Alles rund um die Spiele des 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon diago » 06.05.2021, 12:11


Dommi hat geschrieben:Samstag gilt es...

Hat jemand etwas über Sessa gehört? Er hatte sich am Dienstag bei der Auswechslung an den Oberschenkel gefasst. Nicht das er wieder eine Verletzung hat :nachdenklich:

Sessa wurde verletzungsbedingt ausgewechselt. Gehen wir mal davon aus, dass es für Uerdingen und Köln nicht reicht. Gegen Verl vielleicht. Quahim und Zuck wären Kandidaten für die Startelf.



Beitragvon Yogi » 06.05.2021, 12:14


Ultradeiweil hat geschrieben:Das stimmt rein von der Überlegung her war das ein absolut genialer Schachzug von unserer Vereinsführung..
Leider bin ich in dem Thema nicht richtig drin da wir ja so wie es heißt nicht das beste raus geholt haben aber alles in allem war es eine in dieser Situation gute Sache..

Jetzt muss es nur mit dem Klassenerhalt funktionieren


Lassen wir die mögliche Insolvenz von Uerdingen mal aussen vor.
Ich bin froh wenn es SA 16 UHR ist und wir das Spiel gewonnen haben.
Das ist der zwingend notwendige 1.Schritt.
Den beiden restlichen Spielen seh ich auch mit Bauchweh entgegen..
Manche hier glauben echt wir sind da favorisiert.
Wir können locker die beiden Spiele auch verlieren ..alles keine Selbstläufer...
Meine Nerven.......
Zuletzt geändert von Yogi am 06.05.2021, 12:15, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Gerrit1993 » 06.05.2021, 12:15


@diago @Dommi

Stand gestern war Sessa im Training und es sollte einem Einsatz nichts im Wege stehen.



Beitragvon CrackPitt » 06.05.2021, 12:20


warum wird eigentlich immer davon geredet, dass wir das Spiel nicht als Selbstläufer sehen sollen.

Wann hatte denn der FCK mal einen Selbstläufer und locker gewonnen? Also ich kann mich nicht daran erinnern.
Dauerkarte Block 9.2 - Betze Supporters



Beitragvon Gypsy » 06.05.2021, 12:26


Wie sieht es denn nun eigentlich mit Daniel Hanslik aus?

Ich wage mal die Prognose, dass wenn er übermorgen nicht fit ist und spielt, wohl nie wieder ein Spiel für uns machen wird.

Die ganze Geschichte erinnert mich sehr an Ivo Illicevic mit seiner Bauchmuskelzerrung



Beitragvon Rickstar » 06.05.2021, 12:31


Hauptsache Kraus und Zuck kommen wieder rein und Sickinger und Hlousek dafür raus. Dann sollten wir Defensiv schon besser stehen als gegen München.



Beitragvon phibee » 06.05.2021, 12:37


Hi Leute und Guten Morgen,

ich sage nur, wir müssen am Samstag gewinnen. Tun wir das nicht, werden wir unsere gute Ausgangsposition verlieren und sind dann 2 Spieltage vor Schluss auf die anderen angewiesen. Wir müssen unbedingt alles in unserer Hand behalten. Nur ein Sieg zählt!!

Und schreibt mir die Bayern II nicht so schnell ab. Die spielen einen sauguten Fußball, denen fehlt nur die Erfahrung, sonst würden die wieder ganz oben dabei sein in der 3. Liga. Ich traue denen zu 2 x zu gewinnen und auch bei den 60zigern was mitzunehmen. Deshalb bin ich sehr froh, dass sie gestern nicht gewonnen haben.

Die Spiele gegen Köln und Verl werden schwerer für uns werden. Davon bin ich überzeugt. Für die geht es um nichts mehr aber Achtung:
Köln hat schon seit etlichen Spielen (ich glaube seit 8 Spielen) nicht mehr verloren
Verl hat mit die meisten Tore der Liga geschossen und Dresden am Dienstag am Rand der Niederlage.

LG



Beitragvon De Sandhofer » 06.05.2021, 12:39


Gegen 1860 München war alles gegen uns. Es fing schon bei der Abfahrt Richtung München an. Der Zeugwart hatte vergessen Kindercountries einzukaufen. Der erste Schock, der zweite Schock Rumpelerwin saß wieder am Steuer. In Enkenbach waren die Kotztütten schon aufgebraucht. Die nächste Hiobsbotschaft kurz vor der Geislinger Steige, die laktosefreie Milch war leer. Da war mal richtig Alarm im Bus und im Darm der Spieler. Richtige Milch im Kaffee. Als diese Katastrophe gebannt schien, spielte sich auf der Schleuderbank des Buses ein weiteres Drama ab. Spahic brach mit einem Männerschnupfen zusammen. Alle Spieler befürchteten das Ende Spahic und ihr Eigenes. Männer weinten und man konnte Wortfetzen hören, wie ich werde mein Friseur, Tätowierer nicht mehr sehen. In so einem gesundheitlichen und selig zerrütteten Zustand müsste die Mannschaft gegen die 60ziger antreten und dieser 60ziger hatten noch einen Galaabend erwischt. Die hätten an diesem Abend Real Madrid oder Man City geschlagen.
Gegen Krefeld sehen wir wieder unsere Jungs kämpfen, rennen, beißen wie die ganze Saison. 8-) 8-)



Beitragvon Ultradeiweil » 06.05.2021, 13:10


Yogi hat geschrieben:
Ultradeiweil hat geschrieben:Das stimmt rein von der Überlegung her war das ein absolut genialer Schachzug von unserer Vereinsführung..
Leider bin ich in dem Thema nicht richtig drin da wir ja so wie es heißt nicht das beste raus geholt haben aber alles in allem war es eine in dieser Situation gute Sache..

Jetzt muss es nur mit dem Klassenerhalt funktionieren


Lassen wir die mögliche Insolvenz von Uerdingen mal aussen vor.
Ich bin froh wenn es SA 16 UHR ist und wir das Spiel gewonnen haben.
Das ist der zwingend notwendige 1.Schritt.
Den beiden restlichen Spielen seh ich auch mit Bauchweh entgegen..
Manche hier glauben echt wir sind da favorisiert.
Wir können locker die beiden Spiele auch verlieren ..alles keine Selbstläufer...
Meine Nerven.......



Da hast du Recht .. Köln und Verl bereiten mir auch große Gedanken nicht sorgen ...ich sagte ja selbst wenn wir gewinnen sind wir noch lange nicht am Ende unserer Reise..

Auch bei einer Niederlage nicht da warten weitere schwere Aufgaben..

Meine Nerven sind auch schon schwer gebeutelt..das ist nach 2008 und der Hoffenheim Saison mit die schlimmste in den letzten Jahren (nervlich)

Meine Frau verlässt schon seit Wochen Samstags kurz vor 14 Uhr das Haus ich weiß garnicht warum :wink: :teufel2: :teufel2:
Fankultur erhalten

Olé Rot Weiß so laaft die Geschicht



Beitragvon Kadlec,Miro » 06.05.2021, 13:25


Meiner Meinung nach müssen wir am Samstag ab der ersten Minute Vollgas geben, damit der restliche eingeschworene und aufopfernd kämpfende Haufen Uerdingens schnell demoralisiert wird. In der 2 Hz.,um die 60. Minute, Sessa und 3 andere Offensivkräfte bringen. Dann ist Uerdingen platt und die können wahrscheinlich von der Bank fast nichts nachlegen. Zudem hat Uerdingen eine englische Woche gehabt und ein Tag weniger Ruhezeit. Wenn Uerdingen in der 2. Hz das Tempo noch mitgehen kann, dann muss bei uns etwas gehörig falsch laufen.Uerdingen hat gestern gegen Köln ab Minute 60 nichts mehr nach vorne gemacht, gegen Kölner die nicht gerade pressing gespielt haben. Wenn es gut läuft können wir sogar etwas fürs Torverhältnis tun, aber ein Erfolg wird es nur wenn wir 100% Einsatz zeigen und den Gegner sehr ernst nehmen.



Beitragvon Westkurvenalex » 06.05.2021, 13:55


Carsten2707 hat geschrieben:Bevor ich weitermache, will ich noch zwei Dinge ansprechen, die nicht unwichtig sind:

1. alle Spieler des KFC Uerdingen sind am 31.3. zum 30.6. gekündigt worden (Sonderkündigungsrecht aufgrund der Insolvenz).

2. In Köln haben sie mit 13 Feldspielern einen Punkt geholt. Mehr werden wohl auch nicht am Samstag dem Weg nach Lautern antreten.

Angesichts dieser Umstände und der Tatsache, dass das Team aus Krefeld sich wenigstens bemüht, macht einen der blutleere Auftritt der Roten Teufel bei dem Löwen noch wütender.

Dass wir gegen Uerdingen punkten müssen, um die restlichen Spiele nicht zu sehr auf die Ergebnisse der Konkurrenz angewiesen zu sein, liegt auf der Hand. Dass wir das hinbekommen denke ich. Und wenn nicht, ist es wie es ist und wir haben mit Nachdruck gezeigt, dass wir zurecht im Abstiegskampf sind.

In Sachen der möglichen Zerschlagung der GmbH ist es wie bei uns letztes Jahr: die Gläubiger akzeptieren heute oder nicht (zeit.de). Ob und wie es bei der Zerschlagung mit den Punkten weitergeht ist meiner Meinung nach etwas über das der DFB noch entscheiden müsste.


Uerdingen ist eigentlich DIE Überraschung in diesem Jahr. Ausstände bei Spielern, Heimstätte ständig gewechselt, keine ordentlichen Trainingsbedingungen, Spieler schon gekündigt....und trotzdem mit uns gleichauf. Eigentlich müsste man versuchen einige der restlichen Spieler unter Vertrag zu nehmen. Moral haben sie ja.



Beitragvon FCK-Aussenstelle Zürich » 06.05.2021, 13:59


Rickstar hat geschrieben:Hauptsache Kraus und Zuck kommen wieder rein und Sickinger und Hlousek dafür raus. Dann sollten wir Defensiv schon besser stehen als gegen München.


Ich halte von Zuck sehr viel, vor allem aufgrund seiner Passsicherheit. Habe ihn auch immer verteidigt. Allerdings muss ich sagen, dass er mir die letzten Spiele, die er gemacht hat, nicht so gefallen hat. Vor allem viele Fehlpässe für seine Verhältnisse. Hoffen wir mal, dass er wieder zu der Waldhofform findet.



Beitragvon BetzeMonk » 06.05.2021, 14:42


Ich habe wieder so angst. Alle gehen davon aus, dass man gegen diese Uerdinger Mannschaft gewinnt udn das ist das Problem

Ich denke, es wird zwischen uns, Uerdingen und Meppen fallen.

Bayern 2 hat das leichteste Restprogramm. Die gewinnen locker gegen Unterhachingen. Die sind abgestiegen und die werden sich nicht die Bayern mit, in die Regionalliga holen wollen(will denen nichts unterstellen).

Wenn Bayern das gewinnt, traue ich denen sogar ein Sieg gegen 1860 oder zumindest ein Unentschieden zu. Und dann ein lockeren Sieg gegen Halle, für die es um nichts mehr geht.

Meppen jetzt gegen Lübeck, ein Do or Die spiel.

Gewinnen wir nicht gegen Uerdingen, steigen wir defintiv ab. Bei Unentschieden sehe ich die Chance 50,50. Bei Sieg glaube ich zu 80% an den Klassenerhalt.



Beitragvon Olamaschafubago » 06.05.2021, 14:50


Auch Spartak Uerdingen darf man nicht unterschätzen, die werden sich auch reinhängen, aber spielerisch ist es natürlich nicht die gleiche Hausnummer wie 1860. Die werden es wohl kaum schaffen, über längere Zeit so aggressiv zu pressen. Andersrum zählt daher umso mehr, mit welcher Einstellung wir in das Spiel gehen. Mit dem Zweikampfverhalten in München wird es nichts mit drei Punkten, mit der Aggressivität und Konsequenz wie in den Derbys ist der Sieg aber drin. Einfach die Uerdinger früh unter Druck setzen und möglichst früh in Führung gehen, damit sie gezwungen sind, offensiver zu agieren und sich für uns dann Räume ergeben. Sollten wir bis zur Pause nicht in Führung gehen, könnte das ein sehr zähes Spiel werden und vermutlich wieder eine Zitterpartie..defensiv sind die nämlich gar nicht so schlecht.

Ich würde nur diejenigen aufstellen, die sich 100% für den Sieg zerreißen. Bei Hlousek hatte ich in den letzten Spielen das Gefühl, er ist schon als Schwachstelle ausgemacht worden. Vielleicht lohnt es sich da wirklich, mal Jensen eine Chance zu geben. Ansonsten hoffe ich, dass Kraus zurück kommt. Zuck wäre wichtig, aber nur wenn er fit ist, gleiches gilt für Hanslik, dem ich wegen dem Trainingsrückstand höchstens einen Kurzeinsatz zutraue.

Selbstläufer wird keine der verbleibenden Partien, aber ein Sieg gegen Uerdingen würde viel Druck vom Kessel nehmen, was vorteilhaft gegen Köln und Verl sein kann, die beide frei aufspielen können.



Beitragvon Olamaschafubago » 06.05.2021, 14:57


BetzeMonk hat geschrieben:Gewinnen wir nicht gegen Uerdingen, steigen wir defintiv ab. Bei Unentschieden sehe ich die Chance 50,50. Bei Sieg glaube ich zu 80% an den Klassenerhalt.


Wenn wir Unentschieden spielen, haben wir aber auch nicht gewonnen und steigen doch nur zu 50% ab?
Ich weiß nicht, ob diese gefühlten Prozentsätze uns irgendwie weiterbringen, selbst wenn wir Uerdingen verlieren, sind wir rechnerisch noch nicht abgestiegen und es kann sein, dass Meppen und Bayern II noch hinter uns rutschen, egal wie unwahrscheinlich das erscheinen mag. Wahrscheinlich entscheidet es sich dieses Jahr sowieso erst am 38. Spieltag (und zu 60% in der letzten Minute...)



Beitragvon Lewwerknepp3000 » 06.05.2021, 15:09


Ich habe nach einiger Zeit im Tabellenrechner folgendes Ergebnis erhalten:

Gewinnen wir gegen Krefeld stehen die Chancen sehr gut. Wir können den Verhältnissen entsprechend befreit ins Saisonfinale gehen. Wird dann ein weiteres Spiel gewonnen, ist die Abstiegsgefahr nur noch theoretisch-rechnerischer, aber nicht praktischer Natur und der Klassenerhalt ist sicher.

Ein Unentschieden gegen Krefeld wäre zweifelsohne ärgerlich, allerdings bleiben uns dann nach wie vor alle Chancen offen. Dann müssen wir uns schlicht in den letzten beiden Spielen besser als die Konkurrenz verkaufen, was möglich, aber kein Selbstläufer ist. Die Chancen würden +/- 50:50 stehen, je nachdem ob man optimistisch oder pessimistisch diesbezüglich ist. Es hängt eben nicht nur von uns, sondern auch von der Konkurrenz ab. Punktet diese im Saisonfinale nicht bis kaum, wie sie es seit Wochen bereits tut, steigen wir auch mit 40 Punkten nicht ab. Auf keinen Fall wären wir nach einem Unentschieden jedenfalls weg vom Fenster.

Verlieren wir gegen Krefeld, wird es schwer, die Klasse zu halten, aber selbst das wäre noch absolut möglich, sollten wir es schaffen, in den letzten beiden Spielen das Ruder nochmal rumzureißen und mindestens 4 Punkte holen. Dann wären wir natürlich von der Konkurrenz abhängig, aber das ist nicht gleichbedeutend mit Abstieg. Bei Siegen gegen Köln und Verl stünden unsere Chancen natürlich nochmals besser, ja sogar recht gut, einen Nichtabstiegsplatz zu belegen. Sicher abgestiegen sind wir bei einer Niederlage am Samstag definitiv nicht, nur wenn wir uns davon nicht erholen und die Konkurrenz gut spielt.


Zusammenfassend war ich überrascht, dass das Spiel nach meinen Abschätzungen weniger vorentscheidenden Charakter hat, als ich ursprünglich vor intensiver Analyse der letzten 3 Spieltage am Tabellenrechner vermutet hatte. Bei jedem Ergebnis ist jeder Saisonausgang noch offen, da der Abstiegskampf sehr eng ist. Dennoch wird es natürlich richtungsweisend werden und für uns kann nur der Sieg das Ziel sein. Die Mannschaft darf auf keinen Fall den Gegner unterschätzen, ich als Fan aus der Ferne kann allerdings sagen, dass es unser Anspruch sein muss, diesen Gegner zu schlagen. Wenn es nicht klappt mit dem Klassenerhalt, könnte man sich andernfalls vorwerfen, man hätte es nicht anders verdient.



Beitragvon Red_Devil » 06.05.2021, 15:19


In der Annahme, dass Meppen und die Bayern ihre Spiele am Sonntag gewinnen werden, müssen am Samstag 3 Punkte her. Wenn nicht, hätten wir es auch nicht verdient.

So würden wir am vorletzten Spieltag punktgleich mit Meppen und 2 Punkte vor Bayern ins Rennen gehen. Und da dürfte von Vorteil sein, dass Meppen am vorletzten Spieltag bereits freitags in Saarbrücken ran muss (die Bayern spielen allerdings erst sonntags bei den Löwen). Allerdings weiß man nach dem Meppenspiel, wie viel man ins Risiko gehen muss bzw. das man bei Niederlage Meppen mit einem Sieg den Deckel drauf machen könnte.

Aber erstmal zählt nur der Samstag!



Beitragvon FCK-Enklave-Bayern » 06.05.2021, 15:20


syosires hat geschrieben:
BetzeMonk hat geschrieben:Diese Behauptung ist falsch !

Da der KFC aktuell schon mehr als 32 Spiele absolviert hat, würden alle Partien bestehen bleiben und die restlichen Spiele werden dann automatisch für den Gegner gewertet.

Bist Du Dir da sicher?? Also mit den bestehen bleiben vielleicht, aber mit dem Sieg für die restlichen Gegner?? ich weiß nicht.


selbst wenn es nicht so wäre....wäre alles noch drin !!!
dann wäre die Tabelle wie folgt :
Halle 40 Pkt.
Zwickau 40 Pkt.
Duisburg 37 Pkt.
FCK 35 Pkt.
Meppen 35 Pkt.
Bayern 35 Pkt.

Die AZ München schreibt heute (mit Fokus auf die Aufstiegsplätze, Vorteil 60 Blabla) dass die Punkte verloren gingen. Muss nicht stimmen. Aber die gehen offensichtlich davon aus.
EIN ROTER TEUFEL - EIN LEBEN LANG!



Beitragvon betzefan3006 » 06.05.2021, 15:37


Obelix1900 hat geschrieben:Kräfte Bündeln und am Samstag will ich euch alle vorm Stadion sehen!

Bin auch wieder am Start!



Beitragvon mahatma » 06.05.2021, 15:40


BetzeMonk hat geschrieben:Diese Behauptung ist falsch !

Da der KFC aktuell schon mehr als 32 Spiele absolviert hat, würden alle Partien bestehen bleiben und die restlichen Spiele werden dann automatisch für den Gegner gewertet.

Bist Du Dir da sicher?? Also mit den bestehen bleiben vielleicht, aber mit dem Sieg für die restlichen Gegner?? ich weiß nicht.




Hat denn da irgendjemand mal eine zuverlässige Aussage zu?



Beitragvon Rickstar » 06.05.2021, 15:44


Ballsichere und laufstarke Mannschaft (außer Kraus), um mindestens einen Punkt mitzunehmen.

Bild
Bank: Raab / Sickinger / Jensen / Ritter / Hanslik / Bakhat / Gözütok



Beitragvon roterteufel81 » 06.05.2021, 15:46


BetzeMonk hat geschrieben:Diese Behauptung ist falsch !


Richtig @ BetzeMonk

FCK-Enklave-Bayern hat geschrieben:Die AZ München schreibt heute (mit Fokus auf die Aufstiegsplätze, Vorteil 60 Blabla) dass die Punkte verloren gingen. Muss nicht stimmen. Aber die gehen offensichtlich davon aus.


Blödsinn von der AZ München und schlecht recherchiert.

mahatma hat geschrieben:Hat denn da irgendjemand mal eine zuverlässige Aussage zu?


Ja, es steht ganz einfach, wie schon so oft hier zitiert, im Regelwerk des DFB:


§55 Punkt 4 und 5 der Spielordnung (aktuell Seite 84 und 85):

4. Ist einem Verein die Zulassung zum Spielbetrieb der 3. Liga während des laufenden Spieljahres entzogen worden, so scheidet er erst am Ende des Spieljahres aus der 3. Liga aus. Scheidet ein Verein während des laufenden Spieljahres aus der Meisterschaftsrunde aus, so sind seine bisher ausgetragenen Spiele

4.1 nicht zu werten, wenn das Ausscheiden vor den letzten fünf Meister-schaftsspielen dieser Mannschaft im Spieljahr erfolgt

4.2 entsprechend ihrem Ausgang zu werten, wenn das Ausscheiden im Zeitraum der letzten fünf Meisterschaftsspiele erfolgt. Nicht ausgetragene Spiele werden in diesem Fall mit drei Punkten und 2:0-Toren für den Gegner gewertet.

5. Übersteigt die Anzahl der gemäß Nrn. 3. oder 4. ausscheidenden Vereine die Höchstzahl vier (Nr. 1.), erfolgt die Aufstockung auf die Sollstärke der 3. Liga im darauffolgenden Spieljahr durch Verminderung des Abstiegs um die Zahl der im Vorjahr durch Zulassungsentzug oder Zulassungsver-weigerung zusätzlich abgestiegenen Vereine


Quelle: Aktuelle Spielordnung des DFB 21/22

Ich hoffe es ist jetzt Ruhe mit der Spekulation.
Zuletzt geändert von roterteufel81 am 06.05.2021, 15:49, insgesamt 1-mal geändert.
Vergesst nicht vor Saisonbeginn 21/22 ein (neues) Magenta Sport Abonnement abzuschließen :D :daumen:



Beitragvon mahatma » 06.05.2021, 15:49


roterteufel81 hat geschrieben:
mahatma hat geschrieben:Hat denn da irgendjemand mal eine zuverlässige Aussage zu?

Ja, es steht ganz einfach, wie schon so oft hier zitiert, im Regelwerk des DFB:


§55 Punkt 4 und 5 der Spielordnung (aktuell Seite 84 und 85):

4. Ist einem Verein die Zulassung zum Spielbetrieb der 3. Liga während des laufenden Spieljahres entzogen worden, so scheidet er erst am Ende des Spieljahres aus der 3. Liga aus. Scheidet ein Verein während des laufenden Spieljahres aus der Meisterschaftsrunde aus, so sind seine bisher ausgetragenen Spiele

4.1 nicht zu werten, wenn das Ausscheiden vor den letzten fünf Meister-schaftsspielen dieser Mannschaft im Spieljahr erfolgt

4.2 entsprechend ihrem Ausgang zu werten, wenn das Ausscheiden im Zeitraum der letzten fünf Meisterschaftsspiele erfolgt. Nicht ausgetragene Spiele werden in diesem Fall mit drei Punkten und 2:0-Toren für den Gegner gewertet.

5. Übersteigt die Anzahl der gemäß Nrn. 3. oder 4. ausscheidenden Vereine die Höchstzahl vier (Nr. 1.), erfolgt die Aufstockung auf die Sollstärke der 3. Liga im darauffolgenden Spieljahr durch Verminderung des Abstiegs um die Zahl der im Vorjahr durch Zulassungsentzug oder Zulassungsver-weigerung zusätzlich abgestiegenen Vereine


Quelle: Aktuelle Spielordnung des DFB 21/22

Ich hoffe es ist jetzt Ruhe mit der Spekulation.



Vielen Dank für die Klarstellung!



Beitragvon ChrisW » 06.05.2021, 15:56


BetzeSebi hat geschrieben:Für mich ist das Ürdingenspiel das kleine Finale. Gewinnen wir, bleiben wir drin, verlieren wir, steigen wir leider ab. Dieses Spiel muss einfach gewonnen werden.
Gegen 1860 war sowieso für mich kein Sieg drin, trotzdem muss sich die Einstellung 10000% ändern, denn Ürdingen will und muss auch gewinnen.

Und genau aus dem Grund endet das Spiel Unentschieden. Damit wir Fans noch mehr leiden müssen. Allerdings bin ich seit dem Magdeburg Spiel diesbezüglich ziemlich abgestumpft. Zwar hat die kleine Serie von nicht Niederlagen und ansehnlichen Spielen mich etwas aus meiner Lethargie geholt, aber die Einstellung in 60 hat mich wieder zurückgeworfen.
Ich bin es leid 100 oder 120% einzufordern bei einer Mannschaft, die zu keinem Zeitpunkt an eine Chance in München geglaubt hat.
Glaubt ihr im Ernst, dass wir eine kämpfende und nach vorne spielende Mannschaft sehen, die klar besser ist und 2-0 gewinnt?
Die Jungs werden nervös sein bis zum Anschlag. Da kann es fatale Fehler auf unserer Seite oder der des Schiris geben. Da gibt es keinen Favoriten. Das wird ein grausamer Kick. Ich hoffe nur, Hanslik und Sphaic können spielen und man zittert sich zum Sieg. Eine klare Sache wird das nicht!



Beitragvon so was » 06.05.2021, 16:16


roterteufel81 hat geschrieben:
BetzeMonk hat geschrieben:Diese Behauptung ist falsch !


Richtig @ BetzeMonk

FCK-Enklave-Bayern hat geschrieben:Die AZ München schreibt heute (mit Fokus auf die Aufstiegsplätze, Vorteil 60 Blabla) dass die Punkte verloren gingen. Muss nicht stimmen. Aber die gehen offensichtlich davon aus.


Blödsinn von der AZ München und schlecht recherchiert.

mahatma hat geschrieben:Hat denn da irgendjemand mal eine zuverlässige Aussage zu?


Ja, es steht ganz einfach, wie schon so oft hier zitiert, im Regelwerk des DFB:


§55 Punkt 4 und 5 der Spielordnung (aktuell Seite 84 und 85):

4. Ist einem Verein die Zulassung zum Spielbetrieb der 3. Liga während des laufenden Spieljahres entzogen worden, so scheidet er erst am Ende des Spieljahres aus der 3. Liga aus. Scheidet ein Verein während des laufenden Spieljahres aus der Meisterschaftsrunde aus, so sind seine bisher ausgetragenen Spiele

4.1 nicht zu werten, wenn das Ausscheiden vor den letzten fünf Meister-schaftsspielen dieser Mannschaft im Spieljahr erfolgt

4.2 entsprechend ihrem Ausgang zu werten, wenn das Ausscheiden im Zeitraum der letzten fünf Meisterschaftsspiele erfolgt. Nicht ausgetragene Spiele werden in diesem Fall mit drei Punkten und 2:0-Toren für den Gegner gewertet.

5. Übersteigt die Anzahl der gemäß Nrn. 3. oder 4. ausscheidenden Vereine die Höchstzahl vier (Nr. 1.), erfolgt die Aufstockung auf die Sollstärke der 3. Liga im darauffolgenden Spieljahr durch Verminderung des Abstiegs um die Zahl der im Vorjahr durch Zulassungsentzug oder Zulassungsver-weigerung zusätzlich abgestiegenen Vereine


Quelle: Aktuelle Spielordnung des DFB 21/22

Ich hoffe es ist jetzt Ruhe mit der Spekulation.


Hat sich ohnehin alles erledigt:

Insolvenzverfahren: Gläubiger votieren für Sanierungsplan
6. Mai 2021 1 Views
Der nächste wichtige Schritt auf dem Weg der Sanierung des KFC Uerdingen wurde gemacht: Im Rahmen des heutigen Abstimmungstermins haben alle abstimmenden Gläubiger einstimmig für den vom Insolvenzverwalter vorgelegten Insolvenzplan gestimmt. Das zuständige Amtsgericht hat den Plan daraufhin bestätigt.




Zurück zu Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste