Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Calvados » 28.12.2016, 23:27


zille hat geschrieben:Sforza- so eine Ikone und Lichtgestalt des FCK!!
Es ist ein Unding, wie einige sich ihm gegenüber äußern. Er ist dreimal(!) als Spieler zu uns gekommen, hat immer herausragende Leistungen gebracht, selbst bei seinem 3.Engagement, als er deutlich über den Zenit seiner Karriere hinaus war. Er hat den Mund aufgemacht, ist nach oben zur Führung gegangen, um doch noch die Weichen gegen den Abstieg zu stellen. Welch ein Mut! Leider wurde er damals kaltgestellt und mußte so miterleben, wie seine Prophezeiung wahr wurde.
Er war bei den Bayern und bei Inter. Er war auf dem Feld ein Stratege, ein Spielleser wie schon geschrieben wurde. Er hat den FCK im Herzen, keine Frage. Ist er ein guter Trainer? Er hat in seiner Karriere auf höchstem Niveau gespielt, unter sehr guten Trainern gearbeitet. Er ist intelligent. Man kann mutmaßen, daß er viel gelernt hat. Ich kann seine bisherigen Teams nicht einschätzen, die er betreut hat und ob er gut gearbeitet hat. Fußball ist aber auch Entertainment. Sforza ist ein Name, der unser Stadion füllt. Er ist eine Symbolfigur, die bundesweit bekannt ist und unseren FCK in die Schlagzeilen verhilft. Traurig wäre, wenn seine Trainerlaufbahn bei uns nicht gut verlaufen würde. Deshalb würde ich ihn eigentlich lieber bei uns im Management sehen. Wir haben einen sehr langen Weg zurück in die 1.Liga vor uns.
Sforza könnte der Hauch der Geschichte sein, die Entscheidung, die uns wieder den Zug nach oben aus der Hölle der 2.Liga besteigen läßt. Wir müssen diese Option unbedingt wahrnehmen! Unbedingt Sforza verpflichten!!!!


Das finde ich auch. Wer weiß denn so genau ,warum er immer als " Stinkstiefel" betitelt wird und darum hier immer wieder gegen Ihn gestimmt wird?
Ich glaube mal das die wenigsten es wissen und was genau damit gemeint war/ ist.
Das er immer seine Meinung vertreten hat ist noch lange nicht verkehrt. Ein Trainer oder auch evt Sportvorstand mit einem bekannten Namen könnte auch bei der suche nach potenten Investoren von wichtigkeit sein,ist meine Meinung nur.
C'



Beitragvon alexislalas » 28.12.2016, 23:30


Also ich würde Meier nicht mit Handkuss nehmen, ihm Gegenteil mit seiner Spielidee dir er spielen lässt extrem defensiv, schießen wir in der Rückrunde eher noch weniger Tore als die 11 aus
der Hinrunde.
Und noch ne Bitte glaubt nicht das Sforza je hier aufschlägt, er weiss selbst da würde er seinen Ikonen Status nur schädigen, er weiss auch selbst das er als Trainer nicht das Niveau hat wie früher als Spieler



Beitragvon Tyosuabka » 28.12.2016, 23:32


Hernan-Cortes hat geschrieben:
Tyosuabka hat geschrieben:Sforza wäre sicher eine Ideal Lösung komm nachhause Ciri :teufel2:



Darf ich fragen wieso? Was qualifiziert ihn zu dieser Ideallösung?


Was qualifizierte Korkut ? Ein Trainer der sich in der Riege mit Henkel und Rekdal einordnet mit einen lächerlichen Punkteschnitt mit diesen Kader. Ein guter gestandener Trainer tut sich das sowieso nicht an und Sforza ist mir 100x lieber als ein gescheiterter 3. Liga Trainer. Wenigstens kriegt man dann nochmal paar mehr Leute in die Hütte nen No-Name der wegen Erfolgslosigkeit bei Holstein Kiel gescheitert ist schafft es das Stadion noch leerer zu spielen.
Zuletzt geändert von Tyosuabka am 28.12.2016, 23:33, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon zille » 28.12.2016, 23:33


Hernan-Cortes hat geschrieben:Auch Pep hatte überall Erfolg, weil er nur Spitzenteams trainiert hat. Ob er es weiterhin hätte, wenn er einen klammen 2.ligisten trainieren würde, wage ich sehr zu bezweifeln. Für Zidane gilt das auch.


Umgekehrt weiß man aber nicht, ob ein Drittligatrainer mit dem immer noch großen FCK und seinem Umfeld zurechtkommt. Es muß einfach passen, und das zeigt sich dann eben erst im Laufe der Zeit. Laßt es uns mit Sforza versuchen. Wir wissen ungefähr, was wir mit ihm bekommen werden. Das fühlt sich bei mir gut an. Absolute Erfolgstrainer, die es bisher an vielen Stellen gezeigt haben, kommen derzeit nicht zu uns.



Beitragvon Tom1158 » 28.12.2016, 23:34


Sforza ist wahrscheinlich der Einzige, der uns aus dem Dreck wieder herauszieht!



Beitragvon paulgeht » 28.12.2016, 23:41


Nach Informationen der Bild-Zeitung wurde Bruno Labbadia als Kandidat gehandelt, hat aber kein Interesse am Job beim FCK.

Bild hat geschrieben:Bruno Labbadia (50) wurde als Kandidat gehandelt, hat aber nach BILD-Informationen kein Interesse.

Quelle und kompletter Text: Bild
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon Hernan-Cortes » 28.12.2016, 23:42


Tyosuabka hat geschrieben:Was qualifizierte Korkut ? Ein Trainer der sich in der Riege mit Henkel und Rekdal einordnet mit einen lächerlichen Punkteschnitt mit diesen Kader. Ein guter gestandener Trainer tut sich das sowieso nicht an und Sforza ist mir 100x lieber als ein gescheiterter 3. Liga Trainer. Wenigstens kriegt man dann nochmal paar mehr Leute in die Hütte nen No-Name der wegen Erfolgslosigkeit bei Holstein Kiel gescheitert ist schafft es das Stadion noch leerer zu spielen.


Glaub mir, ich war einer der wenigen, die schon im Sommer gegen Korkut waren, weil ich genau wußte was auf uns zu kommt.
Sforza hat noch nirgends außer Schweiz probiert. Das wäre erneut ein Experiment. Ich denke, davon haben wir schon viel zu viel in den letzten Jahren.
Ich war schon im Sommer für einen erfahrenen, erprobten 2.liga- Trainer. Es soll sich eine Mannschaft findet, die auch über den Sommer zusammen bleiben darf/ kann. Und mit Sprüchen, wie "mind. Platz 9, in 2 Jahren in die Buli" wird sich Stöver das Genick schneller brechen, als es ihm lieb ist. Evtl. schon im Sommer, wenn auch die nä. Trainerverpflichtung nicht sitzt.



Beitragvon Hennes » 28.12.2016, 23:44


Bei uns sagt man: Die Zeit ist reif!

Vor der Saison war ich der Meinung das es endlich Zeit wird Ciriaco Sforza als Trainer zu verpflichten. Vielleicht noch mit etwas Vorlaufzeit um entsprechend die Kaderplanung mitzugestalten und die Vorbereitung zu planen. Leider kams nicht so.
Nun bietet sich die Möglichkeit erneut. Herr Sforza wäre, obwohl er jetzt in der Winterpause keinen großen Einfluss auf die Kaderzusammenstellung nehmen kann, zu Gesprächen bereit. Ich geb die Hoffnung nicht auf.

Wer weiss wie es gelaufen wäre, hätten die damaligen Verantwortlichen nicht Ihn, sondern den Chapuisatkaputttreter Henke vom Berg gejagt.
Wir wärn vielleicht heut noch ein "stolzer" Erstligist und müssten uns nicht um irgendwelche Trainer bemühen die sonst keiner will.
Da hätten wir mal nen Typen.



Beitragvon GONZOK » 28.12.2016, 23:48


Sforza würde Aufbruchstimmung erzeugen. Den Stadionbesuch wieder attraktiv machen. Und ist auch für Sponsoren vorzeigbar.

Unsere Spieler würde er erreichen. Mit seinem Lebenslauf werden Sie ihn als Chef akzeptieren wie kaum einen anderen. Und jeder wird von der ersten Sekunde an wissen, dass er auf der Tribüne landet, wenn er nicht mitzieht.

Stöver ist ein Typ, der das Rampenlicht nicht sucht, gottseidank kein Selbstdarsteller. Der könnte mit Ciri.

Was wir dann noch zusätzlich zu Ciri brauchen, ist ein guter Cotrainer, der sich mit moderner Trainingsarbeit auskennt.
Ist 5Stück nicht sowieso noch auf unserer Gehaltsliste? Mit Ciri als Chef und einer sowieso komplett runderneuerten Mannschaft könnte er doch problemlos wieder den Co geben?
Ja, ich habe einen blöden Namen hier. Kann ihn leider nachträglich nicht ändern. :nachdenklich:



Beitragvon DerLetzteLibero » 28.12.2016, 23:50


Manche Beiträge hier sind echt haarsträubend. "Lasst es uns mit dem probieren", "mit dem wird das nichts", "der hat keinen Stallgeruch".... (etc...) Gut, dass die Personalentscheidungen nicht in diesem Forum getroffen werden :lol:
Zuletzt geändert von DerLetzteLibero am 28.12.2016, 23:54, insgesamt 1-mal geändert.
Ich brauche Spieler, die am Ball besser sind als am Mikro. (Otto Rehhagel)



Beitragvon zille » 28.12.2016, 23:50


Wir müssen raus aus dem Graue-Maus-Modus. Der Name Sforza würde ziehen, das läßt sich vermarkten. Natürlich muß es sportlich erfolgreich sein, keine Frage. Aber das muß man dann einfach beobachten und sich anschauen. Bayern hat es vorgemacht, daß man durch die sinnvolle Einbindung ehemaliger Spieler sehr erfolgreich ist. Sforza ist ein sehr gewiefter Mensch, der Klartext redet. Das macht unsere derzeitige Führung auch. Ich denke, daß sich da etwas zusammentun würde, was sehr gut passen könnte.



Beitragvon Tyosuabka » 28.12.2016, 23:51


Hernan-Cortes hat geschrieben:
Tyosuabka hat geschrieben:Was qualifizierte Korkut ? Ein Trainer der sich in der Riege mit Henkel und Rekdal einordnet mit einen lächerlichen Punkteschnitt mit diesen Kader. Ein guter gestandener Trainer tut sich das sowieso nicht an und Sforza ist mir 100x lieber als ein gescheiterter 3. Liga Trainer. Wenigstens kriegt man dann nochmal paar mehr Leute in die Hütte nen No-Name der wegen Erfolgslosigkeit bei Holstein Kiel gescheitert ist schafft es das Stadion noch leerer zu spielen.


Glaub mir, ich war einer der wenigen, die schon im Sommer gegen Korkut waren, weil ich genau wußte was auf uns zu kommt.
Sforza hat noch nirgends außer Schweiz probiert. Das wäre erneut ein Experiment. Ich denke, davon haben wir schon viel zu viel in den letzten Jahren.
Ich war schon im Sommer für einen erfahrenen, erprobten 2.liga- Trainer. Es soll sich eine Mannschaft findet, die auch über den Sommer zusammen bleiben darf/ kann. Und mit Sprüchen, wie "mind. Platz 9, in 2 Jahren in die Buli" wird sich Stöver das Genick schneller brechen, als es ihm lieb ist. Evtl. schon im Sommer, wenn auch die nä. Trainerverpflichtung nicht sitzt.


Jeder Trainer den wir holen könnten wird ein Experiment Klopp und Tuchel stehen leider nicht zur Verfügung und ich nehme lieber das Experiment Sforza das wieder Feuer auf den Betzenberg bringen könnte als das Experiment biederer No-Name aus 3ter Liga.



Beitragvon Alex76 » 28.12.2016, 23:55


Thomas Riedl für die B-jugend.
Alexander Bugera als Co-Trainer. Bei der Wahl des Trainers halte ich mich raus.

Nochmals herzlichen Dank an Tayfun Korkut. Vielleicht war es für den FCK eine gute Entscheidung.



Beitragvon alexislalas » 28.12.2016, 23:58


Alex76 hat geschrieben:Thomas Riedl für die B-jugend.
Alexander Bugera als Co-Trainer. Bei der Wahl des Trainers halte ich mich raus.

Nochmals herzlichen Dank an Tayfun Korkut. Vielleicht war es für den FCK eine gute Entscheidung.

Du hast Ratinho vergessen der hat auch den Trainerschein :wink:



Beitragvon priestintheeast » 29.12.2016, 00:06


Helmut "Fiffi" Kronsbein hatte auch `nen Trainerschein!
Deus in Absentia
Papa Emeritus III



Beitragvon zille » 29.12.2016, 00:06


Denkt an Dardai bei Hertha, die Kovac-Brüder bei Frankfurt. Das sind Ex-Spieler, die ein gewisses Extra haben, eine gewisse Aura; ich weiß nicht, ob das jeder hier versteht, was ich meine. Sforza hat dieses auf seine Weise auch. Ich denke, daß dieses uns gut tun würde.



Beitragvon DerLetzteLibero » 29.12.2016, 00:07


Jeder Trainer, der erfolgreichen Fußball spielt bekommt Zuspruch von den Fans und dem Umfeld. Das Problem ist nur, dass erfolgreicher Fußball nicht auf Knopfdruck kommt... der FCK macht einen Neustart nach dem anderen und hat dabei selbst keine Idee, wie denn erfolgreicher Fußball im Fritz-Walter-Stadion aussehen soll. Es wurde in den letzten Jahren nie ein bestimmter Trainertyp verpflichtet. Deshalb wird auch immer der Kader durcheinander gewürfelt...
Ich brauche Spieler, die am Ball besser sind als am Mikro. (Otto Rehhagel)



Beitragvon ayk » 29.12.2016, 00:20


Mensch macht doch eine Abstimmung dann dem Stöver vorlegen und er hätte kein schlechtes Gewissen bzw man könnte ihm kein Vorwurf machen wenn es nicht funktioniert mit dem Trainer



Beitragvon blue.devil77 » 29.12.2016, 00:32


zille hat geschrieben:Er ist dreimal(!) als Spieler zu uns gekommen....


Und er ist dreimal nach mehr oder weniger großem Theater wieder gegangen. Ganz prima. Genau sowas brauchen wir.

Und von seinen bisherigen Erfolgen als Trainer reden wir mal lieber gar nicht.

zille hat geschrieben:Er hat den FCK im Herzen


Ja, deswegen ist er dann auch zweimal ausgerechnet zu den Bayern gewechselt.
Nur zusammen!



Beitragvon ayk » 29.12.2016, 00:37


Man kann es wirklich nicht sagen was optimal wäre es kann so rum gut gehen oder so rum ist natürlich auch für Stöver schwer aber wenn wir eine Art Abstimmung machen, und er der Sache dann Zustimmt kann man Ihm echt keinen Vorwurf machen wenn es in die Hecke geht. Einfach mal Gedanken machen aber ich denke es sollte schnell gehen



Beitragvon zille » 29.12.2016, 00:42


Warum gab es Theater bei Sforzas Wechsel? Das Theater wurde von den Fans veranstaltet, weil man traurig war, daß er wegging.Im Profifußball muß man es leider heutzutage und auch schon zu Sforzas Zeit akzeptieren, wenn ein guter Spieler dann auch zu den Bayern geht, um seine Laufbahn zu krönen. Aber 2mal zurückzukommen, das ist selten. Denkst Du, Sforza hätte nicht auch woanders unterschreiben können? Bis heute äußert sich Sforza ständig zum FCK. Von Miro Klose habe ich das eigentlich nie gehört.



Beitragvon Buje » 29.12.2016, 00:47


Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen :teufel2: Sforza -Sforza- Sforza :teufel2:

Der Lenker und Denker für den FCK, vielleicht sollte ich einfach Dirigent sagen!!! Ich ab bei dem Gedanken Ihn als Trainer zu sehen einfach ein gutes Gefühl!!! Mittlerweile passt der seriöse Vorstand im Vergleich zu den Halsabschneidern von früher, wo er auch nur "Eier" gezeigt hat und Missstände klar angesprochen hatte!! Es wird verdammt noch mal Zeit für eine Chance und erhören der Fans... Sonst habt ihr FCK eh bald keine mehr!!

Wenn der Name fällt, fahr ich wieder hoch und ich bin überzeugt nicht der einzigste zu sein!!!

Aber wie wird es ausgehen ??? Irgend so ein Typ ohne Bezug zu irgendwas wird es machen bis man letztendlich sagt... " vergessen in der Regionalliga"

Denkt immer dran wie gerne ich zum ersten Mal mit meinem Sohn (5 Jahre alt) auf den Betze fahren würde und von früher erzählen würde über einen "Sforza" als Spieler (da schau - der aktuelle Trainer) , die Atmosphäre usw... !

Nein, ich mach es aktuell nicht, weil momentan nichts begeistern könnte außer .....


Wenn nicht jetzt wann dann lieber FCK oder wollt ihr auch die kleinsten möglichen Fans zukünftig verlieren ...

Gute Nacht



Beitragvon heiko1900 » 29.12.2016, 00:55


Leute, Leute eine Abstimmung in diesem Form, in dem sich die Hälfte durch unqualifizierte Auftritte selbst disqualifiziert. Seid ihr Wahnsinnig? Hier geht es um den FCK nicht um den Taubenzüchterverein. Sorry, denen will ich nicht zu nahe treten.
Herr Störer Bitte keinen Fehler machen (wie z.B. D98 im Sommer...)..
Was mir imponiert an unserer Vereinsführung: Korkut hat letzten Di/Mi den Job geschmissen und es ist bis nach Weihnachten nichts durchgedrungen. Früher hätte es wohl 10 Min. Gedauert bis der Rücktritt durchgesickert gewesen wäre...



Beitragvon cassava » 29.12.2016, 01:01


Bitte bitte lasst es Sforza werden!
Erst wenn er es gegen die Wand fährt, werden alle erkennen, wie wenig es wert ist, dass er so oft in Lautern war. Moment, war das bei Kuntz nicht auch so!? Ey keine Ahnung... Sforza isn Guter...
The older I get, the dumber the shit, I get in,
The more ignorant, the incident is, I fit in...



Beitragvon ayk » 29.12.2016, 01:07


Die Abstimmung wäre ja nicht zwingend aber der Vorstand wüsste wenigstens wie der Großteil der Fangemeinde tickt. Vor allem in Sache Sforza und da muss ich ehrlich nach längerer Überlegung auch sagen ich glaube er wäre garantiert nicht der schlechteste




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 3 Gäste