Alles rund um die Spiele des 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Gerrit1993 » 23.10.2020, 07:30


Bild

Samstag, 14:00 Uhr: Raus aus dem Tabellenkeller

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel: Am Samstag ist der 1. FC Kaiserslautern zu Gast beim SV Meppen. Gemeinsam mit "Fussballdaten.de" blicken wir auf die Statistiken zum Duell Emsland gegen Pfalz.

Es ist zum verrückt werden: Im Heimspiel gegen Ingolstadt liefert der FCK eine tolle erste Halbzeit, führt frühzeitig mit 1:0, spielt über 20 Minuten in Überzahl und schafft es am Ende doch nicht, zu gewinnen. Damit warten die Roten Teufel jetzt seit sechs Liga-Partien auf einen Sieg, stecken mit vier Punkten auf dem 17. Tabellenplatz fest.

Dem kommenden Gegner ergeht es nicht viel anders. Der SV Meppen hat sogar noch einen Zähler weniger auf dem Tableau. Zwar gewannen die Emsländer in dieser Spielzeit bereits einmal (2:0 gegen den KFC Uerdingen), allerdings gingen die fünf restlichen Partien allesamt verloren. Am Mittwoch hagelte es für die Elf des ehemaligen Nationalspielers Torsten Frings gar eine 1:4-Pleite gegen den Halleschen FC. Und so treffen am Samstag (14:00 Uhr) zwei Teams aufeinander, die dringend punkten müssen.

Schad fällt aus, Ciftci kehrt zurück - SWR und NDR übertragen live

Während die Lautrer gegen Ingolstadt auf die Unterstützung von wenigstens rund 3.000 Fans zählen konnten, wartet auf die FCK-Profis im Emsland wieder eine deutlich kleinere Kulisse. Gästefans sind ohnehin nicht zugelassen, jedoch waren im vergangenen Heimspiel des SVM (0:1 gegen Köln) auch lediglich 500 Zuschauer anwesend. Auch gegen den FCK sind aufgrund der aktuellen Corona-Lage nicht mehr Zuschauer zugelassen. Das Auswärtsspiel des FCK wird für alle Zuschauer und Fans aber zumindest im Free-TV zu sehen sein: Sowohl der SWR als auch der NDR übertragen die Partie ab 14:00 Uhr live.

Verzichten müssen die Roten Teufel auf Rechtsverteidiger Dominik Schad, der nach seinem Wadenbeinbruch frühestens im nächsten Frühjahr wieder Fußball spielen wird. Dagegen steht FCK-Trainer Jeff Saibene am Samstag Hikmet Ciftci nach seinen auskurierten muskulären Problemen wieder zur Verfügung.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Kompletter Team-Status des 1. FC Kaiserslautern


Ergänzung, 12:33 Uhr:

Bild

Hercher vor Startelf-Rückkehr - Kleinsorge im Kader

Keine Zeit zum Durchschnaufen: Der 1. FC Kaiserslautern muss gegen den SV Meppen endlich den ersten Saisonsieg einfahren. Dabei könnte die Stunde eines Spielers schlagen, der zuletzt eher auf dem Abstellgleis stand.

"Wir haben gegen Ingolstadt ein gutes Spiel gezeigt, in der zweiten Halbzeit in Überzahl nur zu schnell die Bälle hergeschenkt. Insgesamt sollte der Auftritt aber unser Maßstab für die nächsten Wochen sein. Ich möchte in Zukunft nicht mehr so viel über den Gegner reden, wir müssen uns auf uns und unsere Spielprinzipien konzentrieren, dann wird sich auch der Erfolg einstellen", erklärt Jeff Saibene seine Herangehensweise vor dem Duell der Kellerkinder in Meppen, bei dem nur maximal 500 Zuschauer zugelassen sein werden.

Jensen als Back-Up im Kader - Ciftci wird noch geschont

Nach der Horrorverletzung von Außenverteidiger Dominik Schad (Wadenbeinbruch) wird Philipp Hercher als rechter Verteidiger in die Startelf zurückkehren - erstmals in dieser Drittliga-Saison. Als Back-Up plant Saibene an diesem Wochenende mit dem jungen Luca Jensen von der FCK-U21. Wieder im Kader wird auch der Ex-Meppener Marius Kleinsorge stehen, der eine zusätzliche Alternative für die offensive Außenbahn darstellt.

Vorerst noch geschont wird Mittelfeldspieler Hikmet Ciftci, der seine muskulären Probleme zwar ausgestanden hat, bei dem Saibene aber ebenso wie bei den sich wieder im Training befindenden Nicolas Sessa und Alexander Winkler noch kein Risiko eingehen möchte.

Alle weiteren Informationen rund um das Auswärtsspiel in Meppen folgen heute Nachmittag in unserem ausführlichen Vorbericht.

» Zum Video: Die Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel in Meppen

Quelle: Der Betze brennt



Beitragvon Ironmaiden » 23.10.2020, 07:32


Bild


Zack



Beitragvon CrackPitt » 23.10.2020, 07:47


die Aufstellung von Ironmaiden kann man so lassen aber ich würde Hanslik in der Startaufstellung lassen. Da der Junge auch sehr gut nach hinten gearbeitet hat und auch sonst viele KM hingelegt hat.
Dauerkarte Block 9.2 - Betze Supporters



Beitragvon Ironmaiden » 23.10.2020, 07:50


CrackPitt hat geschrieben:die Aufstellung von Ironmaiden kann man so lassen aber ich würde Hanslik in der Startaufstellung lassen. Da der Junge auch sehr gut nach hinten gearbeitet hat und auch sonst viele KM hingelegt hat.



Wäre auch absolut ok. Der Junge hat mir auch gefallen. Da ich aber bkeennender Skala Fan bin, hab ich ihm mal den Vortritt gelassen:-)



Beitragvon LM2608 » 23.10.2020, 07:56


Ciftci wird den Kaderplatz für Schad einnehmen. Hercher wird rechts verteidigen. Ansonsten wird Jeff die Aufstellung so lassen. Morabet macht seine Sache sehr gut. Läuft gut an, ist stark im Kampf um den zweiten Ball und vor allem extrem ballsicher. Das tut dem FCK gut.



Beitragvon Nilpenas » 23.10.2020, 07:56


Ja, die beliebte 4/3/3 Aufstellung ... ist mir hier aber mit 2 defensiven 6ern zu defensiv. Punkte müssen her und vorne viele Tore.

Deshalb wäre mein Vorschlag:

Bild



Beitragvon Rheinteufel2222 » 23.10.2020, 08:18


Meppen hat die größte Schnarchnase der Liga als Trainer. Die stehen zu Recht da unten. Mit Frings sind die nichts als Kanonenfutter. Halle hat es gerade erst wieder bewiesen. Wenn wir gegen die nicht gewinnen, gewinnen wir gegen niemanden.

Gut übrigens, dass wir mit Hercher einen nahezu gleichwertigen Ersatz für Schad haben. Jetzt darf aber kein Außenverteidiger mehr ausfallen. Wenn ich das richtig sehe, haben wir außer Hlousek und Hercher sonst keinen mehr.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon teldix » 23.10.2020, 08:19


Wann wird Winkler wieder fit genug sein für seinen S11-Einsatz bei uns? Sickinger fehlt mir diese Saison bisher die Spritzigkeit und ein gutes Stellungsspiel. Für mich ist er der DM neben Rieder.

Rheinteufel2222 hat geschrieben:[...] Gut übrigens, dass wir mit Hercher einen nahezu gleichwertigen Ersatz für Schad haben. Jetzt darf aber kein Außenverteidiger mehr ausfallen. Wenn ich das richtig sehe, haben wir außer Hlousek und Hercher sonst keinen mehr.


Wie wäre es mit Scholz? Er hat die LV Position auch schon mehrfach überzeugend gespielt ;)

Gegen Meppen müssen wir offensiv alles rausholen, daher mit Huth neben Pourié. Wenn die Flanken endlich mal reinkommen, dann kann er seine Größe auch mal ausspielen. Und vergesst nicht beinahe seinen Assist zum Siegtreffer gegen FCI :P

Bild

Bei FIFA hätte ich mich nach dem Spiel gegen Spahic ausgesprochen, jetzt heißt es für ihn die Messlatte aus den Spielen zuvor wieder zu erreichen.
Zuletzt geändert von teldix am 23.10.2020, 08:26, insgesamt 2-mal geändert.



Beitragvon Miggeblädsch » 23.10.2020, 08:23


Ich kann mir vorstellen, dass das Spiel vom Mittwoch, die unfaire Spielweise der Gegners, die Dramaturgie des Spielverlaufes mit der schweren Verletzung von Dominik Schad, dem aberkannten Siegtreffer am Ende und den Vorkommnissen nach dem Spiel unsere Mannschaft und unseren Trainer noch mehr zusammenschweißen wird. Und uns Fans!

Meine Wahl für Samstag wäre:

Bild
Jetzt geht's los



Beitragvon Carsten2707 » 23.10.2020, 08:32


Samstag wird sich zeigen, ob unsere Jungs den weltberühmten Bock umstoßen können.

Gegen Meppen, die die Abgänge einiger Leistungsträger noch nicht kompensieren konnten, sollten drei Punkte drin sein. Ein wichtiges Spiel in vielerlei Hinsicht u.a. um gegen einen Tabellennachbarn die eigene Leistung besser einordnen zu können aber auch um die Verletzung von Dominik Schad aus den Köpfen zu bekommen (als sie damals meinem Mannschaftskollegen das Bein durchgetreten haben, war mir das nicht egal).

NDR und SWR übertragen übrigens ab 14.00 Uhr.
Eine Erste Bundesliga ohne den 1. FC Kaiserslautern ist möglich aber sinnlos. - frei nach Loriot



Beitragvon Rickstar » 23.10.2020, 08:38


Das Team hat für mich am Mittwoch moralisch gewonnen und wegen "never change..." nur ein Wechsel von Hercher für Schad.

Bild

Bank: Raab / Scholz / Jensen / Bachmann / Skarlatidis / Ciftci / Huth

Bzgl. der Defensive wird mir Angst und Bange. Von der Bank haben wir dann nur noch Scholz (und aus meiner persönlichen Sicht Jensen). Winkler wird noch ein paar Wochen brauchen bis er bei 100% ist. Gottwalt verletzt und eigentlich auch kein Leuchtturm in der 3. Liga. Bachmann und Sickinger defensiv anfällig. Danach kommt dann eigentlich schon Hainault...

Wenn ich sehe, dass wir vorne einen Zuck, Kleinsorge, Röser auf die Tribüne setzen müssen, weil kein Platz im Kader ist, wobei Sessa und Bakhat sogar noch verletzt sind, sehe ich uns hinten seit Beginn der Spielzeit einfach in der Breite zu schwach aufgestellt. Die 4-er Kette stellt sich seit Wochen von selbst auf mangels Alternativen und nun mit der schweren Verletzung von Schad brennt der Baum. Transferfenster ist zu und unsere Jungs aus der Oberliga sehe ich körperlich nicht so weit und weiterzuhelfen. Möge Notzon uns beistehen.



Beitragvon Oracel » 23.10.2020, 08:51


Ich denke es wird erneut ein unentschieden geben.
Sollten aber nochmals an Weihnachten einkaufen.
4 - 4 - 2 oder 4 - 5 - 1 wäre gut gegen Meppen.



Beitragvon gari » 23.10.2020, 08:54


Bild

Druff und Dewedder. 12 Gegentore sprechen eine eigene Sprache und bei der aktuellen spielerischen Dominanz muss man den Sieg jetzt auch mal erzwingen.

Deshalb ein 4-1-4-1 mit Hanslik und Ritter zentral, Skarla und Prince auf den Außen, Rieder auf der 6.

Peng.
Pfälzer in Berlin - gebabbelt werd trotzdem platt :daumen: :teufel2:



Beitragvon necrid » 23.10.2020, 08:57


Was haltet ihr von julian Korb als Ersatz für Schad , er ist ohne Verein und hat bis 1.7 noch bei Hannover gespielt



Beitragvon Rickstar » 23.10.2020, 09:06


necrid hat geschrieben:Was haltet ihr von julian Korb als Ersatz für Schad , er ist ohne Verein und hat bis 1.7 noch bei Hannover gespielt


Ich würde eher noch einen IV suchen, der auch RV spielen kann. Sehe uns in der IV zu schwach in der Qualität und auf den AV eher in der Quantität.
Bzgl. Korb sollte er ja eher in der 2. Liga unter kommen können. Letztes Jahr fast alle Spiele für H96 gemacht. Wenn es von Gehalt passt, sollten wir aber nicht nein sagen.



Beitragvon ChrisW » 23.10.2020, 09:12


Wie lange braucht Winkler eigentlich noch? Spielt der die Vorrunde überhaupt nochmal? Mit ihm und ohne Kraus könnten dann auch mit 2 Mann Pässe hinten raus spielen und der Gegner könnte sich nicht nur auf Sickinger konzentrieren bzw. Rieder müsste sich nicht zurückfallen lassen. Da sind wir mit Kraus zu statisch und ausrechenbar.



Beitragvon Rickstar » 23.10.2020, 09:13


PS: Wenn es ein RV sein soll, würde ich eher zu Pascal Itter tendieren. Der hat letztes Jahr in Chemnitz eigentlich solide gespielt, wenn ich mich recht entsinne und sollte sich gut ins Team einfügen können.
Hat fast alle U-Nationalmannschaften durchlaufen und ist gut ausgebildet.

https://www.transfermarkt.de/pascal-itter/profil/spieler/161544



Beitragvon Rickstar » 23.10.2020, 09:18


ChrisW hat geschrieben:Wie lange braucht Winkler eigentlich noch? Spielt der die Vorrunde überhaupt nochmal? Mit ihm und ohne Kraus könnten dann auch mit 2 Mann Pässe hinten raus spielen und der Gegner könnte sich nicht nur auf Sickinger konzentrieren bzw. Rieder müsste sich nicht zurückfallen lassen. Da sind wir mit Kraus zu statisch und ausrechenbar.

Anstelle von Kraus, der eigentlich immer solide verteidigt und im übrigen den öffnenden Pass auf Ritter zum 1:0 gespielt hat, würde ich Sickinger aus der IV nehmen, den ich persönlich im 16-er noch nie in einem Zweikampf gesehen habe. Sickinger hat starke Diagonalbälle und ein gutes Auge um im entscheidenden Moment Bälle zu klauen bzw. die Grätsche anzusetzen. Was er aber aus meiner Sicht überhaupt nicht kann bzw. einfach nicht macht, ist am Mann stehen, um im Falle eines Fehlers den anderen IV (bspw. Kraus am Wochenende) den Passweg zuzustellen. Ich sehe Sickinger als ganz starken Defensivspieler im Falle einer vorhersehbaren Spielsituation. Falls sich aber kurzfristig etwas am Spiel ändert, wie bspw. die Kopfballablage von Kutschke, dann läuft bzw. schaut er nur hinterher.



Beitragvon shaka v.d.heide » 23.10.2020, 09:26


Moin,
Zuerst das Wichtigste:
Gute Besserung Dominik.
Halt die Ohren steif und werde bald wieder fit.

Vorneweg:
Ich habe das Spiel nicht gesehen.

Als ich hörte dass Michael"Vollhonk"Henke unseren Coach getreten hat könnte ich das kaum glauben.
Als ich es im Video in der 18.Wiederholung gesehen habe musste ich lachen.
Tritt?
Das war doch kein Tritt!
Das war die Slapstick-Einlage eines Bewegungslegasthenikers und Vollblutcoträners.

Das diese Aktion so hoch gehangen wird kann ich nicht ganz nachvollziehen.
Wahrscheinlich hat sich der Kasper bei der Aktion ne Zerrung im Oberschenkel eingefangen.

Nach den Kommentaren dachte ich unser Jefftrainer hat sich durch den "Tritt" schwer verletzt.

Enttäuschend war dann halt auch dass der Befreiungsschlag jetzt doch nicht geklappt hat.

Naja,vielleicht klappts gegen Meppen.



Beitragvon Latunji » 23.10.2020, 10:16


Oracel hat geschrieben:Ich denke es wird erneut ein unentschieden geben.
Sollten aber nochmals an Weihnachten einkaufen.
4 - 4 - 2 oder 4 - 5 - 1 wäre gut gegen Meppen.



Dann wollen wir mal hoffen, dass du deinem Namen keine Ehre machst und wir gewinnen :p

Ich denke es wird ein schwieriges Spiel mit glücklichem Ausgang. Irgendwann muss doch der Knoten platzen.



Beitragvon Rickstar » 23.10.2020, 10:49


shaka v.d.heide hat geschrieben:Moin,
Zuerst das Wichtigste:
Gute Besserung Dominik.
Halt die Ohren steif und werde bald wieder fit.

Vorneweg:
Ich habe das Spiel nicht gesehen.

Als ich hörte dass Michael"Vollhonk"Henke unseren Coach getreten hat könnte ich das kaum glauben.
Als ich es im Video in der 18.Wiederholung gesehen habe musste ich lachen.
Tritt?
Das war doch kein Tritt!
Das war die Slapstick-Einlage eines Bewegungslegasthenikers und Vollblutcoträners.

Das diese Aktion so hoch gehangen wird kann ich nicht ganz nachvollziehen.
Wahrscheinlich hat sich der Kasper bei der Aktion ne Zerrung im Oberschenkel eingefangen.

Nach den Kommentaren dachte ich unser Jefftrainer hat sich durch den "Tritt" schwer verletzt.

Enttäuschend war dann halt auch dass der Befreiungsschlag jetzt doch nicht geklappt hat.

Naja,vielleicht klappts gegen Meppen.

Ein leichter absichtlicher Griff ins Gesicht während des Spiels tut auch keinem weh, wird aber mit einer roten Karte belohnt. Unsportlichkeit impliziert ja nicht, dass es eine brutale Aktion war. Henke ist ein hinterhältiges Rumpelstilzchen. Im Leben bekommt man aber alles zurück ud daher werden wir das Ruckspiel haushoch gewinnen.
Um mal wieder zu Meppen zurückzukommen. Ich hate die Angst dass Meppen wie bei uns ublich kurz vorm Spieltag noch den Trainer tauschen wird. Frings scheint aber noch eine Chance zu bekommen am samstag laut liga3. Daher steht dem 3:0 für uns nichts im Wege.



Beitragvon Ironmaiden » 23.10.2020, 10:56


2:0 für uns ferddisch. Pourie und Ritter werden uns beglücken.
Lt Kicker ist Morabet wieder drin. Der hat mich bis jetzt nicht überzeugt.
Kleinsorge war gegen den FC Irrenhaus gar net im Kader.
Weiss da jemand wieso?



Beitragvon Gerrit1993 » 23.10.2020, 11:33


Jeff Saibene hat auf der PK heute einen Einblick in seine Personalpläne für das morgige Auswärtsspiel in Meppen gegeben:

Bild

Hercher vor Startelf-Rückkehr - Kleinsorge im Kader

Keine Zeit zum Durchschnaufen: Der 1. FC Kaiserslautern muss gegen den SV Meppen endlich den ersten Saisonsieg einfahren. Dabei könnte die Stunde eines Spielers schlagen, der zuletzt eher auf dem Abstellgleis stand.

"Wir haben gegen Ingolstadt ein gutes Spiel gezeigt, in der zweiten Halbzeit in Überzahl nur zu schnell die Bälle hergeschenkt. Insgesamt sollte der Auftritt aber unser Maßstab für die nächsten Wochen sein. Ich möchte in Zukunft nicht mehr so viel über den Gegner reden, wir müssen uns auf uns und unsere Spielprinzipien konzentrieren, dann wird sich auch der Erfolg einstellen", erklärt Jeff Saibene seine Herangehensweise vor dem Duell der Kellerkinder in Meppen, bei dem nur maximal 500 Zuschauer zugelassen sein werden.

Jensen als Back-Up im Kader - Ciftci wird noch geschont

Nach der Horrorverletzung von Außenverteidiger Dominik Schad (Wadenbeinbruch) wird Philipp Hercher als rechter Verteidiger in die Startelf zurückkehren - erstmals in dieser Drittliga-Saison. Als Back-Up plant Saibene an diesem Wochenende mit dem jungen Luca Jensen von der FCK-U21. Wieder im Kader wird auch der Ex-Meppener Marius Kleinsorge stehen, der eine zusätzliche Alternative für die offensive Außenbahn darstellt.

Vorerst noch geschont wird Mittelfeldspieler Hikmet Ciftci, der seine muskulären Probleme zwar ausgestanden hat, bei dem Saibene aber ebenso wie bei den sich wieder im Training befindenden Nicolas Sessa und Alexander Winkler noch kein Risiko eingehen möchte.

Alle weiteren Informationen rund um das Auswärtsspiel in Meppen folgen heute Nachmittag in unserem ausführlichen Vorbericht.

» Zum Video: Die Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel in Meppen

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Kompletter Team-Status des 1. FC Kaiserslautern



Beitragvon mkay04 » 23.10.2020, 11:53


Rickstar hat geschrieben:Das Team hat für mich am Mittwoch moralisch gewonnen und wegen "never change..." nur ein Wechsel von Hercher für Schad.

Würde ich genau so unterschreiben. 2x in Folge gleiche Formation mit ansehnlichen Fußball. Jeff wird ein Teufel tun das zu ändern. Er wird eher für Kontinuität sorgen.

peace out, stay high



Beitragvon RedPumarius » 23.10.2020, 11:57


Carsten2707 hat geschrieben:Samstag wird sich zeigen, ob unsere Jungs den weltberühmten Bock umstoßen können.

Gegen Meppen, die die Abgänge einiger Leistungsträger noch nicht kompensieren konnten, sollten drei Punkte drin sein. Ein wichtiges Spiel in vielerlei Hinsicht u.a. um gegen einen Tabellennachbarn die eigene Leistung besser einordnen zu können aber auch um die Verletzung von Dominik Schad aus den Köpfen zu bekommen (als sie damals meinem Mannschaftskollegen das Bein durchgetreten haben, war mir das nicht egal).

NDR und SWR übertragen übrigens ab 14.00 Uhr.



Wir müssen drei Punkte gegen den Abstieg holen, aber ich tippe auf ein Unentschieden, nämlich 2 zu 2.
Wir sind so schlecht hinsichtlich Chancenverwertung - wirkt auf mich schon wie eine Konstante. Die bisherigen Spiele haben das eindrucksvoll aufgezeigt - leider!




Zurück zu Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste