Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Beitragvon Ketaun » 22.04.2019, 22:32


Hat schon mal jemand darüber nachgedacht dass wir sogar noch absteigen könnten?



Beitragvon shaka v.d.heide » 22.04.2019, 22:58


Mann,hat das lange gedauert :shock:

Ein original @steppenwolf Kommentar:
...Wenn das Gros der „Fans“ seine Haltung nicht überdenkt, werden wir wohl keinen erfolgreichen Fußball auf dem Betze erleben. Die negativen Schwingungen ...

Wieso klappt es nicht mit dem Aufstieg?
So positiv wie du schwingst sollte es doch locker für eine positive selbsterfüllende Prophezeihung reichen.

Es ist wie immer.
Der doofe anspruchsvolle Fantrottel ist am Versagen in finanzieller und sportlicher Hinsicht schuld.

Aber zum anschnorren ist er gut genug und wird als "Familie" bezeichnet.

Rotzfrech



Beitragvon Nickthequick030 » 22.04.2019, 22:59


Ketaun hat geschrieben:Hat schon mal jemand darüber nachgedacht dass wir sogar noch absteigen könnten?



Hmm,....habe mal durchgetippt und immer die Tabellen schlechteren gewinnen lassen...habe uns noch auf den 19. Platz bekommen...Schon klar, dass das zum Glück recht unrealistisch ist aber noch ordentlich nach unten durchgereicht zu werden halte ich schon für denkbar, gerade weil Teams wie Jena, Cottbus und Braunschweig nochmal Gas geben.

Ich meine, wer erwartet nach dem bislang gezeigtem schon ernsthaft einen Sieg in Wehen ?



Beitragvon shaka v.d.heide » 22.04.2019, 23:06


@Nick...
In den verbleibenden Spielen geht es ja auch noch darum sich evtl. anderen Vereinen anzubieten.
Siehe vergangene Saison.

Jetzt wird sich noch zeigen ob der ein oder andere Potenzial hat,dass er aus unbekannten Gründen in den letzten Monaten nicht abrufen konnte.
Auch wenn dies nur schwerlich vorstellbar erscheint.



Beitragvon Allgäuer-Betzebub » 22.04.2019, 23:42


Leider kann man nicht alle Spieler plus Trainer austauschen.... Leider.
Bei den anderen Vereinen will man sie nicht haben und der FCK kauf alles was andere nicht wollen siehe z.B Groß-Aspach, Jena, Bielefeld und und und ...



Beitragvon Mike1501 » 23.04.2019, 00:19


SEAN hat geschrieben:Oktober, ich geb dir in fast allem recht, nur mit dem unten zitierten, da kann man im Detail drüber streiten.

Oktober1973 hat geschrieben: Aber hier die Theorie aufzustellen, das negative Umfeld würde die Mannschaft runterziehen; ich bitte Dich.

Die Kritik ist berechtigt, da sind wir uns einig. Nur der Zeitpunkt war sehr oft nicht der beste.
Angefangen damals gegen Heidenheim (?), als man trotz Führung in der Halbzeit die Mannschaft gnadenlos niedergepfiffen hatte (die Löwe-Aktion zur Erinnerung) bis hin zu Spielen an Saisonauftakten (bzw. ganz früh in der Saison), als man sehr schnell unzufrieden reagierte. Das hat ganz sicher nicht dazu geführt, das die Mannschaft mit breiter Brust weiter spielt, zumal es schon öfters wirklich unnötig war. Gerade, wenn man sich einige Spieler rausgenommen hatte, die es dann abbekamen. So wie letzte Saison bei einem Müller oder Fechner, weil die von den Dosen zu uns gekommen waren. Das was mich da wirklich stört ist, wenn es ins Persönliche geht.
Das man jetzt die Mannschaft in die Kritik stellt, ist vom Zeitpunkt eine völlig andere Sache. Sie hatten jetzt gute 10 Monate Zeit, um sich zu entwickeln. Der Kader ist seit 10 Monaten unverändert, und 2 Trainer bekommen die Bande offenbar nicht dazu, wenigstens Gras zu fressen. Da ist dann Kritik vielleicht sogar zwingend notwendig.

Sean.
soll keine Klugscheisserei sein, aber die Entgleisung von Löwe war gegen Paderborn. Halbzeitergebniss 1:0
Es war einmal: " So fangen alle Märchen an "



Beitragvon sandman » 23.04.2019, 05:48


Ketaun hat geschrieben:Hat schon mal jemand darüber nachgedacht dass wir sogar noch absteigen könnten?


Da denke ich schon die ganze Zeit drüber nach...und halte es nach wie vor nicht für unrealistisch :| ....

Schuldigung für die „negativen Schwingungen“ :lol: ....
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon WM1954 » 23.04.2019, 07:22


Ketaun hat geschrieben:Hat schon mal jemand darüber nachgedacht dass wir sogar noch absteigen könnten?

So wie wir im Moment spielen ist das durchaus noch drin.

Ich kann mir eine Bemerkung zur "Hassdiskussion" nicht verkneifen. So einen Quatsch habe ich schon lange nicht mehr gehört. Die Fans hassen nicht die Mannschaft oder einzelne Spieler. Die Fans hassen es, sich solche Spiele anschauen zu müssen. Mittlerweile sind die so weichgekocht, dass sich nur noch Resignation breitmacht. Wer am Sonntag im Stadion war, hat das gesehen. Wann war denn die West mal leer bevor die Spieler kamen? Die Fans haben die Faxen und zwar ganz dicke. Feiert Euch doch alleine.

Achso...@Klatt:
Für einen Endspurt braucht es Energie. Die haben wir leider nirgendwo mehr.



Beitragvon RedPumarius » 23.04.2019, 07:32


Nickthequick030 hat geschrieben:
Ketaun hat geschrieben:Hat schon mal jemand darüber nachgedacht dass wir sogar noch absteigen könnten?



Hmm,....habe mal durchgetippt und immer die Tabellen schlechteren gewinnen lassen...habe uns noch auf den 19. Platz bekommen...Schon klar, dass das zum Glück recht unrealistisch ist aber noch ordentlich nach unten durchgereicht zu werden halte ich schon für denkbar, gerade weil Teams wie Jena, Cottbus und Braunschweig nochmal Gas geben.

Ich meine, wer erwartet nach dem bislang gezeigtem schon ernsthaft einen Sieg in Wehen ?



Also ich nicht. Und dann steigen wir halt ab, wel wir nicht mehr gepunktet haben und es somit verdient hätten.
Punkt.



Beitragvon MäcDevil » 23.04.2019, 07:55


Weiß gar nicht was es hier zu diskutieren gibt!?
Der 1. Kaiserslautern müsste so langsam begriffen haben, dass man mit diesem Kader nicht aufsteigen kann und wird. Mittelfeldplatz in der Tabelle war nicht das Ziel!
Also in anderen Worten: Die Qualität des Kaders reicht nicht! Dieser Trainer... :?:...eher nicht!
Demzufolge ist eine Veränderung des Kaders unbedingt erforderlich!
Also...Herr, Herr und Herr handeln und hoffen.... :teufel2:
...und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!" ...und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer...!



Beitragvon DerRealist » 23.04.2019, 08:12


Mag ja jetzt alles gerade enttäuschend sein, aber von Fanseite her sollte man jetzt auch tunlichst vermeiden das Band weiter oder generell zu zerschneiden. Die Saison ist durch, was zählt ist kommende Saison.
Und auch wenn es viele derzeit nicht zu hoffen wagen/können/wollen, es gab schon wie oft der Fall, dass eine Mannschaft eine schöne Grütze zusammenspielte eine erste Saison und die zweite war quasi alles anders.
Vom Saulus zum Paulus.
Es hilft ein wenig Abstand zu gewinnen und nicht soviel Energie ständig in Ärgernisse zu stecken.
Falls das wirklich die letzten Zuckungen eines Vereins sind, den wir alle lieben, dann sehe ich es z.B. nicht ein mir das mit ständiger Jammerei zu verderben.
Der Fahrplan ist jetzt ohnehin klar.
Lizenz besorgen und danach all eyes on Kaderplanung- und umsetzung.



Beitragvon ks_969 » 23.04.2019, 09:32


shaka v.d.heide hat geschrieben:Mann,hat das lange gedauert :shock:

Ein original @steppenwolf Kommentar:
...Wenn das Gros der „Fans“ seine Haltung nicht überdenkt, werden wir wohl keinen erfolgreichen Fußball auf dem Betze erleben. Die negativen Schwingungen ...

Wieso klappt es nicht mit dem Aufstieg?
So positiv wie du schwingst sollte es doch locker für eine positive selbsterfüllende Prophezeihung reichen.

Es ist wie immer.
Der doofe anspruchsvolle Fantrottel ist am Versagen in finanzieller und sportlicher Hinsicht schuld.

Aber zum anschnorren ist er gut genug und wird als "Familie" bezeichnet.

Rotzfrech


:daumen: :daumen:

Sehe ich wie shaka....wenn ich mit der Erwartungshaltung und dem fehlenden Respekt der Fans nicht einverstanden bin brauch ich auch nicht deren Geld!

Wobei ich sagen muss ich erlebe auf dem Betze nicht wesentlich mehr Hass als noch vor 20 Jahren. Nur die Unzufiedenheit steigt von Jahr zu Jahr, was aber auch nicht ungewöhnlich ist bei der sportlichen Entwicklung in den letzten 20 Jahren.

Was sich in den Letzten 20 Jahren bei den Fans definitiv verändert hat, ist die Anzahl dergleichen. Die hat sich gefühlt halbiert, vielleicht fallen daher die übrigen Vollpfosten die diese Respektlosigkeiten ausleben daher mehr auf. :D

Ich glaube auch nicht daran, das ein Spieler, wenn er heute mit einem Fan nach dem Training redet, offen und ehrlich antwortet. Er wird nur das sagen, was der Fan hören will, also im Sinne des Vereins und des Arbeitgebers antworten. Ganz normal.

Wenn du die Spieler von Augsburg vor drei Wochen gefragt hättest, ob der Trainer die Mannschaft noch erreicht, hätte dir jeder gesagt, am Trainer liegt es nicht. Und das gilt für alle Vereine. Daher gebe ich auch nix auf irgendwelche Aussagen von Spielern.
1.FCK - Unzerstörbar



Beitragvon SEAN » 23.04.2019, 10:36


Mike1501 hat geschrieben: soll keine Klugscheisserei sein, aber die Entgleisung von Löwe war gegen Paderborn. Halbzeitergebniss 1:0

Möglich, deswegen hinter Heidenheim ein (?), es war auf jeden Fall das Spiel, wo Löwe höhnisch Beifall klatschte.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Rubert 1848 » 23.04.2019, 10:43


Ketaun hat geschrieben:Hat schon mal jemand darüber nachgedacht dass wir sogar noch absteigen könnten?


Wäre aber auch echt kein Wunder, bei all den negativen Schwingungen, die unsere sensiblen Profifußballern von sämtlichen Tribünen aus überfluten. Die negative Schwingerei hat uns bestimmt schon 15 bis 20 Punkte gekostet, jetzt treibt sie uns dem Abgrund entgegen!!!
Scheiß TuS Koblenz



Beitragvon raIDen » 23.04.2019, 10:49


ks_969 hat geschrieben:
shaka v.d.heide hat geschrieben:Mann,hat das lange gedauert :shock:

Ein original @steppenwolf Kommentar:
...Wenn das Gros der „Fans“ seine Haltung nicht überdenkt, werden wir wohl keinen erfolgreichen Fußball auf dem Betze erleben. Die negativen Schwingungen ...

Wieso klappt es nicht mit dem Aufstieg?
So positiv wie du schwingst sollte es doch locker für eine positive selbsterfüllende Prophezeihung reichen.

Es ist wie immer.
Der doofe anspruchsvolle Fantrottel ist am Versagen in finanzieller und sportlicher Hinsicht schuld.

Aber zum anschnorren ist er gut genug und wird als "Familie" bezeichnet.

Rotzfrech


:daumen: :daumen:

Sehe ich wie shaka....wenn ich mit der Erwartungshaltung und dem fehlenden Respekt der Fans nicht einverstanden bin brauch ich auch nicht deren Geld!

Wobei ich sagen muss ich erlebe auf dem Betze nicht wesentlich mehr Hass als noch vor 20 Jahren. Nur die Unzufiedenheit steigt von Jahr zu Jahr, was aber auch nicht ungewöhnlich ist bei der sportlichen Entwicklung in den letzten 20 Jahren.

Was sich in den Letzten 20 Jahren bei den Fans definitiv verändert hat, ist die Anzahl dergleichen. Die hat sich gefühlt halbiert, vielleicht fallen daher die übrigen Vollpfosten die diese Respektlosigkeiten ausleben daher mehr auf. :D

Ich glaube auch nicht daran, das ein Spieler, wenn er heute mit einem Fan nach dem Training redet, offen und ehrlich antwortet. Er wird nur das sagen, was der Fan hören will, also im Sinne des Vereins und des Arbeitgebers antworten. Ganz normal.

Wenn du die Spieler von Augsburg vor drei Wochen gefragt hättest, ob der Trainer die Mannschaft noch erreicht, hätte dir jeder gesagt, am Trainer liegt es nicht. Und das gilt für alle Vereine. Daher gebe ich auch nix auf irgendwelche Aussagen von Spielern.


Es gibt da allerdings einen kleinen aber feinen Unterschied:

Früher hat sich der Hass am Gegner entladen. Heute trifft er jedoch ausnahmslos das eigene Team.

Der Gegner hat im Vergleich zu früher heutzutage bei uns doch richtig Spaß. Die gegnerischen Fans können Stimmung machen und feiern und das daher, weil von uns nichts kommt. Unsere "Fans" sind nämlich viel zu sehr damit beschäftigt die eigene Truppe niederzumachen.

Und jetzt komm mir keiner mit unseren Singsan-Ultras. Die nimmt eh keiner mehr ernst.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten (Zitat Albert Einstein)



Beitragvon ikea68 » 23.04.2019, 11:19


@ ralden

Wo werden während des Spiels die Spieler niedergemacht? Früher hätte es bei solchen Darbietungen ein Pfeifkonzert ohne Ende gegeben. Und was ist bei uns? Keine Pfiffe, nichts. Jeder hat resigniert. Und wer hat die Resignation zu verantworten? Nicht die Fans...



Beitragvon shaka v.d.heide » 23.04.2019, 11:26


@ralDen
Durch unseren 90 min. Gesangsverein werden ja aber das Anfeuern der eigenen,bzw. das akkustische Niedermachen des Gegners verhindert.

Es herrscht mMn zuviel Friede,Freude,Eierkuchen.
Hass auf die eigene Mannschaft konnte ich noch nicht ausmachen.
Enttäuschung,Wut,Resignation,das ja.
Aber Hass?
Ich glaube nicht.

Anscheinend ist es für unsere Ultras schlimmer das nicht das ganze Stadion mitsingt,als wenn der FCK verliert.

Stimmung machen und singen sind zwei paar Schuhe.
Das wird aber von einem Teil unseres Anhangs anders gesehen.



Beitragvon betzway » 23.04.2019, 11:48


Man darf nicht außer 8 lassen, dass man gg einen sehr starken Gegner verloren hat! War nicht im Stadion, aber die Hansa Rostock Fans waren ganz schön laut. Im Fernsehen waren nur die zu hören.



Beitragvon Oracel » 23.04.2019, 11:58


Naja, Gegner hin, Gegner her, wer vorne mitspielen will, muss bereit sein sie alle schlagen zu wollen. Und ein Wille der Mannschaft habe ich nicht gesehen.



Beitragvon DerRealist » 23.04.2019, 12:03


Oracel hat geschrieben:Naja, Gegner hin, Gegner her, wer vorne mitspielen will, muss bereit sein sie alle schlagen zu wollen. Und ein Wille der Mannschaft habe ich nicht gesehen.


Wir spielen aber nicht vorne mit.
Haben wir diese Saison nie und werden es auch nicht mehr.



Beitragvon Oracel » 23.04.2019, 12:05


Klar der Wille und die Einstellung fehlt und noch viel mehr und das schon eine ganze Weile!!



Beitragvon DerRealist » 23.04.2019, 12:13


Oracel hat geschrieben:Klar der Wille und die Einstellung fehlt und noch viel mehr und das schon eine ganze Weile!!


Richtig. Aber für was das jetzt noch zeigen? Um die FCK-Fans zum Geld spenden zu animieren, nur weil man nochmal hoffnungsfroh Rostock aus dem Stadion schießt? Da wäre dann auch die Frage erlaubt, wieso man das dann nicht vorher getan hat bei den x-Punkten, die man liegen ließ.
Hat doch alles sein Gutes. Keiner stellt sich ins Schaufenster, niemand ist scharf auf unsere Spieler. Der Laden bleibt zusammen. Man sollte das als Vorteil sehen.
Es ist dringend nötig, dass die Pause kommt und man mal den erbärmlichen Muff dieser ersten 3.Liga Saison der Vereinsgeschichte aus dem Klamotten schüttelt. Spieler, Verantwortliche, wie auch die Fans.



Beitragvon raIDen » 23.04.2019, 12:23


DerRealist hat geschrieben:
Oracel hat geschrieben:Klar der Wille und die Einstellung fehlt und noch viel mehr und das schon eine ganze Weile!!


Richtig. Aber für was das jetzt noch zeigen? Um die FCK-Fans zum Geld spenden zu animieren, nur weil man nochmal hoffnungsfroh Rostock aus dem Stadion schießt? Da wäre dann auch die Frage erlaubt, wieso man das dann nicht vorher getan hat bei den x-Punkten, die man liegen ließ.
Hat doch alles sein Gutes. Keiner stellt sich ins Schaufenster, niemand ist scharf auf unsere Spieler. Der Laden bleibt zusammen. Man sollte das als Vorteil sehen.
Es ist dringend nötig, dass die Pause kommt und man mal den erbärmlichen Muff dieser ersten 3.Liga Saison der Vereinsgeschichte aus dem Klamotten schüttelt. Spieler, Verantwortliche, wie auch die Fans.


Und dann? Wird dann kommende Saison jeder Spieler 50-80 Prozent besser, kann taktische Vorgaben umsetzen und reißt sich den Arsch auf?
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten (Zitat Albert Einstein)



Beitragvon Oracel » 23.04.2019, 12:23


Ich sags immer wieder, scheinbar ließt hier kein Verantwortlicher von da oben mit!
Man sollte es tunlichst lassen aus den unteren Liegen zu verpflichten, man sollte in die NLZ der großen noch existenten Vereine gehen meinetwegen Gladbach, Schalke Mainz... etc. und aus der U19, U21 verpflichten, leihweise. Sollte günstiger sein als Spieler zu kaufen die ehe nur einen Reibach mit dem Verein machen und keine erforderliche Leistung bringen so dass der FCK weiter kommt. Haben wir gute Spieler sollte sich das Anspruchsdenken auch dann erstmal relativieren.Und genau so kommen wir nach oben.Denn der wer zum großteil nur unten einkauft bleibt im Mittelfeld stecken.
Zuletzt geändert von Oracel am 23.04.2019, 12:30, insgesamt 2-mal geändert.



Beitragvon DerRealist » 23.04.2019, 12:27


raIDen hat geschrieben:Und dann? Wird dann kommende Saison jeder Spieler 50-80 Prozent besser, kann taktische Vorgaben umsetzen und reißt sich den Arsch auf?


Du, das kam schon vor, sowas.
Gibt immer wieder Mannschaften, die gar um den Abstieg spielten eine Saison lang und dann in der darauffolgenden mit der gleichen Kapelle aufstiegen.




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste