Alles rund um die Spiele des 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Flo » 27.07.2020, 20:26


Bild

Verbandspokal: Halbfinale soll am 15. August steigen

Das Verbandspokal-Halbfinale des Drittligisten 1. FC Kaiserslautern gegen den Sechstligisten SV Morlautern ist endgültig neu angesetzt worden. Die Partie findet nun am Samstag, den 15. August um 19:00 Uhr statt. Weitere Details sind noch in Klärung.

Den Termin hat Oliver Herrmann, Leiter für Öffentlichkeitsarbeit beim Südwestdeutschen Fußballverbandes (SWFV), gegenüber Der Betze brennt bestätigt. Dem SWFV-Sprecher zufolge kann das Spiel gegen den Verbandsligisten aber nicht im Fritz-Walter-Stadion stattfinden, weil selbiges an diesem Tag gesperrt sei. "Möglicher Austragungsort ist Platz 4 neben dem Fritz-Walter-Stadion. Es kann aber auch sein, dass doch in Morlautern gespielt wird", informiert Hermann. Ob und gegebenenfalls wieviele Zuschauer bei der Partie zugelassen werden können, sei ebenfalls noch offen. Auch die weiteren Detailfragen, etwa was die bereits verkauften Tickets angeht, müssen von den beiden Vereinen noch geklärt werden. Das Lautrer Stadtduell hätte ursprünglich bereits am 25. März stattfinden sollen, wurde aufgrund der Coronavirus-Pandemie aber abgesetzt.

Finale am 22. August wohl in Pirmasens - Gewinner startet im DFB-Pokal

Das Endspiel des Verbandspokals wird dann am Samstag, den 22. August im Rahmen des sogenannten "Finaltags der Amateure" stattfinden. Der Sieger der Partie FCK gegen Morlautern trifft auf Fünftliga-Aufsteiger Alemannia Waldalgesheim. Nach DBB-Informationen ist wie schon 2019 der Sportpark Husterhöhe in Pirmasens als Austragungsort vorgesehen, nachdem vor der Pandemie die Tendenz eher in Richtung des Wormatia-Stadions in Worms ging. "Wir bekommen an diesem Tag eine der ersten beiden Anstoßzeiten am Nachmittag (voraussichtlich 14:45 oder 16:45 Uhr; Anm. d. Red.). Die Spiele am Abend sind dann alles Begegnungen von Landesverbänden, die ihre Endspiele ohne Verlängerungen austragen", sagte Hermann. Auch hier sei noch offen, ob man Zuschauer zulassen werden könne. Alle Verbandspokal-Endspiele am 22. August werden live in der ARD in einer Konferenzschaltung übertragen.

Sollten die Roten Teufel die Spiele gegen Morlautern und Waldalgesheim gewinnen, wären sie für die erste Hauptrunde des DFB-Pokals 2020/21 qualifiziert und hätten dort dann ein Heimspiel gegen Zweitligist Jahn Regensburg.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Kompletter Spielplan des 1. FC Kaiserslautern
- Google, iCal und Co.: Alle FCK-Termine für Deinen Kalender
Bild



Beitragvon EvilKnivel » 28.07.2020, 00:14


Warum kann das Finale nicht auf dem Betze stattfinden?

Hier gäbe es mit entsprechenden Konzept wenigstens Platz für mindestens 10.000 Zuschauer. Das würde doch am ende beiden Vereinen zugute kommen.

Endlich wäre das zu große Stadion mal zu was nutze... Aber nein dann geht man lieber in das kleine Stadion in Pirmasens sonst kommen am ende wirklich noch Zuschauer...

Was willst du den mit entsprechenden Abstandskonzept in Pirmasens reinlassen? 1000 Leute? Da kostet vermutlich die Security und Umsetzung des Konzepts mehr als die Einnahmen bringen... Während der FCK früher oder später sowieso ein Konzept für die 3. Liga umsetzen muss....

*Ich setz einfach mal vorraus, dass wir das Halbfinale gewinnen. Bei Waldalgesheim gegen Morlautern wäre die Größe des Stadion vermutlich eh egal...



Beitragvon shaka v.d.heide » 28.07.2020, 10:46


@EvilKnivel
Für mich nachvollziehbar dass das Finale auf neutralem Platz stattfindet.
Und für ein (hoffentlich nicht) mögliches Spiel Waldalgesheim-Morlautern reicht PS locker.
Zumal Corona eh viele (wenn überhaupt)Zuschauer verhindert....

Hauptsach mir wuppe dess Ding.
:daumen:

Die Husterhöh ist ja schon sowas wie unser zweites Heimstadio.
:D



Beitragvon DevilDriver » 28.07.2020, 11:44


Mal eine Frage an die Runde:

Wieso ist das FWS an diesem Tag gesperrt?



Beitragvon BernddasBrot2 » 28.07.2020, 12:10


Ich will doch stark hoffen, daß die Fußballmafia für alle Kosten eines Hygienekonzept aufkommt.
Es darf nicht an den "kleinen" Vereinen hängenbleiben.
Die Seele des Vereins ist verkauft.
Der FCK reiht sich ein in das Konzert der käuflichen Liebe.
Dazu kommt, daß seit Jahren, die meisten Spieler das Trikot des Vereins überhaupt nicht tragen dürften!



Beitragvon Glotterteufel » 28.07.2020, 12:29


Also, bei aller Liebe, und egal wann und wo, in beiden Partien darf nichts anbrennen. Dafür sind die Klassenunterschiede zu groß. Das wäre ja für die allgemeine Stimmung ein herber Schock, da zu scheitern.

Aber das wird nicht passieren.



Beitragvon betzegeier » 28.07.2020, 15:17


@Glotterteufel:
ist doch egal, Kaiserslautern gewinnt auf jeden Fall!



Beitragvon Thomas » 02.08.2020, 16:11


Eine Wasserstandsmeldung aus der "Rheinpfalz" inklusive Bestätigung des Termins:

Rheinpfalz hat geschrieben: Pokalspiel des SV Morlautern steigt jetzt am 15. August

(...) „Wir hoffen, dass das Heimrecht gedreht wird und wir bei uns spielen können“, sagt Daniel Graf. Im Stadion am Kieferberg sollten dann auch die Frauen und Freundinnen seiner Spieler als Zuschauerinnen mit von der Partie sein. Dann wäre das Pokalspiel für die Morlauterer, wenn schon kein Fußballfest auf dem Betzenberg, wenigstens ein Familienfest.

Quelle und kompletter Text: Rheinpfalz
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)




Zurück zu Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste