Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

Beitragvon Thomas » 06.12.2019, 19:19


Sickinger: "Hat uns einen riesigen Push gegeben"

Im Interview mit liga3-online.de spricht Kaiserslauterns neuer Kapitän Carlo Sickinger über den Aufschwung des FCK, seine Rolle als junger Spielführer und das Interesse von Bundesliga-Vereinen.

liga3-online.de: Seit vier Pflichtspielen sind Sie Kapitän, alle vier Begegnungen wurden gewonnen. Besteht da ein Zusammenhang, Herr Sickinger?

Carlo Sickinger: Vielleicht ein kleiner (lacht). Die Mannschaft zeigt in den letzten Wochen insgesamt ein komplett anderes Gesicht. Der Schlüssel zum Erfolg ist, dass wir aktuell ein starkes Kollektiv sind. Wir haben in kurzer Zeit einen riesigen Fortschritt gemacht und sind froh, dass sich das auch in den Ergebnissen widerspiegelt.

liga3-online.de: Es ist dennoch auffällig: Nach der Suspendierung von Christoph Hemlein, Janek Sternberg und Antonio Jonjic gab es nur Siege. Glauben Sie, dass das Team eine so drastische Maßnahme brauchte, um den Ernst der Lage zu erkennen?

Sickinger: Wir haben das als einen erneuten Neuanfang gesehen, nachdem wir in den vorherigen Spielen nicht ansatzweise überzeugen konnten.

liga3-online.de: Was sind weitere Gründe für den Aufschwung?

Sickinger: Wir verstehen immer besser, was unser Trainer Boris Schommers von uns verlangt. Die ersten Wochen nach einem Trainerwechsel sind nie einfach – vor allem, wenn der neue Coach viel ändern will und uns neuen Input gibt. Es ist normal, dass es dann etwas dauert, bis das Team den Matchplan des Trainers umsetzen kann. (…)

Quelle und kompletter Text: liga3-online.de
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon JG » 06.12.2019, 19:28


Sehr authentisches Interview von einem erst 22-jährigen Sickinger.
Auch zeigt die Ernennung dieses Jungen die Wertschätzung von Schommers.
Wie Hildmann auf die Idee kam einen Hemlein für dieses Amt zu bestimmen ist mir immer noch ein Rätsel.
Wenn irgendwie möglich sollte noch im Winter mit Sickinger verlängert werden. Und auch, wenn`s nur mit Klausel geht.



Beitragvon ChrisW » 06.12.2019, 20:06


JG hat geschrieben:Sehr authentisches Interview von einem erst 22-jährigen Sickinger.
Auch zeigt die Ernennung dieses Jungen die Wertschätzung von Schommers.
Wie Hildmann auf die Idee kam einen Hemlein für dieses Amt zu bestimmen ist mir immer noch ein Rätsel.
Wenn irgendwie möglich sollte noch im Winter mit Sickinger verlängert werden. Und auch, wenn`s nur mit Klausel geht.

Ich glaube, mit seiner Kapitänsentscheidung hat sich Hildmann sein eigenes Trainergrab geschaufelt. Kapitäne MÜSSEN auch durch Leistung und nicht nur durch andere Dinge in einer Mannschaft überzeugen. Und das hat Hemlein sicher nicht. Schommers wollte nicht gleich alles auf den Kopf stellen, hat ein paar Wochen zugeschaut und dann gehandelt, bevor er sich ebenfalls als Coach hätte verabschieden können. Alle Mannschaftssportler wissen, dass eine kleine Clique von Spielern die gesamte Mannschaft runter ziehen kann. So hat auch Kovac durch seine Aussagen zu Müller seinen Abgang beschleunigt. Wobei Müller sein Ansehen durchaus über Jahre durch Leistung verdient hatte.



Beitragvon Shiro » 06.12.2019, 20:45


Was wir als Fakt feststellen können - seit der Suspendierung des Trios, gab es einen deutlichen Umschwung, Stimmungswandel, wachsenden Teamgeist.

Man könnte jetzt ja sagen: er ist soweit wie SH gegen Ende, als dieses Trio ja auch keine Rolle mehr gespielt hat.

Trotzdem war die Stimmung damals mies und auf dem Platz auch keine wirkliche Einheit zu sehen.

Es gibt aber einen wichtigen Unterschied zu SH und was BS von SH unterscheidet - er hat das Trio nicht nur aus der Startelf gestrichen... sondern komplett von der Mannschaft isoliert, indem sie auch nicht mehr mittrainieren dürfen.

Unterstellen will man ja nichts... aber ein Stinkstiefel bleibt nun mal ein Stinkstiefel... ob er nun Samstags auf dem Platz steht oder nicht...
Wen tun wir fressen?! Die rot-weiß-roten Essen!
Wen tun wir lynchen?! Die FC-Bayern-München!
Wen machen wir zur Sau?! Den H-S-V!
Und dann und dann und dann - kommt Ajax Amsterdam!
Aaaa-jax ist zum putzen daaa, Aaa-jax ist zum putzen daaa - Aaajax ist zum putzen da - haut sie auf die Schnauze!



Beitragvon Ronsen » 06.12.2019, 22:17


Bin schon immer ein großer Fan von ihm. Vergesst aber bitte nicht das Hildmann ihm das Vertrauen geschenkt hat.
Wenn er weiter so spielt, müssen wir aufsteigen um ihn zu halten. Wenn nicht müssen wir den jungen leider ziehen lassen. So wie bei Koch dann.



Beitragvon Mathias » 07.12.2019, 08:32


Sickinger widerspricht nicht, dass es sich bei Hemlein, Jonjic und Sternberg um eine Suspendierung handelte. Es wurde doch immer gesagt, es handele sich nicht um eine Suspendierung? :nospeakhearsee:
Weil Depressionen echt scheiße sind, schau Dir das Video an. (Quelle: br.de)
Kümmert Euch um Eure Freunde!



Beitragvon Lonly Devil » 07.12.2019, 10:45


Sickinger kommt offenbar gut mit der Kapitänsbinde zurecht. Das Amt scheint ihm nochmal einen zusätzlichen Schub zu geben. :daumen:

Mathias hat geschrieben:... ...Es wurde doch immer gesagt, es handele sich nicht um eine Suspendierung? :nospeakhearsee:

Eine "Maßnahme aus kaderstrukturellen Gründen" hört sich eben besser an, als eine Suspendierung.
Letzteres könnte sich bei einem vorgesehenen Wintertransfer als hinderlich erweisen. :wink:
https://www.youtube.com/watch?v=48grx-7 ... H-y_g9MkxO
Zitat: "Willst Du Unkraut dauerhaft vermeiden, musst Du die Wurzel ausreißen."
Gott mag gewissen Individuen eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon d1eter » 07.12.2019, 10:50


Eins verstehe ich bei der ganzen Sache nicht : Hemlein wurde vom Mannschaftsrat als Kapitän gewählt, Hildman hat nur dessen Entscheidung umgesetzt. Warum haben sie ihn denn gewählt, wenn sie nun ohne ihn so viel besser drauf sind ? Oder hat er sich erst als Kapitän zum Stinkstiefel entwickelt - kann natürlich auch sein.
Wer positiv denkt hat mehr vom Leben und lebt länger.
www.psychotipps.com/Positives-Denken.html



Beitragvon Lonly Devil » 07.12.2019, 11:08


@d1eter

Manchen Leuten kommt man halt erst später auf die "Schliche".

Siehe z.B. die Wahl zum AR (Banf &Co.) :?
https://www.youtube.com/watch?v=48grx-7 ... H-y_g9MkxO
Zitat: "Willst Du Unkraut dauerhaft vermeiden, musst Du die Wurzel ausreißen."
Gott mag gewissen Individuen eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon ExilDeiwl » 07.12.2019, 11:21


Es ist doch auch gar nicht an Sickinger, hier irgendetwas von Schommers‘ Maßnahmen zu kommentieren oder dementieren. Und ganz ehrlich: letztlich ist es mir vollkommne egal, ob das nun eine disziplinarische Maßnahme war, ob es aus sportlichen oder strukturellen Gründen war, dass Schommers die drei Spieler in die U21 geschickt hat. Fakt ist: es scheint wieder bergauf gehen (ohne gleich in Ekstase verfallen zu wollen). Und darauf kommt es an. Der Rest juckt mich nicht. :wink:



Beitragvon Davy Jones » 07.12.2019, 12:43


Lonly Devil hat geschrieben:@d1eter

Manchen Leuten kommt man halt erst später auf die "Schliche".

Siehe z.B. die Wahl zum AR (Banf &Co.) :?


Jo, aber insbesondere in dem Fall hinkt der Vergleich, da er bereits ein Jahr mit einem Gros der Spieler zusammengespielt hat und diese fast täglich mit ihm zu tun hatten.
Ob jemand sein Stinkstiefel ist, merkt man da eigentlich recht schnell.

Schommers hatte ja vorher auch schon Spieler zur zweiten Mannschaft verfrachtet. Das es hier vergleichsweise laut von statten ging, liegt wohl vor allem daran, dass Hemlein Kapitän war und weil Schommers Sternberg „reaktiviert“ hat. Dass er im gleichen Zuge den Kader für's Training verkleinert ergibt auch Sinn.

Häufig liest man ja, dass Schommers sich im Vorfeld zu wenig mit der Mannschaft beschäftigt habe und dort anfängt, wir Hildmann schon lange durch war. Dabei werden aber zwei wichtige Aspekte übersehen:
1) Schommers wollte zunächst an der Hierarchie nichts ändern. Zusätzlich wollte er stabilisieren, weshalb er auf Hemlein (Kapitän, eigentlich erfahren, Rückhalt der Mannschaft) gesetzt hat. Zeitnah integrierte er wieder Hainault (erfahren, beliebt in der Mannschaft). Für eine Stabilisierung sicherlich grundlegend keine schlechte Idee.
Zudem wäre es unfair und irgendwo unauthentisch aufgrund von Ferndiagnosen das Mannschaftsgefüge vollends umzuwerfen und Spielern keine Chance zu geben. Das hatte jetzt leider länger gedauert.
2) Dass Schommers Sternberg zurückgeholt hat, hatte ja primär mit Herchers Verletzung zu tun. Der früheste Zeitpunkt, an dem Hercher überhaupt wieder einsatzfähig war, wäre gegen Duisburg gewesen. Schommers sagt aber, dass er keine Spieler einsetzt, die nicht bei 100 % sind. 24 Tage war er ausgefallen, 17 Tage später hat er wieder gespielt und Sternberg verdrängt.
Große Alternativen gab es zunächst auch nicht. Botiseriu war ja auch nicht fit.

Insgesamt wirkt Schommers Ansatz authentisch, durchdacht und fair. Einen solchen würde ich mir persönlich auch als Spieler wünschen und nicht einen Ansatz bei dem ein neuer Trainer kommt und Spieler aussortiert, bevor er diese überhaupt kennt.


Was die Ursachen für die Leistungssteigerung angeht, so sind diese sicherlich vielfältig. Für mich auch eher unerheblich.
Ich bin allerdings relativ sicher, dass zumindest Hemlein im Winter wieder mit der Mannschaft mittrainieren wird.

Auf drei Punkte heute!




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste