Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon FCKPersey1962 » 15.07.2020, 07:54


Dauerkarte Süd 3.1



Beitragvon Betzegeist » 15.07.2020, 08:07


Mal ganz unabhängig vom tatsächlichen Konzept aus Dubai und was sich diese Gruppe von ihrem Einstieg erhofft.

Es ist so widerwärtig wie da aus dem Nachbarbundesland und Umgebung via Bild Stimmung gemacht wird. Das ist dermaßen unterste Schublade, da kommt einem echt das Kotzen.

Wenn der Dubai-Deal platzt, vielleicht auch weil das Angebot eine Luftnummer ist, wollen wir dann ernsthaft mit SOLCHEN Leuten weitermachen, die da im Hintergrund intrigieren, via Bild manipulieren und nicht davor zurückschrecken aus persönlichen Interessen alles in den Dreck zu ziehen?

Das kann nicht der Weg sein, der uns zurück in die Erfolgsspur bringt. Niemals.
Becca bleib fort!



Beitragvon Lonly Devil » 15.07.2020, 08:16


Betzegeist hat geschrieben:Das kann nicht der Weg sein, der uns zurück in die Erfolgsspur bringt. Niemals.

Das ist der Weg, der den 1.FCK dahin brachte, wo er heute ist. 8-)
https://www.youtube.com/watch?v=48grx-7 ... H-y_g9MkxO
Zitat: "Willst Du Unkraut dauerhaft vermeiden, musst Du die Wurzel ausreißen."
Gott mag gewissen Individuen eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon Betze_FUX » 15.07.2020, 08:33


In meiner Jugend gab es Mal einen Verein, den Mal scherzhaft/spöttisch "Zwietracht Zankfurt" nannte.
Hätte mir da einer gesagt, dass das auch lauter mal sein wird, hätte ich ihm paar uffd Gosch gschlache.
So ändern sich die Zeiten.
Der FCK steht für die DNA des deutschen Fussballs
Dirk Eichelbaum, 15.06.2020
COVIDIOT ist keine Beleidigung



Beitragvon Pinolino » 15.07.2020, 08:36


Betzegeist hat geschrieben:Mal ganz unabhängig vom tatsächlichen Konzept aus Dubai und was sich diese Gruppe von ihrem Einstieg erhofft.

Es ist so widerwärtig wie da aus dem Nachbarbundesland und Umgebung via Bild Stimmung gemacht wird. Das ist dermaßen unterste Schublade, da kommt einem echt das Kotzen.

Wenn der Dubai-Deal platzt, vielleicht auch weil das Angebot eine Luftnummer ist, wollen wir dann ernsthaft mit SOLCHEN Leuten weitermachen, die da im Hintergrund intrigieren, via Bild manipulieren und nicht davor zurückschrecken aus persönlichen Interessen alles in den Dreck zu ziehen?

Das kann nicht der Weg sein, der uns zurück in die Erfolgsspur bringt. Niemals.


Erschdemol guten Moije in die Runde, bei diesem herrlich sommerlichen Wetter *hust* :lol:

Ich stimme deinem Beitrag zu 100% zu.
Allerdings: WENN der Dubai Deal platzen sollte, dann bleibt uns stand heute, ja eigentlich garnix anderes übrig, als mit den RI weiterzumachen.
Ich befürchte so langsam auch, dass die mit ihren Intrigen tatsächlich Erfolg haben werden.
Die Befürchtung rührt daher, dass womöglich ZU viele Fans eben genau solche Meldungen wie die von Schauberger glauben, da sie hauptsächlich aus diesem Medium ihre Infos beziehen.

Ich hoffe natürlich auf das Gegenteil, aber herrje. Der Juli is zur Hälfte um, es bleiben knappe 2 Wochen, bis die Entscheidung fällt. In 2 Wochen kann man noch viel Dreck in die Printmedien bringen...



Beitragvon GerryTarzan1979 » 15.07.2020, 08:56


Die Bild-Artikel haben ja schon USA-Wahlkampfniveau. Dort werden auch eher nur auf die "Fehler" der Gegenkandidaten geschaut, versucht etwas zu finden, was man medienwirksam einem um die Ohren hauen kann.

Wie wäre es mal mit der umgekehrten Vorgehensweise? Anstatt die Gegenseite schlecht zu reden, niederzuschreiben und mit dem Finger auf Andere zu zeigen, könnte man ja mal versuchen die Stärken und Vorzüge z.B. des regionalen Angebots herausheben. Damit man sagen kann: "Wow, starkes Konzept, trotz geringerer Investiotion ist das aber ein Weg, den man gerne mitgeht. Da steckt was dahinter..."

Leider wird hier mit billigen Mitteln versucht etwas kaputtzumachen. Dass man hiermit dem ganzen Verein schadet rückt in den Hintergrund. Aber dann schön herausposaunen, dass man ganz im Sinne des FCK handelt...

Liebe Bild, bzw. liebe "Regionale" zeigt uns doch mal, was an euerem "Angebot" so unwiderstehlich ist, dass man das unbedingt annehmen sollte! Überzeugt die Fans, den Verein! Aber bitte mit fairen Mitteln.
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight
Es lebe K-Town!



Beitragvon Betze_FUX » 15.07.2020, 09:05


Frei nach dem alten Spruch: wer nicht überzeugen kann, sollte wenigsten Verwirrung stiften...

Wobei, Mal ehrlich. Wir müssen das Konzept, die Pläne doch garnicht kennen. Diese müssen dem FCK, Gläubigerausschuss und HR. Kleinschmidt vorliegen. Diese werden auch entscheiden.

Klar, es wäre nett wenn wir mehr wüssten. Ich glaube DB hat das auch nur gemacht um Akzeptanz bei den Mitgliedern und Fans zu erlangen. Ängste zu nehmen und dann doch Transparenz zu schaffen was sein Ansinnen ist.
Hätte es nur geheissen ein Investor aus Dubai...naja, da wäre Achterbahn hier.
Der FCK steht für die DNA des deutschen Fussballs
Dirk Eichelbaum, 15.06.2020
COVIDIOT ist keine Beleidigung



Beitragvon De Sandhofer » 15.07.2020, 09:10


GerryTarzan1979 hat geschrieben:Die Bild-Artikel haben ja schon USA-Wahlkampfniveau. Dort werden auch eher nur auf die "Fehler" der Gegenkandidaten geschaut, versucht etwas zu finden, was man medienwirksam einem um die Ohren hauen kann.

Wie wäre es mal mit der umgekehrten Vorgehensweise? Anstatt die Gegenseite schlecht zu reden, niederzuschreiben und mit dem Finger auf Andere zu zeigen, könnte man ja mal versuchen die Stärken und Vorzüge z.B. des regionalen Angebots herausheben. Damit man sagen kann: "Wow, starkes Konzept, trotz geringerer Investiotion ist das aber ein Weg, den man gerne mitgeht. Da steckt was dahinter..."

Leider wird hier mit billigen Mitteln versucht etwas kaputtzumachen. Dass man hiermit dem ganzen Verein schadet rückt in den Hintergrund. Aber dann schön herausposaunen, dass man ganz im Sinne des FCK handelt...

Liebe Bild, bzw. liebe "Regionale" zeigt uns doch mal, was an euerem "Angebot" so unwiderstehlich ist, dass man das unbedingt annehmen sollte! Überzeugt die Fans, den Verein! Aber bitte mit fairen Mitteln.

Lieber Gerry du hast schon viele Hammerposts geschrieben. Auch deine Western sind einfach Ķlasse, aber dieser Beitrag finde ich persönlich deinen stärksten, spricht mir so aus meiner Fanseele. Genauso ist es, wenn man nichts vorzuweisen hat, als die Gegenseite schlecht zu machen, dann ist das widerlich. Nochmals vielen Dank für diesen Beitrag :daumen: :daumen: :daumen:
Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln, nur später.



Beitragvon bjarneG » 15.07.2020, 09:20


Dieses reaktionäre Hetzblett war doch schon immer so und wird auch immer so sein.

Max Goldt hat es treffend zusammengefaßt:

"Diese "Zeitung" ist ein Organ der Niedertracht. Es ist falsch, sie zu lesen. Jemand, der zu dieser "Zeitung" beiträgt, ist gesellschaftlich absolut inakzeptabel. Es wäre verfehlt, zu einem ihrer Redakteure freundlich oder auch nur höflich zu sein. Man muss so unfreundlich zu ihnen sein, wie es das Gesetz gerade noch zulässt. Es sind schlechte Menschen, die Falsches tun".



Beitragvon Betzegeist » 15.07.2020, 09:30


Aber es ist nur das Symptom. Es ist nur der Eiterguss, den das Geschwür absondert was uns infiltriert hat.

Ich kann da nur immer wieder Bernd Schmitt hervorheben. Wenn die Verantwortlichen nicht den Mut haben das Skalpell anzusetzen und dieses Geschwür herauszuschneiden, und zwar vollständig, dann ist Heilung ausgeschlossen.
Becca bleib fort!



Beitragvon ExilDeiwl » 15.07.2020, 09:31


Tja, die Menschen sind halt einfach gestrickt und so wird so ein Quatsch eben gekauft und gelesen. Liegt bei jedem selbst, das zu unterlassen. Ich persönlich habe mir diese Abstinenz schon vor Jahren, ja Jahrzehnten auferlegt und bin zwischenzeitlich nur für Artikel über den FCK davon abgewichen. Seit einiger Zeit halte ich mich aber auch hier wieder an die Abstinenz und muss sagen: Tut gut, diesen Schund nicht mehr zu lesen. :daumen:



Beitragvon LDH » 15.07.2020, 09:52


GerryTarzan1979 hat geschrieben:Die Bild-Artikel haben ja schon USA-Wahlkampfniveau. Dort werden auch eher nur auf die "Fehler" der Gegenkandidaten geschaut, versucht etwas zu finden, was man medienwirksam einem um die Ohren hauen kann.

Wie wäre es mal mit der umgekehrten Vorgehensweise? Anstatt die Gegenseite schlecht zu reden, niederzuschreiben und mit dem Finger auf Andere zu zeigen, könnte man ja mal versuchen die Stärken und Vorzüge z.B. des regionalen Angebots herausheben. Damit man sagen kann: "Wow, starkes Konzept, trotz geringerer Investiotion ist das aber ein Weg, den man gerne mitgeht. Da steckt was dahinter..."

Leider wird hier mit billigen Mitteln versucht etwas kaputtzumachen. Dass man hiermit dem ganzen Verein schadet rückt in den Hintergrund. Aber dann schön herausposaunen, dass man ganz im Sinne des FCK handelt...

Liebe Bild, bzw. liebe "Regionale" zeigt uns doch mal, was an euerem "Angebot" so unwiderstehlich ist, dass man das unbedingt annehmen sollte! Überzeugt die Fans, den Verein! Aber bitte mit fairen Mitteln.

Das können die „Regionalen“ nicht, da die bisher keine Angebot vorgelegt haben. Dem FCK liegt nur ein Angebot vor. Aber grundsätzlich hast du absolut recht. Es hat sicher seine Gründe warum man von den regionalen nichts hört. Und diese sind nicht weil die sich professionell verhalten. Bei einem Investment in einen Fußballclub muss man immer die Fans und Mitglieder mitnehmen. Ansonsten endet das böse. Aber das will man wohl nicht. Ich kann mir das nur erklären, dass man nicht genug hat die Fans zu überzeugen.

Es ist verdammt ruhig um die Herren. Aber das ist es ja auch um Merk und Wagner und und und. Mich wundert auch schon lange, dass man von Harry Berg nichts hört. Er muss doch innerlich kochen.



Beitragvon De Sandhofer » 15.07.2020, 09:53


@ ExilDeiwl
Ich las die "Gebildete" immer nur im Urlaub. Um nicht mehr rückfällig zu werden verzichte ich jetzt auf Urlaub, quasi ein "trockener Bildleser" :D
Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln, nur später.



Beitragvon Schlabbeflicker » 15.07.2020, 10:16


Nun ich hab mal Harry Potter gelesen und glaube deswegen ja auch nicht an Zauberer. ( Höchstens mit dem Ball)
Das Problem ist halt zu differenzieren und da hört es bei vielen halt auf.
Man kann die Blöd lesen, muss es aber nicht.

Und sonst hätten wir ja aktuell kein neues Thema über das wir uns echauffieren könnten.

Diejenigen die der Bild glauben, wollen Ihr glauben da es Ihrem Weltbild entspricht.
There is more stupidity than Hydrogen in the Universe, and it has a longer shelf live
“Frank Zappa“



Beitragvon Miggeblädsch » 15.07.2020, 11:02


@GerryTarzan1979: Klasse Beitrag von dir, du alter Forenkönig :daumen: :daumen:

Zum Glück haben schon andere Foristen deinen Beitrag gequotet, sonst hätte ich es getan.

Man wird mir zwar jetzt gleich erklären, dass ich hier als Claqueur einen Forenkönig bei seiner Stimmungsmache unterstütze, aber die Stimmung die du hier immer verbreitest, ist durchweg konstruktiv und positiv. Und das unterstütze ich gerne!
Jetzt geht's los



Beitragvon Südpfälzer1319 » 15.07.2020, 11:04


Es haben doch schon genug Leute hier geschrieben, dass sie mit den regionalen Investoren, das Kapitel FCK, abschließen werden. Allen voran MC Blätsch!
Also ist doch alles in Butter.
Ich hab mich für den umgekehrten Weg entschieden. Letztes Frühjahr meine Dauerkarte und Mitgliedschaft gekündigt. Erst sollen die mal liefern..In der Führung und auf dem Platz. In dem Zustand ist der Verein nicht mehr hinnehmbar.
Und ich kann Euch einen Tipp geben..Mit dem gesparten Geld kann man was besseres anfangen. Und es kostet nicht mal Nerven, ganz im Gegenteil



Beitragvon Newtrial » 15.07.2020, 11:05


Also, ich gehe - entgegen der Aussage von Jörg Wilhelm - durchaus davon aus, dass formal zwei Anträge vorliegen. Jörg Wilhelm mag den Antrag der "Regionalen" nur für einen LOI halten, aber Dr. Kleinschmidt sieht das offenkundig anders. Und der entscheidet, was ein gültiger Antrag ist! Die Indizienlast, dass es sich exakt so verhält, ist erdrückend - unter anderem hätte man wohl kaum eine Firma mit einem Angebotsvergleich beauftragt, wenn es nur ein Angebot gäbe.

Populistisch und schmierenjournalistisch ausschlachten lässt sich die von Rainer Keßler bereits beschriebene Konstellation: Beide Investorengruppen (bei HPP soll es ja auch eine Gruppe sein) wollen "erheblichen Einfluß" ausüben: die "Regionalen" wirtschaftlich (Beiratssitz, der ihnen ohne Ankerinvest nicht zusteht), die anderen sportlich ("Kompetenzteam").

Rainer Keßler hat auch gesagt, dass dieser Einfluß sich im Rahmen geltender Regularien - und dazu gehören auch Satzung und Vier-Säulen-Modell - bewegen muss. Dies schließt einen Low-Budget-Beiratssitz zumindest in der GmbH ebenso aus wie einen direkten Einfluß auf operative sportliche Entscheidungen, wie etwa Aufstellungen. Aber populistisch lässt sich das alles natürlich ausschlachten, je nachdem, wie man sich zu den beiden Angeboten jeweils positioniert.

Im Moment gibt es einen maximalen Kontrast im Hinblick auf die Einschätzung, ob da oben Chaos herrscht oder man mit guter Erfolgsprognose ganz einfach seine Arbeit macht. Meine aktuelle Sicht geht dazu in die folgende Richtung:

1. Das Verfahren läuft geordnet, strukturiert und fair sowie nach den gesetzlichen Vorgaben ab. Vom Umfeld lässt man sich dahingehend eher weniger beeinflussen.

2. Verschiedene Stakeholder versuchen aber durchaus, gewisse Knöpfe zu drücken, indem sie einen bestimmten Eindruck in der Öffentlichkeit entstehen lassen wollen. Und dazu benutzen sie ihre jeweiligen Kanäle - ob dies nun bestimmte Leitmedien und/oder soziale Netzwerke sind.

3. Andere Akteure, z. B. Markus Merk, tun dies nicht. Wer daraus schließt, dass ein Merk "schuldig" ist, weil er sich nicht gegen den Vorwurf wehrt, voreingenommen zu handeln, hat aus meiner Sicht nicht mehr alle Latten am Zaun: Schweigen ist Schweigen - und kein Schuldbekenntnis.

4. Jetzt ist die Zeit der Finalisierung einer oder mehrerer Investitionsvereinbarung(en)! Danach müssen die Verantwortlichen den Mitgliedern und Fans Rede und Antwort stehen. Und zwar mindestens zu folgenden Fragen:

(A) Wer hat aus welchen Gründen die Compliancevereinbarung nicht unterschrieben?

(B) Wer hat mit welchem Motiv und Inhalt eine schriftliche Rücktrittsaufforderung gegen Jörg Wilhelm verfasst? Und wer hat diese de facto unterstützt bzw. wem wurde dies vom Verfasser der Aufforderung fälschlich unterstellt?

(C) Wer hat im Verfahrensverlauf welche öffentlichen Äußerungen gemacht bzw. mit Medien oder anderen Multiplikatoren gesprochen? Und wie wird dies jeweils mit der Verschwiegenheitspflicht ins Verhältnis gesetzt? Und das möchte ich von allen AR-Mitgliedern wissen! Was Jörg Wilhelm da wiederholt als "Nothilferecht" für sich in Anspruch nimmt, halte ich für komplett abwegig und eines derart erfahrenen Juristen für unwürdig.
Zuletzt geändert von Newtrial am 15.07.2020, 11:18, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon wernerg1958 » 15.07.2020, 11:17


@südpfälzer1319,
ich bin auch emotional von Tag zu Tag weiter vom FCK entfernt, kein Mitglied mehr, keine Karte mehr nix mehr an Kohle für da oben. Name auf Bus Bild, auf Bus und sonst noch Dinge und am Ende ist Liga 3 Mittelmaß. Jetzt wieder fast der selbe Zirkus als vor Dezember 2019 ( Ausnahme Prof. Wilhelm ) was bitte soll sich da ändern die Musiker wurden ausgetauscht aber es werden immer noch die selben Stücke gespielt. Ich werde mich wieder am Betze zeigen oder im Stadion wenn es um den Aufstieg zur 1.Bundesliga geht. Und da oben einer aufgeräumt hat, bis dahin investiere ich in mein Hobby, da hat man wenigstens seinen Spass.



Beitragvon Seit1969 » 15.07.2020, 11:30


wernerg1958 hat geschrieben: .....Ich werde mich wieder am Betze zeigen oder im Stadion wenn es um den Aufstieg zur 1.Bundesliga geht.....

Ehrlich gesagt frage ich mich warum du dann noch die viele Zeit hier verbringst. Geht dir von deinem Hobby ab! Gibts was Neues, DBB verschickt dir eine Push- Nachricht. Frag' Thomas. :teufel2:
Fly with the eagle or scratch with the chicken



Beitragvon GerryTarzan1979 » 15.07.2020, 11:33


Südpfälzer1319 hat geschrieben:Es haben doch schon genug Leute hier geschrieben, dass sie mit den regionalen Investoren, das Kapitel FCK, abschließen werden. Allen voran MC Blätsch!
Also ist doch alles in Butter.
Ich hab mich für den umgekehrten Weg entschieden. Letztes Frühjahr meine Dauerkarte und Mitgliedschaft gekündigt. Erst sollen die mal liefern..In der Führung und auf dem Platz. In dem Zustand ist der Verein nicht mehr hinnehmbar.
Und ich kann Euch einen Tipp geben..Mit dem gesparten Geld kann man was besseres anfangen. Und es kostet nicht mal Nerven, ganz im Gegenteil


Nur mal zum Verständnis, du schreibst, dass du dich für den umgekehrten Weg entschieden hast. Wenn du aber schon früher mit dem FCK abgeschlossen hast, dann bist du doch den Weg gegangen, den du manch anderem vorwirfst. Nur halt früher.
Oder habe ich jetzt einen Denkfehler? meine das jetzt ernsthaft, ohne irgendwelche Spitzen.

Im Grunde finde ich es schade, wenn es überhaupt so weit kommt, dass man seine Mitgliedschaft kündigt oder nicht mehr ins Stadion geht. Und genau das sollte man den Verantwortlichen immer wieder widerspiegeln. Man kann ja schön erkennen, wohin die Reise geht. Weniger Fans im Stadion, ja man ist irgendwie FCK-müde geworden.

Bevor jetzt einige sich auf @Südpfälzer oder @wernerg1958 einschießen, weil sie erst wieder "unterstützen", wenn es aufwärts geht. Es ist zwar nicht meine Sichtweise oder Weg, aber man sollte mal hinterfragen, warum es überhaupt so weit kommt, dass sich so viele abwenden.
Hier muss man ansetzen und verloren gegangenes Vertrauen zurückgewinnen. Nur wie? So wie es jetzt läuft, trägt das nicht gerade dazu bei.
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight
Es lebe K-Town!



Beitragvon Red Devil » 15.07.2020, 11:35


lt. dem Axel-Springer-Hetzblatt "BLÖD" (die leider im Sportbereich sehr gut informiert sind) will der dubiose FCK-Investor aus Dubai auch a la Mateschlitz auch bei der Aufstellung mitreden: https://www.bild.de/sport/fussball/fuss ... .bild.html :? :?
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon Miggeblädsch » 15.07.2020, 11:35


Südpfälzer1319 hat geschrieben:Es haben doch schon genug Leute hier geschrieben, dass sie mit den regionalen Investoren, das Kapitel FCK, abschließen werden. Allen voran MC Blätsch!.....


Falls du mich mit "MC Blätsch" gemeint haben solltest: Das "Kapitel FCK" werde ich definitiv niemals abschließen. Ich werde Fan des FCK sein, solange es diesen Verein gibt!

Ich hatte in einem Beitrag geschrieben, dass der Weg für mich zu Ende ist, wenn sich der FCK für ein "Weiter so" entscheiden sollte und eine große Chance ablehnt, um mit weiterer Flickschusterei genauso weiter zu wurschteln wie immer. Damit meinte ich nicht, dass der Weg für mich als Fan zu Ende sein wird. Aber mein Weg als aktives Mitglied wird dann zu Ende sein. Ich werde dann keinerlei Interesse mehr für Vereinspolitik aufbringen können, denn spätestens dann wird klar sein, dass die Vereinspolitik sich niemals mehr ändern wird. Wenn wir jetzt nicht offen für einen neuen Weg sind, werden wir es niemals sein. Und den alten Weg kenne ich zur Genüge, dafür werde ich mich dann auch nicht mehr interessieren.

Das ist wie mit einem sehr guten Buch. Das kann mal durchaus auch 2 Mal lesen. Wenn man es aber schon 20 Mal gelesen hat, wird's langweilig. Es steht halt immer wieder das Gleiche drin.

Und was würde ich mich freuen, wenn das regionale Angebot irgendwelche positiven Aspekte hätte, die es tatsächlich zu einer nachhaltigen Alternative zum Dubai-Angebot machen könnten. Aber ich kann bis jetzt keine erkennen.
Jetzt geht's los



Beitragvon BernddasBrot2 » 15.07.2020, 11:36


Also, ich kann den Zorn auf die Bl.d seh gut verstehen allerdinggs darf man eines nicht vergessen, das ist deren Macht zur Meinungsbildung.
Sie schffte es in kürzester Zeit den Guttenberg vom Kanzler zum Absteiger zu schreiben.
Der FCK ist da zwar eine kleinere Nummer, aber dieses Schmierenblatt erreicht aber eben auch viele, dem FCK geneigte Leser.
Mir hat es in der Vergangenheit viel zu oft gezeigt, dass man diese Leute nicht erreicht, wenn man versuchen will sie zu erreichen.
Das sehe ich als ganz grosse Gefahr.
Darum dürfen wir sie nicht unter den Teppich kehren, denn sonst wissen wir nicht, was dort an Lügen verbreitet wird.
So sehr wie ich sie verabscheue, ich weis schon gern, was man mir vorwirft, damit ich vorbereitet bin.
Letztlich lassen sich auch Strukturen erkennen, wer da im Hintergrund versucht dem FCK zu Schaden.
Es ist schon erstaunlich wer sich alles Journalist nennen kann.
Die Seele des Vereins ist verkauft.
Der FCK reiht sich ein in das Konzert der käuflichen Liebe.
Dazu kommt, daß seit Jahren, die meisten Spieler das Trikot des Vereins überhaupt nicht tragen dürften!



Beitragvon bjarneG » 15.07.2020, 11:45


Miggeblädsch hat geschrieben:,,,Das ist wie mit einem sehr guten Buch. Das kann mal durchaus auch 2 Mal lesen. Wenn man es aber schon 20 Mal gelesen hat, wird's langweilig. Es steht halt immer wieder das Gleiche drin...


Verdammt, schon wieder ein Traum geplatzt. Hatte bis jetzt echt Hoffnung, daß Ahab und der Wal einmal doch noch gute Kumpels werden... :wink:



Beitragvon Pinolino » 15.07.2020, 11:47


Red Devil hat geschrieben:lt. dem Axel-Springer-Hetzblatt "BLÖD" (die leider im Sportbereich sehr gut informiert sind) will der dubiose FCK-Investor aus Dubai auch a la Mateschlitz auch bei der Aufstellung mitreden: https://www.bild.de/sport/fussball/fuss ... .bild.html :? :?


Jawollja.
Da steht auch, dass junge Spieler aus Asien und Südamerika bei uns eingesetzt werden sollen, um später Transfererlöse erzielen zu können.
Wie wahr diese Behauptung Schaubergers ist, kannst du hier auf den letzten beiden Seiten nachlesen...
Dieser Artikel dient lediglich dazu, diejenigen, die sich hauptsächlich via Bild informieren, einfalsches Bild zu vermitteln und sie eher in die Richtung "pro Regionalen" zu drücken.

Bitte geb da nicht soviel drauf.
Unser Herr Wilhelm hat gestern, in seiner typischen Art, direkt gezwitschert, dass diese Behauptung Unfug ist ubd ergänzte: "der Investor will mit 70 Jahren sogar Spielertrainer werden " :lol:


Was anderes:@GT79
Klasse Beitrag heute morgen :daumen: wurde schon FQ, sonst würde ich nun auch klackern :lol:
Man sollte virtuelle Klatschpappen , mit Sound unterlegt, hier einfügen können.
Auch dein letzter Beitrag, bezugnehmend auf das "sich Entfernen vom Verein", top top top.
Toller Ansatz, den du da beschreibst :daumen:




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 54 Gäste