Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Beitragvon Hessischer Aussenposten » 11.11.2019, 11:23


Wir werden doch nicht mal einen Glücksgriff beim Trainer gelandet haben.?!

Wenn das jetzt wirklich der "Gordische Knoten" war, der durchschlagen werden musste, dann ziehe ich meinen Hut vor unserem Coach!

Aber es wirkte am Samstag wirklich so, als habe man der Mannschaft die Handbremse gelöst. Das war irgendwie ne ganz andere Körpersprache, Laufbereitschaft und Konzentration auf dem Platz.

Und schon können SOGAR WIR Bälle über 5m an den Mann bringen, so dass der auch was Gescheites damit anfangen kann.

Jetzt muss alle Konzentration darauf gesetzt werden, dass dieses Verhalten auf dem Platz verstetigt wird und wir in einen "Lauf" kommen.

Weitermachen!
Gruß vom HAP
"... Von dem Angebot (von Preston North End) hätte ich damals halb Vogelbach kaufen können. ... Ich weiß, das versteht heute niemand, dass ich nicht gewechselt habe. Aber ich hätte sogar Geld gezahlt, um in Kaiserslautern spielen zu dürfen." (FCK-Legende Horst Eckel)



Beitragvon Miggeblädsch » 11.11.2019, 12:00


ExilDeiwl hat geschrieben:
Neutralerzwei hat geschrieben:Pünktlich zur neuen Saison im August 2020 beginnt dann wohl das Geschrei, weil nicht genug Strampler im Fanshop zu kaufen sind.


Do muss mer halt antizyklisch kaafe. Wammer wäß, dass mer Nachwuchs grieht, geht mer in de Fanshop unn kaaft de Strampler. Unn net erschd, wann de Krische do is. :wink:


Ajo. De ExilDeiwl hot recht. Notfalls muss mer halt aus e paar alde Fahne orre Driggos was zammestrigge.
Jetzt geht's los



Beitragvon Viech84 » 11.11.2019, 12:03


Ganz wichtige 3 Punkte. Konnte das Spiel leider nur in der Zusammenfassung sehen. Möchte noch was zu Grills "Patzer" sagen:
Ich bin selber Torhüter und das war ein ganz ekelhafter Ball. Klar sollte er den festhalten oder zumindest zur Seite weg fausten aber der Stürmer der da fast noch ran kommt macht das ganze für den Torhüter sehr schwer. Also ich sehe das nicht als riesen Patzer.

Ich hoffe wir können jetzt mal nachlegen. Bislang folgte auf ein gutes Spiel immer ein richtig schlechtes. Hoffen wir, dass es diesmal anders kommt.
Gestern standen wir noch vor einem Abgrund; heute sind wir schon einen großen Schritt weiter



Beitragvon Miggeblädsch » 11.11.2019, 12:20


Calvados hat geschrieben:hallo Leute ,ich habe damal eine Frage bezg auf " BECCA HAU AB"
wenn es denn so ist und er wirft das Handtuch,und der neu gewählte Vorstand bringt keinen neuen Investor,den wir nunmal brauchen mit,was dann?
:?:


Wenn der neu gewählte Aufsichtsrat (Vorstand wird ja nicht gewählt) keinen neuen Investor mitbringt, würde sich im Vergleich zu jetzt nichts ändern. Wir hätten also nach wie vor keinen Investor. Momentan haben wir ja auch keinen. Meine Hoffnung ist aber, dass wir mit einer seriösen Vereinsführung einen seriösen Investor finden können. Momentan haben wir weder das eine, noch das andere. Das Handtuch, das Becca werfen könnte, ist ja bisher genau null Euro schwer.

Kann also nur besser werden :teufel2:
Jetzt geht's los



Beitragvon Miggeblädsch » 11.11.2019, 12:32


habe hat geschrieben:
Ich meinte natürlich nicht die gesamte "West", sondern die mit den "Becca hau ab" Schildern. Dass investiert werden muss, darüber sind wir uns doch einig. Von mir aus muss es nicht unbedingt Becca sein. Aber für mich ist es eine Selbstverständlichkeit, wenn ich etwas ablehne, dann muss ich halt auch für eine Alternative sorgen.


Na ja, eine Alternative zu einem Investor zu finden, der nichts investiert, dürfte nicht allzu schwer sein. :wink:

Diese Spruchbänder gegen Becca kommen ja nicht, weil irgendjemand die Person Becca nicht leiden kann, sondern sie kommen, weil Becca eben nichts investiert. Und sogar noch richtige Investoren verhindert! Hätte der mal Geld auf den Tisch gelegt, wäre es nie zu Spruchbändern gekommen. Man sollte da schon die richtige Reihenfolge einhalten.

Wenn da einer kommt, bereits eine Vip-Loge in Beschlag nimmt und den Verein regiert, allerdings ohne einen einzigen Cent zu bezahlen, da kann man schon mal ein Spruchband machen, oder?
Jetzt geht's los



Beitragvon Chrisss » 11.11.2019, 12:45


Miggeblädsch hat geschrieben:Wenn da einer kommt, bereits eine Vip-Loge in Beschlag nimmt und den Verein regiert, allerdings ohne einen einzigen Cent zu bezahlen, da kann man schon mal ein Spruchband machen, oder?


Ich bin grundsätzlich pro Investor ... und habe auch das Engagement von Becca befürwortet. Aber du hast absolut recht. Wer was haben will, muss was geben, und sich nicht wie ein Sonnengott hofieren lassen, obwohl noch nicht ernsthaft irgendwo was investiert wurde. Für mich sind solche "Äußerungen" dann Teil einer ganz normalen Demokratie, und das ist auch gut so.



Beitragvon Betze_FUX » 11.11.2019, 12:47


@Shaka:
nö, keine Lust. Das ist wie dem berühmten Ochs in Horn gepetzt :)

@Pfälzer bayer:
Für dieses eine Spiel ...JA!
Ich hoffe es folgen noch viele dieser Art.

Vor allem sollte sich mal jeder ob seiner Äußerungen, ob anonym im netzt oder real am zaun, hinterfragen.
Das aber bitte vor dem Hintergrund, dass sich der Todestag Robert Enkes die Tage grade jährte...
Zuletzt geändert von Betze_FUX am 11.11.2019, 13:09, insgesamt 1-mal geändert.
Der FCK steht für die DNA des deutschen Fussballs
Dirk Eichelbaum, 15.06.2020
Uno, Duo, tre - Scheiss KSC



Beitragvon Betze_FUX » 11.11.2019, 12:49


Fallrückzieher hat geschrieben:
Betze_FUX hat geschrieben:... Dann plötzlich sagt man, nö, da sind ja Flamen, ...


Ich dachte Becca kommt aus Luxemburg. Was haben da jetzt die Belgier mit zu tun?

ich musste deinen Post tatsächlich 4 mal lesen ehe ich begriff was du meinst... :lol:
Danke, ist berichtigt.

aber wenn, das würde es evtl mehr Pommes geben uffm Betze ;)
Der FCK steht für die DNA des deutschen Fussballs
Dirk Eichelbaum, 15.06.2020
Uno, Duo, tre - Scheiss KSC



Beitragvon BetzeSebi » 11.11.2019, 13:20


Wieder typisch Forum... Macht man 1 gutes Spiel, ist die Rosarote Brille sofort wieder auf. Für mich war das ein geiler Tag, Super Spiel. Punkt Ende.
Das muss erstmal so weitergehen. Wie oft war so eine Situation, in der wir dann das nächste Spiel verkakt haben. Also macht mal halblang. Für mich ist noch lange kein Knoten geplatzt. Die sollen erstmal weiter Leistung zeigen, und vorallem beweissen das es keine Eintagsfliege war, wie all zu oft.

Verlieren wir das nächste Spiel, wird es hier wieder 10x so viele Kommentare in negativer Form geben. So ist das leider hier...
Einfach mal auf dem Boden bleiben. Bei einem Sieg, nicht sofort anfangen zu träumen und bei einer Niederlage das Team weiter zu unterstützen, das wäre mal wichtig.



Beitragvon woinem77 » 11.11.2019, 13:41


Kämpfer hat geschrieben:Mir ist das hier oftmals deutlich zuviel Euphorie.
Es war für mich ein gutes Spiel unserer Mannschaft aber man darf in keinem Fall vergessen, dass wir auf einen Gegner getroffen sind, der sich erschreckend schwach und unorganisiert präsentiert hat, das wird gegen Hansa deutlich anders ausschauen.
Sollte es gelingen das Heimspiel in ähnlicher Manier zu gewinnen darf man Hoffnung schöpfen, dass endlich Licht am Ende des Tunnels zu sehen ist....

....und es kein Zug ist...



Beitragvon MZ-Devil » 11.11.2019, 14:18


Auch nach dem zeitlichen Abstand habe ich zum ersten Mal ein Gefühl, dass wir endlich mal den Knoten zerschlagen haben. Das Auftreten der Mannschaft war ganz anders, CS, TT, ja selbst HZ, den ich echt nicht mehr auf der Rechnung hatte - nur als Beispiele- haben ihre Rolle als Führungsspieler voll angenommen. Ich hab jetzt wieder die Hoffnung, dass die Jungs die Kurve kriegen.
„ Das 7:4 gegen die Bayern war in einem anderen Leben...“
( M.Reif)👺



Beitragvon WernerL » 11.11.2019, 17:09


Nebenbei: Bielefeld hat mittlerweile die Tabellenführung der 2. Liga übernommen!

Das Modell dort scheint also zu funktionieren.
Es kann vielleicht Sogwirkung auf andere Regionen haben die alle besser situiert sind als wir!

Es sollte Ansporn sein für uns jetzt ähnliches umzusetzen, und dazu gehört für mich klar weiterhin MIT Becca.
Wir haben keine großen Unternehmen wie Ostwestphalen und dürfen uns den Luxus garnicht erlauben auf so jemanden zu verzichten.

Ich hoffe, dass auch unter Regionalen keine Grüppchenbildung herauskommt nach dem Motto die oder wir.
Die JHV muss jetzt ein Erfolg werden, ich denke niemand will noch viele Jahre warten.

Unser Team scheint zumindest die Klasse halten zu können, Geduld zahlt sich manchmal doch aus, und diese ist besser zu erlangen wenn nicht jedes Jahr Insolvenz droht wegen einer fehlenden Stadionlösung, es müssen alle an einen Tisch.
„Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.“ [George Bernard Shaw]



Beitragvon BetzePower67 » 11.11.2019, 19:43


Das ist wie immer hier. Fast nur extreme Ausschläge. Bei Niederlagen ist alles Scheiße, nach einem Sieg winkt schon bald wieder die Tabellenführung. Der gesunde Mittelweg fehlt fast völlig. Wie ein Besoffener, der auf seinem Weg die Breite einer 3-spurigen Autobahn benötigt.
Fakt ist: Verdient 3:0 gewonnen. Der Gegner war zwar schwach, aber andererseits ist der Gegner immer nur so stark wie man selbst es zulässt. 3 Tore muss man erst mal machen, und ein Spiel ohne Gegentor ist immer gut – dann kann man zumindest nicht verlieren.
Der Einsatz hat dieses Mal gestimmt, das ist für mich mit das wichtigste. Aber klar ist auch, im nächsten Heimspiel gegen Rostock sind die Voraussetzungen wieder etwas anders. Da müssen wir versuchen das Spiel zu machen, ohne die Ordnung nach hinten zu verlieren. Rostock kann erst mal abwarten und uns dann ggf. unter Druck setzen. Evtl. muss Schommers dazu auf der ein oder anderen Position durchwechseln, um das entsprechende Spielsystem auf den Platz zu bringen. Ein Heimsieg gegen einen Gegner mit der Qualität von Rostock (die waren am Samstag nicht wirklich schlechter als Duisburg) wäre auch gut für das Selbstbewusstsein bei Spielen vor dem eigenen Anhang. Jena war da ja kein Gradmesser.
In diesem Sinne – es war ein erster Schritt in die richtige Richtung. Hoffen wir das der nächste nicht wieder ein Rückschritt ist. Bisher konnte mich Schommers noch nicht überzeugen, aber zumindest hat er mich mal positiv überrascht. Die Aufstellung von Zuck war ein guter Zug, das kann er sich mal auf die eigene Fahne schreiben. Ich würde mir nichts lieber wünschen als wenn wir mit ihm erfolgreich werden. Denn prinzipiell ist es mir wurscht wie der Trainer heißt und welche Spieler für uns auflaufen, Hauptsache wir gewinnen Spiele und kommen wieder dahin wo dieser Verein hingehört – nach oben.
Es gibt Leute, die denken, Fußball sei eine Frage von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich kann Ihnen versichern, dass es noch sehr viel ernster ist. (Bill Shankly, Manager)



Beitragvon oskarwend » 11.11.2019, 19:49


Es war die Art und Weise des verdienten Siegs, die Hoffnung gemacht hat. Frei aufgespielt.

Jetzt bitte nit so viel ändern an Aufstellung und Taktik. Okay, Pick evtl. linke Außenbahn statt Mittelfeld. Wenn aber Zuck weiter diese unerwartete Leistung bringt, muss Pick weiter in der Mitte auf Räume für seine Dribblings hoffen.

Da ist etwas sehr Positives passiert in den letzten Tagen.



Beitragvon Nickthequick030 » 11.11.2019, 20:39


BetzePower67 hat geschrieben:Das ist wie immer hier. Fast nur extreme Ausschläge. Bei Niederlagen ist alles Scheiße, nach einem Sieg winkt schon bald wieder die Tabellenführung.

Sorry, aber das stimmt doch überhaupt nicht.Ja, die Mehrheit freut sich über den Sieg und das vermutlich beste Sasionspiel.
Von Tabellenführung oder Aufstiegshoffnungen habe ich hier nichts gelesen, im Gegenteil, es sind einfach nur Hoffnungen formuliert, dass der Knoten nun geplatzt ist, mehr nicht.



Beitragvon Betze_FUX » 11.11.2019, 22:17


oskarwend hat geschrieben:Es war die Art und Weise des verdienten Siegs, die Hoffnung gemacht hat. Frei aufgespielt.

Jetzt bitte nit so viel ändern an Aufstellung und Taktik. Okay, Pick evtl. linke Außenbahn statt Mittelfeld. Wenn aber Zuck weiter diese unerwartete Leistung bringt, muss Pick weiter in der Mitte auf Räume für seine Dribblings hoffen.

Da ist etwas sehr Positives passiert in den letzten Tagen.

Naja, ein Trainer ist gut damit beraten sein Team so aufzustellen, das es bestmöglichst zum Gegner passt.
Ein "möglichst wenig ändern" kann da genau das falsche sein...
Der FCK steht für die DNA des deutschen Fussballs
Dirk Eichelbaum, 15.06.2020
Uno, Duo, tre - Scheiss KSC



Beitragvon ChrisW » 12.11.2019, 00:00


Das wichtigste im nächsten Punktspiel wird sein, erneut von Beginn an Fußball zu spielen und das 90 Minuten durchzuhalten. Bisher hat man sich nach einer guten Vorstellung in der nächsten Partie in seiner Überheblichkeit gesuhlt, bis es dann wieder 0-2 stand. So ein Spiel hatten auch Hildmann und Frontzeck mal dabei, aber danach ging es genauso schnell wieder in die andere Richtung. Man hat einen kleinen Schritt getan, aber um von einer Wende zu reden, bedarf es 3-4 solcher Spiele und 7-9 Punkte daraus. Vielleicht realisieren das einige Spieler bis Rostock, weil sie jetzt wissen, dass bei Schommers 2.0 Leistung und Verhalten im Mittelpunkt stehen und nicht Überheblichkeit und falscher Ehrgeiz. Und vielleicht haben jetzt auch Spieler wie Zuck gemerkt, dass ihre zukünftige Karriere an der eigenen Leistung hängt und nicht mehr an der Tatsache FCK Spieler zu sein. Dieses "Privileg" ist seit dieser Saison sicherlich keins mehr, und bei Versagen wars das mit dem Fußball"profi". Die Zukunft des FCK hängt von euch ab, aber eure Zukunft auch von eurer Leistung in den nächsten Spielen (Pick, Schad und Grill mal ausgenommen).



Beitragvon Tibon » 12.11.2019, 06:48


Eine meiner Lieblingsszenen im Spiel: die Entstehung des 2:0, und zwar der Moment als Zuck in der Vorwärtsbewegung anzeigt, dass der Ball von Thiele zu Kühlwetter gespielt werden muss (und er dann auch noch den Rücken einzieht).

DAS nenne ich Fußball-Teamsport. Fantastischer Moment.

Dieses Anzeigen ist nur in einem der Kamerawinkel der Zusammenfassung zu sehen, beim SWR etw. bei 6:05.
https://www.swr.de/sport/fussball/1-fc- ... n-100.html



Beitragvon Spätzünder » 12.11.2019, 09:09


Tibon hat geschrieben:Eine meiner Lieblingsszenen im Spiel: die Entstehung des 2:0, und zwar der Moment als Zuck in der Vorwärtsbewegung anzeigt, dass der Ball von Thiele zu Kühlwetter gespielt werden muss (und er dann auch noch den Rücken einzieht).

DAS nenne ich Fußball-Teamsport. Fantastischer Moment.

Dieses Anzeigen ist nur in einem der Kamerawinkel der Zusammenfassung zu sehen, beim SWR etw. bei 6:05.
https://www.swr.de/sport/fussball/1-fc- ... n-100.html


Genau diese Szene ist auch mir aufgefallen und ich habe sie mehrmals angesehen.
Beim Fußball verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.
J.P.Satre



Beitragvon De Sandhofer » 12.11.2019, 10:42


@ WernerL
Besser werden deine Posts nicht, aber bescheidener.
Nachdem du immer die großen Bayern, aus der Weltstadt München als unser nachzuahmendes Vorbild präsentiert hast, sind wir jetzt in der Provinz Westfalens angekommen. BIELEFELD. Hier muß ich dir zustimmen, die haben vor zwei Jahren schon gemerkt, Hemlein raus und schon läuft es besser. :wink: :wink:



Beitragvon oskarwend » 12.11.2019, 11:41


Betze_FUX hat geschrieben:
oskarwend hat geschrieben:Es war die Art und Weise des verdienten Siegs, die Hoffnung gemacht hat. Frei aufgespielt.

Jetzt bitte nit so viel ändern an Aufstellung und Taktik. Okay, Pick evtl. linke Außenbahn statt Mittelfeld. Wenn aber Zuck weiter diese unerwartete Leistung bringt, muss Pick weiter in der Mitte auf Räume für seine Dribblings hoffen.

Da ist etwas sehr Positives passiert in den letzten Tagen.

Naja, ein Trainer ist gut damit beraten sein Team so aufzustellen, das es bestmöglichst zum Gegner passt.
Ein "möglichst wenig ändern" kann da genau das falsche sein...

Wir müssen uns an unseren Stärken orientieren, schnellste Stürmer der Liga. Und unseren Schwächen, defensiv etwas wacklig.

Die sollen sich nach uns richten, nicht wir nach den anderen Teams.

Never change a winning team!



Beitragvon BetzePower67 » 12.11.2019, 13:53


Nickthequick030 hat geschrieben:
BetzePower67 hat geschrieben:Das ist wie immer hier. Fast nur extreme Ausschläge. Bei Niederlagen ist alles Scheiße, nach einem Sieg winkt schon bald wieder die Tabellenführung.

Sorry, aber das stimmt doch überhaupt nicht.Ja, die Mehrheit freut sich über den Sieg und das vermutlich beste Sasionspiel.
Von Tabellenführung oder Aufstiegshoffnungen habe ich hier nichts gelesen, im Gegenteil, es sind einfach nur Hoffnungen formuliert, dass der Knoten nun geplatzt ist, mehr nicht.

Na, ja. Ob man nach einem guten Spiel davon reden sollte dass der Knoten geplatzt ist, ich weiß nicht. Zu einer Trendwende gehört schon etwas mehr als 1 gutes Spiel. Es ist zweifellos ein Anfang, für den es jetzt aber mal Zeit wurde. Jetzt muss das Trainerteam nachlegen. Die individuellen Fähigkeiten sind bei den (meisten) Spielern vorhanden. Es ist aber Aufgabe des Trainerteams dafür zu sorgen, das die Jungs das auch auf den Platz zu bringen. Und wer da nicht mitzieht muss raus - da hat Schommers ja endlich den Anfang gemacht. Es hat nur m.M.n. etwas zu lange gedauert, bis sich diese Erkenntnis durchgesetzt hat.
Es gibt Leute, die denken, Fußball sei eine Frage von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich kann Ihnen versichern, dass es noch sehr viel ernster ist. (Bill Shankly, Manager)



Beitragvon FCK-Ralle » 12.11.2019, 18:26


ExilDeiwl hat geschrieben:Schade, dass dies bis gestern Abend ein rein Spieltag bezogener Thread war - und jetzt nicht mehr... Schreibt einer, der auch gerne mal die Investorendiskussion führt. Und ja, ich weiß, stand doch auf dem Banner... Trotzdem. :?


Stimme dir voll zu. Vor allem weil es oftmals die gleichen sind, die sich bei einer Frage berufen fühlen, das bereits widerlegte Märchen vom "Investor" Becca an den Mann zu bringen.

Zum Spiel.
Endlich, möchte man sagen, hat Schommers einen erfolgreichen Plan entwickelt. Inwieweit das auch mit den Suspendierungen zusammen hängt weiß man nicht, aber die Mannschaft trat ganz anders auf und wirkte befreiter. Man kann nur hoffen, dass der Knoten nun geplatzt und Schommers in der 3. Liga angekommen ist. Die nächsten Spiele werden es zeigen. Für Euphorie fehlt noch ein ganzes Stück, aber Hoffnung und Neugier sind wieder ein bisschen gestiegen.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon geldnutzer » 12.11.2019, 18:46


Trotz diesem schwachen Gegner, ein starkes Spiel! :teufel2:
Ich habe in dieser Saison schon manches Spiel mit "Grausen" ab geschaltet, dieses Spiel habe ich mit
Freude angeschaut. Jetzt hoffe ich, dass gegen Rostock so gespielt wird. Ein Manko kann sicher noch
trainiert werden, Standard + Eckbälle! :daumen:
Ich bin und bleibe dem 1.FCK treu, jedoch nur solange ich sehe,daß es positive Perspektiven gibt!



Beitragvon ExilDeiwl » 12.11.2019, 20:49


FCK-Ralle hat geschrieben:
ExilDeiwl hat geschrieben:Schade, dass dies bis gestern Abend ein rein Spieltag bezogener Thread war - und jetzt nicht mehr... Schreibt einer, der auch gerne mal die Investorendiskussion führt. Und ja, ich weiß, stand doch auf dem Banner... Trotzdem. :?


Stimme dir voll zu. Vor allem weil es oftmals die gleichen sind, die sich bei einer Frage berufen fühlen, das bereits widerlegte Märchen vom "Investor" Becca an den Mann zu bringen.


Ich will gar nicht zu sehr darauf eingehen, um nicht die Diskussion anzuheizen, die ich hier selbst kritisiert habe. Nur so viel: Die Investoren-Diskussion ist notwendig und wenn meine Signatur liest (und ggf. meine Beiträge zu dem Thema kennst), weißt Du, wie ich dazu stehe. Ich fand‘s nur schade, dass wir uns in diesem Thread nicht mal ausschließlich über das verdient gewonnene Spiel freuen konnten. Alles weitere gerne per PN, um hier nicht noch mehr abzudriften. :wink:




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste