Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Beitragvon Määnzer » 11.11.2018, 18:41


steppenwolf hat geschrieben:Meine bescheidene Meinung.


Wie oft hast Du das jetzt geschrieben? 30 oder 40 mal?

Erstens sagt das viel über Dich aus, aber vor allem nervt es!

Wir wissen, dass Deine Meinung bescheiden ist. Also stell Dich nicht so in den Vordergrund. Dein Fußballsachverstand ist einfach und schlicht, genügt aber nicht höheren Ansprüchen. Das war jetzt die Definition von Google über das Wort "bescheiden" - irgendwie passt es.
Nicht alle Määnzer sind Deppen ! Bild



Beitragvon Hellboy » 11.11.2018, 18:42


Das Kontinuitäts-Argument ist für mich nach wie vor die lächerlichste Nummer, die ich in den letzten Jahren gehört habe. Es gab ja schon einige Trainer, bei denen man das Gefühl hatte, dass man sich eher aus akutem Handlungsdruck denn aus sportlichen Gründen für sie entschieden hat... bei niemandem war es aber - auch durch die öffentlich sichtbaren Rahmenumstände (Erkrankung von JS) - jemals so deutlich wie bei MF.

Frontzeck ist eine Notlösung. Immer gewesen, als solche verpflichtet. Weil er zu haben und sich nicht zu schade war, als wir dringend jemand brauchten, der sich auf die Bank setzt. Dafür können wir ihm dankbar sein. Aber mehr auch nicht. Und dass er nicht ohne Grund verfügbar und bereit war, sehen wir nun. Jetzt so zu tun, als sei das der schon immer gewünschte Heilsbringer, um dessen innovative sportliche Ideen wir den Neuaufbau planen, ist einfach ein Witz. Wenn man über einen Trainer nachdenken würde, um langfristig eine junge Mannschaft erfolgreich aufzubauen, wäre MF nicht ansatzweise unter den Top 1000. Es ist ja nicht so, dass jemand ernsthaft überlegt hätte, wer gut für die „Mission FCK“ wäre, und dann auf MF gekommen ist. Er war einfach nur verfügbar und bereit und mit Bader bekannt. Sonst wäre er NIE hier gelandet.

An einem Trainer in Krisenzeiten festzuhalten, weil man ihn wegen seines sportlichen Profils gezielt geholt hat, mit ihm eine Idee verwirklichen will, und ihm nun Zeit geben möchte, ist das eine. Gute Sache. Kann man mitgehen, auch in schweren Zeiten.

Den aus der Bredouille geborenen Notnagel zum Symbol für die lang vermisste Kontinuität hochzustilisieren, ist dagegen ein schlechter Witz. Das ist sinn- und inhaltsfreie Kontinuität um der Kontinuität Willen.
Agiter le peuple avant de s'en servir.



Beitragvon MonnemerTeufel » 11.11.2018, 18:53


De Sandhofer hat geschrieben:Also wir sind zurück von Rostock. Sind ohne nennenswerte Verletzungen aus dem Spiel herausgekommen. Haben schon in der Kabine mit der Regeneration begonnen. Alle Spieler wurden geduscht,frisch eingekleidet und an den Bus getragen.
Im Flugzeug wurde bei Hühnchen scharf,leicht angeschwitzt und auf der Heimfahrt von Frankfurt nach Kaiserslautern, wurde eine griffige Skatpartie veranstaltet.Jetzt werden wir bis Freitag eine gnadenlose Regeneration absolvieren,nur unterbrochen von leichten Bewegungseinheiten.Am Montag Weihnachtsplätzchen backen mit den Kuseler Landfrauen. Dienstag Weihnachtswichteln im Zack-Zack. Mittwoch eine Fahrradtour rund um den Stadtpark,mit einer einstündigen Pause auf dem Rasen vor dem städtischen Hallenbades.Donnerstag ausschlafen und dann Freitags in ein langes Wochenende, starten um den Kopf mal richtig frei zu bekommen.Mittwochs darauf gemeinsames Mittagessen.Donnerstag eine griffige Trainingseinheit, denke wir werden gemeinsam zu Fuß den Lautrer Wochenmarkt besuchen. Freitags dann leichtes anschwitzen von Zwiebeln,wir werden Risotto kochen.
Zum Gegner die windigen aus Wiesbaden. Eine Mannschaft,die gut gegen den Ball arbeitet,eine phantastische Ballsicherheit besitzt und eine unglaubliche Geschwindigkeit in letzten Drittel erreicht. Das heißt für unsere Abwehr das wird kein zweites Weihnachtswichteln, sondern ein einmaliges Hinterherhecheln. Ein Spaß für jung und alt.Darum zahlreiches Erscheinen erwünscht.
LG euer MF Trainer aus Leidenschaft
Wenn sich jemand fragt was das mit Fußball zu tun hat.Meine Antwort so viel wie das was wir gegen Hansa Rostock machten. :teufel3: :teufel3: :teufel3:



Hahaha, das drückt ziemlich genau das aus, was ich mir nach der PK VOR dem Rostock Spiel dachte....leichtes Anschwitzen :lol: :lol:
Auch in Monnem gibts FCK Fans!!
Niemals zum Waldhof!



Beitragvon Devil's Answer » 11.11.2018, 18:55


Hellboy hat geschrieben:Das ist sinn- und inhaltsfreie Kontinuität um der Kontinuität Willen.


Ist die Suche nach einem solventen und genügend großen Investor vielleicht schon gescheitert - und damit das ganze Konzept der Ausgliederung.

Ist deswegen die "Kontinuität" das einzig verbliebene, an dem man sich festhält?

Ich hoffe nicht. Aber mir fallen keine guten Gründe für das Verhalten der Vereinsführung ein.

Warum also?
Oooooh, Baby, Baby, it's a wild world



Beitragvon MarcoReichGott » 11.11.2018, 18:58


MF ist für Bader keine Notlösung gewesen, sondern eine Lösung aus Überzeugung. Das war schon sichtbar an der Vertragssituation. MF wurde direkt auch mit einem Vertrag für dir 3. Liga ausgestattet. Irgendwo gibts in dem Thread glaub ich einem Beitrag mit einer Reaktion dazu. War irgendwas, dass ich Bader am liebsten direkt wieder vor die Tür gesetzt hätte aufgrund dieser Entscheidung...

Es würde mich daher sehr wundern, wenn gerade auf dem Berg überhaupt eine Trainerdiskussion läuft. MF hat schon die deutlich schlimmere negativ Serie am Anfang der Saison überstanden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass aufgrund von 2 Niederlagen in Folge Bader auch nur ins grübeln kommt.

Es sah ja auch bis vir kurzem gar nicht mal so schlecht aus. Aber das ist halt irgendwie immer schon das Problem bei MF gewesen. Der hat halt einige Station schon hinter sich, in denen immer wieder gute Phasen dabei waren. Immer wenn man denkt, dass nun die Wende erfolgt ist, kommt die nächste negativ Serie.

Ich seh unseren Kader defintiv nicht so stark wie einige andere hier. Aber nach 15 Spielen nur 5 Siege zu haben kann halt auch nicht der anspruch sein. Im Endeffekt wird MF bis zur Winterpause Zeit bekommen. Die interne minimale Zielsetzung wird vermutlich lauten, dass man in Schlagdistanz zu den Aufstiegsplätzen sein soll, d.h. maximal 6 Punkte dahinter. Punkten wir die nächsten Spieltage, dann wird MF auch für den Rest der Saison defintiv Trainer bleiben und damit Dank Bader den nächsten 2 Jahres Vertrag gültig für die Ligen 2-4 bekommen. Geht der negativ Trend hingegen weiter, dann wirds Weihnachten aufm Berg krachen. Dann wird Bader sich nämlich doch kritische Fragen gefallen lassen müssen zu seiner Entscheidung MF solche Rückendeckung zu geben.



Beitragvon FCK58 » 11.11.2018, 19:05


@MarcoReich
Dein Fazit klingt schlüssig, ich hoffe aber trotzdem, dass man noch vor der JHV reagieren wird. Schon alleine deswegen, weil man dort den Ball flach halten will.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Berthold » 11.11.2018, 19:08


steppenwolf hat geschrieben:
Sorry, aber da bin ich anders erzogen worden - in Hessen.


Das erklärt so manches. :lol:
Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den Anderen zu geben.
(Fritz Walter)


https://www.fck-jetzt.de/



Beitragvon AxelH » 11.11.2018, 19:10


JG hat geschrieben:
Forever Betze hat geschrieben:Wie konnte es dazu kommen,...
Wieso sind wir so weich geworden? Wann kam dieser Knackpunkt?


Weil das Gros der FCK Fans nur noch ein Spiegelbild unserer weichgespülten, manipulierten Gesellschaft von Gutmenschen ist.
Was von oben herunter vorgebetet wird muss einfach gut sein, da die da oben ja vom Fach kommen.
Alles abnicken, bloß kein Ärger.
Aussitzen und abwarten, den einfachen Weg gehen. Keine Konfrontation suchen.
Man könnte ja schief angesehen werden, oder noch schlimmer, in eine bestimmte Schublade gesteckt werden.
Wie eben in unserer Gesellschaft...


Wie wahr.



Beitragvon michael65 » 11.11.2018, 19:20


Mal etwas mit Abstand betrachtet, sind wir wirklich "nur" Durchschnitt. Schlecht gestartet dann abgefangen und danach sehr schwankend. Man neigt dazu zu sagen, die Mannschaft kann mehr, das hat sie aber nicht durchgängig gezeigt. Würden wir durchweg junge Spieler haben, wäre das normal, der Trainer muss erkennen, wer gerade in Topform ist und wer gerade abschmiert. Da müssen die älteren die jüngeren einfach beißen und mitziehen. Auch das Trainerteam muss da aktiver sein.
Beispiel Karlsruhe: letzte Saison sehr schlecht begonnen, sich stabilisiert und dann auf konstant höherem Niveau geblieben. Diese Saison zeichnet sich das ebenfalls ab. Was ist anders zu uns?
"Das sind die Weisen, die durch Irrtum zur Wahrheit reisen.
Die, die bei dem Irrtum verharren, das sind die Narren."
(Friedrich Rückert)



Beitragvon carphunter » 11.11.2018, 19:34


Jetzt muss ich auch mal schreiben....Sorry Leute ist jetzt meine Meinung. Normal ist es die Aufgabe des Trainers die Mannschaft auf das anstehende Spiel einzustellen. Das einzige was MF macht ist die Mannschaft abzustellen. Der Mann ist die grösste Katastrophe nach Henke. Verstehe nicht wie lange sich das Banf und Co. noch anschauen. Es geht doch nur noch bergab mit unserem Fck.



Beitragvon DougHeffernan » 11.11.2018, 19:35


michael65 hat geschrieben:Beispiel Karlsruhe: letzte Saison sehr schlecht begonnen, sich stabilisiert und dann auf konstant höherem Niveau geblieben. Diese Saison zeichnet sich das ebenfalls ab. Was ist anders zu uns?


Die haben letzte Saison rechtzeitig den Trainer gewechselt.
Mainz du Depp!!! :teufel2:



Beitragvon Eilesäsch » 11.11.2018, 19:45


Habt ihr jetzt bald alle auf Steppenwolf eingedroschen und seid fertig mit Beleidigungen?
Mag sein das er sich das auch etwas selbst "erarbeitet" hat, ich finde trotzdem das es reicht.

Wenn ich mir die Beiträge so anschaue sollte man MF in den nächsten Tagen vor die Tür setzen, er ist bei dem Großteil der Fans unten durch.
Man könnte jetzt die Länderspielpause nutzen, warum also noch 2 Spieltage warten? Verschenkte Zeit!

Bader und Notzon wurden auch schon angezählt.
Man darf gespannt sein.

Peace.

Sandhofer schöner Text.
Talent wächst mit Rückenwind, Charakter bei Gegenwind.

...aus meiner Sicht und ich denke die wird nicht ganz so verkehrt sein...



Beitragvon Flasher1986 » 11.11.2018, 19:55


Naja, unser Trainer macht genau das was er machen muss. Auch mit dem Interview das er gegeben hat. Ich möchte euch mal sehen, wenn er Schaf nach dem Fehler im Interview öffentlich an die Wand nagelt. :lol: Er hätte es einfach mal machen sollen. Aber soweit könnt ihr in eurem vor Hass verblendeten Verstand wahrscheinlich nicht mehr denken.

Ich sage net, dass es am Samstag vom Coaching gut war. Was er aber danach im Interview macht ist große Klasse. Er zieht alles auf sich. 8 Seiten hier nur rumgeseier wie scheiße unser Trainer ist. Dass unsere Spieler Dick, Schad, Kühlwetter (eigentlich alle) gespielt haben wie Pisse ausem Arsch steht hier nirgends. In sofern...gut gespielt Michael Frontzeck :daumen:
"Aber ich hätte sogar Geld gezahlt, um in Kaiserslautern spielen zu dürfen." (Horst Eckel)



Beitragvon Hephaistos » 11.11.2018, 20:01


Eilesäsch hat geschrieben:Habt ihr jetzt bald alle auf Steppenwolf eingedroschen und seid fertig mit Beleidigungen?
Mag sein das er sich das auch etwas selbst "erarbeitet" hat, ich finde trotzdem das es reicht.

Wenn ich mir die Beiträge so anschaue sollte man MF in den nächsten Tagen vor die Tür setzen, er ist bei dem Großteil der Fans unten durch.
Man könnte jetzt die Länderspielpause nutzen, warum also noch 2 Spieltage warten? Verschenkte Zeit!

Bader und Notzon wurden auch schon angezählt.
Man darf gespannt sein.



Frontzeck war bei den meisten Fans schon letzte Saison unten durch, das hat aber Bader nicht gehindert mit ihm in die neue Saison zu starten und selbst nach desolaten Leistungen weiter zu machen. Frontzeck war wesentlich an dem Abstieg beteiligt. Es war ein grober Fehler mit ihm zu starten. Das weiß auch Bader. Wenn er Frontzeck jetzt entlässt, gesteht er somit seine Schuld an der Missere. Und das will bzw. wird er so lange wie möglich vermeiden. Deswegen bin ich mal ziemlich sicher, dass Frontzeck bis Winter bleibt und evtl. auch noch die ersten Spiele nach der WP bestreiten darf, auch wenn ich es mir anders wünschen würde. Es sei denn, es mischen sich jetzt andere Verantwortliche in die Geschichte ein und Bader wird gezwungen zu handeln. Aber das glaube ich nach wie vor nicht.



Beitragvon Berthold » 11.11.2018, 20:03


Flasher1986 hat geschrieben:
Dass unsere Spieler Dick, Schad, Kühlwetter (eigentlich alle) gespielt haben wie Pisse ausem Arsch steht hier nirgends.


Vielleicht vorher erst alle Beiträge lesen und dann rummeckern.
Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den Anderen zu geben.
(Fritz Walter)


https://www.fck-jetzt.de/



Beitragvon ikea68 » 11.11.2018, 20:05


Flasher1986 hat geschrieben:Naja, unser Trainer macht genau das was er machen muss. Auch mit dem Interview das er gegeben hat. Ich möchte euch mal sehen, wenn er Schaf nach dem Fehler im Interview öffentlich an die Wand nagelt. :lol: Er hätte es einfach mal machen sollen. Aber soweit könnt ihr in eurem vor Hass verblendeten Verstand wahrscheinlich nicht mehr denken.

Ich sage net, dass es am Samstag vom Coaching gut war. Was er aber danach im Interview macht ist große Klasse. Er zieht alles auf sich. 8 Seiten hier nur rumgeseier wie scheiße unser Trainer ist. Dass unsere Spieler Dick, Schad, Kühlwetter (eigentlich alle) gespielt haben wie Pisse ausem Arsch steht hier nirgends. In sofern...gut gespielt Michael Frontzeck :daumen:

Ein Trainer ist aber nicht dafür da den Druck von der Mannschaft auf sich zu lenken, sondern um der Mannschaft Lösungen an die Hand zu geben. Und da versagt er auf der ganzen Linie. Da könnt ihr Spurtreue sagen was her wollt. Die Wahrheit liegt auf dem Platz und die Wahrheit kann man in der Tabelle ablesen. Das ist das einzige was zählt. Von euch Jüngern kommt nichts, was Frontzeck auf dem Platz alles verbessert hat. Nur Nebelkerzen.



Beitragvon daachdieb » 11.11.2018, 20:59


ikea68 hat geschrieben:... ihr Spurtreue ... euch Jüngern ... Nebelkerzen.

Gehen langsam die Nerven durch bei den Hobbyrebellen mit ihrem "Frontzeck muss weg!" bei 6 Punkten auf Platz 2 nach 15 von 38 zu spielenden Partien? (frage für einen Freund)
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon Betziteufel49 » 11.11.2018, 21:03


Die Niederlage gegen Rostock war heftig. :shock:
Aber man soll ja positiv denken!
Sieht man sich " (ausnahmsweise)" die Tabelle einmal an,
dann stellt man fest das unsere Ausgangslage noch nicht
hoffnungslos ist. :nachdenklich:
Wir sind noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen. Es fehlen uns 6 Punkte nach oben und nach unten haben wir 6 Punkte Luft.

Ich hoffe wir werden das Pokal-Spiel gewinnen und haben dann noch genügend Zeit für die Vorbereitung gegen Wiesbaden um das Spiel für uns zu entscheiden.
Die Hoffnung stirbt zuletzt. :teufel2:



Beitragvon Rotweisrotsaar » 11.11.2018, 21:05


. Wir haben das beste Team der 3. Liga und das sagt auch nicht umsonst die ganze Zeit selbst jetzt noch jeder Trainer.




Das ich nicht lache....



Beitragvon ZumBetzenberg » 11.11.2018, 21:12


    Nur 3 Mannschaften haben mehr Gegentore als wir. (EGAL! Gegentore sind überbewertet)

      Der Trainer hatte genug Zeit, den Betzenberg und seine Region samt Mentalität kennenzulernen. Er hat die längste Vorbereitungszeit aller Teams gehabt. (EGAL! Der Mann benötigt mehr Zeit)

        Taktische Defizite sind in einem zu großen Umfang selbst für Fussball-Laien erkennbar. (EGAL! Taktik wird überbewertet. Das sieht sogar M.F. nach eigener Aussage so)

          Nach 15 Spieltagen ein negatives Torverhältnis. (EGAL! Wir hatten viel Pech und wurden von Schiedsrichterentscheidungen benachteiligt)

            Gut, dass Bader und der Aussichtsrat dem weiteren kollektiven Niedergang tatenlos zusehen. (EGAL! Ihr Job ist es... Genau! Was ist eigentlichen deren Job?)

              Es gibt in Liga 3 Mannschaften, die träumen von unserem Etat, unseren Spielern, unserer sportlichen Vergangenheit und von unserem Stadion samt unseren außergewöhnlichen Fans die der 12. Mann sind. (EGAL! M.F. schafft es, den FCK in Liga 3 nicht uneinholbar davonziehen zu lassen, so dass der Wettbewerb gegeben ist und die Liga spannend bleibt)

                Fast sämtliche unterklassigen Teams haben in der 1. Runde des diesjährigen DFB-Pokals eine respektable sportliche Leistung gezeigt. Ob Sieg oder Niederlage sei dahingestellt. (EGAL! Wir haben uns von einer, zugegebenermaßen starken Mannschaft aus Hoffenheim, c h a n c e n l o s abschlachten lassen. An diesem Tag hat sich der Fritz mindestens 1x aus Scham im Grab gedreht)

                  Wenn es mal nicht läuft - und unterm Strich ist das der Fall seit M.F. Cheftrainer ist - muss man auch mal Impulse setzen. (EGAL! Wir lassen einfach mal laufen und schauen was am Ende bei herumkommt)

                  M.F. ist de facto ein schwer zu entlassener Trainer. Jedesmal wenn es brenzlig wird, zieht er seinen Kopf aus der Schlinge und gewinnt das ein oder andere Spiel. Das sollte aber bei Fussball-Experten doch nicht allen Ernstes dafür sorgen, dass man die verheerende Gesamt-Bilanz als positiv bewertet und die Zusammenarbeit fortsetzen möchte!

                  Wer es besser machen soll?? Das ist mir scheißegal. Es gibt auf den Bolzplätzen da draußen bessere Trainer! Auch ohne große Bundesliga-Karriere. Derjenige soll als Teamchef eingestellt werden und parallel seinen verdammten Trainerschein machen. Ich will keine Namen mehr am Betze sehen, sondern junge, dynamische, frische Trainer, die ein Gefühl für die Jungs haben. Die die Kabinenluft deuten können und die motivieren können. Denn darauf kommt es heutzutage an. Und wer das nicht versteht,...(EGAL! Dann spielen wir nächsten Jahr eben Regionalliga)

                  In diesem Sinne: :lol: :lol: :kotz: :kotz: :weinen: :weinen:



                  Beitragvon AllgäuDevil » 11.11.2018, 21:21


                  daachdieb hat geschrieben:
                  ikea68 hat geschrieben:... ihr Spurtreue ... euch Jüngern ... Nebelkerzen.

                  Gehen langsam die Nerven durch bei den Hobbyrebellen mit ihrem "Frontzeck muss weg!" bei 6 Punkten auf Platz 2 nach 15 von 38 zu spielenden Partien? (frage für einen Freund)

                  Moment mal @daachdieb, um Platz 2 geht´s doch beim FCK gar nicht mehr. Frontzeck hat doch gestern gesagt, man will im letzten Drittel der Saison, Platz 3 angreifen.....
                  Der direkte Wiederaufstieg ist abgehakt! Der Relegationsplatz das "höchste der Gefühle"....
                  Drauf geschissen, das klar und deutlich vor der Saison von Herrn Bader das Ziel vom direkten Aufstieg, herausposaunt wurde!
                  Wie will man mit der Aussage von MF eigentlich noch Zuschauer ins Stadion locken?
                  Eigentlich unfassbar das oben auf dem Berg, anscheinend die totale Ruhe und Zufriedenheit herrscht. Oder warum hört man nach der Packung von gestern, nur das Schweigen im Walde.....



                  Beitragvon daachdieb » 11.11.2018, 21:44


                  Moment mal @AllgäuDevil,
                  seit wann geht es darum "was ein Trainer (oder ein SD) in einer PK oder im Interview sagt"? Vielleicht erkennen manche die Ironie in der Aussage nicht. Oder die "taktische Finesse" des understatements?

                  Die Fakten stehen in der Tabelle.
                  Oderint, dum metuant
                  fck-jetzt.de



                  Beitragvon AllgäuDevil » 11.11.2018, 22:06


                  @ daachdieb
                  Da muß ich Dir natürlich Recht geben, was die Tabellenfakten betrifft! :daumen:
                  15 Spiele - 5 Siege - 5 Remis - 5 Niederlagen
                  Tordifferenz -2 , Platz 9
                  Die statistischen Werte einer "grauen Maus" und nicht die eines selbsternannten Aufstiegskandidaten.

                  Was an Frontzecks Interview taktisch klug war, erschließt sich mir definitiv nicht. Für mich war dieses Gelaber einfach nur dumm und vereinsschädigend. Im Stile eines Kindergartenkindes, dem man den Lutscher geklaut hat!
                  Und bevor Du mir jetzt erzählst, das der Rückstand auf Platz 2 "nur" 6 Punkte beträgt, solltest Du in der Tabelle auch mal einen Blick nach unten richten :wink:



                  Beitragvon Rheinteufel2222 » 11.11.2018, 22:15


                  daachdieb hat geschrieben:Moment mal @AllgäuDevil,
                  seit wann geht es darum "was ein Trainer (oder ein SD) in einer PK oder im Interview sagt"? Vielleicht erkennen manche die Ironie in der Aussage nicht. Oder die "taktische Finesse" des understatements?


                  Frontzeck und Ironie? :daumen: Da hast du hier schon schlechtere Scherze gemacht.
                  "Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
                  Christian Streich



                  Beitragvon jürgen.rische1998 » 11.11.2018, 22:32


                  Immer noch Schade. Da wir aber ja cool bleiben und sicher nicht hektisch reagieren, sondern im sicheren Gefühl des kurzen Abstands auf die Aufstiegsplätze weiter daran arbeiten den nicht unnötig frühzeitig zu verkürzen, muss ich am Ende dann Sonntag in 2 Wochen mit der Frau und dem Kind verbringen. Das ist echt hartes Brot :!:
                  Lautern war der geilste Club der Welt...




                  Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

                  Wer ist online?

                  Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste