Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Beitragvon Hessischer Aussenposten » 26.05.2019, 09:06


Forever Betze hat geschrieben: ... Habt ihr Kühlwetter jemals jemanden anmeckern sehen? ... Egal wie egoistisch Pick oder Thiele mal sind ...


Aufgrund der letzten beiden Heimspiele, die ich mit meinen beiden Kurzen in Block 2.1 in Reihe 3 und damit in Sicht- UND Hörweite des Spielfeldes verbringen durfte, kann ich dir bestätigen, dass Kühlwetter den guten Pick ständig am zusammenfalten ist, wenn der seine Egotrips auf der Außenbahn auslebt.

Und auch bei den sich nicht immer jedem erschließenden Laufwegen eines TT9 konnte ich die eine oder andere abfällige Handbewegung beobachten, wenn Kühlwetter wieder einen Pass ins Nirvana spielte und von TT9 ungläubig angeguckt wurde.
Gruß vom HAP
"... Von dem Angebot (von Preston North End) hätte ich damals halb Vogelbach kaufen können. ... Ich weiß, das versteht heute niemand, dass ich nicht gewechselt habe. Aber ich hätte sogar Geld gezahlt, um in Kaiserslautern spielen zu dürfen." (FCK-Legende Horst Eckel)



Beitragvon 1:0 » 26.05.2019, 09:28


Es ist absolut positiv, dass ENDLICH mal ein Spieler den Mund aufmacht und die anderen mitreißen kann!

Gut gemacht, Kühlwetter!!!



Beitragvon wozuauchimmer » 26.05.2019, 09:34


FightForBetze hat geschrieben:Wenn man ehrlich ist werden die 3-4 angekündigten punktuellen Verstärkungen nicht ausreichend. Es müssen wohl eher 7-8 Spieler geholt werden, die aber auch für die erste Elf eingeplant werden. Außer Kühlwetter,Grill, Gottwalt haben gestern alle enttäuscht. Wir haben einfach kein Mittelfeld. Wir beherrschen gar kein Spielaufbau. Immer nur hinten rum und alles über die rechte Seite. Das hat selbst Wormatia als Regionalliga-Absteiger nach 20 Minuten gemerkt und ist dann natürlich mutiger geworden. Aber das kennen wir ja schon aus der Liga. Eine Truppe der nichts einfällt und ein Gegner der sich immer mehr zutraut. Hier muss der Trainer mal hinterfragt werden. Und endlich auch mal Bugera!!! Scheinbar können die beiden der Mannschaft nicht das nötige vermitteln.


Zunächst mal zu den ..... (Schimpfwörter dürfen ja hier nur die benutzen, die auf der Wellenlänge der Admins liegen, Trotzdem können alle pfälzischen Schimpfwörter eingesetzt werden, die jemandem einfallen!), die von Becca-Privatverein oder sonstigen Verunglimpfungen in dieser Richtung sprechen. Sie müssen sich endlich damit abfinden, daß es im Fußball so läuft, und daß der FCK kein Hobbyverein sein soll und kann, in dem geselliges Tun und Weihnachsfeier die wichtigsten Ereignisse sind. Von der Sorte gibt es in K´lautern viele. Dort können sie mittun. In dieser Hinsicht spielt es keine Rolle, ob das einem gefällt oder man das bedauert.

Für mich war das gestern pure Nostalgie, ein alter Südwestschlager, bei dem die Wormatia ihre Rolle wie damals als Spielverderber hervorragend spielte, nur der FCK das Niveau des Spiels im Gegensatz zu damals ins Unterirdische senkte, jedenfalls bei den TV-Ausschnitten. Das Spiel bestätigte meine Haltung, mir vorläufig Spiele des FCK im Original nicht mehr anzutun. Dann brauch ich auch nicht schon in der 1. Halbzeit wegzulaufen.

Bei Konferenz-Übertragungen ist unübersehbar: Alle anderen Mannschaften spielen rasanter, sind läuferisch stärker, die Spiele sind spektakulärer als Spiele mit dem FCK, der auftritt wie eine AH-Mannschaft.

Da jemand, der mehr oder weniger 20 Jahre nahezu täglich Fußball spielt, nicht so schlecht spielen kann und so unfit sein kann wie die FCK-Spieler, muß es an etwas Anderem liegen.

Woran liegt es, daß Spieler trotz scheinbaren Wollens sportlich/körperlich derart "morsch" sind, daß fast jedes verlorene Dribbling im Angriff sofort zu einem Gegentor führt, daß keine Spielzüge in die Spitze oder in den Rücken der Abwehr, die läuferische und spielerische Überbrückung des Mittelfeldes kaum stattfindet, Direktspiel ein Fremdwort ist?

Es liegt:

1. Eindeutig am Trainergespann. Was der FCK in den letzten 10 bis 15 Jahren als Trainer verpflichtete, spottet jeder Beschreibung. Dabei wird es immer schlimmer: Hildmann ist selbst gegenüber Frontzeck noch ein Verschlechterung. Es ist völlig Wurscht, ob er Lauterer ist oder aus der Gegend kommt. Es sollte allein die Leistung zählen. Und die Leistung des Trainergespannes ist unterirdisch! Leipzig, holt ihn für eure C-Jugend!

2. Es liegt an zu großer Nähe aller mit allen, schon seit Jahren beim Klüngelverein FCK, eine Atmosphäre, die wenig leistungsfordernd ist, und bei der jeder sein Interesse mit Anderen verknüpft. Das jüngste Gespann ist Bader - Hildmann, die beide bei Becca vorstellig waren, um ihr "Konzept" vorzulegen. Offensichtlich wollten beide den mangelnden Fußballsachverstand Beccas nutzen. Becca ist zu raten, sich extern beraten zu lassen, sonst ist sein Investment in den Verein weg; denn mit diesem Trainergespann Hildmann/Bugera und in dieser Amigo-Atmosphäre, begleitet von Schönfärbern hier und anderswo wird der FCK niemals aufsteigen, auch nicht mit 3 bis 4 neuen Spielern. Eher geht der Weg weiter nach unten. Darauf nehme ich jede Wette an!

Man kann nur den Kopf schütteln über die Reaktion von Trainer und Spielern nach dem Schlußpfiff. Dies zeugt nicht nur von fehlender Selbstkritik, sondern davon, daß die gar nicht erkennen, daß sie nichts können. Allein daraus läßt sich schließen, daß sich nichts ändern wird. Unglaublich! Da wären wir wieder bei den Schimpfwörtern. Kein Verstand darf man aber doch wohl schreiben.
Zuletzt geändert von wozuauchimmer am 26.05.2019, 15:44, insgesamt 2-mal geändert.



Beitragvon devil49 » 26.05.2019, 09:36


Lang, lang ist`s her,
da haben sich die FCK Reserven (2.Mannschaft) mit dem Verbandspokal herum geschlagen und auch schon gewonnen, nur hat das erst dann wirklich interessiert, als die Pokalauslosung die Paarung 1.FC Kaiserslautern Amateure gegen 1. FC Kaiserslautern (Profis) ergab.

Übrigens halte ich die Einschätzung unserer sportl. Leitung, dass 3 neue Spieler ausreichen um eine aufstiegsfähige Mannschaft zu haben, nicht für ganz so abwegig, mit Messi, Neymar und Ronaldo als Neuzugängen sollte der Aufstieg nicht ganz unmöglich sein, also sollte Flavio schleunigst seine Portokasse plündern! :love: :p :teufel2:



Beitragvon mster » 26.05.2019, 09:38


Das gestern war das würdige Ende einer beschissenen Saison. Noch passender wäre nur gewesen, wenn es statt der paar Regentropfen zur Siegerehrung einen Wolkenbruch gegeben hätte.

Ich halte es wie Hildmann und bin nicht der Meinung, dass wir uns für den Pokalsieg entschuldigen müssen. Und natürlich tut sich der Favorit erfahrungsgemäß gerne mal schwer gegen den Underdog (zur Erinnerung: auch der "ruhmreiche" FC Bayern hat sich zu einem 1:0 in Rödinghausen gegurkt). Aber das gestern war trotzdem ein Spiegelbild der gesamten Saison.

Nach vorne nahezu kein vernünftiger Spielaufbau, grottenschlechte Flanken und hinten bei Kontern alles andere als sattelfest. Hätten wir gestern nicht Grill und Kühlwetter als Lichtblick gehabt, wären wir völlig verdient als Verlierer vom Platz gegangen.

Nichtsdestotrotz, verdient hin oder her, sollen die Jungs ruhig den "kleinen Pokalsieg" ausgiebig feiern. Wenn es hilft die Mannschaft (oder das was nächste Saison davon übrig ist) zusammenzuschweißen ist mir alles recht.

Ansonsten bleibt nur noch zu sagen: Endlich ist diese scheiß Saison vorbei. Ich hab echt keinen Bock mehr. Wenn ich an nächste Saison denke bin ich aber auch alles andere als positiv gestimmt - mir fehlt der Glaube dass es bei nur 3-4 Verstärkungen eine Trendwende geben soll...



Beitragvon Davy Jones » 26.05.2019, 09:41


Achim71 hat geschrieben:
Forever Betze hat geschrieben:Alles in allem MUSS Kühlwetter kommende Saison der Kapitän werden. Er identifiziert sich mit den Fans, verfolgt man Social Media ist er verdammt beliebt im Team und er sucht IMMER das Gespräch mit den Fans, wenn sie Pfeifen.

Das sind also deine Anforderungen an einen Kapitän ?!
Ich stelle an einen Kapitän folgende Anforderungen.
1. Führungspersönlichkeit auf und neben dem Platz
2. Ansehen und Akzeptanz in der Mannschaft und Trainern
Ob Kühlwetter dies erfüllt weiß ich nicht aber ihn als Kapitän zu benennen weil er so toll in den Social Medias unterwegs ist oder er so toll mich den Fans spricht ist nicht wichtig, um nicht zu sagen uninteressant.



Also irgendwie hab ich das Gefühl, dass ForeverBetzes Intention vollständig an dir vorbeigegangen ist.
Er sagt ja nicht, dass er so toll bei Social Media unterwegs ist, sondern er leitet aus dem was er verfolgt eine Beliebtheit im Team ab. Ergo deckt sich das doch sogar mit deinem zweiten Punkt. Dein erster Punkt wiederum ist zum Teil durch den Kontakt mit den Fans, auch nach schlechten Leistungen, abgedeckt.


Im übrigen war es zwar wirklich kein gutes Spiel, aber anstatt unser Spiel und das Ergebnis mit dem Finale vom DFB-Pokal zu vergleichen, sollte man sich auch mal die anderen Finals der Verbandspokalspiele anschauen.
Beileibe hat nicht immer der Favorit gewonnen und häufig war es nicht deutlich. Eine Mannschaft ist gar in der 89. mit 2:0 gegen den unterklassigen Verein in Führung gegangen und kassierte in der Nachspielzeit noch das 2:2. Pokal halt...im Elfmeterschießen haben sie dann sogar noch verloren.



Beitragvon devil49 » 26.05.2019, 09:43


mster hat geschrieben: mir fehlt der Glaube dass es bei nur 3-4 Verstärkungen eine Trendwende geben soll...


Wobei die erste "Verstärkung" endlich ein kompetenter Trainer mit einem Plan sein muss und kein Schönredner oder Laberheini!
Zuletzt geändert von devil49 am 26.05.2019, 10:47, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon paffebersch » 26.05.2019, 09:46


Was für ein geiles Endspiel ,Spannung, Dramatik,
hohes Tempo, tolle Tore.....danke Bayern und Red Bull :love: :love: :daumen:



Beitragvon jojo » 26.05.2019, 09:53


Gibt es irgendwo die Highlights des Spiels zu sehen ?
Insbesondere mit der Szene um Grills gehaltenen Freistoß kurz vor Ende ?



Beitragvon Peifedeckel » 26.05.2019, 09:55


sandman hat geschrieben:Man sollte mal bei dem Jungen Asiaten im Wormser Trikot Anfragen...der Kerle war agiler und spritziger, als jeder einzelne von unseren :daumen:


Das ist auch das einzige, was bei mir von dem Spiel hängen geblieben ist, der Rest würde erfolgreich verdrängt. Den Typ könnten wir vorne vielleicht gebrauchen, ganz giftig ist der überall reingegangen.
Betzenberg - Bastion der Emotion



Beitragvon niemand27 » 26.05.2019, 09:56


jojo hat geschrieben:Gibt es irgendwo die Highlights des Spiels zu sehen ?
Insbesondere mit der Szene um Grills gehaltenen Freistoß kurz vor Ende ?


https://www.swr.de/sport/fussball/1-fc-kaiserslautern/3,fck-worms-nach-100.html
Warnung! Dieser Verein gefährdet Ihre Gesundheit



Beitragvon sandman » 26.05.2019, 09:56


Achim71 hat geschrieben:
Forever Betze hat geschrieben:Alles in allem MUSS Kühlwetter kommende Saison der Kapitän werden. Er identifiziert sich mit den Fans, verfolgt man Social Media ist er verdammt beliebt im Team und er sucht IMMER das Gespräch mit den Fans, wenn sie Pfeifen.

Das sind also deine Anforderungen an einen Kapitän ?!
Ich stelle an einen Kapitän folgende Anforderungen.
1. Führungspersönlichkeit auf und neben dem Platz
2. Ansehen und Akzeptanz in der Mannschaft und Trainern
Ob Kühlwetter dies erfüllt weiß ich nicht aber ihn als Kapitän zu benennen weil er so toll in den Social Medias unterwegs ist oder er so toll mich den Fans spricht ist nicht wichtig, um nicht zu sagen uninteressant.


Social–Media.?! Da gibts aber ganz andere Kaliber bei uns, die wesentlich aktiver und agiler sind..also, nur was Social–Media betrifft :wink:

Kühlwetter ist so ziemlich der einzige(neben Schad) der (momentan) diesen BETZE–WILLEN verkörpert, der wie ein Terrier nachsetzt, der keinen Ball verloren gibt...der nicht ständig mit sich selbst hadert und den Kopf hängen lässt.

Schaut euch doch mal Thiele, Pick, Sternberg (bei denen fällt es besonders auf) doch mal an..da wird ständig mit sich selbst gehadert, anstatt umgehend nach nem Ballverlust nachzusetzen. Wenn’s richtig mies läuft, dann bleibt man einfach stehen und zuckt mit den Schultern. Woran liegt’s ? Keinen Bock? Mental platt?Keine Fitness??
Soll mir keiner kommen mit „können es nicht besser“–> nachsetzen und beißen kann JEDER, das ist nichts wozu man die technischen Fähigkeiten eines Ronaldo haben muss.
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon jojo » 26.05.2019, 10:08


niemand27 hat geschrieben:
jojo hat geschrieben:Gibt es irgendwo die Highlights des Spiels zu sehen ?
Insbesondere mit der Szene um Grills gehaltenen Freistoß kurz vor Ende ?


https://www.swr.de/sport/fussball/1-fc-kaiserslautern/3,fck-worms-nach-100.html


Vielen Dank !



Beitragvon salamander » 26.05.2019, 10:08


Die Wormser sind gestern um einen schönen Erfolg betrogen worden. Da braucht man sich nicht zu winden und zu relativieren, umgekehrt wäre auch die Hölle los.

Die Leistung gegen den Absteiger aus Worms war der Tiefpunkt der Saison. Hildmann hatte Wochen Zeit, die Mannschaft entsprechend vorzubereiten und das ist es, was dabei herauskam?! Schlimmer noch: die Formkurve zeigt nach unten, es ist nicht nur keinerlei Entwicklung nach oben sichtbar, nein, es wird immer schlimmer. Kampf und Standards sind ja laut Hildmann der Schlüssel zum Erfolg. Warum zeigen seine Spieler das dann nicht?

Jetzt kann man sich natürlich dran aufgeilen, was für ein wahnsinnig cooler Typ der Kühlwetter ist, dass er einen Elfmeter einfach so verwandelt. What a Player! (Und natürlich muss er deshalb Kapirän werden, klar. Wieso nicht gleich Nationalspieler?) Oder man macht zur Abwechslung mal beide Augen auf und sieht realistisch, dass es mit Hildmann nichts wird. Der erreicht die Mannschaft in keiner Weise. Aber schöne Interviews kann er geben, da erinnert er brutal an Korkut. Und er redet gern von „Betze“, weil er weiß, das kommt gut an.

Wir gehen wieder mal mit einem angeschlagenen Trainer in die neue Spielzeit, einem Trainer, dem weder die Mannschaft noch das Umfeld noch einen Vorschuss geben, denn den hat er in dieser Saison bereits aufgebraucht. Die Unruhe wird nach den ersten Punktverlusten losgehen, das ist sicher. Szenen wie gestern bei Halbzeit werden sich schnell wiederholen. Becca ist m.E. nicht der Mann, der da lange Geduld hat. Also wieder Trainerwechsel mitten in der Saison, wieder Alibis und Ausreden satt, wieder Neuaufbau für die Saison 2020/21. Man wiederholt seit Jahren denselben Schwachsinn und hofft auf andere Ergebnisse. Bader macht’s einfach so wie bei Frontzeck. Der mit Fußballexperten besetzte AR wird ihm nicht in den Arm fallen.

Muss das eigentlich sein? Kann man nicht ein einziges Mal das Offensichtliche sehen und rechtzeitig handeln, auch wenn man wünschte, dass es anders gekommen wäre?



Beitragvon KLKiss » 26.05.2019, 10:16


Also, ich muss vorweg sagen, ich habe das Spiel nicht gesehen und das Rasen mähen und Grillen zu Hause vorgezogen, aber....

... wenn ich gegen Wormatia Worms, einen Regionalligist der sang und klanglos nun abgestiegen ist in die Oberliga, der die letzten Spiele alle verloren hat und jede Menge Ausfälle hatte vom Stammpersonal, warum zum Teufel spiele ich gegen so eine Mannschaft mit der immer gespielten total doofen DOPPEL 6, warum nur Sascha Hildmann ???
Ein 6er reicht und dafür Bergmann rein um das offensiv Spiel anzukurbeln, oder sehe ich das falsch ?
Gegen die Bayern kannst du gerne mit der Doppel 6 Spielen, aber gegen Worms, bitte nicht, nicht nochmal so ein Gekurke.
Hier muss man sich ja fast schon schämen gewonnen zu haben, wie ich das hier so lese.
Ein Glück ist die Saison vorbei und es wird Zeit da Oben echt mal auszumisten, und zwar von ganz Oben bis ganz Unten. Jedenfalls so kann es nicht weiter gehen.
K-Town we Love you :teufel2:



Beitragvon kadlec » 26.05.2019, 10:22


FightForBetze hat geschrieben:Wenn man ehrlich ist werden die 3-4 angekündigten punktuellen Verstärkungen nicht ausreichend. Es müssen wohl eher 7-8 Spieler geholt werden, die aber auch für die erste Elf eingeplant werden.


Damit hättest du den Verantwortlichen auch schon wieder das Alibi für die nächste verkorkste Saison frei Haus geliefert.
Muss der halbe Kader wieder ausgetauscht werden, heißt es schon vor der Saison: Bitte nicht zu viel erwarten, Mannschaft muss sich erst finden, sich einspielen, Mannschaft braucht Zeit, ... .

Alles wie gehabt. Kann man nur hoffen, dass die nächste Übergangssaison finanzierbar ist.

Falls Bader bleibt, soll er die Suppe auslöffeln, die er uns eingeschenkt hat. Soll er zeigen, dass sein Kader entwicklungsfähig ist und mit wenigen gezielten Verstärkungen in der Lage sein kann, um den Aufstieg mitzuspielen.
Wenn ihm das gelingt, ziehe ich vor ihm den Hut.
"Ihre Meinung ist mir zwar widerlich, aber ich werde mich dafür totschlagen lassen, dass sie sie sagen dürfen."

- Voltaire -



Beitragvon graue-eminenz » 26.05.2019, 10:40


Den Verbandsligapokal gewonnen. So weit so gut !
Ok, heute und morgen ist das WIE völlig egal !
Aber: So eine blamable Leistung in einem Pokalendspiel abzuliefern, ist wirklich unter aller Sau.
Keine richtige Einstellung, kein richtiger Willen, leider hat unser Trainer auch in diesem Endspiel es nicht fertig gebracht, die Mannschaft darauf einzustellen.
Gegen eine Wormatia, die alles reingeworten hat, abgestiegen ist und viele Ausfälle hatte.
Aber unsere Ausfälle haben das kompensiert, unglaublich.
Wie schon die ganze Saison, jede Menge Stockfehler, Fehlpässe en masse, kein Druchsetzungsvermögen usw. usw.
Wie kann ein Vorschreiber sagen ,dass Gottwald zu den Lichtblicken zählte. Seine Fehlpässe waren bald nicht mehr zu zählen. Nur ein Beispiel für unser wieder mal uninspiriertes Spiel. Es hapert hinten, im Mittelfeld und im Sturm.
Ich persönlich habe mich - wie so viele andere Fans - nicht wirklich über den Sieg gefreut, der Frust hat eindeutig überwogen.
Man muss ja nur die Stimmungslage richtig deuten, d.h. nochmals so eine Saison, dann gute Nacht.
Die Verantwortlichen müssen jetzt die RICHTIGEN Schlüsse ziehen, um eine schlagkräftige Truppe aufzustellen, das heisst im Umkehrschluss, dass wir mit diesem Kader null, komma null, Chance haben um oben mitzuspielen.
Es sind einfach viel zu viele Mitläufer in der Mannschaft, die stagnieren oder bei denen kein weiteres Entwicklungspotenzial zu erkennen ist.
In der Hoffnung auf eine bessere Zukunft, werde ich natürlich den FCK weiterhin tatkräftig als Fan unterstützen, aber die vergangene Saison hat schon ihre Spuren hinterlassen.



Beitragvon Briggedeiwel » 26.05.2019, 11:01


Was beschweren sich den alle über das gestrige Auftreten?

Es ist genau der selbe Stiefel gewesen, wie in den 42 Pflichtspielen zuvor.
Mit Feng Shui hat man 2015 den :teufel2: aus dem Stadion vertrieben. Seit dem geht's Berg ab und zwar steil.
Leider ist der rote Teufel, der Geist von Zusammenhalt und Leidenschaft, seit dem nicht mehr wiedergekehrt. :cry:



Beitragvon Oktober1973 » 26.05.2019, 11:09


Hessischer Aussenposten hat geschrieben:
Forever Betze hat geschrieben: ... Habt ihr Kühlwetter jemals jemanden anmeckern sehen? ... Egal wie egoistisch Pick oder Thiele mal sind ...


Aufgrund der letzten beiden Heimspiele, die ich mit meinen beiden Kurzen in Block 2.1 in Reihe 3 und damit in Sicht- UND Hörweite des Spielfeldes verbringen durfte, kann ich dir bestätigen, dass Kühlwetter den guten Pick ständig am zusammenfalten ist, wenn der seine Egotrips auf der Außenbahn auslebt.

Und auch bei den sich nicht immer jedem erschließenden Laufwegen eines TT9 konnte ich die eine oder andere abfällige Handbewegung beobachten, wenn Kühlwetter wieder einen Pass ins Nirvana spielte und von TT9 ungläubig angeguckt wurde.


dann hast Du noch nicht Hemlein mit Pick und Jonjic gehört über Wochen, obwohl er zu der Zeit selbst den größten Mist gespielt hatte. Hat sich ja jetzt mal für mich erfreulich gefangen. Für mich ein Hinweis, dass die Mischung zwischen Jung und Alt, eigenen und zugekauften Leuten, sowie der Verteilung der individuellen Qualitäten nicht stimmt.
Und das zeigt sich auf dem Platz. Da rennt nicht jeder für jeden e.t.c e.t.c . Das ist die Aufgabe des Trainerteams das zu egalisieren und das wissen die selbst.
Bin mir nur noch nicht sicher, ob SH, den ich schon favorisiere, das hinbringt.
Entweder er fängt an Chef zu sein, oder er wird an sich selbst verzweifeln. Dann hört er, so schätze ich das ein, eher von selbst auf. Gerry Ehrmann hält sich glaube ich ganz loyal zurück.
Wenn man überlegt, dass er früher Axel Roos oder Markus Kranz an den Kragen ging, dann ist er ja heute dagegen lammfromm.



Beitragvon Latunji » 26.05.2019, 11:11


mir ist´s egal wie sie gespielt haben. hauptsache gewonnen und im dfb pokal vertreten.
die mannschaft muss definitiv verstärkt werden, mit der truppe greifst du nächstes jahr auch nicht oben an.


hier fordern echt einige den asiaten von wormatia worms zu verpflichten?!

der war vermutlich heiss wie frittenfett weil es gegen den "großen fck" ging. das ist pokal, da sind alle amateure heiss und gehen teilweise über ihre schmerzgrenze hinweg.

man stelle sich nur mal vor was wäre, wenn über einen wechsel dieses spielers spekuliert werden würde, ohne ihn gegen uns spielen gesehen zu haben.
der würde doch von vornerein in der luft zerfetzt werden.
-oberligaspieler für den fck?
-sind wir so tief gesunken?
-wie sollen wir mit dem aufsteigen?

es ist manchmal echt belustigend :teufel2:



Beitragvon Talentfrei » 26.05.2019, 11:13


Ganz ehrlich gesagt möchte ich nächstes Jahr nicht um den Aufstieg mitspielen sondern ganz klar aufsteigen. Dazu bräuchten wir aber vier richtig Kracher als Neuzugänge. Einen Innenverteidiger,linker Verteidiger, offensives Mittelfeld , Stürmer. Von mir aus können die vier zusammen ruhig zwei bis drei Millionen kosten. Dann muss Becca halt mal die Geldbörse aufmachen. Er will doch mit dem Fck Geld verdienen, dann muss er sehen das der Fck so schnell wie möglich aufsteigt. Denn in Liga drei wird wohl nichts zu verdienen sein. Natürlich müssen diese vier gleich funktionieren. Die zu finden traue ich Bader allein nicht zu.



Beitragvon Brieschel » 26.05.2019, 11:26


Erbärmlich und unverdient wie in 95% der gesammten Saison.
Ein Spiegelbild der teils desolaten, peinlichen Auftritten.
Wenn ich solange Zeit habe mich auf den Gegner vorzubereiten und dann sowas herauskommt muss ich Fragen was trainiert wurde!!!!!
Ansonsten schließe ich mich @ Salamander an.....trifft zu 100% die Lage!



Beitragvon iceman2008 » 26.05.2019, 11:27


Was will eigentlich dieser Roskopf die Marionette ?
Wenn wir Fans pfeifen nach einer sehr schlechten Halbzeit darf das auch mal sein....

Und dieser Kader wurde auch von Bader mitverantwortet da darf man auch mal pfeifen.

Also Roskopf wenn du das nicht verträgst dann geh doch zu RB



Beitragvon wkv » 26.05.2019, 11:29


Was mir gestern noch zu denken gab war eine Aussage, wonach wir solche Schwierigkeiten mit Worms hatten, weil diese nicht so auftraten wie erwartet.

Wirklich?
Bei dem Satz hätte ich ein paar Fragen an den Trainer. Den dieser müsste das erkennen und reagieren.
Was genau war denn so anders?
Dass Worms sich defensiv verhält und kontert?
Dass sie die Räume in der Mitte eng machen?
Dass sie hinten in der Abwehr mit 4-6 Mann stehen? Weil wir immer nur mit 2 Mann vorne drin waren.....

Mal ernsthaft: Was war denn so anders? Dass sie nicht freiwillig abschenkten?



Beitragvon sandman » 26.05.2019, 11:31


iceman2008 hat geschrieben:Was will eigentlich dieser Roskopf die Marionette ?
Wenn wir Fans pfeifen nach einer sehr schlechten Halbzeit darf das auch mal sein....

Und dieser Kader wurde auch von Bader mitverantwortet da darf man auch mal pfeifen.

Also Roskopf wenn du das nicht verträgst dann geh doch zu RB


Ich hatte den Eindruck, er hat die Pfiffe auf sich bezogen :lol: ...
Dabei wollte von ihm doch niemand was...
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast