Alles rund um die Spiele des 1. FC Kaiserslautern.

Gelingt dem FCK in Ingolstadt eine Überraschung?

Nein, der FCI ist zuhause zu stark und gewinnt das Spiel
21
16%
Der FCK nimmt einen Punkt mit
28
21%
Ja, die Roten Teufel holen den Auswärtssieg
82
63%
 
Abstimmungen insgesamt : 131

Beitragvon Flo » 19.02.2021, 09:30


Bild

Vorbericht: FC Ingolstadt - 1. FC Kaiserslautern
Weiter in Sicherheit punkten

Der Trend geht zwar endlich weg von den Abstiegsplätzen, das tabellarisch ruhige Fahrwasser ist für den 1. FC Kaiserslautern aber noch ein paar Siege entfernt. Beim heimstarken FC Ingolstadt wartet eine schwere Auswärtsaufgabe.

Immer mehr Spielabsagen, eine immer schiefere Tabelle. Vor dem 25. Spieltag ist der 1. FC Kaiserslautern mittlerweile der einzige Klub der 3. Liga, der alle Spiele am ursprünglich angesetzten Termin austragen konnte. Seit dem Saisonbeginn musste noch keine FCK-Partie aufgrund von Corona oder der Wetterbedingungen abgesagt werden. Man muss aber nicht drumherumreden: In den derzeitigen Lage ist diese Tatsache einfach pures Glück.

Deshalb wirkt aber auch die Tabellensituation etwas besser als sie wirklich ist. Zwar stehen die Roten Teufel derzeit, den Punktabzug des KFC Uerdingen mit eingerechnet, mit 25 Punkten auf Platz 14. Bis auf die SpVgg Unterhaching haben aber alle hinter dem FCK platzierten Mannschaften mindestens eine Partie weniger absolviert. Umso wichtiger ist es also für die Männer in Rot, weiter fleißig Zähler gegen den Abstieg zu sammeln, um sich wirklich endgültig aus der gefährlichen Zone herauszuarbeiten. Weitermachen können die unter Marco Antwerpen wieder selbstbewussteren Roten Teufel beim FC Ingolstadt. Dem FCI ein Bein zu stellen, würde vielen FCK-Fans sicher das Wochenende versüßen - auch wegen Michael Henkes vieldiskutierter Aktion aus dem Hinspiel. Anpfiff des Geisterspiels im Sportpark ist um 14:00 Uhr.

Was muss man zur Partie in Ingolstadt wissen? Hier kommen die wichtigsten Vorab-Informationen zum 25. Spieltag:

Der FCK: Ausgangslage und Personal

Zwei Spiele, vier Punkte. Trotzdem dürfte Marco Antwerpen mit seinem Start beim 1. FC Kaiserslautern nicht vollkommen zufrieden sein. Auch wenn seiner Mannschaft letzte Woche gegen Bayern II ein regulärer Treffer aberkannt wurde, hätten die Roten Teufel die Partie aufgrund der Vielzahl der Chancen auch so gewinnen müssen. Deshalb stand das Thema Chancenverwertung in dieser Woche im Training ganz oben, wie Antwerpen am Donnerstag wenig überraschend preisgab. In Ingolstadt wird sicherlich mehr Effektivität im Ausnutzen der Möglichkeiten gefragt sein, um etwas Zählbares mitzunehmen.

Der Coach dürfte dabei auf die identische Startelf setzen wie in den vergangenen beiden Spielen, höchstens kleine Änderungen scheinen theoretisch denkbar. Fraglich ist noch der Einsatz von Marius Kleinsorge, der schon einige Zeit mit Leistenbeschwerden aufläuft, aber wahrscheinlich auf die Zähne beißen wird. Sollte er ausfallen, könnte sich für Marlon Ritter oder Simon Skarlatidis eine neue Startelf-Chance bieten. Daniel Hanslik, der gegen Bayern II endlich sein erstes Saisontor erzielte, fällt wegen eines grippalen Infekts aus. Auch Felix Götze fehlt weiter aufgrund einer Adduktorenverletzung. Philipp Hercher steht nach einer Oberschenkelverhärtung wieder zur Verfügung.

Der Gegner: Ausgangslage und Personal

Mit 41 Punkten aus 22 Spielen steht der FC Ingolstadt derzeit auf Tabellenplatz 2 und spielt auch in dieser Saison um den Aufstieg in die 2. Bundesliga mit. Das Gastspiel beim SC Verl fiel am vergangenen Wochenende allerdings den Wetterbedingungen zum Opfer und konnte nicht stattfinden.

Vor allem die Heimbilanz der Ingolstädter ist imposant. Acht Siege, zwei Unentschieden und nur eine Niederlage bedeuten in der Heimtabelle den ersten Platz. Bemerkenswert, dass dem FCI für die 26 Heimpunkte 17 erzielte Tore genügten. In die Partie gegen den FCK gehen die Ingolstädter auch aufgrund der Heimbilanz als leichter Favorit. Am Samstag kann Trainer Tomas Oral fast seine Bestbesetzung aufbieten. Einzig der ehemalige Lautrer Marcel Gaus (Trainingsrückstand nach Wadenverletzung) fällt noch aus.

Frühere Duelle

In der 3. Liga ist der FCK gegen den FCI noch ohne Sieg. Zwei Unentschieden im Fritz-Walter-Stadion (0:0, 1:1) steht eine höchst unglückliche Last-Minute-Niederlage im Sportpark gegenüber (1:2).

Fan-Infos

Der SWR überträgt das Geisterspiel aus Ingolstadt am Samstag ab 14:00 Uhr live im Free-TV. Ausführliche Highlights der Begegnung sind ab 17:30 Uhr in der Sendung "Sport am Samstag" zu sehen.

O-Töne

FCK-Trainer Marco Antwerpen: "Die Mannschaft muss eine gute Effektivität an den Tag legen und die Chancen nutzen. Wir müssen die Dinger halt einfach mal netzen, da sind wir alle gefordert."

FCI-Mittelfeldspieler Rico Preißinger: "Mit Kaiserslautern kommt ein Brocken auf uns zu. Der Trainer hat uns darauf eingestellt, dass wir die Alarmglocken schon anhaben."

Daten und Fakten

Voraussichtliche Aufstellung:

FC Ingolstadt: Buntic - Heinloth, Paulsen, Schröck, Franke - Keller, Preißinger - Caiuby, Bilbija - Eckert Ayensa, Kutschke

Es fehlen: Gaus (Trainingsrückstand nach Wadenverletzung)

1. FC Kaiserslautern: Spahic - Zimmer, Rieder, Winkler, Zuck - Sickinger, Ciftci - Redondo, Ouahim, Kleinsorge (Ritter) - Pourié

Es fehlen: Gottwalt (Trainingsrückstand nach Sprunggelenk-OP), Götze (Adduktorenprobleme), Hanslik (grippaler Infekt), Schad (Wadenbeinbruch), Sessa (Muskelfaserriss), Spalvis (Knorpelschaden), evtl. Kleinsorge (Leistenprobleme)

Quelle: Der Betze brennt / Autor: Florian Reis



Beitragvon diago » 19.02.2021, 11:03


Wir sind morgen klarer Außenseiter. Mit einem Punkt bin ich zufrieden. Dieser sollte mit der Leistung der letzten 2 Spiele aber auch möglich sein. Grundsätzlich gilt gegen diesen unsympathischen Drecksverein: Schmeißt euch in jeden Zweikampf, kämpft und rennt was das Zeug hält. Spielt von mir aus richtig ekelhaften und unfairen Fußball. Ingolstadt wird es auch tun. Problematisch könnte sein, dass der Schiedsrichter in Ingolstadt jedes Mal konsequent gegen uns pfeift. Haltet dagegen !!!



Beitragvon Rickstar » 19.02.2021, 11:22


Es ist eigentlich egal, wer bei uns aufläuft. Solange der DFB einen Schiri schickt, der den Audis (insbesondere Kutschke) alles durchgehen lässt und konsequent gegen uns pfeift, gehen wir ohne Punkt nach Hause. Mit einem guten, fairen Schiri können wir auf die 3 Punkte gehen.



Beitragvon crombie » 19.02.2021, 11:45


"Gaus fällt aus" ist für mich die beste Nachricht, die Ex-Lautrer treffen ja gerne mal gegen uns.

Leider haben aber auch wir Aussfälle zu beklagen, hoffentlich ist wenigstgens Kleinsorge morgen fit - der hat ja die letzte Spiele durchaus Akzente gesetzt.

Ich habe wieder ein gutes Gefühl, oft machen wir ja gegen die vermeintlichen Favouriten ein besseres Spiel als gegen Mitbewerber um den Abstieg.

Also liebe Lautrer: Kääämpfen und Siiiegen!!! :doppelhalter:
„Im Training habe ich mal die Alkoholiker meiner Mannschaft gegen die Antialkoholiker spielen lassen. Die Alkoholiker gewannen 7:1. Da war´s mir wurscht. Da hab I g´sagt: Sauft´s weiter.“
Max Merkel



Beitragvon Doppelsechs » 19.02.2021, 12:05


Götze immer noch ausser Gefecht...., ist das bei uns im Training passiert, oder hat er die Verletzung schon mitgebracht?



Beitragvon Flo » 19.02.2021, 12:17


@Doppelsechs

Ja, im Training vor dem Waldhof-Spiel. Wie Antwerpen gestern sagte, ist er aber schon wieder im Lauftraining und dürfte so in zwei Wochen mal dabei sein, denke ich.



Beitragvon Lexus1988 » 19.02.2021, 12:17


Doppelsechs hat geschrieben:Götze immer noch ausser Gefecht...., ist das bei uns im Training passiert, oder hat er die Verletzung schon mitgebracht?


Das ist im letztes Training vor dem Mannheim Spiel passiert



Beitragvon FCK-Augustin » 19.02.2021, 12:18


diago hat geschrieben:Wir sind morgen klarer Außenseiter. Mit einem Punkt bin ich zufrieden. Dieser sollte mit der Leistung der letzten 2 Spiele aber auch möglich sein. Grundsätzlich gilt gegen diesen unsympathischen Drecksverein: Schmeißt euch in jeden Zweikampf, kämpft und rennt was das Zeug hält. Spielt von mir aus richtig ekelhaften und unfairen Fußball. Ingolstadt wird es auch tun. Problematisch könnte sein, dass der Schiedsrichter in Ingolstadt jedes Mal konsequent gegen uns pfeift. Haltet dagegen !!!


@diago
Bei allem Enthusiasmus, bei allem Brennen für den FCK - Dein Aufruf „unfairen Fußball“ zu spielen kann ich absolut nicht akzeptieren! :o
Das widerspricht weder dem von Fritz Walter zeitlebens praktizierten FairPlay, noch dem Geist des 1. FC Kaiserslautern.
Ich finde Deine Forderung daher - auch im Hinblick auf eine Vorbildfunktion für Kinder und jugendliche Sportler - beschämend. Meine Meinung.
:teufel2:



Beitragvon Schulbu_1900 » 19.02.2021, 12:23


@FCK-Augustin:
:lol: :lol: Wegschwaade, eefach wegschwaade
"Home, sweet home." JZ 12.01.2020 :love:
"Es ist eine Ehre für mich, Trainer des FCK zu sein" SH 06.12.2018



Beitragvon Paul » 19.02.2021, 12:24


Wenn du gegen die Dreckstruppe aus Ingolstadt was holen willst, kommst du gar nicht dran vorbei, hart an den Regeln zu kicken. Ingolstadt wird es auch tun. Das wissen wir!

Druff un dewedder :teufel2:
leer
Nur im Pälzer Bode hänn moi Haxe richdich Halt!
leer
unzerstörbar - NUR der F C K



Beitragvon carpe-diabolos » 19.02.2021, 12:39


Früh und konsequent pressen, defensiv sicher stehen, unsererseits Konter setzen, dann bin ich sehr optimistisch für morgen.

Ingolstadt wird uns Räume bieten, weil die Truppe sich nicht einigelt, sondern gewinnen will.

3 Punkte morgen - für uns!
Qui diabolos odit, odit homines is
Wer die Roten Teufel hasst, hasst die Menschen
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem
Was auch immer du tust, handele klug und bedenke das Ende



Beitragvon Hauptstadt_Lautrer » 19.02.2021, 12:52


Naja wenn es sein muss werden wir gegen Ingolstadt auch "dreckig" dagegenhalten. Das liegt vor allem an MA, der diese Mentalität einfach mitbringt.
Man muss den Fussball nicht komplizierter machen als er ist. Auch im Amateurbereich ist es gegen dreckig spielende Teams immer das gleiche. Lässt du dir das gefallen, brechen sie dich. Setzt du gegen solche Teams auch mal ein Zeichen - d.h. du holst selbst mal das Fleischermesser heraus, sodass du dir eine mehr als verdiente Gelbe abholst aber eben keine Rote - dann ist das Spiel nach der kurzen Rudelbildung meist sogar wieder ruhiger.
Zuletzt geändert von Hauptstadt_Lautrer am 19.02.2021, 12:59, insgesamt 1-mal geändert.
Betze-Szene Berlin-Kreuzberg -- lasst die guten alten Zeiten in der Weißen Taube wieder aufleben! :prost:



Beitragvon FORZA85 » 19.02.2021, 12:56


Ich sehe in unserer bisherigen Aufstellung wirklich keine Lösung für Kutschke.
Dafür ist die Mannschaft zu Kopfballschwach.

Freistösse, Flanken, Eckbälle und lange Bälle werden uns das Leben schwer machen.

Wenn Antwerpen dafür eine Lösung findet, bin ich beeindruckt..



Beitragvon diago » 19.02.2021, 13:55


FCK-Augustin hat geschrieben:
diago hat geschrieben:Wir sind morgen klarer Außenseiter. Mit einem Punkt bin ich zufrieden. Dieser sollte mit der Leistung der letzten 2 Spiele aber auch möglich sein. Grundsätzlich gilt gegen diesen unsympathischen Drecksverein: Schmeißt euch in jeden Zweikampf, kämpft und rennt was das Zeug hält. Spielt von mir aus richtig ekelhaften und unfairen Fußball. Ingolstadt wird es auch tun. Problematisch könnte sein, dass der Schiedsrichter in Ingolstadt jedes Mal konsequent gegen uns pfeift. Haltet dagegen !!!


@diago
Bei allem Enthusiasmus, bei allem Brennen für den FCK - Dein Aufruf „unfairen Fußball“ zu spielen kann ich absolut nicht akzeptieren! :o
Das widerspricht weder dem von Fritz Walter zeitlebens praktizierten FairPlay, noch dem Geist des 1. FC Kaiserslautern.
Ich finde Deine Forderung daher - auch im Hinblick auf eine Vorbildfunktion für Kinder und jugendliche Sportler - beschämend. Meine Meinung.
:teufel2:

Deine Meinung kann ich akzeptieren und ist auch voll okay. Meine Meinung ist eben etwas anders. Wir müssen Ingolstadt mit ihren eigenen Mitteln schlagen. Ich erwarte dass hier am Rande der Legalität agiert wird. Es geht um den Klassenerhalt und damit ums nackte Überleben. Fairplay-Preise sind momentan absolut uninteressant. Wir müssen versuchen Punkte mitzunehmen, am besten 3. Und dafür ist mir, mit besonderem Blick auf die Spiele gegen Ingolstadt in der Vergangenheit, jedes Mittel recht.



Beitragvon Joschie65 » 19.02.2021, 15:31


Forza85! Denke wir haben. It Winkler nen Kopfballstarken Mann gegen Kutschke!



Beitragvon fckmatze » 19.02.2021, 15:49


FORZA85 hat geschrieben:Ich sehe in unserer bisherigen Aufstellung wirklich keine Lösung für Kutschke.
Dafür ist die Mannschaft zu Kopfballschwach.

Freistösse, Flanken, Eckbälle und lange Bälle werden uns das Leben schwer machen.

Wenn Antwerpen dafür eine Lösung findet, bin ich beeindruckt..



Ich hätte eine Lösung... wenn auch leider momentan nicht realisierbar.stellt einfach Gerry Ehrmann wieder ins Tor...der würde Kutschke einmal abräumen. :shock:
Danach hätte Kutschke wohl vor lauter Kopfweh die nächsten 2 Wochen kein Bock mehr auf Kopfball :lol:



Beitragvon Ronniel76 » 19.02.2021, 16:04


@FCKAugustin
Dazu fällt mir ein Spruch ein, welcher laut Sepp Stabel die Devise unserer Mannschaft in den 70-er und 80-er Jahren war: "Sieg oder Blut am Schuh"
Bei einem netten Abend (leider schon Jahre her) in geselliger Runde (unter anderem saß auch unser Nobbi Thines mit am Tisch) meinte er außerdem: "Der Gegner konnte vielleicht gegen uns gewinnen, aber freuen konnte er sich die nächsten Tage darüber nicht".
Ich denke diese Philosophie ist so schlecht nicht, schließlich hat sie uns damals bis ins Halbfinale des UEFA-Cups gebracht.
Mit dieser Einstellung können wir mit Sicherheit auch in der 3. Liga bestehen und auch....

Liebe Grüße



Beitragvon breisgaubetze » 19.02.2021, 16:53


Senger gegen Kutschke! Ich hoffe, dass Zimmer wieder 100% fit ist und er ein besseres Spiel macht wie gegen die Bayern II. Da fehlte irgendwie die letzte Kraft. Pourie würde ich ein oder zwei Tore gönnen, damit er wieder freier aufspielen kann. Dazu noch aggressives Anlaufen wie gegen Mannheim und 3 Punkte für uns! :daumen: :teufel2:



Beitragvon lancelot666 » 19.02.2021, 16:54


Ich hoffe, man kriegt den Caiuby in den Griff, der ist ein Kämpfer vor dem Herrn und extrem Kopfballstark. Der war in Augsburg, bis zu seinem Oktoberfestrausch un der Suspendierung, vor ca. 2 Jahren stets einer der Besten in Bl.1
Verzage nicht, dass Du kein Profi bist.
Ein Amateur hat die Arche gebaut, ein Profi die Titanic.



Beitragvon FCK-Augustin » 19.02.2021, 18:28


Ronniel76 hat geschrieben:@FCKAugustin
Dazu fällt mir ein Spruch ein, welcher laut Sepp Stabel die Devise unserer Mannschaft in den 70-er und 80-er Jahren war: "Sieg oder Blut am Schuh"
Bei einem netten Abend (leider schon Jahre her) in geselliger Runde (unter anderem saß auch unser Nobbi Thines mit am Tisch) meinte er außerdem: "Der Gegner konnte vielleicht gegen uns gewinnen, aber freuen konnte er sich die nächsten Tage darüber nicht".
Ich denke diese Philosophie ist so schlecht nicht, schließlich hat sie uns damals bis ins Halbfinale des UEFA-Cups gebracht.
Mit dieser Einstellung können wir mit Sicherheit auch in der 3. Liga bestehen und auch....

Liebe Grüße


Na dann ....! :wink: Hoffen wir mal gemeinsam auf 3 Punkte! :daumen:
Dabei denke ich, dass „hart an der Grenze“ immer noch was anderes ist, als unfair.
Interessant finde ich auch, wenn sich dann (an anderer Stelle) über den „unfairen“ Schiri beklagt wird. :lol:
Wir sollten das Spiel mit der nötigen Härte und Konsequenz und mit Köpfchen führen und können dann auch „ohne Blut“ gewinnen!
In diesem Sinne, sportliche Grüße - auch an @diago :prost: :schild:



Beitragvon Ronniel76 » 19.02.2021, 19:14


Ich denke, im Großen und Ganzen sind wir derselben Meinung. Eine gesunde Härte gegen den Gegner aber auch gegen sich selbst sollte gezeigt werden. Übertriebene Unfairness entspricht tatsächlich nicht dem Sinne Fritz Walters. Ich bin eben mit dem FCK der 80-er und 90-er aufgewachsen, mit Idolen wie Gerry Ehrmann, Wolfgang Funkel, Reinhard Stumpf oder auch Roger Lutz und Olli Schäfer. Alles keine Filigrantechniker aber immer mit Herz dabei.



Beitragvon Solingerteufel » 19.02.2021, 19:22


wir müssen denen unbedingt den schneid abkaufen, wie gegen den waldhof. das ist im moment einfach elementar für uns um ein gutes ergebnis zu erzielen. ich tippe auf 3:1 für uns
streite dich nie mit einem dummkopf, es könnte sein das die zuschauer den unterschied nicht bemerken (mark twain)



Beitragvon Dirmsteiner84 » 19.02.2021, 19:54


lancelot666 hat geschrieben:Ich hoffe, man kriegt den Caiuby in den Griff, der ist ein Kämpfer vor dem Herrn und extrem Kopfballstark. Der war in Augsburg, bis zu seinem Oktoberfestrausch un der Suspendierung, vor ca. 2 Jahren stets einer der Besten in Bl.1



Ja das stimmt, sehe ihn auch sehr stark.
Aber seit der Aktion auf dem Oktoberfest bei dem er in den Zaubertrank gefallen ist ein wenig ausser Form
flach spiele - hoch gewinne
Aufstieg 2022 , hoffe mers



Beitragvon Bergtroll2_1998 » 19.02.2021, 20:17


Wenn wir so auftreten, wie in den letzten zwei Spielen passiert, bin ich zufrieden.
Ob man unfair spielen muss, weiß ich nicht. Aber leidenschaftlich in die Zweikämpfe.
Tsubasa hat mal gesagt,“ Hättest du versucht den Ball zu bekommen, anstatt mich zu verletzen, dann hättet ihr gewonnen.“

Off-Topic:
Wenn ich 2. und 3. Liga gucke, wer alles FCK-Vergangenheit hat, ist das schon erstaunlich. Allein heute bei einem Spiel in Liga 3 drei Spieler.



Beitragvon breisgaubetze » 19.02.2021, 20:20


Vucur, Derstroff, Hemlein, Sternberg sind 4 ehemalige FCKler!




Zurück zu Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 28 Gäste