Diskussionen zu fanpolitischen Themen, wie z.B. von ProFans oder dem B.A.F.F.

Beitragvon suYin » 02.11.2006, 23:52


Hertha BSC Berlin beschreitet neue Wege im Kampf gegen den Rechtsradikalismus in deutschen Stadien. Der Klub wird zum Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg am Samstag das Aussehen seiner Zuschauer an den Eingängen genauestens unter die Lupe nehmen.

Komplette Quelle : Hier
Weitere Quelle : Hertha



Beitragvon Koblenzer » 02.11.2006, 23:54


lol ACAB rechtsradikal ...



Beitragvon Bernd » 03.11.2006, 18:59


Also spielen wir hoffentlich ab sofort nur noch im Sommer in Berlin. :lol:



Beitragvon chris » 03.11.2006, 19:08


und irgendwann muss man mit einem anzug in der kurve stehn... :lol:



Beitragvon Teufel82 » 03.11.2006, 21:01


Auch Rostock geht gegen Rechte vor wie ausd folgendem Artikel zu entnehmen ist:

Rostock ändert Stadionordnung

Hansa Rostock hat sich im Kampf gegen Rasssimus Rechtssicherheit verschafft, indem die Stadionordnung um entsprechende Verhaltensregeln ergänzt wurde.

So hält Paragraph 4 der Verordnung jetzt explizit fest, dass es Besuchern verboten ist, in irgendeiner Form die Menschenwürde einer anderen Person in Bezug auf Rasse, Hautfarbe, Sprache, Religion oder Herkunft zu verletzen oder sich auf eine andere Weise rassistisch oder menschenverletzend zu verhalten.

Die Ergänzungen seien durch Anregungen der Fans entstanden.

Inwiefern diese Dinge sich jetzt verhalten weiß ich auch net so genau, aber ich denke mal das es ne ganz gute Idde ist

Quelle: http://www.fussball.de
Robert Enke 24.08.1977 - 10.11.2009
www.robert-enke.de



Beitragvon kepptn » 03.11.2006, 22:45


Teufel82 hat geschrieben:Auch Rostock geht gegen Rechte vor wie ausd folgendem Artikel zu entnehmen ist:

Rostock ändert Stadionordnung

Hansa Rostock hat sich im Kampf gegen Rasssimus Rechtssicherheit verschafft, indem die Stadionordnung um entsprechende Verhaltensregeln ergänzt wurde.

So hält Paragraph 4 der Verordnung jetzt explizit fest, dass es Besuchern verboten ist, in irgendeiner Form die Menschenwürde einer anderen Person in Bezug auf Rasse, Hautfarbe, Sprache, Religion oder Herkunft zu verletzen oder sich auf eine andere Weise rassistisch oder menschenverletzend zu verhalten.

Die Ergänzungen seien durch Anregungen der Fans entstanden.

Inwiefern diese Dinge sich jetzt verhalten weiß ich auch net so genau, aber ich denke mal das es ne ganz gute Idde ist

Quelle: http://www.fussball.de


stimmt, die idee ist super. jetzt hängts nur noch an der nutzung der neuen ordnung.




Zurück zu Kurvenpolitik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste