne und händeringend wollt...von daher könnt ihr euch schonmal auf Zuckertore von Sulejmani, Deville (ja, genau DER) und Koffi freuen und hoffen, daß die Klatsche am 7.Spieltag nicht zu heftig wird. Schönen Tag noch... :love:



Beitragvon Karl » 16.07.2019, 23:15


...sooo leute, jetzt wisst ihr wieder, warum man mit denen nicht redet. die sind halt etwas anders als die anderen kinder... :lol:




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste