Allgemeine Fan-Themen und Fragen zu selbigen.

Dein Tipp: Wo landet der 1. FC Kaiserslautern in der Saison 2020/21?

Umfrage endete am 18.09.2020, 23:30

Platz 1-2 (Aufstieg)
60
39%
Platz 3 (Relegation)
33
21%
Platz 4-6
31
20%
Platz 7-9
20
13%
Platz 10-13
6
4%
Platz 14-16
3
2%
Platz 17-20 (Abstieg)
1
1%
 
Abstimmungen insgesamt : 154

Beitragvon KLKiss » 16.09.2020, 16:21


Wie jede Saison denken wir Fans, die Verantworlichen und auch der Trainer, die Mannschaft ist toll und gut genug.
Nur jedesmal werden wir eines besseren belehrt. Hoffe diese Saison klappt es endlich mit dem Aufstieg, denn um die Plätze 1-6 sollten wir schon mitspielen können.

Die Frage ist nur, wer ist genauso gut wie wir (Uerdingen, Wiesbaden, Halle und Magdeburg) und wer noch etwas besser (Dresden, Ingolstadt, Duisburg, Rostock).

Daher sollten wir gegen die nicht unbedingt verlieren und einen 2er Punkteschnitt anstreben.
Vielelicht haben wir ja endlich mal am Anfang einen kleinen lauf und müssen nicht nach Unten schauen wie letzte Saison.
K-Town we Love you :teufel2:



Beitragvon phibee » 16.09.2020, 16:39


Hi Leute,

ich sehe uns realistisch mit dieser aktuellen Truppe um Platz 5-7 herum.

Für ganz vorne reicht es m. E. nur, wenn wir noch einen richtig guten Flügelstürmer holen, der gute Flanken für die Stürmer, und da denke ich insbesondere für Huth, schlägt (Biankadi???).
Evtl. noch einen Brecher vorne in der Mitte (Boyd???).

Überhaupt hört man schon länger nichts mehr über Biankadi und Boyd. Ist das ein schlechtes Zeichen, dass da nichts geht oder müssen wir geduldiger sein???

LG



Beitragvon danieloo » 16.09.2020, 16:47


1:0 hat geschrieben:Die einzige der 4 DBB-Prognosen, die mein Gefühl widerspiegelt ist die von INGO.

Bei den anderen - insbesondere der von Kohlmeyer - ist doch sehr der Wunsch Vater des Gedankens!


Ja sehe ich auch so.
Vorallem gibt es immer sehr viele "wenn's"
Ja Leute, wenn die Sonne stark scheint und es keine Wolken am Himmel gibt, dann wird es wohl auch nicht regnen.
Das kann ich jedoch keine Prognose nennen.

Ohne Neuzugang bzw Pick/Kühli-Ersatz (ich verstehe immer noch nicht warum man die beiden gehen gelassen hat OHNE wenigstens einen sofortigen Ersatz zu verpflichten) wird es so oder so nichts mit dem Aufstieg. Der Abgang von Thiele wird uns auch noch schmerzen.

In der oberen Tabellenhälfte (Platz 6-9) zu stehen wäre schon realistisch, vom Aufstieg kann zur Zeit keine Rede sein.

Aber die Saison ist lang, und die Jahre zuvor war die Hinrunde auch mehr oder weniger egal. 10 Punkte weg vom Aufstiegsplatz hat da nichts zu bedeuten, siehe Wiesbaden vor 2 Jahren oder auch Bayern 2 letztes Jahr. Daher verstehe ich auch nicht warum der Start so wichtig sein soll.



Beitragvon Goldwasser » 16.09.2020, 17:42


Ob es wirklich für Platz 1 oder 2 reicht? Ganz ehrlich, keine Ahnung.
Die Liga ist sowieso wie immer eine Wundertüte und vieles wird von Zufällen und anderen Gegebenheiten abhängen auf die man keinen Einfluss hat. Das Potential sehe ich aber. Wenn man nach 10 Spieltagen zur Spitzengruppe gehört dan wird es meiner Meinung nach was.



Beitragvon knertzje » 16.09.2020, 18:00


Schön wärs wenn wir aufsteigen würden,aber allein der Glaube fehlt, wo hatten wir inden letzten Jahren eine Manschaft die das wollte, konnte, oder überhaupt grundsätzliche Eigenschaften die du als Spieler des 1.Fck wie Kampf Hingabe Moral und unbedingter Sieges Wille auf den Platz gebracht hat und somit eins mit den tollen Fans wurden und dadurch nochmal 10% mehr aus sich rausholten und damit so manchen Großen Verein das fürchten lehrten und den Betzenberg hinunter jagten,warum sollte das ausgerechnet jetzt passieren ? Mein Tipp Platz 10-13. Viel Glück für das Team



Beitragvon danieloo » 16.09.2020, 19:05


Goldwasser hat geschrieben:Ob es wirklich für Platz 1 oder 2 reicht? Ganz ehrlich, keine Ahnung.
Die Liga ist sowieso wie immer eine Wundertüte und vieles wird von Zufällen und anderen Gegebenheiten abhängen auf die man keinen Einfluss hat. Das Potential sehe ich aber. Wenn man nach 10 Spieltagen zur Spitzengruppe gehört dan wird es meiner Meinung nach was.


Selbst dann nicht, guck dir Ingolstadt letzte Saison an.



Beitragvon magichorni » 16.09.2020, 19:44


76 von 123 tippen auf Aufstieg und/oder Relegation....

Könnt ihr mir bitte mitteilen auf welcher Medikation ihr seid? :D



Beitragvon Betzebub* » 16.09.2020, 20:03


Aufgrund der letzten beiden dritt Liga Jahre und den ersehnten Aufstiegen - die Zeiten aber eher gegen den Abstieg rührten, bin ich im dritten Jahr fest davon überzeugt das wir oben mitspielen. Neues Feuer das enfacht werden kann in der Offensive und bekanntes Bollwerk in der Defensive, dazu noch einen ebenfalls starken und evtl. sichereren TW als Grill es war. Falls die Mannschaft es dieses Jahr schafft, einen guten Start hinzulegen, Konstant zu bleiben, dann sehen wir uns Ende des Jahres auf dem Rathaus Platz;)
Einmal FCK, immer FCK!!Bild



Beitragvon DieWalzFunDePalz » 16.09.2020, 20:54


Zu den fast 50% die uns den Aufstieg zutrauen, gibts eben auch die anderen 50% , die eher pessimistisch in die Zukunft schauen. Woran liegts? Weil wir unseren FCK kennen aus der Vergangenheit, als Aufbaugegner, Punktelieferant und als Unkonstante. Ich gehe nunmehr seit mehr als 40 Jahre ins Stadion und hab schon vieles erlebt, auch diese 3 Gründe die ich oben genannt habe. Und warum soll es diesmal anders sein? Ein 6 Punkte Spiel gewinnen? ein Rückstand drehen und uns in Extase versetzen (träum). Ich hege Hoffnung und bin von Natur aus Optimist. Ich tippe auf Platz 3 am Ende. Und wenn nicht.... dann kennen wir ja mal wieder unseren Betze :teufel2:
Der Typ ist so quirlig, der geht nach dir in die Drehtür und kommt vor dir wieder raus.“
Bela Rethy



Beitragvon BernddasBrot2 » 16.09.2020, 21:20


Den Aufstieg darf man sich wünschen, ABER
ich bin mir nicht sicher, dass aus guten Einzelspieler eine feurige Truppe wird.
Ich glaube auch, dass der FCK in der Liga angekommen ist, in der er auch nicht rauskommt.
Diese Schweineliga, dieser Umbruch, die Absteiger, daran gibt es zu nagen.
Wenn wir nicht ab dem ersten Spieltag eine gute Achse haben, dann sehe ich keine Chance unter die ersten drei zu kommen.
Mein Tipp zwischen Platz 5 und Platz9, großes Theater und früh den Anschluß verpasst.
Die Seele des Vereins ist verkauft.
Der FCK reiht sich ein in das Konzert der käuflichen Liebe.
Dazu kommt, daß seit Jahren, die meisten Spieler das Trikot des Vereins überhaupt nicht tragen dürften!



Beitragvon Alf99 » 16.09.2020, 22:56


Bin auch der Meinung wie Thomas.
Die Elf muss von Anfang an mit vorne dabei sein, davon hängt viel ab.
Wenn das gelingt kann es mit dem Aufstieg klappen.
Die Mannschaft hat die Qualität das muss sie jetzt bringen. Von der ersten Minute an und nicht erst ab der 60 Minute, in jedem Spiel.
Sollte der Saisonstart in die Hose gehen und man läuft der Musik wieder hinterher, könnte es wieder eine Zitterrunde werden.
Aber wie gesagt die Mannschaft hat das Zeug zum Aufstieg, also haut rein. :daumen:



Beitragvon Forever Betze » 16.09.2020, 23:11


Ein Transfermarkt User im Thread "Kaderdiskussion" meint, dass die Tage ein extrem starker 2 Liga Spieler bei uns unterschreiben wird und er es weiß.
Nach langem Rätselraten der anderen User hat er eigentlich indirekt bestätigt das es sich um Testreot handelt (der seit Jahren konstant in liga 2 trifft, teilweise schon 15 Tore in liga 2 in einer Saison machte und lange Kapitän bei Dynamo war). Zolinski wechselte vor 2 Tagen zu Aue und Testroet war letztes Jahr schonmal hier im Gespräch. Allzu unrealistich ist es also nicht..

Sollte sich das bestätigen wäre das der Coup des Jahres.
Doppelsturmspitze Testreot&Pourie,dahinter Ritter. Das wäre krass. Da kannst du Boyd vergessen.

Ob sich das Gerücht die Tage bestätigt, oder ob der User ein weiterer Wichtigtuer ist der nur Aufmerksamkeit will, werden wir sehen.



Beitragvon Rotweisrotsaar » 17.09.2020, 06:45


Also testroet wäre eine Bank das stimmt,aber ich halte mittlerweile von diesen insinder nichts mehr.
Er war hier schon im Gespräch das stimmt,dann hat man sich aber leider für thiele entschieden...
Verstehe aber nicht warum er jetzt zu uns wechseln soll,da er bei Aue sehr oft gespielt und auch getroffen hat!
Halte es also für mega unrealistisch...


Dem Team traue ich im moment ehrlich gesagt alles zu,von platz 3 bis Platz 10 ist meiner Meinung nach alles drinn....
Das entscheidet am Ende der Saison wohl nur Nuancen und nur 4-5punkte...
Ich hoffe das wir endlich mal die Konstanz an den Tag legen ,die wir uns alle schon ewig wünschen...
Aber ich bin einfach mal optimistisch und sage wir kommen in die Relegation und siegen dort :teufel2:



Beitragvon fastmm » 17.09.2020, 07:35


der aktuelle Kader wirkt ein bisschen wie eine
All-Star Mannschaft.
Viel Erfahrung und Qualität. Der Faktor wird sein, dass es auch harmoniert und es klare Sturkturen und Abläufe gibt.
Mannschaften wie Meppen zB hatten letzte Saison keine Übermannschaft, es hat aber funktioniert und dementsprechend hatten die auch Erfolg.

Also allein von Kleinsorge, Ritter und Pourie oder auch Winkler können wir deutlich mehr erwarten als von den Burschen der letzten Saison.

Wenn alles greift und der Trainer sein Konzept gut vermitteln kann, dann bin ich positiv gestimmt und das kann eine ganz geile Saison werden mit vielen Erfolgserlebnissen :) LETS GO BETZE :teufel2:



Beitragvon Tibon » 17.09.2020, 07:57


Eine gewisse sportliche Ambition immer vorausgesetzt, so stünde uns doch ein wenig Demut in der derzeitigen Situation gut zu Gesicht, statt hysterisch mit Superlativen um sich zu werfen. Zudem kann ich nur dazu ermuntern, die Facebooks und Instas dieser Welt mal geflissentlich geschlossen zu lassen. Zumindest im Zusammenhang mit Fußball.

Wir können für den Moment froh sein, dass es noch Profifußball am Betze gibt.



Beitragvon Joschie65 » 17.09.2020, 09:27


Ich denke wir schaffen es diesmal it Aufstieg weil wir unseren Kader Qualitativ gut verstärkt haben davon bin ich überzeugt auch ohne Pick und Kuehlwetter haben wir ne gute Offensive

Glaube schon das Schommers es schaft eine Aufstiegsfaehige Mannschaft zu Formen und das am Ende ein Pick Kuehlwetter und Thiele vergessen sind und neue Stars am Lautererer fussball Himmel schweben Poure Ritter, Rieder

Weiß nicht warum jeder meint wir brauchen noch nen Stürmer ich denke mit Poure haben wir endlich einen der wieder für mindestens 15tore gut ist vielleicht auch paar mehr und Huht hat in Zwickau auch 14mal getroffen mich schlechteren Mitspielern also einfach mal den Jungs vertrauen wir packen das



Beitragvon Thüringen-Teufel73 » 17.09.2020, 10:43


So ne Einschätzung ist immer schwer. Vor 5-6 Wochen hab ich noch als ein großes Plus für diese Saison geschrieben, dass der Kern der Mannschaft zusammenbleibt und wir keinen Umbruch haben, naja das war halt Anfang August ...
Dazu kommt noch, dass wir ja (fast) alle das nicht objektiv beurteilen, weil da Wunschdenken mit dabei ist.
Ich denke mir das mal so - Dresden und Ingolstadt sind die Favoriten. Dahinter gibts eine Gruppe aus Wehen Wiesbaden, MSV, Hansa und möglicherweise Victoria Köln und uns (wenn Schommers es gelingt aus den namhaften Neuverpflichtungen und der Restmannschaft eine funktionsfähige Einheit zu machen).
Bei dem Startprogramm tippe/ hoffe ich auf 1,5 Punkte pro Spiel an den Spieltagen 1-6. Danach muß sich das Team gefunden haben und wir werden über die Saison wohl nen 1,7-1,8er Schnitt brauchen, um bei der Musik dabei zu sein.
So langsam weicht die Vorfreude und die Anspannung kommt auf, morgen gehts los. Auf gehts Lautern, kämpfen und siegen!



Beitragvon GerryTarzan1979 » 17.09.2020, 12:33


Kann jede Prognose und Einschätzung nachvollziehen. Was ist nun realistisch, was Wunschdenken?

Ausgangslage:
Immer noch befinden wir uns in der 3. Liga. Nicht gerade sexy… Anfangs haben viele gedacht, dass es nur ein kurzes Intermezzo wird, leider wurden wir jedes Jahr eher in die (recht harte) Realität zurückgeholt. Als FCK-Fan hat man es echt nicht leicht. Ob sportliches Mittelmaß, Zuschauerschwund, verlorenes Vertrauen, Unruhe in und um den Verein, Grabenkämpfe und nun das Insolvenzverfahren. Der FCK hatte einiges zu bieten, leider oft negativ. Zudem haben wir uns sportlich mehr an dem unteren Strich bewegt, als mal oben anzuklopfen. Und hier sollen wir wirklich ein Favorit dieser neuen Saison sein?

Wie gesagt, ich kann diejenigen verstehen, die das Glas halb voll sehen, oder die, die meinen, das Glas ist eher halb leer.

Das halbleere Glas: Unsere wichtigsten Scorer haben uns verlassen, beständige Spieler, die den Verein kennen, dieimmer alles gegeben haben und die uns so manches mal den Arsch gerettet haben. Ob Pick, Kühlwetter oder Thiele, unsere Offensive ist weggebrochen und manchen fehlt irgendwie noch der „Kracher“ um dran zu glauben oben anzugreifen. Zudem sind einige Fans von Schommers noch nicht überzeugt. Werden nicht sofort Ergebnisse kommen, kann es wieder ungemütlich und unruhig werden. Weiter ist unsere Zukunft (sprich: finanzielle Situation) nicht mittel und langfristig gesichert. Das Insolvenzverfahren läuft noch und die Unruhen im Vorfeld wegen der Investorensuche sind noch nicht geklärt. Hier sitzen wir auch auf einem Pulverfass.

Das halbvolle Glas: Aufgrund unserer finanziellen Lage haben wir uns gut bis sehr gut verstärkt. Man hat den Eindruck, dass Schommers und Notzon erkannt haben wo es hapert und versuchen das bestmögliche herauszuholen. Mit Winkler und Hlousek haben wir uns in der Defensive gut verstärkt, haben Ritter, Pourie, Sessa und Kleinsorge bekommen und mit Huth einen Rückkehrer, der letzte Saison eingenetzt hat. Zudem konnten wir mit Rieder endlich die wichtige vakante Position des 6ers klasse besetzen. Es sieht aus, dass wieder eine Mannschaft zusammenwachsen kann, mit Typen, die vorangehen. Zudem waren die Vorbereitungsspiele ansprechend und das Spiel gegen Regensburg auch insgesamt positiv. Hier kann man aufbauen.

Prognose: es ist wahnsinnig schwer etwas vorauszusagen. Hier ist die 3. Liga immer wieder eine Wundertüte. Es wird nicht drauf ankommen, wer die besten Einzelspieler hat, sondern wer als Kollektiv passt und JEDES Wochenende die Leistung abruft (oder den Willen hat diese abzurufen).
Wenn alles passt, wir von vielen Verletzungen verschont bleiben und die Spieler schnell zusammenfinden, dann sehe ich den FCK durchaus unter den Top 5 mit Blick auf die Aufstiegsplätze. Das sollte schon unser Anspruch sein.

Um dieses Ziel allerdings zu erreichen sollten wir Fans allerdings auch ein wenig geduldiger sein. (ich wääs, des is sauschwer... :wink: )
Hier meine ich nicht die Badersche „Ruhe“, sondern eher mal den Protagonisten einen Vertrauensvorschuss schenken. Hierzu gehören Spieler, Trainer, sportliche Verantwortliche. Ich bin auch noch nicht restlos von Schommers überzeugt, aber ich denke, dass er einen Plan hat und alles dafür tut, dass wir erfolgreich sind. Vielleicht ist es mal dran die Finger ruhig zu lassen und nicht gleich nach jeder Aufstellung oder nach dem ersten Fehlpass die Finger wund zu schreiben. Wir haben nicht mehr viele Möglichkeiten. Gerade diese Saison ist es wichtig oben dabei zu sein.
Auch die Grabenkämpfe, die wegen Wilhelm und den Regios geherrscht haben, sollten wir eher mal ruhen lassen (was nicht heißt, dass wir das vergessen sollten) Aber wie soll etwas entstehen (meine das hier sportlich), wenn man immer gleich draufhaut? Ich habe vieles nicht nachvollziehen können, habe immer noch offene Fragen, aber jetzt ist es erst Mal wichtig einen guten Start hinzulegen und unsere Mannschaft zu unterstützen. Sie werden Fehler machen, vielleicht auch nicht gleich ein Feuerwerk abbrennen, aber nach dem 10. Spieltag ist noch keiner aufgestiegen.
Ich glaube mal wieder an die Mannschaft und freue mich auf die Saison. Hoffentlich können wir am Ende endlich mal wieder Jubeln.:daumen:
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight
Es lebe K-Town!



Beitragvon Stocky » 17.09.2020, 15:57


Bin absoluter Optimist und daher steigen wir direkt auf: a.) Weil ich 50€ bei Tipico auf Aufstieg gesetzt habe und b.) weil ich echt keine Lust auf 3. Liga mehr habe :teufel2:



Beitragvon Newtrial » 17.09.2020, 16:42


Komische Stimmungslage

Die dunkle Wolke am Horizont hat die Form eines ewig grüßenden Murmeltiers: Kaderergänzungen hören sich von der Papierform her gut an, Ausgangslage lässt Hoffnungen zu - und dann gehts direkt wieder los mit unserem ewigen Scheiß-Verletzungspech. Normalerweise verkacken wir so etwas! Und den Anfang dazu haben wir - rein vom Ergebnis her - ja schon mal im Pokal gemacht. Starten wir auch in die Liga mit einer Niederlage samt guter B-Note, für die sich niemand was kaufen kann, droht alles wieder in die gewohnten Bahnen zu gleiten.

Aber nur, weil ein Muster in der Vergangenheit Gültigkeit hatte, setzt es sich nicht zwangsläufig immer weiter fort! Beispiel: Die Geräusche im Knie bei Sessas Verletzung haben eben nicht dazu geführt, dass er uns den Spalvis macht: Im Oktober soll er wieder auf dem Rasen stehen! Und auch Winkler und Kleinsorge werden in ein paar Wochen wieder mindestens trainieren können. Und: Das übliche Kleinreden und Relativieren samt Starkreden des Gegners hat scheinbar ein Ende! Schommers mit klarer Ansage in der PK zum Dresden-Spiel. So etwas hab ich seit Jahren nicht mehr von einem FCK-Trainer gehört! Ein Trainer, der eine klare sportliche Linie verfolgt und die auch durchzieht. Mag man inhaltlich gut oder doof finden, das geht ihm sowieso am Arsch vorbei. Der Mann macht sein Ding! Und wenn er Starke offensiv aufstellt, dann macht er das eben. Er trägt die Verantwortung, nicht wir Tastaturhelden! Ich versehe da im Einzelnen auch manches mit einem Fragezeichen, gewinne aber langsam ein gewisses Grundvertrauen in seine Kompetenz. Und dies erstmals seit Runjaic! Aber auch der ist am Berg ja gescheitert, das muss also nix zu sagen haben. Entscheidend wird sein, dass wir diesmal nicht nur in der B-Note punkten!

Prognose? Es darf in den entscheidenden Augenblicken einfach mal zur Ausnahme nicht alles gegen uns laufen! Im Gegenteil müssen wir mal einen Lauf kriegen! Ein dreckiger morgiger Sieg wäre dafür ein guter Start! Vieles wird im Kopf entschieden! Die mannschaftliche Geschlossenheit auf und neben dem Rasen wird wichtig sein. Und dass die vorgesehenen Führungsspieler uns diesmal wirklich jene Stabilität und Konstanz ermöglichen, die man nur mit "Jugend forscht" halt nicht kriegt. Diesmal müssen die Erfahrenen vorangehen und den Jungen Halt geben! Anstatt dass letztere für erstere die Kastanien aus dem Feuer holen, wie zuletzt. Wir dachten schon öfters, dafür die richtigen Typen geholt zu haben - und jedesmal war es ein Schlag ins Wasser.

Der Druck wird hoch sein! Na und? Ich kann es echt nicht mehr hören. Wer mit Druck nicht umgehen kann, möchte bitte Archivar, anstatt Profi-Fußballer werden! Ich erwarte von den Jungs ganz einfach ohne jede Ausrede, dass sie dem standhalten - dem Druck des Gegners, der Erwartungshaltung der Fans und dem aus der Vereinssituation erwachsenden Druck, unbedingt aufsteigen zu müssen. Wenn die auf dem Platz ablosen, sind wir nicht daran schuld! Das ist totaler Bullshit. Schönen Gruß, Jungs, falls ihr hier mitlest! :D

Fazit: Wir brauchen eine verschworene Truppe von Kriegern mit einem Feldherren, der einen klaren Plan hat und den dann auch konsequent und gegen jeden Widerstand umsetzt. Wenn das gelingt, können wir auch aufsteigen, da die sportliche Substanz ganz einfach da ist (und ja hoffentlich noch mal namhaft verstärkt wird). Also scheiße ich auf das Murmeltier! Wir packen das diesmal!



Beitragvon Friedmann » 17.09.2020, 18:17


magichorni hat geschrieben:76 von 123 tippen auf Aufstieg und/oder Relegation....

Könnt ihr mir bitte mitteilen auf welcher Medikation ihr seid? :D


Ich will will will aufsteigen, da tippe ich nicht auf 4. Ich tippe auch immer auf Sieg ....



Beitragvon Helmut1956 » 18.09.2020, 13:04


ich kann mich den Optimisten nicht anschließen, denn ich glaube dass wir umsticht wesentlich verstärkt haben und dann habe ich große Fragezeichen bezüglich Boris Schommers.
Die Transfers erinnern mich sehr an letzte Jahr: Starke war Führungsspieler in Jena, bei uns Mitläufer, Bachmann hat eine hohe Ablöse gekostet , war Leistungsträger beim Würzburg, für uns keine Verstärkung auch in Relation zur Ablöse, Skarlatidis war in Würzburg herausragend bei uns noch nicht einmal Stammspieler,(zur Info: Würzburg ist ohne die beiden aufgestiegen) Matuwila kam mit großen Vorschusslorbeeren aus Cottbus, bei uns schon Vergangenheit. Ciftci von der Ersatzbank aus Aue, mit dessen Schnelligkeitsdefiziten reicht es nicht.
Und dieses Jahr: Rieder hohe Vorschusslorbeeren , bisher noch nicht überzeugt,Schommers zieht ihm Bachmann vor. Winkler das gleiche ., Führungsspieler in Unterhaching, keine Verstärkung für uns, Sessa aus Aue hatte letzte Saison 2 Einsätze als Einwechselspieler, mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Kleinsorge wird auch sehr gelobt, aber bekommt er bei Schommers überhaupt eine Chance? Ich glaube nicht.Für mich sind das alles Spieler mit wenig Potenzial nach oben, alle haben in meinen Augen maximal durchschnittliches Drittliganiveau.

Überzeugt bin ich von Hlousek, der besser ist als Nandzik, ich hoffe dass Pourie Kühlwetter 1:1 ersetzt und dass Ritter das Niveau von Pick erreicht.
Ich hätte mehr in den Regionalligen gescoutet, und auf junge und schnelle Spiele mit Entwicklungspotential gesetzt.

Das größte Problem bleibt für mich aber unser Trainer. Schommers hat zwar die Defensive stabilisiert, aber keinerlei Struktur in die Offensive gebracht. Siehe auch bisherige Spiele (Verbandspokal und DFB-Pokal) Die ersten 60 Minuten gegen Regensburg waren offensiv ein Armutszeugnis, das war aber auch bei dieser Aufstellung nicht anders zu erwarten.

Als Fan hoffe ich aber, dass ich falsch liege, ich erwarte aber nicht mehr als bestenfalls einen Mittelfeldplatz und hoffe, dass wir nichts mit dem Abstieg zu tun haben.




Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste