Diskussionen zu fanpolitischen Themen, wie z.B. von ProFans oder dem B.A.F.F.

Beitragvon Red Devil » 01.12.2014, 19:54


Die DuMont Zeitung Express hat geschrieben:Nach Fan-Tod in Madrid
Spanien will Fußball-Ultras aus Stadien werfen


Rettungskräfte am Tatort: Hier trafen die rivalisierenden Fan-Gruppen aufeinander. Foto: dpa

Madrid – Der tragische Tod eines Fußball-Fans in Madrid am Sonntag soll weitreichende Konsequenzen für den spanischen Fußball haben. Die spanische Regierung kündigte an, in Zukunft mit aller Strenge gegen randalierende Anhänger vorgehen zu wollen.

Man wolle unter anderem die Ultras aus den Stadien verbannen, sagte der Präsident der obersten Sportbehörde CSD, Miguel Cárdenal, nach einem Krisentreffen der Anti-Gewalt-Kommission des Innenministeriums am Montag in Madrid. (...)


zum Express
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon daachdieb » 01.12.2014, 20:03


Fassungslos erlebten Anwohner und Passanten in der Umgebung des Calderón-Stadions am Fluss Manzanares, wie die rechtsradikale „Frente Atlético“ (Madrid) und die linksradikalen „Riazor Blues“ (La Coruña) sich mit Schlagstöcken, Messern und Baseballschlägern traktierten. Aluminiumstühle aus umliegenden Cafés wurden als Wurfgeschosse benutzt. Fans von drei weiteren Vereinen – zweien aus Madrid, einem aus Gijón – waren auch dabei. Unter den Augen von ein paar Polizeibeamten wütete etwa eine Stunde lang eine atavistische Schlacht ohne Regeln.

Dann geriet Francisco Javier („Jimmy„) Romero, 43 Jahre alt, zweifacher Vater und polizeilich bekanntes Mitglied der „Riazor Blues“, in die Hände der Gegner. Die den Neonazis nahestehenden Mitglieder der „Frente Atlético“ schlugen auf den Mann ein, warfen ihn über die Mauer in den Fluss, der fünf Meter weiter unten dahinfließt, und überließen ihn seinem Schicksal.

Niemand reagierte auf die Hilferufe, niemand warf sich in den Fluss, dessen Strömung als ungefährlich gelten kann, auch Polizisten standen dabei und beschränkten sich darauf, den Rettungsdienst zu verständigen. Erst eine halbe Stunde später wurde der leblose Körper aus dem Wasser gezogen. Schwere Schädelverletzungen und Auskühlung hatten zum Herzstillstand geführt.


Quelle
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon Wutti10 » 01.12.2014, 21:41


In Spanien könnte ich ja noch in die Juniorenabteilung der Ultras eintreten.

Übrigens alles Weicheier in Spanien, in Südamerika wird sich wenigstens noch ordentlich mit Feuerwaffen beschossen.

Irgendwie fehlt mir hier der Bezug zum Stadion.



Beitragvon shaka v.d.heide » 02.12.2014, 02:37


:?
Wutti10 hat geschrieben:In Spanien könnte ich ja noch in die Juniorenabteilung der Ultras eintreten.

Übrigens alles Weicheier in Spanien, in Südamerika wird sich wenigstens noch ordentlich mit Feuerwaffen beschossen.

Irgendwie fehlt mir hier der Bezug zum Stadion.

Wird sich vielleicht in der Kleiderordnung bemerkbar machen..alle schwarzkittel müssen leider draussen bleiben
Als zweiten schritt müssen die Funktionäre(eh alles gangster)auch raus....können dann nen stuhlkreis mit Uli,franz und Kalle bilden



Beitragvon kanzzleramt » 02.12.2014, 11:21


„Wir wollen diese Personen völlig aus dem Fußball entfernen. Für sie gibt es keinen Platz, weder in den Stadien noch außerhalb“, fügte er an.

Richtig so, ist leider wohl das Einzige was hilft.
Schwachköppe....



Beitragvon daachdieb » 02.12.2014, 11:37


Tod am Stadion in Madrid
Rechtsradikale Fans von Atlético Madrid sind erneut in einen Todesfall verwickelt. Der Verein duldet die Neonazi-Fans.
...
Viel Toleranz genießen gewalttätige Neonazis bei Atlético bisher. Und der Geschäftsführer des Clubs meinte nach den tödlichen Vorgängen am Stadion von Sonntag, die hätten nichts mit dem Fußball zu tun. Miguel Ángel Gil Marín hält die Vorgänge für "abstoßend" und meint mit Blick auf die Gewalttäter, dieses "Gesindel" habe keinen Platz im Fußball. Doch warum bisher Hakenkreuzfahnen, der Hitlergruß und Ähnliches auf den Rängen geduldet wurde, sagte er nicht.


Hintergrund bei heise/telepolis
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de




Zurück zu Kurvenpolitik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste