Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Beitragvon Flo » 04.02.2020, 21:19


Bild

Pokal-Aus im Achtelfinale: 2:5 gegen Düsseldorf

Die nächste Sensation ist ausgeblieben: Im Achtelfinale des DFB-Pokals ist der 1. FC Kaiserslautern ausgeschieden. Gegen Bundesligist Fortuna Düsseldorf unterlagen die Lautrer am Ende deutlich mit 2:5 (2:1).

Vor 35.340 Zuschauern im Fritz-Walter-Stadion entwickelte sich die Partie zunächst wie erwartet. Nach einem Fehler in der Lautrer Hintermannschaft brachte Opoku Ampomah den Bundesligisten vom Rhein in Führung (9.). Der FCK hatte aber postwendend eine Antwort. Timmy Thiele spielte den Ball zu Christian Kühlwetter, der nur Sekunden nach dem Rückstand das 1:1 erzielte. Kühlwetter war es auch, der nach 39 Minuten einen an Florian Pick verschuldeten Foulelfmeter für die Roten Teufel verwandelte. Mit dem 2:1 ging es auch in die Katakomben.

Nach Wiederbeginn gelang der Fortuna schnell der Ausgleich zum 2:2. Torjäger Rouwen Hennings verwerte nach 49 Minuten eine Maßflanke des eingewechselten Kevin Stöger. Die Düsseldorfer waren jetzt die überlegene Mannschaft und nach Flanke von Ampomah köpfte Matthias Zimmermann zum 3:2 ein (65.). Hennings sorgte mit dem 2:4 nach 78 Minuten für die endgültige Entscheidung. Stöger schraubte das Ergebnis sechs Minuten vor dem Abpfiff noch auf 2:5 aus Sicht des FCK.

Am Samstag (14:00 Uhr) steht das nächste Ligaspiel für die Roten Teufel auf dem Programm. Dann gastiert Preußen Münster im Fritz-Walter-Stadion.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Statistik zum Spiel: 1. FC Kaiserslautern – Fortuna Düsseldorf


Ergänzung, 22:10 Uhr:

Bild

Trotz Pokal-Aus: "Richtig gute Halbzeit gespielt"

Der 1. FC Kaiserslautern schnuppert gegen Fortuna Düsseldorf an der nächsten Pokalsensation, verliert am Ende aber doch relativ deutlich. Was bleibt, ist eine erste Halbzeit, auf der man für die kommenden Wochen aufbauen kann.

"Wir haben eine richtig, richtig gute erste Halbzeit gespielt", sagte Trainer Boris Schommers nach dem 2:5 im DFB-Pokal-Achtelfinale. "Die Mannschaft ist mittlerweile so gefestigt, dass sie auch gegen einen Erstligisten trotz des frühen Rückstands ihr Spiel weiterspielt", lobte der Coach seine Elf, die durch zwei Treffer von Christian Kühlwetter bis zur Pause aus einem 0:1-Rückstand eine 2:1-Führung machte.

Thiele und Röser verletzt raus

"Das war ein geiles Gefühl, eine überragende Stimmung", erklärte Doppeltorschütze Kühlwetter. "Wenn es länger 2:1 steht, sieht es am Ende vielleicht anders aus." Kapitän Carlo Sickinger ergänzte: "Die erste Halbzeit war richtig gut. Wir drehen die Partie gegen einen Erstligisten. Da sieht man, was in der Mannschaft steckt."

"Leider hat uns durch den Ausfall von Timmy Thiele, der nach einem Zusammenprall raus musste, für unseren Matchplan später etwas die Schnelligkeit gefehlt", so Schommers weiter. Wie schlimm Thiele verletzt ist und ob er am Samstag gegen Münster möglicherweise passen muss, wird zurzeit noch untersucht. Zur Auswechslung von Lucas Röser, der für Thiele erst in die Partie gekommen war, erklärte der Coach: "Er hat angezeigt, dass er Probleme am Sprunggelenk hat und wollte raus."

Schneller Ausgleich: "Deshalb spielen die Bundesliga"

"Um das 2:1 zu halten, war uns klar, dass wir auch in der zweiten Halbzeit eine Top-Leistung abrufen müssen. Das ist uns insofern nicht gelungen, als dass wir relativ früh den Ausgleich bekommen haben", sagte Schommers. Einen echten Vorwurf wollte der FCK-Trainer seiner Mannschaft in dieser Situation aber nicht machen. "Wir machen da nicht so viel falsch. Zuerst der Außenrist-Pass, dann die Volleyabnahme aus der Drehung aus 16 Metern. Deshalb spielen die in der Bundesliga", so Schommers. "Das verteidigst du nicht."

"So ein Tor sieht man in der dritten Liga nicht häufig", fand auch Kapitän Sickinger. "Wir müssen anerkennen, dass Düsseldorf in der zweiten Halbzeit eine Nummer zu groß war. Nach dem 2:3 war klar, dass es schwer wird. Da war schon ein bisschen der Stecker gezogen."

Dank an die Fans: "Das war ein geiler Support"

Torwart Lennart Grill ärgerte sich etwas, dass die Niederlage am Ende noch recht hoch ausfiel ("Fünf Dinger hätten es nicht sein müssen"), bedankte sich aber wie die Kollegen und der Trainer für die Unterstützung der Lautrer Fans. "Es gab viele aufbauende Worte, auch wenn es am Ende deutlich war." Schommers sagte: "Das war ein geiler Support heute. Herzlichen Dank an die Fans. Es ist nicht selbstverständlich, dass unter der Woche 35.000 Zuschauer kommen."

Quelle: Der Betze brennt



Beitragvon RedDevil16 » 04.02.2020, 21:21


So eine zweite Hälfte geht in Ordnung gegen einem zweiklassen höheren Verein. Aber nicht nachdem was in der ersten Halbzeit gezeigt wurde. Da haben die komplett anders gespielt. Zweite Halbzeit wurde alles eingestellt. Das geht garnicht.



Beitragvon Hephaistos » 04.02.2020, 21:25


5 Stück gefangen. Auch wenn es ein Erstligist ist (genauer gesagt ein 2.Ligist auf gehobenen Niveau), darf man keine 5 Stück bekommen. Ziemlich blamabel.. Wie manche nach einem 2:5 eine gute Leistung attestieren, ist mir ein Rätsel.



Beitragvon PiercerGSC04 » 04.02.2020, 21:25


3 Tore von denen waren eher purer Zufall, die steigen sicher ab



Beitragvon Schwebender Teufel » 04.02.2020, 21:27


Naja zwei Tore zu hoch egal abhacken und auf die kommenden Aufgaben in der Liga konzentrieren....da kann man sicherlich auf der ersten Hakbzeit drauf aufbauen spielt man gegen Münster allerdings wie in der zweiten wird es mehr als schwer.

Also alle Kraft in die dritte Liga investieren und den Verbabdspokal sollte man vielleicht auch noch mit nehmen da man sich über die Liga wohl für den nächsten Pokal nicht qualifizieren wird.

NUR DER FCK :teufel2: :daumen:



Beitragvon eye of the tiger » 04.02.2020, 21:28


Erste Halbzeit top, zweite Halbzeit Katastrophe. Das darf auch gegen einen In-4-Monaten-Zweitligist (Ich kann das Gelaber von wegen, Düsseldorf ist Bundesligist nicht mehr hören, ja sind sie, aber mit gefühlten 5 Punkten in der Saison...) nicht passieren.

Wenn man so ne Chance hat, und die hatten wir, dann darfste dich auch nach dem 2:2 nicht so hängen lassen. Aber da kam offensiv ja gar nix mehr, keine Entlastung, null. Schade!

Der Verlust von Thiele hat das Spiel mit gekippt. Röser nicht zu sehen.

Der Leistungsabfall in HZ 2 ist trotzdem nicht schön zu reden. Da war nach dem 2:3 ja nicht mal mehr Kampf zu sehen, man hat sich ergeben. Nochmals schade!

Zu Grill: Ich weiß, das will keiner hören, aber nen TW mit ner schlechteren Strafraumbeherrschung hatten wir noch nie. Klar, auf der Linie zeigt er ab und zu mal tolle Paraden, aber die hat auch ein A-Klasse Torwart. Wenn in einem Spiel 2 Mal ne Flanke durch den 5er segelt die drin ist, dann muss sich auch ein Torwart hinterfragen.



Beitragvon ChrisW » 04.02.2020, 21:28


Habe oft Hinault kritisiert, aber im Moment bräuchte Kraus dringend mal eine Pause. Die lassen ihn stehen wie eine Fahnenstange. Und Röser hat seine Chance bekommen. Jetzt ist Bjarnasson dran. Hab aber auch bei ihm keinerlei Hoffnung. Timmy, werde schnell wieder fit!



Beitragvon Kaho » 04.02.2020, 21:30


Starke Pokalsaison unserer Drittligamannschaft. Auch heute über 60 Minuten sehr ordentlich einem Erstligisten Paroli geboten und hintenraus sich auskontern lassen, weil man selbst das dritte Tor wollte. Richtig so.

Wer das kritisiert hat halt definitiv keine Ahnung.



Beitragvon Stephan866 » 04.02.2020, 21:30


Hoffe thiele fällt nicht länger aus. Was bitte war das für eine zweite Halbzeit schad sah ein paar mal sehr schwach aus. Warum wird nach dem 2 zu 2 nicht sofort vom Trainer reagiert mit frischen wechseln irgendwie hatte man das Gefühl das der ein oder andere spieler schon etwas kaputt war. Dann mal jetzt in der liga mal wieder eine Serie starten



Beitragvon de79esche » 04.02.2020, 21:33


Geht's noch? Wie könnt Ihr nach so einem Spiel so einen Dreck schreiben?
Die waren platt, weil sie sich komplett verausgabt haben. Schad ist beim 2:2 zu weit vom KSCler weg. Das war der einzige Fehler.
Das 3:2 ist Foul. Der springt von hinten mit ausgestrecktem Arm in den Rücken und drückt unseren Verteidiger runter. Der kann nicht mal abspringen. Wofür hat man einen Videoassi.
Danach müssen wir aufmachen und die 2 weiteren Tore sind Formsache.

Ich verstehe nicht, wie man nach so einem Spiel auf die Mannschaft einhauen kann.
Aber so wie die Stimmung im Stadion ist, so ist sie auch mittlerweile hier, unprofessionell.
Es regt mich hier fast nur noch auf. Da fahrt doch nach Hoffenheim.
Echt, da könnte ich kotzen.



Beitragvon Eilesäsch » 04.02.2020, 21:34


Ich bin stolz auf die Jungs, jetzt in der Liga angreifen!
Talent wächst mit Rückenwind, Charakter bei Gegenwind.



Beitragvon Rheinteufel2222 » 04.02.2020, 21:34


Eigentlich war es nur wieder typisch FCK. Zuerst einen möglichen Sieg angedeutet, nur damit man sich nachher wieder umso mehr ärgert. Säcke!

Ich weiß nicht, was mich gerade mehr frustriert. Der Fußball oder das Drumrum.

:(
- Frosch Walter -



Beitragvon Gypsy » 04.02.2020, 21:37


Also ich bin unglaublich enttäuscht. Wie wohl jeder gerade hier im P+R Bus.

Eine tolle Euphorie in der ersten Halbzeit. Trotz katastrophaler Einlassorganisation des FCK. Die ganze 1. Halbzeit sind noch Leute reinspaziert. Es war dilettantisch vonseiten des FCK

Man hat aufgrund des Spiels dennoch gemerkt was hier eigentlich noch los sein kann. Euphorie war spürbar, die Lust aufs Weiterkommen und auf einen geilen Betzeabend.

Und dann so eine 2. Halbzeit. Wir haben heute im berühmten Spiel bei dem es nix zu verlieren gab eine Menge verloren. Die Leute sind unglaublich enttäuscht .



Beitragvon samoht54 » 04.02.2020, 21:37


Grill mal wieder absolut nicht überzeugend. Im Sommer verkaufen, er kommt an viele seiner Vorgänger absolut nicht ran. Keine Strafraumbeherrschung, reiner Linientorwart. Spiel war 60 Minuten o.k. danach extrem enttäuschend. Thiele war nicht zu ersetzen, Röser bitte in die 2. Mannschaft stecken, der ist so was von schwach.



Beitragvon RedDevil16 » 04.02.2020, 21:37


de79esche hat geschrieben:Geht's noch? Wie könnt Ihr nach so einem Spiel so einen Dreck schreiben?
Die waren platt, weil sie sich komplett verausgabt haben. Schad ist beim 2:2 zu weit vom KSCler weg. Das war der einzige Fehler.
Das 3:2 ist Foul. Der springt von hinten mit ausgestrecktem Arm in den Rücken und drückt unseren Verteidiger runter. Der kann nicht mal abspringen. Wofür hat man einen Videoassi.
Danach müssen wir aufmachen und die 2 weiteren Tore sind Formsache.

Ich verstehe nicht, wie man nach so einem Spiel auf die Mannschaft einhauen kann.
Aber so wie die Stimmung im Stadion ist, so ist sie auch mittlerweile hier, unprofessionell.
Es regt mich hier fast nur noch auf. Da fahrt doch nach Hoffenheim.
Echt, da könnte ich kotzen.


unprofesionelle Stimmung im Stadion hahahaha, sagt einer der das Spiel auf der Couch angeschaut hat und jetzt die Manschaft nach einer erbärmlichen zweiten Halbzeit, schön reden will. Der einzige der hier Dreck schreibt bist DU



Beitragvon Hannes1938 » 04.02.2020, 21:38


eye of the tiger hat geschrieben:Erste Halbzeit top, zweite Halbzeit Katastrophe. Das darf auch gegen einen In-4-Monaten-Zweitligist (Ich kann das Gelaber von wegen, Düsseldorf ist Bundesligist nicht mehr hören, ja sind sie, aber mit gefühlten 5 Punkten in der Saison...) nicht passieren.

Wenn man so ne Chance hat, und die hatten wir, dann darfste dich auch nach dem 2:2 nicht so hängen lassen. Aber da kam offensiv ja gar nix mehr, keine Entlastung, null. Schade!

Der Verlust von Thiele hat das Spiel mit gekippt. Röser nicht zu sehen.

Der Leistungsabfall in HZ 2 ist trotzdem nicht schön zu reden. Da war nach dem 2:3 ja nicht mal mehr Kampf zu sehen, man hat sich ergeben. Nochmals schade!

Zu Grill: Ich weiß, das will keiner hören, aber nen TW mit ner schlechteren Strafraumbeherrschung hatten wir noch nie. Klar, auf der Linie zeigt er ab und zu mal tolle Paraden, aber die hat auch ein A-Klasse Torwart. Wenn in einem Spiel 2 Mal ne Flanke durch den 5er segelt die drin ist, dann muss sich auch ein Torwart hinterfragen.


Das hatte ich schon bei dem Siegtor der Ingolstädter zum 2:1 bemängelt.
Da klebt der Kerl auf der Torlinie obwohle der Ball 2,5 m davor herunterkommt.
Da sollte sein Mentor Ehrmann endlich einschreiten sonst wird das nichts mehr mit dem Grill.

Ansonsten war die Abwehleistung heute abend mehr als dürftig.
Da muss für die nächste Spielzeit unbedingt nachgebessert werden.



Beitragvon Kalköfler » 04.02.2020, 21:39


Das Ergebnis ist sehr schade, wenn man sich anguckt, was wir heute in der ersten Halbzeit geleistet haben. Wir haben extrem frech gespielt, uns nicht hinten verschanzt und haben unsere wenigen Chancen konsequent genutzt. Thiele war hier der Schlüsselspieler, der durch seine Schnelligkeit einige Düsseldorfer hat alt aussehen lassen. Starke Flanke, ich meine er hatte sogar eine Torchance im Anschluss. Unfassbar frustrierend, dass sich Timmy in der Anfangsphase des Spiels verletzt hat. Das hat uns das gesamte Tempo genommen und ab diesem Zeitpunkt (abgesehen vom Elfmeter) kamen wir nicht mehr wirklich gefährlich vors Düsseldorfer Tor.

Der Flop des Abends ist in meinen Augen ganz klar Röser. Er ist in dem gesamten Spiel nur dadurch aufgefallen, dass er, wenn er denn mal den Ball hatte, diesen ganz schnell zum Mitspieler passte, um sich selbst zu "entlasten". Erinnerte stark an Albaek letzte Saison - Stichwort "Alibifußballer". Folgerichtig wurde Lukas Röser noch vor irgendeinem anderen Spieler, der von Beginn an spielte, in der 80. Minute ausgewechselt. Verletzt war er nicht, Schommers musste also eingesehen haben, dass die Einwechslung von Röser eine herbe Fehleinschätzung war. Ich konnte generell nicht verstehen, weshalb Röser überhaupt eingewechselt wurde. Ich hätte entweder Skarlatidis bzw. Zuck für Thiele gebracht. Bjarnason, der ja dann für Röser kam, hatte aber auch wirklich keine richtige Chance mehr, das Spiel in irgendeiner Weise zu beeinflussen. Er war auch, wie Röser, nahezu unsichtbar.
Röser ist in meinen Augen eine absolute Fehlverpflichtung. Er ist wahrscheinlich noch derjenige, der am meisten Gehalt kassiert. Gerade von ihm muss man mehr erwarten. Verbranntes Geld. Und dass sich Bjarnason auch nicht an Thiele bzw. Röser vorbeisetzen kann, spricht auch eine deutliche Sprache. Die Saison ist mittlerweile weit fortgeschritten und neigt sich dem Ende. Bjanarson und Röser sind zwar auf dem Papier starke Transfers, in der Realität jedoch sind sie nicht wirklich zu gebrauchen.


Alles in allem war es ein guter Kampf von Lautern, gerade in der ersten Halbzeit. Hätte man in den ersten 45 Minuten ein Tor mehr geschossen, wäre der Verlauf wahrscheinlich anders gewesen. In der zweiten Hälfte haben wir leider den Zugriff verloren und uns keine richtige Torchance mehr erarbeitet.

Hoffentlich geht es Thiele wieder gut vor Samstag, denn heute hat man eindeutig gesehen, dass er essenziell für unsere Mannschaft ist.



Achso bevor ich es noch vergesse, mein Beleid an all die Fans, die sich für teures Geld ein Ticket geholt haben und die letzten Minuten mit anschauen mussten, wie sich Düsseldorf lieblos den Ball hin und her gepasst hat. Das Spiel war natürlich längst verloren, aber selbst mich hat das aggressiv gemacht. Ansonsten war es eine Tolle Stimmung (zumindest hat es den Anschein gemacht via Sky).

Schönen Abend noch :daumen: !
Manches wandelt sich vom Schlechten zum Schlimmsten.



Beitragvon Muckel91 » 04.02.2020, 21:42


Ein perfekter Start ins neue Jahr :daumen:. Langsam kommen mir die 5 Siege in Folge als Strohfeuer vor. Vielleicht irre ich mich ja auch. Mal sehen, wie es weiter geht. Sollte gegen Münster wieder nicht gewonnen werden, dann sehe ich schwarz :(.



Beitragvon Stefan Schmidt » 04.02.2020, 21:43


Der Traum ging 50 Minuten :weinen: :winken:

Früher war alles anders, und besser.

Werden wir jemals wieder gute Zeiten mit dem FCK erleben?

Ich persönlich habe langsam die Schnauze voll, da geht Familie und Lebensqualität verloren :kotz:



Beitragvon alaska94 » 04.02.2020, 21:43


In der 2. Halbzeit hat man gesehen, wie weit selbst Mannschaften wie Düsseldorf spielerisch von uns entfernt sind. Und nein, es liegt nicht nur an unserer Leistung, wir haben einfach kaum einen Ball bekommen. Wenn ein Gegner mal etwas besser ist, sieht man, wie löchrig unsere Abwehr ist. Schade, nach dem 2:1 hatte ich echt gedacht, wir spielen nochmal Geld in die Kasse.

Gruß

Alaska



Beitragvon Schuppi » 04.02.2020, 21:43


1. Halbzeit hat echt Hoffnung gemacht schade, dass es dann am Ende so aus geht. Ich hoffe TT9 ist es nichts schlimmeres.. :/
Der Hennings macht die beiden Tore so nicht nochmal da war verdammt viel Glück bei, trotzdem stark gemacht!!
Klar kann (muss) unser Keeper mind. eine der beiden Flanken haben...
Hat er aber nicht! Mund abputzen am Wochenende geht's gegen Münster weiter. Auf geht's holt drei Punkte!

An einige Vorposter drauf hauen bringt nichts man kann das Spiel verlieren.. Wir spielen mittlerweile 3. Liga
Herr lass Hirn vom Himmel regnen und nimm den Bedürftigen den Schirm!



Beitragvon Betze_FUX » 04.02.2020, 21:45


Die 2 HZ war definitiv nicht so gut wie die erste. Aber meine Herren, doch nicht so unterirdisch wie sie hier gemacht wird!
Die zweite HZ war definitiv besser als so ziemlich alles was noch vor ca. 4 Monaten geboten wurde.
Man muss auch Mal überlegen wo wir herkommen.
Balleroberung, umschaltspiel (schnell), war dich ordentlich. Pick wieder mit einem Bewerbungsspiel...

Schade. Aber verstecken brauchen wir und wirklich nicht!!!
"In Kaiserslautern immer auf die übertriebene Erwartungshaltung zu verweisen, ist vollkommener Quatsch. Ich vermisse es, dass man die Fans als Faktor begreift, mit dem Erfolg zu schaffen ist." - Kalli Feldkamp



Beitragvon salamander » 04.02.2020, 21:46


Was ich nicht verstehe: Da, wo das ganz normale passiert, nämlich dass ein Drittligist gegen einen Bundesligist standesgemäss verliert, regen sich manche über die Leistung auf. Da, wo wir aber ohne Not unsere Zukunft verspielen, weil wir mal wieder mit dem zweithöchsten Ligaetat weit entfernt von den überlebenswichtigen Aufstiegsplätzen stehen, da wird schöngeredet und auf langfristige Entwicklungen verwiiesen.

Das Spiel heute war ein ganz normales Pokalspiel mit dem zu erwartenden Ergebnis. Die beiden letzten Spiele in der Liga waren dagegen von der Punktausbeute und von der Wirkung auf die „Vereinspsyche“ her eine Katastrophe. Und so weder zu erwarten noch nötig.

Unterm Strich 2 Wochen nach Rückrundenauftakt: Aufstieg abgehakt, Pokalaus, keine Zusage zur Mietminderung. Läuft für den FCK.



Beitragvon ExilDeiwl » 04.02.2020, 21:46


Danke an @de79esche, ic seh‘s ähnlich. Vielleicht auch, weil ich das spiel nur gehört und nicht gesehen habe. Aber ich find‘s erst einmal grandios, dass wir so weit gekommen sind. Klar wäre ich sehr gerne weiter gekommen (finanziell wäre das extrem wichtig gewesen) und gegen Düsseldorf wäre die Chance schon da gewesne, wie man in der ersten HZ sehen konnte (wenn man es sehen konnte :lol: ). Ob 2:4 oder 2:5 ist an der Stelle irrelevant. Irgendwann muss Lautern aufmachen und dann fängst Du Dir eben noch nen Treffer.

Jetzt das Gute aus dem Spiel mitnehmen und daran arbeiten, die Schwachstellen abzustellen. Schommers traue ich das zu. Auf geht‘s!



Beitragvon Schwebender Teufel » 04.02.2020, 21:46


Naja ich dachte vor dem Spiel das gegen die Doofdorfer auch mehr drin ist da für mich die von der Qualität auch kein wirklicher Bundesligist sind....
Der FCK hatte ein Heimspiel und die erste Hälfte hat ja auch gezeigt das gegen die aufjedenfall was drin war.
Leider ist der FCK halt auch kein Topteam in der 3.Liga was die Tabelle und halt auch die zweite Hälfte wieder spiegelt.




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste