Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

Beitragvon Red Devil » 17.02.2009, 10:38


Kämpfen um eine Zukunft als ''Rote Teufel''
Fußball: Aimen Demai setzt Trainer-Forderung energisch um - Josh Simpson schießt in 50 Einsätzen für den FCK zwölf Tore

Für Josh Simpson und Aimen Demai waren die vergangenen Wochen nicht einfach. Beide Spieler kämpfen um ihre Zukunft beim Fußball-Zweit-Bundesligisten 1. FC Kaiserslautern. (...)

Für Simpsons Lieblingsposition auf der linken Außenbahn hat der FCK in der Winterpause Danny Fuchs geholt; die Nase vorn hatte im Konkurrenzkampf aber zuletzt Dragan Paljic, der sich gegen den FCI am Sprunggelenk verletzte, aber morgen wieder trainieren soll. Für den 25 Jahre alten Simpson blieb zuletzt nur die Joker-Rolle im Sturm. Beim Treffer gegen Ingolstadt zeigte der Kanadier seine Vorzüge: schneller Antritt und Tordrang. Wie Simpson hofft auch Aimen Demai, beide sind seit Juni 2006 beim FCK, auf ein neues Vertragsangebot. "Der FCK ist mein erster Ansprechpartner", unterstreicht Demai. Aber er hat registriert, dass für seine umkämpfte Position im defensiven Mittelfeld, die auch Axel Bellinghausen und Sascha Kotysch spielen können, zwei Neue geholt wurden; Jiri Bilek kämpft noch mit den Folgen seiner Fersenblessur, und Dario Damjanovic hat Trainingsrückstand. "Einerseits kann Konkurrenzkampf beleben", sagt Demai, "andererseits ist es kein positives Signal, wenn zwei Neue für deine Position geholt werden und dein Vertrag ausläuft." (...)

Quelle und kompletter Text: http://www.rheinpfalz.de/cgi-bin/cms2/c ... id=4661467
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon Steini » 17.02.2009, 11:09


Kann nur gut für die Leistung sein.



Beitragvon jan » 17.02.2009, 11:14


Ist in meinen Augen absolut fahrlässig gerad mit Simpson noch nicht über eine Vertragsverlängerung gesprochen zu haben. Hoffe er bekommt jetzt häufiger die Chance zu zeigen was er kann. In meinen Augen haben wir keinen besseren linken Offensiv Spieler als Josh!

AUch Demai muss man Respekt zollen, in Nürnberg machte sich sein Fehlen stark bemerkbar!

Beide solllten neue Verträge erhalten, da weiß man wenigstens was man hat!



Beitragvon Boehserteufel81 » 17.02.2009, 11:21


also beide sollten ihre verträge verlängert bekommen. war schade in der hinrunde zu sehen das josh mit seiner verletzung so lange kämpfen mußte mag net wissen wieviel tore er schon geschossen hätte wäre er komplett dabei gewesen.
Über kampf zum Sieg



Beitragvon Tex Avocado » 17.02.2009, 11:22


Vor allem der letzte Satz von Demai trifft es perfekt: "Ich war immer fair, und hoffe dass nun auch fair mit mir umgegangen wird"

Das stimmt in der Tat, Aimen war/ist immer fair, hat sich nichts zu schulden kommen lassen, nicht auf der Bank gemurrt.....

Mal gespannt wie es weiter geht



Beitragvon Betzipower » 17.02.2009, 11:24


ich finde damai sogar wichitger als simpson.....siehe das Nürnberg Spiel - Kotysch finde ich im DM überhaupt nicht gut.....eher hinten rechts oder in der IV....
Simpson muss einfach lernen sich früher vom Ball zu trennen, dann wird aus ihm noch was.....



Beitragvon RedFear » 17.02.2009, 11:27


Grundsätzlich begrüße ich es absolut, dass Spieler um ihren Verbleib beim FCK "kämpfen" müssen. Das bedeutet nämlich, dass sportliche Konkurrenz vorhanden ist und das wiederum bedeutet, dass eine gewisse Qualität in unseren Kader Einzug gehalten hat, die wir vor gut 12 Monaten noch nicht hatten.

Auch von der wirtschaftlichen Seite her betrachtet, ist das Angebot an Spielern auf einigen Positionen sehr begrüßenswert. Für anstehende Vertragsverhandlungen bedeutet dies nämlich, dass man sich von Spielern, die ihre Verträge neu verhandeln wollen nicht auf der Nase herumtanzen lassen muss. Utopische Gehaltsforderungen kann man somit direkt im Keim ersticken. Andererseits muss man dennoch beachten, dass man den Spielern für neue Verträge faire Angebote unterbreitet und sie nicht versucht zu "verarschen"! Ansonsten könnte die positive Stimmung schnell kippen.

Zu den angesprochenen Spielern! Einen Josh Simpson sollte man, meiner Meinung nach definitiv halten. Was er wert ist, hat man ja alleine nur schon am vergangenen Sonntag gesehen. Er gehört zu den technisch versierteren Spielern im Kader, die mal mit einer Einzelaktion entscheidende Akzente setzen können. Wenn er endlich mal beginnt, mit mehr Übersicht zu spielen, ist er für mich in der Startelf gesetzt. Ich halte ihn für besser, als alle anderen, die wir sonst noch für das linke offensive Mittelfeld haben.

Demai dagegen polarisiert zunehmend. Einem guten Stellungspiel in der Defensive stehen immer wieder eklatante technische Fehler im Spiel nach Vorne gegenüber. Die Position im zentralen defensiven Mittelfeld ist heutzutage eine der entscheidenden Stellen im Spielaufbau. Hier benötigt man, um dauerhaft konkurrenzfähig zu sein einen echten Strategen mit Zweikämpfer-Mentalität, der einerseits vor der Abwehr "abräumt" aber auch immer wieder auch kreativ das Spiel ankurbelt. Diese Fähigkeiten sehe ich, zumindest derzeit, bei Demai nicht gegeben. Daher gilt es ,mal abzuwarten, was Bilek und Damjanovic auf dieser Position so bringen. Mein Favorit auf dieser Position ist allerdings im Augenblick Axel Bellinghausen. Dem geht zwar teilweise auch der technische Feingeist ziemlich ab aber er ist eben der Inbegriff eines FIGHTERS und reißt Mannschaft und Publikum durch seine Einstellung einfach mit. Ich würde Demai ein faires aber nicht überzogenes Angebot vorlegen zu dem er sich dann entscheiden kann. Bleibt er ist's gut, geht er, dann ist's ebenfalls O.K.!

Meine Meinung, andere werden es anders sehen! :o



Beitragvon kepptn » 17.02.2009, 11:29


Steini hat geschrieben:Kann nur gut für die Leistung sein.


Naja. Der Schuss kann auch nach hinten losgehen. Gerade bei Simpson zeigt sich das Leistung auch nicht alles zu sein scheint.
Es gibt immer was zu lachen.



Beitragvon Playboy-24 » 17.02.2009, 11:29


Josh und Aimen wir brauchen euch und ihr schafft das schon.
ICH BIN STOLZ ALS OSSI SEIT 1994 KAISERSLAUTERN FAN ZU SEIN!



Beitragvon FockeWulf » 17.02.2009, 11:40


also mal abgesehen davon, dass es ohne einen Josh Simpson diesen Verein gar nicht mehr geben würde und der Verein ihm somit "was schuldig" ist, kann ich mich mit den Worten von MS gestern in "Sport am Montag" NICHT anfreunden. Denn ein Josh Simpson steckt locker einen Dzaka oder Paljic in die Tasche. Der Junge kann Fußball spielen, er sorgt immer für Alarm im Strafraum, hat nen strammen Linksschuss und reißt Räume für anderen Sturmpartner auf. Ein ganz wichtiger und klasse Fußballer ist dieser Simpson!!! und dann soll er nicht in das System passen??? Sorry, Herr Sasic, bei allem Respekt und Hochachtung vor Ihnen, aber das kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen!!!!! :? :? :?



Beitragvon Betze-Hermann » 17.02.2009, 11:46


Ebenso kommt noch dazu, daß es ohne Josh auch den FCK nicht mehr gäbe. Zumindest für eine Zeitlang. Deshalb sollte man ihm auch alleine wegen diesem Grund einen Vertrag bis zum Jahr X geben. Jeder FCK Fan wünscht sich, daß Josh bleibt und wenn Stefan wirklich was an den fans liegt dann verlängert ihm seinen Vertrag. Das soll jetzt kein Freibrief für ihn sein sondern einfach nur "Herzblut".
Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr meiner WhatsApp Gruppe beitreten würdet. Bitte Handynummer per PN, danke.



Beitragvon Marky » 17.02.2009, 11:48


FockeWulf hat geschrieben:also mal abgesehen davon, dass es ohne einen Josh Simpson diesen Verein gar nicht mehr geben würde und der Verein ihm somit "was schuldig" ist, kann ich mich mit den Worten von MS gestern in "Sport am Montag" NICHT anfreunden. Denn ein Josh Simpson steckt locker einen Dzaka oder Paljic in die Tasche. Der Junge kann Fußball spielen, er sorgt immer für Alarm im Strafraum, hat nen strammen Linksschuss und reißt Räume für anderen Sturmpartner auf. Ein ganz wichtiger und klasse Fußballer ist dieser Simpson!!! und dann soll er nicht in das System passen??? Sorry, Herr Sasic, bei allem Respekt und Hochachtung vor Ihnen, aber das kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen!!!!! :? :? :?


Was hat der Milan denn gesagt?
"Ich verliebte mich in den Fußball, wie ich mich später in Frauen verlieben sollte: plötzlich, unerklärlich, unkritisch und ohne einen Gedanken an den Schmerz und die Zerrissenheit zu verschwenden, die damit verbunden sein würden." (Nick Hornby, "Fever Pitch") #Unzerstörbar



Beitragvon Tex Avocado » 17.02.2009, 11:50


FockeWulf hat geschrieben:also mal abgesehen davon, dass es ohne einen Josh Simpson diesen Verein gar nicht mehr geben würde ....


DAs ist genauso Quatsch wie die Behauptung: Ohne Marcel Ziemer gäbe es den Verein nicht mehr usw.

Ist doch alles müßig darüber zu diskutieren.
Wir haben an besagtem Tag mit 11 Spielern begonnen. Jeder einzelne hat seinen Beitrag zum Nichtabstieg geleistet und nicht NUR ein Simpson oder NUR ein Ziemer.
Fußball ist immer noch ein Mannschaftssport.



Beitragvon OWL-Teufel » 17.02.2009, 11:51


Wir als Fans sollten auf jeden Fall immer wieder Simpson fordern bzw lautstark begrüßen (sofern er nicht von Anfang an spielt),wie bereits am Sonntag geschehen...um seinen Stellenwert noch einmal herauszustellen!



Beitragvon Paul » 17.02.2009, 11:53


Und wenn Bello gegen Pauli wieder nicht aufläuft, dann fordern wir den gleich mit :!:
leer
Nur im Pälzer Bode hänn moi Haxe richdich Halt!
leer
unzerstörbar - NUR der F C K



Beitragvon Marky » 17.02.2009, 11:54


Paul hat geschrieben:Und wenn Bello gegen Pauli wieder nicht aufläuft, dann fordern wir den gleich mit :!:


BELLING HAUSEN
BELLING HAUSEN
"Ich verliebte mich in den Fußball, wie ich mich später in Frauen verlieben sollte: plötzlich, unerklärlich, unkritisch und ohne einen Gedanken an den Schmerz und die Zerrissenheit zu verschwenden, die damit verbunden sein würden." (Nick Hornby, "Fever Pitch") #Unzerstörbar



Beitragvon kepptn » 17.02.2009, 11:56


Tex Avocado hat geschrieben:
FockeWulf hat geschrieben:also mal abgesehen davon, dass es ohne einen Josh Simpson diesen Verein gar nicht mehr geben würde ....


DAs ist genauso Quatsch wie die Behauptung: Ohne Marcel Ziemer gäbe es den Verein nicht mehr usw.

Ist doch alles müßig darüber zu diskutieren.
Wir haben an besagtem Tag mit 11 Spielern begonnen. Jeder einzelne hat seinen Beitrag zum Nichtabstieg geleistet und nicht NUR ein Simpson oder NUR ein Ziemer.
Fußball ist immer noch ein Mannschaftssport.


Von NUR hat ja auch keiner geredet. Aber Josh war nunmal einer der, wenn man von seinem Führungstreffer gegen die Geisbockbegleiter absieht, konstant eine gute Leistung zeigte und zurecht als wichtiger (Achtung: s fehlt) Eckpfeiler der Manschaft verehrt wird.
Im Gegensatz zu dem ein oder anderen Leistungsträgern hat man bei ihm kaum das Gefühl das er mal wackelt und gerade deshalb ist sein scheinbares aktuelles Standing beim Trainer auf jeden Fall diskutabel.
Es gibt immer was zu lachen.



Beitragvon Lanzelot » 17.02.2009, 11:58


Ich brauch nur einen und der hat am SO getroffe :D



Beitragvon Steffbert » 17.02.2009, 11:58


OWL-Teufel hat geschrieben:Wir als Fans sollten auf jeden Fall immer wieder Simpson fordern bzw lautstark begrüßen (sofern er nicht von Anfang an spielt),wie bereits am Sonntag geschehen...um seinen Stellenwert noch einmal herauszustellen!


Das unterschreibe ich. Ich denke, dass eine laute West schwer übergangen werden kann. Wenn dann noch der Spieler ein Tor macht, kann dieser wiederum nicht übergangen werden.

Mir ist das Fordern bestimmter Spieler allemal lieber als Pfiffe.
Stop living in the past



Beitragvon kepptn » 17.02.2009, 12:00


Steffbert hat geschrieben:
OWL-Teufel hat geschrieben:Wir als Fans sollten auf jeden Fall immer wieder Simpson fordern bzw lautstark begrüßen (sofern er nicht von Anfang an spielt),wie bereits am Sonntag geschehen...um seinen Stellenwert noch einmal herauszustellen!


Das unterschreibe ich. Ich denke, dass eine laute West schwer übergangen werden kann. Wenn dann noch der Spieler ein Tor macht, kann dieser wiederum nicht übergangen werden.

...


Auch das werden wir in den kommenden zwei Wochen sehen.
Es gibt immer was zu lachen.



Beitragvon Serge M. » 17.02.2009, 12:01


FockeWulf hat geschrieben:also mal abgesehen davon, dass es ohne einen Josh Simpson diesen Verein gar nicht mehr geben würde und der Verein ihm somit "was schuldig" ist, kann ich mich mit den Worten von MS gestern in "Sport am Montag" NICHT anfreunden. Denn ein Josh Simpson steckt locker einen Dzaka oder Paljic in die Tasche. Der Junge kann Fußball spielen, er sorgt immer für Alarm im Strafraum, hat nen strammen Linksschuss und reißt Räume für anderen Sturmpartner auf. Ein ganz wichtiger und klasse Fußballer ist dieser Simpson!!! und dann soll er nicht in das System passen??? Sorry, Herr Sasic, bei allem Respekt und Hochachtung vor Ihnen, aber das kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen!!!!! :? :? :?


Ich muss sagen, ich ärgere mich zunehmend mehr über die fußballerischen Darbietungen und die personellen Entscheidungen.

Ziemer und Schönheim wegzuschicken fand ich nur bedingt richtig. Einen Haufen neue Spieler zu holen für Positionen, die schon gut besetzt sind (DM), halte ich auch für fragwürdig. Husejinovic und Fuchs sind nur ausgeliehen. Okay, geringes Risiko. Aber Bilek und Damjanovic? Und dafür jetzt eventuell Demai gehen lassen. Und am Ende Simpson auch noch. Derzeit kann man wohl davon ausgehen. Nee, das kann es einfach nicht sein!

Ich kann es ehrlich gesagt langsam nicht mehr ertragen. Dieses ewige die-halbe-Mannschaft-Austauschen! Und dann auch noch verdiente Spieler wegschicken. Klar, heute zählt nur noch der Erfolg usw. usf. Aber mit Demai und Simpson und Ziemer haben wir die Klasse gehalten. Und vielmehr ist bei der Spielweise, mit der Sasic die Mannschaft auflaufen lässt, nicht drin.

Soll mir bloß keiner erzählen, die basteln an einer Aufstiegsmannschaft. Die sollen die Mannschaft, die vorhanden ist, mal wieder gescheiten Fußball spielen lassen und nicht immer dieses dumme Gebolze nach vorn. Und immer noch Ausreden finden wie den Platz oder den starken Gegner. Die haben es garnicht verdient aufzusteigen, so wie die spielen.

Wann hat der FCK eigentlich das letzte Mal versucht Fußball zu spielen. Am Anfang der Saison dreimal seit langem. Und jetzt wird wieder nur noch gebolzt. Ich kann es bald nicht mehr sehen. Die Hälfte aller Zweitligamannschaften hat mit schlechteren Einzelspielern ein besseres Kombinationsspiel als unsere Mannschaft.

Deshalb: Simpson und Demai halten, Ziemer zurückholen. Endlich aufhören mit den 37 Transfers pro Fenster und endlich mal wieder anständigen Fußball spielen!
Zuletzt geändert von Serge M. am 17.02.2009, 12:03, insgesamt 1-mal geändert.
Geh ma nuff, geh ma nuff uff de Betzebersch
Zum 1. F C K



Beitragvon Red Devil 1004 » 17.02.2009, 12:02


Frage mich so wie so warum über die Vertragsverlängerung von den zwei diskutiert wird!
Josh ist ein super Fußballer mit riesigem Tordrang und Aimen spielt (in meinen Augen) eine klasse Saison!Taktisch ist er auf jeden Fall einer unserer srärksten!!!
Also...Nicht lange quatschen und beide an den Verein binden!!! :bitte:



Beitragvon Rossobianco » 17.02.2009, 12:05


Kann mich nur wiederholen. Hier gehts nicht um Leistung sondern nur um Geld und darum, wer ohne Mucken mitmacht.

Krasse Fehlentscheidung, beiden keinen neuen Vertrag anzubieten, genauso wie bei Ziemer, ihn gehen zu lassen. Gerade gegenüber Simpson ist es eine Frechheit, scheinbar haben außer uns Fans einige schon wieder vergessen, wo wir herkommen. Der FCK hat es einfach nicht drauf mit "verdienten" Spielern entsprechend umzugehen, selbst unter Kuntz nicht... das enttäuscht mich extrem.
Ohne Josh würden wir gegen Köllerbach spielen statt gegen Ingolstadt!
Und wenn jetzt einer kommt und sagt, dass das Schnee von gestern wäre.... NEIN EBEN NICHT!

Außerdem ist keiner der bisherigen Neuzugänge auf links besser wie Josh im Antritt oder Tordrang. Auch Paljic nicht, der ist aber Sasics Liebling! Gleiches gilt für Bellinghausen und Demai, es wurden 14 Spieler geholt, aber auf den Positionen dieser beiden ist noch keiner gekommen, der besser ist! Kein Fuchs, kein Müller. Und die anderen beiden, weiß der Geier, wann die mal im Kader sind!

Einzelne positionelle Verstärkungen, ok. Aber Massenware zu kaufen um verdiente Spieler unter Druck zu setzen ist abern, kindisch und selbstzerstörerisch. An der Frage warum man einen Schlönheim und Lamprecht wegschickt, wenn man die Leistungen von Herrn Dick beobachtet.... könnt ich platzen Der hat Narrenferiheit, seit die weg sind. Gleiches gilt für Bugera auf links.

Was lässt man einen Ziemer, den man vor der Saison noch überredet zu bleiben, zu einem direkten Konkurrenten gehen, wo ist zB ein Hesse besser? Er kostet weniger! Thats it!

Die nächsrten beiden über die wir einen derartigen Bericht lesen werden, sind Sippel und Bellinghausen. Aber ich bin sicher, wir finden irgendwo in Ex-Jugoslawien ein Schnäppchen, keine Angst! d Und wenn Sippel dann in Mainz spielt und Bello in Köln.... scheiß drauf. Der Stefan macht das schon, klar doch!

RFD
Zuletzt geändert von Rossobianco am 17.02.2009, 12:11, insgesamt 2-mal geändert.
"Ich weiß, wie die Deutschen ticken,... ich war in Kaiserslautern"
(Pep Guardiola, 1991 als Spieler des FC Barcelona in der Champions League am Betzenberg zu Gast, vor seinem Engagement in München.)
rossobianco | fidei defensor
:teufel2:



Beitragvon räuberteufel » 17.02.2009, 12:08


meine meinung ganz kurz zu josh....helden lässt man nicht gehen !! :verbeug: :verbeug:



Beitragvon flammendes Inferno » 17.02.2009, 12:09


Natürlich sollte man Bellinghausen,Simpson und n.m.M auch Demai
behalten bzw. ihre Verträge verlängern.
Aber wie und wann muß von Vereinsseite an so etwas herangegangen werden??
Sagen,wir verlängern auf jeden Fall,ihr seid verdiente Helden der Fans ??
Da lachen sich die Berater kaputt,die Gehaltsforderungen etc. entsprechend hoch.Sie dürfen (leider) im Vertragspoker nicht das Gefühl von Unersetzlichkeit bekommen...
Da bedenken wenige den finanziellen Aspekt(wir habens ja).




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste