Fragen, Antworten und Anekdoten zur Geschichte des FCK.

Beitragvon Gerrit1993 » 16.10.2020, 16:03


Bild

Fritz Walter wird 100: Gala, Filme und Gedenken

Am 31. Oktober 2020 wäre Deutschlands Fußball-Legende Fritz Walter einhundert Jahre alt geworden. Wir geben einen Überblick zu den in den nächsten 14 Tagen geplanten Veranstaltungen.

Es hätte das Jahr zu Ehren des größten Fußballers aller Zeiten werden sollen. Doch dann kam die Corona-Pandemie und viele der geplanten Veranstaltungen anlässlich des 100. Geburtstages von Fritz Walter konnten nicht - oder nicht in geplanter Form - stattfinden. Auf ein paar sehenswerte Erlebnisse können sich Fans und Verehrer der Fußball-Legende aber dennoch freuen.

Neuer Fritz-Walter-Film zum 100. - Vorpremiere am 21. Oktober

Am Mittwoch, dem 21. Oktober (ab 16:00 Uhr), findet im SWR-Studio Kaiserslautern eine exklusive Filmpremiere mit anschließender Podiumsdiskussion statt. Die SWR-Produktion "Fritz Walter: Ein Jahrhundert-Fußballer" von Gabriele Trost zeichnet wichtige Stationen seiner sportlichen Laufbahn und seinen späteren Lebensweg nach - mit Wegbegleitern, heutigen FCK-Fans und Profi-Fußballern, die ihn würdigen und sich an einen Menschen erinnern, der sie durch seine Bescheidenheit und Zugewandtheit in seinen Bann gezogen hat. Der Betze brennt verlost 5x2 Karten für die Filmpremiere mit anschließender Podiumsdiskussion. Wer am Mittwoch nicht dabei sein kann, für den gibt es den Beitrag am 31. Oktober 2020 um 21:50 Uhr im SWR Fernsehen zu sehen.

Ausstellungen in Fruchthalle, Stadt- und FCK-Museum

Eine Ausstellung der besonderen Art "Von Fans für Fans" gibt es am Samstag, dem 24. Oktober in der Kaiserslauterer Fruchthalle zu bestaunen. Dort stellt der frisch gegründete Verein "1. Fußballfreunde Club Palatia 1900" den 2019 vom damaligen Hauptsponsor des 1. FC Kaiserslautern Harald Layenberger vor der Versteigerung geretteten Fritz-Walter-Nachlass aus. Alle Schlüsselexponate - 80 an der Zahl - werden dabei zu sehen sein. Die Ausstellung findet vorerst nur an diesem einen Tag, von 9:00 bis 18:00 Uhr statt. Wer die Exponate begutachten möchte, kann sich für 3,- Euro online oder an verschiedenen Verkaufsstellen in Kaiserslautern Tickets sichern. Ab 19:20 Uhr findet außerdem noch eine Gala statt, bei der prominente FCK-Gäste ihre Erinnerungen an Fritz Walter aufleben lassen. Die Veranstaltung wird von SWR-Moderator Holger Wienpahl moderiert, Gäste sind unter anderem die Ex-FCK-Profis Andreas Buck, Axel Roos und der ehemalige Torhüter und Trainer Sepp Stabel. Um eine Eintrittskarte für die Abendveranstaltung kann man sich im Vorfeld bewerben.

Stadt Kaiserslautern und FCK-Museumsverein stellen gemeinsam aus

Eine weitere Sonderausstellung unter dem Titel "Das Wunder von Kaiserslautern. Fritz Walter zum 100. Geburtstag" kann im Kaiserslauterer Theodor-Zink-Museum sowie dem FCK-Museum im Fritz-Walter-Stadion besucht werden. Schon seit dem 04. Oktober zeigt das Stadtmuseum Kaiserslautern im Wadgasserhof in Kooperation mit dem FCK-Museum originale Dokumente und zahlreiche, teilweise noch nie öffentlich gezeigte Fotografien aus dem Leben des Ehrenbürgers der Stadt Kaiserslautern. Noch bis zum 15. Dezember kann immer von Mittwoch bis Freitag von 10:00 bis 17:00 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 11:00 bis 18:00 Uhr. Die Fundstücke bewundert werden. Der Eintritt kostet 5,- Euro, ermäßigt 2,50 Euro.

Der zweite Teil der Ausstellung wird am eigentlichen Geburtstag Fritz Walters, dem 31. Oktober 2020 im FCK-Museum eröffnet. Hierzu folgen vom FCK und der "Initiative Leidenschaft" noch genauere Informationen.

Die Stadt Kaiserslautern bietet außerdem regelmäßig sogenannte "Fritz-Walter-Touren” an. Anlässlich des 100. Geburtstages wird es am 31. Oktober eine Bus-Tour geben, die zu besonderen Orten aus Fritz Walters Leben führt, wie beispielsweise seinem Geburtshaus in der Kaiserslauterer Bismarckstraße. Die Fahrt kostet 16 Euro und kann telefonisch unter der Nummer 0631 365-4019 oder mit einer E-Mail an touristinformation@kaiserslautern.de gebucht werden.

Fritz-Walter-Gala und Länderspiel aufs nächste Jahr verschoben

Am 31. Oktober hätte eigentlich auch eine große Fritz-Walter-Gala unter Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier stattfinden sollen. Allerdings wurde diese aufgrund der Corona-Pandemie auf das nächste Jahr verschoben. Dann soll wahrscheinlich auch, sofern es die Gegebenheiten zulassen, ein Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft im Stadion ihres Ehrenspielführers stattfinden.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Zur Jubiläums-Website der Fritz-Walter-Stiftung: http://www.fritz-walter-wird-100.de


Ergänzung, 23.10.2020

Bild

100 Jahre Fritz Walter: Der Ehrentag rückt näher

Nur noch wenige Tage trennen uns von einem geschichtsträchtigen Datum - und das nicht nur für den 1.FC Kaiserslautern, sondern für ganz Fußball-Deutschland. Mit Fritz Walter würde der berühmteste Deutsche Fußballer am 31. Oktober 2020 seinen 100. Geburtstag feiern. In Anbetracht der Corona-Beschränkungen musste der FCK einige Planungen umstellen, hat für die kommenden Tage aber dennoch einige Aktionen vorbereitet.

Schon seit Jahren haben sich die Verantwortlichen beim 1. FC Kaiserslautern mit Planungen verschiedenster Aktivitäten rund um diesen ganz besonderen Ehrentag der Lautrer Fußballlegende befasst. Leider musste nun eine Vielzahl von geplanten Veranstaltungen den Einschränkungen der Corona-Pandemie zum Opfer fallen. Die Fritz-Walter-Gala und ein dazu geplantes Fan-Fest sowie andere Veranstaltungen rund um dieses Jubiläum sollen natürlich zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

Es ist für den FCK jedoch ein Selbstverständnis, unter Berücksichtigung der nun geltenden Rahmenbedingungen in diesen herausfordernden Zeiten im angemessenen Rahmen den Geburtstag dieses außergewöhnlichen Menschen und Fußballer zu feiern.

Hierzu hat der FCK in den kommenden Tagen nachfolgende Veranstaltung und Aktivitäten vorgesehen:

Am Samstag, 31. Oktober 2020, dem 100. Geburtstag Fritz Walters, eröffnet im FCK-Museum mit einer Veranstaltung für geladene Gäste eine 160 Fotos umfassende Bilderausstellung zum Thema „100 Jahre Fritz Walter“, die sich inhaltlich mit der bereits am 4. Oktober 2020 eröffneten Sonderausstellung im Theodor-Zink-Museum ergänzt. Aufgrund der bekannten Corona-Beschränkungen bleibt das Museum dann rund um das Heimspiel gegen den F.C. Hansa Rostock geschlossen, so dass die Ausstellung dann ab Mittwoch, 4. November 2020, für jeden interessierten Besucher zugänglich ist. Im Zeitraum bis zum 20. Dezember 2020 ist das FCK-Museum jeweils von Mittwoch bis Sonntag, von 14 bis 18 Uhr geöffnet (ausgenommen Heimspieltage und jeweils einen Tag vor den Heimspielen).

Das am Geburtstag Fritz Walters am 31. Oktober 2020 geplante große Fan-Fest und die Fritz-Walter-Gala müssen leider aufgrund der Corona-Einschränkungen verschoben werden. In diesem Zusammenhang gilt der Dank des FCK dem DFB, der aufgrund der geplanten Feierlichkeiten frühzeitig einer Verlegung des Spiels FCK - Hansa Rostock auf den Montag, 02.11.2020 zugestimmt hat. Zu Ehren von Fritz Walter freut sich der FCK an diesem Tag jedoch auf den Besuch des DFB-Präsidenten Fritz Walter Keller sowie des Innenministers des Landes Rheinland-Pfalz und Vorsitzenden der Fritz-Walter-Stiftung Roger Lewentz.

Darüber hinaus wird es rund um den 100. Geburtstag von Fritz Walter noch einige weitere Aktionen und natürlich auch verschiedene Sonderartikel im Sortiment des FCK-Fanshops geben. Und auch beim Heimspiel des FCK gegen Hansa Rostock wird es noch die eine oder andere Überraschung geben.

Wer sich bis dahin noch über Fritz Walter, sein Leben und seine Leistungen informieren will, kann sich auf der vom FCK hat gemeinsam mit der Fritz-Walter-Stiftung und dem DFB ins Leben gerufene Seite www.fritz-walter-wird-100.de durch 100 verschiedene Geschichten aus dem Leben Fritz Walters klicken oder unter fck.de/museum anhand von 100 von der Initiative Leidenschaft zusammengestellten Spielberichten in Erinnerungen an die Karriere der FCK-Legende schwelgen.

Ergänzung von Der Betze brennt: Weitere bevorstehende Veranstaltungen rund um den Geburtstag von Fritz Walter finden sich in unserer letzte Woche veröffentlichten Termin-Übersicht: Fritz Walter wird 100: Gala, Filme und Gedenken. Unter anderem findet am morgigen Samstag (24. Oktober 2020) in der Fruchthalle die große Ausstellung des vor der Versteigerung geretteten Nachlasses von Fritz Walter statt, organisiert von Fans für Fans. Karten hierfür sind noch bei den Veranstaltern erhältlich.

Quelle: Pressemeldung FCK


Ergänzung, 25.10.2020:

Bild

Bewegende Exponate: Als käme Fritz gleich vorbei

Der größte Fußballer aller Zeiten würde nächste Woche 100 Jahre alt. Zu diesem Anlass finden in Kaiserslautern mehrere Ausstellungen mit Erinnerungsstücken von und an Fritz Walter statt. Wir haben sie besucht.

Wie ehrt man eine Person, die nicht nur als Inbegriff des 1. FC Kaiserslautern in die Geschichte eingegangen ist, sondern bei all dem Ruhm vor allem immer Mensch geblieben ist und dabei noch ein ganz besonderer? Ursprünglich war für den 100. Geburtstag Fritz Walters, der am kommenden Samstag stattfinden würde, ein außergewöhnlicher Rahmen geplant. Doch dann kam die Corona-Pandemie und durchkreuzte beispielsweise Veranstaltungen wie die große Fritz-Walter-Gala mit Fan-Fest im Fritz-Walter-Stadion, die aber im nächsten Jahr nachgeholt werden soll. Ein wenig gefeiert wird aber doch und so gab und gibt es immerhin die Möglichkeit, Fritz Walter in seiner Heimatstadt Kaiserslautern noch einmal ganz nahe zu kommen.

Von der Stadion-Umbenennung bis zur Telefonkarte: Ausstellung im Theodor-Zink-Museum

Schon seit dem 04. Oktober haben Fans und Verehrer von Fritz Walter die Möglichkeit, in einer Sonderausstellung des Kaiserslauterer Theodor-Zink-Museums Habseligkeiten aus dem Nachlass Fritz Walters sowie andere Fundstücke zu bewundern. Unter dem Titel "Das Wunder von Kaiserslautern: Fritz Walter zum 100. Geburtstag" werden originale Dokumente und zahlreiche noch nie öffentlich gezeigte Fotografien aus dem Leben des Ehrenbürgers der Stadt Kaiserslautern präsentiert. Da wären zum Beispiel die Urkunde anlässlich der Umbenennung des Betzemberg-Stadions in Fritz-Walter-Stadion, die es ebenso zu bestaunen gibt wie originale Schreiben des Ehrenspielführers, persönliche Gegenstände wie eine chinesische Vase, die er und seine Frau Italia einst zur Hochzeit geschenkt bekamen, aber auch allerhand Kurioses, wie etwa Fritz-Walter-Telefonkarten, die seinerzeit immerhin einen Wert von 6 D-Mark inne hatten. Neben zahlreichen Erinnerungsstücken kommt auch die Geschichte der Familie Walter nicht zu kurz. Auf großen Tafeln wird das Leben Fritz Walters und die seiner Familie erzählt, untermalt mit Anekdoten und teilweise noch nicht veröffentlichten Aufnahmen. Wer die Ausstellung noch nicht besucht hat, kann dies noch bis zum 20. Dezember 2020 tun. Der Eintritt kostet 5,- Euro. Mehr Infos gibt es auf der Internetseite des Theodor-Zink-Museums.

Ein zweiter Teil dieser Ausstellung wird zudem Ende kommender Woche im FCK-Museum auf dem Betzenberg eröffnet und ab dem 04. November 2020 öffentlich zugänglich sein. Hier wird - ergänzend zu den Veröffentlichungen im Theodor-Zink-Museum - eine Bilderausstellung zum Thema „100 Jahre Fritz Walter“ gezeigt werden. Nähere Infos hierzu gibt es auf der Internetseite des FCK-Museums.

Nachlass in der Fruchthalle ausgestellt: "Froh, dass die Fans die Exponate sehen können"

Eine Hommage der besonderen Art fand am Samstag außerdem in der Kaiserslauterer Fruchthalle statt. Dort stellte der vor kurzem gegründete Verein "1. Fußballfreunde Club Palatia 1900" den vor gut anderthalb Jahren vom damaligen FCK-Hauptsponsor Harald Layenberger vor der Zerschlagung geretteten Nachlass Fritz Walters für einen Tag aus. Rund 1.500 Tickets gab es für die Ausstellung, bei der rund 80 Exponate des weit über 500 Gegenstände umfassenden Nachlasses gezeigt wurden. Gegenüber Der Betze brennt zeigte sich Layenberger glücklich, dass diese Veranstaltung so kurzfristig durchgezogen werden konnte: "Natürlich wäre es uns lieber gewesen, wir hätten die Ausstellung länger und mit Tageskarten machen können. Aber in Zeiten von Corona bin ich froh, dass wir es geschafft haben, diese Veranstaltung von Fans für Fans überhaupt so kurzfristig auf die Beine zu stellen. So können alle rechtzeitig zum Geburtstag von Fritz die Exponate noch sehen."

Und zu sehen gab es einiges in der Fruchthalle, wo am Samstagabend zudem auch noch eine prunkvolle Gala "von Fans für Fans" für "unseren Fritz" stattfand. Angefangen vom goldenen Ehrenring Fritz Walters, über die Ernennungsurkunde zum Ehrenspielführer, bis hin zu einem originalen, golden lackierten Mercedes, der in den 1950er Jahren Fritz und Italia gehört hatte. Aber auch tief bewegende Exponate gab es zu bestaunen, wie etwa die angefertigte Totenmaske des Fußballidols oder die damals zum Todestag ganz in schwarz gehaltene Ausgabe des "Betze-Magazins". Und so wurde mancher Besucher beim Betrachten der Erinnerungsstücke melancholisch: "Ich fühle mich gerade so, als käme Fritz Walter gleich um die Ecke, um mit mir zu plauschen. Einfach nur schön", erzählt ein Fan beim Verlassen der Fruchthalle. Fritz hätten die Ausstellungen zu seinen Ehren jedenfalls mit Sicherheit gefallen. Auch wenn ihm der Rummel - bescheiden wie er nun mal war - sicher etwas unangenehm gewesen wäre.

Bild

Bild
Bild

Quelle: Der Betze brennt


Ergänzung, 30.10.2020:

Bild

Foto-Ausstellung im Fritz-Walter-Museum eröffnet

Am heutigen Freitag wurde im Vereinsmuseum des 1. FC Kaiserslautern die Foto-Ausstellung zum 100. Geburtstag von Fritz Walter eröffnet. Neben teilweise noch unveröffentlichten Aufnahmen wurde dabei auch ein ganz besonderes Exponat enthüllt.

Die Ausstellung "Das Wunder von Kaiserslautern - Fritz Walter zum 100.Geburtstag" ist zweigeteilt und seit dem 4. Oktober bereits im Kaiserslauterer Theodor-Zink-Museums zu sehen. Der zweite Teil im FCK-Museum sollte eigentlich ab kommendem Mittwoch, den 04. November 2020, für die breite Öffentlichkeit zugänglich sein und wurde heute vor Presse- und Medienvertreter erstmals gezeigt. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie und den damit verbundenen Schutzmaßnahmen, die unter anderem auch die Schließung von Museen vorsehen, wird diese Terminplanung aber vorerst leider nicht möglich sein. Wie die "Initiative Leidenschaft" aber mitteilt, sollen beide Ausstellungsteile - sowohl der im Fritz-Walter-Stadion als auch die ursprünglich nur bis 20. Dezember 2020 im Theodor-Zink-Museum geplante Ausstellung - dafür verlängert werden und auch noch im kommenden Jahr für alle interessierten Fans zu sehen sein.

Neue Meisterschale von 1951 enthüllt - Fritz-Walter-Pin ab sofort erhältlich

Nachdem der Vorstandsvorsitzende des 1. FC Kaiserslautern e.V., Wolfgang Erfurt, der Aufsichtsratsvorsitzende Rainer Keßler, sowie Hans Walter, Eric Lindon und Matthias Gehring vom ehrenamtlichen Museumsteam einige Worte an die anwesenden Medienvertreter gerichtet hatten, gab es noch eine ganz besondere Enthüllung: Eine Replik der allerersten Lautrer Meistertrophäe von 1951 hat den Weg ins Museum gefunden, finanziert durch Spenden und einen Kalenderverkauf. Diese neue, nun dritte Meisterschale im Museum kann bei den nächsten Öffnungsterminen ebenso bestaunt werden, wie zahlreiche Aufnahmen aus dem Leben Fritz Walters - sowohl auf als auch neben dem Platz.

Eine Besonderheit für Sammler und Fritz-Walter-Liebhaber gibt es ab sofort außerdem erhältlich: Zum Anlass des 100. Geburtstags des Ehrenspielführers hat der der Förderverein des FCK-Museums, die "Initiative Leidenschaft FCK - Fritz-Walter-Museum Kaiserslautern e.V.", einen Jubiläums-Pin in einer limitierten Auflage (2.000 Stück) aufgelegt, der ab sofort in einem Online-Shop erworben werden kann.

Weitere Fotos von der Ausstellungseröffnung im Fritz-Walter-Stadion:

Bild

Bild

Bild

Quelle: Der Betze brennt


Ergänzung, 31.10.2020:

Bild

Gegen Rostock: Fritz Walter auf dem Rasen dabei

Mit vielen verschiedenen Aktionen feiern der 1. FC Kaiserslautern und seine Fans den 100. Geburtstags Fritz Walters am Samstag, 31. Oktober 2020. Auch wenn einige Veranstaltungen aufgrund der aktuellen Pandemielage verschoben werden mussten, können andere Aktionen wie geplant stattfinden. So wird u.a. das Abbild der FCK-Legende am Montagabend beim Heimspiel gegen den F.C. Hansa Rostock einmalig die Rasenfläche im Fritz-Walter-Stadion zieren.

Am 31. Oktober wäre Fritz Walter 100 Jahre alt geworden. Das Jubiläum des Kapitäns der Weltmeistermannschaft von 1954 feiert der 1. FC Kaiserslautern mit einem ungewöhnlichen Kunstwerk. Dieses wird direkt in die Rasenfläche gemäht und zeigt Fritz Walter als Schattenriss in Aktion. Zugrunde liegt ein Foto, das bei einem Länderspiel Anfang der 1950er-Jahre gemacht wurde.

Die Idee zum Kunstwerk und zum Verfahren stammt von Michael Klant, Fußballfan und Professor für Kunst in Freiburg. Der FCK, der sich nur durch organisatorisch Hilfe an der Umsetzung der Aktion beteiligt, begeisterte sich für das ungewöhnliche Projekt, stellte einen Antrag beim DFB und der erteilte eine Ausnahmegenehmigung - unter der Voraussetzung, dass der Spielbetrieb nicht gestört wird. Dies wird nicht der Fall sein, denn das Motiv ist nur in zurückhaltender farblicher Nuance der Rasenfarbe erkennbar.

Die Grashöhe bleibt überall die gleiche: Head-Greenkeeper Steffen Köhler fährt beim Mähen zunächst nur in einer Richtung über das Spielfeld, danach wird eine dünne Schablone ausgelegt und die Mähmaschine fährt in Gegenrichtung erneut über den Rasen, wobei sich die Grashalme in die andere Richtung legen.

"Es klingt einfacher, als es ist", meint Michael Klant, der bereits ein Kunstwerk auf einer Werbebande im Freiburger Schwarzwaldstadion installiert hat und, was größere Dimensionen betrifft, auf Erfahrungen bei Flugaktionen mit gemalten Bannern zurückgreifen kann. "Das Motiv ist über 60 m hoch, da kann man bei der Herstellung der Schablone die Orientierung verlieren." Als Übertragungsshilfe dient ein Quadratraster aus Schnüren, das über eine Fläche von ca. 1000 qm gespannt wird.

Schon beim Spiel am Montagabend wird sich das Bild langsam verändern. Mit dem nächsten regulären Mähvorgang wird es ganz verschwunden sein, sich dann aber der Geschichte des Ortes eingeschrieben haben.

"Der FCK bedankt sich bei Prof. Dr. Klant für die Idee, Planung und Umsetzung dieses tollen und einmaligen Projektes. Diese Hommage an Fritz Walter würdigt die besonderen Rahmenbedingungen beim kommenden "Jubiläums-Spieltag" gegen den F.C. Hansa Rostock im Rahmen des 100. Geburtstags von Fritz Walter. An dieser Stelle möchte ich mich auch bei unserem Museumsteam und unserem verantwortlichen Projektleiter Philip Wünstel für die Planung und Umsetzung sowie beim Deutschen Fußball-Bund für die erteile Ausnahmegenehmigung bedanken!", erklärt Jörg Wassmann, Bereichsleiter Stadionbetrieb, Spielbetrieb & Sicherheit beim FCK.

Quelle: fck.de


Ergänzung, 31.10.2020:

Bild
Foto: Facebook / Roger Lewentz

FCK spielt am Montag in Fritz-Walter-Sondertrikot

Zum 100. Geburtstag von Fritz Walter tritt der 1. FC Kaiserslautern in einem Sondertrikot an: Gegen Hansa Rostock (Montag, 19:00 Uhr) laufen die Roten Teufel in einem 50er-Jahre-Retro-Dress von Ausrüster Nike auf, der heute öffentlich präsentiert wurde.

Ein Foto von der Trikot-Übergabe hat der rheinland-pfälzische Sportminister und Vorsitzende der Fritz-Walter-Stiftung, Roger Lewentz, heute Nachmittag in den Sozialen Netzwerken online gestellt. Das Jersey ist im bordeauxfarbenen "Fritz-Walter-Rot" gehalten, mit einer rot-weißen Scherpe auf der linken Seite, und ohne Brustsponsor. Weitere Infos zum Sondertrikot folgen von Seiten des FCK - etwa was den Verkaufspreis und die Bestellmöglichkeiten angeht.

Quelle: Der Betze brennt


Ergänzung, 31.10.2020:

Bild

Großes Gedenken zum Geburtstag von Fritz Walter

Ein Tag im Gedenken an ein Idol: Zum 100. Geburtstag von Fritz Walter haben viele Menschen innegehalten und den Ehrenspielführer gewürdigt. Die Resonanz ging weit über die Anhänger des 1. FC Kaiserslautern hinaus.

Auf dem Hauptfriedhof in Kaiserslautern war den ganzen Tag Betrieb: Schon seit dem frühen Morgen pilgerten ältere und auch viele junge FCK-Fans ans Grab von Fritz Walter und weiterer Fußball-Helden, stellvertretend sei hier etwa der neugegründete Verein "1. Fußballfreunde-Club Palatia 1900" erwähnt. Nachmittags folgte dann die große offizielle FCK-Delegation, der neben der kompletten Klubführung auch der rheinland-pfälzische Sportminister Roger Lewentz, DFB-Präsident Fritz Keller, dessen Patenonkel Fritz Walter war, und Wegbegleiter wie Weltmeister-Witwe Annemarie Liebrich angehörten. Anschließend ging es für diese Gäste noch hoch ins Stadion, wo sie vom ehrenamtlichen Museumsteam durch die neue Fritz-Walter-Fotoausstellung geführt wurden.

Zahlreiche Reaktionen und Glückwünsche an den am 17. Juni 2002 verstorbenen Fritz Walter gab es auch zeitgemäß im Internet, wo der Weltverband Fifa, Mit-Weltmeister Horst Eckel, Bundesminister Heiko Maas und unzählige weitere schöne Worte fanden. Dazu viele, viele, viele Würdigungen von Fans des 1. FC Kaiserslautern, aber auch von anderen Vereinen über Facebook, Twitter, Instagram und Co.

Und die "Geburtstagsparty" geht noch weiter: Am Montag wollen die heutigen Roten Teufel mit einem Heimsieg gegen Hansa Rostock das Jubiläumswochenende erfolgreich abschließen. Gespielt wird dann in besonderen Fritz-Walter-Trikots und auf dem Spielfeld wird eine wohl einmalige Fritz-Walter-Silhouette eingemäht sein. Mit derzeit 57%-iger Wahrscheinlichkeit ist am Abend zudem "Fritz-Walter-Wetter" vorhergesagt.

Ahrens, Briegel, Marschall, Heintz: Emotionale Erinnerungen auf DBB

Auch auf Der Betze brennt haben wir den Ehrentag von Fritz Walter natürlich zelebriert, unter anderem neben einer eigenen Kolumne auch mit emotionalen Erinnerungen von vier FCK-Spielern auf vier verschiedenen Generationen.

Die fünfteilige DBB-Serie zum Geburtstag kann hier nochmal nachgelesen werden:

» Teil 1/5 | Zum 100. Geburtstag von Fritz Walter: Auf den Erfinder von Kaiserslautern!
» Teil 2/5 | Gerhard Ahrens: "Der genialste Mensch, den ich je kennengelernt habe"
» Teil 3/5 | Hans-Peter Briegel: "Es gab Fritz-Walter-Sekt bis zu seinem Tod"
» Teil 4/5 | Olaf Marschall: "Fritz Walter wollte nie der Star sein"
» Teil 5/5 | Dominique Heintz: "Eine große Ehre, die ich nie vergessen werde"

Gänsehaut garantiert: Die neue Fritz-Walter-Doku vom SWR

Als würdigen Abschluss des Tages strahlte schließlich um 21:50 Uhr das SWR-Fernsehen die schon länger angekündigte Dokumentation "Fritz Walter - Ein Jahrhundert-Fußballer" aus. Gänsehaut garantiert! Wer den 45-minütigen Film verpasst hat oder ihn nochmal sehen möchte, hat dazu ab sofort in der SWR-Mediathek die Gelegenheit:

» Zur SWR-Mediathek | Fritz Walter: Ein Jahrhundert-Fußballer

Quelle: Der Betze brennt


Ergänzung, 02.11.2020:

Bild

Fritz-Walter-Sondertrikot ab sofort erhältlich

Am 31. Oktober 2020 wäre Fritz Walter 100 Jahre alt geworden. Rund um dieses großartige Jubiläum beenden die Roten Teufel den Drittligaspieltag am Montagabend in einem ganz besonderen Dress: Der FCK läuft zu Ehren seines Fritz mit einem Sondertrikot auf!

Fritz Walter hat den FCK geprägt wie kein anderer Fußballer. Gemeinsam mit seinem Verein holte er zweimal die Deutsche Meisterschaft, mit seinen Mitspielern der Walter-Elf hatte er maßgeblichen Anteil am Weltmeistertitel für Deutschland im Jahr 1954. Um diesen herausragenden Sportler und Menschen zu ehren, hat der FCK rund um den 100. Geburtstag Fritz Walters ein Sondertrikot aufgelegt, in dem die Betze-Buben ihr Heimspiel gegen den F.C. Hansa Rostock bestreiten. Das Sondertrikot ist ab sofort in den FCK-Fanshops am Stadion und in der Innenstadt sowie im Onlineshop erhältlich.

Das Trikot ist in einem klassischen Bordeaux gehalten und mit weißen Applikationen versehen. Die Brust ziert das Traditionslogo sowie ein aufgestickter weißer Nike-Swoosh. Besondere Highlights sind die rot-weiße Schärpe mit Fritz Walters legendärem Spruch „Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den anderen zu geben“, die sich über die linke Seite des Trikots zieht, das Hologramm, in dem sich die zwei großen Jubiläen „100 Jahre Fritz Walter“ und „100 Jahre Fritz-Walter-Stadion“ widerspiegeln sowie das eingeprägte Portrait Fritz Walters auf der rechten Unterseite des Trikots. Auf der Außenseite des Nackens ist anstelle des üblichen Teufelskopf der Name „Fritz Walter“ zu finden.

Damit das Sondertrikot noch mehr an die alten Zeiten erinnert, bleibt die Brust frei: Der Hauptsponsor des FCK, die Dr. Theiss Naturwaren GmbH, verzichtet bei diesem besonderen Trikot nicht nur auf die Werbung auf der Vorderseite des Jerseys, sondern auch auf dem Ärmel. Dem hat sich bwin, Partner der Dritten Liga, ebenfalls angeschlossen und verzichtet für das Heimspiel gegen Rostock auf den üblichen Ärmelaufdruck. An dieser Stelle möchte sich der FCK nochmal ausdrücklich bei beiden Partnern bedanken, die damit ihren Teil dazu beitragen, dem größten deutschen Fußballer allr Zeiten die Ehre zu erweisen!

Das Trikot ist für Erwachsene in den Größen S bis 2XL zu einem Presi von 79,95 Euro erhältlich, für Kinder in den Größen XS, M und L zum Preis von 74,95 Euro. In unseren FCK-Fanshops und dem Onlineshop findet zudem die passende Hose und Stutzen zu dem Trikot.

Wer sein Trikot komplett veredeln möchte, kann sich den Sonderflock mit der Nummer 8 und dem Namen Fritz Walter auf dem Rücken verewigen lassen. Dieser ist für 20 Euro erhältlich.

Quelle: fck.de


Ergänzung, 19.11.2020:

100 Jahre Fritz Walter: Sondertrikot wieder erhältlich

Gute Nachricht für alle wartenden FCK-Fans: Das Sondertrikot zum 100. Geburtstag von Fritz Walter ist wieder in allen Größen erhältlich. Heute ist eine neue Lieferung in den Fanshops eingetroffen.

Eine kleine Charge hatte es bereits letzte Woche gegeben, diese war jedoch innerhalb weniger Stunden schon wieder ausverkauft. Nun ist die nächste Lieferung vom Hersteller eingetroffen, wie Merchandising-Leiter Marcus Böse auf DBB-Nachfrage erklärte, weitere Exemplare für das Weihnachtsgeschäft sollen bald folgen.

Die Sondertrikots trug der 1. FC Kaiserslautern einmalig im Heimspiel gegen Hansa Rostock am 02. November 2020, seitdem sind sie bei den Fans heiß begehrt. Besteller aus der ersten Verkaufsphase berichten zudem, dass ihre Trikots gestern und heute bei ihnen eingetroffen sind.

Das Sondertrikot kostet 79,95 Euro und ist in den FCK-Fanshops am Fritz-Walter-Stadion und in der Innenstadt sowie im Onlineshop erhältlich: Zum Online-Fanshop des 1. FC Kaiserslautern.

Quelle: Der Betze brennt



Beitragvon Betze_FUX » 16.10.2020, 16:48


E ist so schade das dieser Geburtstag nicht so gefeiert werden kann wie es würdig wäre.
Aber irgendwie passt das in den Werdegang den der FCK in den letzten Jahrzehnten gegangen ist. Losgelöst von verantwortlichen, Funktionären, etc... Es passt irgendwie.
Vielleicht schaffen wir es zumindest mit ein paar siegen ein kleines Punktepräsent zu schnüren und mit ganz Klitschkokleinen Hoffnung ein verspätetes Aufstiegsgeschenk an Fritz zu schicken...

Nichts desto trotz. Pfälzer geben niemals auf!!!
Also, s beschde draus mache unn alles gäwwe was vertretbar und würdig ist!!!

Vielleicht regnet es ja dann sogar an der Gala :teufel2:
"In Kaiserslautern immer auf die übertriebene Erwartungshaltung zu verweisen, ist vollkommener Quatsch. Ich vermisse es, dass man die Fans als Faktor begreift, mit dem Erfolg zu schaffen ist." - Kalli Feldkamp



Beitragvon Miggeblädsch » 17.10.2020, 10:01


Gerrit1993 hat geschrieben:..........
Ausstellungen in Fruchthalle, Stadt- und FCK-Museum

Eine Ausstellung der besonderen Art "Von Fans für Fans" gibt es am Samstag, dem 24. Oktober in der Kaiserslauterer Fruchthalle zu bestaunen. Dort stellt der frisch gegründete Verein "1. Fußballfreunde Club Palatia 1900" den 2019 vom damaligen Hauptsponsor des 1. FC Kaiserslautern Harald Layenberger vor der Versteigerung geretteten Fritz-Walter-Nachlass aus. Alle Schlüsselexponate - 80 an der Zahl - werden dabei zu sehen sein. Die Ausstellung findet vorerst nur an diesem einen Tag, von 9:00 bis 18:00 Uhr statt. Wer die Exponate begutachten möchte, kann sich für 3,- Euro online oder an verschiedenen Verkaufsstellen in Kaiserslautern Tickets sichern. Ab 19:20 Uhr findet außerdem noch eine Gala statt, bei der prominente FCK-Gäste ihre Erinnerungen an Fritz Walter aufleben lassen. Die Veranstaltung wird von SWR-Moderator Holger Wienpahl moderiert, Gäste sind unter anderem die Ex-FCK-Profis Andreas Buck, Axel Roos und der ehemalige Torhüter und Trainer Sepp Stabel. Um eine Eintrittskarte für die Abendveranstaltung kann man sich im Vorfeld bewerben......


Der Verein "1. Fußballfreunde Club Palatia 1900" wurde von Leuten ins Leben gerufen, die den FCK im Herzen tragen.

Während der Name Fritz Walters stets gerne von Politik und Prominenz als Aushängeschild instrumentalisiert wird, geraten die wahren Werte hinter dem Namen Fritz Walter immer mehr in den Hintergrund.

Daher lohnt es sich, diese Veranstaltung zu besuchen und/oder zu unterstützen. Man kann zb. auch recht günstig Dubbegläser mit Fritz Walter-Logo erwerben. Kommt einem guten Zweck zu, und Dubbegläser braucht der Pfälzer immer!

Seht's euch an, es lohnt sich und ist für einen guten Zweck :daumen:
Irgendwann geht's los



Beitragvon Betze_FUX » 17.10.2020, 10:36


Stimmt...die dubbegläser. Wo bleiben die denn...
Hab ja gleich am ersten Tag bestell?!
Naja ...gut Ding will Weile haben.

Aber es ist wir @Migge Saft. Da opfern Menschen ihre Freizeit vor eine (auch unserer) Herzensangelegenheit. Da unterstütze ich gern!
"In Kaiserslautern immer auf die übertriebene Erwartungshaltung zu verweisen, ist vollkommener Quatsch. Ich vermisse es, dass man die Fans als Faktor begreift, mit dem Erfolg zu schaffen ist." - Kalli Feldkamp



Beitragvon Thomas » 23.10.2020, 17:22


Der FCK hat nun auch nochmal etwas ausführlicher die, teilweise auch schon hier auf DBB veröffentlichten, Termine von Vereinsseite aufgelistet:

Bild

100 Jahre Fritz Walter: Der Ehrentag rückt näher

Nur noch wenige Tage trennen uns von einem geschichtsträchtigen Datum - und das nicht nur für den 1.FC Kaiserslautern, sondern für ganz Fußball-Deutschland. Mit Fritz Walter würde der berühmteste Deutsche Fußballer am 31. Oktober 2020 seinen 100. Geburtstag feiern. In Anbetracht der Corona-Beschränkungen musste der FCK einige Planungen umstellen, hat für die kommenden Tage aber dennoch einige Aktionen vorbereitet.

Schon seit Jahren haben sich die Verantwortlichen beim 1. FC Kaiserslautern mit Planungen verschiedenster Aktivitäten rund um diesen ganz besonderen Ehrentag der Lautrer Fußballlegende befasst. Leider musste nun eine Vielzahl von geplanten Veranstaltungen den Einschränkungen der Corona-Pandemie zum Opfer fallen. Die Fritz-Walter-Gala und ein dazu geplantes Fan-Fest sowie andere Veranstaltungen rund um dieses Jubiläum sollen natürlich zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

Es ist für den FCK jedoch ein Selbstverständnis, unter Berücksichtigung der nun geltenden Rahmenbedingungen in diesen herausfordernden Zeiten im angemessenen Rahmen den Geburtstag dieses außergewöhnlichen Menschen und Fußballer zu feiern.

Hierzu hat der FCK in den kommenden Tagen nachfolgende Veranstaltung und Aktivitäten vorgesehen:

Am Samstag, 31. Oktober 2020, dem 100. Geburtstag Fritz Walters, eröffnet im FCK-Museum mit einer Veranstaltung für geladene Gäste eine 160 Fotos umfassende Bilderausstellung zum Thema „100 Jahre Fritz Walter“, die sich inhaltlich mit der bereits am 4. Oktober 2020 eröffneten Sonderausstellung im Theodor-Zink-Museum ergänzt. Aufgrund der bekannten Corona-Beschränkungen bleibt das Museum dann rund um das Heimspiel gegen den F.C. Hansa Rostock geschlossen, so dass die Ausstellung dann ab Mittwoch, 4. November 2020, für jeden interessierten Besucher zugänglich ist. Im Zeitraum bis zum 20. Dezember 2020 ist das FCK-Museum jeweils von Mittwoch bis Sonntag, von 14 bis 18 Uhr geöffnet (ausgenommen Heimspieltage und jeweils einen Tag vor den Heimspielen).

Das am Geburtstag Fritz Walters am 31. Oktober 2020 geplante große Fan-Fest und die Fritz-Walter-Gala müssen leider aufgrund der Corona-Einschränkungen verschoben werden. In diesem Zusammenhang gilt der Dank des FCK dem DFB, der aufgrund der geplanten Feierlichkeiten frühzeitig einer Verlegung des Spiels FCK - Hansa Rostock auf den Montag, 02.11.2020 zugestimmt hat. Zu Ehren von Fritz Walter freut sich der FCK an diesem Tag jedoch auf den Besuch des DFB-Präsidenten Fritz Walter Keller sowie des Innenministers des Landes Rheinland-Pfalz und Vorsitzenden der Fritz-Walter-Stiftung Roger Lewentz.

Darüber hinaus wird es rund um den 100. Geburtstag von Fritz Walter noch einige weitere Aktionen und natürlich auch verschiedene Sonderartikel im Sortiment des FCK-Fanshops geben. Und auch beim Heimspiel des FCK gegen Hansa Rostock wird es noch die eine oder andere Überraschung geben.

Wer sich bis dahin noch über Fritz Walter, sein Leben und seine Leistungen informieren will, kann sich auf der vom FCK hat gemeinsam mit der Fritz-Walter-Stiftung und dem DFB ins Leben gerufene Seite www.fritz-walter-wird-100.de durch 100 verschiedene Geschichten aus dem Leben Fritz Walters klicken oder unter fck.de/museum anhand von 100 von der Initiative Leidenschaft zusammengestellten Spielberichten in Erinnerungen an die Karriere der FCK-Legende schwelgen.

Ergänzung von Der Betze brennt: Weitere bevorstehende Veranstaltungen rund um den Geburtstag von Fritz Walter finden sich in unserer letzte Woche veröffentlichten Termin-Übersicht: Fritz Walter wird 100: Gala, Filme und Gedenken. Unter anderem findet am morgigen Samstag (24. Oktober 2020) in der Fruchthalle die große Ausstellung des vor der Versteigerung geretteten Nachlasses von Fritz Walter statt, organisiert von Fans für Fans. Karten hierfür sind noch bei den Veranstaltern erhältlich.

Quelle: Pressemeldung FCK

Weitere Links zum Thema:

- Fritz Walter wird 100: Gala, Filme und Gedenken (Der Betze brennt, 16.10.2020)
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Schwebender Teufel » 23.10.2020, 17:54


Ich hoffe nur das der FCK bis zu Fritz Walters Ehrentag endlich die Kurve bekommen hat und nicht immer noch von einem Anstiegplatz geküsst...die Liga in der wir zugegen sind ist schon schlimm genug.
Ich denke Fritz Walter würde dies auch so sehen. :teufel2:



Beitragvon Der Niederrheiner » 23.10.2020, 23:14


Ich zitiere mal aus der heutigen Ausgabe der Rheinischen Post, der meistgelesenen Tageszeitung hier im Raum Düsseldorf: „ Der Fußballer, der ein eigenes Wetter hat... wer die ganz großen sportlichen Vorbilder der Nation aufzählen soll, wird garantiert seinen Namen nennen, vielleicht gar zuerst: Fritz Walter...“ Es folgt eine lange Story über sein Leben.
Mögen doch bitte alle „Profis“, die aktuell für uns auf den Platz stehen, sich des Erbes dieses Mannes bewusst sein.



Beitragvon Betze_FUX » 24.10.2020, 13:42


Ich gaube hier passt es am besten...
Komme gerade von der Ausstellung in der Fruchthalle zurück.
Sehr tolle Exponate und ein schöner Schnitt durch das leben des Fritz Walter.

Gut organisiert, reibungsloser ablauf, trotz adresserfassug, Händedesinfektion, Wäscheklammern :) , etc.

Vielen Dank nochmal an Harry und Team/Verein das ihr das ermöglicht habt!
"In Kaiserslautern immer auf die übertriebene Erwartungshaltung zu verweisen, ist vollkommener Quatsch. Ich vermisse es, dass man die Fans als Faktor begreift, mit dem Erfolg zu schaffen ist." - Kalli Feldkamp



Beitragvon Gerrit1993 » 25.10.2020, 14:44


Wir haben zwei der Fritz-Walter-Ausstellungen in Fruchthalle und Theodor-Zink-Museum besucht und haben ein paar Eindrücke für Euch zusammengefasst:

Bild

Bewegende Exponate: Als käme Fritz gleich vorbei

Der größte Fußballer aller Zeiten würde nächste Woche 100 Jahre alt. Zu diesem Anlass finden in Kaiserslautern mehrere Ausstellungen mit Erinnerungsstücken von und an Fritz Walter statt. Wir haben sie besucht.

Wie ehrt man eine Person, die nicht nur als Inbegriff des 1. FC Kaiserslautern in die Geschichte eingegangen ist, sondern bei all dem Ruhm vor allem immer Mensch geblieben ist und dabei noch ein ganz besonderer? Ursprünglich war für den 100. Geburtstag Fritz Walters, der am kommenden Samstag stattfinden würde, ein außergewöhnlicher Rahmen geplant. Doch dann kam die Corona-Pandemie und durchkreuzte beispielsweise Veranstaltungen wie die große Fritz-Walter-Gala mit Fan-Fest im Fritz-Walter-Stadion, die aber im nächsten Jahr nachgeholt werden soll. Ein wenig gefeiert wird aber doch und so gab und gibt es immerhin die Möglichkeit, Fritz Walter in seiner Heimatstadt Kaiserslautern noch einmal ganz nahe zu kommen.

Von der Stadion-Umbenennung bis zur Telefonkarte: Ausstellung im Theodor-Zink-Museum

Schon seit dem 04. Oktober haben Fans und Verehrer von Fritz Walter die Möglichkeit, in einer Sonderausstellung des Kaiserslauterer Theodor-Zink-Museums Habseligkeiten aus dem Nachlass Fritz Walters sowie andere Fundstücke zu bewundern. Unter dem Titel "Das Wunder von Kaiserslautern: Fritz Walter zum 100. Geburtstag" werden originale Dokumente und zahlreiche noch nie öffentlich gezeigte Fotografien aus dem Leben des Ehrenbürgers der Stadt Kaiserslautern präsentiert. Da wären zum Beispiel die Urkunde anlässlich der Umbenennung des Betzemberg-Stadions in Fritz-Walter-Stadion, die es ebenso zu bestaunen gibt wie originale Schreiben des Ehrenspielführers, persönliche Gegenstände wie eine chinesische Vase, die er und seine Frau Italia einst zur Hochzeit geschenkt bekamen, aber auch allerhand Kurioses, wie etwa Fritz-Walter-Telefonkarten, die seinerzeit immerhin einen Wert von 6 D-Mark inne hatten. Neben zahlreichen Erinnerungsstücken kommt auch die Geschichte der Familie Walter nicht zu kurz. Auf großen Tafeln wird das Leben Fritz Walters und die seiner Familie erzählt, untermalt mit Anekdoten und teilweise noch nicht veröffentlichten Aufnahmen. Wer die Ausstellung noch nicht besucht hat, kann dies noch bis zum 20. Dezember 2020 tun. Der Eintritt kostet 5,- Euro. Mehr Infos gibt es auf der Internetseite des Theodor-Zink-Museums.

Ein zweiter Teil dieser Ausstellung wird zudem Ende kommender Woche im FCK-Museum auf dem Betzenberg eröffnet und ab dem 04. November 2020 öffentlich zugänglich sein. Hier wird - ergänzend zu den Veröffentlichungen im Theodor-Zink-Museum - eine Bilderausstellung zum Thema „100 Jahre Fritz Walter“ gezeigt werden. Nähere Infos hierzu gibt es auf der Internetseite des FCK-Museums.

Nachlass in der Fruchthalle ausgestellt: "Froh, dass die Fans die Exponate sehen können"

Eine Hommage der besonderen Art fand am Samstag außerdem in der Kaiserslauterer Fruchthalle statt. Dort stellte der vor kurzem gegründete Verein "1. Fußballfreunde Club Palatia 1900" den vor gut anderthalb Jahren vom damaligen FCK-Hauptsponsor Harald Layenberger vor der Zerschlagung geretteten Nachlass Fritz Walters für einen Tag aus. Rund 1.500 Tickets gab es für die Ausstellung, bei der rund 80 Exponate des weit über 500 Gegenstände umfassenden Nachlasses gezeigt wurden. Gegenüber Der Betze brennt zeigte sich Layenberger glücklich, dass diese Veranstaltung so kurzfristig durchgezogen werden konnte: "Natürlich wäre es uns lieber gewesen, wir hätten die Ausstellung länger und mit Tageskarten machen können. Aber in Zeiten von Corona bin ich froh, dass wir es geschafft haben, diese Veranstaltung von Fans für Fans überhaupt so kurzfristig auf die Beine zu stellen. So können alle rechtzeitig zum Geburtstag von Fritz die Exponate noch sehen."

Und zu sehen gab es einiges in der Fruchthalle, wo am Samstagabend zudem auch noch eine prunkvolle Gala "von Fans für Fans" für "unseren Fritz" stattfand. Angefangen vom goldenen Ehrenring Fritz Walters, über die Ernennungsurkunde zum Ehrenspielführer, bis hin zu einem originalen, golden lackierten Mercedes, der in den 1950er Jahren Fritz und Italia gehört hatte. Aber auch tief bewegende Exponate gab es zu bestaunen, wie etwa die angefertigte Totenmaske des Fußballidols oder die damals zum Todestag ganz in schwarz gehaltene Ausgabe des "Betze-Magazins". Und so wurde mancher Besucher beim Betrachten der Erinnerungsstücke melancholisch: "Ich fühle mich gerade so, als käme Fritz Walter gleich um die Ecke, um mit mir zu plauschen. Einfach nur schön", erzählt ein Fan beim Verlassen der Fruchthalle. Fritz hätten die Ausstellungen zu seinen Ehren jedenfalls mit Sicherheit gefallen. Auch wenn ihm der Rummel - bescheiden wie er nun mal war - sicher etwas unangenehm gewesen wäre.

Bild

Bild
Bild

Quelle: Der Betze brennt



Beitragvon Mathias » 25.10.2020, 17:27


Ich frag mich immer, was solch ellenlange Stellungnahmen notwendig macht, wie dieses hier:
https://m.facebook.com/story.php?story_ ... 2As%2AsH-R

Glaubt irgend jemand, dass man dann besser ist als andere? Ist es das, was Euch zum Abbild eines Fritz Walters macht? Fritz Walter war nicht so. Er hat sich demütig zurück genommen. Nehmt Euch ein Beispiel daran! Bitte! Eurem eigenen Interesse zuliebe.
Weil Depressionen echt scheiße sind, schau Dir das Video an. (Quelle: br.de)
Kümmert Euch um Eure Freunde!



Beitragvon danieloo » 25.10.2020, 17:35


Gibt es Infos ob die erste Mannschaft auch die Ausstellung besucht?



Beitragvon Rheinteufel2222 » 25.10.2020, 17:50


Ich nehm das Auto.

^.^.^.^.^.^.^.^.^.^.^.^.^.^.^.^.^.^.^.^.^.^.^.^.^.^
- Frosch Walter -



Beitragvon Betze_FUX » 25.10.2020, 18:26


Ich war dort. Es war sehr interessantund ich finde es Klasse das.man uns dieses angebot gemacht hat.
Vielen Dank Harald Layenberger und Team!

Es war Klasse organisiert!
"In Kaiserslautern immer auf die übertriebene Erwartungshaltung zu verweisen, ist vollkommener Quatsch. Ich vermisse es, dass man die Fans als Faktor begreift, mit dem Erfolg zu schaffen ist." - Kalli Feldkamp



Beitragvon kl_trott » 25.10.2020, 22:04


Hier passt's wohl noch am besten hin.
Die Ausstellung und die Abendveranstaltung in der Fruchthalle gestern waren ein echtes Geschenk. Da kann man sich nur bei allen Beteiligten bedanken, Chapeau.

Dass hier kein einziges aktuelles Gremienmitglied des FCK anwesend war, um wenigstens den gebührenden Respekt zu zollen, lässt mich hingegen traurig und fassungslos zurück.



Beitragvon rapolder » 26.10.2020, 01:19


Mathias hat geschrieben:Ich frag mich immer, was solch ellenlange Stellungnahmen notwendig macht, wie dieses hier:
https://m.facebook.com/story.php?story_ ... 2As%2AsH-R

Glaubt irgend jemand, dass man dann besser ist als andere? Ist es das, was Euch zum Abbild eines Fritz Walters macht? Fritz Walter war nicht so. Er hat sich demütig zurück genommen. Nehmt Euch ein Beispiel daran! Bitte! Eurem eigenen Interesse zuliebe.


Naja, deine Stellungnahme zur "ellenlangen Stellungnahme" hat eher die Länge eines Zehennagels, dafür ist sie aber inhaltlich wie ein dreimal aufgebrühter Pfefferminzteebeutel.
Ich will auch erklären, warum.
Denn Sätze und Passagen wie "Fritz Walter war nicht ... " wurden auch schon x-fach bemüht und haben immer den Anstrich, dass man sich über einen toten Menschen eine Deutungshoheit anmaßt. Man kann also maximal spekulieren.

Rot-weiße
Grüße



Beitragvon Kämpfer » 26.10.2020, 13:28


Der Umgang seitens des Vereins mit dem 100'sten Geburtstag von Fritz Walter gefällt mir wie so vieles überhaupt nicht.
Es wäre meiner Ansicht nach nötig gewesen alles daran zu setzen die Ausstellung mit den Exponaten unter der offiziellen Schirmherrschaft des Vereins durchzuführen.
Die verantworlichen Herrschaften sollten sich selber fragen ob sie dafür tatsächlich alles getan haben?
Bei mir bleibt leider eher der Eindruck man ist bezüglich einer möglichen Präsentation verfahren wie mit dem Ankauf des "Fritz Walter Nachlasses" selbst, "sieht schick aus, haben müssen wir das aber nicht, wir sind schließlich der große FCK".
Ein sehr trauriges, jämmerliches Bild gibt er derzeit statt dessen ab der FCK, in schöner Einträchtigkeit auf und abseits des Platzes....
Wer nicht kämpft hat bereits verloren... ich bin für einen Trainer der aggressiven, offensiven Fußball spielen lässt.. Namen spielen da keine Rolle!



Beitragvon LauternFan85 » 27.10.2020, 22:09


Sonntag Abend...der Bericht über Fritz-Walter beginnt.

Ein innerliches kribbeln...gerade noch liegen auf der couch. Sitze ich nun gespannt vor dem TV - lausche den Worten & lasse die Bilder auf mich wirken.

Nach einigen Augenblicken bricht es raus..unweigerlich und ehrlich laufen die Tränen die Wangen runter.

Unser FCK - all das was ihn ausmachte vor den Augen...und im Kopf schießen die Gedanken des hier & heute dazwischen. fatal error.

Ich glaubte es vermeintlich geschafft zu haben.
Mich ein kleines Stück emotional entfernt zu haben. Nur ein klitze-kleines Stück. Nein - keine Chance...dieser Verein lässt dich nicht los - niemals.


Viele von uns hätten sich wohl (Hand auf's Herz) keine erste Liga zum runden Geb. vorgeträumt - vielleicht nicht mal im Aufstiegsfeld der zweiten Liga.

Aber warum in Teufels Namen - haben Wir es verdient das wir in diesem Jahr - in dieser für uns Alle & den Verein so speziellen Stunde in solch einem katastrophalen Desaster stecken?!

Auf wie neben dem Platz - das Spiel gegen Meppen der totale Overkill.

Zu hart waren die letzten Jahre - ich mag mich nicht mehr vollends drauf einlassen. Geschweige denn von "Auf...." gar nur im entferntesten träumen.

Aber an alle die im Verein schalten & walten und insbesondere an jene die UNSER Trikot tragen.

IST DAS ALLES?
What the f*ck ist los?



Ich bewundere die vielen alten & teils auch neuen Haudegen die es gerade hier auf DBB weiterhin schaffen. Immer und wieder wirklich tolle Zeilen zu schreiben. Seien sie auch gespickt mit viel konstruktiver Kritik. Aber diese ehrliche Leidenschaft nach all den schlechten Jahrzehnten weiter zu Text zu bringen. *chapeau*


Danke dafür & macht bitter weiter. :daumen:

An das Team um & mit Harald Layenberger - die Fußballfreunde Palatia 1900.
Jene die gerade all das VOR - MIT und IN der Austellung gemeinsam ge- und vor allem erschaffen & zusammengetragen haben. :applaus: Tausend-tausend Dank FCK-Freunde. :teufel2:

Ganz sicher werde ich mir beide Ausstellungen ansehen. Den diese rot-weißen Gesamtkunstwerke haben ganz sicherlich jeden einzelen Besucher verdient.

Gegenüber der neuen Saison & all dem drum herum ist die Luft schon nahezu total raus.
Aber diese Ausstellung könnte mittelfristig vielleicht wieder dazu führen ein neues kleines Feuer für diesen Verein zu entfachen.

Es steckt drinnen - ganz sicher - diese Begeisterung von der Wir alle so lange zehren oder gezehrt habeen.

Nur ist sie müde, sehr müde & ruht sich aus...zu hart war gerade die jüngste Vergangenheit.

Keep on running FCK :schild:......:bitte:
Zuletzt geändert von LauternFan85 am 31.10.2020, 00:01, insgesamt 1-mal geändert.
Für immer Fritz-Walter-Stadion



Beitragvon Gerrit1993 » 30.10.2020, 19:01


Im FCK-Museum wurde heute der 2. Teil der Fritz-Walter-Ausstellung eröffnet:

Bild

Foto-Ausstellung im Fritz-Walter-Museum eröffnet

Am heutigen Freitag wurde im Vereinsmuseum des 1. FC Kaiserslautern die Foto-Ausstellung zum 100. Geburtstag von Fritz Walter eröffnet. Neben teilweise noch unveröffentlichten Aufnahmen wurde dabei auch ein ganz besonderes Exponat enthüllt.

Die Ausstellung "Das Wunder von Kaiserslautern - Fritz Walter zum 100.Geburtstag" ist zweigeteilt und seit dem 4. Oktober bereits im Kaiserslauterer Theodor-Zink-Museums zu sehen. Der zweite Teil im FCK-Museum sollte eigentlich ab kommendem Mittwoch, den 04. November 2020, für die breite Öffentlichkeit zugänglich sein und wurde heute vor Presse- und Medienvertreter erstmals gezeigt. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie und den damit verbundenen Schutzmaßnahmen, die unter anderem auch die Schließung von Museen vorsehen, wird diese Terminplanung aber vorerst leider nicht möglich sein. Wie die "Initiative Leidenschaft" aber mitteilt, sollen beide Ausstellungsteile - sowohl der im Fritz-Walter-Stadion als auch die ursprünglich nur bis 20. Dezember 2020 im Theodor-Zink-Museum geplante Ausstellung - dafür verlängert werden und auch noch im kommenden Jahr für alle interessierten Fans zu sehen sein.

Neue Meisterschale von 1951 enthüllt - Fritz-Walter-Pin ab sofort erhältlich

Nachdem der Vorstandsvorsitzende des 1. FC Kaiserslautern e.V., Wolfgang Erfurt, der Aufsichtsratsvorsitzende Rainer Keßler, sowie Hans Walter, Eric Lindon und Matthias Gehring vom ehrenamtlichen Museumsteam einige Worte an die anwesenden Medienvertreter gerichtet hatten, gab es noch eine ganz besondere Enthüllung: Eine Replik der allerersten Lautrer Meistertrophäe von 1951 hat den Weg ins Museum gefunden, finanziert durch Spenden und einen Kalenderverkauf. Diese neue, nun dritte Meisterschale im Museum kann bei den nächsten Öffnungsterminen ebenso bestaunt werden, wie zahlreiche Aufnahmen aus dem Leben Fritz Walters - sowohl auf als auch neben dem Platz.

Eine Besonderheit für Sammler und Fritz-Walter-Liebhaber gibt es ab sofort außerdem erhältlich: Zum Anlass des 100. Geburtstags des Ehrenspielführers hat der der Förderverein des FCK-Museums, die "Initiative Leidenschaft FCK - Fritz-Walter-Museum Kaiserslautern e.V.", einen Jubiläums-Pin in einer limitierten Auflage (2.000 Stück) aufgelegt, der ab sofort in einem Online-Shop erworben werden kann.

Weitere Fotos von der Ausstellungseröffnung im Fritz-Walter-Stadion:

Bild

Bild

Bild

Quelle: Der Betze brennt



Beitragvon Gerrit1993 » 31.10.2020, 12:48


Der FCK hat für das Heimspiel am Montag gegen Rostock eine besondere Aktion zu Ehren Fritz Walters geplant:

Bild

Gegen Rostock: Fritz Walter auf dem Rasen dabei

Mit vielen verschiedenen Aktionen feiern der 1. FC Kaiserslautern und seine Fans den 100. Geburtstags Fritz Walters am Samstag, 31. Oktober 2020. Auch wenn einige Veranstaltungen aufgrund der aktuellen Pandemielage verschoben werden mussten, können andere Aktionen wie geplant stattfinden. So wird u.a. das Abbild der FCK-Legende am Montagabend beim Heimspiel gegen den F.C. Hansa Rostock einmalig die Rasenfläche im Fritz-Walter-Stadion zieren.

Am 31. Oktober wäre Fritz Walter 100 Jahre alt geworden. Das Jubiläum des Kapitäns der Weltmeistermannschaft von 1954 feiert der 1. FC Kaiserslautern mit einem ungewöhnlichen Kunstwerk. Dieses wird direkt in die Rasenfläche gemäht und zeigt Fritz Walter als Schattenriss in Aktion. Zugrunde liegt ein Foto, das bei einem Länderspiel Anfang der 1950er-Jahre gemacht wurde.

Die Idee zum Kunstwerk und zum Verfahren stammt von Michael Klant, Fußballfan und Professor für Kunst in Freiburg. Der FCK, der sich nur durch organisatorisch Hilfe an der Umsetzung der Aktion beteiligt, begeisterte sich für das ungewöhnliche Projekt, stellte einen Antrag beim DFB und der erteilte eine Ausnahmegenehmigung - unter der Voraussetzung, dass der Spielbetrieb nicht gestört wird. Dies wird nicht der Fall sein, denn das Motiv ist nur in zurückhaltender farblicher Nuance der Rasenfarbe erkennbar.

Die Grashöhe bleibt überall die gleiche: Head-Greenkeeper Steffen Köhler fährt beim Mähen zunächst nur in einer Richtung über das Spielfeld, danach wird eine dünne Schablone ausgelegt und die Mähmaschine fährt in Gegenrichtung erneut über den Rasen, wobei sich die Grashalme in die andere Richtung legen.

"Es klingt einfacher, als es ist", meint Michael Klant, der bereits ein Kunstwerk auf einer Werbebande im Freiburger Schwarzwaldstadion installiert hat und, was größere Dimensionen betrifft, auf Erfahrungen bei Flugaktionen mit gemalten Bannern zurückgreifen kann. "Das Motiv ist über 60 m hoch, da kann man bei der Herstellung der Schablone die Orientierung verlieren." Als Übertragungsshilfe dient ein Quadratraster aus Schnüren, das über eine Fläche von ca. 1000 qm gespannt wird.

Schon beim Spiel am Montagabend wird sich das Bild langsam verändern. Mit dem nächsten regulären Mähvorgang wird es ganz verschwunden sein, sich dann aber der Geschichte des Ortes eingeschrieben haben.

"Der FCK bedankt sich bei Prof. Dr. Klant für die Idee, Planung und Umsetzung dieses tollen und einmaligen Projektes. Diese Hommage an Fritz Walter würdigt die besonderen Rahmenbedingungen beim kommenden "Jubiläums-Spieltag" gegen den F.C. Hansa Rostock im Rahmen des 100. Geburtstags von Fritz Walter. An dieser Stelle möchte ich mich auch bei unserem Museumsteam und unserem verantwortlichen Projektleiter Philip Wünstel für die Planung und Umsetzung sowie beim Deutschen Fußball-Bund für die erteile Ausnahmegenehmigung bedanken!", erklärt Jörg Wassmann, Bereichsleiter Stadionbetrieb, Spielbetrieb & Sicherheit beim FCK.

Quelle: fck.de



Beitragvon teuflischesHAGEN » 31.10.2020, 13:25


Klasse Idee. Das Spiel werde ich auf Magenta verfolgen. Bin auf die Wirkung des Schattenbildes gespannt. Mal sehen, was mehr Emotionen wecken wird: das Spiel oder der Rasenschnitt...

Als Daueroptimist tippe ich natürlich auf einen ungefährdeten Sieg und hoffe auf den mannschaftlichen Einsatz, der unserem Fritz würdig ist.
:teufel2: :daumen:



Beitragvon Betze_FUX » 31.10.2020, 14:14


AAAAAAAAAAAAAAARGH
Da habe ich beim ersten Lesen doch tatsächlich "Michael Klatt" gelesen!!! :lol: :o
Traumatisiert :)

Aber ne coole Aktion...
"In Kaiserslautern immer auf die übertriebene Erwartungshaltung zu verweisen, ist vollkommener Quatsch. Ich vermisse es, dass man die Fans als Faktor begreift, mit dem Erfolg zu schaffen ist." - Kalli Feldkamp



Beitragvon oleole » 31.10.2020, 18:32


Schon komisch .... wieviele hier immer auf die Werte von Fritz Walter pochen und trotzdem kommen zu dieser geilen Aktion nur so wenige Kommentare.

Ich finde diese Hommage an Fritz Walter super und vielen Dank an Künstler, Greenkeeper und die Initiatoren des Ganzen .

Absolut Top und ich hoffe die Bilder werden im Free TV irgendwo gezeigt damit Deutschland sich noch einmal vor unserer Legende verneigen kann.



Beitragvon Thomas » 31.10.2020, 20:03


Bild
Foto: Facebook / Roger Lewentz

FCK spielt am Montag in Fritz-Walter-Sondertrikot

Zum 100. Geburtstag von Fritz Walter tritt der 1. FC Kaiserslautern in einem Sondertrikot an: Gegen Hansa Rostock (Montag, 19:00 Uhr) laufen die Roten Teufel in einem 50er-Jahre-Retro-Dress von Ausrüster Nike auf, der heute öffentlich präsentiert wurde.

Ein Foto von der Trikot-Übergabe hat der rheinland-pfälzische Sportminister und Vorsitzende der Fritz-Walter-Stiftung, Roger Lewentz, heute Nachmittag in den Sozialen Netzwerken online gestellt. Das Jersey ist im bordeauxfarbenen "Fritz-Walter-Rot" gehalten, mit einer rot-weißen Scherpe auf der linken Seite, und ohne Brustsponsor. Weitere Infos zum Sondertrikot folgen von Seiten des FCK - etwa was den Verkaufspreis und die Bestellmöglichkeiten angeht.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Chronologie im DBB-Forum: Aktionen und Veranstaltungen zu Fritz Walters Geburtstag
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon wernerg1958 » 31.10.2020, 20:09


Da bin ich gespannt ob man das auch zu kaufen bekommt?



Beitragvon Mathias » 31.10.2020, 20:13


Steht ja im Beitrag, dass über die Bestellmodalitäten in den kommenden Tagen die Infos bekannt gegeben werden.
Also ich werde es mir definitiv besorgen! Geniales Teil! :daumen:
Weil Depressionen echt scheiße sind, schau Dir das Video an. (Quelle: br.de)
Kümmert Euch um Eure Freunde!




Zurück zu Vereinshistorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste