Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Ingo » 01.12.2019, 14:55


Bild

Aufsichtsrat gewählt: Merk mit meisten Stimmen

Markus Merk, Martin Weimer, Jörg Wilhelm und Rainer Keßler sind bei der Mitgliederversammlung des 1. FC Kaiserslautern neu in den Aufsichtsrat gewählt worden. Mit Abstand die meisten Stimmen erhielt Merk (1.545)

Die Nachwahl war notwendig geworden, da die Aufsichtsratsmitglieder - Patrick Banf, Jochen Grotepaß und Bruno Otter - ihren Rücktritt erklärt hatten. Zuvor waren bereits die Räte Michael Littig, Jürgen Kind und Paul Wüst zurückgetreten. Die verbleibende Amtszeit des Gremiums geht bis Ende 2020. Der nachgerückte Fritz Fuchs behält sein Mandat.

Insgesamt hatten sich sieben Kandidaten für die vier offenen Plätze beworben. Neben Merk, Weimer, Wilhelm und Keßler der ebenfalls zur Gruppe Merk zählende Ex-Profi Martin Wagner sowie Wolfgang Rotberg und Christian Bettinger.

1. Markus Merk - 1.545 Stimmen
2. Martin Weimer - 1.194 Stimmen
3. Jörg Wilhelm - 1.190 Stimmen
4. Rainer Keßler - 1.041 Stimmen
-----------
5. Martin Wagner - 878 Stimmen
6. Christian Bettinger - 554 Stimmen
7. Wolfgang Rotberg - 122 Stimmen

Die Gruppe hatte schon vorher angekündigt, den fünften Mann aus ihrem Team nachnominieren zu wollen. Es ist also davon auszugehen, dass Martin Wagner mit der erforderlichen Zweidrittelmehrheit künftig neben Merk, Weimer, Wilhelm, Keßler und Fuchs den dann sechsköpfigen Aufsichtsrat bilden wird.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Live-Ticker: Jahreshauptversammlung des 1. FC Kaiserslautern am 01. Dezember 2019


Ergänzung, 22:15 Uhr:

Bild

Merk voller Tatendrang: "Wir werden kämpfen!"

Die Mitglieder des 1. FC Kaiserslautern haben am Sonntagnachmittag vier neue Aufsichtsräte nachgewählt. Markus Merk landete dabei mit 1.545 Stimmen deutlich auf dem ersten Platz. Am Abend sprach der ehemalige Weltschiedsrichter dann über die kommenden Tage und die Zukunft.

"Es geht nicht um die Stimmen, die jeder Einzelne von uns erhalten hat. Es geht um den Verein", sagte der durch das Wahlergebnis sichtbar glückliche Merk. Neben ihm selbst wurden drei weitere Mitstreiter seines Teams gewählt, nämlich Martin Weimer, Jörg Wilhelm und Rainer Keßler. Hinzu kommt der im Amt verbliebene Fritz Fuchs. Merk untermauerte nochmals, den fünften Mann seines Teams, Martin Wagner, in den Aufsichtsrat nachnominieren zu wollen. "Es gibt wenig schwerere Ämter im Moment. Wenn diese Wucht in diesem Traditionsverein aber nicht da wäre, müsste man sagen, das ist hoffnungslos." Einer der Hoffnungsträger seien für ihn aber die Mitglieder. "Sie geben mir Hoffnung, dass man alles in die positive Richtung kanalisieren kann", so Merk.

Klatt-Nachfolger wird am Donnerstag vorgestellt

Man werde nun im Team alles analysieren. Mit Blick auf die wirtschaftliche Situation des FCK gab Merk ein Versprechen ab: "Das wird eine Zitterpartie. Wir werden aber alles tun, dass wir wettbewerbsfähig bleiben und die Lizenz bekommen. Wir werden kämpfen bis zum bitteren Ende!" Direkt im Anschluss an die Jahreshauptversammlung findet am Sonntagabend die erste Sitzung des neuen Aufsichtsrats statt. Merk zufolge wird dort auch der neue Vorsitzende des Gremiums bestimmt. Er selbst sitzt zu dieser Zeit im Flugzeug und kehrt zurück zu seiner Hochzeitsreise nach Bangkok, konnte diesbezüglich aber beruhigen: "Ich bin über alles informiert, es ist alles besprochen. Alle Punkte sind auch von mir soweit abgesegnet." Laut Merk will das Kontrollgremium am Donnerstag auf einer Pressekonferenz den neuen kaufmännischen Geschäftsführer des FCK vorstellen.

Weitere Informationen zur Jahreshauptversammlung 2019 und erste Aussagen des neuen Aufsichtsrats folgen morgen in unserem ausführlichen Nachbericht aus Der Betze brennt.

Quelle: Der Betze brennt


Ergänzung, 02.12.2019:

Keßler und Merk bilden Vorsitz des Aufsichtsrats

In der Mitgliederversammlung des 1. FC Kaiserslautern e.V. am Sonntag, 1. Dezember 2019, bestimmten die FCK-Mitglieder durch eine Ergänzungswahl die neue Besetzung des Aufsichtsrates. Direkt im Anschluss an die Versammlung kam das neu zusammengesetzte Gremium zu seiner ersten Sitzung zusammen.

Dabei traf der neue Aufsichtsrat direkt erste formale Entscheidungen, die alle einstimmig gefasst wurden - von Dr. Markus Merk lag zur Sitzung eine entsprechende schriftliche Erklärung vor. So wurde entschieden, gemäß Art. 13, Abs. 3 der Satzung, ein weiteres Mitglied des Aufsichtsrats zu benennen. Martin Wagner, der bei der vorangegangenen Wahl die fünftmeisten Stimmen erhalten hatte, wurde in den Aufsichtsrat nachberufen.

Zudem wurde von den Aufsichtsratsmitgliedern Rainer Keßler zum Vorsitzenden des Gremiums gewählt, zum stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden und Sprecher des Aufsichtsrats wurde Dr. Markus Merk gewählt.

Auch über die Besetzung des Beirats der 1. FC Kaiserslautern Management GmbH wurde entschieden. Der FCK-Aufsichtsrat entsendet demnach Rainer Keßler, Dr. Markus Merk, Martin Weimer, Prof. Jörg E. Wilhelm und Martin Wagner in den Beirat der für den Profifußball zuständigen Kapitalgesellschaft.

Des Weiteren hat der Aufsichtsrat des 1. FC Kaiserslautern e.V. satzungsgemäß die Entsendung von Prof. Jörg E. Wilhelm in den Aufsichtsrat der 1. FC Kaiserslautern GmbH & Co KGaA beschlossen.

Ferner wurde beschlossen, dass eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft am Dienstag, 3. Dezember 2019, ihre Arbeit aufnehmen und die aktuelle finanzielle Situation am Betzenberg analysieren wird.

Quelle: Pressemeldung FCK



Beitragvon ExilDeiwl » 01.12.2019, 15:20


Sehr gutes Wahlergebnis, meine Befürchtungen, dass evtl. nur drei Leute aus dem Team Merk direkt in den AR gewählt werden könnten, haben sich glücklicherweise nicht bewahrheitet. Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner! Auf Euch ruhen große Hoffnungen! Seht zu, dass Ihr es besser macht als Eure Vorgänger! :daumen:



Beitragvon necrid » 01.12.2019, 15:47


Sehr gut jetzt gehst los.

Die Aufholjagd beginnt :teufel2:



Beitragvon EchterLauterer » 01.12.2019, 15:52


Geiles Jackett. :D

(Zeichen Zeichen Zeichen Zeichen)
Die einzige Gabe, die wahrhaft gerecht unter den Menschen aufgeteilt ist, ist der Verstand. Denn ein jeder glaubt, er habe genug davon. Pinkfarbener Text ist in jedem Falle Ironie, schwarzer Text aber vielleicht auch.
Die dritte Zeile dieser Signatur ist dem Forumssignaturwart gewidmet.



Beitragvon FCK-Familie » 01.12.2019, 16:04


Bettinger hat einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Kompliment.

Was von einigen Mitgliedern nicht in Ordnung war: während der Sitzung Druck auf Fritz Fuchs ausüben und seinen Rücktritt fordern. Man kann zu der Entscheidung von FF denken was man möchte, aber die satzungsgemäßen Tatsachen muss man akzeptieren. Nicht bei Becca / Littig schimpfen und dann bei FF selbst lostreten.

Jetzt den AR unterstützen und auf geht‘s Lautern.
Werner Hansch: "Ja, Statistiken. Aber welche Statistik stimmt schon? Nach der Statistik ist jeder 4. Mensch ein Chinese, aber hier spielt gar kein Chinese mit."



Beitragvon Devil's Answer » 01.12.2019, 16:20


Die Vorderhufe der Kuh sind vom Eis. Bis das ganze Vieh soweit ist, braucht es jetzt eine Menge Arbeit vom neuen AR und der hoffentlich umgehend installierten GF. Und eine Menge Geduld der Mitglieder und Fans.

Ich bin vorsichtig optimistisch.
Oooooh, Baby, Baby, it's a wild world



Beitragvon kategorie abc » 01.12.2019, 16:43


Wahl wie erwartet ausgegangen. Was wären auch sonst für alternativen geblieben?! Für mich nur die gewählte. Momentan geht es mit der Mannschaft, sowie auch in der Führung, in eine positive Richtung. Es kann nur besser werden, schlimmer geht nimmer. Vielleicht klappt jetzt der gefühlte millionste Neuanfang.
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“



Beitragvon ExilDeiwl » 01.12.2019, 16:47


Ähnlich sehe ich das auch, @Devil‘s Answer. Ich bringe meinen vorsichtigen Optimismus so zum Ausdruck, dass ich im Stimmungsbarometer meine Stimmung von einem auf vier Punkte erhöht habe. Gute Entscheidungen des neuen Aufsichtsrates, weiterer sportlicher Erfolg und die Umsetzung des 4-Säulen-Modells sind essenzielle Voraussetzungen für mich, mehr Punkte im Stimmungsbarometer zu vergeben.



Beitragvon FCK-Ralle » 01.12.2019, 16:51


Meinen Glückwunsch an die gewählten Vertreter. Natürlich verbunden mit dem Wunsch, dass ihr es im Sinne des FCK besser macht als eure Vorgänger.

Einzig verwunderlich finde ich nur, dass unter "normalen" Umständen wieder keiner mit sportlichem Background ins Gremium gewählt worden wäre.
Aber sei es drum.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon 1337 » 01.12.2019, 17:05


Noch lacht Merk..........................................................



Beitragvon Calvados » 01.12.2019, 17:28


...vielleicht weiß er warum er das tut !? :)

zeichen zeichen zeichen
C'

Es geht von Spiel zu Spiel, von Woche zu Woche. Heute der Held, morgen der Depp. N.Meier



Beitragvon Lonly Devil » 01.12.2019, 17:34


Dem neuen Aufsichtsrat wünsche ich viel Glück und gutes Gelingen, ZUM WOHL DES 1.FCK.
Aufbruch in eine neue und hoffentlich bessere Zukunft.
Gott mag gewissen Individuen eventuell vergeben, ICH NICHT!
B.Schommers, willkommen im Abstiegskampf von Liga 3



Beitragvon Solingerteufel » 01.12.2019, 17:45


da der doktor sowieso auf 6 aufstockt um martin wagner mit ins boot zu nehmen soll er docj bitte auf 7 gehn und chris b. mit rein nehmen.
gemeinsam zusammen oder wie war das?
streite dich nie mit einem dummkopf, es könnte sein das die zuschauer den unterschied nicht bemerken (mark twain)



Beitragvon Sanchinho » 01.12.2019, 17:56


Sehr gute Wahl! Das stimmt mich optimistisch, wobei man eigentlich damit rechnen konnte. Dennoch ein klares Statement der Mitglieder!

Aaaaber: Man sollte mMn den AR dann gleich auf 7 Mitglieder aufstocken und den Herrn Bettinger mit ins Boot holen. Herr Bettinger machte auf mich einen sehr guten Eindruck! Nur ZUSAMMEN sind wir stark oder wie war das?

Zum Rest schweige ich lieber. Ob Buck, Littig, Banf oder Bader. Ich bin einfach nur froh, dass diese Leute (bald) keine Funktion mehr ausüben...
Uns're Heimat, uns're Liebe,
in den Farben Rot-Weiß-Rot,
Kaiserslautern 1900,
wir sind treu bis in den Tod



Beitragvon Betzegeist » 01.12.2019, 18:08


Der neue Aufsichtsrat konstituiert sich bereits heute Abend. Markus Merk wird dann nicht dabei sein, da er bereits wieder zurück in den Hochzeitsurlaub nach Vietnam fliegt.

Martin Wagner wird laut Merk auf jeden Fall dazuberufen.

Der neue Finanzgeschäftsführer wird erst am Donnerstag vorgestellt.
Unwahr und falsch ist, dass man euch diese Intrigen und Klüngeleien durchgehen lässt.



Beitragvon Betze_FUX » 01.12.2019, 18:21


EchterLauterer hat geschrieben:Geiles Jackett. :D

(Zeichen Zeichen Zeichen Zeichen)


"Esch e bissl Maschd" Sache mehr bei uns ;)
Hoffenheim, RB Leipzig, FB Kaiserslautern :(



Beitragvon Betze_FUX » 01.12.2019, 18:29


Keine Überraschung bei dem Bewerberfeld. Aber dennoch in erster Linie Respekt und Hochachtung vor JEDEM der.sich dieses Amt in dieser Phase antut.

Ich wünsche euch viel Erfolg, Cleverness, starke Nerven und viele viele erfolgreiche Spiele und Zeit mit unserem FCK
Hoffenheim, RB Leipzig, FB Kaiserslautern :(



Beitragvon Markie » 01.12.2019, 18:36


Sanchinho hat geschrieben:Aaaaber: Man sollte mMn den AR dann gleich auf 7 Mitglieder aufstocken und den Herrn Bettinger mit ins Boot holen. Herr Bettinger machte auf mich einen sehr guten Eindruck! Nur ZUSAMMEN sind wir stark oder wie war das?


Das wäre wirklich ein starkes Signal um das eigene Credo des Gemeinsinns zu belegen, v.a. aber auch eine Anerkennung für das starke Ergebnis, das der junge Mann geschafft hat ohne sich wie sonst üblich in den einschlägigen Internetforen "vorzustellen".

Meine Prognose ist aber, dass die Herren lieber unter sich bleiben wollen.

Wie auch immer, ernst gemeinte Glückwünsche an das Gremium. Eine Gruppe, die sich in der jetzigen Situation des Vereins allein auf seine Beobachterrolle und Aufsichtsfunktion zurückziehen möchte, wird jedes Glück brauchen, um nicht in ein paar Wochen da oben final abzuschließen.



Beitragvon Teufel51 » 01.12.2019, 19:55


Da kann man eigentlich nur alles Gute Wünschen.
Das hoffentlich immer die richtigen,ZUM WOHL DES VEREINS,Endscheidungen getroffen werden.
Alles Gute



Beitragvon Sportchef » 01.12.2019, 20:32


Deckel druff!!!!

Den Christian Bettinger hätte ich persönlich auch gerne im Rat gesehen.
Schade.

Jetzt anfangen auszuräumen, hoffe das es gelingt.

Am Dienstag kommt der neue kaufm. Geschäftsführer bin gespannt wie ein Flitzebogen.

Viel Glück und ein geschicktes Händchen wünsche ich dem neuen Rat.......



Beitragvon Davy Jones » 01.12.2019, 20:44


Sanchinho hat geschrieben:Sehr gute Wahl! Das stimmt mich optimistisch, wobei man eigentlich damit rechnen konnte. Dennoch ein klares Statement der Mitglieder!

Aaaaber: Man sollte mMn den AR dann gleich auf 7 Mitglieder aufstocken und den Herrn Bettinger mit ins Boot holen. Herr Bettinger machte auf mich einen sehr guten Eindruck! Nur ZUSAMMEN sind wir stark oder wie war das?

Zum Rest schweige ich lieber. Ob Buck, Littig, Banf oder Bader. Ich bin einfach nur froh, dass diese Leute (bald) keine Funktion mehr ausüben...



Ich würde bei den geplanten sechs Kandidaten bleiben. Einen Nachrücker kann man immer mal gebrauchen, zumal ich es als nicht unrealistisch betrachte, dass Fuchs früher aussteigt.
Keinen Nachrücker mehr zu haben, falls man einen braucht zieht doch Neuwahlen nach sich, oder?



Beitragvon Strafraum » 01.12.2019, 21:10


Herzlichen Glückwunsch an die gewählten, jetzt noch den fünften (Martin Wagner) nach holen und dann sind die fünf wieder komplett. Hoffe das der Fritz Fuchs jetzt nicht zum Stänkerer oder Bildzeitung Adjudant wird.

Außerdem bin ich auch gespannt wann es hier wieder los geht das die AR Mitglieder in der Luft zerrissen werden......
Der Pfad der Gerächten ist von beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyranneien böser Männer!



Beitragvon Flo » 01.12.2019, 21:16


Bild

Merk voller Tatendrang: "Wir werden kämpfen!"

Die Mitglieder des 1. FC Kaiserslautern haben am Sonntagnachmittag vier neue Aufsichtsräte nachgewählt. Markus Merk landete dabei mit 1.545 Stimmen deutlich auf dem ersten Platz. Am Abend sprach der ehemalige Weltschiedsrichter dann über die kommenden Tage und die Zukunft.

"Es geht nicht um die Stimmen, die jeder Einzelne von uns erhalten hat. Es geht um den Verein", sagte der durch das Wahlergebnis sichtbar glückliche Merk. Neben ihm selbst wurden drei weitere Mitstreiter seines Teams gewählt, nämlich Martin Weimer, Jörg Wilhelm und Rainer Keßler. Hinzu kommt der im Amt verbliebene Fritz Fuchs. Merk untermauerte nochmals, den fünften Mann seines Teams, Martin Wagner, in den Aufsichtsrat nachnominieren zu wollen. "Es gibt wenig schwerere Ämter im Moment. Wenn diese Wucht in diesem Traditionsverein aber nicht da wäre, müsste man sagen, das ist hoffnungslos." Einer der Hoffnungsträger seien für ihn aber die Mitglieder. "Sie geben mir Hoffnung, dass man alles in die positive Richtung kanalisieren kann", so Merk.

Klatt-Nachfolger wird am Donnerstag vorgestellt

Man werde nun im Team alles analysieren. Mit Blick auf die wirtschaftliche Situation des FCK gab Merk ein Versprechen ab: "Das wird eine Zitterpartie. Wir werden aber alles tun, dass wir wettbewerbsfähig bleiben und die Lizenz bekommen. Wir werden kämpfen bis zum bitteren Ende!" Direkt im Anschluss an die Jahreshauptversammlung findet am Sonntagabend die erste Sitzung des neuen Aufsichtsrats statt. Merk zufolge wird dort auch der neue Vorsitzende des Gremiums bestimmt. Er selbst sitzt zu dieser Zeit im Flugzeug und kehrt zurück zu seiner Hochzeitsreise nach Bangkok, konnte diesbezüglich aber beruhigen: "Ich bin über alles informiert, es ist alles besprochen. Alle Punkte sind auch von mir soweit abgesegnet." Laut Merk will das Kontrollgremium am Donnerstag auf einer Pressekonferenz den neuen kaufmännischen Geschäftsführer des FCK vorstellen.

Weitere Informationen zur Jahreshauptversammlung 2019 und erste Aussagen des neuen Aufsichtsrats folgen morgen in unserem ausführlichen Nachbericht aus Der Betze brennt.

Quelle: Der Betze brennt
Bild



Beitragvon Ha_Jo » 01.12.2019, 21:58


EchterLauterer hat geschrieben:Geiles Jackett. :D

(Zeichen Zeichen Zeichen Zeichen)


:wink: :wink: :wink:
... der Bauch war halt ein bißchen im Weg!! - Aber wichtiger, war dass, was aus dem 'Jacket', von Ihm während seiner 5(!) Redezeit Minuten rauskam! Das war mal alles andere als nichtssagend! :daumen: "Zitat: ich brauch' noch 2 Minuten', - köstlich!!
Zuletzt geändert von Ha_Jo am 01.12.2019, 22:00, insgesamt 2-mal geändert.
Alle haben gesagt, dass geht nicht!! Da kam Einer, der hatte das nicht gewusst, - und hat es einfach gemacht!!



Beitragvon wernerg1958 » 01.12.2019, 21:58


So zu Hause, alle Knochen tun weh, die Stuehle sind wirklich nicht bequem. :D Aber und das ist entscheident mehr als zufrieden! Der Herr Wilhelm hielt ein grandioses Plädoyer, da haben einige die Ohren mächtig geklingelt. Jetzt nach vorne schauen und besonders in die Buecher und die Konten. Es ist nicht das Ende von BBK sondern der Anfang deren Ende. Da kommt noch was, da ist Kompetenz die schnell sehen wird wie die Fakten sind. Viel Glueck Markus Merk mit deinem Team :daumen:




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 14 Gäste