Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Thomas » 16.10.2019, 17:00


Neuer Termin: Mitgliederversammlung am 01.12.2019

Zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am Sonntag, 01. Dezember 2019 werden Ehrenrat, Aufsichtsrat und der Vorstand des 1. FC Kaiserslautern e.V. die FCK-Mitglieder in den kommenden Tagen einladen. Die Versammlung beginnt um 11 Uhr in der Krombacher Fanhalle Nord des Fritz-Walter-Stadions.

Nach der Absage der für den 20. Oktober 2019 geplanten Jahreshauptversammlung aufgrund der erfolgten Rücktritte der Aufsichtsratsmitglieder und der für eine Nachwahl von Aufsichtsräten satzungsgemäß notwendigen Bewerbungsfrist von drei Wochen ist der 1. Dezember 2019 der Termin, an dem die größte Anzahl an Mitgliedern und auch weit anreisende Mitglieder an der Versammlung teilnehmen können.

Neben den Berichten der nach der erfolgten Ausgliederung im Verein verbliebenen Abteilungen, dem Bericht des Vorstands und des Vortrags des Jahresabschlusses sowie einem Bericht der beiden Geschäftsführer der Kapitalgesellschaft zum abgelaufenen Geschäftsjahr stehen die Nachwahlen für den Aufsichtsrat im Vordergrund der Versammlung.

Die ladenden Gremien würden sich freuen, wenn möglichst viele Mitglieder von Ihrem Mitbestimmungsrecht Gebrauch machen und sich auf der Mitgliederversammlung aktiv ins Vereinsleben des FCK einbringen.

Die ursprünglich für den 20. Oktober 2019 angesetzte Jahreshauptversammlung findet nicht statt. Die den Mitgliedern zugegangenen Einladungen sind hinfällig.

Quelle: Pressemeldung FCK


Ergänzung, 29.10.2019:

Einladungen zur Mitgliederversammlung versendet

Die Einladungen zur kombinierten Außerordentlichen Mitgliederversammlung (AOMV) und Jahreshauptversammlung (JHV) des 1. FC Kaiserslautern wurden fristgerecht versendet. Am 01. Dezember 2019 entscheiden die Vereinsmitglieder unter anderem über die Neubesetzung des Aufsichtsrats.

Die Einladung wurde vom Ehrenratsvorsitzenden Dr. Michael Koll unterzeichnet, der unter anderem schreibt: "In Anbetracht der in den vergangenen Monaten in der Öffentlichkeit kontrovers diskutierten Themen planen Sie bitte ausreichend Zeit für diese so wichtige Mitgliederversammlung ein. Dies ist auch der Grund, warum der Verein sich entschieden hat, die Mitgliederversammlung an einem Sonntag und nicht an einem Werktag abzuhalten, an dem viele Mitglieder aufgrund ihrer Berufstätigkeit nicht oder nur in den Abendstunden hätten teilnehmen können.

Liebes FCK-Mitglied, wir freuen uns auf Ihre Teilnahme, auf eine Mitgliederversammlung mit offener und ehrlicher Diskussion und guten, richtungsweisenden Entscheidungen für eine erfolgreiche Zukunft. Nehmen Sie teil an der Gestaltung der Zukunft unseres 1. FC Kaiserslautern durch Ihre Teilnahme an der Mitgliederversammlung."

Geplante Themen: u.a. Aufsichtsratswahl, Saison 2018/19, Investorensuche

Ursprünglich war die Mitgliederversammlung für den 20. Oktober geplant, musste dann aber aufgrund der massenhaften Rücktritte von Aufsichtsratsmitgliedern auf den 01. Dezember verschoben werden (siehe ältere DBB-Meldungen). Das Hauptthema des Tages wird somit die Nachwahl bzw. Neuwahl des Aufsichtsrats sein, für den bisher ein Team um den dreifachen Weltschiedsrichter Markus Merk seine Bewerbung angekündigt hat.

Neben den Verantwortlichen des Vereins - Aufsichtsrat und Vorstand - werden außerdem die Geschäftsführer der Kapitalgesellschaft ihre Berichte zum Geschäftsjahr 2018/19 vorlegen, zu denen dann eine Aussprache erfolgt. Thema der Versammlung werden somit auch die Querelen rund um die Investorensuche im vergangenen Frühjahr sein. Natürlich wird auch die gegenwärtige Krisensituation ausführlich besprochen werden.

Beginn der Mitgliederversammlung am 01. Dezember 2019 ist um 11:00 Uhr, der Einlass ins Fritz-Walter-Stadion erfolgt ab 9:30 Uhr. Es ist eine Versammlungsdauer von mehreren Stunden bis in den späten Nachmittag hinein zu erwarten - oder noch länger.

Die komplette Tagesordnung der AOMV und JHV 2019:

1. Begrüßung

2. Totengedenken

3. Berichte von Vorstand, Aufsichtsrat und Rechnungsprüfer des Vereins sowie Bericht der Geschäftsführung der 1. FC Kaiserslautern Management GmbH
a) Bericht des Vorstands mit Vortrag des Jahresabschlusses zum 30.06.2019
b) Bericht der Rechnungsprüfer
c) Bericht der Geschäftsführung der 1. FC Kaiserslautern Management GmbH über das Geschäftsjahr 2018/19 und Ausblick auf das Geschäftsjahr 2019/20
d) Bericht des Aufsichtsrats
e) Aussprache zu den Berichten

4. Berichte der Abteilungen
a) Berichte der Abteilungen
Anmerkung: Die Berichte der Abteilungen werden in einer gesonderten Broschüre zur Jahreshauptversammlung abgedruckt sein und werden während der Mitgliederversammlung nicht vorgetragen.
b) Aussprache

5. Entlastung des Vorstands für das Geschäftsjahr 2018/2019

6. Entlastung des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2018/2019

7. Ergänzungswahl des Aufsichtsrats bzw. - soweit erforderlich - Neuwahl des Aufsichtsrats

8. Mitgliederanträge auf Änderung der Satzung
a) Beratung und Beschlussfassung über den Mitgliedsantrag zur Änderung von Art. 7 Abs. 3 der Satzung gemäß Anlage

9. Ggfls. Beschlussfassung über die Aufnahme von bis zum 18.11.2019 gestellten Mitgliederanträgen auf Ergänzung der Tagesordnung gemäß Art. 9 Abs. 5 der Satzung (Vorab für registrierte Mitglieder anonymisiert veröffentlicht unter https://www.fck-shop.de im Submenüpunkt Jahreshauptversammlung 2019)

11. Ggfls. Beratung und Beschlussfassung über die sachliche Behandlung der Tagesordnungspunkte, die gemäß TOP 10 in die Tagesordnung aufgenommen wurden

12. Beratung und Beschlussfassung über die Ergänzung der Tagesordnung aufgrund von Dringlichkeitsanträgen gemäß Art. 9 Abs. 6 der Satzung

13. Ehrungen

14. Verschiedenes

15. Schlusswort

Quelle: Der Betze brennt


Weitere Links zum Thema:

- Chronologie im DBB-Forum: Aufsichtsrat zurückgetreten - JHV wird verschoben
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Thomas » 16.10.2019, 17:08


Hinweis des Moderatoren-Teams:

Trotz aller verständlichen Emotionen rund um die vereinspolitischen Themen beim FCK bitten wir Euch, in der Forumsdiskussion sachlich und konstruktiv zu bleiben!

:danke:
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Rheinteufel2222 » 16.10.2019, 17:19


Bis zum 1.12.2019 (falls es bei dem Termin bleiben sollte, nicht dass der auch nochmal verschoben wird) sind es noch sechs ein halb Wochen. Das ist beim FCK eine Ewigkeit. Da fließt noch viel Wasser den Rhein hinunter. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass der November noch einmal ein ziemlich wilder Monat wird.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon SEAN » 16.10.2019, 17:23


Also eine Außerordentliche Mitgliederversammlung.

Darf ich da mal die bescheidene Frage stellen, wann dann die turnusmäßige Jahreshauptversammlung stattfinden soll? Dazu muß doch normalerweise der neu gewählte Aufsichtsrat einladen. Also geht die Einladung frühestens am 01.12. raus, da bleibt nur noch der 29.12., das wäre dann genau auf den Tag 4 Wochen.

Gibt die Satzung eine Verschiebung in den Januar her?
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Lonly Devil » 16.10.2019, 17:24


Schön, dass jetzt ein Termin festgelegt wurde. Dadurch geht dem 1.FCK nicht noch mehr wichtige Zeit verloren.
Die knapp sieben Wochen, bis zum Termin, könnten auch so noch manches Handycap mit sich bringen. :oops:


Wird der, an die Mitgliederversammlung abgegebene, Antrag zum Vereinsausschluss von Hr. Banf auch auf der Tagesordnung stehen?
Darüber sollte ja bei der "nächsten" Mitgliederversammlung abgestimmt werden. 8-)
Zuletzt geändert von Lonly Devil am 16.10.2019, 17:38, insgesamt 1-mal geändert.
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0
B.Schommers, willkommen im Abstiegskampf von Liga 3



Beitragvon Ronsen » 16.10.2019, 17:27


Frechheit bei aller Liebe.
6 Wochen noch den scheiss ertragen.
Denke wurde extra wieder auf zeit gespielt.
Ist ja schon so komisch gewesen das sie 2 Wochen vor Termin zurück treten.
Und kann mir keiner erzählen das wir kein Termin im November gefunden hätten.
Was die mit unserem Verein gemacht haben, das ist der Wahnsinn.



Beitragvon wuttkefanatiker » 16.10.2019, 17:33


Lonly Devil hat geschrieben:
Wird der, an die Mitgliederversammlung abgegebene, Antrag zum Vereinsausschluss von Hr. Bader auch auf der Tagesordnung stehen?
Darüber sollte ja bei der "nächsten" Mitgliederversammlung abgestimmt werden. 8-)


Da Bader ja Angestellter des Vereins ist und somit kein Mitglied erübrigt sich die Frage ja. Noch entscheidet der Aufsichtsrat/Beirat über die Angestellten des Vereins.
Und ich vermute auch dass über Vereinsausschlüsse wohl eher gewählte Kremien und keine Mitgliederversammlungen entscheiden.



Beitragvon ElferBlock » 16.10.2019, 17:39


Die wichtigsten Kernkompetenzen des nächsten AR scheinen mit faire aufrichtige Kommunikation und echte Teamfähigkeit zu sein ( unabhängig natürlich von den benötigten Fachkompetenzen )! Die Historie mit "Grabenkämpfen", "verlorenen Vertrauen" etc. etc. ist bekannt. M.M.n. ist dies leider zu oft dadurch entstanden, daß in Personenwahl Leute in den AR gewählt wurden die sicherlich alle für den FCK waren, gewisse Kompetenzen hatte, guten Willens waren usw., aber wie zuletzt bei diesem Katastrophen-AR, keine Einheit, mit einheitl Konzept, einheitl Vorstellungen und vor allem einheitl Vorgehensweise. Dies geschah offensichtlich durch massive Defizite in den Kompetenzen Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit, und jeweils der Wille im Team dazu. Hätten diese Kompetenzen ernsthaft vorgelegn, wäre es wie zuletzt zu diesen katastrophalen Verwerfungen nicht gekommen, unabhängig der Ergebnisse. Somit spricht für mich Einiges für die Wahl eines ( hoffentlich ) eingespielten Teams, auch wenn es formal eine Personenwahl ist. Ich selbst kann nicht mitwählen. Bin kein Mitglied aber seit ca 30 jahren Fan von UNS. Ich kenne die Zukunft auch nicht, aber meine vorsichtige Empfehlung an euch: Wählt dieses Team. LG
“Ein Walter Frosch spielt nur in der A-Mannschaft oder in der Weltauswahl.”
FC Korrekte Drinks, (alter) Block 11



Beitragvon Lonly Devil » 16.10.2019, 17:40


wuttkefanatiker hat geschrieben:
Da Bader ... und keine Mitgliederversammlungen entscheiden.

Sorry, ich meinte natürlich Hr. BANF.
Danke für den Hinweis, habe es geändert. :daumen:
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0
B.Schommers, willkommen im Abstiegskampf von Liga 3



Beitragvon oskarwend » 16.10.2019, 17:40


wuttkefanatiker hat geschrieben:
Lonly Devil hat geschrieben:
Wird der, an die Mitgliederversammlung abgegebene, Antrag zum Vereinsausschluss von Hr. Bader auch auf der Tagesordnung stehen?
Darüber sollte ja bei der "nächsten" Mitgliederversammlung abgestimmt werden. 8-)


Da Bader ja Angestellter des Vereins ist und somit kein Mitglied erübrigt sich die Frage ja.

Er meinte Herrn Banf.



Beitragvon Mac41 » 16.10.2019, 17:44


SEAN hat geschrieben:Also eine Außerordentliche Mitgliederversammlung.

Darf ich da mal die bescheidene Frage stellen, wann dann die turnusmäßige Jahreshauptversammlung stattfinden soll? Dazu muß doch normalerweise der neu gewählte Aufsichtsrat einladen. Also geht die Einladung frühestens am 01.12. raus, da bleibt nur noch der 29.12., das wäre dann genau auf den Tag 4 Wochen.

Gibt die Satzung eine Verschiebung in den Januar her?


schön das einer es noch schneller gesehen hat wie ich.

Es muss eine ordentliche Mitgliederversammlung geben, sie ist durch die Satzung festgeschrieben und sie findet jedes Jahr zwischen 15.10. und 20.12. statt.

Art. 10 - Ordentliche Mitgliederversammlung - Jahreshauptversammlung
Die Jahreshauptversammlung (= ordentliche Mitgliederversammlung) findet jährlich in der Zeit zwischen dem 15.10. und 20.12. statt.



und es gibt eine 2. Art von Mitgliederversammlung:

Art. 11 - Außerordentliche Mitgliederversammlung
Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist unverzüglich unter Wahrung der Vorschriften von Art. 9 Abs. 3 und 4 einzuberufen:
auf Beschluss entweder des Vorstandes oder des Vereinsrates oder des Aufsichtsrates, wobei die zu behandelnde Tagesordnung anzugeben ist;
auf schriftlichen Antrag von mindestens 600 ordentlichen Mitgliedern, der die zu behandelnde Tagesordnung angeben muss und an den Vorstand zu richten ist; sinkt die Zahl der ordentlichen Mitglieder unter 2000, so genügen 5 % der Mitglieder zur Antragsberechtigung.
In Bezug auf Mitgliederanträge auf Ergänzung der Tagesordnung gelten die Abs. 5 bis 8 des Art. 9.


Sind das alles Dilettanten? Oder können sie nicht lesen?
Wahrscheinlich brauchen sie jetzt wieder ein 20.000€ teures Gutachten eines Rechtsanwaltes, das von einem Referendar geschrieben wurde, um den Fehler einzusehen.
Hasta la Victoria - siempre!



Beitragvon betzegeier » 16.10.2019, 17:45


haben die eine Blitzumfrage bei den Mitgliedern gemacht? Wieso sollen die meisten am 1.12. Zeit haben???



Beitragvon Scrooge McDuck » 16.10.2019, 17:47


Der Satzungspapst und Satzungsgott kennt die eigene Satzung nicht. Es muss den Herren doch bewusst sein, dass sie sich mit solchen Laienspielen nicht nur lächerlich sondern auch juristisch angreifbar machen. Wie verzweifelt muss man sein?
Vigilo confido.



Beitragvon Rheinteufel2222 » 16.10.2019, 17:50


Achtung, Achtung, hier kommt eine Verschwörungstheorie:

Nicht, dass diese Satzungsverstöße am Ende Teil eines subtilen Plans sind, um alle Beschlüsse, die auf der Mitgliederversammlung getroffen werden, danach als unwirksam ansehen zu können.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Betze8.1west » 16.10.2019, 17:55


Unsere Satzung ist ja bindend,

Art. 10 - Ordentliche Mitgliederversammlung - Jahreshauptversammlung

Die Jahreshauptversammlung (= ordentliche Mitgliederversammlung) findet jährlich in der Zeit zwischen dem 15.10. und 20.12. statt.


was sagt eigentlich das Amtsgericht und die Finanzkasse dazu dass wir wohl keine JHV dieses Jahr haben werden?

Gibt es da eventuell Strafen bzw ist die Gemeinnützigkeit eventuell gefährdet?

Bin gespannt was den Herren einfällt um die AoMV dann auch abzusagen. Mein Gott gibt es niemanden der denen die Schlüssel abnimmt?
! Einmal FCK - immer FCK !



Beitragvon Rheinteufel2222 » 16.10.2019, 18:01


Da es halbwegs zum Thema passt:

Alleine der 1. FC Kaiserslautern brachte bei seinem Abstieg im Sommer 2018 einen Schuldenberg in Höhe von 17 Millionen Euro mit. In diesem Sommer musste der viermalige deutsche Meister erneut rund zehn Millionen Euro aufnehmen, um die Insolvenz abzuwenden.

https://www.kicker.de/760366/artikel/tr ... der_segen_
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Gypsy » 16.10.2019, 18:03


1. Dezember, viel zu spät. Und das mit voller Absicht.

Mich hat niemand gefragt ob ich am 1. Dezember Zeit hab. Wie kommen die darauf, dass an diesem Tag die meisten Zeit haben? Hat das eine Umfrage in der Whatsappgruppe der 18000 Mitglieder gegeben oder was? Lasst euch nicht veräppeln!

Kein Mensch möchte mehr einen von den Angestellten da oben sehen, jeder möchte nur noch einen Neuanfang. Unfassbar viel kriminelle Energie die sich da auf dem Berg tummelt.



Beitragvon Betzegeist » 16.10.2019, 18:11


Wie erwartet. Ich kann gar nicht ausdrücken wie groß mein Zorn auf diese Bande ist und was ich denen an den Hals wünschen möchte.
de Buhr verp... dich!



Beitragvon Mac41 » 16.10.2019, 18:15


Ja und der Papst kennt weder seinen Katechismus, noch weis er wer für was bei der Dreifaltigkeit zuständig ist.
Zu einer AOMV laden Vereinsorgane ein: der Vorstand oder Vereinsrat oder Ehrenrat,
sowie auf Antrag an den Vorstand 600 Mitglieder mit Unterschrift.

Zur JHV laden Personen ein:
der Aufsichtsratsvorsitzende, oder an 2. Stelle sein Stellvertreter oder an 3. Stelle der Vorsitzende des Ehrenrates.
Hasta la Victoria - siempre!



Beitragvon KuKadlec » 16.10.2019, 18:23


Gypsy hat geschrieben:1. Dezember, viel zu spät. Und das mit voller Absicht.

Mich hat niemand gefragt ob ich am 1. Dezember Zeit hab. Wie kommen die darauf, dass an diesem Tag die meisten Zeit haben? Hat das eine Umfrage in der Whatsappgruppe der 18000 Mitglieder gegeben oder was? Lasst euch nicht veräppeln!

Kein Mensch möchte mehr einen von den Angestellten da oben sehen, jeder möchte nur noch einen Neuanfang. Unfassbar viel kriminelle Energie die sich da auf dem Berg tummelt.



Mich hat auch keiner gefragt - der 1. Advent, na super. Mir hätte es am 10.11. sehr gut gepasst, aber leider war die Einladung nicht gleich mit den Rücktritten rausgegangen (kein organisatorischer Weitblick, sondern fehlender Durchblick?). 17.11. wäre auch noch okay gewesen, die Fruchthalle hätte eine Option sein können und das Ganze wäre terminlich immer noch just in Time machbar.
Ich fand es schon im April / Mai unerträglich, dass Herr Banf offensichtlich keinen zeitnahen Termin ansetzen wollte. Man kann sich dem Gefühl einfach nicht erwehren, dass das Ganze tatsächlich einem Plan folgt. Insofern hilft es leider auch nicht, sich nicht veräppeln zu lassen, weil es kein Handhabe gibt. Oder?! [/quote]



Beitragvon Betze8.1west » 16.10.2019, 18:45


Solangsam steigt der Zorn in mir ins Unermessliche.

Uns läuft die Zeit weg und aufm Berg wird immer weitergewurschtelt.

Wo sind die ganzen Quertreiber die sooo unerbittlich gegen eine AoMV geschrieben und geschrien haben?

Was ihr damit bezweckt habt zeigt sich heute deutlicher als jemals zuvor, der Verein steht am Abgrund und ihr steht lachend daneben. :kotz:

Wären die 600 Mitglieder zusammen gekommen und es hätte eine AoMV stattfinden können, wären die ... schon Geschichte und es könnte an der Zukunft, bzw der Rettung des Vereins gearbeitet werden.

Abwahl = sofortige Ablösung
Rücktritt = kommissarische Tätigkeit

kann jeder seine eigene Interpretation finden

Bis 01.Dez ist noch lange Zeit, viel Zeit um den Verein dahin zu bringen wo ihn meiner Meinung nach einige Leute gerne hätten ... :kotz:
! Einmal FCK - immer FCK !



Beitragvon Betzebayer » 16.10.2019, 18:55


Sorry ich verstehe den Ärger aber warum jetzt?
Seit 09.10 stand doch fest das die JHV nicht vor ende Nov. anfang Dez. stattfinden wird. Das wurde doch sofort so kommuniziert und stand auch in der Rheinpfalz!



Beitragvon Mephistopheles » 16.10.2019, 18:57


Ronsen hat geschrieben:Frechheit bei aller Liebe.
6 Wochen noch den scheiss ertragen.
Denke wurde extra wieder auf zeit gespielt.
Ist ja schon so komisch gewesen das sie 2 Wochen vor Termin zurück treten.
Und kann mir keiner erzählen das wir kein Termin im November gefunden hätten.
Was die mit unserem Verein gemacht haben, das ist der Wahnsinn.


Man verzögert so lange, wie es nur geht! Natürlich wäre ein November-Termin machbar gewesen. Wenn man gewollt hätte. Man wollte eben nicht. Die Frage ist, ob man noch irgend etwas ausheckt! Doch noch ein Team Becca? Eine Propaganda-Initiative? Oder will man "Leichen im Keller" verschwinden lassen? :o



Beitragvon Miggeblädsch » 16.10.2019, 19:00


Alles was recht ist, aber die Sache gerät so langsam zur Augsburger Puppenkiste. Man muss ja schon beinahe froh sein, dass es nicht der 24.12. geworden ist....
Lasst euch nicht verarschen!



Beitragvon Lonly Devil » 16.10.2019, 19:09


Bei denen ist der 1. April.



JEDEN TAG! :shock:
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0
B.Schommers, willkommen im Abstiegskampf von Liga 3




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 44 Gäste