Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

Beitragvon Gerrit1993 » 31.03.2021, 10:15


Bild
Foto: Eibner-Pressefoto

Elias Huth: "Wir sind sehr viel schuldig geblieben"

Den Fokus auf das Sportliche legen, das ist in den kommenden Wochen die vorderste Aufgabe des 1. FC Kaiserslautern. Im Abstiegskampf der 3. Liga wird dabei vor allem die Offensive gefragt sein. Der FCK braucht Tore. Das weiß auch Elias Huth.

Für den 24-jährigen Stürmer könnte die bisherige Spielzeit kaum unglücklicher laufen. Nach seiner einjährigen Ausleihe zum FSV Zwickau war er im vergangenen Sommer mit großen Hoffnungen und Erwartungen in die Pfalz zurückgekehrt - schließlich erzielte er bei den Westsachsen in 31 Pflichtspielen starke 14 Tore, bereitete weitere vier Treffer vor. Doch in der aktuellen Seuchen-Saison des FCK durfte Huth erst sechsmal von Beginn an ran, erzielte ein mageres Tor, den 2:2-Ausgleich gegen Meppen. "Es ist immer schwierig so etwas ganz auszublenden. Trotzdem ist es glaube ich gerade als Stürmer sehr wichtig, dass man die ganzen Sorgen und Nöte im Spiel beiseite legt. Man darf die Situation nicht vergessen und muss mit ernstem Willen die Aufgabe annehmen, gleichzeitig aber trotzdem den Kopf frei bekommen. So versuche ich mich immer auf die Spiele vorzubereiten", gibt der Stürmer im Gespräch mit Der Betze brennt Einblick in sein Seelenleben.

Magdeburg darf sich nicht wiederholen: "Alle Sinne sind geschärft"

Dabei bräuchten die Roten Teufel Huths Tore dringender denn je. Um die sieben Punkte Rückstand, bei einem Spiel weniger, auf das rettende Ufer noch aufzuholen, muss der FCK Spiele gewinnen - ein Offenbarungseid wie beim 0:1 in Magdeburg darf sich nicht mehr wiederholen. Das weiß auch Huth: "Sowohl die sportliche Situation als auch die Stimmung in der Mannschaft ist sehr ernst. Wir müssen uns so ehrlich machen, dass wir die klassischen Betze-Tugenden, die es im Abstiegskampf braucht, schon seit mehreren Wochen schuldig geblieben sind. So ehrlich sind wir zu uns selbst, und das hat uns auch der Trainer übermittelt. Es liegt jetzt mit Halle und einer Englischen Woche Wichtiges vor uns. Das sind entscheidende Spiele. Bei uns sind alle Sinne geschärft, dass es um alles geht."

Währenddessen müssen die Lautrer vorerst auf die Dienste von Hikmet Ciftci verzichten, der mit einem Muskelbündelriss länger ausfällt. Dagegen standen am Dienstag mit Nicolas Sessa und Anas Bakhat wieder zwei zuletzt ausgefallene Spieler auf dem Trainingsplatz.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Vorab-Diskussion FCK-HFC | Samstag, 14:00 Uhr: Start in die Woche der Wahrheit
- Übersicht: Kompletter Team-Status des 1. FC Kaiserslautern



Beitragvon DerRealist » 31.03.2021, 10:40


Eins der Hauptprobleme dieser Saison ist u.a. das sich keine Stammelf herauskristallisiert hat. Bedingt natürlich vor allem durch die vielen Trainerwechsel.
Stürmer wie Huth müssten regelmässig spielen, einspielen und Vertrauen geschenkt bekommen. Ich bin mir - vom Bauchgefühl her - ziemlich sicher, dass er dieses Vertrauen zurückzahlen würde.
Auch ein Jendrisek und Lakic hatten ihre Einspiel-Saisons. Wir erwarten bei so vielem, dass es gefühlt auf Knopfdruck passt. Dann spielte Huth mal, dann kam ein Trainerwechsel, zack, wieder Bank und wieder bei Null angefangen. So kanns halt nicht gut gehen.



Beitragvon Rubert 1848 » 31.03.2021, 10:44


Ich kann mich noch gut an die Erwartungen an Huth erinnern. Kühlwetter sei kein Verlust war da zu lesen, Huth würde ihn schnell vergessen machen, siebzehn, achtzehn Tore seien locker drin.
Scheiß TuS Koblenz



Beitragvon since93 » 31.03.2021, 10:46


Rubert 1848 hat geschrieben:Ich kann mich noch gut an die Erwartungen an Huth erinnern. Kühlwetter sei kein Verlust war da zu lesen, Huth würde ihn schnell vergessen machen, siebzehn, achtzehn Tore seien locker drin.


Noch hat er 10 Spiele Zeit ;-)



Beitragvon Lonly Devil » 31.03.2021, 10:47


Gerrit1993 hat geschrieben:...
Elias Huth: "Wir sind sehr viel schuldig geblieben"

. ... dass wir die klassischen Betze-Tugenden, die es im Abstiegskampf braucht, schon seit mehreren Wochen schuldig geblieben sind.
......

Tja, die "Betzetugenden" fehlen so ungefähr seit Spieltag 1. :?

Hoffentlich war das kurze Interview noch kein (Vor)-Abgesang auf diese Saison. :nachdenklich:
https://www.youtube.com/watch?v=48grx-7 ... H-y_g9MkxO
Zitat: "Willst Du Unkraut dauerhaft vermeiden, musst Du die Wurzel ausreißen."
Gott mag gewisse Machenschaften eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon charty1972 » 31.03.2021, 11:05


Das einzig Schöne an der Situation ist doch, dass keiner mehr etwas erwartet, keiner mehr einen Pfifferling auf dieses Team setzt und jeder davon ausgeht, dass wir im Spätsommer in der Regionalliga spielen - sofern nicht ganz die Lichter ausgehen.

Insofern können wir eigentlich nur noch positiv überrascht werden. :teufel2:



Beitragvon roterteufel81 » 31.03.2021, 11:14


Man sollte sich die Luft für solche Interviews lieber fürs Training und den Platz am Spieltag sparen.

Diese leere Phrasen braucht kein Fan mehr. Auf dem Platz zählt es, nicht in der Zeitung.
Vergesst nicht vor Saisonbeginn 21/22 ein (neues) Magenta Sport Abonnement abzuschließen :D :daumen:



Beitragvon aachenteufel » 31.03.2021, 11:18


Elias Huth gibt ein ehrliches Interview. Er ist ein ehrlicher Arbeiter. Er ist kein Phrasendrescher. Und ich bin weiter überzeugt, dass in der Mannschaft Wille und Ernsthaftigkeit stecken. Für mich ist es keine Söldnertruppe und für mich sind es gute junge Menschen, die das Beste wollen. Unter diesen Umständen, wie sich der Verein in der Funktionärs- und Führungsebene präsentiert, ist das nicht einfach. Ich schenke ihnen weiter mein Vertrauen. Vielleicht bin ich altmodisch, aber ich kann nichts damit anfangen, wenn Menschen in schwierigen Situationen auf andere Menschen auch noch eintreten, sie lächerlich machen oder abwerten. Ich glaube weiter an die Mannschaft, dass sie die Klasse hält. Bis zur letzten Spielminute dieser Saison 2020/21.



Beitragvon teldix » 31.03.2021, 11:31


aachenteufel hat geschrieben:Elias Huth gibt ein ehrliches Interview. Er ist ein ehrlicher Arbeiter. Er ist kein Phrasendrescher. Und ich bin weiter überzeugt, dass in der Mannschaft Wille und Ernsthaftigkeit stecken. Für mich ist es keine Söldnertruppe und für mich sind es gute junge Menschen, die das Beste wollen. Unter diesen Umständen, wie sich der Verein in der Funktionärs- und Führungsebene präsentiert, ist das nicht einfach. Ich schenke ihnen weiter mein Vertrauen. Vielleicht bin ich altmodisch, aber ich kann nichts damit anfangen, wenn Menschen in schwierigen Situationen auf andere Menschen auch noch eintreten, sie lächerlich machen oder abwerten. Ich glaube weiter an die Mannschaft, dass sie die Klasse hält. Bis zur letzten Spielminute dieser Saison 2020/21.


Etwas anderes bleibt uns ja auch nicht übrig :)
Stimme dir 100% zu, ich glaube auch an die Fähigkeiten in den einzelnen Spielern, kann jedoch auch nicht verstehen, wieso seit Jahren keiner seine Leistungen konstant abrufen kann. Bis zur letzten Sekunde, erst dann sollte man fluchen und weinen!



Beitragvon CrackPitt » 31.03.2021, 11:37


aachenteufel hat geschrieben:Elias Huth gibt ein ehrliches Interview. Er ist ein ehrlicher Arbeiter. Er ist kein Phrasendrescher. Und ich bin weiter überzeugt, dass in der Mannschaft Wille und Ernsthaftigkeit stecken. Für mich ist es keine Söldnertruppe und für mich sind es gute junge Menschen, die das Beste wollen. Unter diesen Umständen, wie sich der Verein in der Funktionärs- und Führungsebene präsentiert, ist das nicht einfach. Ich schenke ihnen weiter mein Vertrauen. Vielleicht bin ich altmodisch, aber ich kann nichts damit anfangen, wenn Menschen in schwierigen Situationen auf andere Menschen auch noch eintreten, sie lächerlich machen oder abwerten. Ich glaube weiter an die Mannschaft, dass sie die Klasse hält. Bis zur letzten Spielminute dieser Saison 2020/21.
ich gebe dir schon recht aber wie oft wird denn auf uns Fans eingetretet. Seit gefühlt über 10 Jahren geht es nur noch bergab...
Dauerkarte Block 9.2 - Betze Supporters



Beitragvon Doppelsechs » 31.03.2021, 11:51


aachenteufel hat geschrieben:Elias Huth gibt ein ehrliches Interview. Er ist ein ehrlicher Arbeiter. Er ist kein Phrasendrescher. Und ich bin weiter überzeugt, dass in der Mannschaft Wille und Ernsthaftigkeit stecken. Für mich ist es keine Söldnertruppe und für mich sind es gute junge Menschen, die das Beste wollen. Unter diesen Umständen, wie sich der Verein in der Funktionärs- und Führungsebene präsentiert, ist das nicht einfach. Ich schenke ihnen weiter mein Vertrauen. Vielleicht bin ich altmodisch, aber ich kann nichts damit anfangen, wenn Menschen in schwierigen Situationen auf andere Menschen auch noch eintreten, sie lächerlich machen oder abwerten. Ich glaube weiter an die Mannschaft, dass sie die Klasse hält. Bis zur letzten Spielminute dieser Saison 2020/21.

Fussballprofi ist ein Beruf, dazu äusserst gut bezahlt. Wenn ein KFZ Mechaniker bei 10 Ölwechseln 5x Probleme hat, weil Öl tropft, wegen falsch montiertem Ölfilter, dann ist dieser Mechaniker einfach schlecht. Andersrum : Wenn ein Stürmer 22x spielt und viele, viele Möglichkeiten hat und nicht trifft, dann ist er schlecht.....
Es nutzt nichts im Beruf, sympathisch oder nett zu sein, man muss seinen Auftrag erfüllen ! Elias Huth ist sympathisch und nett, - da gibts keine 2 Meinungen !



Beitragvon BernddasBrot2 » 31.03.2021, 11:57


Zur momentanen Situation brauche ich kein Interview zu geben.
Man hat in der Vergangenheit die Fans des FCK genug mit Phrasen hingehalten.
Mit einem Interview wird die Situation nicht besser jetzt.
Das wäre mal ein Statment gewesen.
Umgedreht und weggelaufen.
Wer will denn schon wieder platte Aussagen hören?
Es braucht weder Entschuldigungen noch Ausreden, das einzige was gebraucht wird, das ist das zerreisen auf dem Platz, noch die letzte Chance zu nutzen und dann sollen diese Traumtänzer verschwinden, allesamt.
Die Seele des Vereins ist verkauft.
Der FCK reiht sich ein in das Konzert der käuflichen Liebe.
Dazu kommt, daß seit Jahren, die meisten Spieler das Trikot des Vereins überhaupt nicht tragen dürften!



Beitragvon RedPumarius » 31.03.2021, 12:13


BernddasBrot2 hat geschrieben:Zur momentanen Situation brauche ich kein Interview zu geben.
Man hat in der Vergangenheit die Fans des FCK genug mit Phrasen hingehalten.
Mit einem Interview wird die Situation nicht besser jetzt.
Das wäre mal ein Statment gewesen.
Umgedreht und weggelaufen.
Wer will denn schon wieder platte Aussagen hören?
Es braucht weder Entschuldigungen noch Ausreden, das einzige was gebraucht wird, das ist das zerreisen auf dem Platz, noch die letzte Chance zu nutzen und dann sollen diese Traumtänzer verschwinden, allesamt.


Ich habe auch die Schnauze gestrichen voll von diesen Reden bzw. Phrasen.
Die sollen gar nichts mehr sagen, bin jetzt schon aggressiv.



Beitragvon Aufsichtsrat » 31.03.2021, 12:17


DerRealist hat geschrieben:Auch ein Jendrisek und Lakic hatten ihre Einspiel-Saisons. Wir erwarten bei so vielem, dass es gefühlt auf Knopfdruck passt. Dann spielte Huth mal, dann kam ein Trainerwechsel, zack, wieder Bank und wieder bei Null angefangen. So kanns halt nicht gut gehen.


Was meinst du mit Endspielsaison und wann soll die bei Lakic gewesen sein?

Bei der Geschichte mit der Stammelf hast du zu 100% recht. Wenn man ständig rumrührt und rotiert, warum auch immer, dann wächst halt schlecht was zusammen.



Beitragvon Kiapolo » 31.03.2021, 12:33


Sorry, aber ich möchte nochmals auf die folgende Petition aufmerksam machen. Viele werfen nicht zu Unrecht dem aktuellen Kader mangelnden Einsatz und Willen vor. Haben wir als Fans aber wirklich unser eigenes Potential ausgeschöpft die Mannschaft zu unterstützen und zu pushen. Hier sollte sich jeder selbst mal hinterfragen. Wenn wir nicht oder nur bedingt die Mannschaft erreichen können, dann schaffen das vll. einzelne bekannte ehemalige Spieler!

https://www.change.org/rettet_den_fck



Beitragvon FCK_FFM » 31.03.2021, 12:40


aachenteufel hat geschrieben:Elias Huth gibt ein ehrliches Interview. Er ist ein ehrlicher Arbeiter. Er ist kein Phrasendrescher. Und ich bin weiter überzeugt, dass in der Mannschaft Wille und Ernsthaftigkeit stecken. Für mich ist es keine Söldnertruppe und für mich sind es gute junge Menschen, die das Beste wollen. Unter diesen Umständen, wie sich der Verein in der Funktionärs- und Führungsebene präsentiert, ist das nicht einfach. Ich schenke ihnen weiter mein Vertrauen. Vielleicht bin ich altmodisch, aber ich kann nichts damit anfangen, wenn Menschen in schwierigen Situationen auf andere Menschen auch noch eintreten, sie lächerlich machen oder abwerten. Ich glaube weiter an die Mannschaft, dass sie die Klasse hält. Bis zur letzten Spielminute dieser Saison 2020/21.


Sehe ich auch so. Wenn man sieht, dass ein Bachmann Stamm in der 2. Liga spielt und bei uns "vom Berg gejagt" wurde, dann können die individuellen Spieler nicht so schlecht sein. Ich glaube auch, dass jeder Spieler das Beste möchte und es keinem egal ist, was mit dem FCK passiert. Jeder hat gedacht, dass er hier ein Teil von was Großem sein kann. Schade nur, dass es bisher nicht erfolgreich war. Wir haben noch 10 Spiele und die werden wir nicht alle gewinnen. Entgegen vieler Stimmen glaube ich nicht, dass es notwendig ist, jedes dieser Spiele zu gewinnen. Wir werden es machen und wenn nicht, dann gibt es ein neues Kapitel meines FCKs, dann eben in der RL Südwest.



Beitragvon Rheinteufel2222 » 31.03.2021, 12:48


Ich denke auch, dass die Mannschaft im Schlusspurt schon noch einmal anziehen und auch ihre Punkte holen wird. Bei sieben Punkten Abstand liegt es allerdings nicht mehr an uns, sondern auch an der Konkurenz. Gerade Magdeburg und Uerdingen machen gerade leider einen ziemlich wettbewerbsfähigen Eindruck. Wenn die auch weiter so punkten wie zuletzt, wird es für uns nicht reichen. Darauf wird es jetzt hauptsächlich ankommen.
- Frosch Walter -



Beitragvon Malvoy » 31.03.2021, 12:55


Kiapolo hat geschrieben:Sorry, aber ich möchte nochmals auf die folgende Petition aufmerksam machen. Viele werfen nicht zu Unrecht dem aktuellen Kader mangelnden Einsatz und Willen vor. Haben wir als Fans aber wirklich unser eigenes Potential ausgeschöpft die Mannschaft zu unterstützen und zu pushen. Hier sollte sich jeder selbst mal hinterfragen. Wenn wir nicht oder nur bedingt die Mannschaft erreichen können, dann schaffen das vll. einzelne bekannte ehemalige Spieler!

https://www.change.org/rettet_den_fck


Motivationshilfe - sorry, aber da muss ich lachen. Wenn das Gehalt der Leute nicht Motivation genug ist, dann haben sie den falschen Beruf gewählt.

Falls die Ex-Spieler kein Interesse an den 29 Unterschriften unter der "Petition" zeigen, könnte man alternativ auch einfach einen Vermummten mit Knüppel vor den Mannschaftsbus stellen als Motivationshilfe.



Beitragvon Pinolino » 31.03.2021, 12:56


Aufsichtsrat hat geschrieben:
DerRealist hat geschrieben:Auch ein Jendrisek und Lakic hatten ihre Einspiel-Saisons. Wir erwarten bei so vielem, dass es gefühlt auf Knopfdruck passt. Dann spielte Huth mal, dann kam ein Trainerwechsel, zack, wieder Bank und wieder bei Null angefangen. So kanns halt nicht gut gehen.


Was meinst du mit Endspielsaison und wann soll die bei Lakic gewesen sein?

Bei der Geschichte mit der Stammelf hast du zu 100% recht. Wenn man ständig rumrührt und rotiert, warum auch immer, dann wächst halt schlecht was zusammen.


Nicht Endspiel, sondern EINSPIELsaison...



Beitragvon CrackPitt » 31.03.2021, 13:22


mir tut der Junge leid, hat sich gegen Rostock und Magdeburg reingehängt, was man nicht von jedem gegen Magdeburg sagen kann
Dauerkarte Block 9.2 - Betze Supporters



Beitragvon Aufsichtsrat » 31.03.2021, 13:57


Pinolino hat geschrieben:
Aufsichtsrat hat geschrieben:Was meinst du mit Endspielsaison und wann soll die bei Lakic gewesen sein?

Bei der Geschichte mit der Stammelf hast du zu 100% recht. Wenn man ständig rumrührt und rotiert, warum auch immer, dann wächst halt schlecht was zusammen.


Nicht Endspiel, sondern EINSPIELsaison...


Freudscher Verleser, ich bin aufgrund der ganzen Situation wohl nur noch im Endspielmodus :shock:



Beitragvon tenniscrack1958 » 31.03.2021, 14:08


Ich gebe menen Vorrednern recht, dass Huth auch immer sein bestes gibt, aber er muss noch mehr tun.
Der Ausfall von Ciftic ist nichts schlimmes, ich hätte ihn schon öfter auf die Bank gesetzt, da er die meisten Fehlpässe spielt und dadurch die Abwehr immer in Gefahr bringt.
Außerdem ist er auch nur Mitläufer , wenn es läuft ist er mit dabei, aber die Ärmel hochkrämpeln und mal vorangehen dass macht er nicht.
wenn alle wie in Magdeburg schlecht sind dann fügt er sich an.



Beitragvon FCK-Augustin » 31.03.2021, 14:50


Also ich ärgere mich auch über die abgelieferten Spiele öfter, als dass ich mich daran erfreuen konnte. Objektiv war auch hin und wieder Pech dabei.
Aber wie hier tw. wieder drauf geschlagen wird ist unglaublich.
Nur die „ Richtigen“ werden sich angesprochen fühlen.

Frage: Habt Ihr vlt auch Söhne, die Sportler sind? Vom Grunde her engagiert und leistungswillig?
Ich habe zwei Jungs im Alter unserer Spieler. Hängen sich rein - und sind trotzdem nicht immer erfolgreich. Gegner zu stark, nicht ganz fit, etwas Ärger mit Freundin, was auch immer. Wie bei normalen Menschen halt... Die brauchen dann alles, nur kein „ Draufhauen“! Eher ein ruhiges, vernünftiges Wort.

Wer aber hier draufschlägt auf eine ohnehin schon verunsicherte Truppe (ja, ja, von Berufs-Fußballern, ich weiß ...), dem fehlt trotz berechtigtem Ärger jede Empathie (was das ist?, bitte googeln :oops:), jeder Respekt vor anderen Menschen.Alles andere auch noch, was einen konstruktiven, vlt sogar optimistischen Menschen ausmacht.
Meine Meinung.

Und wer dann noch „ Knüppel vorm Bus“ als „ Motivationshilfe“ einsetzen möchte - geht’s noch!?

Ich stelle mal folgende, sehr eigenwillige These auf:
Typ“ Loser“, selbst unterm Pantoffel, morgens schon en Schoppe, morgen gibt’s wieder Kohle vom Amt - reicht für 10 Tage, gefrustet von morgens bis abends, alle anderen sind schuld, - besonders aber die reichen Nichtskönner vom FCK, denen jede, aber auch jede gute Absicht abgesprochen wird. Ach, Jogginghose und Adiletten hatte ich vergessen. Sorry. Aber so sehe ICH diese negativen, wutdurchdrungenen verbalen Klopper!

Und ich denke nicht, dass sich hier Fans, wie beispielsweise @Migge, @Oskarwend, @Equalizer, @Hauptstadt_Lauterer und viele viele andere, angesprochen fühlen (müssen)! Trotz aller (sachlichen) Kritik.

So, jetzt lade ich die eingangs erwähnten Knüppel-Motivierer ein, draufzuschlagen.
Verbal, auf mich! Un druff!
Aber bitte, bitte, etwas auf die Rechtschreibung achten.
Soviel Zeit muß sein. :wink:

Den friedlichen, geduldigen, manchmal auch zornigen Fans, die dem FCK immer noch und trotz allem das Beste wünschen, wünsche ich
„Frohe Osterfeiertage“ mit einem Sieg unserer
Mannschaft in „rot-weiß“
Auf Jungs, IHR schafft das noch!
Gruß vom FCK-Augustin :schild:



Beitragvon Tibon » 31.03.2021, 15:51


Nichts gegen Handwerker, aber nicht immer lässt sich durchgern genommene Handwerks-Allegorien das Leben außerhalb des Handwerks hinreichend veranschaulichen. Ich vermute, nicht mal das Leben innerhalb des Handwerks.



Beitragvon RedPumarius » 31.03.2021, 17:02


Die oftmals geäußerte Kritik ist doch vollkommen berechtigt! Wir haben auch unzählige Spiele gesehen, in denen schon der Einsatz nicht stimmte. Und dann muss da in aller Deutlichkeit darauf aufmerksam gemacht werden.
Alles andere ist inakzeptabel.




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Es_war_Einmal..., fck111charles, Kämpfer und 76 Gäste