Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Betzegeist » 22.10.2019, 19:26


Der FCK meldet soeben, dass Michael Klatt zum 31.12. den Abflug macht:

Bild

Michael Klatt verlässt den FCK zum Jahresende

Der Kaufmännische Geschäftsführer der 1. FC Kaiserslautern Management GmbH und vormalige Vorstand des 1. FC Kaiserslautern e.V., Michael Klatt, verlässt den Club auf eigenen Wunsch zum 31. Dezember 2019.

Michael Klatt kommentierte diesen Schritt wie folgt: "Die Lizenzierung für die Saison 18/19 und 19/20 war eine enorme Herausforderung für den gesamten Club, der ich mich mit einem starken Team - bestehend aus Sponsoren, Investoren, Finanzpartnern, Fans und Mitgliedern, aber auch insbesondere den Mitarbeitern der Geschäftsstelle - gerne gestellt habe. Mit viel Leidenschaft und Geschick ist es gelungen, in diesem schweren Fahrwasser den Kurs zu halten. Nachdem die Betze-Anleihe im August 2019 planmäßig zurückgezahlt werden konnte, die Unterlagen zur Nachlizenzierung beim DFB eingereicht sowie die Voraussetzung für den Einstieg weiterer Investoren geschaffen sind, ist für mich nach vier sehr bewegenden Jahren ein guter Zeitpunkt gekommen, neue berufliche Schwerpunkte zu setzen. Ich hinterlasse einen gut aufgestellten Aufgabenbereich und eine Geschäftsstelle, die stolz auf ihre Leistungen und Umsetzungsstärke sein kann, wissend dass weiterhin große Herausforderungen vor dem Club liegen, die ich in meiner Amtszeit nicht mehr lösen konnte. Ich werde auf diese Zeit gern zurückblicken, sie war immer herausfordernd, aber genau das hat den Reiz meiner Aufgabe beim FCK ausgemacht. Selbstverständlich stehe ich meinem Nachfolger mit Rat und Tat zur Seite, falls erwünscht."

Der stellvertretende Beiratsvorsitzende Bruno Otter sagte: "In einer sehr anspruchsvollen Zeit war uns Herr Klatt mit seiner kaufmännischen Expertise und Lösungsorientierung ein wichtiger Partner. Mit großem Engagement und Einsatz hat Herr Klatt ganz maßgeblich dazu beigetragen, dass der FCK heute überhaupt noch im bezahlten Fußball dabei ist. Mit seiner sachlichen und analytischen Art hat er sich bei Investoren, Kreditgebern, den Gremien sowie bei den Mitarbeitern eine hohe Akzeptanz und große Vertrauensbasis geschaffen. Als Architekt der Ausgliederung hat er für den FCK ein neues Kapital mitgeschrieben, welches nun noch weiter mit Leben gefüllt werden muss."

"Der Dank des Beirats gilt Herrn Klatt für die stets sehr professionelle, konstruktive und persönlich vertrauensvolle wie angenehme Zusammenarbeit", sagte der Beiratsvorsitzende Patrick Banf.

Quelle: Pressemeldung FCK
Zuletzt geändert von Thomas am 23.10.2019, 10:47, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Komplette Pressemeldung hinzugefügt und in eigenen Thread verschoben.
de Buhr verp... dich!



Beitragvon Scrooge McDuck » 22.10.2019, 19:32


Aufsichtsratsmitglieder, die mit Becca verhandelt haben: Zurückgetreten.

Vorstandsmitglied, das mit Becca verhandelt hat: Zum 31. Dezember aus eigenem Antrieb gekündigt.

Vorstandsmitglied, dessen Verbleib von Becca gefordert wurde: Auslaufender Vertrag zum 31. Dezember wird nicht verlängert.

Die Causa Becca hat in diesem Verein mehr verbrannt und zerstört als in 118 Jahren zuvor alle zusammen.
Vigilo confido.



Beitragvon tomberti » 22.10.2019, 19:34


Auf diese Meldung habe ich gewartet und ich begrüße sie ausdrücklich. Hoffentlich richten die Herren jetzt bis zum 01.12. nicht noch mehr Schaden an.



Beitragvon ExilDeiwl » 22.10.2019, 19:54


Geschickter Schachzug, denn vermutlich kommt er seiner Demission zuvor, die ein neuer Aufsichts-/Beirat vorgenommen hätte. Tja, Herr Becca, mit wem wollen Sie denn jetzt noch zusammenarbeiten?

Die Entscheidung selbst begrüße ich sehr. Der Zeitpunkt ist genauso mies wie der beim Aufsichtsrat. Hoffentlich geht mit dem Jahr 2019 die schlimmste und schwärzeste Zeit des FCK zu Ende. Und hoffentlich kann im Jahr 2020 der FCK einen Neuanfang einläuten mit Menschen, für die das Wohl des FCK im Mittelpunkt steht und die ihr Handwerk verstehen.
NEUANFANG SOFORT! WEHRT EUCH!



Beitragvon Lonly Devil » 22.10.2019, 20:11


Der nächste vom Intrigantenstadel, der sich vom Acker macht. Mal sehen was, wenn überhaupt, sie hinterlassen.

Was wird es nächstes Jahr zu feiern geben?

[ ] 120 Jahre 1.FCK
[ ] 100 Jahre Fritz Walter
[ ] 100 Jahre Spielstätte Betzenberg
[ ] das vorläufige Überleben des Vereins
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0
B.Schommers, willkommen im Abstiegskampf von Liga 3



Beitragvon Oktober1973 » 22.10.2019, 20:13


Dann hat der neue AR ab 1.12. ja satt Arbeit. Sportchef neu einzustellen, Kaufmännischen Leiter, vielleicht auch Trainer. Meine sogar, dass der Controller hinter M. Klatt auch geht. Und das alles mit hohem zeitlichen Druck. Und das alles ehrenamtlich. Herzlichen Glückwunsch.

Hoffentlich deckt sich Klatts Kündigung nicht mit deckungsgleichem Vorgehen in der Wirtschaft, dass er jetzt vielleicht schon weiss, dass wir die nächste Lizenz nicht mehr bekommen. Er kennt ja den Zettel mit den Investoren, den Rainer Keßler noch nicht gesehen hat. Vielleicht war der wirklich leer. :shock:
Zuletzt geändert von Oktober1973 am 22.10.2019, 20:28, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon grasnarbe » 22.10.2019, 20:20


Lonly Devil hat geschrieben:Was wird es nächstes Jahr zu feiern geben?

[ ] 120 Jahre 1.FCK
[ ] 100 Jahre Fritz Walter
[ ] 100 Jahre Spielstätte Betzenberg
[ ] das vorläufige Überleben des Vereins


Dem jeweiligen Anlass angemessene Reden von Markus Merk statt die eines völlig unglaubwürdigen Herrn Banf?
Die Roten Teufel vom Betzenberg



Beitragvon De Sandhofer » 22.10.2019, 20:25


Oktober1973 hat geschrieben:Er kennt ja den Zettel mit den Investoren, den Rainer Keßler noch nicht gesehen hat.

Ich denke der Zettel ist ein Wanderzettel. Einmal ist es der große Investorenkatalog und dann wieder die ominöse Datenbank. Aber wie schön Old Klatthand und Martinitou(nicht verwechsel mit Manitou) reiten "Unter Geiern" zum "Schatz im Silbersee" begleitet vom "Ölprinz" Banf. 8-)
Wirt zur Bedienung:" Wieso haben sie Speinat in die Karte geschrieben".
Bedienung:" Sie haben doch gesagt,ich soll Spinat mit ei schreiben".



Beitragvon Betzegeist » 22.10.2019, 20:27


Konsequenter und logischer Schritt.

Was mich ankotzt ist die Tatsache, dass jetzt wochenlang nix passiert. Der neue Aufsichtsrat hat einen Monat Zeit um sich einen Überblick über die Finanzen zu machen und eine komplett neue Geschäftsführung zu suchen.

Geile Sache! :daumen:
de Buhr verp... dich!



Beitragvon Lion47 » 22.10.2019, 20:49


Hat der Mann (Klatt) als Geschäftsführer eine Kündigungsfrist von 6 Wochen zum Quartalsende???



Beitragvon Lonly Devil » 22.10.2019, 20:51


Betzegeist hat geschrieben:Was mich ankotzt ist die Tatsache, dass jetzt wochenlang nix passiert.

Dafür wurde ja vorgesorgt, dass NICHTS PASSIEREN KANN.
Bader wurde gegangen - und klebt bis 31.12 weiter unnütz auf seinem Stuhl.

Klatt erklärt zum 31.12. seinen Abgang.

AR ist zurückgetreten - hat als frühesten möglichen Termin den 1.12. festgelegt und macht bis dahin lustig kommisarisch weiter.

Fuchs als Nachrücker einziges voll amtliches AR Mitglied, behindert dadurch noch eine sofortige MV mit Neuwahlen.

Es werden noch Wochen vergehen, bis der 1.FCK wieder voll handlungsfähig sein wird.
Wenn überhaupt.

grasnarbe hat geschrieben:Dem jeweiligen Anlass angemessene Reden von Markus Merk statt die eines völlig unglaubwürdigen Herrn Banf?

Da könntest Du jeden Namen von diesem Intrigantenhaufen einsetzen.
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0
B.Schommers, willkommen im Abstiegskampf von Liga 3



Beitragvon kai81 » 22.10.2019, 21:08


Irgendwie nicht sehr überraschend. Ist schon sehr seltsam, das alle jetzt mehr oder weniger "freiwillig" gehen.


Was mir aber in der Pressemeldung direkt aufgefallen ist, das Banf trotz Rücktritt von seinen Ämtern als Vostands- und Beiratsmitglied immer noch Vorsitzender im Beirat ist. Durch den Rücktritt dürfte er das doch nicht mehr sein. Das müsste doch eigentlich jetzt Fuchs sein, als einziges volles Beiratsmitglied. Oder?



Beitragvon oskarwend » 22.10.2019, 21:31


Es wird besser ohne die Schnapper. Die auffem Waldhof Werbung für sich machen.

Jetzt müssen die Anständigen ran, die was können. Aber es all die Jahre nicht beweisen mussten. Sich eventuell sogar geziert haben. Saubere Typen, einwandfrei.

JETZT müsst ihr es beweisen. Oder unser FCK ist nicht mehr da.



Beitragvon Rheinteufel2222 » 22.10.2019, 21:32


Ich verschiebe mal meinen Beitrag zu Klatt hier in den richtigen Thread

Keine gute Nachricht!

Auch Klatt hat sich nicht nur mit Ruhm bekleckert bei der Becca-Posse, aber er war zwischen allen anderen da oben immerhin die einzige verlässliche Größe, bei dem ich zumindest immer das Gefühl hatte, dass er etwas davon versteht, was er macht.

Irgendwo stand vor Kurzem erst zu lesen (bei Erich Scherer?), dass ein intern sehr angesehener Mitarbeiter von Klatt den Verein verlassen hat. Und jetzt also auch noch Klatt selbst. Ich hoffe, dass wir finanziell dann in Zukunft nicht genauso kopflos agieren, wie wir das im sportlichen Bereich mittlerweile schon gewohnt sind. Dann wirds schwer für den FCK.

Übrigens darf man gespannt sein, wie unser aktueller Schuldenstand lautet. Der kicker schrieb neulich etwas von 10 Millionen Neuverschuldung, ich bin mir aber nich sicher, ob da die ausgezahlte Betze-Anleihe schon berücksichtigt wurde.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon betzebub1985 » 22.10.2019, 21:37


Damit ist der Verein bzw die ausgegliederte GmbH zum Jahresende endgültig führungslos. Am 1 Dezember wird der neue Aufsichtrat gewählt. Das heißt dieser hat genau 4 Wochen um sowohl einen neuen Geschäftsführer Sport als auch einen kaufmännischen Geschäftsführer zu installieren. Eine Mammutaufgabe.

Klar können Merk und Co jetzt schon mit möglichen Kandidaten Gespräche führen. Allerdings müssen auch Merk, Wagner , Keßler und Co erst gewählt werden. Zum jetzigen Zeitpunkt weiß niemand ob es weitere Kandidaten geben wird die gegen das Team Merk antreten werden.

Es stehen auf jedenfall weitere spannende Wochen bzw Monate bevor. Man kann nur allen zukünftigen Entscheidungsträger ein glückliches Händchen wünschen

Ansonsten feiern wir anstatt 120 Jahre Fck die Beerdigung unseres geliebten Vereins.



Beitragvon wernerg1958 » 22.10.2019, 21:41


Sauber den FCK an die Wand gefahren! Und jetzt wird sich verpisst! Ein Freund sagt gerne bei sowas: " Mergsche was" Der FCK ist am Ende, wie schonmal geschrieben der Kaes iss gess



Beitragvon Der Niederrheiner » 22.10.2019, 21:44


Rheinteufel2222 hat geschrieben:Ich verschiebe mal meinen Beitrag zu Klatt hier in den richtigen Thread

Keine gute Nachricht!

Auch Klatt hat sich nicht nur mit Ruhm bekleckert bei der Becca-Posse, aber er war zwischen allen anderen da oben immerhin die einzige verlässliche Größe, bei dem ich zumindest immer das Gefühl hatte, dass er etwas davon versteht, was er macht.

Irgendwo stand vor Kurzem erst zu lesen (bei Erich Scherer?), dass ein intern sehr angesehener Mitarbeiter von Klatt den Verein verlassen hat. Und jetzt also auch noch Klatt selbst. Ich hoffe, dass wir finanziell dann in Zukunft nicht genauso kopflos agieren, wie wir das im sportlichen Bereich mittlerweile schon gewohnt sind. Dann wirds schwer für den FCK.

Übrigens darf man gespannt sein, wie unser aktueller Schuldenstand lautet. Der kicker schrieb neulich etwas von 10 Millionen Neuverschuldung, ich bin mir aber nich sicher, ob da die ausgezahlte Betze-Anleihe schon berücksichtigt wurde.


Ich sehe das auch sehr kritisch. Wenn der vermutlich einzige Mann, der die Finanzlage und die Verträge des Vereins im Detail kennt, zurücktritt, ist das alles andere als ein gutes Zeichen.



Beitragvon Jo1954 » 22.10.2019, 21:46


DIE RHEINPFALZ schreibt:
FCK-Geschäftsführer Michael Klatt geht von Bord
Paukenschlag am Dienstagabend: Michael Klatt, der Kaufmännische Geschäftsführer der 1. FC Kaiserslautern Management GmbH, zuvor Vorstandschef des 1. FC Kaiserslautern e.V., geht auf eigenen Wunsch zum 31. Dezember 2019 von Bord. Klatt scheint zermürbt von den Dauerquerelen im Verein....
https://www.rheinpfalz.de/lokal/artikel ... -von-bord/


früher hieß es: die Ratten verlassen das sinkende Schiff - bei der RP heißt es, man geht von Bord! :nachdenklich:
Bei uns - dem FCK - wurde das "Schiff" von den Flüchtenden AR/BR/GF mutwillig zerstört!
Zuletzt geändert von Jo1954 am 22.10.2019, 21:49, insgesamt 2-mal geändert.



Beitragvon Block7 » 22.10.2019, 21:47


Der einzige von dem ich noch halbwegs was gehalten hab. Naja, finds aber doch irgendwie gut, weiter so. Nachdem die „Architekten“ mit ihrem Latein am Ende sind verlassen sie schnell das sinkende Schiff. Der FCK braucht Männer die mit Herzblut dabei sind, keine Pienser die Angst um ihren Namen haben.

Weg frei für einen Neuanfang!



Beitragvon Zeitgeist » 22.10.2019, 21:48


Rheinteufel2222 hat geschrieben:Ich verschiebe mal meinen Beitrag zu Klatt hier in den richtigen Thread

Keine gute Nachricht!

Auch Klatt hat sich nicht nur mit Ruhm bekleckert bei der Becca-Posse, aber er war zwischen allen anderen da oben immerhin die einzige verlässliche Größe, bei dem ich zumindest immer das Gefühl hatte, dass er etwas davon versteht, was er macht.

Irgendwo stand vor Kurzem erst zu lesen (bei Erich Scherer?), dass ein intern sehr angesehener Mitarbeiter von Klatt den Verein verlassen hat. Und jetzt also auch noch Klatt selbst. Ich hoffe, dass wir finanziell dann in Zukunft nicht genauso kopflos agieren, wie wir das im sportlichen Bereich mittlerweile schon gewohnt sind. Dann wirds schwer für den FCK.

Übrigens darf man gespannt sein, wie unser aktueller Schuldenstand lautet. Der kicker schrieb neulich etwas von 10 Millionen Neuverschuldung, ich bin mir aber nich sicher, ob da die ausgezahlte Betze-Anleihe schon berücksichtigt wurde.


Sorry - aber mehr Widerspruch in einem Post geht ja gar nicht?
Ich weiß beim besten Willen nicht warum man dort nachtrauern sollte. Katastrophale Fehlentscheidungen, Spaltung statt Einheit und finanziell steht der FCK so schlecht dar wie nie zuvor. Ohne das Investorendilemma überhaupt zu erwähnen. Scheinprofessionalität trifft es wohl eher. BKK hat alles auf eine Karte gesetzt - leider nur auf die Eigene und nicht auf die des FCK. Unfassbar, welchen Schaden die hinterlassen. Im Verein und in der Wirkung nach außen. Und dann der 1.12. Wunderbare Vorweihnachtszeit für den neuen AR. Jeder, der sich dort engagiert muss sich (1) der unfassbar schwierigen Aufgabe bewusst sein und verdient (2) meinen höchsten Respekt!
Wer nicht mit der Zeit geht, muss mit der Zeit gehen.



Beitragvon niemand27 » 22.10.2019, 21:51


Rheinteufel2222 hat geschrieben:Ich verschiebe mal meinen Beitrag zu Klatt hier in den richtigen Thread

Übrigens darf man gespannt sein, wie unser aktueller Schuldenstand lautet. Der kicker schrieb neulich etwas von 10 Millionen Neuverschuldung, ich bin mir aber nich sicher, ob da die ausgezahlte Betze-Anleihe schon berücksichtigt wurde.


Der Kicker schreibt heute erneut von "im besten Fall [...] etwas weniger als 10 Millionen Euro, im schlimmsten Fall mehr als 15." Damit ist allerdings die Finanzlücke gemeint die nächsten Sommer auf den FCK zukommen wird!

Kicker.de

Was das bedeutet kann sich jeder selbst ausmalen...
Warnung! Dieser Verein gefährdet Ihre Gesundheit



Beitragvon jürgen.rische1998 » 22.10.2019, 22:03


Im Keller hat Klatt damals den leeren Tresor von Grünewalt gefunden. Der hat auch immer von soliden Finanzen etc. geblubbert. Jetzt hinterlässt Klatt einen gut aufgestellten Verein. Ich weiß nicht ob dieses Gebilde nicht noch schneller einstürzt als das von FG. Wahrscheinlich gibt es nicht einmal mehr den Keller wo einst der Tresor war. Herr Klatt hat trotz einer ganzen Gärtnerei lieber Geld gepumpt. Vielleicht gibt es im Becca Imperium ein neues Pöstchen. Der angebliche Milliardär hat sicher immer Bedarf wenn es um kreative Geldverschiebung geht :)
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon JoachimBu » 22.10.2019, 22:10


Das bedauere ich außerordentlich. Andrerseits habe ich es ein wenig befürchtet.
Trotzdem, er war für mich der besten Mann auf der Position den der FCK je hatte. Jetzt darf man gespannt sein wer ihm nachfolgt. Hoffentlich keine Luftpumpe wie der Grünewald.
Michael, ich wünsche Dir alles gute. bin ganz sicher, Du findest oder hast schon einen guten und gut dotierten Job in der Wirtschaft und vielen Dank für das, was Du in der schwierigen Zeit für den Verein geleistet hast. Ich weiß es zu schätzen, auch wenn Du teilweise unberechtigterweise in einem Atemzug mit anderen kritisiert wurdest.



Beitragvon ChrisW » 22.10.2019, 22:13


Was Klatt wirklich geleistet oder nicht geleistet hat, werden wir wohl nie erfahren. Er hat auf einem Gebiet gewirkt, von dem die meisten von uns nicht viel verstehen. Allerdings gehört seine Zeit an der Spitze des FCK zur schwärzesten. Und wenn ich schon keine Ahnung vom Fußball habe, vergraule ich mir nicht noch die Leute, die ihm vielleicht früher hätten helfen können. Ein Finanz-Nerd an der Spitze eines Fußballclubs wirkte weder auf Fans, Spieler noch Sponsoren nachhaltig positiv. Und er weiß seht genau, dass ihn der nächste AR nie und nimmer weiter verpflichtet hätte, da er Rainer Kessler wohl damals recht übel mitgespielt hat. Erneut eine lame duck, aber waren sie das nicht alle immer schon? Im Moment ist einzig Notzon noch richtig in Amt und Würden... und das macht mir Angst!



Beitragvon Betziteufel49 » 22.10.2019, 22:22


Was mich noch interessieren würde, wer zahlt eigentlich den ausscheideten hohen Herren ihre Weihnachtsgratifikation und wer kann über die Summen entscheiden :?:
Gibt es eigentlich noch ein Sachverständigengremium die
das bestimmen dürfen :?:
Herr M.Merk bitte sofort prüfen. :teufel2:

Leute was hier abgeht das kann doch nicht wahr sein.
Es muss doch möglich sein, sich irgenwie sofort von diesen Leuten zu trennen und die Rechnung der Firma Becca zu schicken.
Außer dem Stadion und ein Haufen Schulden bleibt doch bis zum 31.12.19 nichts mehr auf dem Berg zurück.

Vielen Dank für alle die sich bereit erklären unter diesen Umständen weiter zu machen.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: fck2345, Majestic-12 [Bot] und 33 Gäste