Alles rund um die Spiele des 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Gerrit1993 » 23.02.2021, 12:23


Bild

Samstag, 14:00 Uhr: Rehabilitieren für die Kaffeefahrt

Wenn der 1. FC Kaiserslautern am Samstag den SV Meppen empfängt, dann wird er das auf einem ungewohnten Untergrund tun: Der neue Rasen ist verlegt. Ideale Voraussetzungen für eine Wiedergutmachung? Gemeinsam mit "Fussballdaten" blicken wir auf die Statistiken zum Heimspiel.

Es war ein erster großer Tiefpunkt in der damals noch jungen Ägide des nun schon wieder entlassenen FCK-Trainers Jeff Saibene. Trotz zweimaligen Ausgleichs verloren die Roten Teufel im Hinspiel mit 2:3 beim SV Meppen. Dabei war die Niederlage an sich noch nicht mal das Schlimmste an diesem trüben Oktobernachmittag. Vielmehr war es die lust-, ja leblose Art und Weise in den entscheidenden Spielmomenten, die alle beim FCK auf die Palme brachte und beispielsweise den Beiratsvorsitzenden Markus Merk dazu veranlasste, von einer "Kaffefahrt ins Emsland" zu sprechen. Auch wenn der Trainer mit Marco Antwerpen mittlerweile ein anderer ist und die Auftritte der letzten Wochen Grund zur Hoffnung geben: Das desolate Auftreten im Hinspiel sollte Ansporn genug sein, im eigenen Stadion ähnlich motiviert aufzutreten, wie etwa bei Antwerpens Debüt im Derby in Mannheim. Dabei dürfen sich die Roten Teufel auf einen frischen Untergrund freuen: Pünktlich zum Heimspiel wird die Verlegung eines neuen Rasens im Fritz-Walter-Stadion abgeschlossen sein. Die Voraussetzungen, die bisher ausgeglichene Bilanz gegen Meppen - drei FCK-Siegen stehen drei Erfolge des SVM und ein Remis gegenüber - zu verbessern, könnten also kaum besser sein.

Ein Heimsieg ist Pflicht - Sickinger und Götze fraglich

Meppen hat sich nach äußerst schlechtem Saisonstart und vieler coronabedingter Spielabsagen mittlerweile stabilisiert und konnte die vergangenen zwei Spiele für sich entscheiden. Vor allem der Sieg über den direkten Konkurrenten Unterhaching war für die Elf von Torsten Frings enorm wichtig. Mit 29 Punkten steht der SVM vier Zähler vor dem FCK und hat noch zwei Partien weniger absolviert. Ein Heimerfolg für die Männer in Rot ist also auch zusätzlich wichtig, um Meppen nicht davonziehen zu lassen.

Bei den Roten Teufeln hat sich nach der unglücklichen 0:1-Niederlage beim Tabellen-2. aus Ingolstadt die anfängliche Euphorie nach dem Trainerwechsel wieder etwas gelegt. Der FCK steht nur noch einen Zähler über dem Strich und sollte gegen Meppen endlich den zweiten (!) Heimsieg der Saison einfahren - am 26. Spieltag wohlgemerkt. Personell steht hinter dem Einsatz von Carlo Sickinger noch ein Fragezeichen, der in Ingolstadt bereits nach einer knappen Viertelstunde wegen einer muskulären Verletzung ausgewechselt werden musste. Auch Felix Götze wird mit Adduktorenproblemen wohl weiter fehlen. Ansonsten hat Trainer Antwerpen weiterhin eine breite Auswahl und viele mögliche Alternativen.

Quelle: Der Betze brennt / Fussballdaten.de

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Kompletter Team-Status des 1. FC Kaiserslautern


Ergänzung, 25.02.2021:

Bild
Foto: Eibner-Pressefoto

"Sehr offensiv": Lautern will den zweiten Heimsieg

Beim 1. FC Kaiserslautern ist alles bereit, um gegen den SV Meppen endlich den zweiten Heimsieg der Saison einfahren kann. Trainer Antwerpen kündigt gegen den Tabellennachbarn aus dem Emsland eine offensive Herangehensweise an.

"Wir haben in Ingolstadt ein gutes Spiel gemacht, in einigen Bereichen können wir aber definitiv noch zulegen. Wir brauchen noch mehr Zug zum Tor, müssen häufiger Flanken zum Tor bringen, da sind wir noch etwas verhalten. Aber da arbeiten wir aber intensiv dran und hoffen, dass wir das schon gegen Meppen auf den Platz bringen", sagt Marco Antwerpen mit Rückblick auf die unglückliche 0:1-Niederlage von letzter Woche und zugleich in Vorschau auf das anstehende Geisterspiel im Fritz-Walter-Stadion. "Wir haben ein Heimspiel. Daher werden wir versuchen, sehr offensiv zu spielen. Unser Fokus muss darauf liegen, frühe Ballgewinne zu erzielen, wieder eine gute Passqualität an den Tag zu legen - und vor allem Tore müssen wir erzielen. Wir sind sehr optimistisch, dass uns das am Samstag gelingen wird."

Sickinger fehlt dem FCK länger, Götze wieder im Lauftraining

Neben den länger Verletzten muss Antwerpen die nächsten Wochen auf Carlo Sickinger verzichten. Der 23-Jährige war bei der 0:1-Niederlage bereits nach einer Viertelstunde ausgewechselt worden und zog sich einen Muskelbündelriss zu. Felix Götze, der an Adduktorenproblemen laboriert, ist zumindest wieder ins Lauftraining eingestiegen, ein Einsatz gegen Meppen kommt aber höchstwahrscheinlich noch zu früh. Ansonsten stehen dem Trainer alle potentiellen Stammspieler zur Verfügung.

Alle weiteren Informationen rund um das Heimspiel gegen Meppen folgen am heutigen Donnerstagabend im ausführlichen Vorbericht auf Der Betze brennt.

» Zum Video: Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen den SV Meppen

Quelle: Der Betze brennt



Beitragvon 1:0 » 23.02.2021, 13:57


Die Ausgangslage zum Hinspiel ist tatsächlich frappierend ähnlich:
Neuer Trainer & die Hoffnung, dass die Mannschaft viel besser sein könnte als die bisherigen Leistungen.

Die Kaffeesatzleserei, weil die bisherigen Leistungen unter dem neuen Trainer soooo viel Anlass zur Besserung geben könnten: Das Last-Minute-Unentschieden von Wiesbaden in typischer FCK-Manier; das 1:1 im schwierigen Derby gegen MA; das 0:0 gegen Meister München; das 1:1 gegen die bösen Ingolstädter.

Und dann kam der Genickschuss von Meppen am 24. Oktober, der die blanke Wahrheit zeigte.
Mir graut es vor diesem Heimspiel!!!! Wem noch?



Beitragvon Reddevil79 » 23.02.2021, 14:01


Mir nicht. Die Spielanlage gefällt mir sehr viel besser seit Antwerpen da ist. Der Einsatz hat auch gestimmt. Auf dem neuen Rasen werden wir das Bällchen schön laufen lassen und das Spiel 2:0 gewinnen. So viel zur Theorie;-)



Beitragvon Begbie1980 » 23.02.2021, 14:23


Ich habe Vertrauen in Marco Antwerpens Spielweise. Es kam lange Zeit kein Trainer mehr so nah an den Spielstil ran, wie ich ihn mir wünsche. Aggressiv, laufbereit, mutig, sogar relativ spielstark. Ich weiß nicht, wann ich das zum letzten Mal so gesehen habe. Anfangs vielleicht unter Runjaic noch.

Wenn es um den FCK geht, bin ich meistens pessimistisch durch die ganzen scheiß Jahr(zehnt)e. Aber am Samstag platzt der Knoten und wir schicken Meppen mit einer ordentlichen Packung nach Hause.
Warst du mal im Stadion von Kaisers­­lautern beim Fußballspiel? Das ist die Hölle! Da denkt man immer, man kriegt sofort in die Schnauze gleich."

Olli Schulz, Sänger und Moderator in einem Interview beim RBB



Beitragvon Joschie65 » 23.02.2021, 14:47


Denke auch das wir am Samstag gewinnen, bin der festen Überzeugung das es mit MA aufwärts geht! Ist ein Trainer wie wir schon lange keinen mehr hatten! Denke das macht auch unseren Spielern mehr spaß auf nem neuen Rasen zu spielen als auf dem Hopelacker



Beitragvon Rotten78 » 23.02.2021, 14:59


also ich seh auch das ganze positiv ansonsten geht es es in dieser lage nicht.
hoffe aber nur das der rasen besser ist wie in berlin , da sind die spieler am sonntag nach 4 wochen immer noch ausgerutscht



Beitragvon Firehead81 » 23.02.2021, 15:28


Mich graut es auch, aber nicht nur vorm Samstag!
Die Mannschaft hat bisher 4 Siege erreicht und viel mehr Siege traue ich Ihnen auch nicht mehr zu.
Das Spiel ist zwar deutlich besser geworden, aber zwingende Chancen können Sie sich nicht rausspielen. Schon gar nicht wenn sich ein Gegner hinten reinstellt und das werden wir jetzt noch das ein oder andere mal sehen gegen vermeintliche schwache Gegner.
1-2 Chancen reichen eben nicht aus pro Spiel um es zu gewinnen und schon gar nicht wenn diese nicht genutzt werden.
Hoffnung ist schön und gut, aber die Realität sieht nun mal anders aus.
Im letzten drittel haben wir keine Durchschlagskraft, keine Ideen, einfach nichts.
Noch dazu kommen die schwächen bei Standards, selbst diese werden nicht genutzt.
Alles in allem wurden unsere Schwächen die letzten Wochen deutlich und oft genug nieder geschrieben.
Deshalb glaube ich nicht das sich noch viel ändern wird und wir werden uns Samstag für Samstag im großen und ganzen mit den gleichen Analysen zum Spiel wiederholen und austauschen.

Gut gespielt, aber es hat trotzdem wieder nicht gereicht für ein 3er.

Die Hoffnung auf den Klassenerhalt bleibt, aber die Mannschaft muss sich noch deutlich steigern um diesen zu schaffen. Große Aufgabe und ich lass mich überraschen ob es reicht am Schluß.



Beitragvon SochMepsel » 23.02.2021, 15:45


Würd am Samstag gerne JZ wieder eine Position weiter vorne sehen. Mag sein, dass er unsere Defensive stabilisiert, seinen deutlichen Mehrwehrt seh ich aber in der Offensive!
Hinten können wir seine Qualitäten eher ersetzen als vorne... mir sind seine Läufe in Dresden immer noch im Kopf... wir brauchen Tempo, Flanken, Abschlüsse, und zwar mehr als nur 2-3 pro Spiel !



Beitragvon Firehead81 » 23.02.2021, 15:46


SochMepsel hat geschrieben:Würd am Samstag gerne JZ wieder eine Position weiter vorne sehen. Mag sein, dass er unsere Defensive stabilisiert, seinen deutlichen Mehrwehrt seh ich aber in der Offensive!
Hinten können wir seine Qualitäten eher ersetzen als vorne... mir sind seine Läufe in Dresden immer noch im Kopf... wir brauchen Tempo, Flanken, Abschlüsse, und zwar mehr als nur 2-3 pro Spiel !


Würde ich mir auch wünschen, sehe ich auch so!



Beitragvon Achim71 » 23.02.2021, 16:00


Weniger reden zumal die Ausreden aufgebraucht sind. Siege werden dringend benötigt alles andere spielt keine Rolle mehr.



Beitragvon Joschie65 » 23.02.2021, 16:36


@Achim71:
Hat Antwerpen schon ausreden gebraucht glaube nicht, redet nur was Fakt ist und zaubern kan er auch nicht, wir sind aber mit ihm auf nem guten weg und es werden auch noch Siege folgen, läßt MAmal machen! Haben gegen den Tabellen zweiten grad mal 1:0verloren und das noch unglücklich!

Bin felsenfest davon überzeugt das wir die nötigen Siege noch einfahren und am Ende sogar weiter als über dem Strich stehen, Antwerpen hat schon einiges bewirkt und wird noch mehr bewirken!



Beitragvon diago » 23.02.2021, 16:54


Joschie65 hat geschrieben:Ist ein Trainer wie wir schon lange keinen mehr hatten!

Hört doch mal mit diesen hohlen Phrasen auf. Saibene, Schommers und Hildmann waren am Anfang auch der beste Trainer seit langem. Sie sind alle auf einem Niveau. Und bessere werden wir nicht kriegen, weil die Struktur um den FCK herum das nicht zulässt. Der Kader ist einfach sehr schwach. Und Antwerpen kann das genauso wie Saibene kurzfristig nicht ändern. Im Sommer wird es dann spannender.



Beitragvon shaka v.d.heide » 23.02.2021, 17:03


Ich geh davon aus dass die Mepoener Fussballer nicht auf frischem Rasen spielen können,sondern das neue Terrain nur unseren Spezialisten zugute kommt.
Vielleicht wird sogar noch ne extra Siegprämie ausgelobt?

Überragende Lautrer siegen trotz zig vergebener Torchancen locker 5:0.



Beitragvon reklov » 23.02.2021, 17:13


Da ist nicht nur die Kaffeefahrt ins Emsland von der Hinrunde wieder gut zu machen. Mittlerweile sind da schon einige, teils denkwürdige Begegnungen zusammen gekommen, z.B. die Klasche zum Aus von Hildmann. Ein überzeugender Sieg wäre nicht nur immens wichtig, sondern auch eine Genugtuung.



Beitragvon Yogi » 23.02.2021, 17:22


Firehead81 hat geschrieben:
SochMepsel hat geschrieben:Würd am Samstag gerne JZ wieder eine Position weiter vorne sehen. Mag sein, dass er unsere Defensive stabilisiert, seinen deutlichen Mehrwehrt seh ich aber in der Offensive!
Hinten können wir seine Qualitäten eher ersetzen als vorne... mir sind seine Läufe in Dresden immer noch im Kopf... wir brauchen Tempo, Flanken, Abschlüsse, und zwar mehr als nur 2-3 pro Spiel !


Würde ich mir auch wünschen, sehe ich auch so!

bin ich auch dabei JZ ins MF , Hercher dahinter.

Ansonsten überzeugt mich MA und die Spielweise bisher.
Trotzdem mulmiges Gefühl bei unserer Offensive , sehr sehr schwach gerade in den Heimspielen. 3 PKT müssen her ...
da ist mir schon wieder egal wie die Zustande kommen.



Beitragvon iceman65 » 23.02.2021, 18:06


Bild

Reserve: raab, Kraus, hercher, bakhat, Kleinsorge, skarladitis, Ritter

Auf drei Punkte



Beitragvon BetzePower67 » 23.02.2021, 18:32


Liebe Spieler des FCK

Ich hoffe ihr testet vorher ausgiebig, welches das beste Schuhwerk auf dem neuen Rasen ist.
Aber so wie wir die letzten Jahre unterwegs sind, würde es mich nicht wundern wenn es nach 5 Minuten 0:1 steht, weil einer im entscheidenden Moment weggerutscht ist. Ich hoffe natürlich - wie immer - auf einen Heimsieg.

Es wäre auch mal schön, wenn man nicht bis zum Abpfiff zittern muss (wobei ich damit nicht sagen will, das Meppen deutlich führen sollte).

Ob Pourié, Redondo, Kleinsorge, ...

Mir ist völlig egal wer die Buden macht, Hauptsache es versenkt überhaupt einer die Kugel im Meppener Tor. Und wenn es am Ende 3:0 für uns steht weil Meppen sich selbst 3 Eier ins Nest gelegt hat, dann ist mir das auch schnuppe.

Es zählen nur noch 3er. Eure Unentschieden könnt ihr euch ans Lattenkreuz nageln.
Es gibt Leute, die denken, Fußball sei eine Frage von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich kann Ihnen versichern, dass es noch sehr viel ernster ist. (Bill Shankly, Manager)



Beitragvon FCK-Augustin » 23.02.2021, 19:49


1:0 hat geschrieben:Die Ausgangslage zum Hinspiel ist tatsächlich frappierend ähnlich:
Neuer Trainer & die Hoffnung, dass die Mannschaft viel besser sein könnte als die bisherigen Leistungen.

Die Kaffeesatzleserei, weil die bisherigen Leistungen unter dem neuen Trainer soooo viel Anlass zur Besserung geben könnten: Das Last-Minute-Unentschieden von Wiesbaden in typischer FCK-Manier; das 1:1 im schwierigen Derby gegen MA; das 0:0 gegen Meister München; das 1:1 gegen die bösen Ingolstädter.

Und dann kam der Genickschuss von Meppen am 24. Oktober, der die blanke Wahrheit zeigte.
Mir graut es vor diesem Heimspiel!!!! Wem noch?


Mir nicht! :lol:
Und das ist kein Zweckoptimismus, denn sooo viel Scheisse kann man nicht immer am Schuh haben! Die Einstellung passt doch, der Rasen ist neu, die Fans sind doch in der Mehrzahl wieder mit der Mannschaft im Reinen.
Nach langer Enttäuschung bin ich es jedenfalls wieder.
Wir sollten die Truppe auch moralisch aufbauen. Alles andere wäre kontraproduktiv.
In dem Sinne, Jungs, diesmal schafft ihr das, ich glaube an Euch.
Die Schwarzseher sollten sich bitte jetzt mal etwas „einbremsen“...
Am Samstag gibt‘s nen Dreier für den FCK! :daumen: :teufel2:

diago hat geschrieben:
Joschie65 hat geschrieben:Ist ein Trainer wie wir schon lange keinen mehr hatten!

Hört doch mal mit diesen hohlen Phrasen auf. Saibene, Schommers und Hildmann waren am Anfang auch der beste Trainer seit langem. Sie sind alle auf einem Niveau. Und bessere werden wir nicht kriegen, weil die Struktur um den FCK herum das nicht zulässt. Der Kader ist einfach sehr schwach. Und Antwerpen kann das genauso wie Saibene kurzfristig nicht ändern. Im Sommer wird es dann spannender.


@diago
Wir respektieren ja unsere Meinungen. Tun wir doch, aber, sorry - bei aller Skepsis!
„Ein Niveau ...“ ist das m. E. ganz und gar nicht.
Ich hoffe, dass Du in Deinem Job keine Personalführung/ -verantwortung hast.
Denn das grenzt schon an „Niedermachen“, was Du jetzt von Dir gibst.
Wenngleich ich Deine Einstellung/Meinung respektiere.
AKZEPTIEREN jedoch kann ich sie nicht. Tut mir leid.
Lass‘ uns nächsten Montag nochmal „austauschen“ ... :wink:
Am Samstag gibt’s 3 Punkte für den FCK! :daumen: :teufel2:



Beitragvon Hessebub » 23.02.2021, 19:57


Bild

Ich würde mal mit ner neuen Sturmbesetzung ins Spiel gehen und mir anschauen, wie der H und H Sturm zusammen funktioniert. Gebt dem Pourie mal ne Pause und in der 70 kommt er rein und macht noch ne Kiste :teufel2:
vielleicht nach Uerdingen,
vielleicht ins Münsterland,
vielleicht zu Hansa Rostock eine Woche Sandstrand
Oh Dritte Ligaa :teufel2:

Liebe kennt keine Liga



Beitragvon Firehead81 » 23.02.2021, 21:00


Hessebub hat geschrieben:[ Bild ]

Ich würde mal mit ner neuen Sturmbesetzung ins Spiel gehen und mir anschauen, wie der H und H Sturm zusammen funktioniert. Gebt dem Pourie mal ne Pause und in der 70 kommt er rein und macht noch ne Kiste :teufel2:



Könnte man so mal probieren mit den beiden im Sturm :daumen:
Sollten die beiden dann nicht gefüttert werden, könnte man Zimmer vorziehen, Hercher rein und den schwächeren entweder Kleinsorge o Redondo rausnehmen.
Ein Versuch wäre es wert, gegen unsere Abschlussschwäche müssen wir endlich eine Lösung finden. Ist eigentlich zum bekloppt werden, geile Einstellung, gutes Aufbauspiel und vorne will es einfach nicht klappen.



Beitragvon Markus67 » 24.02.2021, 04:46


Ich gehe wieder von einem 4-1-4-1 aus.
Da Sickinger ausfällt, wird es auf der 6 echt eng, wenn ich mir die Bank ansehe.
Deshalb Rieder auf die 6, Kraus in die IV.
Wir haben zwar einen großen Kader, aber wenn einer aus der ersten 11 ausfällt, wird es eng.

Hatte noch überlegt, um die IV zusammen zulassen, Ciftci auf die 6 zu stellen, aber wer soll für Ciftci ins ZM? Da bleiben nur Skarlatidis oder Bakhat.

Mit 2 Stürmer finde ich bei unserem MF nicht so optimal.

Bild



Beitragvon FCK_FFM » 24.02.2021, 09:36


Also ich muss sagen, ich freue mich auf das Spiel gegen Meppen. Wenn man die letzten Spiele gegen Meppen Revue passieren lässt, so waren die Spiele doch immer spannend, auch wenn sie für uns oft nicht positiv ausgegangen sind. Ich weiß nur, dass es das letzte Heimspiel war, wo ich anwesend sein durfte. War das sch...3:3 in der letzten Saison, wo wir zwischenzeitlich 3:1 führten...



Beitragvon Dannyzk » 24.02.2021, 12:35


FCK_FFM hat geschrieben:Ich weiß nur, dass es das letzte Heimspiel war, wo ich anwesend sein durfte. War das sch...3:3 in der letzten Saison, wo wir zwischenzeitlich 3:1 führten...


Ich hab bis Heute Albträume davon :nachdenklich:



Beitragvon Joschie65 » 24.02.2021, 17:21


Ja erinnere mich auch an dieses Spiel, glaube aber das wird am Samstag ne klare Angelegenheit für uns! Tippe mal 3:0



Beitragvon oskarwend » 24.02.2021, 17:32


Der hoffentlich exzellente neue Rasen wird uns klar entgegen kommen. Tippe: Klarer Sieg mit zwei Toren Unterschied in einem Galaspiel!




Zurück zu Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste