Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon mkay04 » 23.09.2020, 19:27


godmK hat geschrieben:Dann hat die Sportredaktion des SWR wohl die unwahrheit vermutet - ich wdh, die Sportredaktion des SWR hat den Rücktritt mit der Trainerfrage verknüpft. Kein anonymer Forenuser.

Wenn jemand nähere Infos hat und bestätigen kann, dass dies nicht der Rücktrittsgrund war, glaube ich dies gerne und nehme meine vom SWR aufgegriffene Verknüpfung der Sachverhalte auch gerne zurück.


Kennt ihr zufällig die Serie House of Cards? Da wird auch über Medien versucht Intrigen zu schaffen und über mögliche Gerüchte Themen anzustoßen die bis dato noch kein Thema waren.

Ich sehe der Sache entspannt gegenüber, schaut Mal wie oft in eurem Umfeld jemand die Arbeit wechselt. Heut zu Tage geht das alles unheimlich schnell. Und so ein Ehrenamt kann sicher schnell Mal zur Last werden. Gerade wenn man eigentlich noch nebenbei eine Firma hat.

Meiner Meinung sollten wir warten bis Fakten sind und dann sachlich diskutieren.

Eine Trainerfrage kommt für mich frühstens ab dem 7/8 Spieltag in Frage. Denke aber Herr Voigt ist darauf schon vorbereitet. Ich halte bisher sehr viel von seiner Arbeit.



Beitragvon Solingerteufel » 23.09.2020, 19:30


diese entscheidung ist so wichtig als ob in holland ein fahrrad umgekippt ist.
er hat von den mitgliedern nicht mal genug stimmen bekommen woraufhin er ziemlich zickig reagiert hatte.
desweiteren ist, wie hier schon geschrieben wurde, die trainerfrage nicht sache des aufsichtsrates. das will man ja wohl auch nicht.
im grunde genommen ist diese meldung nichts weiter als futter für die ganzen schlechtredner hier die nur bestätigt werden wollen.
einfach nen haken dahinter machen und weiter gehts.
ich würde ja gerne schreiben das die verantwprtlichen im letzten halbjahr gute arbeit geleistet haben, aber dann werde ich womöglich zum fraß vorgeworfen.
immerhin wird noch fussball auf dem betze gespielt und das mit sehr guter perspektive.
die ergebnisse stimmen zwar noch nicht, aber ein schritt nach dem anderen
streite dich nie mit einem dummkopf, es könnte sein das die zuschauer den unterschied nicht bemerken (mark twain)



Beitragvon Strafraum » 23.09.2020, 19:33


Merkt ihr noch was ?

Martin Wagner kündigte im Mitgliederforum bereits seinen Rückzug an. Grund dafür waren auch wir alle in den sozialen Medien. Jetzt wieder irgendetwas rein zu interpretieren finde ich falsch. Zumal Wagner (und Ich halte von ihm sehr viel), letztes Jahr nach der JHV kein Bock mehr hatte als er sah, das es von den Stimmen her nicht für den AR gereicht hat. Man überzeugte ihn, erweiterte den AR um einen Sitz, aber wahrscheinlich war er auch mit seinen Aufgabengebiet nicht zufrieden?

Es ist ja auch nicht immer gesagt das einer den Überblick hat der selbst mal gekickt hat. Hatten wir ja auch schon.

Schlussendlich sind es alles Spekulationen, von daher sehe ich es gelassen. Kommt eh wieder der nächste. Das der momentane Aufsichtsrat fertig hat, sehe ich nicht. Manche Teams unterlaufen auch mal eine Art Selbstreinigung bis es passt.
Der Pfad der Gerächten ist von beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyranneien böser Männer!



Beitragvon habe » 23.09.2020, 19:38


Bei jedem Thema das gleiche Bild: eindreschen, eindreschen; es wird schließlich v e r m u t e t.
Bitten von dbb, sich zu mäßigen, helfen genauso wenig wie in der Politik, wenn Verordnungen in Kraft treten mit der Bitte um Selbstverpflichtung bzw. Eigenverantwortung.



Beitragvon mika62 » 23.09.2020, 19:45


Martin Wagner dafür haben wir im operativen Geschäft einen gut bezahlten Hauptverantwortlichen Namens Voigt! Ich habe seit Monaten intern meine Meinung gesagt und Empfehlungen ausgesprochen! den Rest lasse ich weg da ich nicht mag das Martin Schwierigkeiten bekommt!!



Beitragvon De Sandhofer » 23.09.2020, 19:49


Ich glaube Martin Wagner war schon angefressen, da8 er nur Nachrücker in den AR war. Eine Möglichkeit.
Wenn dieser gewählten AR nur durch die Motivation den alten AR abzulösen Bestand hatte, war das wohl zu wenig, um länger miteinander zu arbeiten. Zweite Möglichkeit.
Vielleicht konnte Montage-Wagner nicht mit Metapher-Merk. Dritte Möglichkeit.
Vielleicht kann man mit Merk auch nur zusammenarbeiten, wenn man devot und sehr loyal ist.
Vierte Möglichkeit.
Vielleicht sind es auch alle vier Möglichkeiten der Grund des Ausscheidens, dann wäre das die fünfte Möglichkeit :teufel3: :teufel3:



Beitragvon ExilDeiwl » 23.09.2020, 19:58


Ich wende die sechste Möglichkeit an. Nämlich die, mich nicht zu äußern. Keine Mutmaßungen, kein verteidigen, kein drauf schlagen. Zurückhaltung, bis mehr bekannt ist. Geht mir gut damit.



Beitragvon Doppelsechs » 23.09.2020, 19:58


Mal ganz ohne Spekulationen, Fakt ist: Im Dezember ist das ``Team Merk´´ angetreten: Fuchs gehörte eh nicht so richtig dazu, musste man einfach mitnehmen. Wilhelm weg und jetzt noch Wagner..., für mich gibts da längst kein ``Team´´ mehr...



Beitragvon wuttkekohr » 23.09.2020, 20:03


100 Jahre Betzenberg. Walter wird 100. Und dann geht das Theater von vorne los im engsten Zirkel. Ehrmann, Schommers, Wagner usw..traurig sowas..



Beitragvon Niederkircherteufel » 23.09.2020, 20:16


Was ist bloß mit unserem geliebten und damals erfolgreichen Verein los!! Warum bekommen wir einfach keine Ruhe im Verein und gute Ergebnisse im Sport. Möchte so gerne wieder die guten und erfolgreichen Zeiten zurück. Sehne mich so sehr danach das es schon längst vergessen ist.



Beitragvon alexislalas » 23.09.2020, 20:25


Gibt es denn eigentlich noch Nachrücker ??

Wagner ist ja das 2 Aufsichtsratmitglied nach Wilhelm der sein Mandat zurück gibt.



Beitragvon NeverWalkAlone » 23.09.2020, 20:26


Und es geht schon wieder los....

Werde wahrscheinlich eh wieder ( m.M n. unrechtmäßig gelöscht) von daher will ich garnicht viel schreiben.

War von der Reaktion im Spieltagsthread von gestern eigentlich begeistert. Endlich wieder Leute die auch ihren Unmut gegenüber der Forumsnetiquette kund getan haben.

Dann wird ein neues Thema aufgemacht (dieses hier) und jeder packt die Güllepumpe wieder aus und dreht auf Anschlag.

Ich überlege echt meinen Account zu löschen, Kindergarten hab ich auf der Arbeit genug.

FOREVER BETZE !
UNITED WE STAND (once upon a time)

Nuff Said
:prost:Ole Rot Weiß so laaft die Gschischd :prost:



Beitragvon Betzegeist » 23.09.2020, 20:42


Schauberger weiß Bescheid.

Aufsichtsrat Wagner schmeißt beim FCK hin!
https://www.bild.de/sport/fussball/fuss ... .bild.html
Becca bleib fort!



Beitragvon salamander » 23.09.2020, 20:47


Martin Wagner war von Beginn an der Lückenfüller, der die AR-Leerstelle „sportliche Kompetenz“ im AR füllen sollte. Das wurde als allgemein gefordert, da die fehlende Kontrolle der operativ Handelnden im sportlichen Bereich als eines der größten Probleme angesehen wurde. Allerdings war Wagner bis dahin in dieser Hinsicht nicht besonders profiliert. Es sah eher so aus, dass man „wie früher“ halt einen verdienten Spieler in den AR gesetzt hat nach dem Motto „der zieht Sympathien und wird schon was vom Fußball verstehen“. Aber das ersetzt natürlich nicht eine wirklich starke und kompetente Persönlichkeit, die echte Kontrolle ausübt. Hinzu kam, dass Wagner durch das maue Wahlergebnis kein starkes Mandat hatte.

Also durften Notzon und Schommers nach Herzenslust walten. Im Artikel heißt es, dass es unterschiedliche Meinungen zu „Laptoptrainer“ Schommers gab. Der hat ja schon mehrfach polarisiert. Es gehört nicht viel Phantasie dazu, sich vorzustellen, was passiert ist.

Grundsätzlich bleibt die Frage, wie sich dieser Verein im sportlichen Bereich aufstellen will. Weder in der Geschäftsführung noch im AR ist Kompetenz im Kerngeschäft vertreten, genau in dem Bereich also, in dem in den letzten Jahren am schlechtesten agiert wurde und unterdurchschnittliche Platzierungen mit überdurchschnittlichen Budgets erzielt wurden.

Nehmen wir mal an, Notzon und Schommers sind nicht doch nicht der Weisheit letzter Schluss: Wer soll das erkennen? Wer soll beurteilen, ob deren Arbeit noch Früchte tragen wird?

Es ist aber auch schwierig, geeignete Leute für den AR zu finden: Sind sie zu jung und ambitioniert, so reden sie den operativ Verantwortlichen zu sehr rein und wollen selbst übernehmen. Sind es reine Repräsentierer, so nutzen sie nichts. Man braucht sportlich richtig kompetente Leute, die nichts mehr erreichen müssen, bereit sind, sich öffentlich zurückzunehmen aber intern Klartext reden, wenn es nötig ist.



Beitragvon Oldtimer » 23.09.2020, 20:50


Jetzt spekulieren die pösen Fans in den pösen sozialen Medien wieder wie wild, warum wohl ein AR-Mitglied zurück getreten ist.
Ein kurzes Statement der FCK-Führung hätte genügt, um dies zu unterbinden.
"wir bedanken uns....wie bekannt....neue berufliche Orientierung...Alles Gute...!
Warum macht man das nicht? Absicht? Dummheit?
Immerhin, Konstanz kann man der FCK-Führung nicht abstreiten. :lol:



Beitragvon oleola » 23.09.2020, 20:51


ExilDeiwl hat geschrieben:Ich wende die sechste Möglichkeit an. Nämlich die, mich nicht zu äußern. Keine Mutmaßungen, kein verteidigen, kein drauf schlagen. Zurückhaltung, bis mehr bekannt ist. Geht mir gut damit.


Danke! Aus meiner Sicht das klügste was hier bisher geschrieben wurde :daumen:
"Ich grüße meine Mutter, meinen Vater, und ganz besonders meine Eltern!"

(Mario Basler)



Beitragvon rotweiss76 » 23.09.2020, 21:15


Betzegeist hat geschrieben:Schauberger weiß Bescheid.

Aufsichtsrat Wagner schmeißt beim FCK hin!
https://www.bild.de/sport/fussball/fuss ... .bild.html


Herr Schauberger: Martin Wagner hatte sein Rücktritt angekündigt, weil er sich beruflich umorientiert!
Er wohnt ein paar 100 km weg von Kaiserslautern! Er hat mit dieser neuen Aufgabe keine Zeit mehr und verdient mit dem neuen Job noch Geld!


Schommers soll sein Weg weitergehen. Und wartet mal die nächsten 4-5 Spiele ab und lasst mal Winkler, Kleinsorge, Sessa und Pourie gesund und fit werden.
Das wird schon...



Beitragvon Schorleboy » 23.09.2020, 21:16


Ich finde es ist egal welchen Grund der Rücktritt hat. Er ist angetreten um für den FCK sein bestes zu geben und schmeißt nach so kurzer Zeit wieder hin. Bin ziemlich enttäuscht von ihm. Er hat, wenn auch mit den wenigsten Stimmen, das Vertrauen der Mitglieder ausgesprochen bekommen. Genau wegen solchen ständigen Rücktritten stehen wir in der Öffentlichkeit als Chaos Club dar. Hätte er sich einfach mal durchgebissen bis zu den Neuwahlen wäre es ok gewesen. Man ist nie immer einer Meinung und das ist sogar gut so, damit kontrovers miteinander diskutiert werden kann. Das hier ist leider alles andere als gut für den Verein !
Ole Rot weiß.... so lafd die gschicht !



Beitragvon Schönheim » 23.09.2020, 21:17


Mal unabhängig von Wagner, aber dass Schommers seit Monaten überfällig ist, es ein Fehler war mit ihm in die Saison zu gehen und er dies in nun 5 Pflichtspielen auch wieder beweist, das steht außer Frage oder?



Beitragvon fck-thorti » 23.09.2020, 21:17


finde es ehrlich gesagt Lächerlich, Schommers hat nun die Vorbereitung gemacht mit der Mannschaft und nun wird nach einem Spiel in der Liga über einen Wechsel nachgedacht.

Man hatte nach Ende der letzten Saison Zeit die Frage zu klären mit oder ohne Schommers man entschied sich für Schommers und nun kommen sie aus den Löchern :lol: :lol: :lol:

Ps. Lasst den Mann arbeiten die Mannschaft muss auch liefern nicht immer nur Trainer,Trainer !!!!



Beitragvon Rheinteufel2222 » 23.09.2020, 21:31


Ich halte von Schommers ja auch recht wenig, aber ihn direkt nach dem 2. Spieltag schon rauszuschmeißen wäre in der Außendarstellung auch nicht wirklich gut. Da muss man in der Tat abwägen.

Andererseits hat man in Mainz ja auch mal vor einigen Jahren Jörn Andersen direkt zu Saisonbeginn entlassen und stattdessen den Nachwuchstrainer Tuchel hochgezogen. Da haben damals auch alle drüber gelacht. Im Nachhinein war es aber genau die richtige Entscheidung.

Es kommt halt immer drauf an, wen man stattdessen holt.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Alltagsbegleiter » 23.09.2020, 21:32


Schönheim hat geschrieben:Mal unabhängig von Wagner, aber dass Schommers seit Monaten überfällig ist, es ein Fehler war mit ihm in die Saison zu gehen und er dies in nun 5 Pflichtspielen auch wieder beweist, das steht außer Frage oder?


Nein, oder hattest du mehr Kontakt zu Herrn Schommers als Florian Pick?

https://www.instagram.com/p/CEuXzwRKp27/

Zitat

" Mein Dank gilt natürlich auch dem Trainerteam und vorallem Boris Schommers, der mich persönlich und auf dem Platz sehr weiter gebracht hat. Auch da möchte ich allen Fans sagen : Dieser Mann gibt alles für den Verein und versucht die Jungs wirklich weiterzuentwickeln. Beurteilt einen Trainer nicht immer auf Anhieb nach Ergebnissen sondern nach seiner Arbeit! Ich weiß das ist schwer auf dem Betzenberg, aber nur so schafft es dieser Verein wieder aus der 3. Liga raus. "

Zitatende



Beitragvon CHESSBASE » 23.09.2020, 21:33


Irgendwie hab ich das Gefühl, dass jemand aus Luxemburg mit der Idee für einen anderen Trainer und mehr Geld für den FCK Recht gehabt haben könnte.



Beitragvon Rheinteufel2222 » 23.09.2020, 21:36


Alltagsbegleiter hat geschrieben:...Dieser Mann gibt alles für den Verein und versucht die Jungs wirklich weiterzuentwickeln...


Bezweifelt das irgendjemand? Die Frage ist doch, ob ihm das auch erfolgreich genug gelingt.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon wiwu » 23.09.2020, 21:39


Ein Aufsichtsrat wird eine Unternehmung nicht retten. Wie beim sportlichen Verantwortlichen können Sie auch nur diejenigen Verantwortlichen verpflichten, die sich in der 3. Liga einbringen wollen.
Beim Trainer ist das dann auch nicht anders. Von daher kann unser Credo nur lauten junge aufstrebende Trainer zu verpflichten. Mit teuren Trainern mit Abstiegserfahrung sind wir schließlich auch nie aufgestiegen.

Von daher meiner Stimme Pro Schommers!




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 71 Gäste