Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Beitragvon Ingo » 22.02.2020, 16:58


Bild

Sieglos-Serie hält an: Nur 0:0 gegen Zwickau

Der 1. FC Kaiserslautern hat auch im fünften Ligaspiel im Jahr 2020 einen Sieg verpasst. Gegen den Tabellennachbarn FSV Zwickau kamen die Lautrer nicht über ein 0:0 hinaus.

Vor nur 15.913 Zuschauern im Fritz-Walter-Stadion hatten Florian Pick und Timmy Thiele zunächst die besten Chancen für den FCK. Picks Abschluss in der 16. Minute wurde im letzten Moment von einem Zwickauer geblockt. Thiele scheiterte in der 26. Minute an FSV-Schlussmann Johannes Brinkies. Wenig später waren die Lautrer im Glück, dass ein Treffer der Gäste durch Gerrit Wegkamp wegen Abseits nicht anerkannt wurde (29.).

Nach Wiederbeginn war es Hendrick Zuck (60.), der nach Vorarbeit von Christian Kühlwetter zu einer sehr guten Möglichkeit kam. Sein Abschluss aus zentraler Position konnte von den Zwickauern ebenfalls noch abgeblockt werden. Die letzten Minuten der Partie mussten die Lautrer zu allem Überfluss auch noch mit einem Mann weniger bestreiten, als Janik Bachmann binnen weniger Minuten für zwei Fouls die Gelb-Rote Karte sah.

Am kommenden Samstag steigt für die Roten Teufel das Rückspiel im Derby beim SV Waldhof. Anpfiff der Partie in Mannheim ist um 14:00 Uhr.

Welche Note gebt Ihr den FCK-Profis? Hier geht's zur Spielerbenotung nach dem Heimspiel gegen den FSV Zwickau.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Statistik zum Spiel: 1. FC Kaiserslautern - FSV Zwickau


Ergänzung, 17:39 Uhr:

Bild

Thiele: "Es bringt nichts, das schönzureden"

Auch im fünften Liga-Spiel nach der Winterpause bleibt der 1. FC Kaiserslautern ohne Sieg. Im Kellerduell gegen den FSV Zwickau heißt es am Ende 0:0. Vor allem Angreifer Timmy Thiele findet nach dem Abpfiff deutliche Worte.

Thiele war nach dem Heimspiel vor 15.913 die Ratlosigkeit ins Gesicht geschrieben: "Wir haben gute Ballstafetten drin. Aber es fehlt am letzten Pass oder wir treffen eine falsche Entscheidung. Daran müssen wir arbeiten." Der Stürmer hatte selbst mehrmals die Führung auf dem Fuß, allerdings wollte der Ball auch gegen Zwickau nicht ins Tor. Thiele fand für die derzeit schlechten Ergebnisse deutliche Worte: "Es bringt dann auch nichts, das weiterhin schönzureden. Dass wir immer besser sind als der Gegner, bringt uns gar nichts. Letztendlich verlieren wir gegen so einen Gegner oder lassen die Zähler liegen. Wir müssen schleunigst zusehen, dass wir die Punkte einfahren."

Schommers kritisiert erneut die Standardsituationen

FCK-Coach Boris Schommers machte besonders die Schwäche bei den zahlreichen Standardsituationen als einen der Faktoren für die erneut ausgebliebenen drei Punkte aus: "Wir trainieren das in der Woche mehr als deutlich. Durch so eine Situation kann man eine Partie auch mal auf seine Seite ziehen. Das haben wir wieder nicht geschafft." Wie schon im vorangegangen Heimspiel gegen Münster musste der FCK die Partie zudem erneut in Unterzahl beenden. Janik Bachmann sah nach 84 Minuten die Gelb-Rote Karte wegen wiederholten Foulspiels. "Ein schlechter erster Kontakt, dann ist der Spieler zu spät im Zweikampf. Das war ein berechtigter Platzverweis, aber kein Frustfoul", beurteilte Schommers die besagte Situation.

Sickinger: "Der letzte Pass ist aktuell zu 99 Prozent schlecht"

Auch Spielführer Carlo Sickinger sah die 90 Minuten ähnlich wie sein Mannschaftskollege Thiele, wollte aber nicht von einer Krise seines Teams reden: "Im Gegensatz zur Hinrunde, wo wir punktemäßig ähnlich schlecht gestartet sind, sind wir jetzt immer die bessere Mannschaft. Wir zeigen ansehnlichen Fußball, sind aber zu ineffizient. Wir waren heute die gesamte zweite Halbzeit in der gegnerischen Hälfte. Uns fehlt aber der letzte Pass, der ist aktuell zu 99 Prozent schlecht. Deshalb tun wieder uns auch immer schwer, Tore zu schießen."

Nächste Woche Derby: "Kratzen, beißen und kämpfen"

In der kommenden Woche steht für den weiter schwächelnden FCK nun das Derby beim derzeitigen Tabellenzweiten Waldhof Mannheim auf dem Spielplan. Für Thiele gibt es dort laut eigener Aussage aber keinen Favoriten. Stattdessen fand er nochmal deutliche Worte: "Das ist ein Hochkaräter-Spiel. Da gilt es, zu kratzen, zu beißen und zu kämpfen. Wir müssen die in Grund und Boden laufen und vom Platz fegen." Sickinger blickte ebenfalls schon auf nächsten Samstag voraus: "Galligkeit und Bissigkeit sind das Wichtigste in einem Derby. Wir müssen in Mannheim für den Verein und die Fans alles reinhauen."

Quelle: Der Betze brennt


Ergänzung, 20:18 Uhr:

Blick in die Kurve
Minusrekord am Betze: Nur 15.913 Zuschauer

Wieder enttäuschte Gesichter beim 1. FC Kaiserslautern: Gegen den FSV Zwickau gibt es auch im dritten Heimspiel des Jahres keinen Sieg. Mit nur noch 15.913 Zuschauern ist die Kulisse so niedrig, wie seit über 30 Jahren nicht mehr.

Weniger Tribünengäste waren bei einem Liga-Spiel zuletzt am 03. September 1988 im Fritz-Walter-Stadion: Damals sahen 14.736 Zuschauer in der Bundesliga einen 6:0-Heimsieg gegen die Stuttgarter Kickers.

Bild

In der nur spärlich besetzten Westkurve wurden zudem zwei Spruchbänder gezeigt: Mit einem stichelte die Generation Luzifer gegen mehrere Fanpolizisten, mit denen die Ultraszene schon seit Jahren im Clinch liegt. Auf dem anderen rief die Frenetic Youth zur Unterstützung der Fans von Traditionsverein SpVgg Fürth auf, die für eine Rückbenennung ihres Klubs arbeiten: www.zurueckzurspvgg.jetzt. Ansonsten war mit Gesängen und Sprüchen auch schon das in einer Woche anstehende Südwest-Derby des FCK bei Waldhof Mannheim ein Thema beim Spiel gegen Zwickau.

Bild

Aus Zwickau reisten knapp 500 Fans mit nach Kaiserslautern - etwa halb so viele wie in der letzten Saison - die trotz durchgängigem Support nur selten bis auf die andere Stadionseite zu hören waren.

Bild

Zu den kompletten Fotogalerien vom Heimspiel gegen Zwickau:

- Fotogalerie | Spielfotos: 1. FC Kaiserslautern - FSV Zwickau
- Fotogalerie | Fanfotos: 1. FC Kaiserslautern - FSV Zwickau

Quelle: Der Betze brennt



Beitragvon kh-eufel » 22.02.2020, 17:01


Meckern, Frust, Provokation und hohle Aktionen!

Bitte nicht noch würdelos in den Keller rauschen.

Heute war nicht nur das Spiel peinlich.



Beitragvon godmK » 22.02.2020, 17:01


Wird eine sichere Derby Niederlage und dann muss man sich fragen ob man mit schommers weiter gegen den Abstieg kämpfen will.

Er versagt komplett. Das quasi selbe Team hat nun 6 Mal versagt. JEDER schlägt Ingolstadt also hört mir auch mit Heuchelei. Wir sind Abstiegskandidat Nr 3.

Danke notzon
Danke Team
Danke schommers
#Legendenbildung made by DBB! Mach dir die Welt, wie sie dir gefällt!

Dritte Liga ist Kerngeschäft. Im Kerngeschäft sind wir ziemlich schlecht. Willkommen Abstiegskampf. Bastion Betzenberg - längst Geschichte.



Beitragvon Stephan866 » 22.02.2020, 17:02


Ich wollte mich eigentlich wegen fussball nicht mehr so aufregen aber kann mir mal jemand erklären wie man mit so vielen Chancen das Spiel nicht gewinnt :?: hoffe das war diese Jahr dass letzte Spiel von Bachman :x



Beitragvon carphunter » 22.02.2020, 17:02


Mit dieser Mannschaft wird es schwer die Liga zu halten.



Beitragvon MZKL » 22.02.2020, 17:02


Nächste Woche wird es übel auf dem Platz. Richtig, richtig übel.



Beitragvon Hatschongelb » 22.02.2020, 17:03


godmK hat geschrieben:Wird eine sichere Derby Niederlage und dann muss man sich fragen ob man mit schommers weiter gegen den Abstieg kämpfen will.


Wer sollte im Zweifel darüber entscheiden, wir haben keinen Sportvorstand mehr. Schon vergessen?



Beitragvon salamander » 22.02.2020, 17:04


Ich denke, es ist allen klar, dass es mit Schommers nie nach oben gehen wird. Man kann ihn halten, damit er mit Notzon den Kader baut und ihn dann im Herbst rauswerfen, wenn klar wird, dass das Geld sinnlos verballert wurde. Oder man handelt bald. 4 Punkte aus sechs Spielen plus Pokalaus. Wenn man ein Spiel gegen eine so derart schwache Mannschaft wie Zwickau zu Hause nicht gewinnt - wen will man dann überhaupt schlagen? Allein für die Standards gehört Schommers sofort entlassen.



Beitragvon Spiiwi » 22.02.2020, 17:04


Was für ne scheiße wie kake kann man eigentlich sein. So wird das nichts.
FCK!!! :teufel2:



Beitragvon Heinz Orbis » 22.02.2020, 17:04


Puhh- was für eine Entwicklung, damit hätten wohl selbst die größten Pessimisten nicht gerechnet! Es geht ganz klar nur darum nicht abzusteigen, nächste Woche hinten rein stellen und auf Konter setzen...
Gut dass Bachmann gesperrt ist, der hat heute übelst schlecht gespielt...
Zwickau hat bei weitem nicht so defensiv wie Münster oder Aspach gespielt und trotzdem bekommt man kaum was auf die Kette- es wird zur Kopfsache, ganz üble Entwicklung...
Wohin soll ich denn wechseln? Ich bin doch schon beim FCK!



Beitragvon godmK » 22.02.2020, 17:04


Hatschongelb hat geschrieben:
godmK hat geschrieben:Wird eine sichere Derby Niederlage und dann muss man sich fragen ob man mit schommers weiter gegen den Abstieg kämpfen will.


Wer sollte im Zweifel darüber entscheiden, wir haben keinen Sportvorstand mehr. Schon vergessen?

Der Geschäftsführer? Meinst du die Frage ernst?
#Legendenbildung made by DBB! Mach dir die Welt, wie sie dir gefällt!

Dritte Liga ist Kerngeschäft. Im Kerngeschäft sind wir ziemlich schlecht. Willkommen Abstiegskampf. Bastion Betzenberg - längst Geschichte.



Beitragvon mk64 » 22.02.2020, 17:05


1.Halbzeit war noch recht ok mit 2-3 Chancen, die man wieder nicht nutzt. Aber 2.Halbzeit war unterirdisch, kaum Chancen, keine Körpersprache, Alibischüsse auf die Tribüne. Und man muss zusätzlich erwähnen, dass Zwickau ersatzgeschwächt wirklich auch ganz schwach gespielt hat. Das wird ein ganz brutaler Abstiegskampf!!!!



Beitragvon Tyosuabka » 22.02.2020, 17:07


Was eine Truppe. Körpersprache wie ein Absteiger. Seit Monaten können die keinen Ecken oder Freistöße schießen was machen die überhaupt im Training ? Schommers gehört sofort beurlaubt wenn man den Abstieg noch verhindern will. Mit Abstand die schlechteste Mannschaft die unten noch um den Abstieg spielt. Nächste Woche werden die von Mannheim vom Platz gefegt. Da wird in der Kreisliga besserer Fußball gespielt. Vor paar Monaten stand ein Notzon noch vor der Kamera und hat über die Mannschaft geschwärmt und das halb Deutschland hinter denen hier ist. :lol: Jetzt hört man natürlich nichts mehr von unserem Ingenieur des Erfolges.
Zuletzt geändert von Tyosuabka am 22.02.2020, 17:07, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon sacred » 22.02.2020, 17:07


Sorry Timmy bis heute war ich ein Verfechter von dir, aber die Aussage nach dem Spiel zu deinem Nachtritt ist einfach nur schwach.

Geb zu dass du frustriert warst und froh bist ihn nicht getroffen zu haben und gut.

Einfach schwach, wie dein Abschluss die letzten Monate.



Beitragvon FCK-Michi » 22.02.2020, 17:08


Nächste gefühlte Niederlage gegen einen Gegner der wieder nur das 0:0 halten wollte. Die zwickauer konnten es selbst nicht fassen als es fälschlicherweise 0:1 stand.
Spielerisch kam ganz wenig. Dafür ganz viel meckern, Hände hinterm Kopf und vor den Augen zusammenschlagen, Fehlpässe sowie Fehlschüsse.
Torschusspanik wie ich sie selten gesehen hab. Wahnsinn dass diese Mannschaft vor paar Wochen noch um den Aufstieg mitspielen wollte.
Der Waldhof dreht einen 2:0 Rückstand gegen Tabellenführer Duisburg. Und da wollen wir nächste Woche gewinnen? Gute Nacht.



Beitragvon kh-eufel » 22.02.2020, 17:08


Niveaulos, ohne Anstand: das ist das, was ich gesehen habe. Man will wohl von der fußballerischen Limitiertheit ablenken.

Ganz schlimme Truppe.

Ganz großes Tennis: Der arme Trainer muss dann noch mit dem letzten Wechsel Zeit von der Uhr nehmen. Er hat offensichtlich kein großes Vertrauen oder keine Uhr.



Beitragvon Hannes1938 » 22.02.2020, 17:09


Nächste Saison kucke ich Zweite Liga auf dem Waldhof.
Da kann man sich wenigstens über Siege freuen und die Wurst bleibt einem nicht
im Halse stecken.



Beitragvon FCK_FAN_1971 » 22.02.2020, 17:09


Nächste Woche Männer gegen Mädchen.

Vor Weihnachten haben die sich noch angestrengt, bis sie woanders einen neuen Vertrag unterschrieben hatten.



Beitragvon Gino » 22.02.2020, 17:10


Mit solch einer Leistung kann es nur heißen Absteiger.
Diese Mannschaft hat null aber wirklich null mum nach vorne zuspielen :shock:.
Spätestens nach der klaren Niederlage nächste Woche bei Waldhof wird man sich nach einem Neuen Bauernopfer (Trainer) umschauen müssen, leider wird man nochmals den Trainer wechseln.
Wobei es mit einem Neuen Trainer auch nicht anders werden wird.
Diese Mannschaft ist so schlecht ich glaube nicht das die nochmals ein Trainer hinbekommt. :shock:



Beitragvon godmK » 22.02.2020, 17:10


Schommers hat uns Mal erzählt er würde gewisse Leistungen nicht akzeptieren und durchgefreifen

Dieses Interview war gerade wieder ein Witz. Aber schön daß er gegen Waldhof alles genauso (schlecht) machen will
#Legendenbildung made by DBB! Mach dir die Welt, wie sie dir gefällt!

Dritte Liga ist Kerngeschäft. Im Kerngeschäft sind wir ziemlich schlecht. Willkommen Abstiegskampf. Bastion Betzenberg - längst Geschichte.



Beitragvon kh-eufel » 22.02.2020, 17:11


Hannes1938 hat geschrieben:Nächste Saison kucke ich Zweite Liga auf dem Waldhof.
Da kann man sich wenigstens über Siege freuen und die Wurst bleibt einem nicht
im Halse stecken.


Du passt zu unserer Truppe!



Beitragvon samoht54 » 22.02.2020, 17:11


Was für ein Offenbarungseid! Grauenhafter Kick and Rush Fussball, kein Spielsystem erkennbar. Noch nicht mal Kampf wurde beobachtet, was hat dies noch mit unserem FCK zu tun? Und dazu ein komplett überforderter Amateurtrainer. Mit ihm haben wir gute Chancen auf einen glatten Abstieg. Einige unserer Spieler (Bachmann,Thiele, Zuck z.B.) haben noch nicht mal Regionalliganiveau. Mich wundert dazu noch die Zuschauerzahl, der FCK hat aktuell überhaupt keine Zuschauer verdient. Wie kann man für einen solchen Schrott auch noch Eintritt bezahlen?



Beitragvon Hatschongelb » 22.02.2020, 17:12


godmK hat geschrieben:
Hatschongelb hat geschrieben:

Wer sollte im Zweifel darüber entscheiden, wir haben keinen Sportvorstand mehr. Schon vergessen?

Der Geschäftsführer? Meinst du die Frage ernst?


Wer soll das sein? Nenne doch mal Namen.



Beitragvon führmichzumschotter » 22.02.2020, 17:12


Im SWR Halbzeit Gespräch hat es der Interview Partner auf den Punkt gebracht. Warum wird das Mittelfeld nicht verstärkt, sprich Skarlatidis rein....es geht nur hoch und weit, jede Abwehr stellt sich darauf ein....es fehlt der Überraschungsmoment....es fehlt an spielerischen Ideen....das ist jetzt wirklich schwieirg noch mal da rauszukommen....



Beitragvon Willofser Teufel » 22.02.2020, 17:14


Ganz schwaches Spiel. Zwar deutlich mehr Ballbesitz, aber wie in den letzten Spielen keine Torgefahr. Gegen wen wollen wir denn noch gewinnen. Warum bringt BS nicht mal neue Spieler? Immer wieder diese kopflose Anrennen.




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste