Neues vom Betzenberg

 

Briegel kritisiert FCK-Trainer Runjaic

FCK-Legende attackiert FCK-Trainer: Mit deutlichen Worten hat Hans-Peter Briegel im SWR-Interview nach dem Heimspiel gegen Ingolstadt Kritik an Kosta Runjaic geübt.

Die „Walz aus der Pfalz“ sieht in „Coach Kosta“ den Schuldigen für den erneut verpassten Aufstieg der Roten Teufel: „Die Mannschaft hat nicht mehr die Verfassung gehabt, die sie in den vergangenen Spielen gehabt hat. Da muss man auch mal drüber nachdenken, welche Rolle der Trainer spielt. 60 oder 70 Prozent Ballbesitz ist zwar schön, aber nicht erfolgreich.“

Briegel weiter: „Der FCK braucht keinen Champions-League-Trainer, sondern Trainer, die aufsteigen und motivieren. Diesen Eindruck habe ich in den letzten Spielen nicht gehabt.“

» Zum kompletten SWR-Interview mit Hans-Peter Briegel

Kosta Runjaic und FCK-Sportdirektor Markus Schupp hatten bereits am Sonntagabend in der SWR-Sendung „Flutlicht“ auf Auszüge der Briegel-Kritik reagiert. „Ich denke, dass er (Briegel) das aus der Emotion heraus gesagt hat, aber ich möchte mich dazu nicht allzu sehr äußern. Ich lade ihn gerne in die nächste Runde ein, wenn wir unser Fazit ziehen, da kann er seine Meinung kundtun“, sagte Runjaic.

Schupp ergänzte: „Es ist einfach, direkt nach dem Spiel, voller Emotionen und Enttäuschung, Öl ins Feuer zu gießen. Das finde ich nicht so professionell.“

» Zur Flutlicht-Sendung in der SWR-Mediathek (ab Minute 26:00)

Quelle: Der Betze brennt

Kommentare 644 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken