Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon jürgen.rische1998 » 03.08.2020, 19:43


Das Schöne ist, dass der Tag kommen wird an denen Vielen hier die Häme doppelt und dreifach zurück geschossen wird. Das böse Erwachen wird kommen. Ganz sicher. Der Fck wurde nicht gerettet, er wurde begraben. Freut Euch über den Erfolg. Die Freude wird nicht lange anhalten :)
Omnia vincit amor



Beitragvon Ronsen » 03.08.2020, 19:46


Also wie viele hier bin heute überrascht.
Und wenn ich ehrlich bin auch ratlos.
Bin der Meinung die Offenheit von dem Herr Wilhelm hat mir gefallen.
Werden schon seit Jahren von verschiedenen Leuten nur angelogen oder verarscht.
Auch das Interview von ihm hat wirklich viele neue Fragen hinterlassen.
Unsere Verhandlungen mit den Regionalen werden jetzt auch nicht leichter. Und auffällig ist ja auch das sie immer dann kommen wenn ein anderer Einsteigern will.
Ich wünsche mir mehr Ehrlichkeit Offenheit und guten Umgang miteinander.
So kann es nicht mehr weiter gehen.
Im Interesse unserem geliebten FCK.
Wie soll bitte ne Mannschaft auf dem Platz stehen die alles gibt wenn alle anderen sich zerreißen. Und damit meine ich alle.
Ob das jetzt ein guter oder schlechter Tag war werden wir bald sehen.



Beitragvon GerryTarzan1979 » 03.08.2020, 19:46


Es fällt mir gerade schwer die richtigen Worte zu finden. Ein Schock? Eine schlechte Nachricht? Alternativlos?

Zweifelsohne eine Nachricht, die eingeschlagen hat. Ich finde es schade und wahrlich keine gute Nachricht. Warum hier so abgefeiert wird, erschließt sich mir nicht. Egal welcher AR, egal ob Wilhelm, Merk oder sonstwer zurücktritt, ein Rücktritt hat nur Verlierer!! Leider.
Besonders der FCK ist hier betroffen, massiv!
Aber es wird wieder nur Schwarz und Weiß gedacht. Hier zeigt sich in vielen Beiträgen das Spiegelbild auf dem Berg. Ich kann mich nur @Micggeblädsch anschließen, es schreiben User, von denen man noch nie oder wenig gehört hat. Und dann oft unter aller Kanone, sorry, aber manchmal denke ich, der FCK spielt hier eine untergeordnete Rolle.

Und dann solche Aussagen:


führmichzumschotter hat geschrieben:Es ist schade, dass es soweit kommen musste. Ich hoffe jetzt auf die erwartete Ruhe, auch hier im Forum. Die Spaltung hat hoffentlich ein Ende.


Nein, es kommt nicht die benötigte Ruhe und die Spaltung ist größer denn je. Aber man denkt, dass man einfach ein Pflaster draufkleben muss und gut ist.

Letzte Woche war ich schon niedergeschlagen, seit heute noch mehr und mir zeigen die Reaktionen hier nach der Meldung, was hier eigentlich los ist.

Mephistopheles hat geschrieben: Ich hoffe nicht, dass die vielen kritischen Geister, die sich hier im Forum zu Wort melden, ihm nachfolgen und ebenfalls dem Verein den Rücken zukehren.


Leider glaube ich das auch, man sieht es ja auch schon die letzten Tage und Wochen. Und ich verstehe es total! Bin selbst gerade gefrustet und müde...

Zum Abschluss kann ich nur sagen:

Dunkle Wolken ziehen über K-Town, sie sind aber eher kohlrabenschwarz.. Winnetou-Wilhelm wollte sich nicht an den Marterpfahl stellen und nachdem klar war, dass die Friedenspfeife in weite Entfernung gerückt war, hat er ehrenhaft seinen Rückzug verkündet...

High Noon wurde nun verschoben! Wirklich? Gibt es noch die ehrenhaften Cowboys, die aufrecht im Sattel sitzen? Bestimmt, aber viele sind müde geworden, denn zu viele Gringos sind die letzten Tage in die Stadt geritten und haben K-Town überschwemmt.
Aber manchmal reichen "Die glorreichen Sieben" um doch zu gewinnen. Wer wird das sein, oder gibt es sie überhaupt noch?
Ich sattel jedenfalls meinen treuen Gaul Palomino-Pinolino und reite aus der Stadt, muss mal auf andere Gedanken kommen. Am Stadtrand winke ich noch Mick-Blädsch zu. Halte durch!

Ich wünsche mir, dass K-Town eine Westernstadt bleibt und nicht wie befürchtet zur Becca-Mega-City wird.

Aber was wird die Zukunft bringen?

In diesem Sinne.

Howdy
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight
Es lebe K-Town!



Beitragvon lehrer pöppl » 03.08.2020, 19:47


Bei Littig dachte ich noch, man muss Mitglied bleiben, um aktiv für die Zukunft des FCK zu kämpfen.

Jetzt bleibt nur noch die Strategie von Herrn Egge, wobei sieben Jahre ganz schön heftig wären. Bei der nun gewählten Strategie geht dem Verein die Luft viel früher aus.

B. Brecht: Maßnahmen gegen die Gewalt http://www.satzsucher.de/index.php?id=27



Beitragvon Motorschrauber » 03.08.2020, 19:53


Herr Wilhelm einfach nur ein Danke, gut dass sie sich treu geblieben sind. Die verbliebenen Verantwortlichen in allen Gremien sind wohl "zahnlose Tiger ohne Mumm". Die werden auch weiterhin jeder kritischen Entscheidung aus dem Wege gehen. Die alten Seilschaften steuern alles. Selbst der, den 1. FCK seit langen Jahren begleitende SWR Reporter, Herr S. hat diese Selschaften klar angesprochen, ich bin mal gespannt wie lange Herr S. noch über den 1.FCK berichten darf. Das Team Keßler/ Merk hat versagt auf ganzer Linie. Nichts gar nichts wurde bisher erreicht. Mit sinnlosen PK, Schweigen versuchen dies sich irgend wie zu retten, Roulette halt.



Beitragvon Pinolino » 03.08.2020, 19:58


GT79 hat geschrieben: Ich sattel jedenfalls meinen treuen Gaul Palomino-Pinolino und reite aus der Stadt, muss mal auf andere Gedanken kommen. Am Stadtrand winke ich noch Mick-Blädsch zu. Halte durch!


Ich bin genau so müde wie du, mein Freund.
Aber diesen einen Ritt schaffe ich noch.
Raus aus der Stadt, weit weit weg!!!
Dort werde ich mich zur Ruhe legen, eine ganz Weile lang.
Ob ich jemals wieder zurück in den heimischen Saloon komme, weiß ich nicht.
Und wenn, dann womöglich nur, um dich zuhause abzusetzen, falls du zurückkehren magst.
Dann werde ich aber womöglich wieder in die Ferne reiten und ein hoffentlich unbeschwertes Leben führen.

@Mick Blädsch:
Auf meinem Rücken is notfalls auch Platz für zwei. Also, falls du mitkommen magst...

Macht es gut Cowboys, der Gaul is erstmal raus :?



Beitragvon Schulbu_1900 » 03.08.2020, 19:58


Fazit: Solange da oben "Umfeldmenschen", die seit mehr als 15 Jahren für Chaos und Mißerfolg sorgen, Interna an Bild und Rheinpfalz geben (und immernoch die gleichen sind, die uns Jäggi beschert hatten) nicht verschwinden, wird es keinen Erfolg mehr geben.

Was ich allerdings nicht verstehe, ist deren Motivation. Zu holen gibts ja nix...

Das wäre wiederrum auch einfach zu erklären.
Zu holen gibt es "Bimbes" oder sonstige goodies.
Es stimmt, der Effekt mit den durchgesteckten Informationen ist deutlich zu beobachten. Obwohl die handelnden Personen ja mehrfach gewechselt haben.



Beitragvon NaturalBornLautrer » 03.08.2020, 20:10


Zitat FCK :"Wir bedanken uns bei Herrn Prof. Wilhelm für seine ehrenamtliche Tätigkeit für den 1. FC Kaiserslautern und wünschen ihm weiterhin alles Gute"

Ein versöhnlicher Abschluß oder doch wieder nur eine weitere Phrase, wie sie die "Babbelfische" auf der PK abgesondert haben. Ab jetzt gibts wohl nur noch Wischiwaschi und viele Luftblasen und Nebelkerzen, bis am Ende doch nix gescheites bei dem ganzen Investorengedöns dabei rauskommt.Aber man hatte tolle zumindest Gespräche ala "Machts gut FCK und danke für den Fisch."

Ich hör die regionalen Vogonen schon kommen ... Ich vermute mal, mit 42 Punkten steigt man nächste Saison wohl nicht auf ? Vielleicht per Anhalter aus Bexbach in die 2. Liga ?

Einen Vorsitzenden des Aufsichtsrat zu hindern, Aufsicht zu führen, grenzt ja schon an Realsatire ... Das hätte selbst Douglas Adams oder Terry Pratchett sich nicht besser ausdenken können .. Wobei Scheibenwelt ist schon dicht dran am Betzenberg.



Beitragvon habe » 03.08.2020, 20:11


jürgen.rische1998 hat geschrieben:Das Schöne ist, dass der Tag kommen wird an denen Vielen hier die Häme doppelt und dreifach zurück geschossen wird. Das böse Erwachen wird kommen. Ganz sicher. Der Fck wurde nicht gerettet, er wurde begraben. Freut Euch über den Erfolg. Die Freude wird nicht lange anhalten :)



Was machst du wenn es anders kommt ??



Beitragvon herzdrigger » 03.08.2020, 20:16


Wie viele andere.

Mit den Machenschaften und dem FCK abgeschlossen.

Abmelden, bitte!
Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.



Beitragvon LDH » 03.08.2020, 20:18


Jahrelang wurde hier bemängelt, es gebe keine Aufsichtsräte die dem Wort Aufsichtsrat und ihrem Mandat gerecht werden. Was wurde zu Zeiten von Kuntz gejammert es wäre nur ein Gremium voller Abnicker...
Und jetzt gab es mal Leute welche Aufsicht geführt haben und man sehe was mit ihnen passiert ist. Erst Littig und jetzt Wilhelm.
Es wurde ein gewählter Aufsichtsrat von innen und außen zum Rücktritt gedrängt. Und wäre er dem nicht gefolgt hätte man ihn rausgeschmissen. Weil er seinem Amt nachgekommen ist. So was kannst du dir nicht ausdenken.
Marlon Ritter: „Anscheinend sind wir doch schlechter als wir denken“.



Beitragvon jürgen.rische1998 » 03.08.2020, 20:19


habe hat geschrieben:Was machst du wenn es anders kommt ??


Wird es nicht. Keine Sorge :) Der Tumult nächsten Sommer ist ja praktisch schon sicher :-)
Omnia vincit amor



Beitragvon Gypsy » 03.08.2020, 20:21


Damit dürfte man nun endgültig in Gewinner und Verlierer einteilen.

Gewonnen haben die regionalen Machenschaften, gepaart mit Verzahnungen in den Pressebereich.

Zwar haben die auch keinen Plan, danach fragt aber auch nicht wirklich einer. Manche Herren könnnen sich nun weitere Monate in ihrer Macht suhlen. Alle wissen von wem hier die Rede ist. Es geht vielleicht noch max. ein Jahr so weiter wie bisher, bis endgültig die Lichter ausgehen. Aber hauptsache manche Herren konnten nochmals ihre Machtgeilheit ausleben, traurig traurig traurig.

Verloren hat in erster Linie der Verein und die Bewegung um Herrn Wilhelm, die diese ewigen Seilschaften nicht mehr wollten und auch eine Alternative angeboten haben.

Jetzt ist so so wie es ist. Enttäuscht bin ich vor allem von Herrn Merk. Für mich ein Dampfplauderer ohne Rückgrat. Hätte es niemals für möglich gehalten dass unter ihm eine derartige Entwicklung eintritt.

Resignation macht sich nun bei mir breit, es ist nicht mehr Wert um den FCK zu kämpfen.

Danke für ihren Kampf, Herr Wilhelm. Irgendwo haben sie es nun auch nicht mehr nötig



Beitragvon LDH » 03.08.2020, 20:25


Ich bin übrigens sehr erstaunt wie schnell man einen gewählten Aufsichtsrat los geworden ist aber wie lange man braucht um den Vertrag mit den regionalen zu unterschreiben. Und das obwohl wochenlang verhandelt wurde und man so weit gewesen sein muss sich klar dafür zu entscheiden.
Marlon Ritter: „Anscheinend sind wir doch schlechter als wir denken“.



Beitragvon sandman » 03.08.2020, 20:25


herzdrigger hat geschrieben:Wie viele andere.

Mit den Machenschaften und dem FCK abgeschlossen.

Abmelden, bitte!


So hart das auch klingen mag, aber es ist die einzig logische Konsequenz. Willkommen im Club :|
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon Es_war_Einmal... » 03.08.2020, 20:25


Schlimm , Schlimmm ,
jetzt hat der Saar/Pfalz/+ ?Lux ? Klüngel doch
gewonnen .Buchholz und die anderen wird es freuen,
jetzt haben sie endlich freie Bahn
um dem FCK das zu diktieren was die vorhaben,
auf Teufel komm raus,
und Merk und seine braven Jungs nicken alles schön ab,
egal was auf dem Papier steht,
Die Mitglieder und die Fans werden total auf die Schippe genommen--typisch Pfälzer,
schlimm--schlimm,
das Böse wort Vera....... sollte man ja nicht sagen.
Wie ich schon vorherigen Threads sagte,
noch 1 Jahr,dann gehts zur Abschlußfeier,
dann husch,husch ab vorwärts in die Oberliga.
Mit tun nur die Leute leid ,die das die ganze Zeit voraus gesagt haben,aber wie so Oft ,
kein Gehör gefunden haben.
Dies war das Begräbniss des FCK ,
jetzt heißt aller spätestens demnächst --
AB IN DIE KISTE

Gehe nicht über Los---Ziehe keine 4000 Teuronen ein
Zuletzt geändert von Es_war_Einmal... am 03.08.2020, 20:38, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Motorschrauber » 03.08.2020, 20:26


Meine Bitte an die Forums Administration:
bitte meinen Account sofort lösen, das Buch FCK ist zu. Danke.



Beitragvon Bergtroll2_1998 » 03.08.2020, 20:34


@Gerry Amen.
Da kann man fast nichts mehr hinzufügen.

Es gilt abzuwarten, was jetzt passiert.
Viele vergessen, dass man zu einer vernünftigen „eigenen“ Meinung gehört, das Problem von allen Seiten zu betrachten und dann für sich eigene Schlüsse zieht.
Nur durch ehrlichen Austausch kommt man vorwärts.
Zum jetzigen Zeitpunkt kann man nur sagen, dass der Verein wieder sehr gelitten hat.
Ebenso kann man erkennen, dass wir Fans schon lange nicht mehr das sind, was wir waren: Die Stütze des Vereins.

Nur mal so: Der denkende Mensch ändert seine Meinung.“

Bleibt tapfer.



Beitragvon woinem77 » 03.08.2020, 20:43


Leute Leute Leute....es ist schon zum wundern wie hier ohne grosse Infos die Welt in gut und schlecht eingeteilt wird.
Ich finde es nicht fair Herr Merk und Voigt immer dem Klüngel etc. zu bezichtigen.
Um das GESAMTE Verhalten von Herrn Wilhelm zu rechtfertigen, müsste man sicher sein dass das Dubai Angebot annehmbar war.
Also: wer hier im Forum weiss das? Ich nicht.
Und vor 2 Tagen räkelt er sich auf dem Sessel und versichert dass er aufklären wird.
Der plötzliche Abgang sieht etwas nach kalten Füssen aus.
Vor allem nachdem er von so vielen Menschen ununterbrochen Unterstützung erfahren hat.
Wenn der Klüngel nur Lügen verbreitet und 80% aller Fans hinter einem stehen, dann ist dass schon komisch. Vor allem für ein solches Alphatier....
Mal sehen was noch alles rauskommt.
Die Leute die übrigens alle die Mitgliedschaft und Dauerkarten abgeben. Gerne PN an mich. Such Dauerkarte Mittellinie so 5-10 Reihe! Danke
Ich bleib dem FCK treu...in jeder Liga
P.S. Nach einem erfolgreichen Schuldenschnitt werden die Investoren kommen
Zuletzt geändert von woinem77 am 03.08.2020, 20:46, insgesamt 2-mal geändert.



Beitragvon since93 » 03.08.2020, 20:44


Ist das jetzt der zweite große Schritt von Merk und Co? Der erste war das Aufnehmen von Verhandlungen mit den Regios und hatte schon wenig Applaus verdient.

Vermutlich werden wir jetzt eine zeit lang gar nix hören und irgendwann kommt... ja was eigentlich?

Die Finanzierung der nächsten Saison mit weniger Etat und den gleichen Protagonisten im sportlichen Bereich? Klingt... naja geht so, besser als Sterben, oder?

Was wir vermutlich nicht hören werden:
- ein neues sportliches Konzept
- das Halten von Leistungsträgern
- einen Finanzplan für mehrere Jahre
- Ideen zum Rückkauf des FWS

Wer auf Beständigkeit steht, wird feststellen: Alles wie immer.



Beitragvon Rubert 1848 » 03.08.2020, 20:46


Ich hatte aufrichtig darauf gesetzt, dass Herr Professor Wilhelm das Rückgrat, das Durchhaltevermögen, die Widerstandsfähigkeit, den Kampfgeist, die Nerven, die Vereinsliebe und die Kraft haben würde das ihm anvertraute Mandat bis zur nächsten JHV wahrzunehmen. Ich habe mich sehr getäuscht. Und ich bin, ehrlich gesagt, auch sehr enttäuscht. Er selbst und jeder, der ihn gewählt hat kann sich wegen seiner Rücktrittserklärung als Verlierer fühlen. Jetzt wird Wilhelm damit leben müssen, dass es heißt, da sei jemand als Tiger gesprungen und als Bettvorleger gelandet.

Es ist scheinbar niemand da, der klug, ausgekocht und gewieft genug ist, um Buchholz dauerhaft die Stirn zu bieten. Die Geschichte des Niedergangs des 1.FC Kaiserslautern ist nicht nur die Geschichte der Inkompetenz der Provinzfürsten, es ist auch eine Geschichte, die vom mangelnden Format der Gegner dieser Strippenzieher erzählt.
Scheiß TuS Koblenz



Beitragvon Devil's Answer » 03.08.2020, 20:50


Spätestens nächstes Frühjahr werden wir schlauer sein.

Ob es weitergeht.

Und wenn es weitergeht, wie es weitergeht.

Falls nicht schon zur JHV vieles oder gar alles auf den Tisch kommt.
Oooooh, Baby, Baby, it's a wild world



Beitragvon ImmerLautrer » 03.08.2020, 21:01


Der Gläubigerausschuss hat einen Beschluss gefasst. Einstimmig. Punkt! Ob das nun Wilhelm passt oder nicht, dass ist jetzt so. Da hilft diese Hinterherstänkerei nun mal gar nicht.

Und es ist ja nicht so, dass die Dubais das weit bessere Angebot vorgelegt haben. Bei der Bewertung des FCK waren sie fast gleich. Daher weiß ich nicht warum Wilhelm nun so ein Fass aufmacht. Zumal sein Kandidat Diktator in Lautern werden wollte, was ja mit dem 4-Säulenmodell nun mal überhaupt nicht kompatibel ist. Haben die, die Wilhelm hier so abfeiern, eigentlich mal darüber nachgedacht? Und warum Wilhelm sich mit solchem Elan für ein nicht besseres Angebot einsetzt?

Die Buchholz-Truppe mag ich auch nicht, aber ein drittes Angebot gibt es ja leider nicht. Und bevor wir hier 60er oder Ürdinger Verhältnisse bekommen nehme ich dann wohl oder über lieber die Buchholz-Connection.

Wichtig wäre jetzt mal mehr Einigkeit. Die Entscheidung ist gefallen, sie gefällt den Wenigsten. Wir werden sie aber nicht mehr ändern können. Daher lasst AR und Vorstand machen, die neue Saison wird zeigen ob sie richtig gelegen haben oder nicht.



Beitragvon jürgen.rische1998 » 03.08.2020, 21:08


ImmerLautrer hat geschrieben: nehme ich dann wohl oder über lieber die Buchholz-Connection.


Viel Spaß dabei. Wo Buchholz drauf steht ist Buchholz drin. Glorreiche Fck Zeiten solltest Du besser nicht damit verbinden :-)
Omnia vincit amor



Beitragvon Es_war_Einmal... » 03.08.2020, 21:13


Warum schreiben hier viele Abwarten wie die neue Saison so läuft,ob wir das nächste Jahr erleben oder nicht,oder ob jemand mal wieder durchs Dorf getrieben werden muss,weil,ja weil....weiß keiner so genau.
Später , ganz viel später,
keiner hats gewusst,niemand war dabei,jeder wäscht die Hände in Unschuld.
Das ist das übliche Versager Denken dann,
aber ,
bis es soweit ist,
Die Kiste wo der FCK drin liegt,
ist vernagelt,verbuddelt und verschimmelt.
NICHTS GEHT MEHR




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Deufel, Google Adsense [Bot], Legalizer und 74 Gäste