Alles rund um die Spiele des 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon PiercerGSC04 » 07.08.2019, 06:43


Sly Sport 2, Teleclub Sport, oder eben streaming. :-)



Beitragvon so was » 07.08.2019, 07:14


PiercerGSC04 hat geschrieben:Sly Sport 2, Teleclub Sport, oder eben streaming. :-)


Oder einfach direkt live im Stadion. Kurz mal OT: bekommen wir eigentlich eine Art Ausbildungsentschädigung für Trapp? Der ist ja gerade für 7 Mio gewechselt. Oder ist das bereits mit der Summe von damals abgegolten?



Beitragvon ExilDeiwl » 07.08.2019, 07:19


Da verweise ich mal auf den Beitrag von @SEAN.

viewtopic.php?p=1231225#p1231225
Pro AOMV!
fck-jetzt.de



Beitragvon Schlabbeflicker » 07.08.2019, 07:41


ExilDeiwl hat geschrieben:Nur auf Sky. Ggf. ein Tagesticket für nen 10er lösen oder als Neukunde ein Monatsticket (als Aktion ebenfalls für nen 10er) buchen. Alternativ ne Kneipe finden, die die Übertragung zeigt.

In der Kneipe hätte er für einen Zehner auch bis zur 8 Minute was zu trinken



Beitragvon Seb » 07.08.2019, 08:18


Hieß es nicht letzten Sonntag in SWR Sport (Flutlicht), der SWR streamt das Spiel gratis im Internet?

EDIT: Ich seh grad, der SWR bietet nur einen Audio-Stream: SWR Sport



Beitragvon Davy Jones » 07.08.2019, 08:37


Platoon2018 hat geschrieben:Moin,

nach längerer Abwesenheit im Forum, wollte ich nur an etwas erinnern, das der Mannschaft und uns am Samstag Mut machen sollte. Erinnern möchte ich an die vielen Erfolge unterklassiger Südwestclubs (wie wir zur Zeit) gegen Bundesligisten im DFB Pokal. Der FC Homburg in Saison 95/96 gegen 60 (damals noch Bundesliga, wenn ich richtig erinnere) oder die Eintracht aus Trier gleich zweimal, zum einen 1:0 gegen Schalke (ich glaube 1997) und einige Jahre später die 96er aus Hannover rausgeschossen. Hannover flog noch mal raus gegen Elversberg - ich glaube 2010. Der FKP schoß 2006 Werder ab. Die Wormatia aus Worms die Hertha 2012. Und an der Saar beim FCS erwischt es gleich zwei - Werder (2013) und unsere special friends aus Moguntia (Die D.....) einige Jahre zuvor 2006. Also was der FC Saarbrücken kann, können auch WIR, Mainz im DFB-Pokal abkochen, wenn unsere Jungs so engagiert und konzentriert spielen wie gegen die Schanzer. Das Team hat die Qualität, es zu schaffen und sich in die Liste der Südwestclubs einzureihen, was auch Pirmasens, Elversberg, Worms, Homburg, Saarbrücken und Trier sogar zweimal geschafft haben - und einem hochnäsigen Bundesligisten eine Blamage zuzufügen. Abgesehen davon würde uns ein Einzug in die zweite DFB Runde auch finanziell gut tun und die Jungs könnten sich zweimal auf nationaler Bühne "zeigen". Also hängt Euch rein, dann kann eine Überraschung drin sein und Ihr seid das Team der Stunde !! In 90 Minuten alles abrufen was geht !!! Rennt, kämpft um Euer "Leben" - dann seid Ihr die Könige ! Auf geht's Lautern :schild:


Ich will auch daran erinnern, wie schwer es und der Viertligist Homburg in den 90ern immer gemacht hat.

Insgesamt denke ich, dass unsere Chancen wesentlich großer sind als im letzten Jahr, wobei wir natürlich klarer Außenseiter sind. Diese Rolle hat uns aber schon häufiger gut gestanden.



Beitragvon devil49 » 07.08.2019, 09:04


krassimier hat geschrieben:Schön, dass Mainz nun endlich etwas Einsicht zeigt.

Aber diese Einsicht, die die Mainzer sogar fast versehentlich als Entschuldigung formuliert hätten, mindern den Hass, den ich seit dem gegen sie schüre, nur im aller geringsten Maße.


Nennt mich nachtragend, aber es ist nach wie vor ein tiefdunkles Gefühl von Abscheu und Verachtung, das ich dabei spüre.



Mir geht es ähnlich, wir wohnen etwa 20 km von Mainz weg, in einem Städtchen wo es von fast allen Bundesligaclubs auch Fans und Fangruppen gibt, aber nur die "Määnzer - Fans" fallen ständig negativ auf.
So haben sie vom Auto meiner Frau (war gerade 2 Monate alt!) einen kleinen FCK Aufkleber vom Lack gekratzt und das ganze Auto mit "Mainz Ultras" - Aufkleber voll geklebt und bei meinem Pkw (ca. 2 Jahre alt) das gleiche Spiel!
Dagegen bist du leider machtlos, zeigst du die Brüder an, folgen Racheaktionen und Schadenersatz kannste auch vergessen, weil die neistens von Harz IV oder Sozialhilfe leben und nix zu holen ist!

Es gibt natürlich auch anständige "05er" aber deren Ruf wird leider von den "Verhaltensauffälligen" Ultras und deren Aktionen ruiniert!
Zuletzt geändert von devil49 am 07.08.2019, 09:08, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Betzepowerwurst » 07.08.2019, 09:07


deBuzz hat geschrieben:
jojo hat geschrieben:Sorry fürs OT.
Hätte mal ne allgemeine Frage in die Runde , hatte da ne Diskussion mit Freunden drüber.
Gab es denn auf dem Betze bei Derbys oder Risikospielen schon mal ein Alkoholverbot ?
Bei unserem letzten Gastspiel in Karlsruhe gab es nämlich nicht nur im Gästeblock sondern auch auf der Haupttribüne keinen Alkoholausschank.
Die Leute dort meinten, dass das eine Auflage vom DfB sei. Kann der Veband da denn einfach so in die Gastronomie des Vereins eingreifen ?

Zum Spiel:
Wir brauchen deutlich mehr Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor und nen Sahnetag der Abwehr, dann kann vielleicht was gehen.

Zu UEFA Cup Zeiten gab es Alkoholverbot im gesamten Stadion! In der West gabs dann nur Schorle! :lol:




Ja das war in der Tat sehr lustig! Überall nur alkoholfreies Bier und am Ständchen hinter Block 10/11 dann Rieslingschorle in Massen :lol: :lol: :lol:



Beitragvon AlterFritz1945 » 07.08.2019, 09:24


@Sean
So wurde Sasic gefeiert für das Glück das er hatte, und Runjaic gefeuert für das Glück, das ihm fehlte. Wie es richtig gut funktioniert, sieht man an Freiburg. Wie oft sind die hoch und runter, aber so schlammschlachten wie bei uns hab ich dort noch nicht erlebt. Das würde auch diesem Verein das Genick brechen.
Da gebe ich dir völlig Recht. Ist genau meine Sichtweise. Wenn man mit Glück drin bleibt ist man der Held, wenn man mit Pech absteigt ist man der Depp.
Glück ist mit dem Fußball wie in vielen Dingen des Lebens oft von entscheidender Bedeutung. Siehe auch unser Spiel gegen Münster. Geht der Elfmeter rein, ist der Drops gelutscht.



Beitragvon Begbie1980 » 07.08.2019, 10:30


"Während die Nullfünfer für das von ihnen als "Pokalderby" betitelte Spiel im "Dreckskaff" gegen die "Bauern" schon im Vorfeld schwer mobilisieren, beschränkt sich bei der FCK-Fanszene das Duell weitgehend auf die 90 bzw. 120 Stadionminuten am Samstag. Für den Lautrer Anhang steht aus Fan-Sicht schon jetzt das Derby gegen Waldhof Mannheim am 01. September (13:00 Uhr, Fritz-Walter-Stadion) deutlich mehr im Mittelpunkt als das Pokalspiel gegen Mainz 05."

Liebes Team von der-betze-brennt.de,

warum meint ihr immer für die Allgemeinheit sprechen zu müssen. Für mich, der seit über 30 Jahren auf den Betze geht, also auch die 80er-Derbys mit Mannheim kennt, ist das Spiel genauso wichtig wie gegen Mannheim, da ich Mainz nicht weniger verabscheue. Nicht alle sind immer der gleichen Meinung wie ihr.
Warst du mal im Stadion von Kaisers­­lautern beim Fußballspiel? Das ist die Hölle! Da denkt man immer, man kriegt sofort in die Schnauze gleich."

Olli Schulz, Sänger und Moderator in einem Interview beim RBB



Beitragvon kk » 07.08.2019, 11:05


Naja, man muss ja mal zugeben, Mannheim hat eine echte Szene, Mainz hat keine.

Ob alle deren Kleidungsstücke inklusive Unterwäsche am Samstag weiß bleiben, ist trotzdem sehr schwer zu bezweifeln.



Beitragvon FCK-Ralle » 07.08.2019, 11:05


@Begbie

Naja sie schreiben ja "weitgehend". Das heißt ja nicht, dass es auch abweichende Meinungen geben kann.
Auch wenn ich mit dir konform gehe und die Mainzer genau so "gut" leiden kann wie die Barackler ist nicht von der Hand zu weisen, dass das Derby gegen Waldhof schon stärkere Blüten treibt (medial, wie auch in der Fanszene) als das Pokalderby gegen Mainz.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon kalusto » 07.08.2019, 11:15


salamander hat geschrieben:Angesichts des Spiels lohnt noch mal ein Rückblick. Niemals im Leben hätte ich in den 90ern gedacht, dass die Mainzer jemals auf Augenhöhe mit uns kommen könnten. Krebsten immer am unteren Rand der zweiten Liga rum, ohne gescheites Stadion, ohne Fanbasis, ohne Geld, ohne Perspektive, ohne Tradition, ohne Mythen und Legenden, eingequetscht zwischen Frankfurt und Lautern. Hoffnungslos. Man kannte kaum einen Spieler von denen.

Und jetzt haben sie uns nicht nur eingeholt und überholt, sondern es liegen Welten zwischen uns. Auf der einen Seite ein etablierter Bundesligaclub mit neuem Stadion, finanziell gesund, sportlich erfolgreich über viele Jahre. Ein Verein, auf den seine Fans stolz sein können, denn sie haben es mit guter Arbeit geschafft, den Geld- und Sponsorenclubs die Stirn zu bieten. Auf der anderen Seite ein sportlich und finanziell ruinierter Verein, der im Niemandsland der dritten Liga angekommen ist, dessen Stadion bröckelt, und der schließlich seine Werte verkauft hat an einen mutmaßlichen Geldwäscher - für eine Bürgschaft. Man brauchte halt das Geld. Ein Verein, für den man sich schämt.

Ja, es ist die klassische Partie des Underdogs gegen die von „Oben“. Der Normalfall ist ein hoher Sieg der Mainzer. Schon das tut weh, es hinzuschreiben. Vielleicht haben wir eine winzige Chance und nutzen Sie. Schön wärs, für nen Abend oder so. Ändern würde es gar nichts. Die Schere ist längst zu weit geöffnet. Mainz holen wir nicht mehr ein. Mannheim ist unsere Kragenweite. Noch.


Den 60ern ist es vor ca. 50-60 Jahren mit den Bauern nicht anders ergangen :teufel2:



Beitragvon Mephistopheles » 07.08.2019, 11:32


salamander hat geschrieben:Angesichts des Spiels lohnt noch mal ein Rückblick. Niemals im Leben hätte ich in den 90ern gedacht, dass die Mainzer jemals auf Augenhöhe mit uns kommen könnten. Krebsten immer am unteren Rand der zweiten Liga rum, ohne gescheites Stadion, ohne Fanbasis, ohne Geld, ohne Perspektive, ohne Tradition, ohne Mythen und Legenden, eingequetscht zwischen Frankfurt und Lautern. Hoffnungslos. Man kannte kaum einen Spieler von denen.

Und jetzt haben sie uns nicht nur eingeholt und überholt, sondern es liegen Welten zwischen uns. Auf der einen Seite ein etablierter Bundesligaclub mit neuem Stadion, finanziell gesund, sportlich erfolgreich über viele Jahre. Ein Verein, auf den seine Fans stolz sein können, denn sie haben es mit guter Arbeit geschafft, den Geld- und Sponsorenclubs die Stirn zu bieten. Auf der anderen Seite ein sportlich und finanziell ruinierter Verein, der im Niemandsland der dritten Liga angekommen ist, dessen Stadion bröckelt, und der schließlich seine Werte verkauft hat an einen mutmaßlichen Geldwäscher - für eine Bürgschaft. Man brauchte halt das Geld. Ein Verein, für den man sich schämt.

Ja, es ist die klassische Partie des Underdogs gegen die von „Oben“. Der Normalfall ist ein hoher Sieg der Mainzer. Schon das tut weh, es hinzuschreiben. Vielleicht haben wir eine winzige Chance und nutzen Sie. Schön wärs, für nen Abend oder so. Ändern würde es gar nichts. Die Schere ist längst zu weit geöffnet. Mainz holen wir nicht mehr ein. Mannheim ist unsere Kragenweite. Noch.


Dir fehlt Geduld! Wir haben doch jetzt einen Investor, der mit dem FCK in die CL will. Warte nur, auch du wirst es noch erleben, dass unser FCK wie Phönix aus der Asche aufersteht! Neben Geduld fehlt dir Vertrauen! Vertrauen darin, dass die Entscheidungsträger richtig entschieden haben. Der Sachverhalt ist zu komplex, als dass ein normaler Fan wie du die Zusammenhänge überhaupt annähernd begreifen kann. Anstatt die Entscheidung anzuerkennen, die hochbezahlte Profis und der gewählte Aufsichtsrat zum Wohle des Vereins getroffen haben, sorgst du weiterhin für Unruhe. Der Verein braucht aber Ruhe, damit ein zartes Pflänzlein gedeihen kann, das dereinst zu einem prächtigen Baum gedeihen mag. :daumen:
Zuletzt geändert von Mephistopheles am 07.08.2019, 11:37, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon roterteufel81 » 07.08.2019, 11:35


Mal eine andere Frage an das Moderatorenteam von dBB:

Vielleicht auch für die PK:

Ist man in diesem Jahr auf einen derartigen Ansturm auf das Stadion gefasst und vorbereitet, oder wird es ein ähnliches Chaos wie vergangenes Jahr gegen 1860 München geben?

Dort waren sämtliche Eingänge und Verkaufsstände hoffnungslos unterbesetzt und überfordert, sodass man über 1 Stunde vom Eingang bis zum Platz gebraucht hat und mit Glück gerade so eine Wurst und ein lauwarmes Softgetränk ergattern konnte. Viele kamen erst gar nicht pünktlich zum Anpfiff, trotz 45 Minuten vor Anpfiff vorm Stadion.

Zudem macht der Berg ja jetzt erst 90 Minuten vor Anpfiff auf. Wie möchte man das alles bewerkstelligen?
"... denn Kellogg's Frosties schmecken sooo, die wecken den Tiger in dir (UND DIR!)"



Beitragvon BadenTeufel8493 » 07.08.2019, 11:44


Ich selbst kann das Spiel nicht im Stadion verfolgen, da ich "leider" im Urlaub sein werde.
Vielleicht empfinde ich deswegen keine so hohe "Vorfreude" auf dieses Spiel. Im Gegenteil: Für mich ist Mainz ein Club wie jeder andere. Sie kommen halt zufällig aus demselben Bundesland. Ich respektiere die Arbeit der letzten Jahre und erkenne neidlos an, dass sie uns sportlich eindeutig langfristig überholt haben und vollkommen zurecht seit der Saison 2004/2005 immer vor uns gestanden haben.
Ich empfinde sie zwar zu weiten Teilen auch als durchaus unsympathisch. Das mag sein dass ich auch kein Karnevalsfreund bin aber letzten Endes läuft es darauf hinaus dass dieser Verein mich recht kalt lässt. Von allen jüngeren Duellen bleiben gerade mal 2-3 in echter Erinnerung. Darunter natürlich dass letzte Pokalspiel, das für mich der größte Skandal in der Geschichte des DFB-Pokals sein dürfte. Aber das schreibe ich eher dem Schiedsrichterwesen als den 05ern zu.
Insofern werde ich von der Ostsee aus ganz entspannt das Spiel in irgendeiner Kneipe schauen und auf das beste hoffen. Schlimmer als letztes Jahr kann es nicht werden. Speziell weil die Mainzer im Vergleich zu Hoffenheim immerhin ein echter Fußballverein sind. Und an eine so deutliche Klatsche glaube ich auch nicht. Im Gegenteil: Ich bin mir sicher, dass es ein sehr enges Spiel geben wird. Hoffentlich mit positivem Ausgang für uns.
"I sometimes feel that I'm impersonating the dark unconscious of the whole human race. I know this sounds sick, but I love it." - Vincent Price



Beitragvon rhoihessewoi » 07.08.2019, 13:08


Ich hab mal ne Frage wie das ist, da die Mainzer ja mit den Entlastungszügen kommen und davon auszugehen ist dass die Regelzüge über Bad Münster am Stein und Kreuznach auch komplett voll mit Mainzern sein wird wollte ich Fragen ob jemand noch von Wallertheim bzw. Gau Bickelheim ne andere Verbindung hat ausser die Züge um 12:33 In Bad Münster hat oder ob es sinnvoller ist mit dem Auto zu fahren ?
Rhoihessewoi geht immer noi, auch bei pälzer woi solls so soi.



Beitragvon Südpälzer » 07.08.2019, 13:14


Platoon2018 hat geschrieben:Moin,

nach längerer Abwesenheit im Forum, wollte ich nur an etwas erinnern, das der Mannschaft und uns am Samstag Mut machen sollte. Erinnern möchte ich an die vielen Erfolge unterklassiger Südwestclubs (wie wir zur Zeit) gegen Bundesligisten im DFB Pokal. Der FC Homburg in Saison 95/96 gegen 60 (damals noch Bundesliga, wenn ich richtig erinnere) oder die Eintracht aus Trier gleich zweimal, zum einen 1:0 gegen Schalke (ich glaube 1997) und einige Jahre später die 96er aus Hannover rausgeschossen. Hannover flog noch mal raus gegen Elversberg - ich glaube 2010. Der FKP schoß 2006 Werder ab. Die Wormatia aus Worms die Hertha 2012. Und an der Saar beim FCS erwischt es gleich zwei - Werder (2013) und unsere special friends aus Moguntia (Die D.....) einige Jahre zuvor 2006. Also was der FC Saarbrücken kann, können auch WIR, Mainz im DFB-Pokal abkochen, wenn unsere Jungs so engagiert und konzentriert spielen wie gegen die Schanzer. Das Team hat die Qualität, es zu schaffen und sich in die Liste der Südwestclubs einzureihen, was auch Pirmasens, Elversberg, Worms, Homburg, Saarbrücken und Trier sogar zweimal geschafft haben - und einem hochnäsigen Bundesligisten eine Blamage zuzufügen. Abgesehen davon würde uns ein Einzug in die zweite DFB Runde auch finanziell gut tun und die Jungs könnten sich zweimal auf nationaler Bühne "zeigen". Also hängt Euch rein, dann kann eine Überraschung drin sein und Ihr seid das Team der Stunde !! In 90 Minuten alles abrufen was geht !!! Rennt, kämpft um Euer "Leben" - dann seid Ihr die Könige ! Auf geht's Lautern :schild:

Das kleine Pfeddersheim nicht vergessen, das es 1995 gegen den damaligen deutschen Meister Dortmund bis ins Elfmeterschießen schaffte.

Oder der FV Weinheim, der 1990 die Bayern mit 1:0 rauswarf.



Beitragvon oleola » 07.08.2019, 13:17


rhoihessewoi hat geschrieben:Ich hab mal ne Frage wie das ist, da die Mainzer ja mit den Entlastungszügen kommen und davon auszugehen ist dass die Regelzüge über Bad Münster am Stein und Kreuznach auch komplett voll mit Mainzern sein wird wollte ich Fragen ob jemand noch von Wallertheim bzw. Gau Bickelheim ne andere Verbindung hat ausser die Züge um 12:33 In Bad Münster hat oder ob es sinnvoller ist mit dem Auto zu fahren ?


Ich fahre auch mit dem Zug. Sehe darin kein Problem. Lass sie doch mitfahren :wink:
"Ich grüße meine Mutter, meinen Vater, und ganz besonders meine Eltern!"

(Mario Basler)



Beitragvon rhoihessewoi » 07.08.2019, 13:21


oleola hat geschrieben:
rhoihessewoi hat geschrieben:Ich hab mal ne Frage wie das ist, da die Mainzer ja mit den Entlastungszügen kommen und davon auszugehen ist dass die Regelzüge über Bad Münster am Stein und Kreuznach auch komplett voll mit Mainzern sein wird wollte ich Fragen ob jemand noch von Wallertheim bzw. Gau Bickelheim ne andere Verbindung hat ausser die Züge um 12:33 In Bad Münster hat oder ob es sinnvoller ist mit dem Auto zu fahren ?


Ich fahre auch mit dem Zug. Sehe darin kein Problem. Lass sie doch mitfahren :wink:


könnte mir jedoch vorstellen das dies zu Ärger unter zwischen den Leuten führen kann und das die Züge warscheinlich komplett voll sein werden. Laut den Supporters Mainz sollen die "Normalos" mit den Regelzügen fahren da deren Sonderzüge keine Kapazitäten haben.
Bin mal gespannt...
Rhoihessewoi geht immer noi, auch bei pälzer woi solls so soi.



Beitragvon roterteufel67 » 07.08.2019, 13:50


rhoihessewoi hat geschrieben:Ich hab mal ne Frage wie das ist, da die Mainzer ja mit den Entlastungszügen kommen und davon auszugehen ist dass die Regelzüge über Bad Münster am Stein und Kreuznach auch komplett voll mit Mainzern sein wird wollte ich Fragen ob jemand noch von Wallertheim bzw. Gau Bickelheim ne andere Verbindung hat ausser die Züge um 12:33 In Bad Münster hat oder ob es sinnvoller ist mit dem Auto zu fahren ?


Kein Problem! Einfach im FCK-Trikot auflaufen, ziemlich grimmig dreinschauen, eine Brausetablette langsam im Mund zergehen lassen und den Schaum aus den Mundwinkeln laufen lassen.......da läßt Dich jeder in Ruhe :teufel2: :teufel2: :teufel2:



Beitragvon Hauptstadt_Lautrer » 07.08.2019, 14:04


Ja ja, klar, die Mainzer.

Gaaaanz plötzlich vor dem "Derby" kommt die Einsicht/Entschuldigung bzgl. dieser widerlichen FW-Gesänge.

Mir sieht das eher danach aus, dass hier einige kalte Füße bekommen und Druck ausm Kessel nehmen wollen.
Was ich auch total begrüße :!:

Aber es wirkt einfach unehrlich!
Gesindel ist das.
Das sind aber glaube ich nur ein paar Hundert Geisteskranke.
Der Rest ist, wie überall, sicherlich einwandfrei im Benehmen :!:
Betze-Szene Berlin-Kreuzberg



Beitragvon Südpälzer » 07.08.2019, 14:08


Hauptstadt_Lautrer hat geschrieben:Mir sieht das eher danach aus, dass hier einige kalte Füße bekommen und Druck ausm Kessel nehmen wollen.

Welcher Druck aufm Kessel?
Würd sagen, sie haben im Gegenteil gemerkt, dass sie deutlich weniger Aufmerksamkeit bekommen als der Waldhof und versuchen mit etwas völlig unerwartetem den Fokus auf sich zu lenken.



Beitragvon rhoihessewoi » 07.08.2019, 14:15


roterteufel67 hat geschrieben:
rhoihessewoi hat geschrieben:Ich hab mal ne Frage wie das ist, da die Mainzer ja mit den Entlastungszügen kommen und davon auszugehen ist dass die Regelzüge über Bad Münster am Stein und Kreuznach auch komplett voll mit Mainzern sein wird wollte ich Fragen ob jemand noch von Wallertheim bzw. Gau Bickelheim ne andere Verbindung hat ausser die Züge um 12:33 In Bad Münster hat oder ob es sinnvoller ist mit dem Auto zu fahren ?


Kein Problem! Einfach im FCK-Trikot auflaufen, ziemlich grimmig dreinschauen, eine Brausetablette langsam im Mund zergehen lassen und den Schaum aus den Mundwinkeln laufen lassen.......da läßt Dich jeder in Ruhe :teufel2: :teufel2: :teufel2:


Das werd ich machen ! :lol: :lol: :D :teufel2:
Rhoihessewoi geht immer noi, auch bei pälzer woi solls so soi.



Beitragvon Hauptstadt_Lautrer » 07.08.2019, 14:16


Südpälzer hat geschrieben:
Hauptstadt_Lautrer hat geschrieben:Mir sieht das eher danach aus, dass hier einige kalte Füße bekommen und Druck ausm Kessel nehmen wollen.

Welcher Druck aufm Kessel?
Würd sagen, sie haben im Gegenteil gemerkt, dass sie deutlich weniger Aufmerksamkeit bekommen als der Waldhof und versuchen mit etwas völlig unerwartetem den Fokus auf sich zu lenken.


"Dreckskaff, Bauern..." auf der einen Seite.
Auf der anderen Seite eine halbherzige Entschuldigung nach etlichen Jahren zufällig vorm Pokalspiel.
Aufrichtig wäre es gewesen, das nen paar Jahre früher zu machen.

Mainz ist und bleibt unbedeutend.
Klar, haben die das gemerkt, dass in KL der Waldhof im Fokus steht.
Ist doch schön, dass die mit 6.000 kommen.
Demnächst in der Bundesliga fahren die wieder mit 500 Mann durch die Republik und gucken wie sie mit Aktionen ihre eigene Hütte füllen können. Letztere steht übrigens mitten im Landwirtschaftsgebiet. Das sieht da richtig nach Bauernhof aus
Betze-Szene Berlin-Kreuzberg




Zurück zu Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Benny2106, Deisemer, GerryTarzan1979, JimPanse, nieuffgebbe und 80 Gäste