Themen zum Forum und zu "Der Betze brennt".

Beitragvon Thomas » 16.03.2020, 17:00


Bild

Das Coronavirus und seine Folgen
#BetzeHilft: FCK-Fans unterstützen sich gegenseitig


Der Sport rückt in diesen Tagen in den Hintergrund und andere Themen werden wichtig: Unter dem Hashtag #BetzeHilft rufen wir Euch zur gegenseitigen Unterstützung während der Coronavirus-Krise auf.

Die Fans des 1. FC Kaiserslautern streiten sich gerne, aber wenn es wirklich drauf ankommt, haben sie schon oft ihren großen Zusammenhalt bewiesen - die berühmte FCK-Familie eben. Vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Einschränkungen aufgrund des Coronavirus möchten wir die Reichweite von Der Betze brennt als Plattform zur gegenseitigen Unterstützung anbieten:

Wer von Euch den von Coronavirus-Einschränkungen betroffenen Menschen helfen kann (z.B. Einkäufe erledigen), postet bitte seine PLZ/Wohnort und weitere Infos dazu.

Wer Hilfe benötigt, z.B. weil er zur Gruppe der stärker Gefährdeten gehört (ältere Menschen, chronisch Kranke, …) und deshalb eingeschränkt ist, kann sich per Privatnachricht an die Helfer unter seiner PLZ/Wohnort wenden.


Eure Hilfsangebote könnt Ihr gerne hier im DBB-Diskussionsforum posten sowie unter Verwendung des Hashtags #BetzeHilft auch auf Facebook, Twitter und Instagram. Danke an alle Unterstützer, die anderen helfen wollen!

Quelle: Der Betze brennt


Ergänzung, 18.03.2020:

#BetzeHilft: FCK-Fans helfen in der Coronakrise

Der Aufruf kam von Vereins-Vorstand Gero Scira, der FCK-Fan-Blog "Der Betze brennt" nahm ihn auf und kreierte den Hashtag "Betze hilft". Und auch FCK-Fan Frieder Mathis rief die mehr als 12.500 Mitglieder seiner Facebookgruppe "Wir sind Betze" auf mitzumachen: Gesunde FCK-Freunde sollen Corona-Infizierten und Menschen helfen, die zu den Risikogruppen zählen.

"Wir wollen FCK-Fans helfen, die betroffen sind", sagt Frieder Mathis und liefert auch die Begründung. "Uns geht es in erster Linie um den FCK, aber auch um die FCK-Fans. Wir sind eine Familie."

» Zum Videoclip: FCK-Fans helfen FCK-Fans

(…)

Quelle und kompletter Text: SWR


Ergänzung, 18.03.2020:

Bild

Weitere FCK-Fanclubs rufen zur Unterstützung auf

In Zeiten der Corona-Krise zeigen Fußballfans in ganz Deutschland ihre Solidarität und helfen tatkräftig ihren Mitmenschen - so auch beim 1. FC Kaiserslautern. Neben der bereits laufenden Aktion #BetzeHilft hat jetzt auch das Fanbündnis FCK einen Aufruf gestartet.

Im Fanbündnis FCK sind rund 25 offizielle Fanclubs zusammengeschlossen. Viele Anhänger aus diesen Fanclubs haben sich bereits auf Plattformen wie www.quarantaenehelden.org und www.wirgegencorona.com registriert, auf denen regional Helfende und Hilfesuchende zusammengebracht werden. Auch die direkte Nachbarschaftshilfe im eigenen Umfeld wird beworben. In dem jetzt veröffentlichten Aufruf der FCK-Fans heißt es unter anderem: "Die Lage ist zwar ernst, aber wir stehen das alle gemeinsam durch. Ein paar Wochen Langeweile sind nichts gegenüber Gesundheit und Menschenleben. Solidarität ist unsere Stärke!"

Der komplette Aufruf des Fanbündnis 1. FC Kaiserslautern im Wortlaut:

"Servus Betzefans,

täglich verschärft sich die aktuelle Lage und das Corona Virus schränkt das öffentliche Leben stärker ein, als viele es je erlebt haben. Immer mehr Menschen, die über 60 Jahre alt sind oder wegen Vorerkrankungen der Risikogruppe angehören, müssen auf Grund der verschärften Lage zu Hause bleiben, tun sich schwer das Haus zu verlassen oder stehen gar unter Quarantäne. Hier müssen wir als FCK-Familie und natürlich darüber hinaus als Gesellschaft zusammenstehen, uns solidarisch zeigen und helfen, wo Hilfe benötigt wird.

Daher möchten wir hiermit auf verschiedene Plattformen wie www.quarantaenehelden.org oder www.wirgegencorona.com aufmerksam machen, die freiwillige Hilfe organisieren. Weiter unterstützen wir den Aufruf von der-betze-brennt und möchten auf den Hashtag #betzehilft aufmerksam machen, unter dem in den sozialen Medien Helfende und Hilfesuchende zueinanderfinden können. Auch unter dem Motto 'Gegenseitige Hilfe Kaiserslautern' organisieren sich Helfende und Hilfesuchende auf Facebook, Whatsapp und Telegram. Untenstehenden Flyer könnt ihr in eurer Nachbarschaft aufhängen. Sofern ihr Hilfe benötigt, scheut euch bitte nicht diese Kanäle zu benutzen und postet euer Anliegen mit PLZ/Wohnort unter entsprechenden Beiträgen oder kontaktiert die Seiten per persönlicher Nachricht.

Für Helfende gilt, besonders stark auf Hygiene zu achten. Es hilft schließlich nichts, wenn die nette 80-jährige von nebenan aus Vorsicht nicht zum Supermarkt geht und dafür die Viren frei Haus geliefert bekommt. Daher sollten Einkäufe nur mit Einmalhandschuhen und Mundschutz getätigt werden. Bei anderen Hilfen wie Kinderbetreuung ist auch besonders auf Hygiene zu achten. Bitte bietet euch nur zur Hilfe an, wenn ihr keinen Kontakt mit Infizierten hattet oder in einem Risikogebiet wart.

Allgemein gilt direkte soziale Kontakte weitestgehend zu vermeiden und erst recht auf groß angelegte Ersatzveranstaltungen zu verzichten! Verfolgt seriöse Nachrichtenkanäle und lasst euch nicht von Fake News und Panikmache anstecken. Die Lage ist zwar ernst, aber wir stehen das alle gemeinsam durch. Ein paar Wochen Langeweile sind nichts gegenüber Gesundheit und Menschenleben.

Solidarität ist unsere Stärke!

Hier findet ihr den Flyer der Nachbarschaftshilfe Kaiserslautern: https://www.dropbox.com/sh/3rja537hssi8 ... 6O8y17ob3a"

Quelle: Der Betze brennt / Fanbündnis FCK


Ergänzung, 30.03.2020:

Bild

Coronakrise: FCK-Einkaufshilfe ins Leben gerufen

In den aktuellen Zeiten, in denen das Corona-Virus viele Menschen im Alltag einschränkt, möchte auch der 1. FC Kaiserslautern seine Hilfe anbieten. Und zwar genau den Menschen, die in den kommenden Wochen auf Hilfe angewiesen sind. Deshalb haben wir die FCK-Einkaufshilfe ins Leben gerufen.

Die Empfehlung ist eindeutig: Alle Menschen sollen wegen der Corona-Krise wenn möglich zu Hause bleiben. Diese Maßnahme ist wichtig, schränkt uns aber auch alle in unserem Aktionsradius erheblich ein. Vor allem für Personen mit Vorerkrankung, die zur Risikogruppe gehören, bringt das oftmals einschneidende Probleme mit sich. Daher hat sich der FCK entschlossen, eine Einkaufshilfe für Menschen in Kaiserslautern anzubieten, die sich derzeit nicht selbst versorgen können.

Unter der Telefonnummer 0631/31881109 können sich täglich von 10 Uhr bis 12.30 Uhr Menschen aus dem Stadtgebiet Kaiserslautern melden, die eine Einkaufshilfe benötigen. FCK-Mitarbeiter werden sich dann um die Einkäufe kümmern und diese an die Haustüre liefern.

Die Zahl der Einkaufshelfer ist auf eine kleine Gruppe beschränkt, die alle hygienischen und medizinischen Vorschriften beachten und mit Mundschutz und Handschuhen agieren.

Die Einkaufshilfe wird von Montag bis Freitag angeboten, die Waren werden von 10 Uhr bis 16 Uhr ausgeliefert. Der Einkaufswert sollte dabei 50 Euro möglichst nicht überschreiten. Die Einkäufe werden von den Einkaufshelfern vor der Haustüre abgestellt. Das Geld muss dabei in einem Briefumschlag übergeben werden, um direkten körperlichen Kontakt zu vermeiden.

Gero Scira, Vorstandsmitglied des 1. FC Kaiserslautern e.V.: "Als Teil der neuen Führung des 1. FC Kaiserslautern e. V, lag es mir, wie aber auch allen Mitarbeitern des Clubs, besonders am Herzen, uns in der jetzigen Situation für die Menschen rund um den FCK einzusetzen, um den Fans in schweren Zeiten auch etwas zurückzugeben. Wir haben als Vereinsführung das Motto `Füreinander – Miteinander‘ gewählt und genau hier zeigt sich der solidarische Gedanke innerhalb der FCK-Familie. Denn was kann es Schöneres geben, als sich in der Not untereinander zu unterstützen, aufeinander zu verlassen und füreinander da zu sein. Genau dies hat den Verein in seiner gesamten Geschichte ausgemacht, und tut es immer noch, darauf können all unsere Fans & Mitglieder stolz sein."

Über diese Aktion hinaus gibt es auch weiterhin die Aktion #BetzeHilft, die von den FCK-Fans ins Leben gerufen wurde und vom FCK unterstützt wird. Unter dem entsprechenden Hashtag #BetzeHilft können Menschen im Einzugsgebiet des FCK in den verschiedenen sozialen Netzwerken Hilfe anfragen und bekommen Unterstützung von FCK-Fans vor Ort. (…)

Quelle: Pressemeldung FCK
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Thomas » 16.03.2020, 17:14


Danke auch an den 1. FC Kaiserslautern sowie an den Fanclub "Wir sind Betze", die sich mit ihrer ebenfalls großen Reichweite sofort und ganz unbürokratisch dem Aufruf #BetzeHilft angeschlossen haben! :daumen: Weitere Teilungen des Aufrufs sind natürlich gerne willkommen.

Wer etwas für andere tun möchte, kann das direkt hier im Forum posten sowie über die folgenden Kanäle:

Facebook-Hashtag #BetzeHilft: https://www.facebook.com/hashtag/betzeh ... pa=HASHTAG

Facebook-Gruppe "Wir sind Betze": https://www.facebook.com/groups/2588448 ... 488852325/

Twitter-Hashtag #BetzeHilft: https://twitter.com/hashtag/BetzeHilft? ... ick&f=live
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Teufelmz » 16.03.2020, 17:34


Biete Hilfe an im Raum Mainz (insbesondere Mainz-Neustadt)



Beitragvon NURDERFCK! » 16.03.2020, 18:28


Biete gerne Hilfe im Raum DÜW an!
:daumen:

Lautreeee! :teufel2:
Wir zeigen auch im größten Frust unsre stolzgeschwellte Heldenbrust!



Beitragvon mythosbetze » 16.03.2020, 19:06


Biete Hilfe im Raum Homburg/Zweibrücken/Neunkirchen an!



Beitragvon sunni11 » 16.03.2020, 21:24


Ich helfe gerne im Kreis SÜW, Bad Bergzabern, Klingenmünster



Beitragvon diablo6rojo » 16.03.2020, 21:26


Biete sehr gerne meine Hilfe im Raum Wiesbaden an. Bei Interesse einfach melden per PN!!



Beitragvon RedGlory » 16.03.2020, 23:39


Biete Hilfe in Oldenburg an. PN gerne an mich. FCKler gibts überall!
" Kaiserslautern gehört zur ersten Liga der
deutschen Fußballklubs." Mehmet Scholl
Bild



Beitragvon KuKadlec » 17.03.2020, 14:50


sunni11 hat geschrieben:Ich helfe gerne im Kreis SÜW, Bad Bergzabern, Klingenmünster


Und ich kann meine Hilfe für Landau und die Stadtdörfer anbieten.



Beitragvon RunjaicKuntzitis » 17.03.2020, 22:03


Kann gerne in Heilbronn & Ilsfeld und dazwischen helfen :)



Beitragvon streitser » 17.03.2020, 22:47


Da ich meinen FB-Account vor einiger Zeit gelöscht habe und ich Twitter zwar besitze, aber da nicht wirklich mehr mit anstelle, fänd ich es toll, wenn ihr den Aufruf auch über euren Insta-Kanal verbreitet. So könnte ich es nämlich auch weiter verbreiten ;-)


Für Leute, die in der Verbandsgemeinde Hachenburg (Westerwald) Hilfe benötigen: her mit euren Nachrichten :pyro:
Hui Wäller?!



Beitragvon Thomas » 18.03.2020, 01:10


Bild

Teuflischen Dank an alle, die bei #BetzeHilft mitmachen und damit ihre Hilfe für andere Menschen anbieten. :daumen:

Auch wenn hier im Forum die Resonanz auf den ersten Blick noch überschaubar wirkt - aber jeder einzelne Beitrag zählt, von jedem einzelnen von Euch ist das eine tolle Geste. Und auf den zweiten Blick wird die Resonanz auch schnell größer, wenn man auf die weiteren Kanäle in den Sozialen Netzwerken klickt, wo sich schon viele weitere FCK-Fans gemeldet haben (die Links dazu findet Ihr im zweiten Kommentar hier im Thread). @streitser: Wir werden zusehen, dass wir auch auf Instagram noch etwas posten z.B. als Story, wobei Du den Hashtag und die Grafik natürlich auch selbst jederzeit gerne benutzen kannst.

Heute hat nun auch noch der SWR über die Aktion berichtet (Danke, Bernd Schmitt) und damit weiter zur Verbreitung beigetragen. Den Filmbeitrag findet Ihr ganz oben hier im Thread und auch im Newsfeed auf der DBB-Startseite: #BetzeHilft: FCK-Fans helfen in der Coronakrise.
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Marc222 » 18.03.2020, 08:05


KuKadlec hat geschrieben:
sunni11 hat geschrieben:Ich helfe gerne im Kreis SÜW, Bad Bergzabern, Klingenmünster


Und ich kann meine Hilfe für Landau und die Stadtdörfer anbieten.


Hier haben wir auch eine tolle Aktion

https://landauhilftlandau.de/

Ins Leben gerufen vom Fußballverein Landau West :daumen:



Beitragvon Tomspot » 18.03.2020, 12:07


seit heute gehöre ich auch zu den infizierten. Haben mich von der Arbeit (BASF) heimgeschickt und der Corona-Test war positiv.

Ich kann euch berichten, es ist definitiv keine Grippe. Habe jetzt seit 5 Tagen ein gefühltes Tau um den Hals, dass einen nicht mehr richtig atmen lässt. es ist echt furchtbar. Dagegen ist das Husten und Fieber, dass man ebenso hat, nichts. An schlafen muss man gar nicht mehr denken.

Und ich bin erst 25 Jahre jung. Wie sieht es erst bei den Älteren aus.

Bitte Leute, denkt an die Risikogruppe. Damit ist echt nicht zu spaßen



Beitragvon Acheron » 18.03.2020, 12:08


Biete Hilfe an in Frankfurt!


...............................



Beitragvon BernddasBrot2 » 18.03.2020, 13:33


Gerade jetzt wenn es brennt, dann wollen, nein wir müssen etwas tun.
Du bist aus Bad Dürkheim, du bist älter, gehörst einer Risikogruppe an, oder du bist krank oder gehandicapt, wir versuchen zu helfen.
Einkaufen, deine Gass hat es nötig gekehrt zu werden, vielleicht muss dein Rasen gemäht werden.
Trau dich, wir geben unser bestes.
Jetzt zählt es, lass uns zeigen, das Norbert in unserem Herzen steckt.
Wir Lautrer kämpfen und helfen.
Trau dich, wir beissen nicht.
Die Seele des Vereins ist verkauft.
Der FCK reiht sich ein in das Konzert der käuflichen Liebe.
Dazu kommt, daß seit Jahren, die meisten Spieler das Trikot des Vereins überhaupt nicht tragen dürften!



Beitragvon MZ-Devil » 18.03.2020, 14:41


Helfe auch gerne in Mainz: Mainz- Gonsenheim und Umgebung
„ Das 7:4 gegen die Bayern war in einem anderen Leben...“
( M.Reif)👺



Beitragvon bjarneG » 18.03.2020, 18:15


Tomspot hat geschrieben:seit heute gehöre ich auch zu den infizierten. Haben mich von der Arbeit (BASF) heimgeschickt und der Corona-Test war positiv.

Ich kann euch berichten, es ist definitiv keine Grippe. Habe jetzt seit 5 Tagen ein gefühltes Tau um den Hals, dass einen nicht mehr richtig atmen lässt. es ist echt furchtbar. Dagegen ist das Husten und Fieber, dass man ebenso hat, nichts. An schlafen muss man gar nicht mehr denken.

Und ich bin erst 25 Jahre jung. Wie sieht es erst bei den Älteren aus.

Bitte Leute, denkt an die Risikogruppe. Damit ist echt nicht zu spaßen


Gute Besserung !



Beitragvon ExilDeiwl » 18.03.2020, 19:07


@ Tomspot: Auch von mir gute Besserung!

Und der Aufruf an alle: wartet nicht, wenn Ihr Symptome verspürt, wendet Euch gleich an Euren Arzt. Nicht böse an @Tomspot gemeint, aber in 5 Tagen verbreitet Ihr sonst das Virus an unzählige Mitmenschen, die das selbst auch wieder tun. Ihr seid vielleicht jung und gesund, aber irgend jemand in der Infektionskette ist es vielleicht nicht...

An alle Helfenden: :daumen:



Beitragvon Lonly Devil » 18.03.2020, 20:40


Da möchte ich mich völlig anschließen.

Bei mir in der Firma sind Anfang der Woche 3 Leute mit entsprechenden Symptomen zur Arbeit erschienen.
"Ach, das bisschen Grippe, ..." :shock:

Sie wurden zum Arzt geschickt, ... Testergebnis noch offen.

Bin wegen meinen maroden Knochen schon "ein paar Tage" länger krank geschrieben und übe das Gehen mit Krücken, Ende noch offen. :nachdenklich:

Ansonsten gehöre ich wohl auch zur "Risikogruppe".
60 & Herz-Kreislauf Patient.
Möge diese Pest an mir und allen anderen vorüberziehen. :?


Nochmal, für alle die Hilfe anbieten

Bild
Zuletzt geändert von Lonly Devil am 18.03.2020, 21:08, insgesamt 1-mal geändert.
Hat die Demontage von Team Merk schon begonnen?
Gott mag gewissen Individuen eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon Ali Mac » 18.03.2020, 20:58


Biete Unterstützung im südlichen Teil von Mainz bis Oppenheim an.



Beitragvon Südwesten94 » 18.03.2020, 21:14


Yo bin der Nikolai, bin ab Samstag in Ludwigshafen am Rhein und werde Einkaufen gehen, wenn man jmd helfen kann meldet euch.

Bitte per Privatnachricht melden.(Verfolge die Kommentare nicht)



Beitragvon BetzePhilipp » 18.03.2020, 21:37


Ich biete Hilfe in 67663 Kaiserslautern an :teufel2:
Bei Bedarf gerne eine PN an mich senden :daumen:
#BetzeHilft



Beitragvon bjarneG » 18.03.2020, 21:38


@Lonly Devil:
Dir und allen Anderen Mitforisten, die wie auch immer, auch betroffen sind - also @all - wir sind alle betroffen:

Gute Besserung, passt auf Euch auf, wascht Euch die Hände (ja, jedesmal, wenn Ihr irgendetwas angefasst habt, was noch irgend jemand anderes auch berührt hat, jedesmal wenn Ihr ein Gebäude verlasst und betretet, auch wenns nervt), haltet Abstand voneinander und zwar 1,5 - 2 Meter & bleibt so oft wie möglich daheim (mit dem Arsch - oder allein :wink: ).
Nehmt Rücksicht aufeinander, lasst noch ein paar Nudeln und Dosenravioli und Klopapier für die Andern übrig :wink:

Wir sitzen alle in der selben Gülle.

Machens guud - take care, mates :daumen:

https://youtu.be/45cYwDMibGo



Beitragvon Betzebersch1997 » 18.03.2020, 21:54


Ich biete auch Hilfe (z.B. Einkaufen) in und um Kaiserslautern an. Falls jemand Hilfe braucht, kann er oder sie sich gern bei mir melden :daumen:
Sola Lutra et sola palatia




Zurück zu Ankündigungen, Fragen, Vorschläge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast