Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Beitragvon Zamorano » 22.02.2020, 19:18


Brieschel hat geschrieben:@Zamorano
Ist das Zeug das du nimmst verschreibungspflichtig?
Ernst meinst du das doch wohl wirklich nicht??


Todernst. Weil wir nämlich besser spielen als in den eineinhalb Jahren seit dem Abstieg. Nur, dass wir leider einen unausgewogenen Kader haben. Aber dafür kann der jetzige Trainer am wenigsten.

Außerdem muss man sich vor Augen halten, dass Fußball ein einigermaßen zufallsbasiertes Spiel ist. Da wir nicht immer nur Pech haben können, werden wir auch wieder Siege einfahren. Warum nicht schon gegen den Waldhof?



Beitragvon Legion » 22.02.2020, 19:20


Sorry,

heute hat Herr Schommers absoluten Blödsinn erzählt.

Wir haben gespielt wie ein Absteiger und das hätte man gegenüber den Spielern auch einmal so kommunizieren müssen.
Leider hat man den Eindruck,seit Herr Notzon das Interesse an manchen Spielern seitens höherer Ligen erwähnt hat, spielen diese auch nicht mehr für den Verein.

Herr Schommers: Suchen Sie sich einen Verein, der auch für Sie spielt; egal, was jetzt noch passiert: Heute hat der FCK sein Ende besiegelt! Niemand wird mehr in diese Truppe investieren! Gegen Meppen werden keine 10.000 mehr ins Stadion kommen! Es ist vorbei!

Gute Nacht FCK!!!

Und was den Waldhof angeht: Die kämpfen anscheinend! Die Tabelle lügt nicht! Ich werde Mannheim die nächsten Jahre meiden!

...
Wann kenner mehr uff de Betze kummt, kumme noch zehdausend!



Beitragvon Strafraum » 22.02.2020, 19:26


Chrisss hat geschrieben:Sooo...

Ich hab's irgendwann zu Beginn der Saison schon mal geschrieben: Der "Schuh FCK" ist für die Füße der Jungs viel zu groß. Es macht einen sprachlos, wie die da auf dem Feld rumrennen.

Zuerst mal das Positive: Man hat gemerkt, dass sie konzentrierter spielen wollten. Sehr wenige Risikopässe, oft auf Nummer sicher. Zudem war die 1. HZ auch noch irgendwo akzeptabel.

Dann will ich mal eine Lanze für Hainault brechen. Der kommt ja hier oft sehr schlecht weg. Aber der hat heute wirklich sehr solide und souverän gespielt, kaum Fehler gemacht und auch sein Aufbauspiel war ok.

Ähnliches kann ich von Nandzik sagen. Er spielt manchmal seltsame Bälle und auch sein Offensivspiel ist sicher ausbaufähig, aber im Stadion sieht man viele Schlitzohrigkeiten von ihm, Marke Abgeklärt. Der verteidigt schon ordentlich.

Leider ist unser Mittelfeld insgesamt unfassbar schlecht. Zuck sehe ich nie. Und Bachmann und Sickinger sind momentan wirklich Totalausfälle. Bachmann ist immer gut für einen Katastrophenpass und -fehler, und für ein Katastrophenverhalten. Dem Typ fehlt ein bisschen Schmalz zwischen den Ohren glaube ich.

Sickinger komplett von der Rolle. Offensiv einfach nicht in der Lage Impulse zu setzen, weil selbst zu wenig Torgefahr und zu harmlos.

Mit so einem Mittelfeld haste es als Angreifer nicht einfach. Was soll man zu Thiele sagen? Ich mag ihn immer noch, in einer besseren Mannschaft wäre der Typ ganz bestimmt 20 % besser. Der ist die Dauer- und einzige Anspielstation vorne. Pick ok, läuft sich selbst aber auch hinterher, die Angebote "aus der 1. Liga" haben ihm nicht gutgetan glaube ich. Kühlwetter immer zwischen Genie und Wahnsinn, oft schlecht.

Das größte Manko dieser Mannschaft ist, dass ihr die Eier fehlen. Der Biss fehlt. Der unbedingte Siegeswille. Und ab der 60. Minuten hängen die Schultern, die drei im Sturm rennen vorne alleine rum, weil niemand mehr aufschließt. Das ist einfach nur schlecht und macht aggressiv.

Von den Standards und den Flanken brauchen wir erst gar nicht anzufangen. Genauso wie von der Passqualität oder der Übersicht. Das ist alles haarsträubend und unterste Schublade.

Ich schreibe es jede Woche aufs Neue: Dieser Mannschaft fehlt das Sieger-Gen.



Ei Ei Ei Eierlikör. Keine Eier keine Einstellung!
Der Pfad der Gerächten ist von beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyranneien böser Männer!



Beitragvon Zamorano » 22.02.2020, 19:29


Chrisss hat geschrieben:Von den Standards und den Flanken brauchen wir erst gar nicht anzufangen. Genauso wie von der Passqualität oder der Übersicht. Das ist alles haarsträubend und unterste Schublade.


Das ist in der Tat stellenweise frustrierend. Ich erinnere mich an ein Beispiel aus der zweiten Halbzeit. Da wird Schad hervorragend auf rechts freigespielt, in der Mitte laufen zwei Leute ein - und Schad flankt hinters Tor.

Der Reporter meinte dann nur noch resigniert: "Da kannst du als Trainer auch nichts mehr machen."



Beitragvon kh-eufel » 22.02.2020, 19:34


Zufallsbasiert! Der ist gut.

Vor allem trifft das auf unser "Mittelfeld" zu.

Übrigens sollte man die Götter des Zufalls durch mehr Kampf, die bessere Taktik und gescheite Standards gnädig stimmen. Diese Götter räumen uns zudem die Möglichkeit ein, Glücklose gegen Glücklichere zu wechseln. 5 Minuten vor Schluss nimmt man damit Zeit von der Uhr; meist weil man führt; manchmal weil es einfach schön ist oder es bis dahin vergessen hat.

Sicher wird uns der Zufall nächste Woche gnädig sein. Ich bin zuversichtlich und schau gleich mal die Lottozahlen.



Beitragvon RedPumarius » 22.02.2020, 19:36


Zamorano hat geschrieben:
Brieschel hat geschrieben:@Zamorano
Ist das Zeug das du nimmst verschreibungspflichtig?
Ernst meinst du das doch wohl wirklich nicht??


Todernst. Weil wir nämlich besser spielen als in den eineinhalb Jahren seit dem Abstieg. Nur, dass wir leider einen unausgewogenen Kader haben. Aber dafür kann der jetzige Trainer am wenigsten.

Außerdem muss man sich vor Augen halten, dass Fußball ein einigermaßen zufallsbasiertes Spiel ist. Da wir nicht immer nur Pech haben können, werden wir auch wieder Siege einfahren. Warum nicht schon gegen den Waldhof?



Pech?
Wieso Pech?
Durchweg schlecht in den letzten Spielen.
Schau dir mal an wie viele Niederlagen wir hatten.
Am besten hoffen wir darauf, dass das einigermaßen zufallsbasierte Spiel mal in unsere Richtung kippt.



Beitragvon Zamorano » 22.02.2020, 20:19


kh-eufel hat geschrieben:Zufallsbasiert! Der ist gut.

Vor allem trifft das auf unser "Mittelfeld" zu.

Übrigens sollte man die Götter des Zufalls durch mehr Kampf, die bessere Taktik und gescheite Standards gnädig stimmen. Diese Götter räumen uns zudem die Möglichkeit ein, Glücklose gegen Glücklichere zu wechseln. 5 Minuten vor Schluss nimmt man damit Zeit von der Uhr; meist weil man führt; manchmal weil es einfach schön ist oder es bis dahin vergessen hat.

Sicher wird uns der Zufall nächste Woche gnädig sein. Ich bin zuversichtlich und schau gleich mal die Lottozahlen.


Die Ansicht, dass Spiele über "Kampf" gewonnen werden, ist zwar weit verbreitet, aber falsch. Einsatz, Leistungsbereitschaft, Wille sind zwar notwendige, keineswegs aber hinreichende Voraussetzungen für den Sieg. Schließlich will die andere Mannschaft ja auch, und bestimmt nicht weniger.

Tatsächlich fällt ein hoher Prozentsatz aller Tore aus Situationen, die man als Zufall oder Glück bezeichnen könnte. Ich glaube, mal den Wert 40 % gelesen zu haben. Wer jedoch mehr Chancen oder Torannäherungen hat, gewinnt mit höherer Wahrscheinlichkeit, weil dann irgendwann irgendwie schon einer reinfällt. Daher ist das, was gerade beim FCK passiert, ziemlich unwahrscheinlich: dass wir trotz vieler Chancen so gar keine Tore machen.

Hier kommt halt wieder die individuelle Klasse ins Spiel. Würde da vorne statt Thiele Cristiano Ronaldo spielen, hätten wir alle Spiele seit der Winterpause locker gewonnen. Schade, dass es nicht so ist.



Beitragvon Zamorano » 22.02.2020, 20:22


@RedPumarius: Das wäre wirklich zu hoffen. Dann würden mit Sicherheit weitere Erfolgserlebnisse folgen.



Beitragvon Thomas » 22.02.2020, 20:23


Blick in die Kurve
Minusrekord am Betze: Nur 15.913 Zuschauer

Wieder enttäuschte Gesichter beim 1. FC Kaiserslautern: Gegen den FSV Zwickau gibt es auch im dritten Heimspiel des Jahres keinen Sieg. Mit nur noch 15.913 Zuschauern ist die Kulisse so niedrig, wie seit über 30 Jahren nicht mehr.

Weniger Tribünengäste waren bei einem Liga-Spiel zuletzt am 03. September 1988 im Fritz-Walter-Stadion: Damals sahen 14.736 Zuschauer in der Bundesliga einen 6:0-Heimsieg gegen die Stuttgarter Kickers.

Bild

In der nur spärlich besetzten Westkurve wurden zudem zwei Spruchbänder gezeigt: Mit einem stichelte die Generation Luzifer gegen mehrere Fanpolizisten, mit denen die Ultraszene schon seit Jahren im Clinch liegt. Auf dem anderen rief die Frenetic Youth zur Unterstützung der Fans von Traditionsverein SpVgg Fürth auf, die für eine Rückbenennung ihres Klubs arbeiten: www.zurueckzurspvgg.jetzt. Ansonsten war mit Gesängen und Sprüchen auch schon das in einer Woche anstehende Südwest-Derby des FCK bei Waldhof Mannheim ein Thema beim Spiel gegen Zwickau.

Bild

Aus Zwickau reisten knapp 500 Fans mit nach Kaiserslautern - etwa halb so viele wie in der letzten Saison - die trotz durchgängigem Support nur selten bis auf die andere Stadionseite zu hören waren.

Bild

Zu den kompletten Fotogalerien vom Heimspiel gegen Zwickau:

- Fotogalerie | Spielfotos: 1. FC Kaiserslautern - FSV Zwickau
- Fotogalerie | Fanfotos: 1. FC Kaiserslautern - FSV Zwickau

Quelle: Der Betze brennt
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Chrisss » 22.02.2020, 20:27


Wie erzwingt man "Glück"? Indem man den Druck erhöht und indem man sich mehr hochwertige Chancen erspielt. Was braucht es dazu? Neben einem Grundmaß an Können, Cleverness (was unseren Spielern oft fehlt), braucht es dazu auch mehr als nur "Einsatz und Kampf". Um mal Will Smith zu zitieren:
The guy who is willing to hustle the most is going to be the guy that just gets that loose ball.


Und das summiert sich über ein ganzes Spiel auf. Wenn ich unsere Buben ab der 60. Minuten sehe, wo man froh sein kann, dass sie noch die Mittellinie überqueren, weiß man schon vorher, wer nach der 90. Minute eher nicht gewonnen hat.

Von Schommers wünsche ich mir, dass wir wieder defensiveren Fußball spielen, die Räume eng machen, Nadelstiche und Konter setzen, Überfall-Fußball auf einer starken Basis spielen. Wenn er nicht schleunigst realisiert, was hier gerade wieder passiert, wird er noch an einem Frontzeck'schen Starrsinn scheitern.



Beitragvon Briggedeiwel » 22.02.2020, 20:28


RedPumarius hat geschrieben:Pech?
Wieso Pech?
Durchweg schlecht in den letzten Spielen.
Schau dir mal an wie viele Niederlagen wir hatten.
Am besten hoffen wir darauf, dass das einigermaßen zufallsbasierte Spiel mal in unsere Richtung kippt.


Nur mit Pech/Glück kann man keinen Abstieg/Aufstieg begründen.
Aber denken wir doch mal an unsere Ergebnisse nach der WP 5 Spiele, 2:5 Tore
0:0 Sieg durchaus verdient
1:2 Sieg durchaus verdient
1:1 Sieg durchaus verdient
0:2 Punkt durchaus verdient
0:0 Punkt durchaus verdient

Das sind meiner nach 5 verschenkte Punkte die nur durch fehlender Kaltschnäutzigkeit verschlammpt wurden.
So oft wie wir versuchst haben ein Torbuu erzielen, ist es vielleicht sogar legitim von Pech zu sprechen.

Allerdings ist Pech der Gegensatz zum Glück. Und Glück kann man erzwingen.
Siehe auch unser nächsten Gegner, der die letzten beiden Spiele seine Punkte erzwungen hat.
Mit Feng Shui hat man 2015 den :teufel2: aus dem Stadion vertrieben. Seit dem geht's Berg ab und zwar steil.
Leider ist der rote Teufel, der Geist von Zusammenhalt und Leidenschaft, seit dem nicht mehr wiedergekehrt. :cry:



Beitragvon scal_86 » 22.02.2020, 20:33


Die Umstellung von 4-4-2 auf 4-3-3 bricht uns gerade das Genick.



Beitragvon Shiro » 22.02.2020, 20:34


Zamorano hat geschrieben:Kann man, wenn das nach Niederlagen und Unentschieden mittlerweile übliche Geheule und Gekeife abflaut, auch einmal anerkennen, dass wir

1) hinten stabil stehen,
2) zum Teil richtig gute Ballstaffetten spielen,
3) das Spiel insgesamt kontrollieren,
4) unfassbares Pech im Abschluss haben?


Wir haben kein Pech im Abschluss - das zieht sich seit langem durch... wir haben keinen zuverlässigen "Scorer". Punkt. Wenn man nur die Rückgabe von Thiele auf den Torwart sieht, bei der einen guten Chance in der ersten Halbzeit... warum nicht, verdammt nochmal, richtig abziehen?! Nein... es kommt ein "Lupferversuch"... in die Arme vom Torwart... Pech?????? Nein!
Wen tun wir fressen?! Die rot-weiß-roten Essen!
Wen tun wir lynchen?! Die FC-Bayern-München!
Wen machen wir zur Sau?! Den H-S-V!
Und dann und dann und dann - kommt Ajax Amsterdam!
Aaaa-jax ist zum putzen daaa, Aaa-jax ist zum putzen daaa - Aaajax ist zum putzen da - haut sie auf die Schnauze!



Beitragvon RedPumarius » 22.02.2020, 20:35


Zamorano hat geschrieben:@RedPumarius: Das wäre wirklich zu hoffen. Dann würden mit Sicherheit weitere Erfolgserlebnisse folgen.



Aber echt.
So muss es laufen. :daumen:



Beitragvon Nickthequick030 » 22.02.2020, 20:35


Chrisss hat geschrieben:
Von Schommers wünsche ich mir, dass wir wieder defensiveren Fußball spielen, die Räume eng machen, Nadelstiche und Konter setzen, Überfall-Fußball auf einer starken Basis spielen. Wenn er nicht schleunigst realisiert, was hier gerade wieder passiert, wird er noch an einem Frontzeck'schen Starrsinn scheitern.

Das ist der einzige Punkt der mir noch etwas Hoffnung für nächste Woche macht. Niemand erwartet, dass wir dort das Spiel machen oder gar gewinnen. Man sollte sich auf die Stärken der 5er Serie besinnen, für Dominanz durch Ballbesitz und Spielkultur fehlt uns uns wohl Qualität.



Beitragvon Oktober1973 » 22.02.2020, 20:36


Boah, wieder zu Hause. Ein unterirdischer Fussballnachmittag.
Ich hatte keine Angst um die Zwickauer. Heute hätten wir auch wieder eine halbe Stunde weiterspielen können ohne zu treffen.
Dieses Ball kreiseln lassen im Mittelfeld ist brotlose Kunst.
Entweder sind die Bälle zu kurz oder zu lang, und wenn gar nichts mehr hilft, spielen wir den Ball dem Gegner in die Füße.
Ich hoffe nicht, dass sich die Erkenntnis durchsetzt, dass diese Mannschaft untrainierbar ist.
So sehr ich Hildes Abgang bedauert habe und ich Schommers Rede bei der JHV gelobt habe, ist die Mannschaft jetzt am Zug zu beweisen, dass sie kein charakterliches Defizit im Gefüge und Auftreten hat.
Und ich hoffe nicht, dass sich die Erkenntnis durchsetzt, dass die 5 Siege nur ein Strohfeuer waren.
Und P.S. – macht mal was an dem Kartoffelacker. Wenn es Pick beim Schussversuch aus 17 m das Standbein wegen dem seifigen Geläuf weghaut, habe ich kein Verständnis mehr dafür.



Beitragvon RedDevil16 » 22.02.2020, 20:39


Was ist denn mit Spalvis? Schommers meinte doch vor der Winterpause, dass er ihn zu Neujahr kennenlernen wird, und man dann weiter schauen wird. Aber seit seiner Verletzung sieht man ihn weder im Training, noch auf der Tribüne..., bis heute.



Beitragvon RedPumarius » 22.02.2020, 20:39


Shiro hat geschrieben:
Zamorano hat geschrieben:Kann man, wenn das nach Niederlagen und Unentschieden mittlerweile übliche Geheule und Gekeife abflaut, auch einmal anerkennen, dass wir

1) hinten stabil stehen,
2) zum Teil richtig gute Ballstaffetten spielen,
3) das Spiel insgesamt kontrollieren,
4) unfassbares Pech im Abschluss haben?


Wir haben kein Pech im Abschluss - das zieht sich seit langem durch... wir haben keinen zuverlässigen "Scorer". Punkt. Wenn man nur die Rückgabe von Thiele auf den Torwart sieht, bei der einen guten Chance in der ersten Halbzeit... warum nicht, verdammt nochmal, richtig abziehen?! Nein... es kommt ein "Lupferversuch"... in die Arme vom Torwart... Pech?????? Nein!



Richtig. Mit Pech hat das nichts zu tun.
Reines Unvermögen!



Beitragvon LDH » 22.02.2020, 20:41


Es wird schon schwer mit Schommers in die neue Saison zu gehen. Verliert er das Derby kippt die Stimmung und es wird eng für ihn. Da bin ich sicher.
Wenn man die ganze Woche Standards trainiert aber es kommt nichts dabei rum, dann sollte man sich mal fragen woran das liegt! Der Kader ist mMn nicht viel besser als die Tabelle anzeigt. Das liegt vor allem an der Zusammenstellung der einzelnen Spieler. Aber heute hat man auch wieder gesehen, dass von außen wohl nicht die nötigen Impulse kommen.
„Das beginnt bei den Erwartungen des Umfelds, das den Klub immer noch im historischen Kontext von Fritz Walter, Otto Rehhagel und vier Meistertiteln sieht. Das setzt sich fort bei der Vereinnahmung des Vereins durch die Politik und bei den vielen Fraktionen, die um Einfluss rangeln.“ (SZ)



Beitragvon FCKFreak » 22.02.2020, 20:44


Unnerhosse runner,

Eier rischde

Unnerhosse ruff un druff un deweder


Alle auf den Waldhof und jetzt erst recht.

Wenn die dort kein Gras fressen :!: geh ich nexte Zeit nimmi hoch.



Beitragvon Briggedeiwel » 22.02.2020, 20:45


LDH hat geschrieben:Es wird schon schwer mit Schommers in die neue Saison zu gehen. Verliert er das Derby kippt die Stimmung und es wird eng für ihn. Da bin ich sicher.
.


Nicht das man den Trainer nach dem Spiel gegen Meppen entlassen muss.... :nachdenklich:
Mit Feng Shui hat man 2015 den :teufel2: aus dem Stadion vertrieben. Seit dem geht's Berg ab und zwar steil.
Leider ist der rote Teufel, der Geist von Zusammenhalt und Leidenschaft, seit dem nicht mehr wiedergekehrt. :cry:



Beitragvon Briggedeiwel » 22.02.2020, 20:47


Chrisss hat geschrieben:
Von Schommers wünsche ich mir, dass wir wieder defensiveren Fußball spielen, die Räume eng machen, Nadelstiche und Konter setzen, Überfall-Fußball auf einer starken Basis spielen. Wenn er nicht schleunigst realisiert, was hier gerade wieder passiert, wird er noch an einem Frontzeck'schen Starrsinn scheitern.

Genau das wünsche ich mir auch. Genau dieses System kann uns auch in Mannheim vorran bringen.

Wenn wir dort mit dem 4-2-4 aufkreuzen laufen wir wieder in sämtliche Konter rein.
Mit Feng Shui hat man 2015 den :teufel2: aus dem Stadion vertrieben. Seit dem geht's Berg ab und zwar steil.
Leider ist der rote Teufel, der Geist von Zusammenhalt und Leidenschaft, seit dem nicht mehr wiedergekehrt. :cry:



Beitragvon ChrisW » 22.02.2020, 20:59


In der FCK Mannschaft spielt jeder momentan für sich. Die meisten Spieler wissen, wenn kein Sponsor bald ne gehörige Summe Geld investiert, ist am Saisonende Schluss für mich. Und wenn Sponsoren Geld investieren, dann ist am Saisonende auch Schluss für mich. Und die 2-3, die noch bleiben dürften, sind eh schon seit der Winterpause weg. Es ist nicht nur Pech und Unvermögen vorne drin, es wird auch grundsätzlich der besser postierte Mann übersehen. Da ist kein mannschaftliches Nachrücken, kein gemeinsames Draufgehen, da sind nur sporadische Einzelaktionen. Es ist momentan ähnlich, wie bei den Abstiegsgurken, die alle keinen gültigen Vertrag für Liga 2 hatten. Da wurde noch ein bisschen gekickt, bis man irgendwo unter war und das wars dann. Schommers bleibt nur das, was sich mit Morabet schon angedeutet hat. Er muss Jungs aus den Amateuren heranführen, weil die Profis indisponiert sind. Oder warum denkt ihr, dass ein Bergmann, Skarla, Bjarnasson, Röser und Co keine Rolle mehr spielen. Als noch die "Aufstiegschance" zu Beginn der Rückrunde bestand, da wollte noch jeder aufsteigen. Jetzt will kaum noch einer irgendwas. Die Führungen zuvor, bis zurück zu SK haben in diesen Situationen immer schön geschwiegen und den Kopf in den Sand gesteckt. Spätestens nach einer Niederlage gegen Waldhof müsste Martin Wagner denen mal einen Einlauf verpassen. Am besten öffentlich. Ein langsames Dahinsiechen brauchen wir nicht schon wieder. Da könnt ihr 20 Sponsoren bringen und euch den Arsch aufreißen, momentan scheißt euch die Truppe was. Das würde mich als AR mächtig auf die Palme bringen.



Beitragvon Wupperteufel82 » 22.02.2020, 21:01


So erst einmal sacken lassen und nicht weiter aufregen. Ich bin immer noch der Meinung, dass Schommers der richtige Trainer ist, jedoch sollte er mit den Phrasen nach und vor dem Spiel aufhören. Vielleicht sollte er sich mal ein Beispiel am Thiele nehmen, der die Wahrheit ausspricht und nichts schönreden möchte. Wenn ich dann unseren Trainer höre, bekomme ich graue Haare!

Für mich kommen immer dieselben Fragen auf:

- Warum wechseln wir ein erfolgreiches System 4-4-2?
- Wenn wir wirklich Standards üben, wie grausam muss das im Training aussehen oder was wird das überhaupt trainiert?
- Sieht der Trainer nicht, dass es an Kreativität fehlt? Es bringt nichts mehr Ballbesitz zu haben, aber kein Spieler kann etwas damit anfangen. Des Weiteren ist der Abstand zwischen Angriff und Abwehr viel zu groß (teilweise 60 Meter und dies sollte maximal 40 Meter sein) daher schaffen es die Mittelfeldspieler auch nicht nachzurücken und die drei vorne sind auf sich allein gestellt. Das ist echt katastrophal.
- Es ist außerdem nicht immer ein Bein dazwischen, sondern wie Sickinger schön sagte, spielen wir die letzten Pässe katastrophal und nicht genau genug.
- Aber am schlimmsten finde ich das ganze Schönreden des Trainers. Die Spieler sind Profis und verdienen ihr Geld damit, daher darf auch mal öffentlich kritisiert werden und nicht immer versucht werden alles gut zu reden. Die müssen das auch einmal ab können und vielleicht wollen sie es dem Trainer dann das nächste mal zeigen.

Heute war es ein grausamer Kick aber ich bin immernoch der Meinung, dass die Mannschaft gut genug ist und den Bock noch umstoßen kann. Vielleicht sollte der Trainer auch mal ehrlich zu sich und uns sein und nicht versuchen alles gut zu sehen, was definitiv nicht gut war.

Daher euch noch ein schönes Wochenende und auf zum Derby nächste Woche! :daumen: :teufel2:



Beitragvon oskarwend » 22.02.2020, 21:07


Ich kann nur jeden bewundern, der sich das da oben immer noch antut. Es gibt soviel schöne Möglichkeiten an einem Samstag Nachmittag, auch gute Fußballspiele. Kein dummdröges Gebolze wie auffem Betze.

Auch wenn Schommers dem Thema gerne ausweichen würde, mit seiner überraschenden Systemumstellung nach der Winterpause hat er tief in die Gülle gegriffen. Eine riesengroße Fehlentscheidung. Was sein Training sonst noch bewirkt hat, kann man an den peinlichen Eckballversuchen nur entäuscht zur Kenntnis nehmen. Der Aufstieg ist wieder vergeigt.

Aber sind wir ehrlich: In der zweiten Liga haben sowohl die schwache Mannschaft, als auch der offensichtlich etwas beschränkte Trainer nun wirklich nichts zu suchen.




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste