Neues vom Betzenberg

 

Stöver: "Korkut nannte keine Detailgründe"

Im SWR-Interview hat sich FCK-Sportdirektor Uwe Stöver erstmals ausführlich zum Rücktritt von Tayfun Korkut geäußert - sowie zur Nachfolgersuche und zu möglichen Wintertransfers.

Uwe Stöver über…

…die Gründe für den Rückzug von Tayfun Korkut: Letztlich ist die Situation so, dass er uns über seine Beweggründe nicht en detail informiert hat. Ihn hat ein Entscheidungsprozess über Tage und Wochen zu dieser Entscheidung geführt. Das kam für uns alle überraschend. Wir haben versucht, ihn noch einmal umzustimmen. Ich habe in einem persönlichen Telefonat, später auch der Vorstand mit mir, versucht, Tayfun umzustimmen. Aber er war fest in seiner Meinung.

…die persönliche Enttäuschung nach dem Rückzug Korkuts: Ich hätte den Weg gerne mit Tayfun fortgesetzt. So sind wir auch alle letztlich in den Urlaub gegangen und hatten gedacht, dass wir mit ihm am 3. Januar den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen und eine bessere Rück- als Hinrunde spielen. Wenn sich das dann so nicht umsetzen lässt, ist man natürlich traurig oder enttäuscht.

…verfügbare Trainer, die zum FCK kommen würden: Es gibt einen Markt und den haben wir zum Teil schon für uns bearbeitet. Es gibt sicherlich auch in Deutschland noch Trainer, die verfügbar sind und nach einem neuen Engagement streben. Wir werden diesen Prozess bewerten und abarbeiten. Da sind wir gerade dabei.

…die vermeintlich schwache Verhandlungsposition des FCK: Ich weiß nicht, ob wir erpressbar sind. Es ist ja unsere Entscheidung mit wem wir über welche Inhalte sprechen. Dass es da unterschiedliche Auffassungen gibt, ist ja auch klar. Aber ich bin guter Dinge, dass wir bis zum 3. Januar, spätestens zum 12. Januar, wenn wir ins Trainingslager fahren, einen Trainer haben werden, der unseren Anforderungen und Zielsetzungen genügt und den Weg mit uns beschreiten wird.

…mögliche Transfers, die nun doch zu tätigen sind: Auch da haben wir gesagt, dass uns auf dem Markt umschauen und für uns bewerten, welche Vakanzen wir gegebenenfalls haben. Aber wir haben auch gesagt, dass das grundsätzlich auch mit dem einen oder andere Abgang verbunden sein könnte. Aber nichts desto trotz: Wir sind handlungsfähig und könnten, wenn wir müssten, noch einen Spielertransfer tätigen.

…die sportliche Situation des FCK: Wir hinken sechs Punkte hinter unserer Zielsetzung hinterher, das heißt: Platz neun, ein einstelliger Tabellenplatz, der momentan mit 25 Punkten belegt ist. Und wir haben fünf Punkte Vorsprung vor dem Relegationsplatz. Also: Wir wissen wo wir stehen und wissen aber auch, dass wir Potential in der Mannschaft haben. Wir werden eine bessere Rück- als Hinrunde spielen. Davon bin ich überzeugt.


» Das komplette SWR-Interview als Video:

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Tayfun Korkut ist nicht mehr FCK-Trainer (Pressemeldung FCK)
- Sportdirektor Stöver sucht neuen FCK-Trainer (Der Betze brennt)

Kommentare 333 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken