Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon WolframWuttke » 27.12.2016, 10:40


Es waere natuerlich interessant, die Hintergruende zu erfahren.

Positiv ist sicherlich der Zeitpunkt, da ein neuer Trainer die komplette Vorbereitung mit der Mannschaft machen kann. Wenn TK von sich aus gekuendigt hat, ist auch der finanzielle Schaden minimal.

Jetzt muss unser Vorstand "nur" noch ein gutes Haendchen bei der Trainerwahl haben, dann war heute ein guter Tag fuer den FCK. Wobei ich gegenueber TK bis heute noch keine abschliessende Meinung habe und ihm alles Gute fuer die Zukunft wuensche.
http://www.der-betze-brennt.de/news/9005-fan-aktion-des-fck-mitglieder-werben-mitglieder.php



Beitragvon magichorni » 27.12.2016, 10:45


Das ist, meiner Meinung nach, sehr schade.
Ich fand, dass Korkut mit seiner unaufgeregten Art, dem FCK gut zu Gesicht stand.
Natürlich kann man kritisieren, dass wir zu wenig Tore geschossen haben, aber die Stabilisierung der Defensive war und ist, in unserer Situation, oberstes Gebot. Und das hat er, mit einem komplett neuen Kader, nach anfänglichen Schwierigkeiten sehr gut hinbekommen.
Es ist doch wirklich nicht verwunderlich, dass bei so vielen neuen Spielern, das "Spielerische" erst mal auf der Strecke bleibt!

Kontinuität ist beim FCK gefragt, nichts Anderes!!



Beitragvon Südpälzer » 27.12.2016, 10:45


nölfings hat geschrieben:So ganz plötzlich und unerwartet war es dann wohl doch nicht, wenn ich mal unseren Sportdirektor aus dem KICKER zitieren darf:

"Stöver muss sich nun um einen neuen Trainer kümmern. "Wir haben unmittelbar nachdem die Entscheidung feststand, mit der Suche nach geeigneten Nachfolgern begonnen und befinden uns bereits in Gesprächen mit potenziellen Kandidaten", sagte der FCK-Sportdirektor."

:o :o :o :o :o :!: :!:

Naja, wäre etwas seltsam, wenn Stöver seit letzten Mittwoch überhaupt nichts unternommen hätte.
* Diese Signatur enthält Content von Sony Music Entertainment. Sie ist in deinem Land nicht mehr verfügbar. *



Beitragvon Christian82 » 27.12.2016, 10:45


Meiner Meinung nach ein weiser Schritt das Herr Korkut zurückgetreten ist...bzw eventuell gehen musste und dies ähnlich wie bei Runjaic geschah.

Eine Aufbruchstimmung ist nie wirklich entstanden und die Leistungen sprechen für sich. Auch wenn ich Korkut persönlich sympathisch finde, so denke ich das ein Trainerwechsel nötig war!!!

Kaiserslautern hat meiner Meinung nach ein ernsthaftes Identifkationsproblem... Es entsteht seit Jahren keine Stimmung oder ein richtiges, permanentes "Wir-Gefühl". Dauerhafte Streitigkeiten zerklüften den Verein. Wir spielen vor einem leeren Stadion - seit Jahren. Unser nächster Trainer muss einfach eine autoritäre Ausstrahlung haben und Uberzeugend auf die Spieler wirken. Die fehlte bei jedem der letzten Trainer... und hat sich immer auf die Mannschaft ausgewirkt. Kein Trainer hatte auch nur etwas feuer oder die letzte Geilheit in den Augen oder den Aussagen. Dies hat sich logischerweise auf unsere weichgespülten Profis übertragen, von denen keiner eine persönliche Führung übernimmt oder das Spiel drehen kann.
Ich kann mir absolut nicht vorstellen wie die heutigen Profis bei einer Ansprache eines Foda, Runjaic oder Korkut mit Feuer aus der Kabine gehen und ihr letztes Hemd geben...es entzieht sich einfach meiner Vorstellungskraft!! Nachweislich hat keiner der Trainer Erfolg gehabt und wird es im deutschen Fussball auch nie!!
Des Weiteren ist ein leeres Stadion ein weiterer wichtiger Faktor. So wird in dem unendlich groß erscheinenden Fritz-Walter-Stadion bei einer Zuschauerzahl von 20.000 auch der Funke nicht zwangsweise überspringen, da es einfach leer und tot erscheint. Wir können froh sein eine Westkurve zu besitzen...nicht vorzustellen wenn sich diese Masse an Leuten im Stadion verteilen und gruppieren würde.

Ich wünsche mir einen Trainer mit einer besseren Aussendarstellung und mehr Feuer als unsere letzten Schlaftabletten, die bei ihren Ansprachen schon den Eindruck vermittelten überfordert, lustlos oder einfach nur fehl am Platz zu sein.
Vielleicht sollte man ernsthaft überlegen sonst wo zu spielen und sich die hohe Miete/Pacht zu sparen nd in einem kleineren Stadion Atmosphäre zu erzeugen.

Bitte holt einen richtigen Trainer!!!!



Beitragvon Saartansbraten » 27.12.2016, 10:46


Befürchte nur, dass Taifun gegangen ist weil einfach nit viel mehr aus der Mannschaft rauszuholen ist. Ob da jetzt Spieler oder Vereinsführung oder was auch immer Grund für ist...
Bleibt zu hoffen dass jemand gefunden wird, der sich mal durchsetzt und dem ganzen Haufen nochmal ein TEAM Gefühl vermittelt. Alles nur noch Wischi
Waschi


Mein erstes Spiel war Anfang 90er gegen Stuttgarter Kickers.Das muß ich nicht nochmal sehen.
( Im Pokal vllt.)



Beitragvon MarcoReichGott » 27.12.2016, 10:47


Ich glaube es gibt für beide Seiten genug Gründe eine Vertragsauflösung anzustreben und das auch, wenn man nur sportliche Gründe betrachtet und persönliche außen vor lässt.

Wer hier schon wieder von Labbadia träumt, der hat immer noch nicht verstanden, wo der FCK steht. Labbadia sucht einen Klub, mit dem er eine Perspektive hat auch über die Saison hinaus in der BuLi zu bleiben. Der FCK kann froh sein, wenn er den Klassenerhalt in der 2. Liga schafft. Auch für Breitenreiter dürfte es bei den unteren 1. Ligisten noch genug anfragen geben, nachdem dort so viele Trainer entlassen wurde. Davon abgesehen wird er momentan auch noch von Schalke mit ca. 100 000 Euro im Monat bezahlt. Bis zum Ende dieser Saison. Das wären wohl sehr komplizierte Verhandlungen dann.

Realistisch wäre hier wohl höchstens Schuster. Von diversen weiteren Namen bleiben wir hoffentlich wieder verschont. Man wird sehen. Dass der Abgang Korkuts schon seit ner Woche feststeht, deutet auf jedenfall darauf hin, dass uach bei der Trainersuche dieses mal wenig nach außen dringen wird.



Beitragvon Red Devil » 27.12.2016, 10:47


Das schockt und überascht mich zugleich. Denn damit war wirklich nicht zu rechnen. Die wahren Gründe werden wir eh nie erfahren, außer einer der Beteiligten wird singen. :!: :!:

Auf jeden Fall ist es gut, das SKY Sport News HD sich seit Anfang Dez. im FreeTV befindet. So kann man sich sich über etwailige Nachfolger noch besser informieren. Aber bitte keinen Matthäus oder Neururer oder wie die alle heißen. :teufel2:
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon pfälzer-Bayer » 27.12.2016, 10:49


Mit allem hätte ich gerechnet, aber nicht mit sowas.

Da muss doch intern was vorgefallen sein, jeder Trainer würde doch die Winterpause sonst nutzen und die Mannschaft auf die Rückrunde vorbereiten.

Bin mal gespannt, wer da jetzt kommt. Auf die schnelle fällt mir kein Kandidat ein, der mich überzeugen würde.
Allerdings habe ich anfangs auch über Maik Walpurgis beim FC Ingolstadt gelacht, aber siehe da, auf einmal haben sie mit einem "No-Name" auf der Bank plötzlich wieder Erfolg.
"Reden ist Schweigen - Silber ist Gold."
Ist zwar nur ein Spruch, aber da ist was dran.



Beitragvon KL74 » 27.12.2016, 10:50


Wie wäre Holger Stanislawski?
Könnte mir vorstellen das der zu uns passen würde



Beitragvon ChristianBetze » 27.12.2016, 10:51


DIRK SCHUSTER WÄRE OPTIMAL!

Wird aber zu teuer sein.......



Beitragvon Thomas » 27.12.2016, 10:52


Die Nachfolgersuche läuft bereits:

Sportdirektor Stöver sucht neuen FCK-Trainer

FCK-Trainer Tayfun Korkut ist bereits vergangene Woche zurückgetreten. Sportdirektor Uwe Stöver sucht einen Nachfolger.

Dies melden die Rheinpfalz und der Kicker. Demnach habe Korkut am vergangenen Mittwoch zunächst intern seinen Rücktritt erklärt, den der 1. FC Kaiserslautern heute offiziell bekanntgegeben hat. Der Verein hat unmittelbar nach dem Rücktritt Gespräche mit potenziellen Nachfolgern aufgenommen.

FCK-Sportdirektor Uwe Stöver wird wie folgt zitiert: "Dieser Schritt kam plötzlich und hat uns alle überrascht. Wir haben unmittelbar nachdem die Entscheidung feststand, mit der Suche nach geeigneten Nachfolgern begonnen und befinden uns bereits in Gesprächen mit potenziellen Kandidaten."

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Tayfun Korkut ist nicht mehr FCK-Trainer (Pressemeldung FCK)
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot/weiß. Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Atti1962 » 27.12.2016, 10:53


Hernan-Cortes hat geschrieben:Schlechteste Saisonstart der Vereinsgeschichte


Das stimmt überhaupt nicht, siehe hier---> http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/spieltag/2-bundesliga/2007-08/17/0/spieltag.html

Ansonsten sollte ich wohl meine Signatur ändern.

Mein Lieblingskandidat als neuer Trainer wäre der Stanislawski.
Lautern ist der geilste Club der Welt! :teufel2:



Beitragvon Südpälzer » 27.12.2016, 10:54


pfälzer-Bayer hat geschrieben:Allerdings habe ich anfangs auch über Maik Walpurgis beim FC Ingolstadt gelacht, aber siehe da, auf einmal haben sie mit einem "No-Name" auf der Bank plötzlich wieder Erfolg.

Der FCK kann sich dieses Glücksspiel allerdings nicht leisten. Wenn es schief geht haben wir einen zweiten Rekdal.
* Diese Signatur enthält Content von Sony Music Entertainment. Sie ist in deinem Land nicht mehr verfügbar. *



Beitragvon Rolandbetze » 27.12.2016, 10:55


Meine bevorzugte Wahl:

1. Schuster (nicht Bernd)
2. Breitenreiter
3. Labbadia

Slomka leider nicht mehr frei



Beitragvon Kilmister » 27.12.2016, 10:56


Mist.
Ich fand Korkut gut. Vor allem von ihm bin ich (erstmal - bis man genaueres weiß) enttäuscht - was hat er im Flutlicht von Geduld und Zeit gesprochen...

Ob's was bringt, wer weiß - der Kader ist nicht so übel. Die Defensive vergisst hoffentlich nicht wieder alles, was sie unter ihm trainiert hat. Die Offensive darf jetzt mal aktiv werden. Das Mittelfeld lag hoffentlich unterm Baum.

Ist das nun ein starker Stöver, den wir erlaben, oder pure Verzweiflung?
Und wäre Bugera wirklich schon soweit?

Langweilig wird einem mit dem Laden echt nicht...
Don't forget them: they were Motörhead. And they played Rock'n'Roll!



Beitragvon MarcoReichGott » 27.12.2016, 10:57


Schuster lässt halt den Fußball spielen, den die meisten FCK-Fans sich wünschen. Auch wenn ich mir nicht sicher bin, ob sie ihn dann tatsächlich auch sehen wollen: Mauern, Kämpfen und vorne die Bälle reinstolpern. Fünstück nur eben in erfolgreicher, weil nach vorne ein Plan existiert und man nicht nur den Ball nach vorne haut. Fraglich ist, ob er gerade

a) Bezahlbar ist, denn er hat gerade erst nen Vertrag unterschrieben gehabt und war da auch WUnschkandidat (sprich: hohes Grundgehalt)
b) Nicht doch Angebote aus Ingoldstadt und sogar Darmstadt für ihn gerade reinkommen werden



Beitragvon Betzeboy_87 » 27.12.2016, 10:58


Laut Bild sah mit der vorhandenen Mannschaft keine Perspektive mehr.



Beitragvon Oracel » 27.12.2016, 10:58


Sollen Dirk Schuster oder André Breitenreiter holen
in der Not wäre ich auch noch für Bruno Labbadia.
Naja mit Tayfun Korkut war kein Geld zu verdienen.
Trotz allem, gute Reise Tayfun...



Beitragvon pfälzer-Bayer » 27.12.2016, 11:02


Südpälzer hat geschrieben:
pfälzer-Bayer hat geschrieben:Allerdings habe ich anfangs auch über Maik Walpurgis beim FC Ingolstadt gelacht, aber siehe da, auf einmal haben sie mit einem "No-Name" auf der Bank plötzlich wieder Erfolg.

Der FCK kann sich dieses Glücksspiel allerdings nicht leisten. Wenn es schief geht haben wir einen zweiten Rekdal.


Nenne mir einen Trainer, der für den FCK bezahlbar ist und der nachweislich mit nicht nur einer Mannschaft ("aus Versehen") erfolgreich war.
Solange der FCK keine Kohle hat, ist die Trainerwahl, wie auch ein Spielertransfer, immer ein großes Stück weit Glücksspiel.
"Reden ist Schweigen - Silber ist Gold."
Ist zwar nur ein Spruch, aber da ist was dran.



Beitragvon MarcoReichGott » 27.12.2016, 11:03


Betzeboy_87 hat geschrieben:Laut Bild sah mit der vorhandenen Mannschaft keine Perspektive mehr.


Relativ zeitgleich hat Stöver halt erklärt, dass es keine Wintertransfers geben wird. Und vermutlich haben sie dann in nem Gespräch festgestellt, dass es nächste Saison noch schlechter aussehen wird. Ich habs ja schon woanders geschrieben: Stand jetzt werden uns auch die letzten guten Spieler (Halfar, Ring, Moritz, Frey, kerk, Gaus, Ewerton, Mujdza) am Ende der Saison verlassen. Sprich: Nix Aufbausaison, sondern am Ende der Saison gibts selbst bei nem Klassenerhalt den nächsten Kaderumbruch, der wieder zu einem Qualitätsienbruch führen wird. Der FCK muss oben in der Tabelle mitspielen, damit er überhaupt die Chance hat gute Spieler nachzuverplichten. Deswegen kann es gut sein, dass Krokut keine perspektive mehr gesehen hat.

Aber wie gesagt: Es gibt auch noch diverse andere mögliche Gründe und ich vermute mal, dass die Bild hier auch nur spekuliert^^



Beitragvon sandman » 27.12.2016, 11:04


Auf FB hält sich hartnäckig das Gerücht um Norbert Meier....
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon de79esche » 27.12.2016, 11:06


Überraschend, aber nachvollziehbar. Alles Gute, Tayfun.
Wer kostet als nächstes Geld? Bitte nicht Schuster! Das wäre keine Verbesserung. Stani kommt nicht und Bruno wird sich das wohl auch nicht geben. Vielleicht hat Foda deshalb nicht beim KSC zugesagt :nospeakhearsee:
#StrongerThanFear



Beitragvon pfälzer-Bayer » 27.12.2016, 11:06


sandman hat geschrieben:Auf FB hält sich hartnäckig das Gerücht um Norbert Meier....


Facebook halt, da verbreiten sich Gerüchte gerne mal schneller... :daumen:
"Reden ist Schweigen - Silber ist Gold."
Ist zwar nur ein Spruch, aber da ist was dran.



Beitragvon Südpälzer » 27.12.2016, 11:07


pfälzer-Bayer hat geschrieben:Nenne mir einen Trainer, der für den FCK bezahlbar ist und der nachweislich mit nicht nur einer Mannschaft ("aus Versehen") erfolgreich war.
Solange der FCK keine Kohle hat, ist die Trainerwahl, wie auch ein Spielertransfer, immer ein großes Stück weit Glücksspiel.

Jens Härtel
* Diese Signatur enthält Content von Sony Music Entertainment. Sie ist in deinem Land nicht mehr verfügbar. *



Beitragvon Lautrer Jung » 27.12.2016, 11:07


Da hat das Jahr 2016 ja doch noch sportlich etwas Gutes! Es kann nur besser werden! :D

Norbert Meier könnte ich mir gut vorstellen. Dirk Schuster wäre auch super.

Armin Veh wäre mein Favorit, aber denke er ist nicht zu bezahlen und ob er überhaupt kommen würde ist auch fragwürdig.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Gonzales, Google Adsense [Bot] und 11 Gäste